Unclesamwantyou

Gelenkte “Demokratie”: Deutsches Regime befiehlt seinem Reichstag Staatspropaganda – “Argumentationshilfen”, “Keine Faschisten in Kiew”

(Aktualisiert, 21.. 22. Februar 15. Anm.: Dieser Beitrag steht in direktem Zusammenhang mit diesen Beiträgen: Warnung an die Bevölkerungen der EU: Deutschland und weitere europäische Staaten wieder im politisch organisierten Ordnungsverfall und Vorbereitung krimineller Kriege betreffend: An die Bevölkerungen der nord-westlichen Staaten und des Staates Israel und ‘Yes Sir’ – Nach ‘Blitzbesuch’ in Kiew und Moskau: fake-Hosenanzug nun ab nach Washington… und  Gelenkte “Demokratie”: Deutsches Regime befiehlt seinem Reichstag Staatspropaganda – “Argumentationshilfen”, “Keine Faschisten in Kiew”)

Anm.: Beinahe unfassbar, diese kriminell, terrorisierende, satanistisch-dreiste Verlogenheit des deutschen Regime.

Diese satanistisch realitätsverzeichnende propangandistische Vorgangsweise des deutschen Regime ist keine ‘Gegenpropaganda’, sondern schlichtweg satanistische weltimperialistisch terrorisierende Propaganda.

Es kann hier direkt übergegangen werden zu Punkt 18 des Propagandabefehls des den deutschen Demokratievernichterregime an den ‘Reichstag’, der alles sagt. Es wird dennoch empfohlen alle vorhergehenden Punkte auch zu lesen, um sich des kompletten Umfangs der satanistisch realitätsverdrehenden Vorgangsweise des wahnsinngen deutschen Demokratievernichterregime bewusst werden zu können:

18. Behauptung: Die EU und ihre Partner haben gegen Russland Sanktionen verhängt, um Russland wirtschaftlich in die Knie zu zwingen.

Richtig ist: Natürlich dienen die Sanktionen dazu, wirtschaftlichen Druck auf Russland auszuüben, aber das ist kein Selbstzweck. Ziel der Sanktionen ist es vielmehr, Russland zu mehr Gesprächsbereitschaft bei der Suche nach einer politischen Lösung des Ukraine-Konflikts in Übereinstimmung mit dem Völkerrecht zu bewegen. Der zentrale Gradmesser bei den Wirtschaftssanktionen ist die Umsetzung der Minsker Vereinbarungen. Deshalb sind die Sanktionen umkehrbar. Dies liegt im grundsätzlichen Interesse aller, denn eine schwache russische Wirtschaft schadet allen, nicht zuletzt auch der gemeinsamen Nachbarschaft. Den Schlüssel hält vor allem Russland in der Hand.

Punkt 18 = 3 x 6 = 666. Und genauso ist das vom satanistisch realitätsverdrehenden deutschen Demokratievernichterregime auch gemeint: satanistische (okkultistische) Signalgebung im letzten, alles sagenden Punkt.

Erste satanistische Lüge in Punkt 18. (666): Die kriminellen, terrorisierenden – und versuchserpresserischen (erfolglos bleibenden) – insbesondere vom deutschen Demokratievernichterregime geforderten Sanktionen seien “kein Selbstzweck”. Sie sind Selbstzweck, weil das deutsche Regime ein imperialistisch mentalisiertes Demokratievernichterregime ist und im ‘Verbund’ mit dem ebensolchen paranoiden US-Demokratievernichterregime weltimperialistisch mentalisiert ist.

Zweite satanistische Lüge in Punkt 18. (666): Russland gehe nicht in Übereinstimmung mit dem Völkerrecht vor. Wahr ist, dass das nazifaschistische, Genozid betreibende – durch die nord-westlichen Demokratievernichterregimes finanzierten und geförderten nazifaschistischen und massenmörderischen Staatsstreich kriminell an die Macht gelangte illegitime ukrainische Terrorregime genozidalen Massenmord betreibt, den es für den Moment unterbrochen hat.

Dritte satanistische Lüge in Punkt 18. (666): Eine starke russische Wirtschaft läge im Interesse aller. Das widerspricht ganz klar den Interessen der kriminell unbeschränkt kapitalistischen und deshalb weltimperialistisch terrorisierenden, genozidal mentalisierten, kriegstreiberischen, paranoiden nord-westlichen Demokratievernichterregimes, obwohl es den Anschein hat, dass das BRD-Regime sich zumindest schon mal bewusst darüber geworden ist, dass die Russische Föderation unbesiegbar ist, weshalb es sich entschlossen hat “nur” noch zu versuchen die Russische Föderation in die Knie zu zwingen durch weitere kriminelle terrorisierende Sanktionen, was den Erfolg haben wird, dass die Russische Föderation und die bereits erstarkte asiatische Region noch schneller noch mehr erstarken wird, als sie es selbst erwartet hätte, denn dazu wird sie mit allen Regeln der Kunst regelrecht getrieben. Satanismus bedeutet nicht = überlegene Schlauheit, sondern selbst verschuldeter paranoider Wahn und somit letztlich unterliegende Dummheit.

Vierte satanistische Lüge in Punkt 18. (666): Den Schlüssel hielte vor allem Russland in der Hand. Schon die Ausdrucksweise “vor allem” verrät, dass also nicht nur die Russische Föderation einen Schlüssel für das Schloss zur Lösung in der Hand hält. Wahr ist aber auch, dass die Russische Föderation alles andere als schwach ist, nämlich unbesiegbar und schon jetzt und auch zukünftig – und eben genau durch das schwachsinnige satanistische und deshalb paranoide Verhalten der nord-westlichen Demokratievernichterregimes kontinuierlich dazu gedrängt wird wirtschaftlich unabhängiger, somit immer stärker zu werden.

Mit der neuen deutschen NATO-nahen weltimperialistischen Militärdoktrin in Kombination mit dieser satanistisch realitätsverdrehenden befehls-propagandistischen Augenwischerei hat das deutsche Demokratievernichterregime sich nun global als bleibender Teil des weltimperialistischen Satanismus offenbart und so lächerlich gemacht, dass es das nicht mehr übertrumpfen kann: Die Multipolarität wurde damit für alle Zeiten besiegelt, eine Umkehr zum Frieden, Stabilität, Sicherheit und Zufriedenheit bringenden global praktizierten internationalen Sozialismus wurde damit verunmöglicht.

Der Autor dieses Beitrags verabscheut und verachtet die zwei faschistischen Einheits-Regimes der zwei Staaten der EU denen er entstammt zuhöchst und langsam bekommt er sogar Mitgefühl (nicht zu verwechseln mit Masochismus, also nicht zu verwechseln mit ‘Mitleid’) mit den Juristen, die aus Angst nicht wagen, sich diesem satanistischen weltimperialistisch terrorisierenden Mördersystem ausreichend zu widersetzen – welches das despotisch-diktatorische, kriminell unbeschränkt kapitalistische und daraus resultierend weltimperialistisch terrorisierende 9/11-Verbrecher-US-Demokratievernichterterrorregime genauso deckt wie es das das nazifaschistische, Genozid betreibende ukrainische Terrorregime deckt .

Vom satanistischen paranoiden US-Regime die Bevölkerungen der Staaten der EU in einen Krieg mit der korrekt vorgehenden Russischen Föderation treiben lassen?

NEIN!

Der Autor dieses Beitrags ist der Auffassung, dass nur die geballte (grundsätzlich friedlich bleibende) Widerstandskraft aller betreffenden Bevölkerungen in der Lage ist, diesen Juristen helfen zu können.

US-Regime habe Unruhen und den Staatsstreich nicht finanziert, insbesondere das deutsche Regime habe nicht gefordert dass die Ukraine sich entweder für EU und NATO oder für Russland entscheiden müsse, insbesondere das deutsche Regime hat nicht die diebische und Putin umbringen wollende und Russen mit Atombomben auslöschen wollende Timoschenko unterstützt, der Staatsstreich habe nicht stattgefunden, hinsichtlich der  Toten am Maidan durch Scharfschützen gibt’s ganz einfach keine internationale Untersuchung und die Menschen in Odessa hätten sich selbst verbrannt und erschlagen, so wie auch die Bevölkerung des Donbass ihre Häuser und sich selbst zerbombt habe – oder wie?

Herrje, ist das alles menschenverachtend. Das ist purer Satanismus.

Das satanistische imperialistische deutsche Demokratievernichterregime ist mit-schuldig an dem genozidalen Massenmord gegen die Bevölkerung im Donbass  – und genau deshalb leugnet dieses Demokratievernichterregime die Realität und versucht mit satanistischer und auch mainstreammedial verbreiteter Zwangspropaganda die Realität in den Köpfen der Bevölkerung umzudrehen. In den anderen  Staaten der EU wird das nicht anders sein.

Der orwellsche Staat ist Realität geworden.


Der Maidan — ein Jahr danach

Besondere Anmerkung zu diesem Artikel vom Saker:

Es ist gut, seine Fehl-Einschätzung zu erkennen und zu korrigieren. Es ist kein Makel kontinuierlich zu analysieren und zu konstatieren. Das trägt dazu bei das Wesen des zu analysierenden festzustellen – am Ende ist die Feststellung korrigiert und ohne Makel.

In einigen irrelevanten Punkten mag der Autor dieses Beitrags von PEA/Menschheit gegen Krieg ebenfalls falsch gelegen haben – aaaaaaaber: im wesentlichen lag der Autor von Anbeginn richtig: die korrekt vorgehende Russische Föderation würde und wird nicht kapitulieren.

Das hat einen besonderen Grund: Der Autor dieses Beitrags wurde von dem System in dem er lebt aus euro-politisch-kriminellen Hintergründen in zwei Staaten dieser EU justiziell umfangreich vergewaltigt und das hat er nie vergessen und das wird er auch nie vergessen.

Er wird stets und immer kein Freund dieses satanistischen Systems sein. Und es gibt teilweise Anzeichen dafür, dass sogar (!) Juristen das berücksichtigen. Und das ist gut so.

Manche möchten sagen: “Und? – du bist doch nur ein kleiner Furz und kannst eh nix ausrichten.

Die Antwort des Autors dieses Beitrags darauf ist: Der Unterschied zwischen der Russischen Föderation und des Autors dieses Beitrags ist nur ein einziger: der Autor dieses Beitrags besitzt – zur Verteidigung – keine Atomraketen.

Der Autor dieses Beitrags würde Atomraketen nutzen, wenn der ‘Einflussbereich’ und somit die betreffenden Staaten in ihrer Existenz gefährdet würden, denn er weiß, das der betreffende Aggressor Atomwaffen satanistisch nutzte (missbrauchte) – nämlich völlig überflüssig – um seinen satanistischen “Einflussbereich” zu vergrößern.

Das seelen- und gewissenlose gierige und imperialistische deutsche Demokratievernichterregime versucht mit seinem staatsporagandistischen “Arumentationshilfe”-Befehl sein Gesicht zu wahren – doch die Maske ist längst gefallen.

Rückblick: bei Korsun, vor einem Jahr

Während unsere Medien wieder wirre Geschichten über den Vorlauf des Putsches in Kiew verbreiten, möchte ich Euch ein Video empfehlen, dass sich mit Ereignissen an einem anderen Ort befasst. In der Nacht vom 20. auf den 21. Januar 2014 wurde eine Buskolonne von Antimaidan-Demonstranten von der Krim auf dem Heimweg beim Ort Korsun überfallen.

An dem Überfall beteiligt waren nach Aussagen der Opfer auch Mitglieder von ‘Udar’, der durch die Konrad-Adenauer-Stiftung hochgezogenen Klitschko-Partei. Zusammen mit dem Rechten Sektor.

Erste Meldungen über die Vorfälle bei Korsun tauchten im deutschen Internet wenige Tage danach auf, aber es gab keine Details und keine Bestätigung.

Das Video gibt es seit August auf Deutsch. Man sollte es jedem zwangsweise vorführen, der immer noch von “Annexion” redet.

Die darin beschriebenen Ereignisse deuteten an, was darauf folgen sollte.

EnDgAmE-Demo – Tausende gegen den US-Einfluss und für die Ost-Ukraine auf der Straße

Die Protestaktion EnDgAmE (Engagierte Demokraten gegen die Amerikanisierung Europas) brachte in Halle an der Saale heute Tausende Menschen gegen die zunehmende Einflussnahme Amerikas auf die EU und für die Menschen im Donbass auf die Straße. Die Aufzeichnung der Demonstration wird als Videobotschaft zu den Menschen im Donbass gehen, um ein Zeichen der Solidarität zu setzen.

Moskau: Anti-Maidan Protest bringt Zehntausende Menschen auf die Straße

Ein Fahnenmeer und rund 40.000 Demonstranten brachte es heute in Moskau auf die Straßen, um gegen den Putsch in Kiew, der zur Vertreibung des legitimen Präsidenten, Viktor Janukowitsch, geführt hat, zu protestieren.

Der Tag seiner Flucht jährt sich mit dem heutigen Tag. Eine Gruppe sozialer Aktivisten aus Moskau gründete im Januar die Anti-Maidan-Bewegung. Der Slogan der Bewegung lautet: „Ein Jahr nach Maidan, wir vergessen nicht, wir vergeben nicht!“



Auf den Protestschildern sind Sprüche wie „Nein zum Maidan – Nein zum Krieg“ und „Russland sagt nein zum Maidan – Maidan ist eine Täuschung“ zu lesen.

Steinmeier mit einem Orwellschen Neusprech Rundumschlag

1984



“„Neusprech“ bezeichnet die vom herrschenden Regime vorgeschriebene, künstlich veränderte Sprache. Das Ziel dieser Sprachpolitik ist es, die Anzahl und das Bedeutungsspektrum der Wörter zu verringern, um die Kommunikation des Volkes in enge, kontrollierte Bahnen zu lenken. Damit sollen sogenannte Gedankenverbrechen unmöglich werden. Durch die neue Sprache bzw. Sprachregelung soll die Bevölkerung so manipuliert werden, dass sie nicht einmal an Aufstand denken kann, weil ihr die Wörter dazu fehlen. Wiki”

Steinmeier hat George Orwells 1984 noch sehr präsent im Gedächtnis, und führt seine beamteten Diplomaten in eine Neusprech-Attacke gegen das eigene Volk, wie sie Deutschland seit Ende des Dutzendjährigen Reiches nicht mehr erlebt hat.

Die junge Welt berichtet heute von einem Papier, das sie auch in voller Länge veröffentlicht, welches das Auswärtige Amt, den gewählten Volksvertretern aushändigte, damit sie sprachkonform und ganz im Sinne der Vereinigten Staaten- und ihrer deutschen Vasallenregierung, die Geschichte des Staatsstreichs in der Ukraine umschreiben, die westliche Teilnahme leugnen und somit mündigen Bürgern Lügen als Wahrheit aufoktroyieren will. Das darf man Steinmeier nicht durchgehen lassen.

Russische Senatorin plädiert für Bildung von UN-Tribunal für Massenmord im Donbass

Laut der Parlamentarierin des Föderationsrats (russisches Parlamentsoberhaus) Olga Kowitidi will sie ihren Kollegen vorschlagen, die UNO um die Bildung eines internationalen Tribunals für Zivilistenmorde im Südosten der Ukraine zu ersuchen, wie die Zeitung „Iswestija“ schreibt.

Sofern die Völkergemeinschaft einen militärischen Konflikt in der Ukraine konstatiert habe und Friedenstruppen in dieses Land entsenden wolle, werde sie auch zugeben müssen, dass dort Massenmorde an Zivilisten verübt würden, so die Parlamentarierin.

„Wir müssen auf die Unabwendbarkeit der Strafe hinweisen und erklären, dass die Prinzipien zum Schutz der Menschenrechte und –freiheiten heute keine bloßen Worte sind“, so Kowitidi.

Wenn die Weltgemeinschaft dies unbeachtet lasse, werde dadurch ein Präzedenzfall geschaffen, was zu einer Wiederholung dieser Entwicklung in einem beliebigen anderen Teil der Welt führen könnte, sagte die Parlamentarierin.

Wie das Mitglied des Auswärtigen Ausschusses des Föderationsrats Igor Morosow früher geäußert hatte, werden die an den Kriegsverbrechen in der Ukraine Beteiligten der Strafe nicht entkommen können. Sie würden vor ein Militärtribunal gestellt, so der Parlamentarier.

Entsprechend dem Völkerrecht trage der Oberbefehlshaber und Präsident Pjotr Poroschenko die Verantwortung für die Artillerieangriffe, die den Bürgerkonflikt in einen Bürgerkrieg haben ausarten lassen, so der Senator.

Staatspropaganda: Auswärtiges Amt veröffentlicht “Argumentationshilfen”

Die Tageszeitung “junge Welt” berichtet, dass sich das Außenministerium genötigt sieht, “Argumentationshilfen” zur westlichen Auslegung der Vorgänge in der Ukraine zu veröffentlichen. Das ist an sich schon ein interessanter Vorgang, zeigt er doch, dass man sich der eigenen politisch prekären Position bewusst ist. Dass diese “Argumentationshilfen” für staatsnahe deutsche “Journalisten” als Richtlinien zu gelten haben, dürfte auch klar sein. Wer gegen diese staatlich vorgegebenen Narrative verstößt, wird sowohl in den Staatssendern, als auch in der Konzernpresse Probleme bekommen.

Ein Propagandatrick, der in diesen “Argumentationshilfen” immer wieder verwendet wird, ist die Übertreibung. So wird behauptet, die Gegenseite behaupte, die Krim sei “immer” russisch gewesen, wogegen man eine eigene kurze Darstellung der Geschichte der Krim anführt. Natürlich ist völlig klar, dass die Krim nicht immer russisch war. Auch Deutschland war nicht immer deutsch und Großbritannien nicht immer britisch. Allerdings ist die Krim seit über 200 Jahren russisch, wird mehrheitlich von Russen bewohnt und war auch in der immer wieder angeführten “Nachkriegsordnung” zu Russland gehörig und ist erst durch einen alles andere als demokratischen Ukas des Sowjetführers Chruschtschow der Ukraine zugeschlagen wurde. All das wird dann in den “Argumentationshilfen” gezielt verschwiegen.

Aufgrund der Masse der Auslassungen und Verzerrungen, wäre es eine kleine Magisterarbeit, diese 18 Argumentationshilfen detailliert auseinander zu nehmen. Nahezu sämtliche Punkte sind bereits im einen oder anderen Beitrag dieses Blogs beleuchtet worden. Deshalb wollen wir an dieser Stelle zunächst nur einzelne Punkte korrigieren. Die Leser sind herzlich eingeladen sich in den Kommentaren weitere Punkte vorzuknöpfen. Wir werden das dann in den Beitrag aufnehmen und ergänzen. Hier also die Einleitung der “jungen Welt” und die 18 Punkte:

Das Auswärtige Amt hat den Mitgliedern des Bundestags eine Argumentationshilfe (»Stand 18.2.«) an die Hand gegeben, vermöge derer man »häufig verwendete Behauptungen zum Ukraine-Konflikt, die auf unrichtigen oder nur teilweise richtigen Fakten beruhen« zurückweisen können soll. Die recht eigenwillige Interpretation der Wirklichkeit hat das Ministerium überschrieben mit: »Realitätscheck: Russische Behauptungen – unsere Antworten«. jW dokumentiert das Papier in voller Länge. (jW)

»Keine Faschisten in Kiew« und Gelenkte Demokratie

Berliner »Realitätscheck«: Bundesregierung bombardiert Bundestag mit Ukraine-Propaganda

 

UMFRAGE DAZU

Müssen angesichts des festgestellten kriminell unbeschränkt kapitalistischen und daraus resultierenden weltimperialistisch terrorisierenden genozidalen Wahnsinns des Regimes der Staaten der USA und der Regimes der Staaten der EU und der Realitätswerdung des orwellschen Staat nicht neue Verfassungen für nord-westliche Staaten her, nämlich nationalstaatliche Verfassungen, welche Kapitalismus entsprechend beschränken und Imperialismus verbieten?

Ergebnisse ansehen

laden ... laden ...

Weiter führendes Material

‘Yes Sir’ – Nach ‘Blitzbesuch’ in Kiew und Moskau: fake-Hosenanzug nun ab nach Washington…

Vorbereitung krimineller Kriege betreffend: An die Bevölkerungen der nord-westlichen Staaten und des Staates Israel

Warnung an die Bevölkerungen der EU: Deutschland und weitere europäische Staaten wieder im politisch organisierten Ordnungsverfall

Umfragenseite: 12 Fragen rund um die schwerwiegende internationale Probleme bereitende Ukraine-Krise 1

Menschheit gegen Krieg: Aufruf/Appell an die Bevölkerungen der Staaten der USA und Israel