Platon_Cave_Sanraedam_1604

Purer islamistischer terroristischer Racheakt in Paris auf die Redaktion des Satiremagazins Charlie Hebdo – oder Sting Operation, bzw. Verdeckte Operation?

Hinweis: Das Laden dieses Beitrags dauert aufgrund des Umfangs der darin eingebundenen Medien einige Sekunden

(Anm.: Aktualisiert 11. , 12., 13., 14., 15., 16., 17., 18., 19., 20., 22., 27. Januar 15)

Inhaltsverzeichnis

Platon_Cave_Sanraedam_1604Höhlengleichnis, Platon. (zur Vergrößerung Bild anklicken)

Anm.:

Umsetzung auf heutige Verhältnisse:

Die von betreffenden missbrauchenden Machthabern nicht hinterblickbare vorgegebene Schattenwelt (durch betreffende Politiker und Mainstreammedien, insbesondere durch Rundfunk verdrehte Realität) wird von den Gefangenen der Höhle (von der regierten Bevölkerung in der Zwangsjacke des betreffenden Systems) als Wirklichkeit wahrgenommen. Sie glauben das Falsche, ohne das wissen zu können.

 

Vorwort

Als allererstes gleich vorweg: vom Autor dieses Beitrag wird solch ein Akt – gleich welcher ‘Natur’ entspringend – verurteilt, er trauert mit um all die von den Tätern ermordeten Menschen, und den Angehörigen aller von den/durch die Täter Geschädigten spricht er sein Beileid aus.

Das ergibt sich schon aus rein humanistischen Gründen. Einen oder mehrere Menschen umzubringen und schwer zu verletzen, weil diese (religiös) beleidigt haben, das kann natürlich nicht anders bezeichnet werden als extrem überreagierend, ist somit unverhältnismäßig. Die Frage aber ist, ob diese religiösen Beleidigungen überhaupt der Hintergrund für diese Tat sind. Dazu weiter unten mehr (Anm.: wer die ganzen Zusammenhänge um die Angelegenheit Charlie Hebdo und die aktuelle Weltsituation ganz verstehen will, der sollte sich durchaus die Mühe machen diesen längeren Beitrag und die weiterführenden Links am Schluss durchzuarbeiten, was sicherlich einige Zeit in Anspruch nimmt, dafür aber zu umfangreichem Bewusstsein darüber führt).

Zunächst einmal: Es gibt weitere Gründe, die den Autor dazu veranlassen seine Meinung dazu zu äußern. Er erinnert sich an ein Gespräch mit einem Bekannten (ein Deutscher), der ‘Verständnis’ für Menschen äußerte, die einen Amoklauf begingen oder begehen wollen. Für den Autor dieses Beitrags war dieser Mensch speziell dahingehend kurzsichtig, selbstverschuldet eigenfrustriert argumentierend und aufgrund seiner persönlichen Arroganz auch nicht zu anderem Denken zu bewegen, womit nicht gesagt ist, dass davon ausgegangen wurde, dass der Bekannte selbst Amoklauf begehen wolle oder irgendwann begehen würde, denn dies lehnt er ab, er hat nur ‘Verständnis’ für andere, die das in (aus seiner Sicht) aussichtsloser Situation tun.

Dem Autor dieses Beitrags wurde vor vielen Jahren aus politischen Hintergründen etwas schwerwiegendes angetan, wogegen er nicht ankommen konnte und er hat, als die Angelegenheit akut war, selbst reiflich lange (während der ersten der zwei Internierungen) darüber nachgedacht, ob er sich auf irgendeine Weise rächen solle an irgendeinem oder mehreren der dafür Verantwortlichen. Er kam letztlich zu dem Schluss, dass er nicht so sein will wie jene, die seine und andere Personen zu ihren sadistischen miesen Zwecken missbrauchen, psychisch durch entsprechenden Terror mit den Versuch ihn zum Suizid zu treiben (der nämlich also auch aggressiv sein kann, Psychoterror eben), physisch durch zwei Internierungen, die insgesamt fast fünf Jahre dauerten. Nicht so sein zu wollen wie diese Missbraucher, das ist es was den Autor dieses Beitrags von diesen Menschen unterscheidet. Menschen erkranken nicht psychisch von selbst oder aus sich heraus. Es ist das Umfeld, welches psychische Krankheiten erzeugt. Es gibt grob gesagt zwei verschiedene Sorten von psychisch erkrankten Menschen, erstens die, die leider damit nicht zurecht kommen oder daran zugrunde gehen (zumeist betreut) und deshalb in besonders schwierigen Einzelfällen bis zum äußersten gehen können (Suizid, erweiterter Suizid, Amok), oder die, die damit soweit zurecht kommen, dass sie noch alles auf die Reihe kriegen. Zu letzteren gehört der – unbetreute – Autor dieses Beitrags. Das hat einen bestimmten Grund: Die meisten Menschen kommen nicht damit klar, dass sie sich nicht wehren können beispielsweise gegen behördlichen Psychoterror, es gibt viele weitere Beispiele, zum Beispiel familiäre oder gesellschaftliche Probleme, sie einzeln zu benennen würde den Rahmen des Beitrags sprengen. Der Autor realisierte jedenfalls irgendwann (stellte durch Folgegeschehnisse fest), dass jene, welche  mit vollem Bewusstsein andere missbrauchen,  irgendwie, irgendwo, irgendwann ihr Fett zurück kriegen, ohne dass man selbst etwas dazu tun müsste. Das kommt von ganz alleine. Sie ziehen es an sich ran, weil sie es geben. Das ist ein unweigerliches Naturgesetz. Das hat der Autor dieses Beitrags im Laufe seines Lebens erfasst. Niemand entgeht den Auswirkungen seines Tuns. Das trifft sogar Menschen, die aus Unerfahrenheit oder durch Verleitung unwissentlich Fehler machen und dann kommt es darauf an, den Fehler zu erkennen und nicht zu wiederholen um wieder mit sich selbst klar zu kommen, das heißt: um sich nicht mehr falsch beeinflussen zu lassen.

Der Autor dieses Beitrags ist der Auffassung, dass solche extremen Probleme – und Probleme überhaupt – nicht aggressiv, sondern durch Diskussion zum Verständnis gebracht werden müssen (nicht zu verwechseln mit unmittelbar notwendiger Selbstverteidigung in Notsituationen oder mit durch langwierige Psychoterror-Stresssituation entstehende Reaktionen, die eben entsprechend berücksichtigt werden müssen), wodurch dann entsprechende Wandlung erfolgen kann. Solche massenmörderischen Racheakte und Amokläufe bringen dann auch die Verschärfung der Einschränkung der Freiheitsrechte (warum sollte ein hassfreier Mensch das wollen?! – zu Hass wird man gebracht und gleichzeitig kann man Hass selbst abbauen, man muss sich nur ausreichend damit auseinandersetzen, was zu Hass führt und erkennen, dass Hass keinen Frieden bringen kann, sondern den Krieg in Gang hält und sogar ausweiten kann), was sich die kriminell unbeschränkt kapitalistischen, weltimperialistisch terrorisierenden, genozidal mentalisierten nord-westlichen Demokratievernichterregimes dann nämlich als Vorwand zunutze machen, die nämlich daran interessiert sind, die ‘eigenen’ Bevölkerungen zunehmend kontrollieren und unterdrücken zu können (es macht einfach auch keinen Sinn, denen durch Terror oder Amoklauf dabei zu helfen), weil die Kluft zwischen arm und reich ständig und schneller wachsend größer wird und somit Aufstände zu erwarten sind gegen das System. Wobei bei aller staatlicher Unterdrückungsmöglichkeiten dennoch offen bleibt, wer zum Schluss obsiegen würde, denn wenn die Masse der Bevölkerung einmal abgeht, dann nutzt selbst die größte Armee nix mehr. Darum versuchen die Systembeherrscher die Bevölkerungsgruppen gegeneinander aufzuwiegeln, damit sie sich nicht gegen das Regime wenden: ‘Wenn sich zwei streiten freut sich der Dritte‘. Simple leicht zu durchschauende Technik, oder Strategie.

Dazu werden solche Geschehnisse wie islamistischer Terror (der hauptsächlich ein Produkt des weltimperialistisch terrorisierenden US-Regime und des ebensolchen Zionismus ist) dann auch als Kanalisierung der Frustration der Bevölkerung genutzt um abzulenken von der eigentlichen Ursache, von den  ressourcenräuberischen, kriminell unbeschränkt kapitalistischen, weltimperialistisch terrorisierenden, genozidal mentalisierten nord-westlichen kriegsgeilen Demokratievernichterregimes, die nicht bereit sind zu wandeln, weshalb die Terror erzeugen um das als Vorwand zu nehmen weiter so zu machen, statt endlich zu wandeln.

Ganz klar ist, dass natürlich aus der westlichen nicht-muslimischen Bevölkerung keiner möchte, dass der Westen islamisiert wird (und das wird ganz sicher auch nicht so weit kommen), das muss ganz klar gesagt werden, weil das gar nix besonderes oder schlimmes ist, genauso, wie islamische Staaten auch nicht verwestlicht werden wollen, was auch nix besonderes und nix schlimmes ist, denn das ist kulturell und territorial bedingt deren Sache. Wie alles andere muss auch Demokratie Grenzen kennen, nämlich dann, wenn Kulturen in ihrer Existenz bedroht werden durch falsche Politik und falsch berichtende Mainstreammedien (Kultur und Demokratie also nicht zu verwechseln mit kriminell unbeschränktem Kapitalismus und daraus resultierendem terrorisierenden, genozidal wirkenden Weltimperialismus). Ein demokratischer Staat muss natürlich grundsätzlich Frieden, Gesundheit und kulturellen Erhalt zur Grundlage haben, darf also Unfriedenstiftung, Unruheerzeugung, Krankheitsförderung und kulturelle Untergangsmöglichkeit nicht implizieren. Es geht ja nicht darum, dass die Kulturen einen genozidalen Ego-Kampf betreiben sollen (siehe: ‘Kampf der Kulturen‘, Anm.: in dem US-gesteuerten Wikipedia-Artikel ist ganz am Schluss ein Hinweis auf das US-gesteuerte Avaaz, der Autor dieses Beitrags empfhielt Avaaz zu ignorieren, siehe hier: WARNUNG VOR avaaz.org!) bis dass nur noch eine Kultur übrig ist (was eh nicht funktionieren kann, sondern zwangsläufig apokalyptisch enden müsste), sondern es geht eben darum, dass alle Kulturen friedlich, gesund und somit zufrieden ko-existieren und also überleben können.

Zu überlegen gegeben werden muss aber ganz sicher, dass beleidigende Provokationen (also nicht zu verwechseln mit realgetreuen Feststellungen) gegen Religionen, gegen religiöse Menschen natürlich als aggressive Provokation aufgefasst werden, insbesondere – und das ist global kein Geheimnis – bei Angehörigen der islamischen Religion, von denen einige wenige dazu neigen massenmörderische Racheakte auch außerhalb ihres Territoriums zu begehen wenn sie dazu getrieben werden, allerdings nämlich zumeist von Dritten dazu provoziert. Dies deshalb, weil die nord-westlichen Regimes in islamischen Staaten stets Unruhen erzeugen, Unfrieden stiften, um Kriege gegen islamische Staaten betreiben zu können, um daran zu profitieren, was Islamisten natürlich immer noch nicht dazu berechtigt im Westen terroristische Racheakte zu begehen, nämlich gegen die von den nord-westlichen Regime missbrauchten Bevölkerungen.

Die Frage kann also gestellt werden, aus welchem Grund solche aggressiven Provokationen wie religiös  beleidigende “Satire” (religiöse Beleidigung ist KEINE Satire) produziert wird in westlichen Staaten, wenn man doch weiß, wie darauf reagiert werden kann. Diese religiöse Beleidigungen, mit der terroristische Racheakte provoziert werden können, dann in den Mainstreammedien als “demokratisch” und ‘satirisch’ darzustellen ist einfach, aber nicht echt korrekt, denn das wird nicht das Problem lösen, sondern allenfalls verstärken.

Das macht den Eindruck, als wird das gemacht, um weitere terroristische Racheakte zu bekommen, die dann als Vorwand herhalten müssen, zur weiteren Durchsetzung der Kriegsstrategie gegen islamische Staaten, somit ein Teufelskreislauf, der nicht überwunden werden kann, wenn es zu keiner Lösung kommt.

Dass auch die Redaktion eines Satiremagazin zu solch religiös beleidigenden Verhalten hin lanciert werden kann, das ist spätestens klar, seit bekannt ist, dass die hemmungslos verlogenen, verkommenen nord-westlichen Mainstreammedien von der ebensolchen nord-westlichen Politik gesteuert werden, um die Zustimmung der nord-westlichen Bevölkerungen zu erschleichen beispielsweise auch zur kriegtreiberischen Politik gegen die Russische Föderation.

War das nun ein terroristischer Racheakt in Paris auf die Redaktion des Satiremagazins Charlie Hebdo?

Ja ganz sicher, nur, es ist nicht klar, wer wirklich dahinter steckt.

‘Allah Akbar’ sei gerufen worden, ‘Wir haben den Propheten gerächt’ sei gerufen worden´, angeblich sei ein Bekenntnis zu ‘Al Qaida’ vernommen worden. Nun, das mag sein, stellt aber noch nicht sicher, dass es echte Islamisten waren, oder ob es Islamisten gewesen sind, die nicht von nord-westlichen oder israelischen Geheimdiensten dazu lanciert wurden. Die Professionalität, welche die Bande an den Tag legte und deren Kleidung und Waffenausstattung, sowie deren mehrfacher Autowechsel deuten darauf hin, dass es keine gewöhnlichen Islamisten waren.

Mehr Interesse an so was haben Personen, die daran profitieren, die nord-westlichen Regimes und das israelische Regime. Weniger, oder gar kein Interesse an so was haben natürlich Personen, die da überhaupt nicht dran profitieren können, sondern sich als Kultur nur noch mehr Ärger damit machen und das wären Muslime oder Islamisten.

US-Regime und israelisches Regime sind besonders wütend darüber, dass die Staaten der EU (bisher noch ‘unverbindlich’) den Staat Palästina anerkannt haben und dass Palästina den IStGH (ICC) beitritt. Dieser Beitritt wird vieles zum (berechtigten) Nachteil der nord-westlichen Regimes und des israelischen Regime verändern in der Region.

Die USA bekräftigen ihre Ablehnung des palästinensischen Beitritts zum Internationalen Strafgerichtshof

Damit könnte das Gericht auch Verfahren gegen israelische Politiker oder Soldaten einleiten, denen Kriegsverbrechen oder Verbrechen gegen die Menschlichkeit in den besetzten Palästinensergebieten vorgeworfen werden.

Die USA hatten letzte Woche gegen eine palästinensische Resolution zur Beendigung der israelischen Besatzung in den Palästinensergebieten gestimmt.

Nachtrag:

Internationaler Strafgerichtshof kündigt Voruntersuchung zu israelischen Kriegsverbrechen an

Das Regime (Imperium des Chaos) der Staaten der USA und die Regimes der Staaten der EU erkennen demokratisch gewählte Regierungen nicht an, versuchen diese zum Sturz zu bringen, oder Chaos zu stiften, um sich damit Kriegsvorwände zusammen zu schustern. Seit Libyen gelingt das nicht mehr weil die Russische Föderation und China sich im UN-Sicherheitsrat dagegen stellen und deshalb sind diese kriminell unbeschränkt kapitalistischen, weltimperialistisch terrorisierenden, genozidal mentalisierten, weltkriegsgeilen nord-westlichen Demokratievernichterregimes wütend.

Afghanistan wurde angegriffen, weil Afghanistan kaum industriell erschlossen war. Jetzt wird dort Öl gefördert, daran profitieren am meisten die nord-westlichen Demokratievernichterregimes und Heroin wird dort produziert, um gegnerische Staaten der nord-westlichen Demokratievernichterregimes zu zermürben. Alles wegen den und unter der Kontrolle der nord-westlichen ressourcenraubkriminellen Demokratievernichterregimes.

Al Qaida wurde von US-Regime aufgebaut um Russland in Afghanistan zu bekämpfen, die Taliban wurden von US-Regime aufgebaut, um einen Kriegsvorwand zu haben. 9/11 wurde vom US-Regime lanciert, um einen Vorwand zu haben den Islam als globale Terrorgefahr vorzugaukeln, um dann seriell völkerrechtswidrige Angriffskriege gegen islamische Staaten zu begehen. Irak wurde angegriffen, um günstig an Öl zu gelangen und um den nord-westlichen Absatzmarkt zu vergrößern. Libyen wurde aus denselben Gründen angegriffen, aber insbesondere weil Libyen für den nord-afrikanischgen Raum danach strebte, eine Währungsunion unabhängig vom Dollar einzuführen.

In der ganzen Zeit entstand durch Förderung des US-Regime der zunehmende innere islamische Terror, bis hin zum jetzigen IS, den die nord-westlichen Regimes dazu missbrauchen syrische Industrieanlagen zu bomardieren, um Syrien zu zerstören, weil die nord-westlichen Regimes die demokratisch gewählte und von den nord-westlichen Demokratievernichterregimes unabhängig bleiben wollende Regierung schlichtweg ignorieren (!), weshalb diese Demokratievernichterregimes in aller Öffentlichkeit zugegeben auch oppsitionelle Kräfte in Syrien unterstützen, die allerdings den syrischen Staat terrorisieren, was den syrischen Staat vernichten soll, damit die nord-westlichen Regimes und das israelische Regime Zugriff auf die Ressourcen Syriens bekommen und ihre Absatzmärkte vergrößern können und Pakistan, Iran und die Russische Föderation, China und Indien schwächen können. Bei all dem geht es den kriminell unbeschränkt kapitalistischen, weltimperiaklistisch terrorisierenden nord-westlichen Demokratievernichterregimes vor allem auch darum zu versuchen, den Staat Palästina zu verhindern, Pakistan und Iran zu zerstören, Russland, China und Indien zu verdrängen, zu schwächen und zu zerschlagen. Weil die das wissen, konsolidieren die sich auf allen Ebenen, so dass es für die nord-westlichen Regimes und für das israelische Regime immer schwieriger wird, ihre inhumanen Ziele durchzusetzen.

Verdächtig ist, dass dieser Anschlag in Paris genau zu einem Moment stattfand, in dem eine Redaktionskonferenz abgehalten wurde, bei der ausnahmsweise viele Redakteure und Zeichner (so N24) zugegen waren und das “zufällig” (es existiert kein Zufall) auch noch an dem (heutigen) Tag an dem von dem (religiös beleidigenden) Satireblatt der neueste Roman des französischen Autors Michel Houellebecq vorgestellt wurde, der darin die Machtübernahme durch einen muslimischen Präsidenten in Frankreich im Jahr 2022 beschreibt, ebenso verdächtig ist dass dieser Anschlag genau zu dem Zeitpunkt stattfindet in dem in BRD ein Staatsbesuch eines Politikers eines nazifaschistischen Regimes (Ukraine) stattfindet, welches vom BRD-Regime politisch und finanziell unterstützt wird. Dieser Anschlag lenkt also auch davon ab.

Es kann also die Frage gestellt werden, ob eine solch professionell vorgehende Bande (oder das Duo, denn der jüngste scheint mehr oder minder unbeteiligt zu sein am Anschlag selbst) wirklich echte islamische Terroristen sind und wenn ja, ob sie vom US- oder israelischen Geheimdienst dazu lanciert wurden, denn warum um alles in der Welt sollte eine islamische Organisation ihre Situation im Nord-Westen verschlimmern, genau zu dem Zeitpunkt wo doch offensichtlich ist, dass im Nord-Westen zunehmend auch innerhalb der Bevölkerung (gesteuert durch dies begünstigende Politik und Mainstreammedien) mobil gegen den Islam gemacht wird, der im Nord-Westen eh nix auszurichten vermag?!

Verdächtig ist auch, dass die drei vermummten Tatverdächtigen identifiziert worden seien. Man kannte also ihre Identität schon vorher? Woher wusste man wer die zwei Maskierten sind? Einer habe seinen Ausweis im Fluchtauto hinterlassen? – ja wer glaubt das denn? – wer raubt ne Bank aus und legt seinen Ausweis dahin?

Das erinnert an die krasse Geheimdienst-Lüge, bei 9/11 wäre beim WTC ein Pass eines Entführers gefunden worden.

Was lernt man daraus? Bei false-flag-operations hinterlassen angebliche Terroristen üblicherweise (angeblich) Ausweise und Pässe (ganz unten mehr dazu).

Wurde der jüngste dazu lanciert sich zu stellen, indem ihm gesagt wurde, dass er dann keine oder kaum Strafe zu erwarten hätte? Woher wusste man überhaupt wer der jüngste ist? – aus sozialen Netzwerken? – hat da einer aus den sozialen Netzwerken seine eigene Identität mit angegeben, oder waren die anonym?

Es seien zwei Brüder (34, 32) und eine weitere Person (18). Alle drei hätten die französische Staatsbürgerschaft, also Franzosen, seien Syrienrückkehrer.

Das ganze scheint doch sehr der gerade entstandenen von Politik und Mainstreammedien geförderten PEGIDA in die Hände zu spielen, was im Sinne der Politiker ist, die mit ihrer kriegerischen Politik zwar ‘Flüchtlinge’ produziert, die den von dieser Politik produzierten ‘Flüchtlingen’ aber nicht helfen will, weil das – im Gegensatz zu Krieg gegen islamische Staaten – kein Geld bringt, sondern Geld kostet. Das alles sieht so aus, als stecken nord-westliche und israelische Geheimdienste dahinter, die das alles lanciert haben, weil die nord-westlichen Regimes und das israelische Regime daran kapitalistisch und weltimperialistisch profitieren wollen.

Angefangen hatte es mit der Salafisten-‘Polizei’, die von einem Deutschen Muslim gesteuert wurde. Wurde dieser deutsche Muslim von irgendeinem Geheimdienst dazu lanciert, möglicherweise ohne das selbst erfasst zu haben? Es war doch völlig klar, dass allein schon die anmaßende intelligente Wortverknüpfung Salafisten-‘Polizei’ die deutsche Bevölkerung auf die Barrikaden bringen würde. Da soll kein lancierender Geheimdienst hinter stecken?

HOGESA (Hooligans gegen Salafisten) war die unmittelbare Antwort auf die Salafisten-‘Polizei’.

PEGIDA (Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes) ist die leicht entschärftere (‘moderater erscheinen sollende’) Version. Nachtrag: Auch wieder so eine intelligente Namensgebung, in BRD konstruiert und gleich auf Europa bezogen. Da soll kein lancierender Geheimdienst hinter stecken?

Und jetzt wie dazu gerufen, passend dazu dieser viele Fragen aufwerfende Anschlag in Paris.

Die zwei Täter kamen zu einem dreifach wirksamen Zeitpunkt, traten professionell auf, waren vermummt, verschwanden professionell und dennoch ist ihre Identität bekannt geworden? Überaus offensichtlich, dass da irgendwas faul ist.

Das ganze sieht nach einer künstlich lancierten systematischen umfangreichen Propagandaaktion aus.

Es kann auch daran erinnert werden:

Verschwörungstheorie: War Merah ein Informant des Geheimdienstes?

Mohammed Merah – Ich bin unschuldig

Es kann auch daran erinnert werden:

Der politische Missbrauch der jüngsten „Terrorverschwörung“

Einen Tag nachdem die CIA am Dienstag bekannt gegeben hatte, einen Versuch von Al-Qaida vereitelt zu haben, ein Passagierflugzeug in die Luft zu sprengen, haben amerikanische Regierungsvertreter enthüllt, dass der Attentäter in Wirklichkeit ein Informant der CIA und des saudischen Geheimdienstes war.

Es kann auch daran erinnert werden:

Obama: ‘Jedesmal wenn unschuldige Menschen durch Bomben sterben, handelt es sich um Terror.’

Anm.: Damit wurde also ganz weltöffentlich erklärt, dass so genannter ständig wiederholter ‘Kollateralschaden’ somit also in Wirklichkeit ständiger Terrorismus ist, neben der Tatsache, dass Menschen einfach getötet werden, ohne jegliches Gerichtsverfahren (in manchen Staaten existiert keine Todesstrafe), was in Wirklichkeit Mord ist, serieller Mord.

Es kann auch daran erinnert werden: illegale US-Gefangenenlager, US-Folter von Gefangenen

Es kann auch daran erinnert werden: Colateral murder

Es kann auch daran erinnert werden: (Stay-Behind, Gladio)

Der Bombenleger-Prozess in Luxemburg

Stay-Behind (Ursprung): die US-Einmischungs-Netze

Es kann auch daran erinnert werden:

Weiterer Skandal für USA: Beschuldigter im angeblichen Mordkomplott weist Vorwurf zurück

Inszeniertes Mordkomplott

Iran reagiert auf Schuldspruch gegen Iraner im Fall des Mordkomplotts gegen saudischen Botschafter

Es kann auch an den regimedeutschen Vertuschungsprozess des NSU-Prozess erinnert werden.

Es kann auch daran erinnert werden:

Weiter deutsche Ausbildung von Polizisten in Mexiko

Es kann auch noch eben kurz dieses speziell regimedeutsche sadistische Spektakel ins Bewusstsein gerufen werden:

Ukrainische Hackergruppe CyberBerkut legt Bundestag.de lahm

… Sie fordern den Stopp jeglicher Unterstützung für Kiew.

… Der Premierminister Arsenij Jazenjuk hofft einen Multi-Milliarden-Kredit von der EU und vom IWF zu bekommen. Offensichtlich wird dieses Geld verschwendet werden. Yatsenyuk braucht Geld um den Krieg zu verlängern und nicht um die kollabierte Infrastruktur unseres Landes wieder aufzubauen. Dieser Krieg hat schon tausende Leben gekostet und Yatsenyuk wird mehr töten für euer Geld!

Darum rufen wir alle Menschen und Regierungen von Deutschland auf die finanzielle und politische Unterstützung des kriminellen Regime in Kiew zu stoppen, die diesen blutigen Bürgerkrieg losgetreten haben.

Doch was geschieht? Das deutsche Regime unterstützt das nazifaschistische ukrainische Terrorregime politisch und finanziell. Es hat sogar gerade Jazenjuk zu einem Staatsbesuch empfangen. Merkel als Sprachohr des deutschen Demokratievernichterregime ‘lobt‘ dabei sogar ‘die‘ (angeblichen) ‘Demokratiebestrebungen der Ukraine‘ (!!). Soll das ein Witz sein? – das ist waschechter Satanismus, allerhöchste Perversion! Der Anschlag in Paris lenkt dann auch genau davon ab.

Bitte genau hinhören im folgenden Video: Merkel begrüßt diesen für die ‘zivilen’ und militärischen Massenmorde an der prorussischen Bevölkerung in Ukraine mitverantwortlichen Nazifaschist wahrhaftig: ‘ganz herzlich‘ (! – sic!).

Ukrainischer Premier in Berlin – Er bedankt sich beim deutschen Steuerzahler und will mehr Geld

In einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Kanzlerin Angela Merkel bat der ukrainische Premier Arsenij Jazenjuk um mehr Geld, bot die ukrainische Energieinfrastruktur zum Verkauf an und machte nochmal klar, wer der ewige Böse und Alleinschuldige in der Ukraine-Krise ist.

“Jaz” in Berlin – Er bedankt sich beim deutschen Steuerzahler und will mehr Geld

Das deutsche Regime sichert dem ukrainischen Regime weitere politische und finanzielle Unterstützung zu und dieser nazifaschistische Terror-“Jaz” bedankt sich bei den deutschen Steuerzahlern, diese Dreistigkeit muss man sich mal vorstellen. Und will auch noch mehr Geld…

Die zwei bleiben bei ihren Realitätsverdrehungen: “Russischer Terror, Russische Aggression und Annexion der Krim“.

Das nicht etwa durch Revolution, sondern durch vom US-Regime finanzierten und von Regimes der Staaten der EU, insbesondere vom deutschen Regime ignorierten Staatsstreich illegitim an die Macht gelangte ukrainische massenmörderische nazifaschistische Terrorregime ist der Aggressor und die Bewohner der Krim, die damit natürlich und vollkommen berechtigt nicht einverstanden sind, haben sich deshalb vollkommen berechtigt unabhängig erklärt und per überdeutlicher Volksabstimmung – also vollkommen demokratisch – wiedervereinigt mit Russland. Das und nichts anderes ist die simple pure reine Wahrheit. Gegen die durch Verrat entstandene Wiedervereinigung Deutschlands scheint niemand was zu haben, auch nicht gegen die undemokratisch ohne Volksentscheid erfolgte Separation des Kosovo.

Und was hat wohl einen sich nicht im Zaum halten könnenden Breivik hervorgebracht? Etwa nicht die  nord-westliche mainstreammediale Hetzkultur gegen Kommunismus und gegen Islam?

Alles in Allem nicht nur mehr verdächtig, sondern schlichtweg alles sonnenklar.

Präsidenten-Darsteller Hollande ist vermutlich der letzte in der Kette des ‘tiefen Staates’, der die hintergründige Information zu dem Anschlag erhielt (wenn er sie überhaupt erhalten sollte), aber die Präsidenten-Darsteller der nord-westlichen Regimes spielen die ihnen zugeordnete Rolle, weil denen nix anders übrig bleibt. Demokratie existiert nicht, die Bevölkerungen können also nicht helfen, solange nicht, solange sie nicht demokratisch vorgehen, das heißt: solange nicht, solange die Bevölkerungen sich von den kriminell vorgehenden Politikern und von den betrügenden Mainstreammedien belügen lassen und sich deshalb nicht entsprechend widersetzen.

Tiefer Staat

Der Begriff Tiefer Staat … deutet auf eine im Verlauf mehrerer Jahrzehnte gewachsene konspirative Verflechtung von Militär, Geheimdiensten, Politik, Justiz, Verwaltung, Rechtsextremismus und organisiertem Verbrechen (insbesondere Killerkommandos) hin.

Das Wesen des tiefen Staats wird darin gesehen, dass sich im Laufe der Auseinandersetzungen mit den verschiedenen als Bedrohung identifizierten Strömungen innerhalb des Staats Strukturen ausbildeten, die keiner demokratischen Kontrolle unterworfen waren, eine Art Staat im Staate. Diese bedienten sich darüber hinaus teilweise krimineller und radikaler politischer Elemente, wobei die fehlende demokratische Kontrolle letztlich zu einer unkontrollierbaren Deformation und Verflechtung staatlicher Strukturen mit Elementen des Rechtsextremismus und der organisierten Kriminalität führte.

Und es kann auch das eben noch bewusst gemacht werden:

Der kriminell geistesgestörte Jazenjuk

Nachtrag: Anm.: Dieser extrem-kapital-Kriminelle, dieser nazifaschistische Jazenjuk hat bereits viele Morde in der ukrainischen Bevölkerung auf dem – bei dem nicht vorhandenen – Gewissen. Möglicherweise wird dieser extrem-kapital-Kriminelle, dieser Nazifaschist auch die Ursache für weitere Morde an wahr berichtenden Reportern, Journalisten und alternative Medienbetreibern sein, aber es kann prophezeit werden, dass diese allerheftigsten Ekel erregende, extrem-kapital-kriminell-geistesgestörte, extrem-satanistische Massenmörder-Bestie keinen natürlichen Tod sterben  wird.

Nachtrag:

Feuer aus allen Rohren – Ukrainische Streitkräfte eröffnen massive Artillerieoffensive bei Donezk. Kiewer Parlament will auf kriegsunwillige Soldaten schießen lassen

Wie die Agentur 112.ua berichtete, sind die Bataillonskommandeure jetzt ermächtigt, in militärischen Kampfsituationen mit allen Mitteln einschließlich Waffengebrauch »Straftaten wie Befehlsverweigerung, Widerstand oder Bedrohung des militärischen Führers oder Aufgabe von Kampfpositionen« zu unterbinden. Den Entwurf hatten zwei Vertreter der »Volksfront« von Ministerpräsident Arseni Jazenjuk eingebracht, darunter der zum Abgeordneten gewählte Führer eines der Freiwilligenbataillone, Andrij Teteruk. Der Sekretär des ukrainischen Verteidigungsrates, Olexander Turtschinow, hatte zuvor angekündigt, bei der bevorstehenden Mobilisierung von bis zu 100.000 Männern würden vor allem Arbeitslose einberufen, die bei den Arbeitsämtern registriert seien.

Anm.: So ticken die gewissenlosen massenmörderischen weltimperialistisch terrorisierenden Raubkapitalisten: in jeder Hinsicht ausschließlich profitorientiert. Der Präsident dieser Nazifaschisten, Poroschenko, der ist Multimilliardär.

In diesem Kontext den folgenden Artikel betrachtet – sagt das alles über die sadistische Perversion des von den Regimes der Staaten der EU versuchenden Geschichtsrevisionismus:

Polen lädt Poroschenko zu 70-Jahr-Feier der Befreiung von Auschwitz ein

Die Einladung für Russlands Präsident Wladimir Putin bleibt bislang aus. Das Lager, in dem während des Zweiten Weltkrieges rund 1,1 Menschen, größtenteils Juden, den Tod fanden, wurde am 27. Januar 1945 von der Sowjetarmee befreit.

Nachtrag:

Amnesty International wirft Ukraine „wahllosen Beschuss von Wohngebieten“ vor

RT-Reporter Roman Kosarew berichtet über die anhaltenden Kämpfe um Donezk. Seinen Angaben zufolge handelt es sich bei dem gestern beschossenen Krankenhaus, um ein Kinderkrankenhaus, mitten im Zentrum der Stadt. …

Gleichzeitig läuft eine neue Mobilisierungswelle. Bis zu 100.000 Männer und Frauen bis zu 60 Jahren sollen die ukrainische Armee verstärken. Bei nicht Befolgung drohen fünf Jahre Haft.

ARD: Unwidersprochener Geschichtsrevisionismus in den “tagesthemen”

ard

Der ukrainische Ministerpräsident von US-Gnaden weilt derzeit in Berlin, um Geld zu sammeln. Der Westen hat ihn installiert, der Westen muss ihn nun also auch finanzieren – so die Logik. Zur westlichen Propaganda über den als “freiheitliche Revolution” verbrämten, militanten Putsch einer Minderheit in Kiew, gehört bekanntlich das dröhnende Verschweigen der nationalistischen und faschistischen Kräfte, die schon auf dem Maidan den letzten Ausschlag bei der Beseitigung der rechtmäßig gewählten Regierung von Janukowitsch gegeben hatten.

Wie tief faschistisches und revisionistisches Gedankengut in der jetzigen Kiewer Regierung verankert ist, demonstrierte der Ministerpräsident im Interview mit der ARD höchstpersönlich. Dass Moderatorin Atalay nicht einmal in diesem aufgezeichneten Interview Jazenjuks Aussagen hinterfragte, zeigt das ganze Ausmaß der Verkommenheit, Doppelmoral und politischen Agenda bei der ARD.

Ukrainischer Putschist Jazenjuk: Die UdSSR hat die Ukraine und Deutschland überfallen

Jazenjuk: “Deutschland und die Bundeskanzlerin persönlich machen sehr viel, um den Frieden in der Ukraine wieder herzustellen. Und nicht nur in der Ukraine, sondern um die Stabilität in ganz Europa zu gewährleisten. Die russische Aggression in der Ukraine, das ist der Angriff auf die Weltordnung und auf die Ordnung in Europa. Wir können uns alle sehr gut auf den sowjetischen Anmarsch auf die Ukraine und nach Deutschland erinnern. Das muss man vermeiden und keiner hat das Recht, die Ergebnisse des zweiten Weltkrieges neu zu schreiben. Und das versucht der russische Präsident Herr Putin zu machen. Konkret zur Unterstützung: die Unterstützung liegt darin, dass wir einheitlich bleiben.”

Wenn Atalay – gemeinsam mit der gesamten Redaktion, denn es ist ein aufgezeichnetes Gespräch – es zulässt, dass die deutsche und europäische Geschichte auf diese faschistisch-revisionistische Weise neu geschrieben wird, dann zeigt das nur allzu deutlich, welche Kräfte in der ARD mittlerweile tatsächlich das Sagen haben. Dass der Kriegstreiber Jazenjuk, der maßgeblich für den Krieg gegen die Bürger in der Ostukraine verantwortlich ist, im weiteren Verlauf des Interviews die Mär von der russischen Aggression ausbreiten darf, wundert dagegen niemanden mehr, denn das ist seit Monaten Hauptbestandteil deutscher Propaganda.

Anm.: Dieses realitätsverdrehende verbrecherische nazifaschistische massenmörderische kriegstreiberische beim deutschen Steuerzahler Hand aufhaltende geistesgestörte Subjekt wähnt die deutsche Bevölkerung verarschen zu können und auch noch, sich bei der deutschen Bevölkerung mit gespielter Freundlichkeit mit “Dankeschön, auf Wiedersehen” einschleimen zu können und sich gleichzeitig lustig darüber zu machen. Unfassbar wie dumm, falsch und armselig Menschen sein können. Und so was hat den zweithöchsten Posten in einem Staat. Das sagt alles.

Nachtrag: Noch ein Video dazu, gefunden in einem Artikel auf Elynitthria.net Yatz Neonazi-Rethorik und Folgen in Russland und BRD (Danke!)

Text vom Hochlader zu dem Video des Hochladers:

9. Januar 2014:TV Bericht des Russischen Staatsfernsehen über die Ausage von ukrainischem Premierminister Arseni Jazenjuk in der ARD und das Schweigen der deutschen Politiker, die der Regierungskoalition angehören. man muss sich fragen, ob die Deutschen ihre Staatlichkeit tatsächlich vom Dritten Rech fortführen!

Anm: Die Untertitelung ist in der hier eingelassenen Größe des Videos nicht ganz sichtbar. Daher sollte das Video in der Größe maximiert werden (Vollbild).

Skandal-Aussage Jazenjuk und Schweigen der Politik! Führt BRD Staatlichkeit vom Dritten Reich fort?

Experte fordert Jazenjuks Rücktritt nach dessen ARD-Interview

Bundesregierung verweigert Russland Stellungnahme zu Jazenjuks Aussagen bei ARD-Interview

Immerhin hat die ständige Publikumskonferenz der öffentlich rechtlichen Medien mittlerweile Programmbeschwerde, “wegen des unkommentierten Bereitens eines Podiums für geschichtsrevisionistische Darstellungen des ukrainischen Ministerpräsidenten Jazenjuk innerhalb der ARD Tagesthemen vom 07.01.2015″, eingereicht.

Nachtrag:

Das folgende haut nun natürlich dem Fass den Boden raus: EU-Parlament will Volksrepubliken Donezk und Lugansk als Terrororganisation einstufen.

Ukraine: EU-Parlament wird Volksrepubliken Donezk und Lugansk als Terrororganisation einstufen

Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko hat erklärt, dass der Präsident des Europäischen Parlaments, Martin Schulz, ihm gegenüber bestätigte hätte, dass das EU-Parlament die sogenannten Volksrepubliken von Donezk und Lugansk als terroristische Organisationen einstufen werde.

Wolfgang Effenberger: EU-Parlament von US-Kriegsvirus infiziert

(18.1.2015) Man sieht sich an die Resolution 758 des US-Repräsentantenhauses im Dezember erinnert, die einer Kriegserklärung gegen Russland gleichkommt: Das EU-Parlament unterstützt den Kriegskurs der USA mit einer höchst einseitigen Entschließung zur Ukraine am 15. Jänner, die in Mainstreammedien praktisch nicht stattfand. Darin wird der bewaffnete Widerstand von Teilen der Bevölkerung in der Ostukraine gegen den Putsch und seine Folgen als Terrorismus eingestuft; Waffenlieferungen an Kiew werden unterstützt.

Erst beim Einblick in die machtvollen transatlantischen Fesselungen wird die EU-Politik nachvollziehbar. Nun geht es um das, was Zbigniew Brzezinski bereits Ende der 90er Jahre in “The Grand Chessboard” (deutsch: Die einzige Weltmacht) (14) formulierte: Die Beherrschung der eurasischen Landmasse. Dieses Ziel ist seit dem 4. Dezember 2014  offizielle US-Staatsdoktrin, die seit dem 15. Januar 2015 von den europäischen Vasallen kritiklos mitgetragen wird.

Seit Ende 2013 verstößt die Politik von EU-Kommission, Europäischem Rat und EU-Parlament gegen die Interessen Europas und Deutschlands. Erfolgreiche transatlantische Gehirnwäsche? Keineswegs! Wohl eher Unwissenheit, Dummheit oder nur einfach Opportunismus. Die Mehrheit der Abgeordneten scheinen die immanenten Motive und Strategien, die das heutige globale Geschehen antreiben, wohl nicht zu kennen. So haben die Hasardeure – wie vor 100 Jahren –  wieder Konjunktur. Die Mehrheit der europäischen Bürger will zunächst einmal Frieden! Dafür müssten wir nun gemeinsam auf die Straße gehen!

UMFRAGE DAZU:

Wie wirkt es auf den Leser (Seher, Hörer), die Offensichtlichkeit des mainstreammedialen Geschichtsrevisionismus zu erleben und dabei festzustellen, dass tatsächlich Nazifaschismus unterstützt wird?

Ergebnisse ansehen

laden ... laden ...

Paris-Morde: Die Heuchelei der ARD kennt keine Grenzen

Trauer exklusiv für Westjournalisten
Die ARD führt den Chor der Heuchler an: “Abscheulich, barbarisch, brutal.” Nein, hier ist nicht von den ermordeten Zivilisten des Drohnenkillers Obama die Rede; nicht von Gaza; nicht von den Opfern der Faschisten in Kiew – und schon gar nicht von den durch Terroristen ermordeten russischen, libyschen oder syrischen Journalisten. Darüber ist nichts, nichts, nichts dergleichen zuhören.
Die Führungsriege der Herrschenden und die Konzern- und Staatsmedien heucheln sich jedoch heute den letzten Rest Seele aus dem Leib und reden bei den Morden in Paris von einem “Angriff auf die Pressefreiheit”, ja auf uns alle. Welche Pressefreiheit?

Die Frage aber ist…
Wieso der – natürlich jederzeit berechtigte – Aufschrei nur zu hören ist, wenn es Journalisten aus dem NATO-Bereich oder Journalisten trifft, die auf der Linie des Westens liegen. Eine unglaubliche Verlogenheit der Kollegenschweine, nur NATO-Linientreue – und das mit aller Gewalt – zu betrauern. Das hat System und Methode…

Es kann dann auch noch bewusst gemacht werden, dass in den Mainstreammedien gerade diese Angelegenheit mit dem Anschlag zusätzlich auch noch gegen die Russische Föderation ‘genutzt’ (missbraucht) wird, indem in den Mainstreammedien suggestiv behauptet wird, die Mörder hätten mit Kalaschnikows AK 47 um sich geschossen. Möglicherweise waren es Kalaschnnikows, aber ist das korrekter Journalismus, suggestiv eine russische Marke zu nennen, oder ist es angebracht zu sagen, dass es sich um Sturmgewehre und (angeblich) um einen Raketenwerfer handelte?

In den Köpfen der Mainstream ‘konsumierenden’ Menschen soll jedenfalls islamistischer Terrorismus und russische Kalaschnikow mit Panzerfaust hängen bleiben.

So funktioniert aggressive Provokation und mainstreammediale Manipulation.

Natürlich wird die Russische Föderation sich deshalb nicht zu einem terroristischen Racheakt verleiten lassen, die Russische Föderation geht hinsichtlich der von nord-westlichen Regimes fabrizierten schwerwiegende und gefährliche internationale Probleme bereitenden Syrien-Krise, Ukraine-Krise und  Irak-Krise sehr bewusst, sehr umsichtig, sehr hilfreich (humanitär), sehr fair vor, was von den nord-westlichen Regimes nicht behauptet werden kann.

Aber die Russische Föderation hat auch umgehend verbal reagiert und das sehr aussagekräftig, nämlich unmissverständlich:

Terrorakt in Paris zeigt: Nicht Russland ist Gefahr für Europa – Außenpolitiker

Die wirkliche Bedrohung kommt von den Adepten des Terrors. Das ist Fakt.

Anm.: Bitte den Begriff ‘Adept‘ dabei besonders beachten:

Adept

Adept (von lateinisch adeptio, Erlangung, Erwerbung; oder lateinisch adeptus, einer, der etwas erlangt hat) ist die Bezeichnung für eine Person oder einen Schüler, der in eine Geheimlehre, Geheimwissenschaft oder in Mysterien eingeweiht ist.

Weiterhin wird der Begriff Adept oder Adeptus als hierarchische Stufe bei Orden und Logen verwendet. In hermetisch-kabbalistischen Initiatenorden wie z. B. der Gold- und Rosenkreuzer werden verschiedene Einweihungsgrade mit Adeptus bezeichnet. So der V. Grad als Adeptus minor, der VI. Grad als Adeptus major und der VII. Grad als Adeptus exemptus.

Russland hatte kürzlich angekündigt, sich mehr Frankreich zuzuwenden, falls das deutsche Regime weiter so gegen die Russische Föderation agitiert.

In Frankreich wird laut Tagesthemen-Kommentar von Freunden einer Journalistin gesagt: “Das war unser 9/11.” (“Frankreichs 9/11″)

Sind die sich darüber im Klaren, was die da sagen? – oder wollen die in die Irre leiten? Natürlich wissen gerade Journalisten ganz genau was die sagen – auch wenn sie irre leiten.

War dieser für Muslime überflüssige, für nord-westliche Regimes und für das israelische Regime nützliche Anschlag eine zionistisch geheimdienstlich lancierte verdeckte false-flag-operation?

Nachtrag:

Der jüngste (18), der nicht in alles eingeweiht worden sein dürfte, habe sich gestellt. Die beiden anderen, die zwei Brüder, seien zum sterben bereit, so die Mainstreammedien. Werden die ohne Gerichtsverhandlung umgebracht (in Frankreich existiert keine Todesstrafe, diese Angelegenheit wird dort aber jetzt erneut dazu missbraucht, die Wiedereinführung der Todesstrafe zur Diskussion zur stellen: Le Pen fordert Referendum über Todesstrafe), werden die sich selber umbringen? Ob die Behörden die lebend haben wollen? Inzwischen haben die Behörden Informationssperre verhangen, weil man kurz davor stehe die zwei Brüder zu fassen.

CSU mißbraucht Anschlag in Paris für Verschärfung der Sicherheitsagenda

Während Frankreich trauert und die Täterschaft noch nicht endgültig geklärt ist, scheint die CSU die Gunst der Stunde zu nutzen, und fordert eine rasche Rückkehr zur Vorratsdatenspeicherung und mehr Befugnisse für die Sicherheitsbehörden. Die Vorsitzende der französischen Front National (FN), Marine Le Pen, fordert derweil die Wiedereinführung der Todesstrafe.

Dass die mutmaßlichen Täter unter polizeilicher und geheimdienstlicher Überwachung standen und sie ihre Tat trotzdem ungehindert durchführen konnte, hinterfragte er jedoch nicht.

Es wird behauptet (N24) einer sei wegen seiner polizeibekannten Auffälligkeiten seit ‘10 Jahren unter Beobachtung, in den letzten Monaten habe man ihn aus den Augen verloren‘. Genau das ist verdächtig. Warum ‘in den letzten Monaten aus den Augen verloren‘? Man drehe das um – und schon hat man die Antwort: wenn jemand was zu verbergen sucht, dann behauptet er das Gegenteil von dem was Sache war, mit anderen Worten: es wird so getan, als habe man ihn in den letzten Monaten nicht beobachtet und deshalb habe der Anschlag nicht verhindert werden können. Typische US-Regime gesteuerte und mentalisierte Lügenwelt. Um Verdacht von sich abzulenken wird verlogen geleugnet – um Terror durchzusetzen wird paranoid vorgegeben man selbst verletze nicht Menschenrechte und breche nicht Völkerrecht. In Wirklichkeit wird es so gewesen sein, dass ein Geheimdienst die drei dazu hin manipuliert hat, diesen Anschlag zu begehen.

Kritik (N24) Wikipedia Version vom 8. Januar 2015 

Im September 2007 attestierte der Spiegel dem Sender bedenkliche und glorifizierende Dokumentationen zu militärhistorischen und militärtechnischen Themen (vgl. Militainment): „Mal wird in der eingekauften Lizenzware aus Übersee die US-Army glorifiziert, dann wieder klingt in der Aufarbeitung von Schlachten des Zweiten Weltkriegs der Subtext durch, was alles möglich gewesen wäre, wenn Hitler nur auf seine fähigen Militärs gehört hätte.“ Die kurzen stündlichen Nachrichten wurden zudem als „boulevardesk“ kritisiert.

Anm: das war keine Werbung für Spiegel, der zum kriegstreiberischen (gegen Islam) Kapitalistenblatt verkommen ist.

Gerade noch rein gekommen, 08. Januar 15, 24:00 Uhr – spricht dem Autor dieses PEA/Menschheit gegen Krieg-Beitrags aus der ‘Seele’ (bitte unbedingt lesen!):

Ein französischer 11. September?

Wer hat das Attentat auf Charlie Hebdo gesponsert?

Der nachfolgende Artikel soll komplett wiedergegeben werden, der Autor dieses PEA/Menschheit gegen Krieg-Beitrags wurde vor fast zwei Jahrzehnten mittelbar darüber bewusst gemacht, in welcher Gefahr weitsichtige Menschen sein können:

Attentat auf Charlie Hebdo

Mindestens drei bewaffnete Männer haben am 7. Januar 2015 die französische satirische Zeitschrift Charlie Hebdo überfallen. Sie schossen mit “Allah Akbar!” Schreien.

Mindestens 12 Menschen fanden den Tod, vier andere sind schwer verletzt und ein Dutzend verletzt.

Dieses Attentat könnte die französische Gesellschaft in Muslime und Nichtmuslime spalten. Tatsächlich hatten die Muslime in Frankreich ja oft den Eindruck von Charlie Hebdo beleidigt zu werden, während das Kommando sich auf den Islam berief.

Die französische Presse verurteilt schon einen islamischen Angriff auf der alleinigen Grundlage der Schreie der Mörder, die noch immer nicht identifiziert sind.

Das Kommando sprach Französisch und erkannte alle Mitglieder der Herausgeber der Zeitschrift.

Charlie Hebdo wurde offiziell von Philippe Val, Gébé, Cabu und Renaud gegründet. Aber informell durch den Präsidenten François Mitterrand mit den geheimen Mitteln des Elysée-Palasts im Jahr 1992.

Charlie Hebdo war Verwalter des Netzwerks Voltaire, bevor es sich im Jahre 1997 wegen Meinungsverschiedenheiten von dem Verein trennte. Die Zeitung warb, um den Front National zu verbieten, während das Netzwerk Voltaire für das Recht des Vereins [des FN] war, aber für das Verbot seines bewaffneten Flügels, des DPS [1] war. Anschließend wurden die Beziehungen zwischen den beiden Gruppen gespannter: Charlie Hebdo hat die Anschläge vom 11. September Al-Qaida zugeschrieben und hat eine gewalttätige anti-islamische Kampagne ins Leben gerufen. Das Voltaire Netzwerk zeigte dagegen die Unmöglichkeit der offiziellen Version und beschuldigte eine Fraktion der militärisch-industriellen US-Lobby. Schließlich näherte sich der Leiter von Charlie Hebdo im Jahr 2007 dem Präsidenten Nicolas Sarkozy, während dieser die Anweisung gab, den Präsidenten des Voltaire Netzes zu beseitigen. Letzterer setzte sich aber ins Exil ab.

[1] «Le DPS, une milice contre la République ?»; «Auditions de la Commission d’enquête parlementaire sur le DPS»; «Rapport de la Commission d’enquête parlementaire sur le DPS», Réseau Voltaire (Archives).

03:54 Uhr Nachrichten

Nur 88000 Polizisten seien im Einsatz um die zwei Terroristen zu jagen.

Die haben vermutlich die Order solange mit dem Zugriff zu warten, bis es wieder hell ist und die Menschen wach sind, damit die Menschen das alles “hautnah” live verfolgen können, dann brennt die nebenher laufende Propaganda sich besser in die Köpfe der Menschen.

THE ROVING EYE

Wer profitiert vom Mord an Charlie?

Die Herren des Universums, die an den wahren Schalthebeln des Imperiums des Chaos sitzen, verzweifeln allmählich am systemischen Chaos in dem Spiel, das sie bislang zu kontrollieren glaubten. Täuscht Euch nicht, liebe Leser, das Imperium des Chaos wird alles in seiner Macht stehende tun, um die Auswirkungen des Anschlags auf Charlie zu nutzen – ob es nun ein Anschlag durch außer Kontrolle geratene Dschihadisten oder eine False Flag Operation war.

Bin ich Charlie?

PARIS ATTACK – INSIDE JOB – MOSSAD ATTACKS CHARLIE HEBDO

Anm.: Das sieht in dem Video wirklich so aus, als sei der Kopfschuss ein fake. Sollte bei einem Kopfschuss nicht der Körper zucken? In dem Video sieht das so aus, als habe der Körper, als hätten die Nerven den Schuss nicht wahrgenommen. Keinerlei Zucken. Und kein Blut. Das erinnert stark an die fake-videos mit den fake-Enthauptungen James Foley usw.

Das würde sodann bedeuten, dass die zwei ‘Polizisten’ in Wirklichkeit schauspielende Agenten wären und dass zwei weitere Agenten die Mörder der Redaktion von Charlie Hebdo wären. Die zwei fake-Polizisten wurden sodann von einem fake-Leichenwagen des französischen Geheimdienst abgeholt und die zwei verdächtigten Brüder wären in Wirklichkeit Sündenböcke, die sodann abgeknallt würden, oder im eher unwahrscheinlicheren Überlebensfall mit dem Tode bedroht ‘mitspielen’ müssten. Aber es könnte auch so sein, dass die zwei es schaffen würden, nicht gefasst zu werden. Oder die zwei waren selbst die mordenden Agenten und man lässt sie absichtlich laufen, was denkbar ist, denn wenn ein Geheimdienst seine eigenen Leute wegen eines ‘gut’ gemachten Jobs umbringen würden, wie sollten dann deren Kollegen über ihren ‘Arbeitgeber’ denken?

Das wäre dann eine noch krassere Sache, als schon die Vermutung des Autors dieses Beitrags von PEA/Menschheit gegen Krieg ist.

Was für eine Story. Bester Drehstoff für Ridley Scott und/oder Oliver Stone.

Nachtrag: hier ein anderes Video mit demselben Thema, dort wird allerdings gesagt, dass der Polizist nicht durch einen Kopfschuss starb:

Charlie Hebdo Shootings – Censored Video


Das Video wurde (leider) auf einer Seite gefunden, die dazu ein Video von Infowars enthielt. Und hier also noch eine Warnung: Don’t trust Infowars and recentr.com (früher Infokrieg).

Infowars mag keine Kommunisten und leitet deshalb in  die Irre.

Das deutsche Infokrieg einst noch mehr, jetzt recentr.com, Alexander Benesch, selbstüberhebender Kommunistenhasser und vor einigen Jahren Sperrer von kommunistischen Forum-Teilnehmern (ehemaliges Infokrieg-Forum, was der aufgegeben hatte, um sich ganz seinem irre leiten wollenden selbstdarstellerischen Stuss und seiner ‘Selbständigkeit‘ hingeben zu können, inzwischen hat Benesch aber leider ein neues Forum eröffnet), pro-US-Regime-amerikanischer Hetzer unter anderem gegen die Russische Föderation (laut Benesch “terroristisch“) und gegen China (laut Benesch “fälschend“) und gegen Malaysia (laut Benesch “muslimisch-schräg“), der leitet noch mehr in die Irre, hier zu sehen:

Vor wenigen Jahren berichtete Infowars noch über Putins verdeckten Terror

Ein Kommentar von Alexander Benesch

Was führte zu diesem brachialen Sinneswandel? Ließ sich Alex Jones bequatschen von zahlreichen falschen Freunden die ihn umgeben haben und bis heute kreml-treu sind? Denkt er tatsächlich, Russlands kriminelle Elite sei die große christlich-konservative Hoffnung? Oder hält er das russische Regime für das wesentlich kleinere Überl und verteidigt es deshalb mit Falschdarstellungen?

Was könnte Benesch nun empfohlen werden? – Go home? Der sollte auswandern und sich beim US-Regime bewerben. Aber die wollen den selbst ernannten eingebildeten “Profi” gar nicht.

Anm.. Es wäre zu wünschen, das Infowars gewandelt sei, aber für den Moment kann das noch nicht geglaubt werden, weil das nachfolgende Video von Infowars irre leitet, denn darin wird versucht den Anschlag in Paris der Al Qaida in Jemen zuzweisen. Al Qaida in Jemen habe sich dazu bekannt. Es ist aber bekannt, wer Al Qaida ‘fundiert‘ hat (und auch weshalb) und somit steuert:

French Terror Suspect’s Pentagon Connection

Nochmals: Es ist aber bekannt, wer Al Qaida ‘fundiert‘ hat (und auch weshalb) und somit steuert:

Clinton: „al-Qaida von USA erfunden, ausgebildet und finanziert!“

Anm.: Killary und das US-Regime hätte das gerne so, aber der Grund für den ‘Zerfall der Sowjetunion‘ war natürlich nicht Al Qaida, sondern von außen (US-Regime) korrumpierend verursachter russisch-interner Verrat.

Ob Tschernobyl dazu beigetragen haben könnte, das sei mal eben zur Seite gestellt. Wie bereits schon oft erwähnt kann mit der H.A.A.R.P.-Technologie (militärisches Projekt) unter anderem gezielt Wetter verändert werden, sowie elektronische Anlagen gezielt gestört und sogar lahmgelegt werden können, unter anderem auch in Flugzeugen. Das ist keine Verschwörungstheorie, sondern simpler global bekannter Fakt.

Relevant ist allerdings zudem, dass bekannt ist, dass das US-Regime Afghanistan gegen Pakistan einsetzte und dass das US-Regime Al Qaida erzeugte und förderte. Und dann auf Pakistan rumhacken. Typisch US-Regime…

Dass das Pentagon Al Qaida steuert, das ist längst klar. Was in dem Video von Infowars fehlt, das ist der ‘missing link‘ nämlich zum Zionismus. Und das ist der springende Punkt.

Al Qaida sei schuld, egal ob das Pentagon involviert sei. Das war die ‘Message’ von Infowars.

Also bitte ernst nehmen die Bezeichnung: Infowars!

Damit weiter zu Benesch, Betreiber des ehemaligen Infokrieg. Unter jedem der Artikel des Alexander Benesch steht folgendes:

About the Author

AlexBenesch

Der in Bayern aufgewachsene Alexander Benesch startete nach seinem Abitur im Jahr 2006 eine eigene investigative Medienplattform. Zwei Jahre später machte er sich zusammen mit seiner Frau selbstständig und erweiterte die Tätigkeit um ein E-Commerce-Business für Outdoor und Survival.

Unter jedem der Artikel des Benesch also Werbung für die Firma des superschlauen selbständig sein wollenden Mr. Wichtig, Alexander Benesch. Kann man sich noch einfacher bloßstellen? Läuft wohl nicht so wie gewünscht? – das hat natürlich seine Gründe…

Der nennt seinen irre leiten wollenden Stuss den der im Internet zu verbreiten sucht “investigativ” (!).

Man sehe sich dessen virtuell-pompös erscheinen wollendes Ein-Mann-Trick”Studio” und dessen unprofessionelle ‘Auftritte’ darin an (das ‘darf’ bemerkt werden, der gibt sich ja superschlau-professionell)…

Selten gesehene Selbstbewunderung.

Der nennt alternative Medienbetreiber “nichts als Verschwörungstheoretiker” und “Vollamateuere” (was der beides selber ist), aber der selbst, trotz seiner antikommunistischen und pro-US-Regime-amerikanischen Gesinnung und seines virtuell-pompös erscheinen wollenden Ein-Mann-Trick”Studio” wird nicht mal von den transatlantischen Machtmissbrauchern ernst genommen, siehe hier:

Alexander Benesch (* 19. Februar 1984 in Feuchtwangen) ist ein deutscher Verschwörungstheoretiker. Er betreibt die libertär-verschwörungstheoretische Internetplattform recentr.tv.

Nun, dennoch versucht das US-gesteuerte Wikipedia damit gleichzeitig, insbesondere junge unerfahrene Menschen die an Verschwörungstheorien interessiert sind, auf dessen Seite des Benesch zu leiten, denn die finden es natürlich trotz der ganzen Unprofessionalität des Benesch dennoch ganz toll, dass der für US-Regime ist und gegen Russland, China, Kommunisten und gegen den Islam.

Hier eine enorm irre leiten wollende “Live-Sendung” des superschlauen Alexander Benesch. Muss man wirklich gesehen haben, um kapieren zu können, was das für ein Typ Mensch ist:

Alexander Benesch: RecentR TV (29.12.14) Air Asia

Ein drittes Flugzeug aus dem südostasiatischen Raum erleidet ein Unglück. Erfahren sie die Fakten, informierten Spekulationen und die haltlosen Theorien

Neben dem ganzen Mist, Mist, Mist, den der da im Internet zu verbreiten versucht, ist folgendes auch sehr “beeindruckend”: Dass timestamps (auch in Datenbanken) verändert werden können und dass das deshalb kein Beweis sein kann (das weiß wohl zumindest fast jeder, der im Internet eigene Seiten betreibt), das stimmt. Doch hat Benesch ein Bewusstseinsproblem: bei 25:06 sagt Benesch “Beweis, Beweis, Beweis. Das soundso Video wurde dann einen Tag zu spät hoch geladen usw,“. Richtig muss es heißen: Beweis, Beweis, Beweis. Aber das Video wurde einen Tag zu früh (vor dem Vorfall) produziert? – wie soll das gehen können?! – es wurde also der timestamp verändert, zurück verlegt. Das aber kann auch nachträglich vom Gegner vorgenommen worden sein, um ein solches Video als unglaubwürdig da stehen zu lassen.

Aber so was kommt vor bei Menschen die fälschen wollen, die unterliegen dann ihrer eigenen nicht genügend beseitigten Verwirrung, beim eigenen Versuch der Täuschung anderer. Psychologisch also leicht erklärbar. Solche insgesamte eingebildete Professionalität ist dann auch der Grund, weshalb Benesch auch von den transatlantischen Machtmissbrauchern nicht ernst genommen wird.  Die erscheinen (wohl gemerkt liegt die Betonung dabei auf Schein!) ungleich professioneller. Logisch, sonst würden die nicht in in dieser falschen Politik und und ebensolchen Mainstreammedien bestehen können.

Der sagt bei ca. 27:45 auch noch, dass feuchtes Klima den Rost (!) des Flugzeuges – das dritte innerhalb eines Jahres vom Himmel gepustete (US-Vizepräsident Joe Biden) malaysische Passagierflugzeug – gefördert habe. So “lernt” man also durch diesen superschlauen Benesch, dass Passagier-Flugzeuge nicht aus Aluminium hergestellt würden und keine Klimaanlagen hätten und dass etwa Stromkabel oder Instrumente nach sechs jährigem Einsatz verrostet seien und die Maschinen dennoch weiter fliegen, weltweit? Ob Benesch sich selbst noch ernst nehmen kann?

Der Autor dieses Beitrags hat diese “Live-Sendung” (auf dem von Benesch genutzten Server gespeichertes Video) des Benesch nicht zu Ende geschaut, der Autor dieses Beitrags hatte schon früher einige Videos des Benesch angesehen um zu wissen, dass es überflüssig ist, dessen Videos überhaupt anzusehen. Keine Ahnung, was noch alles für’n Mist, Mist, Mist von Benesch kommt in dessen “Live-Sendung” . Ist aber auch irrelevant. Eine ‘wichtige’ Info: In seiner “Live-Sendung” macht Benesch Werbung für seine zu verkaufenden Artikel und Sonderangebote und aufgepasst, Fans von Benesch:  sein Taschenbuch (er weist darauf hin, dass es 376 Seiten sind), ‘signiert‘ Benesch sogar, wenn der Käufer das möchte, wenn man das Taschebuch bestellt, dann könne man per Email erwähnen, dass man ein Autogramm möchte…

Benesch wähnt wahrscheinlich, dass sich dessen Taschenbuch dann besser verkaufe. Alles in allem macht die Vorgangsweise des Benesch den Eindruck, dass dessen Geschäft nicht gut läuft. Ist aber kein Rätsel, das liegt ganz einfach an dessen arroganter Auftrittsweise.

Benesch schreibt darin om doppelten Sinne übrigens auch über sich selbst:

Für einen Psychopathen oder Narzissten sind andere Menschen keine vollständigen Wesen, die Würde und Rechte besitzen, sondern zweidimensionale Pappfiguren die sich von dummer Gefühlsduselei leiten lassen und die leicht manipulierbar sind. Den Narzissten interessiert nicht die Bohne, was der andere fühlt, was dessen Wünsche, Ängste und Leistungen sind. Ihn interessiert nur, ob man aus dem anderen einen Nutzen für sich selbst schlagen kann.

Benesch kündigt in seiner selbstpräsentierenden, eigenwerbenden “Live-Sendung” dann auch schon sein nächstes Buch an: “größeres Format, wesentlich mehr Seiten und tausende Fußnoten…”

Scheint dem nicht schnell genug zu gehen, an Geld zu kommen.

Laut Benesch “gibt es in Deutschland 200,  maximal 200 Leute die nur vom Schreiben leben können” (51:40).

Was Benesch da labert ist natürlich irre leiten wollender völliger Quatsch – natürlich existieren immer noch weitaus mehr Menschen in BRD als 200, die vom Schreiben leben.

Fällt was auf? Benesch versucht so zu tun, als schreibe er Bücher nicht, um daran zu profitieren. Die anvisierte Kundschaft des Benesch sind Russland- China- Kommunisten- und Islamhasser. Benesch weiß sehr gut, dass da am meisten zu holen ist, weil die deutschprachige Bevölkerung (als Teil der nord-westlichen Bevölkerungen) politisch und mainstreammedial gegen Russland, China, Kommunisten und gegen den Islam aufgehetzt wird.

Diese Sorte Mensch ist leicht durchschaubar.

Oh nein, die Anmerkungen zu Benesch sind absolut keine Rache. Nur bloße realbezogene Feststellungen. Aber dennoch auch: So wie in den Wald gerufen wird, so schallt es zurück.

Nun, Benesch wird in Kürze 31. Damit ist Benesch fast drei Jahre älter als der erste Sohn des Autors dieses Beitrags (und der zweite ist noch jünger als der erste und wähnte seinem dreißig Jahre älteren Vater die Welt und den Grund für Verhaltensweisen des Vaters erklären zu können…) und ist damit in dem Alter, in dem man langsam richtig wach wird. Möglicherweise besinnt Benesch sich noch, anzunehmen, dass es seelisch und familiär besser ist, nicht dem Falschen zu frönen. Einigen wenigen Menschen gelingt das. Manchen zu spät, aber immerhin. Vielen gar nicht. Aber das liegt nur am zugrunde liegenden falsch prägenden System.

Nachtrag:

Waren es Platzpatronen? Neues Video zeigt wie die Charlie Hebdo Attentäter auf Polizeiauto schießen

Dramatische Aufnahmen der Attentäter auf das Satire-Magazin Charlie Hebdo sind aufgetaucht, auf denen man sieht, wie die bewaffneten Männer das Bürogebäude der Redaktion verlassen, ihre Kalaschnikows nachladen, in ihr Auto steigen und sich dann den Weg gegen ein Polizeiauto freischießen. Auf der Videoaufnahme ist auch zu hören, wie die Amateurfilmer darüber diskutieren, ob es sich bei den Schüssen um Platzpatronen handelt.

Aus einem nahe gelegenen Fenster gefilmt, zeigt das Video die in schwarz gekleideten, maskierten Männer, die später angeblich als Said und Cherif Kouachi identifiziert wurden, wie sie in einen schwarzen Citroen steigen. Sie überprüfen gelassen ihre Waffen und laden sie neu.

„Wir haben den Propheten Mohammed gerächt,“ ruft einer der Männer auf Französisch.

Der Amateurfilmer kommentiert im Hintergrund: C’est la France (Das ist Frankreich). Er hält weiter auf den Citroen, bis dieser auf ein Polizeiauto trifft und sich die Angreifer mit den Beamten einen Schusswechsel liefern. Auf dem Video hört weiter, wie die Personen hinter der Kamera diskutieren, ob es sich  bei dem Schusswechsel um Platzpatronen handelt.

In vorherigen Augenzeugenvideos wurden die Szene des Angriffs eingefangen, in der einer der Polizisten aus nächster Nähe erschossen wurde. Dieses Video löste eine Welle von Verschwörungstheorien aus, weil kein Blut zu sehen ist.

Bei der folgenden Jagd auf die Angreifer hat ein weiterer Attentäter, wahrscheinlich ein Komplize der Kouachi-Brüder Amedy Coulibaly, einen weiteren Polizisten erschossen und dann in einem jüdischen Lebensmittelgeschäft Geiseln genommen, von denen vier getötet wurden.

Alle drei Angreifer wurden durch die Polizei getötet. Zumindest von den Kouachi-Brüdern liegen allerdings keine Fotobeweise vor, dass diese wirklich getötet wurden. Laut der französischen Polizei könnten weitere Mitglieder der “Terrorzelle” aktiv sein. Premierminister Manuel Valls hat die Nation gewarnt auf der Hut zu sein, da ein „ernstes und sehr hohes Risiko besteht.“

Im “Verdeckten Krieg gegen den Terror”, der seit einiger Zeit auch das Abendland erreicht hat, nehmen Täuschung, Lüge, Eskalation der Spannung und mörderische Gewalt auf allen Ebenen und an allen Tatorten immer mehr zu. Israels regierende Junta schäumt seit Wochen vor Wut über Frankreich. In Resolutionen der Nationalversammlung und des französischen Senats in Paris wurde Ende 2014 das „Scheitern der Versuche zur Wiederaufnahme des Friedensprozesses“ zwischen Israelis und Palästinensern festgestellt. Auch wurde die „illegale Fortsetzung der Kolonisierung der palästinensischen Gebiete“ durch Israel angeprangert. Nötig sei eine abschließende Regelung für die Errichtung eines Palästinenserstaates an der Seite Israels. Frankreich hat dazu im UN-Sicherheitsrat gegen Israel und für die nur knapp gescheiterte Nahost-Resolution des Palästinenserführers Abbas zur Gründung eines Palästinenserstaats in den Grenzen von 1967 (!) gestimmt. In den Augen von Benjamin ( “Bibi” ) Netanyahu ein t o d e s w ü r d i g e s Verbrechen. Steckt der in Sachen “Ausnutzung genasführter Dschihadisten für eigene Zwecke” erfahrene Mossad hinter dem mörderischen false flag – Anschlag auf Charlie Hebdo? Zuzutrauen wäre es der Mischpoke in Tel Aviv durchaus. “Vive la France!” Die komische Beileidsbekundung von Obama passt auch dazu.

Vom ominösen “Kleinkriminellen” Amedy Coulibaly hat es im Internet ein sorgfältig gemachtes Bekennervideo (Die Presse) vor schwarzer Islamfahne gegeben, in dem Coulibaly den geplanten Ablauf des Terroranschlags auf Charlie Hebdo schildert (Baseler Zeitung). Ein unbekannter “Unterstützer” muss es ins Netz gestellt haben. Es wurde umgehend entfernt. Ein “Bekennervideo” vom möglichen “Polizeispitzel” Coulibaly, das ist oberfaul.

In Israel`s Online-Zeitung YnetNews umschreibt Alex Fishman die verdächtige Vita der Pariser Terroristen unter Bezugnahme auf den Informanten und Terroristen Merah aus Toulouse so: “Today we already know that the murderer from Toulouse in 2012 was, to France’s disgrace, a collaborator and informer of the French security services. It’s possible that this time too, after going through the files, the French security services will be embarrassed again, if not disgraced.”

Nachtrag:

Charlie Hebdo, Geiselnahmen beendet, vier Geiseln tot, alle drei Geiselnehmer erschossen

Gegen den MOSSAD, den Feind im eigenen Bett, der die französischen Sicherheitseinrichtungen (wie übrigens auch den CIA, MI6 oder den BND) von oben bis unten seit Jahrzehnten unterwandert hat, stehen diese drei Herrschaften auf verlorenem Posten: “mission impossible”, von links, Denis Favier, Generaldirektor der Gendarmerie Nationale in Uniform mit Handy, Patrick Calvar, Generaldirektor des Geheimdienstes DGSI und Jean-Marc Falcone, Generaldirektor der Nationalen Polizei bei ihrer Ankunft im Elysée am Mittwoch. Auch mit 88.000 Sicherheitskräften konnte Frankreich die drei verdächtigen Terroristen nicht l e b e n d fassen. Geschweige denn gleichzeitig die großen jüdischen Kaufhäuser wie “Hyper Cacher” in Paris schützen. Was bei einem derart mächtigen, zentral aus Paris geführten riesigen Polizeiapparat schon recht merkwürdig ist. Hollande will jetzt 10.000 Soldaten zusätzlich im Inneren Frankreichs einsetzen, davon 5.000 zum Schutz jüdischer Schulen, ein rechtlich höchst fragwürdiger und umstrittener Präzedenzfall in Europa. Rechtskonservative CDU/CSU-Politiker befürworten auch in Deutschland im sogenannten “Verdeckten Krieg gegen den Terror” schon länger den Einsatz des Militärs im Inland (verfassungswidriges “Luftsicherheitsgesetz”!), wo laut Grundgesetz aus guten Gründen nur die Polizei zuständig ist.

Nachtrag:

Ein Poizist stürmt den Supermarkt, der Geiselnehmer will raus und mehrere Polizisten erschießen ihn, statt den Geiselnehmer gezielt so zu verletzen, dass er verhaftet werden kann,

Das deutet unmissverständlich, dass der Geiselnehmer  in jedem Fall erschossen werden sollte, statt ihn festzunehmen und vor Gericht zu stellen. Das wiederum deutet unmissverständlich darauf hin, dass es was zu verbergen gab:

Polizisten erschießen Geiselnehmer aus dem Supermarkt

Etwas deutlicher:

 

09. Januar 15, 10:00 Uhr, N24 LIVE!

Im Rahmen der Verfolgungsjagd und Flucht ein Toter, angeblich 20 Verletzte.

Um 9:00 Uhr Industriegebiet, Schießerei in einer Druckerei, angeblich ein oder zwei Tote, angeblich Geiselnahme. Die zwei Verdächtigten verschanzen sich in der Firma. Ganzer Ort abgesperrt, keiner darf rein.

Es wurde seit gestern verbreitet, dass die zwei Brüder bereit seien den Märtyrertod zu sterben. Suizid käme nicht in Frage. Warum nehmen die Geiseln, wenn die laut Reporter den Märtyrertod sterben wollen? Hatten die Geiselnehmer Forderungen oder Mitteilungen zu machen, die Behörden auf Befehl der Politik nicht publik machen sollen?

Massive Polizeipräsenz, Feuerwehr, viele Rettungswagenwagen, 7 Hubschrauber, Spezialeinsatzkräfte. Alles da.

Nun kann’s nicht mehr lang dauern.

10:12, Schüsse zu hören, das Gebäude wird angeblich gerade gestürmt. Verdächtigte sollen eine männliche Geisel haben.

Vom Hubschrauber werden Einsatzkräfte in das Gelände/auf das Gebäude abgeseilt.

Staatsanwaltschaft dementiert Tote bei der Geiselnahme, es soll aber mehrere Verletzte geben.

Einsatzkräfte seien angewiesen ‘nicht unbedingt festzunehmen, sondern finalen Todesschuss anzuwenden‘.

Angeblich Verhandlungsgespräche Polizei – Verdächtigte.

Die Polizei habe keine Eile einzugreifen.

Alle Arten französischer Spezialkräfte seien vor Ort.

Zwischendurch gab es bislang 9 Festnahmen, 90 Personen wurden verhört.

Niemand soll im Gebiet Gebäude verlassen, Licht soll auslassen werden. Eine Schule wurde evakuiert.

Kontaktaufnahme habe angeblich ergeben, dass die Brüder den Märtyrertod sterben wollen, sich nicht  ergeben wollen. Nochmal: Warum dann eine Geisel?

Zwischendurch: Die vier beim Anschlag schwer verletzten Personen sind nicht mehr im kritischem Zustand.

Flughafen Paris-Charles-de-Gaulle wurde stillgelegt, Flüge werden umgeleitet.

CNN, BBC, Phoenix vor Ort, N-TV und RT deutsch alle LIVE dabei. RT deutsch scheint am nächsten an den Gebäuden zu sein, kommentiert aber nicht.

Der gestrige Mord an einer Polizistin im Süden von Paris soll im Zusammenhang mit dem Anschlag stehen. Es soll aber keiner der Brüder gewesen sein, sondern eine weitere Person. Der Täter soll identifiziert sein, sei auf der Flucht. Es solle sich somit um eine größere Zelle handeln. In Verbindung mit dem Mord an der Polizistin wird auch eine Frau gesucht.

Bei der Geiselnahme soll es nun doch keine Verletzten gegeben haben.

Auf die Fährte der Verdächtigten seien die Behörden durch den Anruf einer Frau gekommen, welcher die Verdächtigten das Auto weg nahmen.

In einem jüdischen (koscheren) Supermarkt wurden seit 13:00 Uhr nun auch 5 Geiseln genommen, vermutlich von der Person, welche die Polizistin tötete.

Die Geiselnehmer würden laut Reportern, die sich auf Mitteilungen der ermittelnden Polizei berufen, keine Geiseln und andere Zivilisten töten wollen.

17:15 Uhr, im Supermarkt erfolge Zugriff auf den Geiselnehmer und zeitgleich auch Zugriff in der Druckerei auf die zwei Brüder.

In der Druckerei habe es zwei Tote gegeben. Die zwei Brüder seien getötet worden, als sie das Gebäude verlassen wollten, die Geisel sei unversehrt. Es sei aber doch noch nicht sicher, ob nicht doch das Gebäude gestürmt wurde. Anm.: Wo soll der Unterschied sein? – die Geiselnehmer wurden getötet, statt gefasst.

Wie vom Autor dieses Beitrags bereits noch in der Nacht vermutet, wurde zur ‘besten’ (wirksamsten) Sendezeit zugegriffen, Freitag am späten Nachmittag, während fast jeder zu hause ist.  Inzwischen werden die Verdächtigten als mutmaßliche Attentäter bezeichnet und nicht mehr als Terroristen, Massenmörder.

Der Geiselnehmer im Supermarkt  sei ebenfalls getötet worden, die Geiseln seien unversehrt.

Über Verluste oder Verletzungen von Einsatzkräften zur Zeit nichts bekannt.

Es sei da im Supermarkt noch ein weiterer schwer bewaffneter Täter, der nun auf der Flucht sei. Es könne sich aber auch um den einen vermuteten Geiselnehmer handeln, der doch noch nicht gefasst sei.

Nun soll der Geiselnehmer im Supermarkt doch bereits getötet worden sein. Er habe im Laufe der Geiselnahme konkrete Forderungen gestellt.

Nun seien drei der fünf Geiseln im Supermarkt unversehrt, keine Information über die anderen zwei Geiseln.

Nun seien mindestens zehn Geiseln im Supermarkt gewesen, von denen mindestens vier ermordet (so der Reporter) worden seien, wobei nicht klar sei, wer die Geiseln getötet hat.

Die zwei Brüder in der Druckerei seien aus dem Gebäude gelaufen, hätten dabei auf Polizisten geschossen, wobei zwei Polizisten verletzt worden seien. Die zwei Brüder seien erschossen worden. Anm.: Scharfschützen hätten den Geiselnehmern auch in die Gliedmaßen schießen können um die Geiselnehmer außer Gefecht zu setzen, Scharfschützen – die ja überall positioniert waren – können so was. Offensichtlich war das nicht gewollt.

Es gibt noch keine offizielle Stellungsnahme außer die, dass die Geiselnahmen beendet seien.

Zwischengeschobener Nachtrag:

Es wird gesagt, das sei eine erfolgreiche Operation gewesen.

Es war äußerst wichtig, die Attentäter/Geiselnehmer lebend zu fassen um damit die Geiseln zu retten und um die Täter im Gerichtsverfahren zu Wort kommen zu lassen. Dies ist nicht geschehen.

Bleibt – nachdem die Täter nun doch getötet wurden – erst recht die Frage offen, wer hinter all dem steckt, was offensichtlich so gewollt ist.

War es ein Blowback – oder eine zionistisch geheimdienstlich gesteuert organisiert lancierte false-flag-operation?

Eines ist schon jetzt klar: Dadurch, dass die Täter offensichtlich von den Behörden gewollt getötet wurden und damit behördlich nicht restlos aufgeklärt werden wird, politisch orientiert eher mehr verklärt werden wird, wird dieses Geschehnis dazu führen, die Islamfeindlichkeit zu erhöhen und den Kampf der Kulturen” ‘anzufeuern’, statt zu reduzieren. Wo das hinführen wird, ist bereits abzusehen.

Wie dem auch sei: Egal ob es eine zionistische verdeckte Operation war, oder ein Blowback, nichts rechtfertigt solche Taten, genau so können die den kriminellen unbeschränkt kapitalistischen, ressourcenräuberischen, weltimperialistisch terrorisierenden, genozidal mentalisierten, kriegsgeilen nord-westlichen Demokratievernichterregimes entspringenden Kriege nicht gerechtfertigt sein. Kulturen müssen sich selber regeln, ohne aggressive Einmischungen und Provokationen Dritter.

Die einzige mögliche Lösung ist der Wandel der Demokratievernichterregimes.

Mehr braucht für den Moment dazu gar nicht gesagt werden.

Der Autor dieses PEA/Menschheit gegen Krieg Beitrags ist ganz klar übrigens kein Charlie – aber natürlich ganz klar auch nicht für den Anschlag: der Autor dieses Beitrags ist zwar religionsfrei und parteilos und ist auch der Meinung dass Religionen aufgrund der darin enthaltenen Widersprüche kritisiert werden dürfen und sogar müssen, ganz sicher ist er aber nicht der Meinung, dass religiös oder rassistisch beleidigt werden soll und darf und er ist auch nicht der Meinung, dass die kriminell unbeschränkt kapitalistischen, ressourcenräuberischen, weltimperialistisch terrorisierenden, genozidal mentalisierten und kriegsgeilen nord-westlichen Demokratievernichterregimes das Recht hätten, ohne Gerichtsverfahren zu verfolgen, gezielte Morde zu betreiben, dabei noch mehr Zivilisten zu ermorden, andere Kulturen zu provozieren, gegeneinander aufzubringen, um selbst konstruierte Vorwände zusammen zu basteln, um dort Raubkriege (Massenmorde zwecks Ressourcenraub und Absatzmarktvergrößerung) zu betreiben.

Nachtrag:

Hunderttausende demonstrieren am 11. Januar 15 gegen die ‘islamistischen Terroranschläge‘ in Paris, darunter Politiker, die dazu aufgerufen hatten.

N24: “Beispielloser Gedenkmarsch in Paris, beispiellose Geste der Solidarität, Schweigemarsch in Gedenken an die Opfer der islamistischen Terroranschläge, alles wahnsinnig emotional.

Wie viele Billionen Menschen müssten demnach gegen die von weltimperialistisch terrorisierenden nord-westlichen genozidal mentalisierten Regimes betriebenen Ressourcenraub- und Absatzmarktvergrößerungskriege (Massenmorde) demonstrieren, bei denen allein in den vergangenen Jahrzehnten allein 10 Millionen Muslime ermordet wurden, oder gegen den jährlichen  zehnmillionenfachen Tod der durch kriminell unbeschränkten Kapitalismus verhungernden Menschen? Oh, so viele Menschen zum demonstrieren gibt’s allein auf der Erde gar nicht.

Nein, dazu rufen die Apokalypse verherrlichenden nord-westlichen Regimes nicht auf, dagegen demonstrieren Politiker nicht. Das passt nicht in deren satanistisches Konzept, nicht in deren satanistischen Plan.

Nachtrag:

Ich bin NICHT Charlie

Also was geht da vor? Ich sage Euch was – die europäischen 1%er nutzen jetzt diese Morde, um gegen die eigene Bevölkerung hart durchzugreifen. Sarkozy hat sich schon mit Hollande getroffen, und sie waren sich einig, dass jetzt ein neues Niveau an Festigkeit und Wachsamkeit eingeführt werden muss. Riecht das nicht nach einem französischen 9/11?

Deshalb nein, ich bin heute morgen ganz entschieden NICHT Charlie, und ich bin sprachlos vor Ekel angesichts der obszönen Aufführung der doppelplusgutdenkenden “Solidarität” mit einer Gruppe von “Kaviar-Linken”, die ihr Geld damit verdienten, Milliarden von Menschen in die Seele zu spucken und sie dann herauszufordern, dagegen etwas zu unternehmen. Und ich habe keinerlei Illusionen darüber, dass die Frage des Cui Bono deutlich darauf hinweist, dass das französische Regime dies entweder organisiert hat, oder es geschehen liess, oder, zum Mindesten, daraus maximales politisches Kapital schlägt.

Aber am allermeisten bin ich von jenen angewidert, die mitspielen und es sorgfältig vermeiden, die richtigen Fragen zu stellen. Ich denke, sie sind alle wirklich “Charlie”.

Ich bin es nicht.

Der Saker

Nachtrag: (Anm.: nachfolgender Artikel ist ein eichtiger zusätzlicher Artikel zum vorhergehenden Artikel von Saker und sollte – wie alle anderen hier eingelassenen Artikelauszüge, komplett gelesen werden)

Offener Brief an die Saker-Gemeinschaft und alle Freunde

Liebe Freunde,

was gerade geschieht, ist ungeheuer groß, wir haben es mit nichts geringerem zu tun als einem ausgewachsenen französischen 11.September. Ich sage zu diesem Zeitpunkt nicht, dass der französische Staat es getan hat, oder auch nur, dass er es geschehen liess. Aber es ist sicher, dass der französische Staat und die Konzernmedien zumindest den bestmöglichen Nutzen aus den verschiedenen terroristischen Morden in Frankreich ziehen, um ihre Pläne voranzubringen. Wir alle wissen, was das letzte Mal passiert ist (klickt hier, falls Ihr es vergessen habt).

Das Haus steht in Flammen!

Seit einigen Monaten schon haben Alain Soral und andere gewarnt, dass das französische Regime auf einen Bürgerkrieg zwischen den muslimischen und den nicht-muslimischen Gemeinden in Frankreich abzielt, und das ist genau das, was wir sehen, aber es geht nicht nur um Frankreich – das betrifft jetzt ganz Europa. In Anbetracht dessen, wie mein Artikel “Ich bin nicht Charlie” vollständig missverstanden (oder absichtlich fehlgedeutet) wurde, halte ich es für nötig, einige Dinge sehr deutlich zu sagen und bitte, sie zu den Akten zu nehmen:

Erstens, es spielt im Augenblick keine Rolle, ob das, was wir in Frankreich sahen, eine False Flag ist, oder ein Schuss, der nach hinten losging, so, wie es, wenn ein Haus brennt, nicht wichtig ist, wer es in Brand gesetzt hat, der Besitzer oder sein Nachbar. Was jetzt wichtig ist, ist, zu verhindern, dass Menschen sterben, in dem brennenden Haus, nur dann macht es Sinn, eine Untersuchung zu eröffnen, “wer es getan hat”. Was jetzt zählt, ist, dass das Haus brennt.

Zweitens, es gibt absolut keinen Zweifel, ganz und gar keinen, dass das AngloZionistische Empire hinter der “transnationalen Ansteckung durch Takfiri” auf unserem Planeten steckt. Das alles hat im Kalten Krieg angefangen, mit dem “brillianten” Plan von Brezinsky und der CIA, die Irren auf die sowjetischen Truppen in Afghanistan loszulassen. Damals haben die USA die verrückten Wahabis das erste Mal organisiert, ausgebildet, ausgerüstet, und, das ist das Wichtigste, vereinigt. Seit dem haben wir sie in Tschetschenien, Bosnien, Kosovo, Libyen, Syrien, Irak und an vielen anderen Orten in Aktion gesehen, und jetzt sehen wir sie in Paris “in Aktion”. Hollande, Sarkozy und sein “inoffizieller Außenminister” Bernard Henri-Levi spielten eine Schlüsselrolle darin, diese Ungeheuer gegen Libyen und Syrien zu richten, so wie die “neuen französischen (Pseudo)Philosophen” wie Alain Finkelkraut eine Schlüsselrolle dabei spielten, diese Ungeheuer gegen Bosnien von der Leine zu lassen. Hier ist also der Merksatz, den ich deutlich kennzeichnen will: die irren Takfiris, die all die Morde in Frankreich begangen haben, sind KEINE Kinder der islamischen Umma, sondern die des französischen tiefen Staats und des anglo-zionistischen Empire. Ihnen gehören diese Freaks, nicht Hassan Nasrallah oder Ramsan Kadyrow!

Drittens, die Propagandamaschinerie des anglozionistischen Empire sagt uns, der “Islam ist der Feind” oder dass “der Islam nicht kompatibel mit westlichen Werten” sei. Aber die Beispiele, die sie gebrauchen, um diesen Punkt zu betonen, beweisen nichts: das Beispiel der Takfiri-Irren, wenn das, ich werde nicht müde, das zu betonen, anglozionistische Empire sie von der Leine lässt. Die Vorzüge und Mängel des Islam als Religion haben mit den Ereignissen von Paris nichts zu tun. Gar nichts. Takfirismus ist für den Islam das, was Nazismus für die westliche Zivilisation ist: ein bösartiger und krankhafter Ausdruck dämonischen Hasses, der sich als Verteidigung einer Kultur/Zivilisation/Religion verkleidet. Nazismus *beweist* nicht, dass der Westen von Natur aus übel ist, und Takfirismus beweist das nicht für den Islam. Bitte, passt auf, es *kann* sein, dass etwas an der westlichen Zivilisation oder dem Islam grundsätzlich nicht stimmt (oder nicht), aber das kann man nicht anhand des Beispiels von Nazismus und Takfirismus beweisen.

Randbemerkung: Im Gegensatz zu dem, was mir eine Menge unehrlicher oder schlicht dummer Menschen vorwerfen, bin ich kein Verteidiger des Islam. Eines meiner größten Probleme mit dem Islam ist tatsächlich die Befürwortung der Todesstrafe (die ich ablehne), insbesondere die Todesstrafe für Gotteslästerer und Abtrünnige (die ich absurd finde). Ich habe nur gesagt, dass man, wenn man 1,6 Milliarden Menschen zutiefst beleidigt – unabhängig davon, wer diese 1,6 Milliarden Menschen sind oder an was sie glauben – dann werden sich immer, unvermeidlich, 1-5 Menschen finden, die bereit sind, einen dafür zu töten. Ich habe nichts gebilligt, ich habe es erklärt! Wie vernagelt (oder unehrlich!) muss man sein, um den Unterschied zwischen den Beiden nicht zu erkennen)

Viertens, die höchst vorhersehbare Reaktion der französischen Behörden und der übrigen Medien des Empire dürfte, genau wie nach 9/11, sein, sich auf die Bürgerrechte zu stürzen, die “Minuten des Hasses” zu schaffen, eine kriegslüsterne Hysterie anzuheizen, die durch Furcht und Zorn genährt wird, die alle, wie günstig, die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit ablenken, von der sterbenden EU, der zerfallenden Wirtschaft, der Ausbeutung der Armen durch die reichen 1% und der Tatsache, dass wir alle in einer Gesellschaft leben, die uns zu Leibeigenen eines weltweiten Empire machen will. Ich habe sogar den starken Eindruck, dass sie, nachdem die anglozionisstischen Pläne mit der Ukraine in Stücke gegangen sind, sie von der Erzählung vom “einmarschierenden russischen Bären” auf die vom “irren muslimischen Terroristen” umgeschaltet haben, um die Bevölkerung allgemein in Schrecken zu halten.

Randbemerkung: Die Berichterstattung von RT über diese Ereignisse hat mich absolut entsetzt. Irgendwer an der Spitze von RT hat die Entscheidung getroffen, diese unsinnige Erzählung von der “Bedrohung durch muslimische Terroristen” vollständig zu übernehmen, und das ist ein deutliches Zeichen dafür, dass die Hände der fünften Kolonne der “atlantischen Integrationisten” tief in das höchste Management von RT hineingreifen

Also was heisst das für unsere Gemeinschaft?

Es heisst, dass uns aussergewöhnlich schwere Zeiten bevorstehen.

Anm.: Vermutlich ist die von Saker erwähnte Verhaltensweise des Managements von RT hin und wieder gut begründet anders, als die von Sputniknews. Während RT versucht, international durch wachrüttelnde hin und wieder  polarisierende Provokationen zum gegenseitigen Nachdenken anzuregen, wird durch Sputniknews die exakte politische Linie der Russischen Föderation international verbreitet, die allerdings ebenfalls weitaus deutlicher belichtet als nord-westliche Mainstreammedien das tun. Vermutlich ist Saker da nun ein wenig irritiert, was in seiner schwierigen Situation aber verständlich ist. Saker wird sich trotz dieser derzeitigen Schwierigkeiten sicherlich fassen. Eines dürfte wohl klar sein: der Russischen Föderation, China, lateinamerikanischen Staaten und Iran ist es sicherlich lieber, dass die von den Demokratievernichterregimes der Staaten der USA und der EU zur Russland- China- Lateinamerika- und Islamfeindlichkeit missbrauchten Staaten bröckeln, statt die Russische Föderation, China, lateinamerikanische Staaten und  noch mehr islamische Staaten.

Dies ist die Auffassung zu den Dingen und die Meinung des Autors dieses PEA/Menschheit gegen Krieg-Beitrags zu dem Saker-Artikel.

Nachtrag:

Fiasco France: Lie to Me Once (updated)

Did Netanyahu Give France Their 9/11?

The recent events in Paris, whether hateful and obnoxious leftists were shot, and few on this earth begged for it more, or police were killed by terrorists now conclusively proven to have been shooting blanks, we simply don’t care.  We are sick of the comic opera of carelessly staged false flag terrorism.

We will be featuring a series of videos that demonstrate ballistic performance.  You see, Americans have AK47s and cameras, the French don’t, or most of the them anyway.  If they did, whoever staged this might have thought first.  When we are done, we will have exposed the epic “false flag fail” of all time.  (link to original Liveleak video)

I can well understand that the French find themselves overwhelmed with a large Islamic population.  However, France loved that same Islamic population when hundreds of thousands of them died defending France in two world wars plus Indochina.

The French people have the right to feel as they do.  However, millions of those French people are Muslims.  Has this caused serious problems?  Yes!

Is it extremely likely that this “event” was staged to take advantage of these social stresses in order to destabilize France and to promote an anti-Muslim agenda during a time when Europe is turning away from Israel, with many seeing it as a criminal state?

Yes.

Nachtrag:

JE SUIS IMBÉCILE: Charlie dirigiert die Massen …

Too Good To Be True:

10 Gründe, warum die Medien-Story nicht plausibel ist …

Die offizielle Story über die Vorgänge in Paris rund um „Charlie Hebdo“ und einen koscheren Supermarkt in Porte de Vincennes , die zum Tod von 17 Menschen geführt haben (sollen), gerät immer mehr ins Wanken. Während die Schafsherde der Medien und Zuschauer ihre Denkfähigkeit von einer inszenierten Welle der Solidarität und des Mitgefühls wegspülen lässt, versucht eine kleine Minderheit kritischer Mitmenschen der Wahrheit auf die Spur zu kommen. In Zeiten des „universellen Betruges“ (Orwell) keine leichte Aufgabe …

Was bleibt von all dem hängen im Mainstream-Hirn (Salafisten-‘Polizei’ – HOGESA – PEGIDA – Anschlag auf Charlie Hebdo- politischer Demonstrationsaufruf gegen islamistischen Terror, nicht aber gegen den weltimperialistischen Terror der nord-westlichen und des israelischen Regimes)?

Islamistischer Terroranschlag durch 2 – 3 Personen, einige tote religiös ‘satirische’ Provokateure, zwei tote Polizisten, 88000 Polizeikräfte im Einsatz, ein ‘gefundener’ Pass, Geiselnehmer unnötig erschossen, justizielle Aufklärung somit verhindert, vier unnötig tote Geiseln, Gelabere von Demokratie und Freiheit bei gleichzeitigen Forderungen nach Verschärfung der Einschränkung der Freiheitsrechte.

Ist das eine ultimative Drohung einerseits gegen ‘zu teuer gewordene’ Muslime und gegen für durch zum Vorteil des kriminell unbeschränkten Kapitalismus betriebenen stets zunehmende/n Sozialabbau und Arbeitsplatzvernichtungen kommende Widerstände?

Als Muslime gebraucht wurden, ließ man sie rein, dann hat man versucht westliches Multi-Kulti dazu zu missbrauchen, umstürzlerische Unruhen in andere System zu exportieren – jetzt wo die kapitalistische Gier ins unermesslich-kriminelle gestiegen ist, der Sozialstaat dadurch mehr und mehr geplündert wird und gefährdet ist und der nord-westliche Weltimperialismus mehr und mehr terrorisiert und beides mehr und mehr Probleme bereitet – jetzt will man Muslime verängstigen und vertreiben durch Verteidigung der aggressiven Provokationen und kriegerischen Aggressionen gegen den Islam und durch Verhetzung des Islam. Aber ‘löst’ man Probleme auf eine solch unmenmschliche Tour? Ist das überhaupt eine Lösung?

Als nächstes werden Bürgerschlachten folgen, denn das ist eine Gewaltspirale, die systemisch ausgelöst und fortgesetzt wird, wenn das System nicht gewandelt wird.

Dass das politisch soweit getrieben werden würde, das hat der Autor dieses Beitrags – dem aufgrund der Geschichte die genozidale Mentalität der kriminell unbeschränkt kapitalistischen, weltimperialistisch terrorisierenden nord-westlichen Demokratievernichterregimes sehr bewusst ist – schon vor Jahren gesehen und davor gewarnt und deshalb ist er nach wie vor der Meinung, dass nicht zusammen passende Kulturen sich nicht ins Gehege kommen sollten und besser in ihrem jeweiligen Territorium verbleiben sollten. Das kann also nicht missverstanden werden, das ist nämlich sicherer für alle, solange Genozid – und dadurch Hass bewirkender, kriminell unbeschränkter Kapitalismus und daraus resultierender terrorisierender Weltimperialismus existiert. Übrigens: Nur wenige in der deutschen Bevölkerung sind an Schlachten mit Muslimen in Deutschland interessiert. Nachtrag: Z.B.: würde der Autor dieses Beitrags ie in einen islamischen Staat auswandern, weil er manche  Eigenschaften des Islam oder mancher islamischer Staaten nicht vertritt, beispielsweise Todesstrafe an sich und aber auch wegen des Fakts, dass beispielsweise Homosexuelle (er ist dabei kein Befürworter der Homosexualität, Bisexualität, Transsexualität) oder Ehebrüchige oder Drogenhändler zum Tode verurteilt werden können. Sexuelle Abnormität und Ehebruch sind Zeichen dafür, dass etwas nicht stimmt, mag es von außerhalb einer Kultur kommen, oder ein inneres Problem sein, das spielt keine Rolle bei der Frage ob Todesstrafe oder nicht in solchen Fällen. Die Frage ist, wie kann unerwünschtes sexuelles Verhalten vermieden oder gelöst werden, ganz sicher nicht durch Todesstrafe, sondern nur durch Beseitigung der Ursache. Auch hat er keine Lust sich vorschreiben zu lassen was er denkt, oder sich bedrohen oder angreifen zu lassen für seine gesunde Einstellung zu Natur, Kultur oder Staat. Würde er doch dort hin auswandern, dann würde er also automatisch mit islamischer Kultur in Konfrontation geraten, denn er sieht es nicht ein sich verstellen zu müssen, daher würde es keinen Sinn machen, dort hin auswandern zu wollen, außerdem würde er dort nicht provozieren wollen, denn diese Kultur muss sich selber regeln.  Nachtrag: Wenn im Westen eingewanderten Muslimen nicht passen sollte, was in deren Staaten vor sich geht, dann sind sie es, die dort mit ihrer Bevölkerung von ihren Regierungen fordern und durchsetzen müssen, dass sich da was ändert. Kulturen müssen sich selber entwickeln und haben völkerrechtlich das Recht dazu zu existieren und sich selbst zu entwickeln, Ausnahme: Staaten, welche eine Gefahr für die Existenz der Menschheit darstellen. Da müssen die weltimperialistisch terrorisierenden, genozidal mentalisierten, industriell und militärisch Apokalypse verherrlichenden, nord-westlichen Regimes und das israelische Regime sich also an die eigene Nase packen.

Nachtrag:

Quantitative Lockerung der Geldpolitik der EZB und das vor dem Sturz stehende saudische Regime

Der nachfolgende Artikel ist sehr interessant, verdeutlicht er doch, was hinsichtlich Saudi-Arabien gespielt wird. Im Gegensatz zum Autor des nachfolgenden Artikel ist der Autor von PEA/Menschheit gegen Krieg anderer Meinung hinsichtlich der Vermutung, was die nord-westlichen Mainstreammedien im Auftrag der nord-westlichen Regimes mit der nun einsetzendem Berichterstattung gegen das saudische Regime bezweckt und hinsichtlich des durch saudische Ölschwemme (Überförderung) verfallenen Ölpreis. Mit der Zustimmung des US-Regime zu dem Verfall des Ölpreises durch saudische Überschwemmung mit Erdöl durch Überförderung wurde erfolglos versucht vor allem die Russische Föderation, Iran und Venezuela zu tyrannisieren, zu erpressen und zu schwächen. Nachdem das nicht gelang, tritt nun Plan B der nord-westlichen Regimes in Kraft: Die Zerstörung der absolutistischen saudischen Monarchie, was ja nicht übel ist, übel ist nur das, was das damit versuchende hintergründige Ziel ist.

Vor einigen Jahren schrieb der Autor von PEA/Menschheit gegen Krieg, dass das mit dem US-Regime ‘befreundete’ absolutistsiche saudische Monarchie-Regime sich besser nicht zu sicher fühlen sollte, am Ende ist den nord-westlichen Regimes diese ‘Freundschaft’ nämlich Schnuppe, wenn die nord-westlichen weltimperialistisch terrorisierenden Regimes meinen, Vorteile erreichen können durch den Zusammenbruch des saudischen Regime. Das saudische Regime wurde nicht grundlos von den nord-westlichen Regimes in seiner Terrorismus verbreitenden Politik unterstützt und aufgerüstet: An einem längeren Krieg lässt sich mehr profitieren, als an einem kurzen Krieg.

Die nord-westlichen weltimperialistisch terrorisierenden Regimes wollen ihrer weltimperialistischen ‘Natur’ entsprechend militärisch Zugriff auf saudisches Territorium und Ressourcen bekommen bevor durch eine Revolution das Land sich selbst bestimmen kann, erstens um günstig an Ressourcen zu gelangen und um ihren Absatzmarkt zu vergrößern und zweitens um zu versuchen Pakistan, Iran zu zerstören, Russland, China und Indien zu schwächen, zu verdrängen und zu zerschlagen – was natürlich nicht gelingen wird.

Das alles ist von langer Hand vorgeplante Strategie der vollständig paranoiden, weltimperialistisch terrorisierenden, genozidal mentaliserten, Apokalypse verherrlichenden nord-westlichen Regimes gegen gegen die islamisch-asiatische Region, Russland, China und Indien.

Die Quantitative Lockerung der Geldpolitik der EZB steht im direkten Zusammenhang mit dem desaströsen, kriegerischen. genozidal mentalisierten, kriminell unbeschränkt kapitalistischen Weltimperialismus und dem künstlich forcierten Ölpreisverfall, der auch in EU zu gigantischen Verlusten führt. Auf diese kriminell betrügerische Weise wollen die Regimes der Staaten der EU sich finanziell ‘retten’ – um gleichzeitig dauerhaft zu versuchen Staaten wie Russland, Iran und Venezuela wirtschaftlich zu zerstören. Der Euro und die Eurozone wird durch Quantitative Lockerung der somit kriminell betrügerischem expansiven Geldpolitik für den Moment ‘gerettet’ erscheinen, letztlich aber zwangsläufig in gleicher Weise wie US-Dollar und US-System isoliert werden, denn die Quantitative Lockerung, die verschuldende Gelddruckerei aus nichts, also ohne jeglichen Gegenwert (Geldschöpfung, grob gesagt im Grunde Kredite: Kapital welches ganz klar aus der Zukunft geraubt wird), die ist es, welches das Finanzsystem zum währungskriegerischen Betrugssystem macht und die nachfolgende Generation in kapitalistischer Abhängigkeit hält.

Nachtrag:

Freigabe des Schweizer Franken erschüttert Finanzmärkte

Angesichts der Tatsache, dass die Europäische Zentralbank beim nächsten Treffen des EZB-Rates am kommenden Donnerstag vermutlich eine Form von quantitativer Lockerung (QL) einführen wird, haben Schweizer Behörden allem Anschein nach entschieden, dass sie nicht mehr länger warten können. Jeder Schritt der EZB in Richtung quantitativer Lockerung wird den Wert des Euro, der sich bereits auf dem tiefsten Stand seit neun Jahren befindet, noch weiter senken.

Das volle Ausmaß der Entscheidung der Schweiz ist noch nicht absehbar. Allerdings hat sie bereits die zunehmende Empfindlichkeit der Finanzmärkte gezeigt; dass sie ohne vorherige Benachrichtigung der Finanzbehörden umgesetzt wurde, zeigt außerdem, dass im Konflikt stehende nationale Interessen zunehmend in den Mittelpunkt rücken, während sich die Wirtschaftskrise verschärft.

Nachtrag:

Freiheit, wo bist du? – Nicht in Amerika oder Europa

Als der ehemalige leitende Angestellte von Goldman Sachs, der jetzt die Europäische Zentralbank (EZB) leitet, bekanntgab, er würde 720 Milliarden Euros im Jahr drucken, um mit diesen faule Kredite von den politisch vernetzten großen Banken zu kaufen, sank der Euro, und der Aktienmarkt und der Schweizer Franken schossen in die Höhe. Wie in den Vereinigten Staaten von Amerika dient Qantitative Easing (QE – geldpolitische Maßnahme in Form von Anleihekäufen) dazu, die schon Reichen reicher zu machen. Einen anderen Zweck hat es nicht.

Aber es gibt anderswo keine Verzinsung, und nachdem die Zentralbanken von den Reichen für die Reichen betrieben werden, hat gesundes Denken sich in den letzten sechs Jahren als Fehler erwiesen. Das zeigt, dass Korruption sich für eine unbestimmte Zeit gegen Grundwissen durchsetzen kann.


Mehr noch, Syriza steht gegen die Schwergewichte: die deutschen und niederländischen Banken, die Griechenlands Kredite halten, und die Regierungen, die hinter den Banken stehen, die Europäischen Union, die die Staatsschuldenkrise ausnützt, um die Souveränität der einzelnen Länder zu zerstören, aus denen die Europäische Union besteht, Washington, das die Macht der EU über die einzelnen Länder unterstützt, weil es leichter ist, eine Regierung unter Kontrolle zu haben, als ein paar Dutzend.

Die Medienhuren des Westens warnen bereits Syriza, nicht die Mitgliedschaft an der gemeinsamen Währung durch Abweichen von dem Sparprogramm zu gefährden, das den griechischen Bürgern vom Ausland unter der Beihilfe der Neuen Demokratie aufgezwungen worden ist.

Aus der EU und dem Euro auszutreten ist das Beste, was Griechenland passieren kann. Ein Land, das keine eigene Währung besitzt, ist kein souveränes Land. Es ist ein Vasallenstaat einer anderen Macht. Ein Land ohne eigene Währung kann seine eigenen Bedürfnisse nicht finanzieren. Obwohl das Vereinigte Königreich ein Mitglied der EU ist, behielt es seine eigene Währung und untersteht nicht der Kontrolle der EZB. Ein Land ohne sein eigenes Geld ist machtlos. Es ist ein Nichts.

Die EU und der Euro waren Täuschung und Gaunerei. Länder verloren ihre Souveränität. So viel zu westlicher „Selbstbestimmung,“ „Freiheit,“ „Demokratie,“ alles Schlagworte ohne Inhalt. Im gesamten Westen gibt es nichts außer der Ausplünderung der Menschen durch das Eine Prozent, das die Regierungen kontrolliert.

In Amerika verlässt sich die Ausplünderung nicht auf Verschuldung, weil der US-Dollar die Reservewährung ist und die Vereinigten Staaten von Amerika all das Geld drucken können, das nötig ist, um die Rechnungen zu bezahlen und ihre Schulden zu tilgen.

Zwischengeschobene Anmerkung: Der Satz wird hiermit vervollständigt:

In Amerika verlässt sich die Ausplünderung nicht auf Verschuldung, weil der US-Dollar die Reservewährung ist und die Vereinigten Staaten von Amerika all das Geld drucken können, das nötig ist, um die Rechnungen zu bezahlen und ihre Schulden zu tilgen – wobei das Augenwischerei ist, denn das Geld (im Grunde Kredite, also aus der Zukunft geraubt) wird kriminell ohne Gegenwert uneingeschränkt gedruckt, wodurch die kriminell erzeugten Schulden uneingeschränkt vergrößert werden, was mit der Quantitativen Lockerung der Geldpolitik für die undemokratisch gesteuerte EZB nicht anders ist.

Wie Völker die ganze Geschichte hindurch werden auch die Amerikaner zu Leibeigenen und Sklaven gemacht, weil die Dummköpfe die Lügen glauben, die ihnen vorgesetzt werden. Sie sitzen vor Fox News, CNN und so weiter. Sie lesen die New York Times. Wenn Sie erfahren wollen, wie schlecht den Amerikanern von den so genannten Medien mitgespielt worden ist, dann lesen Sie Howard Zinns A People’s History of the United States und Oliver Stones und Peter Kuznicks The Untold History of the United States.

Die Medien helfen der Regierung und den privaten Interessen, die von ihrer Kontrolle der Regierung profitieren, die gehirngewaschene Öffentlichkeit zu kontrollieren. Wir müssen in Afghanistan einmarschieren, weil eine Gruppierung, die dort die politische Kontrolle des Landes ausübt, Osama bin Laden beschützt, den die Vereinigten Staaten von Amerika ohne jeden Beweis bezichtigen, die mächtigen Vereinigten Staaten von Amerika mit der Attacke vom 9/11 blamiert zu haben. Wir müssen den Irak überfallen, weil Saddam Hussein „Waffen der Massenvernichtung“ besitzt, ganz sicher, obwohl die Berichte der Waffeninspektoren das Gegenteil sagen. Wir müssen Ghaddafi stürzen aufgrund einer Liste von Lügen, die am besten vergessen werden. Wir müssen Assad stürzen, weil er chemische Waffen benützt hat, obwohl alle Beweise dagegen sprechen. Russland ist verantwortlich für die Probleme der Ukraine, nicht weil Russland die gewählte Regierung gestürzt hat, sondern weil Russland ein Abstimmungsergebnis von 97,6 der Bewohner der Krim akzeptiert hat, Russland wieder beitreten zu wollen, zu dem die Provinz hunderte Jahre gehört hat, ehe ein ukrainischer Sowjetführer, Chrustschow, die Krim an die Ukraine anschloss, welche damals gemeinsam mit Russland ein Teil der Sowjetunion war. 

Krieg, Krieg, Krieg, das ist alles, was Washington will. Das bereichert den Militär-/Sicherheitskomplex, der den größten Teil des US-Brottosozialprodukts ausmacht und gemeinsam mit Wall Street und der Israel-Lobby die höchsten Beiträge zu den politischen Wahlkampagnen in den Vereinigten Staaten von Amerika liefert.

Jeder oder jede Organisation, die den Lügen die Wahrheit entgegenstellt, wird dämonisiert. Letzte Woche bezeichnete der neue Chef der Rundfunkbehörde der Vereinigten Staaten von Amerika Andrew Lack den Internetservice des russischen TV Russia Today als Äquivalent von Boko Haram und den terroristischen Gruppen des Islamischen Staates. Diese absurde Anschuldigung ist ein Vorspiel zur Schließung von RT in den Vereinigten Staaten von Amerika, gerade wie Washingtons Hampelregierung im Vereinigten Königreich das iranische Press TV abgedreht hat. (> Link)

Anders gesagt, Anglo-Amerikaner dürfen keinen Zugang haben zu anderen Nachrichten als zu denen, die ihnen von „ihren“ Regierungen aufgetischt wird.

Das ist heute der Stand der „Freiheit” im Westen.

Das erfolgreich durch Erzeugung, Förderung und Verbreitung des islamistischen Terrorismus Kriege fördernde und den Ölpreis ohne Erfolge (gegen Russland, Iran und Venezuela) zum Verfall bringende, aber den westlichen Staaten gigantische finanzielle Verluste bereitende saudische Regime hat für die nord-westlichen Regimes  spätestens dann ‘ausgedient’, sobald die die durch Quantitative Lockerung entstehende Blase auch in EU zu groß wird. Spätestens dann geht es den Saudis an den Kragen. Die nord-westlichen Regimes werden lieber Saudi-Arabien wegen Terrorismusverbreitung und Ölpreisverfall beschuldigen, als sich selbst beschuldigen zu lassen und werden sich dann durch Ressorcenraub auch in Saudi-Arabien finanziell auffrischen wollen. Doch damit ist die Schuld und sind die Schulden der das alles verursachenden nord-westlichen Regimes natürlich nicht abgetragen, denn die durch Quantitative Lockerung entstehenden gigantischen Profite werden die nicht zur Schuldentilgung verwenden, denn die wollen davon profitieren und haben also gar nicht vor die durch Quantitative Lockerung entstehenden gigantischen Schulden zu begleichen, weil das eben den Profit neutralisieren würde. Eine extrem betrügerische kapital-verbrecherische Politik.

Daher ist es natürlich wichtig, dass Russland und China im UN-Sicherheitsrat gegen militärische Intervention in Saudi-Arabien stimmen, sobald das saudische Regime versucht, die dort unweigerlich kommenden Bevölkerungsaufstände militärisch umfangreich zu zerschlagen, was dann nämlich zu einer vom US-Regime und/oder vom englischen Regime und/oder vom französischen Regime eingebrachten Resolutionsentwurf im UN-Sicherheitsrat führen wird, der militärische Intervention durch nord-westliches Militär verlangen wird, was aber eben durch Veto der Russischen Föderation und/oder der VR China verhindert werden wird.

Was das nazifaschistische massenmörderische Terrorregime der Ukraine betrifft so wurde da von den nord-westlichen Regimes kein Resolutionsentwurf im UN-Sichherheitsrat eingebracht, der humanitäre militärische Intervention gegen das ukrainische nazifaschistische massenmörderische Terrorregime fordert.

Wenn die Bevölkerungsaufstände in Saudi-Arabien erst groß genug geworden sind ist das saudische Regime angeschlagen und wird über lang oder kurz sowieso stürzen.

Russland, China (und Indien) sind sich darüber natürlich bewusst und werden – spätestens seit Libyen – nie wieder in eine solche von weltimperialistisch terrorisierenden nord-westlichen Regimes gestellte Falle tappen.

Hier der betreffende Artikel über Saudi-Arabien:

Saudi Arabien nach Charlie-Hebdo-Attacke unter Druck

Damit wieder zu PEGIDA. Es macht den Eindruck, als sei PEGIDA den alles steuernden Machthabern zu ‘moderat': es ist bereits zu hören, dass nun HOGESA wieder marschieren soll.

Auch lassen sich zwei in grundsätzlichen rechtlichen und religiösen Fragen, Lebenseinstellungen und Verhaltensweisen konträre Kulturen nicht wirklich vereinigen, was mit anderen Worten bedeutet und das muss ganz klar gesagt werden, dass natürlich darauf geachtet werden muss, dass die fremde Kulturen aufnehmende Kultur nicht Gefahr läuft von einer anderen Kultur übernommen werden zu können. Auch islamische Staaten würden nicht von der westlichen Kultur übernommen werden wollen. Alles muss Grenzen kennen, auch Einwanderung, sonst wird es gefährlich. Das aber in kapitalistisch erzeugten wirtschaftlichen Krisenzeiten, oder überhaupt auf die Tour zu machen die Bevölkerungsteile gefährlich gegeneinander aufzuhetzen, um daraus dann zusätzlich auch noch Vorwände für Kriege gegen islamische Staaten und Begründungen für Steigerung der Freiheitsbeschränkungen zu konstruieren, das ist natürlich der falsche Weg, weil das keine Lösung ist, sondern umfangreicher Missbrauch.

Bei diesen Auffassungen wird der Autor dieses Beitrags bleiben.

Nach Auffassung des Autors dieses Beitrags handelt es sich mit dem Anschlag auf die Redaktion Charlie Hebdo um einen mit regime-terroristischen Hintergrund kriminell lancierten  Anschlag und nicht um einen islamistischen Terroranschlag.

Bei dieser Auffassung wird der Autor dieses Beitrags bleiben.

Erst indoktriniert das Macht missbrauchende Regime die Bevölkerung, dann hetzt es die Gruppen gegeneinander auf (spalte und herrsche) und dann tut es so, als würde es dem Willen der Bevölkerung entsprechen. In Wirklichkeit wurde der Bevölkerung dieser Wille von dem indoktrinierenden Macht missbrauchenden Regime induziert. Es ist in Wirklichkeit der Wille des Macht missbrauchenden Regime, welcher durch mainstreammediale Manipulation der Bevölkerung induziert wurde.

Ein Artikel von war-is-illegal-org (Berlin gegen Krieg) aus dem Jahre 09:

Berlin: CDU fördert Rassismus gegen Muslime

s320x240

Es muss gehofft werden, dass die ‘Geister’, welche durch diese menschenverachtende Politik und durch die ‘Deppenschachteln‘ (Mainstream-Rundfunk) hier gerufen wurden, wieder zurück gerufen werden können und sich nicht verselbständigen.

Wer Gewalt sät – wird Gewalt ernten.

Nachtrag:

Es existieren unzählige Videos welche die unüberbrückbaren Unterschiede der Kulturen belegen. Es ist auch absolut verständlich, dass Menschen im Westen sich hinsichtlich des durch die nord-westlich-genozidal-regimekriegerische Feindlichkeit provozierten, herausgeforderten aggressiveren und oft bedrohlichen Verhaltens einiger Muslime unwohl fühlen und wer nicht leugnet, dass durch nord-westlich-genozidal-regimeprovokatorische Unruhestiftungen und Unfriedenerzeugungen in den islamischen Staaten genozidale interne Gemetzel um die interne Vormacht stattfinden und wer deshalb besorgt ist, dass hier einst auch so etwas stattfinden könnte, der ist wirklich nicht als ‘islamfeindlich’ zu betrachten, sondern als berechtigt besorgt. Das nachfolgende Video ist nicht ganz im Sinne des Autors dieses Beitrags, denn es zielt zum einen auf die scheinbare Ungerechtigkeit hinsichtlich der staatlichen finanziellen Unterstützung  von Asylanten ab, dabei ist das in Wirklichkeit ein Problem welches durch den Kapitalismus erzeugt wird, dessen Vertreter  die Gruppen gegeneinander aufhetzen um davon abzulenken, dass Kapitalismus das ist, was ungerecht ist, weil Kapitalismus mehr und mehr aussaugt. Wichtig für den Autor dieses Beitrags ist die Message gegen Ende des Videos. Es wird das Wort Zionismus in dem Video nicht verwendet und es ist wichtig das Video bis zum Schluss zu sehen, um erfassen zu können, dass vom weltimperialistisch terrorisierenden false-flag-künstlerischen US-Demokratievernichterregime mit der ‘Förderung’ des Multi-Kulti in EU der zionistische Plan des ‘Globalismus’ vorangetrieben werden soll, in dem Europa erneut zum kulturell-feindlichen Schlachtfeld gemacht werden soll, um zu versuchen, den genozidal mentalisierten weltimperialistischen Zionismus zumindest schon mal in der islamisch-asiatischen Region voranzubringen, um zu versuchen Russland und China zu schwächen und zu verdrängen und zu zerschlagen. Was aber nicht gelingen wird.

Zwischendurch das erwähnte Video (wurde hier wie erklärt nicht dazu eingelassen um PEGIDA zu befürworten, sondern insbesondere wegen des belichtenden Teils gegen Ende des Videos):

P E G I D A – Stress ohne Grund ?

Mit der durch das weltimperialistisch terrorisierende US-Demokratievernichterregime ausgelösten und geförderten beinahe unglaublich schnellem Entwicklung des IS (letzte, nämlich definiert imperialistische Stufe der vom US-Regime erzeugten islamistischen Terrororganisationen) wird auch klar, weshalb das weltimperialistisch terrorisierende US-Demokratievernichterregime den Staatsstreich in der Ukraine befahl: das weltimperialistisch terrorisierende US-Demokratievernichterregime hält den Zeitpunkt für gekommen, Russland und China anzugreifen zu müssen, weil das US-Regime in Panik erfasst hat, dass sein Wahn die ganze Menschheit unterjochen, beherrschen und berauben zu können, einfach nur ein paranoider Wahn war, denn die Menschheit wurde noch nie anders und wird nie anders als multipolar gestaltet, nur mit dem Unterschiede zur ‘Entwicklungszeit’, dass dies heute eben deutlich offenbart wird.

Es besteht kein Zweifel daran, dass es für alle wahrheitsliebenden Menschen beginnen wird gefährlicher zu werden, sobald die kriminell unbeschränkt kapitalistischen, weltimperialistisch terrorisierenden, genozidal mentalisierten US-Demokratievernichterregime-hörigen Demokratievernichterregimes der EU nicht nur mehr geschichtsrevisionistischen Nazifaschismus spielen, sondern wie das US-Denokratievernichterregime Nazifaschismus praktizieren, was also mit der Quantitativen Lockerung der Geldpolitik der EZB nun Wirklichkeit geworden ist, was mit dem Zusammenbruch durch Überbeanspruchung und internationaler Selbstisolierung und möglicherweise dritter Eskalation des immer von westlichen weltimperialistischen Regimes ausgehenden Weltkrieg letztlich aber sein Ende finden wird, möglicherweise nuklear, denn ein einseitiger Nuklearkrieg ist nicht mehr möglich.

Wie aber zu sehen, versucht der Autor dieses Beitrags derzeit aber dennoch noch dazu beizutragen, gegen ‘Schöne neue Welt’ & ‘1984’ zu wirken und gegen Kriegseskalation, gegen Krieg überhaupt. Möglicherweise besinnen sich die betreffenden Machthaber doch noch.

Die Zeit der vorgetäuschten Vorherrschaft der vollständig  paranoiden nord-westlichen Regimes und des ebensolchen israelischen Regime ist jedenfalls vorbei.

Die Menschheit wurde noch nie UND WIRD NIE anders als multipolar gestaltet, das haben die vollständig paranoiden nord-westlichen Regimes und das zionistische Regime in ihrem false-flag-Jahr 14 und 15 (drei Flugzeuge aus Malaysia ‘vom Himmel gepustet’ und: “Wir sind religiöse Beleidiger”) ‘geschockt’ dennoch vollständig realisiert, weshalb die in Panik völlig falsch reagierten, als letzte bluffende Versuche, das von ihnen gezinkte Pokerblatt noch zu ihren Gunsten wenden zu können, was allerdings unmöglich ist, denn Unipolarität funktioniert nur innerhalb selbstverschuldet geistesverwirrter Gehirne, nicht aber in der unantastbaren Realität der universell gültigen physikalischen Naturgesetze, was also bedeutet, dass man sich zu einigen hat, denn das – und nicht Dualismus, nicht Gegensätzlichkeit – ist der fortpflanzende Sinn der universellen polaren Natur. Und genau das ist auch die wirkliche hintergründige Bedeutung des chinesischen (!) Zeichens Yin-Yang, welches im Nord-Westen gern falsch interpretiert wird.

Beispiel: Mann und Frau = sich bedingende Einheit, Wesen Mensch.

Der weltimperialistisch terrorisierende, genozidal mentalisierte Zionismus wähnt, auf seine Weise das Blatt doch noch zu seinen Gunsten wenden zu können. Es wird dabei ignoriert, dass die Gegner schon lange daran gearbeitet haben, dem Einhalt gebieten zu können und solange nach außen hin schweigend gewartet haben, bis sie dazu in der Lage sind. Der Zeitpunkt ist nun da. Dies ist kein ‘Kampf der Kulturen‘, dies ist der End-Kampf der Systeme – und er ist bereits entschieden: die nord-westlichen Regimes und das israelische Regime sind an ihre Grenzen angelangt und das wird denen nun gezeigt. Wenn die sich dagegen widersetzen, dann wird das automatisch mit globaler militärischer Apokalypse enden.

Ignoranz ist somit völlig fehlangebracht.

Dieses satanistische, Apokalypse verherrlichende US-Demokratievernichterregime hat sich ‘unzurückbar’ verkalkuliert: die Staaten außerhalb der weltimperialistisch terrorisierenden nord-westlichen und israelischem Regime-Achse sind längst zu stark und auf allen Ebenen konsolidiert, so dass ein direkter Angriff gegen Syrien und gegen Pakistan und gegen Iran, gegen die Russische Föderation und gegen die VR China, womöglich gegen Indien für die satanistischen nord-westlichen Regimes und für das israelische Regime zwangsläufig tödlich enden würde.

Das desaströse US-System gibt inzwischen ein Bild ab wie es nicht realbezogener beschrieben werden kann: es geht in den letzten Zuckungen seiner desaströsen Verhaltensweise mehr und mehr zum  Nazifaschismus über und versucht Europa, insbesondere das dafür besonders empfängliche deutsche Regime damit in die Falle zu locken, was bisher noch gelingt, auf Dauer naturgemäß bedingt aber zwangsläufig scheitern müsste.

Es besteht – aufgrund der öffentlichen Analysen der vielen alternativen Medien und durch die vielen Kommentare auf allen möglichen Seiten von Menschen die sich von den Mainstreammedien nicht mehr verarschen lassen, welches von den Geheimdiensten natürlich beobachtet und ausgewertet wird – eine immerhin geringe Chance, dass das deutsche Regime sich noch besinnt und sich vom desaströsen US-System abwendet und sich dem natürlichen Nachbarn, dem Osten zuwendet.

Tut es das nicht, ist Europa verloren, denn das US-Regime wird solange nicht nachlassen, solange das deutsche Regime dem US-Regime das Gefühl gibt, dem US-Regime zu folgen.

Nachtrag dazu:

Jahresausblick: 2015 wird sich alles um Iran, China und Russland drehen

Schnallen sie sich bitte an! 2015 wird ein Wirbelsturm werden, in dem China, Russland und Iran mit dem von mir so genannten Imperium des Chaos konfrontiert werden. Alles wird sich um die Integration Eurasiens drehen, während die USA zunehmend aus diesem Raum verdrängt werden. Wir werden komplexe geopolitische Prozesse erleben, die die Vorherrschaft des Dollars als Reservewährung und vor allem seine Position als Standardwährung für Ölgeschäfte untergraben werden.

Nun stellen Sie sich vor, dass Russland und China gemeinsam in eine neue durch Gold, Öl und Rohstoffe gedeckte Währungsunion investieren, die eine echte Alternative zu dem gescheiterten Modell der Schulden-„Demokratie“ darstellt, das von den Herren des Universums von der Wall Street, dem Kartell der westlichen Banken und neoliberalen Politikern propagiert wird. Dies würde dem globalen Süden zeigen, dass das System, Wohlstand und bessere Lebensstandards durch die Verschuldung künftiger Generationen zu finanzieren, nie wirklich funktionieren sollte.

Bis dahin wird ein Sturm unser aller Leben bedrohen – heute und auch morgen. Die Herren des Universums und ihre Kompagnons in Washington werden ihre Strategie nicht aufgeben, Russland zum Schurkenstaat zu erklären, der von Handel, internationalem Finanzaustausch und den westlichen Kreditmärkten abgeschnitten, reif für den „Regime Change“ ist.

 Wenn alles nach Plan geht und dies vollbracht ist, wird das nächste Ziel (wer sonst?) China sein. Und Peking weiß das. In der Zwischenzeit sollten wir einige Explosionen erwarten, die die EU bis in die Grundfesten erschüttern. Die Zeit mag knapp werden – aber für die EU und nicht für Russland. Auf jeden Fall wird sich die Entwicklungsrichtung nicht ändern: Das Imperium des Chaos wird langsam aber sicher aus dem eurasischen Raum verdrängt.

Zweiter Nachtrag dazu:

CHINAS global-politischer Schwenk

Ich bin über die Jahre mehr als ein dutzend Male in China gewesen. Ich habe mit Menschen auf allen Ebenen politischer Entscheidung gesprochen. Was mir jetzt ganz klar geworden ist, dass China einen großen politischen Wandel vollzieht, mit Sorgfalt und gründlicher  Überlegung. Und wenn man zu einem neuen Konsens gelangt, dann wird er auch mit bemerkenswerter Effizienz auf allen Ebenen ausgeführt. Das ist das Geheimnis ihres dreißigjährigen ökonomischen Wunders. Jetzt hat die Führungsspitze eine solche politische Entscheidung getroffen. Sie wird unsere Welt im nächsten Jahrzehnt verändern.

All diese Schachzüge, die mit Gefahren verbunden sind, signalisieren, dass China gründlich das geopolitische Spiel Washingtons und die Strategien der neo-konservativen Kriegshetzer verstanden hat und, genau wie Putins Russland, nicht die Absicht hat, ihr Knie vor Washingtons globaler Tyrannei zu beugen. Das Jahr 2015 scheint eins der entscheidendsten und interessantesten in der modernen Geschichte zu werden.

Nachtrag:

ENDGAME – das Aus für PEGIDA?

24JAN2015 Erfurt- ENDGAME- ENgagierte Demokraten Gegen AMerikanisierung Europas

Nachtrag:

Merkel regierungserklärt die Generallinie 2015

DIE BUNDESREGIERUNG HAT EINEN SONDERAUSWEIS BESCHLOSSEN, DER DIE AUSREISE AUS DER REPUBLIK UNTERBINDET!

Und, Leute, das ist der Judenstern des 21.Jahrhunderts!

Auf der anderen Seite kann fürderhin jeder Bürger der BRD auf einen bloßen behördlich formulierten, auch Verdacht hin gebrandmarkt und an der Reisefreiheit gehindert werden!

Leute, das ist so ein Hammer, das muss man erst einmal sacken lassen!

Und so findet ihr euer Schatzkästlein Artikel 1-5 des Grundgesetzes in der Hölle vergraben!

Du brauchst nur das falsche zu sagen – nein, zensiert wirst du nicht, sagen darfst du es, aber du wirst gebrandmarkt als potentielle Gefahr für die Allgemeinheit!

Im Gegensatz zu den Terroristen, die ihre Papiere von einem Geheimdienst oder einer Fälscherwerkstatt erhalten, seid Ihr, wenn ich das so ordinär ausdrücken darf: total wundgefickt!

Denn Ihr habt die Möglichkeiten nicht, welche jene haben, gegen die das vorgeblich gerichtet sei!

Es folgt ein Sermon, was sonst noch an Totalisierungsmaßnahmen geplant ist und nun zügig umgesetzt wird, einschließlich der Bekräftigung, dass die Zusammenarbeit mit CIA und NSA nicht angetastet werden wird, eher vertieft.

An dieser Stelle applaudiert sich das Parlament wieder, Merkel setzt mit einer Aneinanderreihung nichtssagender Gemeinplätzen fort, wieder unterbrochen von Applaus der Abgeordneten für die Abgeordneten.

Dann wirft Merkel den Terroristen vor, sie würden sich einbilden, über anderen zu stehen und darum töten und so weiter zu dürfen.

An dieser Stelle sollte der Zuhörer kotzen!

Ist es nicht genau der Westen, der hier vertreten wird, der weltweit Wirtschaftskriege, Völkermorde, Aufstände usw produziert, um “Demokratie und Freiheit” zu verbreiten? Ist sie nicht genau eine politische Führerin, die jede noch so bösartige und schädliche Handlung rechtfertigt, wenn sie nur der Durchsetzung der eigenen Ideologie von der Marktliberalität dient?

Sind es nicht genau diese Politikerin und ihre Spießgesellen, die ganze Volkswirtschaften vernichten, wie etwa Griechenland oder die Ukraine, und alle für minderwertig bis zur Freigabe zur Tötung erklären, die dagegen protestieren, etwa im Donbass?

Ist das nicht die Frau Merkel, die die libysche Jamahirija wegzubomben im Namen von Freiheit und Demokratie völlig normal fand?

..

Abermals warne ich: die Anschläge von Paris waren der von lange Hand geplante Auftakt einer neuen Stufe der Eskalation des Krieges der NATO-Länder gegen den Rest der Welt!

Was einher geht mit dem Krieg gegen die Teile der Bevölkerung in Deutschland und in Europa, die diesen Kurs nicht mittragen wollen!

Nachtrag:

Alles ganz harmlos…. US – Armee bildet ganz offiziell islamistische Terroristen aus

Den Islamischen Staat direkt mit Waffen, Personal und Geld auszustatten ist also gar nicht nötig. Es genügt, den “moderaten” “islamistischen” “Rebellen” das alles in Mund und Hintern zu stopfen. Da unter all diesen Banden anscheinend nur IS einen “ordentlichen Sold” zahlt (wie auch immer zu verstehen), erledigt sich alles weitere von ganz allein. Und natürlich kann die “westliche Wertegemeinschaft” so “glaubhaft” “abstreiten”, islamistische Terroristen zu finanzieren und auszubilden.

Nun, wir wissen immer noch nicht, ob der Anschlag auf Charlie Hebdo nun ein False-Flag-Attentat war, oder ob doch ein paar durchgeknallte Islamisten genau so funktionierten, wie sie funktionieren sollten.

Aber ist die Antwort auf diese Frage wirklich noch so wichtig?

Nachtrag:

Der Leser glaubt immer noch nicht, dass er von Politikern und der Lügenpresse der Mainstreammedien umfangreich kriminell (völkerrechtswidrig) getäuscht wird?

Hier fünf simpel zu verstehende, aber gravierende unmissverständliche Artikel/Videos fünf anderer alternativer Seiten die das belegen und die aufgrund ihres wertvollen, beweiskräftigen Gehalts hier komplett eingelassen werden. Es wird einem speiübel dabei, derartige allerhöchste Betrüge der Politiker und Mainstreammedien erleben zu müssen. Was den letzten der fünf Artikel betrifft: die genozidalen Massenmörder Sarkozi, Netanjahu und Poroschenko waren übrigens auch bei der “Demonstration” der Politiker anwesend (Verhöhnung der Menschheit allerhöchsten Grades) –

(Nachtrag)

Scharfe Kritik Erdogan an Netanjahu

Ankara (Freunde Palästinas/IRIB) – Der türkische Staatschef, Recep Tayyip Erdogan, hat scharfe Kritik an der Teilnahme des israelischen Ministerpräsidenten, Benjamin Netanjahu, an dem Gedenkmarsch in Paris geübt.
“Wie kann ein Mann, der durch Staatsterrorismus 2.500 Menschen in Gaza umgebracht hat, in Paris winken, als ob die Menschen nur darauf gewartet haben? Wie kann er es wagen, dorthin zu gehen? “, sagte Erdogan am Montag nach einem Treffen mit dem Chef der palästinensischen Autonomiebehörde, Mahmud Abbas, in Ankara. “Sie sollten zuerst Rechenschaft über die Kinder und Frauen ablegen, die Sie getötet haben”, sagte Erdoğan an die Adresse Netanjahus. Israels Ministerpräsident soll sich gegen den Willen der französischen Regierung selbst zum Trauermarsch für die Opfer der Anschläge von Paris am Sonntag eingeladen haben. Dies berichteten übereinstimmend mehrere israelische Medien. Darüber verärgert, dass Netanjahu auf sein Kommen zu der Demonstration am Sonntag bestand, habe das französische Präsidialamt auch Palästinenserpräsident Mahmud Abbas eingeladen, melden der private Fernsehsender Kanal 2 sowie mehrere israelische Tageszeitungen.
Nachtrag:

Davutoglu setzt Netanjahu den Terroristen von Paris gleich

Paris/Ankara/Tel Aviv (apa/IRIB) – Der türkische Ministerpräsident Ahmet Davutoglu hat den israelischen Ministerpräsidenten, Benjamin Netanyahu, mit den Terroristen von Paris verglichen.
Damit reagierte Davutoglu auf Äußerungen des israelischen Außenministers Avigdor Lieberman, der den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan am Mittwoch einen “antisemitischen Straßenrowdy” genannt hatte. Davutoglu sagte, die Bombardierung des Gazastreifens und der Angriff auf einen von der Türkei geführten Hilfskonvoi für das abgeriegelte Palästinenser-Gebiet im Jahr 2010, bei dem zehn Türken getötet worden, stehe auf einer Stufe mit den Anschlägen von Paris.
Nachtrag:

Botschaft eines Aufständischen: Wir werden euch mit Liebe töten

Nachtrag:

DER FEHLENDE PART: Pariser Zwei-Klassen-Trauermarsch und Aufregung über „Lügenpresse“ [E43]

– die eben NICHT “gemeinsam” mit den anderen Demonstranten abgehalten wurde, sondern davon getrennt in besonders abgesichertem Gebiet, während die Mainstreammedien vortäuschen, die Politiker seien unter den anderen Demonstranten gewesen. Der genozidal mentalisierte, gezielt verdächtigte Menschen ohne Gerichtsverhandlung und ‘Zivilisten’ mit Drohnenterrror ermorden lassende, Souveränität anderer Staaten (beispielsweise Pakistan, Syrien, Ukraine vor dem durch US-Regimes finanzierten Staatsstreich, Ukraine welche nun vom US-Regime gesteuert wird)  ignorierende Präsidenten-Darsteller des schlimmsten aller Regimes, des US-Regime war dann auch gar nicht erst gekommen.

Europaweiter Auf­marsch der „Je suis Char­lie“- Kriegsverbrecher und ihrer Marionetten

Ich weiß nicht mit welchem ich hier den Anfang machen soll: mit dem US-​Innenminister ? Mit den Polizei-​Morden an Schwarzen in den USA? Mit den Drohnen-​Killing-​Fields seines Chefs und Frieden­sno­bel­preisträgers Obama. Mit Nethan­jahu ?

Der steht per­sön­lich für einige Tausend abgeschlachtete Palästi­nenser, für die Unter­stützung, Aus­bil­dung und Bewaffnung „salafistis­cher“ und tat­säch­lich salafistis­cher Terror-​Einheiten in Palästina, Libanon und Syrien, der soge­nan­nten „Freien Syrischen Armee“, Sarkotzy für Tausende abgeschlachteter Liby­erin­nen und die Ermor­dung Gaddafis, Hol­lande für tausende Todes­opfer der franzö­sis­chen Afrika-​Einsätze in Zen­tralafrika in Mali, Südal­ge­rien, alle zusam­men mit Merkel und Gabriel und ihren Vorgängern für tausende Tote in Afghanistan …. in Jugoslaw­ien, im Irak, wo über 500.000 Kinder alleine an den Fol­gen des Embar­gos, der Sank­tio­nen star­ben. Da hat sich kein Schwein drum geschert. Was ist schon ein irakischer Säugling wert ? Nicht Mal so viel wie ein palästi­nen­sis­cher Fötus, der auf den Lieblings-​T-​Shirts der israelis­chen Armee in einer palästi­nen­sis­chen Schwan­geren anvisiert wird mit dem aufge­druck­ten Kom­men­tar „One for Two“, denn für den braucht man ja noch einen Schuss Munition.

In Paris waren in vorder­ster Front alle jene ver­sam­melt, die bei der Zer­störung Syriens und dem Ver­such des Sturzes von Assad den soge­nan­nten IS und seine Ableger direkt und über Umwege via Katar und Saudi-​Arabien bewaffnet, logis­tisch unter­stützt, aus­ge­bildet, mit bere­its im Vietnam-​Krieg erprobten Dro­gen ver­sorgt und Ziel-​Daten sowie erobertes libysches Gift­gas spendend unter­stützt haben. Oder sollte ich mit dem Schoko-​Oligarchen-​Milliardär und Statthal­ter in der USkraine begin­nen. Poroschenko ter­ror­isiert die Ukraine, lässt faschis­tis­che SS-​Verherrlicher und Anhänger des Juden– und Polen­schlächters, des Hitler-​Verbündeten Ban­dera die rus­sis­che Bevölkerung des Don­bass abschlachten

Und wird dabei von den USA, der EU und beson­ders von Deutsch­land unterstützt …

Char­lie Hebdo hat anti­is­lamis­che Karika­turen veröf­fentlicht, die in den STÜRMER gepasst hät­ten (siehe unten) …. und jetzt sind alle CHAR­LIE. Von arte, ARD bis ZDF von Bims über Bams , FAZ,TAZ, FR, SZ … alle ver­sam­melten Kriegstreiber-​Kreuzzugs–Rekru­tierer, Rat­ten­fänger und Ostlandreiter …

Es soll ein Ruck durch Europa gehen

Für mich ist das alles geplant oder man hat sowohl diese islam­o­phoben und den „Kampf der Kul­turen“ befeuern­den CHARLIE-​Hebdo-​Mitarbeiter und drei durchgek­nallte Fanatiker benutzt und /​oder sie in einem franzö­sis­chen Knast rekru­tiert, um die franzö­sis­che bürg­er­liche „Linke“ nach rechts zu bomben, zurechtzubomben… und Frankre­ich mit einer „Je suis Char­lie“ großen „Anti-Terror“-Koalition für die US-​Gefolgschaft gegen eine poten­tielle Achse Paris-​Moskau zu sich­ern und für weit­ere Kriege die Heimat­front auszurichten.

Eine solche Heimat­front­be­fes­ti­gung und Aus­rich­tungssta­bil­isierung gegen Rus­s­land und für den weltweiten „Anti-Terror“-Krieg für die neue US-​Weltordnung steht für Deutsch­land noch bevor. In Deutsch­land hät­ten die GLADIO-​Strukturen hin­ter und über den jew­eili­gen Geheim­di­en­sten die Wahl zwis­chen SPIEGEL , taz und konkret. Da sich die titanic-​Redaktion bisher nicht als aus­re­ichend Islam-​bashing erwiesen hat, kommt sie für eine solche Terror-​Inszenierung nicht in Frage.

In Griechen­land, wo kurz vor einer nicht unwichti­gen Wahl der Topp-​Terrorist Christodou­los Xiros hochgenom­men wird, der die Besatzer-​Troika bekämpfen will… mit einem Wohnz­im­mer voller Kalaschnikows (!!!) (((von Putin wahrschein­lich geliefert!! ;-))))… wer­den die Think-​Tanks der GLAD­I­Olen zu anderen Tak­tiken greifen, um die TROIKA-​feindliche Mehrheit in Griechen­land auf US-​NATO– EU-​Kurs zu brin­gen.

Nachtrag:

Staat im Staat? CDU fordert Freibrief für V-Leute bei Begehung von Straftaten

Die Bundesregierung wünscht sich im Sinne europaweiter Ausweitung von Kontrollkompetenzen im Kampf “gegen den Terror” einen Freibrief für den Verfassungsschutz. V-Männer sollen künftig trotz ihrer kontroverser Rolle, etwa bei der NSU-Affäre, ungehindert und ohne rechtliche Konsequenzen zu Straftaten aufrufen dürfen.

Ein Freibrief für V-Männer, ohnehin schon radikalisierte Organisationen straffrei zu Anschlägen anzustacheln, erhöht die Gefahr, dass mittels „False-Flag“-Operationen der Staat seine umfassenden Kontrollrechte weiter ausbaut.

Egal, ob in Deutschland, Großbritannien oder den USA: Der Grundtenor nationaler Sicherheitspolitik ähnelt sich. Die Ziele sind gleich. Während sich Spionage im 20. Jahrhundert noch mehr oder minder gegen verfeindete Staaten richtete, ist heute der eigene Bürger verstärkt Objekt staatlicher Spionage. Nicht ohne Grund fürchten Bürgerrechtler den Überwachungsstaat, schließlich dient die Überwachung einem einzigen Ziel: Kontrolle.

Nachtrag:

Anm.: Hervorhebungen im nachfolgenden Artikel durch den Autor dieses Beitrags von PEA/Menschheit gegen Krieg.

Das Massaker in Paris

08Jan

François Hollande, monsieur le président. – Ein fürchterliches Massaker wurde Ihnen vor die Haustüre serviert. 12 Tote sind zu beklagen. Ihren Angehörigen sowie den vielen Verletzten des Terroranschlags am 7. Januar in Paris gilt unser ganzes Mitgefühl. Ihnen, monsieur le président, gilt hingegen nur unser leises Bedauern. Denn anscheinend sind Sie, unfreiwillig und unbedacht, ein Mitverursacher dieses Verbrechens.

Spitzmarke*

von Volker Bräutigam

Am 4. Dezember vorigen Jahres haben Sie eine Reise in die einstige Sowjetrepublik Kasachstan unternommen. In der Hauptstadt Astana trafen Sie den Präsidenten Nasarbajew und den russischen Präsidenten Putin. Ohne Rücksicht auf die Gefühle des US-amerikanischen Weltherrschers – und ohne ihn um Erlaubnis zu bitten! – sprachen Sie sich dafür aus, zusammen mit dem russischen Präsidenten Putin, Bundeskanzlerin Merkel und dem ukrainischen Führer Poroschenko nach einer „diplomatischen Lösung“ der Ukraine-Krise zu suchen.

Doch damit nicht genug. Auf Ihrer Rückreise machten Sie am 6. Dezember überraschend einen Zwischenstopp auf dem Moskauer Flughafen Wnukowo 2 und trafen sich zu einem weiteren Gespräch mit Putin. Wiederum ohne vorher in Washington gefragt zu haben, ob Sie das auch dürfen. Und abermals verhandelten Sie mit Putin über den Ukraine-Komplex, ohne zu bedenken, dass in Kiew längst eine personalstarke US-Botschaft regiert und alleinzuständiger Gesprächspartner für alle Fragen von Krieg und Frieden ist.

Wie konnten Sie nur!

Am 30. Dezember erwiesen Sie sich gar vor aller Welt als renitenter Bursche, als Sie, Vertreter einer der Veto-Mächte im UN-Sicherheitsrat, dort für eine Palästina-Resolution stimmten und nicht dagegen, wie es der Anstand gegenüber Washington und Jerusalem verlangte. Und am 5. Januar setzten Sie allen Unverschämtheiten ihrer sogenannten Vernunftpolitik die Krone auf: Sie forderten öffentlich die Rücknahme aller Sanktionen gegen Erzfeind Russland. Sie stellten sich auf die Seite Putins, des Bösen.

Um wirklich alle Zweifel auszuschließen, dass das grauenhafte Massaker in Paris eine kalkulierte Abrechnung, ein termingerechtes Auftragsverbrechen war, hinterließ einer der Attentäter „versehentlich“ seinen Personalausweis in einem der Fluchtfahrzeuge. Die Parallele zum 9/11-Anschlag auf die Zwillingstürme in New York fällt ins Auge: Auch dort wurde nachher auf dem Aschehaufen über den Tower-Trümmern der völlig unbeschädigte Ausweis eines der angeblichen Attentäter „gefunden“. Die Herren der Welt in Washington sind überzeugt, es gebe auf dem Erdenrund keine intelligenteren Zeitgenossen als sie selbst, Donald Duck und Micky Mouse.

Was lernen wir aus alledem? Das Imperium will uns einen Unterschied glauben machen zwischen den moslemischen Killern, die in Lybien und Syrien Bürgerkrieg führen – das sind „Freiheitsaktivisten”, also die „guten Moslems” – und denen, die als IS-Terroristen Köpfe abschneiden, als Verrückte aus Gaza Raketen abschießen und als Ein-Mann-Bomben Selbstmordattentate in Israel und dem Rest der Welt verüben – das sind “die Bösen”: dschihadistische fundamental-extremistische Radikalislamisten, gelle?

Es soll nur keiner auf den Gedanken kommen, nachzufragen, wessen Interessen all das organisierte Morden und Totschlagen und Vergewaltigen und Verstümmeln eigentlich dient.

Eine ordentliche Abreibung für Sie war überfällig, Monsieur le président. Das sehen Sie nun hoffentlich ein? Gut, Sie zeigen erste Anzeichen der Besserung: Der Westen müsse im Kampf gegen den islamistischen Terror jetzt zusammenstehen, die Attentatsopfer seien schließlich “für die Freiheit” gestorben. Das sind erste kleine Schritte zurück in die richtige Richtung, Monsieur le président.

Religiöse Phantasterei, gleich welcher Schattierung, ist mir gleichgültig. Ich bin bekennender Atheist und möchte festhalten: Das Massaker in Paris ist ein abscheuliches Verbrechen. Es richtete sich zwar gegen ein Käseblatt, das „Satire“ für sich beanspruchte, jedoch nicht die geringsten Bedenken hat, Christen und Juden und Moslems gegeneinander aufzuhetzen. Dass die “Gläubigen” das mit sich machen lassen, ist zum Teil ihre eigene Schuld. Aber die bedauernswerten Toten und Verwundeten und ihre Angehörigen sind nicht lediglich Opfer durchgeknallter Moslems, sondern Opfer einer verbrecherischen Politik des kapitalistischen Westens, der seinen Herrschaftsanspruch überall und mit allen Mitteln durchzusetzen trachtet; auf ein paar Tote mehr oder weniger kommt es der uns anführenden Verbrecherelite überhaupt nicht an. Mit einem einzigen Drohnenangriff bringt der Mörder im Oval Office des Weißen Hauses Woche für Woche dienstags mehr Menschen um, als an diesem Dienstag in Paris sterben mussten.

Wenn hier schon jemand die moslemfeindliche Denkschublade aufgemacht hat, in die das verehrte Publikum die Schreckenstat einordnen soll, dann kann unsereiner das auch: Packen wir das gemeine Verbrechen in das Fach mit der Aufschrift False-Flag, Psy-Ops, CIA, Mossad, Gladio-NATO.

Derselbe Mief, dieselben Zutaten.

*Als »Spitzmarke wird vor allem im Journalismus eine einleitende Information zu Beginn einer Nachricht oder einer Pressemitteilung bezeichnet.

Das Massaker in Paris

Volker Bräutigam war ursprünglich Tageszeitungs-Redakteur, TV-Nachrichtenredakteur für die Tagesschau in Hamburg, ging in den 1990er Jahren nach Taiwan in China, wo er auch für ein Forschungsprojekt des National Science Council und als Lehrbeauftragter am Übersetzungswissenschaftlichen Institut der Fu-Jen Universität arbeitete. In den letzten Jahren bis zu seiner Pensionierung war er als Berater für Umweltschutz-Technologie der Environmental Protection Foundation (EPF) an der Taiwan National University in Taipeh tätig. Heute schreibt er gelegentlich u.a. für die Zeitschrift Ossietzky.

Massaker von Paris 1961

Als Massaker von Paris 1961 ging ein Blutbad in Paris am 17. Oktober 1961 während des Algerienkriegs (1954–1962) in die Geschichte ein. Die Pariser Polizei ging brutal gegen eine nicht genehmigte, aber friedliche Demonstration mehrerer zehntausend Algerier vor, zu der die algerische Unabhängigkeitsbewegung FLN aufgerufen hatte. Aktuelle Schätzungen gehen davon aus, dass mindestens 200 Menschen getötet wurden.[1] Sie wurden erschossen, erschlagen und zum Teil in der Seine ertränkt. Die blutig verlaufene Massendemonstration wurde in den französischen Medien seinerzeit nahezu flächendeckend totgeschwiegen und erst mit großem zeitlichem Abstand zum Gegenstand einer öffentlichen Diskussion in Frankreich.

Charlie Hebdo und das Gespenst von Vichy – Von Laval zu Hollande

Bei allen historischen Unterschieden erinnert das Treffen Hollandes mit Le Pen doch stark an das Zusammenkommen von Laval und Pétain. In dieser Allianz geht es um mehr als politischen Opportunismus. Der wesentliche Charakter der herrschenden Klasse Frankreichs tritt wieder klar hervor. In der tiefen Krise leben in neuer Form die alten Praktiken jener Zeit wieder auf, als Frankreich Seite an Seite mit Nazideutschland stand. Über dem Elysée-Palast hängt der Modergeruch von Vichy.

Hier die fünf simpel zu verstehenden, aber gravierenden unmissverständlichen Artikel/Videos fünf anderer alternativer Seiten die belegen, dass von Politikern und der Lügenpresse, von den Mainstreammedien umfangreich kriminell (völkerrechtswidrig) getäuscht wird. Man muss dankbar dafür sein, dass alternative Medienbetreiber sich solche Mühe machen und dass sie solche bewusst machenden Artikel veröffentlichen:

1.

2015 – Mit gleichgeschalteter Lügenpropaganda ins Neue Jahr

Die gleichgeschalteten Lügenmedien von FAZ bis ZEIT verabschieden sich standesgemäß aus einem für sie verheerenden Jahr 2014. Es war das Jahr, in dem der Lügenkrieg der transatlantischen Meinungsmanipulatoren gegen die eigenen Leser eskalierte, massenhaft zensiert, Accounts gelöscht und Kommentarfunktionen reihenweise abgeschaltet wurden. Zum Jahreswechsel verhöhnten SZ, FAZ, FOCUS, SPON, ZEIT und WELT ihre Leser noch einmal mit einer im Chor vorgetragenen frechen Lüge, die symptomatisch für ein ganzes Jahr Propaganda und Desinformation steht:

01-zeit_putin_neujahr_krim 02-sz_putin_neujahr_krim 03-spon_putin_neujahr_krim 04-focus_putin_neujahr_krim 05-welt_putin_neujahr_krim 06-faz_putin_neujahr_krim

Selbstverständlich hat Putin nicht von einer Annexion gesprochen, weil es sich bei der Wiedervereinigung der Krim mit Russland um einen urdemokratischen Akt der Selbstbestimmung handelt. Die Heimkehr der Krim ist eine Form von Selbstbestimmung und Demokratie, von der wir Deutschen, die nicht einmal in direkten Wahlen über ihre eigene Verfassung, ihre Regierung, ihren Regierungschef oder den Bundespräsident bestimmen dürfen, die nicht einmal fremde Atomwaffen aus dem eigenen Land verbannen können und rund um die Uhr von einem ausländischen Überwachungsapparat bespitzelt werden, weit entfernt sind.

Wen wundert es da noch, dass in den von einer Besatzungsmacht kontrollierten Medien gekaufte Agenten, Netzwerker, Prostituierte und Lakaien arbeiten, die gleichgeschaltete US-Propaganda verbreiten?

Was Putin tatsächlich gesagt hat, kann man bei Itar-Tass nachlesen:

Love of the Motherland is one of the strongest and noble feelings. To the full extent it manifested itself in the fraternal support for the people of Crimea and Sevastopol after they had firmly made up their mind to get back home. That event will forever remain a most important milestone in the national history.

Die Liebe zum Mutterland [!] ist eines der stärksten und nobelsten Gefühle. In seiner ganzen Größe manifestiert es sich in der brüderlichen Unterstützung für die Bürger der Krim und Sewastopol, nachdem sie sich nachdrücklich dazu entschieden haben, nach Hause zurückzukommen. Dieses Ereignis wird für immer einer der wichtigsten Meilensteine in der nationalen Geschichte bleiben.

Frohes Neues Jahr!

Der Kampf gegen Lügen, Desinformation und Propaganda geht weiter.

2.

KenFM im Gespräch mit: Peter Haisenko (Wie stürzte die MH17 ab?)

Peter Haisenko war über 30 Jahre Luftkapitän bei der Deutschen Lufthansa. „Fliegen ist besser als Arbeiten“, sagt er schmunzelnd im Gespräch mit KenFM.

Dort gingt es vor allem um den immer noch ungelösten Absturz der MH17 über der Ukraine.
Fest steht: Das Flugzeug stürzte nicht aufgrund technischer Mängel ab, sondern weil es von außen attackiert wurde. Die Frage ist wie, und vor allem von wem.

Während für den überwiegenden Teil der Westpresse unmittelbar nach dem Absturz bereits klar war, dass Putin stellvertretend für die Separatisten den Absturz zu verantworten hätte und dieser mit russischen Flugabwehrraketen vom Typ BUK ausgeführt worden war, begann Pilot Haisenko, sich die Trümmer der Maschine zu kümmern. Diese zu analysieren. Dabei fielen ihm zahlreiche Ungereimtheiten auf. Diese Ungereimtheiten führten zu einer alternativen These, wie sie von den Massenmedien bereits als Wahrheit verkauft wurden.

Auf seinem eigenen Blog, anderweltonline.com, publizierte Peter Haisenko, was er aus den Informationen zu MH17 an Schlüssen zog. Dieser Text wurde international wahrgenommen und zur Grundlage eines Zweifels, der bis heute anhält.

Fakt ist: Bis heute wartet die Öffentlichkeit auf die Satellitendaten der USA. Sie wartet auf die Daten, die die AWACS-Flugzeuge der NATO über das Geschehen rund um MH17 aufgezeichnet haben. Sie wartet auf die Deutung der Black-Box-Daten und sie wartet auf die Daten, die der Tower in Kiew von Flug MH17 besaß, bevor die entsprechenden Bänder von ukrainischen Soldaten konfisziert wurden, kurz nach dem Abschuss. Ist das überhaupt bekannt?

Das Gespräch mit Peter Haisenko unterstreicht erneut das tiefe Misstrauen in die Massenmedien, die entweder schlampig oder gar nicht recherchieren, oder aber gar nicht daran interessiert sind, der Wahrheit zu ihrem Recht zu verhelfen.

Vielleicht, weil sie selber in Wahrheit nicht das sind, was man wirklich unabhängig nennt?

KenFM im Gespräch mit: Peter Haisenko (Wie stürzte die MH17 ab?)

3.

Eva Herman und Andreas Popp über Charlie Hebdo und tiefere Ursachen, Interview auf RT Deutsch

4.

Lügenpresse: Deutsche Lei(d)medien mit Unwort des Jahres ausgezeichnet!

Wenn das mal nicht das “1984”er Neusprech ist, neben dem sogar Göbbels Parolen blass aussehen.

“„Neusprech“ bezeichnet die vom herrschenden Regime vorgeschriebene, künstlich veränderte Sprache. Das Ziel dieser Sprachpolitik ist es, die Anzahl und das Bedeutungsspektrum der Wörter zu verringern, um die Kommunikation des Volkes in enge, kontrollierte Bahnen zu lenken. Damit sollen sogenannte Gedankenverbrechen unmöglich werden. Durch die neue Sprache bzw. Sprachregelung soll die Bevölkerung so manipuliert werden, dass sie nicht einmal an Aufstand denken kann, weil ihr die Wörter dazu fehlen.” Wiki

5.

Lügenpresse: ARD und ZDF täuschen und belügen die Zuschauer über Massendemo in Paris

Am Sonntag demonstrierten weit über eine Million Menschen in Paris gegen die Terroranschläge islamistischer Terroristen. Darunter einige Dutzend Staatschefs.

Darunter? Mitnichten! Anders als in allen Hauptnachrichten und Sondersendungen von ARD und ZDF behauptet, marschierten die Staatschefs nämlich nicht mit den Demonstranten, sondern sammelten sich in einer abgelegenen und schwer gesicherten Straße, um dort 15 Minuten für Kameras zu posieren.

Potemkinsche Dörfer – geschickt in Szene gesetzt durch Kameraperspektive und untergemischten Ton des Demonstrationszuges. Begleitet wurden die Bilder von frechen Lügen der Moderatoren und Korrespondenten von ARD und ZDF.

Wir haben die Lügen aus ZDF-heute, ZDF-spezial, ARD-tagesschau, ARD-Brennpunkt, ZDF-heute-journal und ARD-tagesthemen in einem 12-Minuten-Video zusammengefasst. Neben den frechen Lügen der Journalisten, von denen viele vor Ort waren, sind besonders die Kameraperspektiven, der Zusammenschnitt von Massendemo und Politikerinszenierung, sowie der untergemischte Ton von der Massendemo unter die Szenen mit den Politikern entlarvend.

ZDF heute Petra Gerster: “Mehr als eine Million Menschen gedenken in Paris der Anschlagsopfer und senden ein Signal der Einigkeit. Sie marschieren für Meinungsfreiheit und Toleranz und gegen den Terror. Unter ihnen Arm in Arm: Staats- und Regierungschefs aus aller Welt.”

ZDF heute Susanne Freitag (ZDF-Studio Paris): “Die politische Weltelite auf der Straße – Seite an Seite mit dem Volk.”

ZDF spezial Mathis Feldhoff: “Auch die Politik hat sich in den Trauermarsch von Paris eingereiht.”

ARD tagesschau Jan Hofer: “Seite an Seite im Gedenken an die Opfer der Anschläge von Paris. Mehr als 40 Staats- und Regierungschefs haben heute an dem Trauermarsch teilgenommen.”

ARD tagesschau Jan Hofer: “An dem republikanischen Marsch nahmen auch die Angehörigen der 17 Anschlagsopfer und führende Politiker aus aller Welt teil. Unter ihnen Kanzlerin Merkel.”

ARD Brennpunkt Ellen Ehni: “Der Gedenkmarsch heute in Paris hatte eine ganz besondere Reihenfolge: In erster Reihe die Angehörigen und die Hinterbliebenen der Opfer und die übrigen Mitarbeiter der Redaktion von Charlie Hebdo und erst dahinter die Staats- und Regierungschefs aus 50 Ländern, die eigens angereist waren.”

ZDF heute-journal Marietta Slomka: “Anderthalb Millionen Menschen waren es allein in Paris. Unter ihnen: Staats- und Regierungschefs aus rund 50 Ländern. Bilder, die man so auch noch nicht gesehen hat.”

ZDF heute-journal Theo Koll (aus Paris): “Wo hats das schon gegeben, dass man 50 Staats- und Regierungschefs – oder Regierungschefs aus 50 Nationen – als Demonstranten gemeinsam auf die Straße bringt? Auf eine kilometerlange Strecke, die auch noch nicht einmal ganz sicher war.”

ARD tagesthemen Pinar Atalay: “Solidarisch und geschlossen unter den Millionen: 40 Staats- und Regierungschefs aus aller Welt. Auch sie wurden zu Demonstranten. Diese Bilder aus Paris sprechen für sich.”

 Das Video:

ARD und ZDF: Lügen über Politikerbeteiligung an Massendemo in Paris 11.01.2015

Paris ist nicht Ouagadougou. Es waren zahllose deutsche Journalisten vor Ort und sie haben die Politiker an Ort und Stelle interviewt. Was den deutschen Zuschauern hier vorgesetzt wurde ist Propaganda, Desinformation und freche Lüge in Reinform. Es gibt Bürger, die schrecken aus falscher historischer Scham davor zurück, diese Medien als Lügenpresse zu bezeichnen. Wer so denkt, belügt sich selbst.

Demokratische alternative Empfehlung welche Wort-Kombinationen zu Unwort-Kombinationen des Jahres 14 gewählt werden sollten:

Parlamentarische/Repräsentative Demokratie

Freie Presse

Unabhängige Jury

Pluralistische Demokratie

Nachtrag:

Charlie Hebdo – Marsch der Regierungschefs                                               nach Den Haag,
zum Internationalen Strafgerichtshof,
für Frieden und Gerechtigkeit

Stuttgart, den 18.1.2015

Sehr geehrte Damen und Herren,

ausgelöst durch die Attentate von Paris kam es zu Irritationen, bezüglich einer ungewöhnlichen Versammlung hochrangiger Politiker. Einerseits berichteten Leitmedien, die Regierungschefs hätten an einer Großdemo in Paris teilgenommen, andererseits war zu hören, es habe ein Foto-Shooting stattgefunden, an anderer Stelle, hoch abgesichert in einer gesperrten Straße, um der Weltgemeinschaft eine Geschlossenheit zu demonstrieren, gegenüber Gewalt und Mord.Ich habe dazu wiederum eine nochmals gänzlich andere Information bekommen,

die ich selbst noch nicht nachgeprüft habe, die ich aber für so beeindruckend und zukunftsweisend halte, dass ich sie Ihnen nicht vorenthalten möchte. Danach hat sich folgendes zugetragen:

Die Staatschefs, vor allem jene der reichen und mächtigen Länder, waren so überrascht und entsetzt über die Gewalttat von Paris, von Mitleid überkommen, dass sie sich entschlossen haben, endgültig der Gewalt in der Welt ein Ende zu setzen. Dazu wollen Sie, wie auf den Fotos ersichtlich, einen gemeinsamen Fußmarsch nach Den Haag antreten, um die unter ihrer Verantwortung ungezählten Verbrechen gegen die Menschlichkeit, die angezettelten Kriege und Massenmorde, kurz: alle völkerrechtlichen Verbrechen dem Internationalen Strafgerichtshof anzuzeigen, um sich einem seit langem überfälligen Strafverfahren nebst allen Konsequenzen zu stellen.

Konkret wolle man in den Haag vor dem Internationalen Strafgerichtshof vortragen:

  • Eine Selbstanzeige, als Hauptverantwortliche, sowie die Benennung aller Mitverantwortlichen in ihren jeweiligen Staaten, wegen einer Vielzahl völkerrechtlicher Verbrechen verschiedener Kategorien
  • Eine Aufzählung aller Kriege, an denen sie, oder einige von ihnen, seit dem WK II im Rahmen der NATO oder sonstiger Bündnisse, Allianzen, Koalitionen, „Friedensmissionen“ oder „Humanitären Interventionen“ beteiligt waren und/oder noch sind
  • Eine detailierte Darlegung der Kriegspropaganda, der Bestechung und/oder Bedrohung der zur Umsetzung erforderlichen Persönlichkeiten, der Täuschungen und Lügen und „Geschichten“, die sie entwickelt und verbreitet haben, um der Weltöffentlichkeit, mit Hilfe bereitwilliger Medien, glauben zu machen, dass die Kriege notwendig und gerechtfertig waren
  • Ein Geständnis zu 9/11, einem Inside-Job, also der geplanten Sprengung der beiden Türme und des WTC 7, um damit die darauf folgenden Kriege rechtfertigen zu können
  • Eine detailierte Darlegung der in- und während diesen Kriegen verübten und geächteten Straftaten im Krieg (jus in bello)
  • Eine Erläuterung der wirklichen Gründe, warum sie diese Kriege angezettelt und geführt haben
  • Eine geografische Darstellung der Länder, mit denen sie die NATO erweitert- und mit ihren Militärbasen Russland weiter eingekesselt und bedroht haben, unter Bruch derAbsprachen und Zusicherungen im Rahmen der Wiedervereinigung und der 2+4 Verträge
  • Eine Aufzählung von völkerrechtlich geächteten Waffengattungen, die sie in ihren Kriegen verwendet haben und noch verwenden, wie z.B. Uran-Munition
  • Eine Offenlegung und Aufzählung der -mittlerweile gängigen-, US-Drohnen-Morde aus der Luft, unter Inkaufnahme ungezählter Morde an Zivilsten, außerhalb jeglicher Legalität, bzw. deren stillschweigende Duldung und Unterstützung
  • Eine Aufstellung jeglicher Atombomben-Test und deren Auswirkungen, sowie jeglicher Standorte von Atomwaffen und jeglicher Herstellung und Verbreitung von Atomwaffen und/oder zugehörigen Komponenten und/oder Trägersystemen
  • Eine Aufstellung aller Rüstungskonzerne in ihren Ländern und deren Waffenproduktion, sowie alle Lieferungen von Waffen, legale wie illegale, in andere Länder und/oder Krisengebiete
  • Eine genaue Beschreibung der Koordination von Kriegen und Drohnen-Morden durch die US-Stützpunkte EUCOM und AFRCOM in Stuttgart/Deutschland
  • Eine Auflistung der Kosten dieser Kriege, seit dem WK II bis heute, die dem Vernehmen nach im Bereich von Tausenden Milliarden liegen, vom Steuerzahler aufgebracht werden müssen, damit Teil der exorbitant steigenden Staatsverschuldungen und somit neue Kriegsgründe sind
  • Eine Erklärung über das -nach allen Gesetzen verbotene- weltweite Abhören und Ausspionieren von Einzelpersonen, Firmen, NGO´s und Entscheidungsträgern durch US-Behörden, bzw. die Duldung und Unterstützung dieses unfassbaren Rechtsbruchs
  • Eine Darlegung der Foltermethoden, die im Zusammenhang mit ihren Kriegen Anwendung fanden/finden, euphemistisch „enhanced interrogation“, also „höherwertige Vernehmung“ genannt, wie die Anwendung von extremer Kälte, Schlafberaubung, Festhaltung in Stresspositionen, absichtliche Erschöpfung, Waterboarding, Entkleidung und Erniedrigung, also Methoden, die ihrerseits völkerrechtliche Verbrechen darstellen
  • Ferner wolle man den Vereinten Nationen, sowie den Nationalen Gesetzgbern vorschlagen, alle Atomwaffen und Uranmunition (depleted uranium, DU) per Gesetz gänzlich und sofort abzuschaffen, weil durch die einhergehende radioaktive Verseuchung nicht nur Menschen getötet, sondern das Leben als solches von Pflanzen, Tieren und Menschen, vor allem auch zukünftiger Generationen, über nicht überschaubare Zeiträume hinweg schwerst geschädigt werden; diese Kategorie von Verbrechen, so die Staatsoberhäupter, seien wegen ihrer Tragweite nicht mehr kodifizierbar oder mit strafrechtlichen Maßnahmen zu erfassen
  • Vor allem wolle man sich vorab bei der Weltöffentlichkeit entschuldigen, für das Leid und Elend, das man mit den angezettelten Kriegen den Menschen in den jeweiligen Ländern verursacht habe.

Soweit das ambitionierte Vorhaben der mächtigen Staatschefs. Wenn dies zutrifft, kann ich nur allergrößten Respekt konstatieren zu einer Haltung, mit der keiner gerechnet hätte.
Chapeau Frau Merkel, Herr Hollande, Herr Junker und die anderen !

Dem Vernehmen nach soll auch Herr Ministerpräsident Netanjahu so sehr berührt gewesen, von der Initiative seiner Kollegen, dass er sich ebenfalls dem Marsch nach Den Haag angeschlossen hat, um sich vor dem internationalen Strafgerichtshof zu verantworten, für die unzähligen völkerrechtlichen Verbrechen an den Palästinensern, der Missachtung von völkerrechtlichen Bestimmungen sowie durch den Mossad ausgeführte Greultaten.

Herrn Obama und Herrn Bush sind offensichtlich weniger angetan von der Initiative, waren nicht erreichbar und hielten sich versteckt; Fachleute vermuten, dass Herr Obama und andere frühere US-Präsidenten befürchten, dass sie ohne eine gerichtliches Verfahren von Angehörigen der US-Kriegsopfer exekutiert werden könnten, sowie es die USA mit vielen unliebigen Menschen in aller Welt immer wieder exerziert hat.

Auch wäre zu überlegen, ob nicht Kriegsverbrechen, Mord, Plünderung und Zerstörung, als eine wesentliche Ursache für Flüchtlingsströme zu bedenken sind und bekämpft werden sollten, anstelle von vollmundigen lautstarken Warnungen vor Pegida, rund um die Uhr. So als sei die Benennung von Problemen das Problem, und nicht etwa die Gründe, wegen derer Flüchtlinge fliehen. Auch was das Hetzen anbelangt, kommt Pegida nicht einmal in die Nähe der reichen und mächtigen Staaten, die jahrelang, –über ihre Medien-, gegen Islam, Araber und Moslems aufstacheln, bezahlte Provokateure und Meinungsmacher in deren Länder schicken, und, je nach Eigeninteresse, Waffen nach dort liefern, mal an die Einen, mal an die Anderen, und sich dann über Feindseligkeiten zu mokieren.

Letztlich verbleibt uns Bürgern die Aufgabe, die Staatsoberhäupter auf Ihrem Weg nach Den Haag sorgfältig zu begleiten, nötigenfalls mit etwas Nachdruck, und sie an alles Aufgezählte so zu erinnern, dass sie nicht vorher der Mut verlässt und sie heimlich mit Ihren Flugzeugen wieder nach Hause fliegen und so weiter machen wie bisher.

Nachtrag:

Reichtum wächst extrem
Oxfam: Bald hat ein Prozent der Menschen so viel wie die restlichen 99

Nachtrag:

“Die Kunst des Krieges” – Vorkämpfer der Freiheit

Man fragt jene, die im Westen das Banner der “Pressefreiheit” schwingen: Was würdest Du tun, wenn Du die Straßen voll von Porno Zeichnungen über deinen Vater oder deine Mutter finden würdest? Könntest Du ruhig bleiben, oder würdest Du sie nicht als Provokation bezeichnen? Denkst Du nicht, dass dahinter eine Hand steckt die versucht, einen Krieg gegen Dich anzufangen?

Anm.: Der Autor dieses Beitrags von PEA/Menschheit gegen Krieg ist gut begründet religionsfreier und parteiloser Anti-Kapitalist und Anti-Weltimperialist, somit unparteiisch, was Religion, Parteien, Kulturen, Staaten betrifft. Er sieht die Dinge und schrieb diesen Beitrag aus der Perspektive der Unabhängigkeit von Manipulationen durch Politik und Mainstreammedien – und kommt natürlich deshalb zu ganz anderen, unverfälschteren, unverklärenden Ergebnissen, welche allerdings seine Meinung bilden. Er war einst (seit 20 Jahren nicht mehr) – systemisch bedingt geprägt – für das Recht auf kapitalistische Akkumulation und für “One World” – um zu lernen, dass Recht auf (zu viel) Eigentum der Grund für ärgste Ungerechtigkeiten ist, für Kriege und industrielle Zerstörung der Biosphäre ist und dass “One World” unmöglich ist, weil da eben auch andere Kulturen sind. Religiös war er nie, doch das liegt nur an den Widersprüchen der Religionen in sich und an Rassismus, Genozid, Apokalypse, von Religionen verherrlicht. Trennung von Staat und Religion betrachtet er daher als angebracht. Dumm ist dabei nur, dass den Staaten nationalistisch krimineller unbeschränkter Kapitalismus gestattet ist, aus dem terrorisierender Weltimperialismus und industrielle Zerstörung der Biosphäre resultiert, statt Kapitalismus entsprechend zu beschränken und global international praktizierenden Sozialismus zur Staatsgrundlage zu machen, weil nur das zu globalem Frieden, zu globaler Gesundheit, zu globaler Zufriedenheit führen kann, was also Aufgabengebiet der UN sein müsste.

der_schrei1Der Schrei, Edvard Munch (zur Vergrößerung Bild anklicken)

Tagebucheintragung, Edvard Munch:

„Ich ging mit zwei Freunden die Straße hinab. Die Sonne ging unter – der Himmel wurde blutrot, und ich empfand einen Hauch von Wehmut. Ich stand still, todmüde – über dem blauschwarzen Fjord und der Stadt lagen Blut und Feuerzungen. Meine Freunde gingen weiter – ich blieb zurück – zitternd vor Angst – ich fühlte den großen Schrei in der Natur … Ich malte dieses Bild – malte die Wolken wie wirkliches Blut – die Farben schrien.

Wie gesagt: global praktizierter internationaler Sozialismus bedeutet nicht, dass Reiche bettelarm werden würden. Global praktizierter internationalerSozialismus bedeutet gesunde Einschränkung des Kapitalismus zum Wohle aller Staaten und aller Menschen.

Menschen können sich ändern. Ihnen muss nur vermittelt werden, weshalb und wozu.

2 UMFRAGEN ZUM THEMA:

Wer steckt hinter dem Anschlag auf die Redaktion des Satiremagazins Charlie Hebdo in Paris?

Ergebnisse ansehen

laden ... laden ...

Sind religiöse Beleidigungen demokratisch und vertretbare Satire - oder unvertretbare aggressive Provokationen?

Ergebnisse ansehen

laden ... laden ...

Weiterführende Informationen:

Sting Operation

Verdeckte Operationen

Ein Mord?

12 Tote bei Terroranschlag auf französisches Satiremagazin Charlie Hebdo (Update)

Das ist Benzin ins Feuer von PEGIDA und Co: In Paris stürmen Bewaffnete die Räume des Satiremagazins Charlie Hebdo und ermorden nach bisherigen Angaben 12 Menschen – darunter 2 Polizisten. Es war nicht der erste Anschlag auf das Magazin, das in der Vergangenheit heftig über den Islam hergezogen war.

Wie die transatlantisch gesteuerten Hetzmedien und die Bundeskanzlerin mit den Karikaturen umgegangen wären, wenn es sich um Verhöhnung des Judentums gehandelt hätte, muss an dieser Stelle nicht lange erläutert werden.

Die Verhöhnung des Islam war politisch gewollt. In der Bericherstattung über PEGIDA echauffieren sich Politik und Medien jetzt über Geister, die sie selbst geschaffen haben.

Paris: Terroranschlag im Dienste des Kampfes der Kulturen

12 Menschen unter “islamistischer” Flagge in der Redaktion Charlie Hebdo getötet

Desinformation: Pegida vs. NATO-Parteien
Das Pegida-Szenario spielt US-Besatzung und Imperialismus in die Hände

Mitläufer, Dosenpfand und Sachsenmaidan

PEGIDA ist nicht “Besorgte Bürger erheben endlich ihre Stimme”, PEGIDA ist ein Vorschlaghammer, Stimmen gegen die herrschenden Verhältnisse und die ansteigende Kriegspolitik totzuschlagen!

Islamische Terroristen sind NATO-Söldner

Der Westen macht es – Regime Change in Ukraine, Libyen, Ägypten, Irak, Syrien u.s.w.

Das Charlie Hebdo-Massaker in Paris wird unaufgeklärt bleiben

Klappe zu, Affe tot: Keine juristische Aufklärung zu einem der grössten Terroranschläge in Frankreich

Was die Massenmedien zum Charlie-Hebdo-Terroranschlag verschweigen: Wahhabismus, Takfirismus und Saudi Arabien

Europaweite Staatsaufrüstung nach Anschlag auf Charlie Hebdo

Der wirkliche Hintergrund dieser koordinierten Offensive der europäischen Regierungen ist nicht eine angebliche „islamistische Bedrohung“. Die herrschenden Eliten verwandeln Europa in einen Polizeistaat, da der Widerstand der Bevölkerung gegen die EU und ihre Kürzungs- und Kriegspolitik wächst.

Februar, Jahr 14 – Januar, Jahr 15: Was innerhalb nur eines Jahres passiert ist – und was von der durch zunehmende Beraubung in der Gegenwart zunehmend geschädigten Zukunft zu erwarten ist

Aus aktuellem Anlass: Umfrage zum Verhalten des zionistischen (israelischen) Regime gegenüber der Staaten der EU hinsichtlich der Befürwortung der staatlichen Anerkennung Palästinas

Menschheit gegen Krieg: Aufruf/Appell an die Bevölkerungen der Staaten der USA und Israel