Schlagwort-Archiv: Pharmakonzerne

Superkrimineller und superasozialer Kapitalsuperbetrug

Zu: https://t.me/durov/163
_

Superkrimineller und superasozialer Kapitalsuperbetrug

Unabhängig davon, ob noch jemand der imperialkonzernpolitischen Propaganda und den Narrativen zur „Supergefährlichkeit des Virus“ und zur „Supergefährlichkeit von Covid“ unterliegt, wissen wir, dass die von betreffenden Multimilliardären, Großaktionären wie dem international enorme Personenschäden und Wirtschaftsschäden mit Werbung und Vermarktung supergefährlicher Experimentstoffe produzierenden Impfimperator, selbst ernannten „Super-Virologe“, „Super-Arzt“ und „Super-Präsident“ aller fast acht Milliarden Menschen, an Bevölkerungsreduzierung interessierten „Philanthrop“ Bill Gates korrumpierte WHO die Schwelle zur Ausrufung einer „Pandemie“ herabgesetzt hatte, um die bisherigen und schon immer auftretenden jährlichen Grippe- und Lungenentzündungenswellen – nichts anderes ist ‚Covid‘ – imperialkonzernpolitisch elitaristisch zu „supergefährlicher Pandemie“ umzubiegen, umzulügen, zu verklären, um mit dieser international krank machenden und Massentod bringenden Superzockerei auf Aktien der betreffenden, diese supergefährlichen Experimentstoffe herstellenden und vertreibenden Pharmkonzerne finanziell zu profitieren, während der WEF des Gründers und Geschäftsführers, Imperialtechnokrat und an „Menschen verbessern“ wollender Konstruktion von besser kontrollierbaren Cyborgs, an Menschen entwürdigender Totalversklavung interessierte, imperialfaschistische Elitarist Klaus Schwab den imperialkonzernpolitischen, kapitalsuperkrimnellen Pandemie- Test- und Impfbetrug dazu einsetzen möchte, Menschen entwürdigende Totaldespotie durchzusetzen, umzusetzen; superkriminell und superasozial; das sind natürlich schlimmste, superfaschistische, apokalyptische Zweckentfremdungen der Macht durch betreffende habgierige und deshalb Macht-wahnsinnige Imperialelitaristen, welche damit die Durchsetzung der Demokratien, die Entwicklung der Souveränität der Bevölkerungen, des Strebens der Menschheit nach Gleichberechtigung, Gerechtigkeit, Freiheit und Frieden und deshalb die Gesundheit der Bevölkerungen unterdrücken, verhindern wollen.

https://t.me/Artikel_20_4_GG
_

https://t.me/durov/163

Durov’s Channel

‚Alle paar Jahrzehnte ändert sich die Sichtweise auf wichtige gesellschaftliche und wissenschaftliche Probleme drastisch. Was gestern noch eine lächerliche Idee war, kann heute die vorherrschende Meinung sein, um morgen schon wieder überholt zu sein.

In der Geschichte der menschlichen Überzeugungen ist der Wandel die einzige Konstante. Die meisten Menschen, die 1921 lebten, teilten Ansichten, die heute bestenfalls als altmodisch und schlimmstenfalls als gefährlich gelten. Die Chancen, dass unsere heutigen Überzeugungen im Jahr 2121 noch relevant sind, sind gering.

Tatsächlich werden wir nicht einmal 100 Jahre warten müssen, da sich die Geschwindigkeit des Wandels beschleunigt. Ein gutes Beispiel dafür ist, wie schnell die Menschheit ihre Meinung über die Ursprünge von Covid geändert hat.

Noch vor einem Jahr wurde die Idee, das Virus stamme aus einem Labor in Wuhan, als Verschwörungstheorie abgetan. Facebook, Twitter und andere Social-Media-Plattformen blockierten Beiträge, die die Theorie des Laborlecks propagierten. Heute ist diese Theorie jedoch auf dem besten Weg, sich zur wissenschaftlichen Mainstream-Ansicht über den Ursprung des Virus zu entwickeln.

Solche Fälle machen die Bekämpfung von Fake News und Fehlinformationen zu einer besonderen Herausforderung. Sie können auch das Vertrauen der Menschen in die Neutralität von Social-Media-Plattformen grundlegend untergraben und künftige Bemühungen zur Bekämpfung von Fehlinformationen gefährden.

Telegram hat nie Beiträge blockiert, in denen die Laborleck-Theorie diskutiert wurde, weil wir nicht der Meinung sind, dass es unsere Aufgabe ist, für unsere Nutzer zu entscheiden, was sie glauben sollen. Gleichzeitig waren wir der Meinung, dass unsere Nutzer ein Recht darauf haben, von offiziellen Quellen, die den wissenschaftlichen Konsens widerspiegeln, über Covid informiert zu werden.

Aus diesem Grund haben wir mit 19 Regierungen zusammengearbeitet, um sie dabei zu unterstützen, alle Telegram-Nutzer in ihren Ländern mit aktuellen Informationen über die Pandemie zu erreichen.

Heute rufen wir weitere Regierungen dazu auf, sich der Anti-Covid-Initiative von Telegram anzuschließen, um sicherzustellen, dass mehr Menschen auf der ganzen Welt Zugang zu wichtigen Informationen erhalten, die Leben retten können.

In den 20 Jahren, in denen ich Diskussionsplattformen verwalte, habe ich festgestellt, dass Verschwörungstheorien immer dann stärker werden, wenn ihre Inhalte von den Moderatoren entfernt werden. Anstatt falschen Ideen ein Ende zu setzen, macht es die Zensur oft schwieriger, sie zu bekämpfen. Deshalb wird die Verbreitung der Wahrheit immer eine effizientere Strategie sein als Zensur zu betreiben.‘

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)
_