1470742249285[1]

Teil 4 “In ‘eigener’ Sache” (dritter ausgelagerter Teilbereich des Beitrags: Was sind die Gründe für weltimperialistische Weltkriegssucht und die damit zusammenhängende merklich zunehmende Klimaveränderung…)

Inhaltsverzeichnis

Aktualisierungen: 20./21./25./26./27./30. April 17, 23:54  Uhr

Hinweise

Hinweise zur Speicherung:

  1. Falls Sie dieses nicht irrelevante Dokument speichern wollen, dann sollten Sie das schnell tun, denn nach der propagandistisch-provokativen Resolution der vom deutschen imperialitstisch-faschistoiden, propagandistischen Regime gesteuerten Regimes der Nationen der EU könnte es sein, dass auch unabhänge, alternative Blogs wie dieser hier zensiert werden: “Willkommen” im orwellschen Totalkontrollüberwachungssytem EU.
  2. Sie können diesen nicht irrelevanten dritten Teilbereich, der grundsätzlich als Bestandtteil des unten angegebenen komplexen Gesamtbeitrags zu sehen und zu verstehen ist und nicht unabhängig davon betrachtet werden kann, über Ihren Browser als html Dokument speichern (Menuleiste: ‘Datei’ -> ‘Seite speichern’), oder als PDF Version mit PDF24 (PDF24 ist kostenlos) speichern, über die ‘Drucken’ Funktion, als Drucker ‘PDF24′ einstellen. Wenn als PDF Dokument gespeichert wird können allerdings die eingelassenen Artikel nicht aufgerufen werden, darum ist Speicherung als html Dokument sinnvoller, dann sind auch die Titel der eingelassenen Artikel anklickbar.
  3. Sie können diese hier enthaltenendrei Schreiben an Behörden auch als PDF runterladen, das Aussage- und Anzeigeschreiben an Polizeipräsidium hier:  POLXXXXXX150417 - und das Widerspruchschreiben an das Veterinäramt hier: VETXXXXXX190417 und das Schreiben an das Verwaltungsgericht hier: VERXXXXXX200417.

Hinweis zu dieser dritten Auslagerung: Dies ist kein neuer Beitrag sondern die erweiternde dritte Auslagerung des nicht irrelevanten umfangreichen dokumentarischen Beitrags, der wie dort angekündigt der letzte Beitrag in Menschheit gegen Krieg ist und das bleibt so:

Was sind die Gründe für weltimperialistische Weltkriegssucht und die damit zusammenhängende merklich zunehmende Klimaveränderung? – oder: Kein „Göttlich“ „vorbestimmtes“ „Schicksal“ – industriell erzeugte klimatische und militärische Apokalypse sind vermeidbar

Dieser hierhin dritte ausgelagerte Teilbereich wurde aus dem Grunde ausgelagert, weil der oben genannte komplexe Beitrag und seine ersten beiden ausgelagerten Teilbereiche sehr umfangreich geworden sind und deshalb verhältnismäßig lange zum laden benötigen.

Durch die dritte Auslagerung dieses Teilbereichs geht das laden dieses Fortsetzungs-Teilbereichs also etwas schneller und ist deshalb etwas kormfortabler zu erreichen.

Besonderer Hinweis: Dieser ausgelagerte Teil-Bereich ist Bestandteil des oben angegebenen umfangreichen komplexen Beitrags und seines ersten beiden ausgelagerten Teilbereiche und ist grundsätzlich nur als ganzer und im Zusammenhang mit dem oben angegebenen komplexen Beitrag und seines ersten beiden ausgelagerten Teilbereiche zu sehen und zu verstehen und kann nicht unabhängig davon betrachtet werden, auch Auszüge davon nicht, weil sonst der Kontext nicht mehr erkennbar ist und missbraucht werden könnte.

Ich befinde mich in akuter Notsituation. Ich werde zu diesen Veröffentlichungen genötigt, weil Behörden vergewaltigendes vorsätzlichen Amtsmissbrauch betreibendes Personal des Staates das Staatsgefüge und somit das Volk zu imperialistisch politisch kriminellen, Demokratie vernichtenden und Staatsgewalt vergewaltigenden Handlungen missbraucht, die meinen Fall betreffend so weit gehend, tyrannisch mich in allerhöchsten psychischen Notstand zu treiben, wogegen natürlich entsprechender Widerstand geleistet werden muss, um die Demokratie wiederherstellen zu können.  Ich berufe mich auf Artikel 20 GG und auf BGB §226 Schikaneverbot.

1. Mein Aussage- und Anzeigeschreiben an das Polizeipräsidium Wuppertal vom 15. April 17

Einschreibe-Rückschein (zum vergrößern bitte anklicken):

RückscheinPOL

 

Andreas Johannes Berchtold

Gerberstraße 12

42105 Wuppertal

Polizeipräsidium Wuppertal

Kriminalkommissariat 35

Friedrich-Engels-Allee 228

42285 Wuppertal

Datum: 15. April 17

Aktenzeichen: 503000-032351-17/2

1. Aussage zur politisch motiviert satanistisch verdrehenden, den gesunden Menschenverstand und die Menschlichkeit verhöhnend beleidigenden Anzeige der als kriminelle Vereinigung Justiz vergewaltigenden Amtsmissbraucher (Neugart, Amtsgericht Wuppertal und Mielke, Vizepräsident Landgericht Wuppertal) gegen mich und zum Nachteil des Volkes und zu meinem Nachteil

2. Somit automatisch meine Anzeige wegen fortgesetzter Vergewaltigung der Justiz durch betreffende als kriminelle Vereinigung vorgehende Amtsmissbraucher (Neugart, Amtsgericht Wuppertal und Mielke, Vizepräsident Landgericht Wuppertal und Schulte, Präsident Landgericht Wuppertal) wegen Beleidigung gegen mich und zum Nachteil des Volkes und zu meinem Nachteil

3. Erweiternd Anzeige gegen die imperialistisch kriminelle Vereinigung, das deutsche Einheits-Regime, welches aufgrund seines krankhaften Weltmachtwahnes und aufgrund seiner wahnkrank notorischen Russlandfeindlichkeit die Weltsicherheit gefährdet, mindestens die Sicherheit Westeuropas (EU), somit zum Nachteil des Volkes der BRD und weiterer Völker der imperialistisch kriminell missbrauchten Nationen der EU und möglicherweise auch weiterer Völker darüber hinaus

Dieser Schriftsatz ist nur als Ganzes und somit in seinem Zusammenhang zu verstehen und zu verwerten; aus dem Kontext gerissen verwendete Fragmente werden von mir als unausreichend und somit als täuschen wollende unzulässige Falschdarstellung bestritten, wie auch bei alle anderen von mir verfassten Schriften.

Nicht nur ein Thema wird von mir hier in meiner Aussage (zur Menschlichkeit beleidigenden Beschuldigung gegen mich) und in meinen gleichzeitigen Anzeigen (gg. Neugart & Mielke und gg. Das deutsche Regime) abgehandelt sondern eben auch synchron dazu verlaufendes Weltgeschehen, womit darauf hingewiesen wird, dass die Justiz vom politisch motiviert bedingt von Missbrauchern des Amtes vergewaltigt wird; diese erste Seite dieses Schriftsatzes sollte eigentlich die letzte Seite sein, die ich aber hier nun am Anfang als erste Seite einlasse.

Von der universellen multipolaren Struktur leitet sich alles ab und um als humanoide Lebewesen, das heißt zu höchstem Denken und zu Manipulationen ganzer Völker befähigte Menschheit nicht zerstörerisch zu funktionieren, darf die Menschheit sich nicht dem universellen multipolaren Austauschs-Prinzip entziehen durch Betreibung von Imperien, womit das natürliche international ausgleichende Austauschgefüge in der Balance bleiben kann, was andernfalls je heftiger Imperien (nicht zu verwechseln mit demokratischen Föderationen) betrieben werden zu desto größeren Schäden führt. Das Problem mit der EU ist, dass sie als föderatives Gebilde dargestellt wird, während die EU in Wirklichkeit aber ein vom wirtschaftsmächtigsten westeuropäischen, nämlich von deutschen Regime imperialistisch kriminell gesteuertes (völkerrechtswidrige Unterstützung von und Berteiligung an imperialistisch kriminell erzeugten Kriegen und unvertretbaren Staatsstreichen, völkerrechtswidrige Propaganda und völkerrechtswidrige Sanktionen betreibend (Sanktionen werden vom UN-Sicherheitsrat beschlossen, was jeder Staat der Mitglied der UNO ist zu respektieren hat, woran sich aber insbesondere westliche die UNO blockierende imperialistische Regimes nicht dran halten indem das von diesen ignoriert wird), sozial-abbauende Austeritätspolitik aufzwingend, EU-Zusammenhalt mit diversen Drohungen erzwingend unter anderem mit der Drohung: „Frieden in Europa“ sei „keine Selbstverständlichkeit“) und weitere Nationen der EU zum Selbstzweck des imperialistisch kriminell diktatorisch bestimmenden deutschen Regime missbrauchtes und schulden-finanziell abhängig machendes Kapitalbetrugs-Gebilde ist (demokratiebefreit erschaffene und eingerichtete EZB), welches inflationär Geld „generiert“ (druckt) aus Vergabe von abhängig machenden Krediten in Höhe der Kredite (somit ohne realen Gegenwert) an Nationen der EU. Die imperialistisch kriminell kriegerisch gesteuerte EU gehört schon allein wegen der undemokratisch erschaffenen und eingerichteten EZB-Betrugsbank aufgelöst, welche mit Geld ohne Gegenwert inflationär den Weltmarkt überschwemmt, zudem Geld, welches nur auf die Konten von immer reicher werdenden Konzernen, (auch Zocker genannten) Banken und Spekulanten landet, während gleichzeitig die Armut zunimmt,was bereits den Charakter der Machthaber aufzeigt, welche die EU betreiben: ungezügelte Profitsucht, Betrug, daraus resultierender Machtwahn, Imperialismus, Demokratievernichtung.

Dass nicht nur die Forderung der Militärindustriekomplexe nach Umsätzen und somit nach Krieg und auch Staatsverschuldungen zu Krieg führen, weil mit Krieg Profit durch Plünderung und Abhängigmachung der militärisch überfallenen Nationen gemacht wird, das ist bekannt. Nur wird da nix gegen getan. Die westlichen Völker werden ganz simpel ausgedrückt ganz einfach betragen und verarscht, schlichtweg missbraucht von superkriminellen Konzernen und deren Sprachrohre, deren Marionetten, die uns als „Demokratie wahrende und bringende“ Politiker vorgetäuscht werden und von uns auch nicht direkt gewählt werden sondern von den Regimes als zu wählende Kandidaten eingesetzt werden.

Da gibt’s für Menschen, die nicht kriminell denken hinsichtlich der Militärindustriekomplexe nur eine Lösung: Waffenproduktion nur zur Verteidigung des eigenen Territoriums zulassen und Waffenproduktion eben nicht als Exportwaffe zulassen und hinsichtlich der Staatsverschuldung Einführung der Insolvenz für Staaten, danach Verbot von Ausgabe von Staatsanleihen.

Es ist am 07. April 17 unmissverständlich klar geworden, dass so nicht weiter gemacht werden kann, weil sonst mit naturgemäß nicht anders möglich zwangsläufiger Bestimmtheit Atomkrieg die Folge sein würde gegen einige westeuropäische Nationen (der EU), in welchen gegen Russland gerichtete US-Atomwaffen stationiert sind. Wir wissen das einerseits deshalb, weil Imperialismen nicht integrierbar sind sondern letztlich zu gigantisch zerstörerischen Kollisionen führen und andererseits wissen wir das deshalb, weil die universelle Struktur nicht unipolar ist sondern multipolar und demnach auf die Menschheit bezogen um Zerstörungen zu verhindern in soweit als Seins-Prinzip auf die Menschheit zu übertragen ist, als dass Nationen eben nicht imperialistisch zusammengezwungen werden dürfen sondern international wirtschaftlich reziprok zusammenwirken müssen, was die eigentliche Grundlage der dahin strebenden UNO ist und weiters wissen das, weil zwar im Fall Japan nicht notwendig, aber wegen imperialistisch erzeugter Kollisionen bereits Japan mit Atomwaffen bombardiert wurde und das wie gesagt obschon das im Fall Japan gar nicht notwendig war, womit bewusst wird, dass schon bei Nicht-Notwendigkeit Atomschlag eingesetzt wurde und bei Notwendigkeit natürlich sowieso Atomschlag eingesetzt werden wird. Es spielt dabei auch keine Rolle wie viel Atomraketen eine Macht besitzt um theoretisch die ganze Menschheit mehrfach zu bombardieren und auszulöschen, entscheidend ist die Größe der Territorien der widerstreitenden Mächte, denn die weitaus größeren Territorien bieten Überlebenschance – während weitaus kleinere Territorien leicht komplett die Lebensfähigkeit entzogen werden kann. Dies gilt es somit bewusst zu machen.

Natürlich würde jeder Mensch nicht missbrauchend vorgehenden, den gesunden Menschenverstand und die Menschlichkeit nicht beleidigende, würdige Konzernbetreiber und Politiker akzeptieren und auch entsprechend darstellen, wenn diese denn so sein würden.

Der Leser dieses Schriftsatz möge versuchen, erstens zu Beginn auftretende verschachtelte Textteile und zweitens zunächst aufstoßend erscheinende und Formulierungen mit Nachsicht zu begegnen; am Ende des Schriftsatzes löst sich das auf. Die zu Beginn auftretenden schwieriger erscheinenden verschachtelten Textteile sind mehr oder minder komprimiert verfasste Texte, denn würde ich das alles ausführlich bis ins allerhinterletzte Detail erklären müssen, dann würde dieser Schriftsatz um ein vielfaches größer sein. Habe also versucht mich darauf zu beschränken die Essenzen der Erlebnisse, Geschehnisse, Analysen in diesen Schriftsatz einzuarbeiten Dabei sollte zudem berücksichtigt werden, dass ich eben bloß ein einfacher Mensch aus dem gewöhnlichen Volk bin und das übrigens vorziehe und eben kein ausgebildeter Akademiker (kürzlich schrieb ein selbst so darstellender wohlhabender Architekt, der wohl einer der wenigen der Architekten auf der Welt ist die den Einsturz von WTC 7 als nicht durch Sprengung sondern durch Brand erfolgt vorstellen, einen Kommentar zu einem Kommentar von mir zu einem Artikel hinsichtlich 9/11, dass er so was wie mich auch noch finanziert, ich solle arbeiten gehen…ich schrieb zurück, dass ich wegen solcher arroganter Typen wie er das ist seit zehn Jahren 50% schwerbehindert bin wegen seelischem Leiden, deswegen erwerbsunfähig und deswegen berentet bin – da gingen dessen Beleidigungen erst mal richtig los ! … worauf hin ich geschrieben hatte: Hängen Sie sich auf!), weshalb mein Ausdrucks- und Verfassungsstil somit natürlich von der akademischen ‘Norm’ abweicht, was nicht automatisch bedeuten muss, dass ein Nicht-Akademiker automatisch schlechter versteht oder schlechter verstanden werden würde, vielleicht sogar eher besser; ich weiß es nicht, für mich bin ich zufrieden – der Leser möge aber natürlich für sich selbst entscheiden; ich hielt es jedenfalls für nicht irrelevant zu belegen, dass Nicht-Akademiker durchaus in der Lage sein können ein umfangreiches Weltbild zu erwerben und somit universelle wie künstliche Verhältnisse zu verstehen und auch real-entsprechend wiedergeben können und zwar so, dass ein jeder das nachvollziehen kann. Das hab ich aus dem Grund für nicht irrelevant gehalten, weil die mich anzeigenden, den gesunden Menschenverstand und die Menschlichkeit beleidigend mich beschuldigenden, Behörde vergewaltigenden Amtsmissbraucher wähnen, dass ich deren kriminelle Verdrehungen ganz einfach nur unkommentiert hinzunehmen haben würde und davon ausgehen, dass dies ohne jegliche Folge für Amtsmissbraucher bleiben würde. Es mag sein, dass ich wieder einmal mehr von die Justizbehörde vergewaltigenden Amtmissbrauchern gefickt werde, nicht aber mehr unveröffentlicht sondern veröffentlicht im Internet und zwar um eben genau nicht dazu beizutragen, dass das amtsmissbrauchte Volk eingeschüchtert wird, dessen Namen hin und wieder imperialistisch-politisch vergewaltigt wird, nämlich wenn sich jemand widersetzt, wenn jemand NEIN sagt zu Justiz missbrauchender Vorgangsweise, was durch diese erweiterte Veröffentlichung über den Grundrecht-Raub, die Selbstjustiz, über die versucherpresserische Bedrohung mit dem Ziel die von eben diesen Behörde, Staatsgewalt vergewaltigenden Amtsmissbrauchern in mir erzeugte freie Meinungsäußerung zu bestrafen (!) durch die Dinge umkehren wollenden schikanierenden Missbrauch des Strafrecht (!) gegen mich, über die Untätigkeit der Polizei zu meinen Anzeigen, sowie somit über die den gesunden Menschenverstand und die Menschlichkeit beleidigende Anzeige gegen mich. Davon sollte jeder der das liest das Gegenteil tun als sich von den Amtsmissbrauchern einschüchtern zu lassen. Jeder der das liest sollte damit in Rage (nicht zu verwechseln mit wütender Bosheit) gegen das Regime versetzt werden können, was entscheidend wichtig ist, denn was von Behörde, Namen des Volkes und Staatsgewalt vergewaltigenden Amtsmissbrauchern aus euro-politisch-imperialistsich-kriminellen Hintergründen mit mir und anderen nicht-extremistischen Widerständlern verbrochen wird, bei mir schon seit 21 Jahren, das ist nicht nur mehr einfach empörender Amtsmissbrauch, das ist – erfolglos – versuchte Gehirnwäsche, aber dennoch erfolgreiche seelische Folter in der Hinsicht, als dass ich damit natürlich gehandycapt wurde, mich noch unbeschwert am öffentlichen Leben beteiligen zu können und mich rundum unbeschwert fühlen zu können, aber ich hab gelernt, mit dieser von außen, also durch dieser von Behörde vergewaltigenden Amtsmissbrauchern künstlich zugefügten Lebensgefühl einschränkenden Behinderung weitestgehend möglich nicht deprimiert leben zu können, indem ich meine Bedürfnisse ganz einfach auf das Existenzminimum heruntergeschraubt habe statt daran zu frustrieren, wodurch ich entdeckte, worin wirkliche Freiheit verborgen liegt, nämlich in der Abkehr von politisch anerzogenen industriell abhängig machenden Süchten, all die vielen und teuren Dinge haben zu wollen und zu sollen die man eigentlich gar nicht benötigt, nur um etwas darstellen zu wollen um anerkannt zu sein („Haste was – biste was.“) und wenn man dem folgt damit aber bloß in industriellen Abhängigkeiten gefangen ist, was ständige Frustrationen mit sich bringt, weil da immer irgendetwas ist, worüber durch Werbung das Denken vermittelt wird, dass man es unbedingt haben müsse, weil man damit schnell anerkannt wird und beliebt sei, vor allem wenn es die neueste und teuerste Version des Produktes ist, weshalb Produkte ständig in neuen Versionen erscheinen um laufend Umsätze zu machen; die neueste und teuerste Version des Produktes zu besitzen bedeutet: „besser und beliebter“ zu sein, so funktioniert der Geldkreislauf: Abhängigmachung durch ständige Frustrationserzeugung, am besten noch durch Kreditvergabe; wer mich nicht akzeptiert, weil ich materialistisch nicht mehr mit-laufe: was soll ich noch mit so jemandem; was soll ich mit jemandem der den Wert eines Menschen abhängig macht von Materialismus und von politisch anerzogenen Ego?! Am schlimmsten sind noch die Personen, die auf Geld anderer spekulieren und juristisch versiert durch umfangreichen dreieckskriminellen Betrug, Selbstjustiz, Bedrohung, Beleidigung anderen Geld rauben: Insiderwissen missbrauchende Spekulanten, Abzocker-Anwälte, daran beteiligte Justiz vergewaltigende Amtsmissbraucher, Richter, Gerichtspräsidenten, Justizkasse. Mit dem Justizhauptsekretär (Gerichtsvollziehung) des Amtsgericht bei dem ich kürzlich unter schriftlicher Androhung von Verhaftung (!) wegen der von Justiz vergewaltigenden Amtspersonen kriminell erwirkten Gerichtsgebühren zu Abgabe der eidesstattliche Versicherung gezwungen war fand kürzlich eine erstaunlich austauschende Unterhaltung auf nettem Niveau statt; dieser wirkte sehr menschlich, feststellend hatte er abschließend auch keine andere Meinung als ich über dieses gierig missbrauchte System, welches er (!) und nicht ich als ‘Scheiß-System’ bezeichnete, worauf ich sagte, dass ich das ähnlich sehe nur mit Unterschied, dass das System ja eigentlich gar nicht schlecht ist, nur halt eben von einigen, zumeist leitenden Behördenangestellten politisch missbraucht wird, wobei nicht-leitende Angestellte angewiesen werden dabei mitzuwirken. Justiz ist Geschäftsunternehmen. Gibt es keine Kriminellen, geht die Justiz pleite, also wird da von dazu angewiesenen Angestellten hin und wieder gelogen, dass sich die Balken biegen möchten, insbesondere von Polizisten, Staatsanwälten und Richtern, um „verurteilen“ zu können und erst recht dann, wenn politische Hintergründe vorhanden sind, selbst schon mehrfach erlebt, hab auch schon erlebt, dass Polizeibeamte Kompetenz überschreitend provozieren, dann anzeigen und das Gericht daraus Strafbefehl konstruiert, egal was zu Verteidigung auch eingebracht wird, das wird ganz einfach ignoriert; es wird ganz einfach so getan als wurde das nicht eingebracht, es wird nicht drauf eingegangen, es wird nicht widerlegt, es wird ganz einfach ignoriert. Um die Unverschämtheit der perfiden Vorgangsweise bewusst zu machen schildere ich einen solchen einfacheren Fall. Wenn Polizei zum Beispiel etwas verlangt, was unbegründet und über ihre Kompetenz gehend ist, zum Beispiel dazu auffordert weg zu gehen von einem Ort an dem man niemand stört und behindert und an dem man einfach nur wartend alleine steht und man dann sagt: „Nein, ich behindere niemanden und ich hab nix verbrochen, verhalte mich still, es existiert keinerlei Begründung mich weg zu schicken, ich geh hier nicht weg.“ und dann einer der zwei Polizeibeamten sagt: „Dann nehmen wir Sie jetzt mit und verbringen Sie in Polizeigewahrsam! – also gehen Sie jetzt hier weg?“ – dann ist bedrohender Erpressungsversuch, Überschreitung der Kompetenzen eines Polizeibeamten. Schon dieser kackfreche Umstände und Rechte ignorierender erpresserungs-versuchende Spruch ist empörend. Ich sollte somit auf dessen Kompetenz überschreitendes Kommando hin springen und weil ich das eben ganz richtig nicht tat, kam der nicht klar damit. Ich wiederholte was ich vorher sagte und fügte hinzu, dass er als Polizeibeamter nun seine Kompetenz überschreitet, darauf hin musste ich den Ausweis geben und mit zur Wache gehen und ich wurde dann eine Nacht meiner Freiheit beraubt, ich hatte überhaupt gar nix getan, nichts, überhaupt nichts. Als ich dem Polizeibeamten meinen Ausweis geben musste und mit zur Wache gehen musste – ich hatte rein gar nichts getan, doch ein Polizeibeamter wollte seine Kompetenz überschreitend mich zu etwas völlig unbegründetem zwingen – hatte ich, weil ich durch den Schock der mich entrechtenden faschistoiden Umgangsweise dieses Kompetenz überschreitenden Polizeibeamten mit mir nicht mehr anders konnte und ohne den dabei anzusehen oder den direkt anzusprechen, einfach in mich hineingenuschelt: ‘Faschistisches Pack.’. Diese von diesem die Kompetenzen der Polizei überschreitenden Polizeibeamten provozierte, von mir die Realität wiedergebende von dem aufgeschnappte in mich hinein genuschelte Äußerung ‘Faschistisches Pack’ wurde von diesem eh schon faschistoid gegen mich vorgehenden Polizeibeamten dann obendrein auch noch dazu missbraucht Anzeige wegen Beleidigung gegen mich zu erstatten (!); der hat mich beleidigt, der hat mich entrechtend seine Kompetenzen überschreitend erpresserisch zu etwas zwingen wollen, was keinerlei Berechtigung hatte. Daraus wurde 1250 Euro Strafbefehl; dass der gesamte von mir geschilderte Hergang der Überschreitung der polizeilichen Kompetenzen, die durch diesen mich mehrfach entrechtenden Polizeibeamten, somit dessen aggressiv provozierte von mir dann die Realität entsprechend beim Namen nennende getätigte in mich hinein nuschelnde Äußerung ‘Faschistischeas Pack’ zu der zusätzlich missbrauchenden Anzeige führte (unzulässige Aufforderung + unzulässiger Polizeigewahrsam, weil ich auf dessen Kompetenz überschreitender unzulässiger Forderung hin nicht sprang) nur von mir geschildert wurde und aber vom Polizeibeamten in dessen Anzeige gegen mich ganz einfach unterschlagen wurde (toller Trick!) und trotz meiner schriftlichen Mitteilungen an das Gericht somit auch im Strafbefehl unter ‘Begründung:’ unterschlagen wurde, das kann sich jeder denken. So funktioniert hier von Amtsmissbvrauchern vergewaltigte Justiz: profitorientiert kriminell täuschend. Wenn man von einem Kompetenz überschreitenden Polizeibeamten entrechtend und somit zu Schaden führend behandelt wird, dann hat man da in diesem verzweifelten ohnmächtig gehaltenen, nämlich entrechtenden Moment ganz einfach keine anderen Worte mehr für als dies realtgetreu beim Namen zu nennen, nämlich: ‘Faschistisches Pack’. Das werde ich für diese Situation übrigens solange nicht zurück nehmen, solange ich die amtsmissbrauchenden geraubten 1250 Euro plus Entschädigung (Nötigung, Freiheitsberaubung) nicht zurück erhalten habe und der Polizeibeamte sich nicht persönlich bei mir entschuldigt, der nämlich Teil des Personals des Volkes ist, welches ihm diesen verantwortungsvollen Job anvertraut und welches er somit korrekt zu vertreten hat statt faschistoid zu missbrauchen. Entweder sind diese Typen darauf gedrillt auf diese unzulässige Weise Geld in die Staatskasse zu leiten, scheinen aber auf jeden Fall nicht zu kapieren, dass ich ganz einfach kein unterwürfiger Masochist bin der sich verarschen lassen will und der natürlich ganz klar auch nicht den Missbrauch der Staatsgewalt unterstützt!! – WIE KÖNNTE ICH AUCH, bin denn plem-plem, oder was?! Es ist somit scheinbar so, dass einige Beamte (nicht alle sind so, zumindest noch nicht…) und das Volk offensichtlich unterschiedliche Auffassung haben von Recht und wie damit umzugehen ist, was also durch diese anweisende grundfalsche Politik kommen muss, die ja anweisenden und somit erheblichen Einfluss auf Angestellte von Behörden nimmt. Zudem ist es wichtig, dass diese belegend dokumentierten Angelegenheiten eben nicht mehr nur in den von den Amtsmissbrauchern zweckentfremdeten Behörden rumliegen, zwar immerhin und deshalb auch heranziehungsfähig sind sondern auch öffentlich zur Verfügung stehen, denn natürlich hat das Volk das Recht zu Kenntniserlangung über kriminelle, staatszersetzende, Demokratie vernichtende, faschistoide Vorgangsweisen solcher die Behörde, den Namen des Volkes und Staatsgewalt vergewaltigenden Amtsmissbraucher, um erfassen zu können, dass so etwas tatsächlich und zunehmend und auch bis in weite Bereiche und höchste Ebenen (dazu weiter unten mehr) geschieht und dass dagegen vorgegangen werden muss, weil unbehandelte Störungen sich nicht verbessern sondern verschlimmern, das heißt: weil ein bereits faschistoid gesteuerter Staatsapparat auf umfangreich schädigende Eskalationen für die Nation zusteuert, wenn das nicht in einem frühen Stadium korrigiert wird: ‘prinzipiis obsta – Wehret den Anfängen.’.

Vermutlich wurde KOK Meynen für den Job eingesetzt, weil er als regime-loyal betrachtet wird. Wusste er von den vier Anzeigen, die ich dem Polizeipräsidium Wuppertal zustellte und auf die von der Polizei nicht reagiert wird. Diese KOK Meynen vorliegende Anzeige-Dienst/Fachaufsichtsbeschwerde-Schriftsatz von mir gegen Richter Neugart-Amtsgericht und Mielke-Vizepräsident Landgericht und vom 29. November 16 (die im Beschuldigungsschreiben der Polizei angegebene Version vom 29. November 16 ist ein um eine Seite erweiterte Version meines ursprünglichen und den Behörden zugestellten Anzeige- und Beschwerde-Schriftsatz vom 09. November 16, wobei von mir die historisch hinweisende Datumswahl 09. November dazu nicht grundlos sondern völlig beabsichtigt war), wird von der Polizei also auch nicht reagiert, wird also einfach schlichtweg ignoriert, weil die Polizei zu meine Anzeige gegen die angezeigten Amtsmissbraucher zwar nicht ermittelt aber für die Amtsmissbraucher gegen mich verwenden soll als mich, das Volk und den gesunden Menschenverstand und Menschlichkeit beleidigende „Grundlage“ einer alles verhöhnend beleidigenden Anzeige der kriminell vorgehenden Amtsmissbraucher gegen mich; eine alles ignorierende und verdrehen wollende Anzeige die gegen mich erstattet wurde um zu zeigen wie weit dieser hyperarrogante Amtsmissbrauch gegen mich getrieben wird, nämlich meine Anzeigen zu ignorieren und stattdessen alles verhöhnend beleidigend verdrehen wollende amtsmissbrauchende Anzeige gegen mich zu erstatten - ich benenne Kriminaloberkommissar Meynen hier deshalb als Zeuge dazu - wobei nicht der Hauch einer Chance existieren kann, dass Strafbefehl erlassende Amtsrichterperson gegen Richter und Vizepräsident Landgericht Wuppertal entscheiden würde. Das ist nicht nur mehr empörend, das ist äußerst besorgniserregend hinsichtlich der rechtsstaatlichen Konstitution, weil sie nur noch mangelhaft funktioniert und somit untersagte, faschistoid erzeugte gesellschaftlich weit reichende bis übernational apokalyptisch enden könnende Schäden produzieren wird, wenn das nicht gestoppt wird. Aus den genannten Gründen ist das Verfahren gegen mich einzustellen, unfassbar, diese ganze offensichtliche heftig faschistoid das Staatssystem störende Farce, welche sich einige die Behörden vergewaltigenden Amtsmissbraucher da raus nehmen, was aber unter Umständen durchaus noch äußerst unangenehme staatliche Folgen für diese zeitigen kann, weil ich nämlich die Angelegenheit längst veröffentlicht hatte und somit bereits auch Kopien bei ‘interessierten’ Personen davon existieren und somit stets darauf zurückgegriffen werden kann, wobei die mich tyrannisierenden die Behörden vergewaltigenden Amtsmissbraucher dabei mehr Furcht vor den Folgen haben als ich hinsichtlich dessen, was ich eh schon seit 21 Jahren durchmache, wobei ich seit 21 Jahren gar nicht davon ausgehe, dass meine Situation je besser werden könnte sondern eher verschlimmert werden wird, denn ich hab das alles ja schon mehrfach so erlebt, ich vertrete im Gegensatz zu diesen kriminell vorgehenden Amtsmissbrauchern allerdings korrekt vorgehende Amtsinhaber und somit einen korrekt funktionierenden Rechtsstaat, der nicht geschäftlich vergewaltigt in moralischen und ethischen Ruin gesteuert wird sondern aufrichtig korrekt und somit gesund und somit Existenz erhaltend gesteuert und betrieben wird. Es ist überaus erstaunlich, dass Typen wie Neugart und Mielke so arrogant sein können noch wähnen zu können, sie würden mich durch deren mich schädigen wollendes politisch motiviertes Macht missbrauchendes Machtkampfgehabe irgendwie in der von denen gewünschte Richtung „erziehen“ können: NIEMALS!!! Im Gegenteil, die spornen mich damit nur dazu an meine Bemühungen die Nation vor den die BRD und weitere Nationen politisch kriminell missbrauchenden und letztlich in den Untergang steuernden einsichtsunwilligen Imperialisten zu retten. Schon überpeinlich, dass diese ‘mächtigen’ Personen es überhaupt wagen, mich, eine ganz einfache, kriminell amtsmissbrauchend ohnmächtig gehaltene, entrechtete aber genau deshalb immer interessanter werdende und ganz schlicht glaubhaft wirkende, weil im Gegensatz zu den die Behörden amtsmissbrauchenden Personen völlig unarrogant, nämlich bloß gesund erhaltende Demokratie und Recht einfordernd wirkende Person noch heraus zu fordern und damit riskieren, dass die ganze Angelegenheit so eskaliert, dass sie über ihre Köpfe wächst. Wurde etwa immer noch nicht verstanden, dass genau dies seit 21 Jahren mein einziges durch genau solche einsichtsunwilligen Leute in mir erzeugtes Ziel ist?! Mein Kumpel Arno Wirths wurde von der niederländischen Justiz ermordet, ich wurde im selben Land von der Justiz mit Mord bedroht – die Polizei der BRD wird politisch angewiesen aus imperialistischen Gründen nicht zu meinen Anzeigen zu ermitteln und die Justiz wird aus imperialistische Gründen politisch dazu angewiesen mich zu schikanieren wo sie nur kann, womit ich ganz einfach relevant dazu beitrage zu belegen, dass der vom notorisch weltmachtwahnsinnigen und unangebracht russlandfeindlichen, aufgrund der hier stationierten US-Raketen die Sicherheit Russlands und Westeuropas gefährdende, somit wahnkrank bedingt einsichtsunfähigen und somit zum regieren unfähigen deutschen Regime gesteuerte EU-Imperialismus kriminell betrieben wird und somit keinesfalls vertrauenswürdig ist sondern über Leichen gehend und die Nationen kriegspropagandistisch selbst- und fremdgefährdend vorgeht, und somit aufgelöst gehört, so einfach ist das: die wollten imperialistisch motiviert mein Lebensgefühl zermürben um mich zu zerstören und andere damit einzuschüchtern und erzeugten damit in mir die immer zunehmendere Bemühung, dazu beizutragen, gegen Zerstörungen des Imperialismus und deshalb gegen Imperialismus zu wirken. Weil ich mich beleidigenden Amtsmissbrauchern, Unrecht widersetze wollen Amtsmissbraucher mich ‘strafen’. Das ist Vergewaltigung der Institutionen durch inkompetentes Personal.

KOK Meynen schreibt:

Bemerkungen

Beleidigungen zum Nachteil Richter Richter am Amtsgericht Herrn Neugart und Vizepräsident des Landgerichts Wuppertal Herrn Mielke!“

KOK Meynen’s eingesetztes Ausrufezeichen bewirkt in mir die Überlegung was KOK Meynen damit bezweckt, ob ihm befohlen wurde diesen Satz so zu schreiben und das Ausrufezeichen zu verwenden? „zum Nachteil Amtsrichter Neugart, Vizepräsident Landgericht Mielke…“: Was für’n „Nachteil“? Die gehen profit- und politisch motiviert Fakten und Recht arrogant ignorierend vorsätzlich die justiz vergewaltigend amtsmissbrauchend vor und das festzustellen und bewusst zu machen, das ist keine Beleidigung und wenn die dadurch einen Nachteil erhalten sollten, dann ist der von denen verdient und eben angebracht – schon mal über meine Nachteile und die Nachteile des Volkes nachgedacht, die durch die diese des Volkes Behörden vergewaltigende und Volk missbrauchende Amtsmissbraucher entstehen? Soll das Ausrufezeichen am Ende des den gesunden Menschenverstand und Menschlichkeit beleidigenden Beschuldigungssatzes gegen mich irgendwie die beschuldigenden Personen überhöhen? – und mich damit automatisch abstufend „unterwerfen“ wirken wollend? Ist das bloße Unterwürfigkeit der Polizei unter das Regime und arrogante Voreingenommenheit gegen mich? Soll mich das irgendwie verhöhnen und damit beeindrucken? Das ist empörend! Oder ist dieses Ausrufezeichen dazu gedacht bewusst zu machen, dass die Beschuldigung der zwei Anzeiger einfach lächerlich ist, weil sie mich, das Volk, die Beamtenschaft, Behörden und den gesunden Menschenverstand an sich und die Menschlichkeit beleidigt? Vermutlich ist KOK Meynen ein wenig älter als ich, ich sollte also nicht davon ausgehen, dass KOK Meynen einfach nur ein einseitig programmierter willenloser Roboter des Regime ist, dessen Ausrufezeichensetzung Leser des Beschuldigungschreiben verschüchtern soll, aber ich könnte auch irren. Es sollen tatsächlich noch Menschen existieren, welche nur Informationen aus der propagandistische Systempresse, Staats- und Mainstreamjournaille holen (Glotze) und damit kein Hintergrundwissen besitzen, deren Gehirne völkerrechtswidrig mit knallharten vorsätzlichen Verdrehungen und Lügen vollgestopft werden und die deswegen so einfältig sein können das deutsche Regime und die EU noch unterstützen zu können, denn sie wissen nicht was sie damit tun. Irren ist menschlich. Hat KOK Meynen mein Anzeige- und Beschwerde-Schriftsatz vom 29. November 16 (ursprüngliche Version 09. November 16) gelesen, welcher Ihm ja vorliegen sollte, weil dieser einer den gesunden Menschenverstand und Menschlichkeit beleidigenden Anzeige zweier Amtsmissbraucher zugrunde gelegt werden soll? Dann ist ihm bekannt, dass ich nicht beleidige sondern die Realität bewusst machend wiedergebe! Ist ihm dabei aufgefallen, dass das einer meiner Anzeige- und Beschwerde-Schriftsätze ist, der bis heute ignoriert wurde – oder wird das auch von Kriminaloberkommissar Meynen vollständig ignoriert? Ich frage mich, ob der sich als ermittelnder Polizeibeamter dann noch als solchen betrachten kann – mir würde das nicht gelingen können. Was denkt der, was wichtiger ist: eingeschüchtert seine Laufbahn „nicht zu gefährden“ und deshalb als Polizeibeamter zu ihm bekannt gemachten Regimeverbrechen zu schweigen – oder darüber nicht zu schweigen und damit erst recht seine Laufbahn zu sichern, vielleicht sogar noch zu verbessern, oder hat der eine „Leiche im Keller“, mit der man ihn in jegliche gewünschte Richtung steuern kann? Ich lebe noch, vom Regime noch nicht ermordet, weil ich erstens schriftlich dokumentierendes Material verbreiten könnte und zweitens also nicht zu diesen Verbrechen geschwiegen hatte. Und jetzt ist die Polizei dran, die sich mir gegenüber oft unangebracht verhält, als ob sie was besseres sei oder mehr Rechte habe und von der man Aufklärung statt Ermittlungsuntätigkeit erwartet.

KOK Meynen nennt dann das was mir vorgeworfene Beleidigung sein soll aber nicht. Hm. Was mach ich denn jetzt, wo KOK Meynen das detailliert gar nicht angibt? Wie soll ich mich zu einer nicht detailliert angegebenen Beschuldigung äußern können, eine ‘schwierige’ Aufgabe die mir da gestellt wird. Ob das wohl Absicht ist? Will man mehr Wissen, Gedankengänge, Planungen aus mir raus locken? Kein Ding! – ich informiere gerne über mich, bin ne ehrliche Haut, hab nix zu verbergen. Ich kann doch auf was nicht explizit angegebenes auch nicht explizit eingehen, weshalb davon auszugehen ist, dass von mir wieder ein längerer Text erwartet wird um mein Gedanken zu erforschen und ich auch eigentlich gar nicht anders kann und auch gar nicht anders will als einen längeren Aussagetext zu senden, weil ja die explizite Nennung der angeblichen Beleidigung fehlt im Aufforderungsschreiben der Polizei mich dazu zu äußern, was ich zwar eigentlich gar nicht brauche, aber dennoch tue, zumal ich das hinsichtlich der multiplen Komplexität der Angelegenheit(en) überhaupt gar nicht als unwichtig erachte, was am Ende des angeforderten Textes deutlich werden wird. Man stelle sich vor was passieren würde, wenn ich das ganz einfach für mich behalten würde… lach! Fast war ich dazu geneigt das zu tun (war ‘n Witz!), weil diese betreffenden Amtsmissbraucher von der obersten Ebene ausgehend bis in die unterste Ebene mehr als zu weit gehen, aber ich will mal nicht so sein, bin immer noch ein Stück wohlmeinender als die, auch wenn die wähnen was besonderes zu sein, denn das amtsmissbrauchte Volk hat es nicht verdient der typischen arroganzbedingten Selbstüberhebung und somit scheinbar nicht enden wollenden Selbstüberschätzung höchster deutscher Amtsmissbraucher in Atomkrieg pulverisiert zu werden….

Habe nicht beleidigt! – sondern die Ereignisse und Umstände und Verhaltensweisen real-entsprechend und unmissverständlich bewusst machend geschildert und auch ist ein Fragment aus meinen Schreiben nicht verwendbar, weil der gesamte Kontext meines Schreiben dann nicht mehr ersichtlich ist und das Fragment dann natürlich anders, ohne Zusammenhang anders verstanden wird als wenn der erklärende Gesamtkontext des gesamten Schreibens berücksichtigt wird. Wie gesagt, aus dem gesamten Schreiben ergibt sich, dass nicht ich beleidigt habe sondern dass die von mir angezeigten Personen mich, das Volk, die Beamtenschaft, die Behörden und den gesunden Menschenverstand an sich und die Menschlichkeit beleidigen, was durch diese Täter (Amtsmissbraucher) zu „Opfern“ und den Geschädigten (mich) zu Täter umkonstruieren wollende amtsmissbrauchende Anzeige gegen mich auch noch auf Basis (!) meiner (!) von der dazu angewiesenen Polizei nicht bearbeiteten (!) Anzeige (!) nur verdeutlicht, wie – ausgehend, angewiesen von führenden Amtsmissbrauchern – alle verstören und einschüchtern wollend hier gegen mich vorgegangen wird, wobei ich das meiste Mitgefühl für den untersten Bereich der unteren und nicht leitenden Beamten in der von einigen kriminellen Amtsmissbrauchern zweckentfremdeten Justizbehörde habe. Was ist Satanismus: gutes zu ungutem zu verklären und ungutes zu gutem zu verklären und das funktioniert natürlich nur durch Umdrehung der Fakten und Verhältnissen und Vergewaltigung der Dokumente und des Namen des Volkes (meine gerichtlich ignorierten Belege, somit verbrecherisches Urteil, Selbstjustiz, verbrecherische Beschlüsse) durch Behörde vergewaltigende Amtsmissbraucher und weil das vorsätzlich zweckentfremdend, imperialistisch politisch motiviert Demokratie und Behörde amtsvergewaltigend ist, ist das ein krimineller Vorgang, und zwar ein justizkrimineller Vorgang, weil die Justiz, wie sich das durch die kriminelle verfassten den gesunden Menschenverstand und die Menschlichkeit beleidigenden und mich bedrohenden, die Amtsmissbrüche deckenden und somit selbst amtsmissbrauchenden Schreiben der leitenden Personen Vizepräsidente und Präsident des Landgericht Wuppertal offensichtlich wird. Ob ein Richter gegen einen Amtsrichter und Vizepräsident des Landgericht entscheiden würde hinsichtlich einer der von denen den gesunden Menschenverstand und die Menschlichkeit beleidigend umkehrenden Anzeige gegen mich? Offen betriebener Faschismus ist einfacher nicht mehr zu offenbaren, als so. Als ob ich nicht wüsste, als ob ich nicht vorher gewusst haben würde, dass die amtsmissbrauchend gegen mich vorgehen würden, auch deshalb, weil die Bestandteil der juristisch versierten dreiecksbetrugskriminellen Vereinigung sind, die mich schädigt, persönlich, finanziell wie gesellschaftlich. Das ist es, was ich hintergründig will: dies dokumentarisch in Behörden hinterlegend belegen, dass das nicht „gratis“ ist, das weiß ich längst, aber ich investiere eben lieber in Wahrheit und Korrektur für die Rückgewinnung eines demokratisch, gesund betriebenen Staatssystems, dazu ist nun mal gewisse „Bereitschaft“ Schädigungen zu erleiden unumgänglich, denn mit bloßem Opportunismus, also ohne aufrichtigen Widerstand wird das imperialistisch amtsmissbrauchte System der BRD in Apokalypse führen. Wenn man das das ‘sehen’ kann, wenn man das weiß, dann verhält man sich so, wie ich mich verhalte: nicht duckmäuserisch Speichel leckend (nach oben schleimend, nach unten tretend) sondern aufrichtig bewusst machend und somit auch die unterdrückten Stärken der schwach, ohmächtig gehaltenen Unterdrückten mobilisierend und das geht nur, wenn man Amtsmissbräuche einer sich so betrachtenden und als unangreifbar geben wollenden willkürlich vorgehenden „Obrigkeit“ offenbart und wenn man diese „Obrigkeit “ eben nicht als was „besseres oder „mächtigeres“ oder „übermächtiges“ betrachtet sondern als das was es sein soll: Volk vertretend statt Volk tretend hochverratend! Und dazu muss das Volk natürlich seinen Beitrag leisten.

Kriminell vorgehende Amtsmissbraucher nutzen das Prinzip alles umzudrehen und dabei besonders unnachgiebig zu sein, anders können sie Täter und Geschädigten-Rollen nicht verdrehen und nicht vortäuschen, dass sie im Recht seien. Der kriminelle Trick ist simpel: In „Begründungen“ von Urteilen und Beschlüssen werden die von der beklagten Partei eingegeben Belege und daraus resultierenden Fakten ganz einfach komplett oder zum Teil verschwiegen (Bewusstseinslücken schaffend), oder rhetorisch verdreht, oder sogar Umstände eingefügt, die gar nicht vorhanden waren, um „verurteilen“ zu können. So stehen dann im Strafregister justizkriminell erwirkte Einträge, was aber beispielsweise beim durch Polizei nicht ersichtlich ist, also dass das Einträge sind, die Justizkriminalität sind. So wird man dann erst einmal gesellschaftlich und auch noch polizeilich anders eingeschätzt und behandelt, als es sein dürfte. Manch ein Leser der das nicht kennt, der wird vielleicht denken, das sei doch ‘egal'; lassen Sie sich von mir gesagt sein, von jemandem der das erlebt hat und also weiß wovon er spricht, dass das nicht egal ist. Zur besseren Verständnismöglicheit will ich dazu ein Erlebnis schildern, welches mich nachhaltig beeindruckte, weil es sich mit dem unverständigen Menschen um einen ehemaligen Freund hatte, mit dem ich den fast zehn Jahre dauernden Kontakt beendete. Drei Viertel der Einträge im zu meinem Namen angelegten Strafregister sind Justizkriminalität, zum Teil wurde ich verurteilt ohne das Delikt begangen zu haben, zum anderen Teil war/en Beschuldigung/en übertrieben oder frei erfunden.

Versuchen Sie zu verstehen, dass es natürlich extrem unangenehm ist ununterbrochen falsch beschuldigt zu werden und nämlich DADURCH auch noch in unangenehme und vor allen UNVERDIENTE Situationen zu geraten und was ebenso zumeist zu UNVERDIENTEN Nachteilen führt; Falschbeschuldigungen haben mir unter anderem insgesamt fast fünf Jahre Internierungen eingebracht, jeweils ungefähr die Hälfte davon in Niederlande und danach in BRD. jemand der das nicht erlebt hat kann sich nicht wirklich vorstellen was das bedeutet. Ich hatte mal einen Zwist mit einem Menschen, der mal ein guter Bekannter von mir war und den ich inzwischen schon wieder ein paar Jahre meide, weil ich dessen anerzogene Überheblichkeiten mit den Jahren einfach nicht mehr ertragen konnte, der zwanzig Semester studiert hatte (hab auch hunderte Bücher gelesen) in verschiedenen Bereichen, der aber nicht examiniert hatte und der immer raushängen ließ sich aufgrund seiner auf der Universität erlangten Informationen als den besser wissenden, schlauen Mensch zu betrachten, was somit dessen Auffassung nach jemand nicht kann, der nicht auf der Universität war, am meisten interessierte ihn Justiz. Unter anderem auch dem daran interessierten (juristischen Theoretiker!) hatte ich die ganze Angelegenheit unterbreitet, worauf der zu mir sagte: “Wenn ich falsch beschuldigt fünf Jahre Jahre absitzen müsste, würde ich das locker mit der linken Arschbacke absitzen.” In diesem Moment verstand ich schockiert wie nur selten blitzartig, dass dieser Mensch, dieser juristische Theoretiker tatsächlich überzeugt von dem war, was der da gerade gesagt hatte und dass der einfach nicht verstand, keinen blassen Schimmer davon hatte, dass das was der da gerade gesagt hatte ganz genau anders rum ist und dass dieser ‘große Theoretiker’ also nicht in der Lage war nachvollziehen zu können wie ich mich fühlte und fühle, denn wenn ich was schlimmes verbrochen habe und dadurch alles zerstört wird, dann kann ich mir sagen, “biste selbst schuld”; wenn ich mir das aber nicht sagen kann, dann ist Gefangenschaft die absolute Hölle und zwar eben unverdiente absolute Hölle, nicht im entferntesten vergleichbar mit der ertragbareren Empfindung die man hat, wenn man sich sagen kann: “selbst schuld”; die Qual der Gefangenschaft für jemanden der hintergründig politisch interniert ist/war und der dabei von Justizangehörigen auch noch mit Mord bedroht wird (in der niederländischen Internierung von zweieinhalb Jahren Dauer wurde ich von Justizangehörigen mit Mord bedroht, insgesamt gingen die Internierungen fast fünf Jahre, also die Zeit danach in BRD dazu gerechnet und jetzt muss man sich dabei also eben noch darüber bewusst werden, dass ich Internierung nicht nur einmal, sondern zwei mal hintereinander in zwei Staaten der imperialistisch kriminell gesteuerten EU erlebte), die Qual einer solchen Gefangenschaft die ist für jemand der politisch, justizkriminell interniert ist ungleich größer als für einen Häftling der das ihm vorgeworfene verbrochen hat.

Vielen Gefängnisinsassen und ehemaligen Gefängnisinsassen denen ich das erzählte (wenn man finanziell ganz unten ist, dann lernt man auch draußen viele Ex-“Knackies” kennen) verstanden das sofort sehr gut und sagten das auch genauso, ohne, dass ich selbst gesagt hatte wie ich das empfinde, denn schließlich sind das ja keine Theoretiker, was einfach nur bedeutet, dass der “gebildete Herr Theoretiker” (der dazu auch noch sagte, er sei “auch schon im Heim” gewesen, er “kenne so was”; als ob Heimaufenthalt und politische Internierung wegen eines hintergründigen polizeilichen Mordes gleichsetzt werden könnten…) keinen blassen Schimmer und keinen Verstand dazu hat was in einem Menschen vorgeht der interniert ist (freiheitsberaubt zwecks Mordversuch in mittelbarer Tätersschaft, ersatzweise – versuchte aber – erfolglose, gescheiterte – Gehirnwäsche), der sich aber eben nicht sagen kann alle vorgeworfenen Taten begangen zu haben die ihm angedichtet werden, weil er nämlich – und dies aus den Umständen heraus resultierender absoluter Verzweiflung – nur eine davon (Körperverletzung) beging, während zwei weitere Beschuldigungen sexuelle Falschbeschuldigungen der sich freiwillig prostituierenden Gattin (von der ich mich scheiden ließ) waren (mit der ich am Tag der Endauseinadersetzung aus dieser moralisch ethisch verkommenen Szene raus wollte, sie aber nicht, wie sich letztlich dann zeigte, weil sie mich falsch beschuldigend beseitigte, um ihr sich selbst und mich missbrauchendes missbrauchendes Drecksverhalten weiter führen zu können…), die übrigens ihre falsch beschuldigende Anzeige bei dem mich damals vertretenden Anwalt dann zurück zog, was aktenkundig ist und was aber politisch dennoch ignoriert wurde, weil gehofft wurde, ich würde die niederländische Internierung – in der ich vom niederländischen Justizsystem mit Mord bedroht wurde – psychisch nicht überstehen und würde deshalb Suizid begehen, was ich natürlich sofort schnallte und schon allein deswegen nicht tat und seitdem immer auf die Gelegenheit wartete die Angelegenheiten dokumentrarisch belegend zu verbreiten, so rettete ich damals mein Leben, denn es gelang mir durch Mithilfe von Gefangenen Beweismaterial über die niederländische Justizkriminalität an der Briefzensur der internierenden Anstalt vorbei zu schmuggeln über deren Besuch.

Wie ich mich nach den Internierungen fühlte kann ich auch noch kurz erklären: Am selben Tag der Entlassung verließ ich Niederlande, meine Exgattin hatte mich zwei Mal in Haft besucht, ich ließ mich aber scheiden, nur um zu belegen, dass nicht sie sich scheiden ließ, also aus politischen Gründen ließ ich mich scheiden. Ich konsumierte hin und wieder Alkohol, wie sonst auch, nicht übermäßig. Ich traf Silvester 2000, also nach vier Jahren meine Ex-Gattin, wir waren dann nochmal dreieinhalb Monate zusammen, sie kam mit nach Bochum, sie verschwand dann, wahrscheinlich, weil ich nur sieben Mal Sex mit ihr hatte in den dreineinhalb Monaten, es machte mit ihr keinen Spaß mehr, das will ich nicht weiter erklären als ganz einfach so: im Gegensatz zu vor vier Jahren vorher war ihre Art Sex zu machen uninterssant geworden, was an ihrem Job lag, inzwischen jahrelange Prostitution, den sie erstens machte, weil sie ein sexuelles Minderwertigkeitsproblem hat, nämlich nur durch Selbstbefriedigung oder Oralverkehr schnell zum Orgasmus zu kommen, zweitens um täglichen Kokainkonsum finanzieren zu können, außerdem war sie inzwischen Alkoholikerin geworden und trank jeden Tag eine Flasche Weinbrand, Sex machte jedenfalls keinen Spaß mehr mit ihr. Telefonisch ließ sie mich wissen, dass sie weg ginge, weil sie – so sagte sie – dazu gezwungen worden wäre, man würde mich sonst umlegen, zunächst sehr interessant, scheint es doch damit zusammen zu passen, dass gleich zwei Regimes der EU nicht daran interessiert sind, dass ich den Fall noch mal aufrollen lasse! – ich vermute aber, dass sie das als Ausrede nahm, um nicht die für sie so erscheinen müssende Peinlichkeit erwähnen zu müssen, dass ich kein gr0ßartiges Interesse mehr an Sex mit ihr hatte, anders kann ich mir das jedenfalls nicht erklären, denn Streit hatten wir in diesen dreieinhalb Monaten gar keinen. Keine drei Jahre später nach der niederländischen Internierung verteidigte ich mich in zwei Fällen in angemessener Notwehr gegen mich angreifende Personen, einer davon einen Kopf größer als ich der unter anderem damit angab eine Kalaschnikow im Schrank zu haben, der andere angeblich ‘Kampfsportler. Einer davon war ein Mieter des Hauses in dem ich wohnte. Der Vermieter – der es wichtig fand mir zu erzählen, dass er ‘SPD-Mann’ sei – kündigte uns. Ich widersprach der Kündigung und ging gerichtlich dagegen vor und natürlich schrieb ich eine Aussage zu den Faschbeschuldigungen der mich anzeigenden zwei Typen (die mich falsch anzeigten, weil sie es nämlich nicht verpacken konnten, dass ich deren Angriffe auf mich nicht unterlag, diese zwei heimtückischen großtuerischen Dreckskerle, miese kleine niedere Halunken), gegen die ich mich in angemessener Notwehr verteidigte. In dieser Aussage baute ich auch die niederländische Angelegenheit mit ein, die natürlich nicht vergessen hatte und bat deutsche Behörden um dahingehende Hilfe. Das Aussage-Dokument, welches viele dokumentarische Beweismittel/Belege enthält sendete ich an den Bundestag, Petitionsausschuss und an weiter Behörden in Bochum und es wurde Bestandteil des Verfahrens in Bochum gegen mich, welches ich als Verfahren bezeichnete, dass mir die Augen öffnete über das, was Imperialismus ist, denn in dem Verfahren geschah es, dass zwei von drei Polizisten zwei einen dritten Polizeieinsatz schilderten, der aber nicht stattfand, wozu der dritte Polizist die Aussage verweigerte, weil er mit bekam, dass ich die Aussagen der zwei Polizisten vorher vereidigen ließ. In diesem ultrawichtigem “Urteil” ist übrigens eine Falschangabe des vorsitzenden Richters enthalten, die erstens bemerkenswert hinweisend ist und zweitens einfach nur bestätigt wie pervers frech und dabei simpel lügend derartig kriminelle Richter plausibel erscheinend Fragmente in ein kriminelles Urteil einbauen und damit auch noch glaubwürdig erscheinen, einfach um damit zu bewirken meine Person negativ darstellen zu können, allerdings eben auf kriminell täuschendem Wege, so behauptet dieser kriminelle Amtsmissbraucher nämlich, meine Exgattin habe während sie mit mir nach Bochum zurück ging und wohnte in Niederlande ihre Wohnung beibehalten; das tat dieser kriminelle Amtsmissbraucher der somit kein Richter ist, um vorzutäuschen, meine Exgattin habe für den Notfall ihre Wohnung behalten. Sie hatte gar kein Wohnung in Niederlande! – lebte dort inoffiziell und hatte lediglich ein wöchentlich zu bezahlendes Apartment eines Prostitutionsräume vermietenden Unternehmers, der dazu auch Wohnapartments vermietet, ohne Mietvertrag, ohne jegliche Rechte, was in ganz Niederlande ‘Usus’ ist. Natürlich hatte sie dies nicht weiterbezahlt, wäre auch gar nicht nötig gewesen, weil es überhaupt gar kein Problem ist an ein solches zu gelangen, was meine Exgattin wie ich ja sehr gut weiß, darüber hinaus kennt sie dort Menschen, wo sie sofort unterkommen kann. Dieser “Richter” ist kein Richter, dieser Richter ist ein imperialistisch-politischer Justiz vergewaltigender amtsmissbrauchender Schwerstkrimineller, “verurteilte” mich in zwei Fällen wegen Körperverletzung, weil ich mich in zwei Fällen in Notwehr angemessen verteidigte! Ja, Sie haben richtig gelesen, so wie Sie das jetzt empfinden so empfand ich das auch: ‘Das kann doch nicht wahr sein, das ist doch unmöglich, wie kann das sein, nicht schon wieder.’ In meiner Aussage zu dieser Angelegenheit baute ich wie gesagt die Angelegenheit der Internierung in Niederlande ein, in der es hintergründig um den Mord des niederländischen Regime an Arno Wirths aus Wuppertal geht. Ich begriff somit nun was Imperialismus ist: Im Imperialismus wird Aufdeckung imperialistischer Verbrechen durch amtsmissbrauchende Vergewaltigung der Justiz unterdrückt.

Aus der deutschen Internierung entlassen – inzwischen war ich insgesamt bereits fast fünf Jahre der Freiheit beraubt, zwei Mal interniert, wodurch ich die ganze Welt verstand, inzwischen hatte ich nämlich so viel undurchschnittliches erlebt und in allen relevanten Bereichen so viel Bücher gelesen, dass mir aber auch niemand mehr schwarz zu weiß oder weiß zu schwarz machen konnte – ging ich am selben Tag nach Wuppertal zurück.

Die Zeit nach der zweiten Internierung (in der davor liegenden ersten und niederländischen Internierung wurde ich von Justizangehörigen mit Mord bedroht), der Internierung in der BRD; danach brauchte ich neun Jahre um vom Alkoholkonsum (erst drei Jahre täglich hochprozenztig, dann drei jahre täglich Wein, dann drei Jahre täglich Bier, dann nach und nach so abgebaut, dass ich nur noch alle zwei Wochen mal trinke) wieder so weg zu kommen, wie ich das nun schon einige Jahre beibehalte: höchstens alle zwei Wochen und beinahe nur geringprozentig. Das hab ich selbst so geschafft, ohne jegliche Therapie, denn für das mir imperialistisch politisch kriminell zugefügte Problem existiert keine andere Therapie, als freiwillige Wandlung, das heißt im Klartext: Stopp seitens des das System der BRD amtsmissbrauchenden betreffenden führenden Personals – oder Revolution und Austausch des amtsmissbrauchenden Führungs-Personals gegen kompetentes Personal!

Im März vergangenen Jahres wurde ich heimtückisch bewaffnet überfallen, mit schwerer Körperverletzung, von hinten mit Schlagstock bewusstlos geschlagen, und dann mit Fäusten ins Gesicht geschlagen und Daumen umgeknickt (der Hund war angebunden). Ich merke das hier aus folgendem Grund an: bis es zur Gerichtsverhandlung kommt dauert es es ca. sechs Monate, Hier sind nun dreizehn Monate vergangen und es kam noch kein Termin. Ich weiß, dass das Verfahren schon bei der Staatsanwalt ist, wundere mich aber darüber, dass sich da nix tut, als ob das verschleppt werden würde. Ist es denkbar, dass das getan wird, um mir wieder einmal mehr zu zeigen, wie amtsmissbrauchte Justiz funktioniert? Soll das eine Drohung sein, welche die amtsmissbrauchende Entrechtung, die bis in die höchsten Ebenen betrieben wurde (Hoher Rat, Bundesgerichtshof) nochmal unterbauen soll, weil ich nämlich seit vorigem Jahr, seit Justiz mal wieder amtsmisbrauchend gegen mich vergewaltigt wird, alles im Internet veröffentliche?! – da geht es um einen dreieckskriminellen Betrug juristisch versierter Personen, an dem amtsmissbrauchend vorgehende Justizangestellte beteiligt sind, die unter anderem Grundrecht unterschlagen auf mündliche Anhörung und das nicht korrigieren, Selbstjustiz betreiben, das Grundrecht auf Meinungsfreiheit durch erpressungsversuchende Bedrohung mit “Strafrecht” unterdrücken wollen, um einen kriminell erwirkten Mahnbescheid durchzusetzen. Mal sehen, vielleicht kommt dieses Verfahren wegen heimtückischen bewaffneten schweren Übergriffs auf mich ja noch.

Zu den vielen amtsmissbrauchenden Vorgängen der schikanierenden Verhängung von Strafen durch offensichtlioche falsch beschuldigende Anzeigen gegen mich und sogar von mir mich entlastend belegt von Amtsmissbrauchern aber ignoriert und auch in diesem jetzigen Fall falsch beschuldigend ist kommt dann noch der Umstand, dass ich einige Anzeigen erstattete, die entweder von Polizei oder von Staatsanwaltschaft eingestellt wurden, obwohl ganz klar unter anderem schwere Bedrohungs-Delikte gegen andere/mich vorliegen:

Ich nenne dazu kurz die Anzeigegründe, auf die hin ungenügend oder gar nicht ermittelt wurde, Anzeigen von mir wegen heftiger Bedrohungsdelikte, die ganz einfach eingestellt wurden:

  • Bedrohung mit Mord durch einen amtlich bekannt gestörten Islamist mit ‘Graue Wölfe’.

  • Bedrohung meiner Exfreundin durch ihren Freund mit Mord.

  • Beleidigung, Bedrohung mit Mord gegen mich, falsche Verdächtigung – Missbrauch einer einstweiligen Anordnung (die aber aufgehoben wurde, weil ich ebenfalls eine einstweilige Anordnung dazu beantragte und weil der Irre zugab die von ihm erwirkte einstweillige Anordnung unter Angabe seiner Lügen beantragt zu haben), Verleumdung gegen mich durch diesen Freund meiner Exfreundin.

Seit vorigem Jahr erstattete ich vier Anzeigen wegen diverser Amtsmissbräuche; Anzeigen auf die ganz einfach nicht reagiert (nicht zu ermittelt) wird, in jeder Anzeige habe ich aufgefordert mir das dazu anzulegende Aktenzeichen zu zusenden, was jedoch bis heute von der Polizei ignoriert wurde, waraus klar wird, dass die Polizei unfähig gehalten ist, ihren Job korrekt ausüben zu können, was somit im Klartext bedeutet, dass an der gesamten Führungsstruktur der BRD personelle Veränderungen vorgenommen werden müssen:

Am 23. August 16, am 09. (und 29. um eine Seite verlängert) November 16, am 23. Januar 17 und am 31. Januar 17 stellte ich dem Polizeipräsidium Wuppertal vier Anzeigen zu (sollte Kriminaloberkommissar Meynen bekannt sein oder zumindest zugänglich sein, der ja im Polizeipräsidium Wuppertal sitzt), auf die von der Polizei nicht reagiert wird, meine Anzeigen enthalten folgende(n) Verdacht/Beschuldigungen (siehe Anlagen, am Ende nochmal aufgelistet: Kopien der vier Einschreibebelege meiner Anzeigen an die Polizeipräsidium und Kopien der drei Schreiben jeweils eins des Amtsrichters Neugart, eins des Vizepräsident und eins des Präsident des Landgericht Wuppertal an mich):

  • Wegen dringenden Tatverdacht des euro-politisch motivierten Mordes an Arno Wirths aus Wuppertal, stranguliert in einer niederländischen Polizeizelle im ‘Polizeigewahrsam'; Hintergrund für die insgesamt fast fünfjährige Internierung meiner Person in Niederlande und BRD.

  • Wegen wegen Beteiligung an dreieckskriminellen Betrug, Amtsmissbrauch, Unterschlagung des Grundrechts auf mündliche Anhörung durch Neugart, Richter beim Amtsgericht Wuppertal und.

  • Wegen Selbstjustiz durch Neugart, der eine von mir beantragte Rüge durch einen von ihm selbst erlassenen Beschluss selbst ablehnt.

  • Wegen Amtsmissbrauch, Beleidigung, Bedrohung durch Mielke (Vizepräsident des Landgericht Wuppertal), der die Unterschlagung des Grundrecht den gesunden Menschenverstand und die Menschlichkeit beleidigend „Versehen“ nennt und mit Strafrecht (!) droht, weil ich die durch diese Verhaltensweisen dieser Amtsmissbraucher in mir erzeugte Meinung frei äußere und die Dienstaufsichtsbeschwerde gegen Neugart ablehnt.

  • Wegen Beleidigung und Bedrohung durch Schulte (Präsident des Landgericht Wuppertal), der in seinem Schreiben an mich dasselbe tut wie Mielke, nämlich versucht den Neugart decken und das Recht auf freie Meinungsäußerung mit Strafrecht (!) zu bedrohen, darüber hinaus versucht den Mielke zu decken und meine Dienstaufsichtsbeschwerde gegen Mielke ablehnt und meine Fachaufsichtsbeschwerde gegen das Amtsgericht Wuppertal ablehnt.

  • Wegen Beleidigung und Bedrohung durch einen Islamisten, der von mir unprovoziert mich mit Schlagstock und Messer bedrohte und mich ‘Hurensohn, Wichser’ nannte.

  • Wegen inzwischen nicht nur mir aufgefallener Untätigkeiten der Polizei zu gravierenden Justiz vergewaltigenden Amtsmissbräuchen und somit den imperialistisch kriminell politisch einschüchternd erwirkten Umbau des Staatssystem zu Faschismus anzeigenden Anzeigen.

Ein Bekannter von mir, Rainer F. und ich waren Zeuge eines bewaffneten Eindringens eines Marokkaners (Said L., damals wohnten alle drei in der Luisenstraße, Wuppertal, ist ca. 10 Jahre her) in die Nachbarwohnung. Er war mit dicken Stock bewaffnet und trat da die Tür auf und schlug mit dem Stock den Nachbarn. Mein Bekannter und ich wurden als Zeuge zu Gericht nicht gehört, sondern als überflüssig abgewiesen, weshalb das gewalttätige Eindringen, die Bewaffnung und die mit Waffe betriebene Körperverletzung den Anwesenden im Saal nicht bewusst werden konnte. Zuhöchst erstaunt über die Vorgangsweise des Gerichts blieben mein Bekannter und ich weiterhin in der Verhandlung als Zuschauer sitzen; der erhielt 80 Arbeitsstunden und eine geringe Geldstrafe. Wir waren schockiert über dieses unverständlich milde Bestrafung. Nun, inzwischen wissen wir ja, weshalb zu Straftaten von Tätern mit islamischen Hintergrund Ermittlungen unterdrückt werden oder nur äußerst gering gestraft werden: imperialistisch kriminelle Kriegs- und Flüchtlingspolitik, einerseits zur Zerstörung islamischer Nationen die den westlichen Regimes nicht genehme Regierungen haben und sich somit nicht von westlichen Regimes ausbeuten lassen wollen und andererseits zur Kompensation des durch ungezügelten Kapitalismus verursachten fehlenden „Humankapitals“: dabei gibt es mehr als genug deutsche Arbeitslose; aber Ausländer mit islamischen Hintergrund sind der Industrie lieber, weil die gewohnt sind geringeres Einkommen zu haben, Angst haben die Aufenthaltserlaubnis zu verlieren und damit von der Industrie als zuverlässigere Arbeitskräfte betrachtet werden. Ganz schön ‘clever’, aber eben zum Nachteil der islamischen Völker und auch der westlichen Völker, was natürlich unumgänglich zu Konfrontationen führen muss, wenn diese politisch grundfalsche Vorgangsweise nicht gestoppt wird.

Weil Amtsmissbraucher ihre Missbräuche und Schädigungen übertreiben muss dies letztlich auffallen und ins Auge gehen, das ist naturgemäße nicht anders mögliche Folge. Aus dieser Perspektive heraus ergibt sich das Verständnis dafür, dass nach einer Revolution die führenden Amtsmissbraucher nicht nur justiziell verfolgt werden müssen sondern auch unnachgiebig dabei behandelt werden müssen, ganz einfach deshalb, weil Nachgiebigkeit nur zuverlässig korrekt vorgehenden Personen gewährt werden kann.

Natürlich würde jeder Mensch, nicht amtsmissbrauchend vorgehenden, den gesunden Menschenverstand und Menschlichkeit nicht beleidigenden, würdigen Amtsrichter und Vizepräsident und zudem einen Präsident eines Landgericht akzeptieren und auch entsprechend darstellen, wenn diese denn so sein würden. Von mir wurden diese Personen realentsprechend korrekt so dargestellt, wie diese sich mir gegenüber verhalten, nämlich haben diese sich mir gegenüber absolutistisch inkorrekt verhalten und genau das hab ich dargestellt – und ich habe eben nicht beleidigt!

Nachfolgend eine hinweisende Empfehlung zu einer kleinen Auswahl hier und da nicht immer ganz übereinstimmenden (entsprechend filtern kann jedes erwachsene und ausreichend entwickelte Gehirn selbst), aber auf jeden Fall bewusst machenden, Hintergründe belichtenden und keine Bewusstseinslücken lassenden Internetpräsenzen unabhängiger, somit alternativ berichtender Medienbetreiber, die man kennen sollte, ja sogar täglich besuchen sollte (ich mach das täglich seit vielen Jahren) um die völkerrechtswidrige westliche Regime-Propaganda (derartige Propaganda ist dem Völkerrecht nach übrigens Verbrechen gegen die Menschlichkeit, weil der Geist, die Gedankenkraft und Verhaltensweise eines gesamtes Volkes gefährlich verstörend gestört wird) erstens erkennen und zweitens somit neutralisieren zu können, wodurch beispielsweise auch fachidiotischer Tunnelblick, aber auch durch westliche Systempresse, Staats- und Mainstreamjournaille einseitige, stur-starre, sowie bornierte, arrogante Denk- und Verhaltensweisen nämlich korrigierbar werden (Reihenfolge alphabetisch):

Anderwelt Verlag, Peter Haisenko – anderweltonline.com/autoren/haisenko-peter/

Antikrieg – antkrieg.com

Arbeiterfotografie – arbeiterfotografie.com/index.html

AG Friedensforschung – ag-friedensforschung.de/

China – german.people.com.cn/

China – german.china.org.cn/

Die Propagandaschau – propagandaschau.wordpress.com

Donbassfront – donbassfront.livejournal.com/

Elynitthria – elynitthria.net/

Fidel Castro – cuba.cu/gobierno/discursos/

Fidel Castro – cuba.cu/gobierno/reflexiones/reflexiones.html

Granma – granma.cu/idiomas/aleman/

German foreign Policy – german-foreign-policy.com/

Globalresearch, deutsch – globalresearch.ca/category/deutsch

Hintergrund – hintergrund.de/

DVRK (Korea „Nord“) – naenara.com.kp/

DVRK (Korea „Nord“) – kcna.kp/

DVRK (Korea „Nord“) – vok.rep.kp/CBC/german.php

Luftpost Kaiserslautern – luftpost-kl.de

Noch ein Parteibuch – nocheinparteibuch.wordpress.com

NRHZ – nrhz.de

Paul Craig Roberts – paulcraigroberts.org/

Pepe Escobar – sputniknews.com/authors/pepe_escobar/

Qpress – qpress.de/

Press TV – presstv.ir/

Rote Fahne – rotefahne.eu/

RT (Russia Today, deutsch) – deutsch.rt.com

Querschüssse – querschuesse.de/

Secarts – secarts.org/

Sopos – sopos.org/

Sopos Ossietzky – sopos.org/ossietzky/

Sputniknews – de.sputniknews.com

Syrien – sana.sy/en

Syrien – syriaonline.sy/

syrien – addounia.tv/index.php?page%3Dlive

Syrien – live.rtv.gov.sy/Classic.aspx

Vineyardsaker – vineyardsaker.de/

Voltairenet – voltairenet.org

Willy Wimmer – de.sputniknews.com/authors/willy_wimmer/

Auch folgendes sollte ein an Korrektheit interessierter Mensch wissen (bitte dabei aufmerksam darauf achten und bemerken, dass amtsmissbrauchend viele der darin enthalten Propaganda-Techniken auch gegen mich und nicht nur gegen mich angewendet werden!) (https://swisspropaganda.files.wordpress.com/2017/03/propagandaschluessel-spr-bc.pdf):

Der Propaganda-Schlüssel:

Mediale Manipulationstechniken

1. Redaktionelle Techniken

a. Themenauswahl: Einseitige Auswahl, Gewichtung oder Platzierung

b. Schlagzeilen: EinseitigeWahl von Titel, Untertitel oder Zwischentitel

c. Konfliktparteien: Einseitige Zuteilung von Text oder Redezeit

d. Drittquellen: Einseitige Auswahl oder intransparente Kennzeichnung

e. Interviews/Gäste: Einseitige Auswahl, Bezeichnung, Gesprächsführung

f. Kontext : Sinnverändernde Auslassung von Kontextinformation

2. Sprachliche Techniken

a. Unterstellungen; unbelegte oder falsche Behauptungen

b. Manipulative Wortwahl, Formulierungen, Bezeichnungen

c. Manipulative Suggestionen, Insinuationen, Assoziationen

d. Manipulative Übersetzungen und Zitierungen

3. Audiovisuelle Techniken

a. Manipulative Verwendung von Bild-, Ton- oder Filmmaterial

b. Manipulative Bearbeitung von Bild-, Ton -oder Filmmaterial

c. Manipulativer Einsatz von Hintergrundmusik

d. Manipulative Mimik, Gestik, Intonation

4.Weitere Techniken

a. Berufung auf Autorität oder Prestige

b. Diffamieren; Diskreditieren; Verhöhnen

c. Idealisieren; Bagatellisieren; Verbrämen

d. Emotionalisieren; Personalisieren; Pauschalisieren

e. Andere

Botschaften der Kriegspropaganda

1. Das feindliche Lager trägt die alleinige Schuld am Krieg

2. Wir sind unschuldig und friedliebend

3. Der Feind hat dämonische Züge

4. Wir kämpfen für eine gute Sache, der Feind für eigennützige Ziele

5. Der Feind begeht mit Absicht Grausamkeiten, bei uns ist es Versehen

6. Der Feind verwendet unerlaubte Waffen

7. Unsere Verluste sind gering, die des Gegners aber enorm

8. Unsere Sache wird von Künstlern und Intellektuellen unterstützt

9. Unsere Mission ist heilig

10. Wer unsere Berichterstattung in Zweifel zieht, ist ein Verräter

Ein paar Worte zum Umgang mit der Erde und ihrer Menschheit und zum Verständnis über meine Person, welche meine Sicht zur Welt und der darin befindlichen durch Menschen verursachte Ereignisse verdeutlichen soll, von was ich ‘ideologisch’ (eigentlich nur naturbezogen) ausgehe und was ich somit darauf basierend logisch verfolge, was nicht automatisch bedeuten muss, dass ich einfach nur Gegner der Gegner sei, denn wenn ich bloßer Gegner der Gegner wäre, dann würden mir die Gegner auf plattem deutsch gesagt scheiß-egal sein, aber das sind sie mir resolut nicht, wie festgestellt werden kann. Man hatte mir in einem Urteil mal vorgeworfen ich sei nicht ‘kompromissfähig’ (oben erwähnter Fall Bochum). Dieser Vorwurf meinte hintergründig, dass ich politisch bestraft werde, weil ich mich gegen mich angewendeter amtsmissbrauchender imperialistischer Kriminalität nicht unterwerfe; natürlich bin ich was so was betrifft (imperialistische Kriminalität, Faschismus) resolut nicht ‘kompromissbereit’. Ich stelle somit die Frage: wer ist hier nicht kompromissbereit?! Ich, weil ich zerstörerisch wirkenden Imperialismus und Faschismus, daraus entstehenden Krieg weder vertrete noch unterstütze sondern internationale Reziprozität, Frieden unterstütze?

Die Leben ermöglichende Erde wird industriell absolut falsch genutzt. Alles an ihr wird industriell so verwendet, dass ihre lebenserhaltenden Funktionen aus dem natürlichen Gleichgewicht gebracht werden.

Es wird zu viel geheizt statt darauf zu achten.

Es wird zu viel Benzin verbrannt statt Füße, Rad, öffentliche Verkehrsmittel, Wasserstoff, Strom zu nutzen. Soll die Welt zugrunde gehen, weil das Geräusch eines mit Benzin betriebenen Achtzylinders “so schön ist”?

Es wird zu viel Fleisch gegessen statt mehr pflanzliche Nahrung zu nutzen.

Es wird zu viel Gaskraft statt mehr Wind- Wasser- und Solarkraft eingesetzt.

Es wird zu viel Ego und Schwäche anerzogen statt Genügsamkeit und Stärke. Eigennutz aber ist systemisch anerzogen.

Wer dies erkannt hat wird fähig bis über die ihm anerzogenen Interessen hinaus sehen, denken und handeln zu können.

Bei diesen Überlegungen und Verhaltensweisen sind natürlich grundsätzlich eben nicht ad absurdum zu führende moralische und ethische Grundsätze als strikte Grundlage zu wahren, denn nur genau dadurch kann die Fortsetzung oder Neu-Entstehung der Dekadenz verhindert werden. Dazu muss aber die bereits existente Dekadenz abgebaut werden.

Es wird zu viel Geld gemacht und nicht geteilt.

Es wird zu viel Geld aus nichts erschaffen, aus Krediten für die das Geld gedruckt wird.

Es wird somit zu viel betrogen.

Es wird zu viel gezockt – Börsen.

Es wird zu viel Macht erzwungen statt Gerechtigkeit walten zu lassen.

Es wird zu viel Schaden angerichtet, um daran zu profitieren.

Es wird zu viel Erweiterung und Ausweitung betrieben statt zu kapieren, dass Imperialismen weder integrierbar sind noch zu Frieden führen, wenn sie nicht beendet werden. Es reicht aus die Territorien anderer Kulturen zu respektieren statt zu überfallen.

Krimineller, weil unbeschränkter (ungezügelter) Kapitalismus, daraus resultierender Imperialismus, Zionismus, westlich imperialistischer Globalismus und deren übermäßige Militärindustriekomplexe profitieren nicht von Frieden sondern an Krieg.

Das alles bewirkt Vergiftung, Vergasung der Atmosphäre, Zerstörung der Ozonschicht, Überwärmung, Auflösung des natürlichen Erd-Kühlschranks (Polareis), Überfischung, Zerstörung des klimatischen Gleichgewichts der Erde in der Atmosphäre und im Meer, Verachtfachung der Menschheit seit der “industriellen Revolution”, sowie imperialistische Kriege und letztlich apokalyptische klimatische Zerstörung, wenn das nicht gewandelt werden sollte.

10 Millionen Menschen sterben jährlich an Hunger trotz der Tatsache, dass 1% der Menschheit mehr besitzt als die restlichen 99%. WOW – was für „Wohltäter“ das doch seien?

Die technischen Möglichkeiten Leben für alle Menschen so zu gestalten, dass – alle – Menschen zufrieden sein können und die Erde lebenserhaltungsfähig bleibt, die sind vorhanden, werden wegen der Imperialismen nur nicht, oder nur unausreichend ungenügend umgesetzt.

Das sei Demokratie? Aha! Soso.

Dann habe ich den Begriff Demokratie falsch verstanden? Das ist allenfalls ‘gelenkte Demokratie’, somit steuernde Diktatur, nur eben nicht im Sinne der Moral und Ethik, nicht im Sinne der Humanität sondern im Sinne des kriminellen, weil unbeschränkten Kapitalismus, den Hauptgrund für mörderischen, letztlich naturgemäß nicht anders möglich selbstzerstörerischen Imperialismus.

Hatte zur Jahrtausendwende unaufgefordert meine Fahrerlaubnis zur Einziehung an die Behörde zurück gesendet (Bochum).

Ebenfalls in diesem Zeitraum trat ich aus der Kirche aus (Amtsgericht Bochum).

Ich achte die Naturverhältnisse und lebe inzwischen schon lange – freiwillig – genügsam, bescheiden, somit ohne Frustration damit zu haben, weil ich weiß, dass das gesünder ist für die Welt.

Falle der natürlichen Welt nicht zur Last, nur die künstliche Welt mag mich nicht, weil sie weiß, dass sie es ist, welche die natürliche Welt zerstört, darum kreiert die künstliche Welt sich sadistsiche “Götter” (politische Chimären) und masochistische Sündenböcke, auf die sie die Schuld der künstlichen Welt abschieben kann. Toller Trick, funktioniert nur nicht bei mir. Selbst wenn ich die westliche Systempresse, die Staats- und Mainstreamjournaille noch verfolgen würde, mein Gehirn kann nicht mehr fehlgeprägt werden, es ist nämlich längst gesäubert durch inzwischen zwei Jahrzehnte lange massenweise Aufnahme von Informationen durch Literatur in allen relevanten Bereichen und durch alternativ und hintergründig belichtende Medien. Das einzige westliche Medium, welches ich noch täglich observiere ist das von den imperialistisch kriminellen kriegsgeilen Zionisten, übermäßigen Globalisten und deren Militärindustriekomplexen, das US-geteuerte N-TV. So bekloppt überheblich wie einige da sind, was überaus widerlich ist, so heftig muss ich manchmal lachen, wie bluternst diese erstklassigen Schauspieler rüber kommen, die genau wissen, dass sie nichts weiter als bloße dreckige Kriminelle sind, die völkerrechtswidrige Propaganda betreiben. Über die restlichen westlichen Medien erfahre ich genug in alternativ, hintergründig berichtenden Medien, von denen westliche Moral und Ethik ad absurdum führenden Systempresse, Staats und Mainstreamjournaille nämlich bewusstmachend auseinandergepflückt werden. Meine immerwährende und immer wieder genannte Empfehlung: meiden sie die kriminelle, völkerrechtswidrige Propaganda, Verbrechen gegen die Menschlichkeit betreibende Systemmedien, Staats- und Mainstreamjournaille! Nutzen sie alternative, hintergründig belichtende Medien – das neutralisiert den einseitigen ‘Input’ der verbrecherischen Systempresse, Staats- und Mainstreamjournaille. Ja, ganz genau, so einfach ist das zu begreifen, wenn das richtig vermittelt wird, nämlich bewusst machend, so wie ich das tue.

War aus europolitsch-kriminell motivierten Hintergründigen zwei mal interniert, insgesamt fast fünf Jahre in zwei Nationen der imperialistisch kriminell missbrauchten Nationen der EU, erst im ideologisch rückständigen niederländischen System, dann im nicht weniger imperialistisch kriminell amtsmissbrauchten System der BRD, weil man hoffte mich damit zum Suizid treiben zu können um das Volk damit noch mehr einschüchtern zu können, was mich dazu animierte mich zu bilden in allen relevanten Bereichen, wodurch ich ein umfassendes Weltbild erwarb. Mit meinen 53 Jahren habe ich eine undurchschnittliche Lebenserfahrung und das historische Wissen von mehreren tausend irdischen Jahren in meinem Kopf und wenn ich sage, dass dieses Wissen über den irdischen Bereich hinaus geht wird gesagt weren: “Sieh an, der hat sie doch nicht alle.” Ich empfehle somit das Studium des I Ging und der Überlieferung aus der alten Welt an die ‘neue Erde': ‘Das verschollende Buch Enki'; ersteres vermittelt Humanität und Verständnis zur universellen Natur, letzteres vermittelt die Geschehnisse über die irdische Menschheit hinaus, nämlich bis zu deren Abstammung. Es kann auch nicht schaden sich die Konstellation des Sonnensystems anzusehen indem wir uns befinden und sich ein wenig mit Physik und Astrophysik auseinanderzusetzen um dahinter zu steigen, dass dieses Sonnensystem künstlich durcheinandergebracht wurde. Es gehört schon einige Aufrichtigkeit, Geradlinigkeit dazu bewusst zu machen, dass industrielle Schädigung schon mal einen anderen Planeten zerstörte, den Ursprungsplaneten der Menschheit und dass Atomkrieg schon mal die Folge von zerstörerischem Machtwahn auf der Erde war, als es um die Aufteilung der Erde ging unter den die Erde besiedelnden Fraktionen des Ursprungsplaneten. Irrelevant! – fassen Sie das meinetwegen als bloße phantastische Geschichte auf, ich fasse es weiterhin als warnende Geschichte auf, als Überlieferung aus der alten Welt – an die ‘neue Erde’.

Wegen all den an mir seit 21 Jahren begangenen kriminellen Amtsmissbräuchen bin ich inzwischen seit zehn Jahren schwerbehindert (seelisches Leiden), deshalb erwerbsunfähig und bei Grundsicherung berentet und lebe mehr zurück gezogen, nicht aber unaufrichtig vor mich hin sondern auch öffentlich so redend und schreibend wie ich auch hier schreibe. Meine aufgrund undurchschnittlicher (um nicht überdurchschnittlicher zu sagen) Informationsaufnahme entstandenen umfangreichen kognitiven Fähigkeiten bezeichne ich mal als ausgezeichnet und ich behaupte aufgrund der Informationsaufnahme aus allen relevanten Bereichen kein Fachidiot zu sein, was mich insgesamt übrigens davor bewahrte seelisch nicht zu verkümmern, denn wenn ich nicht heraus bekommen hätte was der Grund dafür ist, dass es möglich ist ständig für Unwesen und Kriminalität anderer bestraft zu werden, dann wäre ich längst vom Krebs zerfressen, oder vom Alkohol.

Widersetze mich seit 21 Jahren gemäß GG, Artikel 20 diversen unaufhörlichen europolitisch (imperialistisch) motivierten Amtsmissbräuchen in zwei Staaten der EU gegen mich, verteidige die Nation und (gesunde) Demokratie und unterstütze nicht den imperialistisch-globalistischen Missbrauch der Nationen der EU und somit auch nicht den einsetzenden Faschismus sondern ich unterstütze die Grundlage der von den imperialistisch kriminellen westlichen Regimes blockierten UNO: internationale Reziprozität.

Spende trotz nur Grundsicherung zu haben monatlich ca 1,2% an die Welthungerhilfe = 5 Euro.

Schädige niemanden (Kriminalität anzuzeigen ist keine Schädigung!) und ich weigere mich natürlich auch strikt mich dazu erpressen oder dazu zwingen zu lassen über Unrecht zu schweigen, weil es nicht weiter hilft darüber zu schweigen: erst Bewusstsein eröffnet die Möglichkeit zum Wandel und was mir gelang, das kann auch allen anderen gelingen. Natürlich habe ich Fehler gemacht; es kommt darauf an sie zu erkennen statt zu leugnen und sie dann eben nicht zu wiederholen! Anders ist übrigens auch Vergebung gar nicht möglich, alles andere ist Selbstvergebungs-Trick, etwa religiös, der somit zwar ständig wiederholt werden kann, aber genau deswegen eben nix löst.

Weil ich korrekt und offenbarend bin wie ich bin, wollen inkorrekt vorgehende, verdrehen und vertuschen wollende Personen mich schädigen.

Somit die sich ergebende Frage: Ist es die Aufgabe der Polizei und Staatsanwaltschaft dazu beizutragen mich zu strafen, weil ich mich Regime-Kriminalität widersetze und diese offenbare oder ist es die Aufgabe der Polizei und Staatsanwaltschaft das Volk gegen Kriminalität zu vertreten?

Jeder sollte das moralisch ethisch vertretbare richtige tun und dazu beitragen die Menschheit zu retten vor einem den Westeuropa (EU) vernichtenden Krieg durch die imperialistisch kriminell betriebene EU, die vom notorisch russlandfeindlichen, ukrainisches illegitimes Nazis-Putsch-Terrorkriegs-Regime unterstützendem, die Bundeswehr zu imperialistisch kriminellen Auslandseinsätzen zweckentfremdenden und somit die Weltsicherheit, mindestens die Sicherheit Westeuropas (EU) und die innere Sicherheit gefährdenden imperialistisch kriminellen deutschen Reichtstags-Einheits-Selbstzweck-Regime gesteuert wird!

Jeder sollte dazu beitragen, die Auflösung der imperialistisch kriminell gesteuerten EU zu bewirken statt auf Menschenfreunden rumzutrampeln, nach unten zu treten und nach oben zu schleimen. Denkt jemand wirklich, ein Richter, ein Vizepräsident und ein Präsident seinen in meinen Augen was besonderes? – denn jeden Richter, Vizepräsident und Präsident werde ich akzeptieren, welcher das ihm vom Volk anvertraute Amt und den Namen des Volkes nicht vergewaltigt; diese vom Volk dem Personal des Volkes, den Angestellten des Volkes anvertrauten Ämter der Behörden des Volkes und der Namen des Volkes sind was besonderes und sind damit besonders zu achten, zu würdigen und zwar von kompetentem Personal statt zu missbrauchen durch inkompetentes Personal, welches somit auszutauschen und justiziell zu verfolgen ist!

Jetzt will das amtsmissbrauchende Personal mir Beleidigung andichten um zusätzlich an dem gesamten vorsätzlich amtsmissbrauchenden und deshalb kriminellen Vorgang gegen mich zu profitieren und vor allem aber um mich dafür zu strafen, dass ich mich gegen Amtsmissbrauch verteidige und darüber nicht schweige, ein Vorgang gegen mich, der durch das Schikaneverbot (§228 BGB) untersagt ist. Tja, jetzt können wir alle wieder zusehen, wer hier Verräter und somit Täter ist und ob diese amtmissbrauchende Anzeige zu einem weiteren beraubenden Strafbefehl führt – während auf meine Anzeigen nicht reagiert wird, somit ob Polizei und Staatsanwaltschaft einzig und allein dem Volk dienen, oder einzig und allein den kriminellen Amtsmissbrauchern Beihilfe zu deren Verbrechen gegen das Volk leisten.

Wie auch immer: mein Gehirn wird damit nicht umgedreht, das hatten vor 21 Jahren erfolglos schon Personen versucht die weitaus mächtiger sind als ein amtsmissbrauchendes Amtsrichterlein und ein amtsmissbrauchendes Vizepräsidentchen eines Landgericht, aber den Gehirnen des Volkes werde ich auch diese Angelegenheit hier übermitteln, damit das Volk versteht worum es hintergründig eigentlich geht, mehr Bewusstsein darüber bekommt und dass diese Amtsmissbräuche nur durch Einsatz dagegen behoben werden können, der wie erklärt Verluste für Freiheitsverteidiger mit sich bringt, vielleicht also nie Vorteil für mich ‘selbst’, was aber dadurch letztlich zur Verbesserung für alle anderen führt und was mich schon jetzt, selbst wenn ich das nicht miterleben sollte, voraus-wissend mit Freude erfüllt.

Amtsmissbraucher denken, dass sie mit unaufhörlichem und stets steigendem Amtsmissbrauch ewig das Volk einschüchtern können und ich sage voraus, dass sie naturgemäß nicht anders möglich exakt damit letztlich das genaue Gegenteil von dem bewirken, was sie damit bezwecken, denn durch Amtsmissbräuche gerät das eigentlich ja nicht schlechte Staats-Werk aus dem zivilen Gefüge, aus dem Gleichgewicht und das bewirkt naturgemäß nicht anders möglich automatisch Gegenkräfte, oder Machtkampf, denn die Menschen merken was Sache ist. Sie leben nicht mehr im dritten Reich, in dem nur einseitige Propaganda stattfand. Heute kann man sich unabhängig informieren und die repräsentative Umfrage „Generation what“ hat offenbart, dass gut zwei Drittel des Volkes den Staatsmedien und der Politik nicht mehr traut. Mir kein Rätsel sondern bloß logische Folge dieser immer faschistoider werdenden imperialistisch kriminellen Politik! Und weil die Jugend politisch seelenlos zur Kaltblütigkeit erzogen wurde, würde ich mich als Regime lieber nicht mit dieser Jugend anlegen, die wirklich wütend ist und immer wütender wird…

ZDF verschweigt eigenes Umfrageergebnis, weil es das Misstrauen in Medien und Politik bestätigt

https://propagandaschau.wordpress.com/2016/11/17/zdf-verschweigt-eigenes-umfrage%C2%ADergebnis-weil-es-das-misstrauen-in-medien-und-politik-bestaetigt/

Mein Geist kann niemals gebrochen werden – der nämlich ein Geist aus dem Geist vieler ist, gebildet von allen Menschen die je mit mir kommunizierten, von allen Gedankengängen in Literatur ist mein Geist erzeugt und durch eigene Wahrnehmung, Analyse und Filterung der unguten Gedankengänge; übrig bleibt in mir der Geist derer die auf der richtigen Seite der Geschichte standen und stehen und stehen werden und diese kann man nicht vernichten – eher löste sich das Universum in nichts auf und würde aus dem nichts erneut entstehen und weil wir wissen, dass das unmöglich ist, wird somit mein Geist nicht gebrochen sondern nur mein Leben wird irgendwann enden, aber niemals der von mir erfasste und von mir vertretene und von mir verbreitete universelle Geist!

Alles was mir amtsmissbrauchend-vergewaltigend angetan wird, wird auf die amtsmissbrauchenden Vergewaltiger zurückfallen, später – oder früher, auf die eine oder andere Weise, aber auch niemand kann somit den Folgen seines Tuns entgehen. In den Amtsmissbrauchs- Kreisen existieren einige Menschen die das genauso wissen wie ich, das sind jene, die sich panisch vor uns verstecken in Nobelvierteln und sich von Polizei beschützen lassen; diese sind gefangen in ihrem eigens erstellten Käfig und trotz allem Reichtum den diese Menschen missbrauchenden Kanaillen an sich reißen bin ich freier als die, denn ich besitze nichts; nichts, was mich abhängig machen können würde. Das einzige was mir noch geraubt werden kann ist mein Leben. Scheiß drauf, denn das wurde von diesen nie genug kriegen könnenden armseligen sadistischen Kanaillen, die in deren unendlichen Arroganz einsichtsunwillig immer noch weiter machen, längst zerstört. Diese kriminellen und wahnkranken Subjekte sind wirklich überzeugt davon, die würden das Recht dazu haben so mit mir umzuspringen. Nun denn, die Folgen davon werden nicht ausbleiben.

Das schlechte Gewissen habe nicht ich sondern die und darum bin ich freier als die und darum wird mir – egal was die mit mir auch noch tun werden – mehr geglaubt als denen. Und alles was die mir noch antun werden wird deren Situation nicht verbessern. In deren selbst einkapselnden Wahn kommen die sich vor wie Götter, die wie wir wissen nicht existieren, doch in Wirklichkeit sind das bloß armselige Würmer, die sich aus Angst nicht unter das Volk trauen und das Volk mit Anwendung von amtsmissbrauchender Gewalt unterdrücken, diese hinterlistigen, heimtücksich vorgehenden Feiglinge, was sich naturgemäß nicht anders möglich letztlich nämlich entladen wird, noch nie war das anders, nie wird das anders sein. Vor Kanaillen soll ich Respekt haben? Nimmer! Seit 21 Jahren versuchen die es anders ausschauen zu lassen als es ist, dennoch – und gerade deshalb – hat jeder meinen Geist verstanden und lehnen deren Geist damit weiterhin und zunehmend ab. Mit einem Strafbefehl wegen Beleidigung (wenn der Vorwurf auch noch so falsch ist) eines amtsmissbrauchenden Richters und eines amtsmissbrauchenden Vizepräsidenen des Landgericht werde ich zum Star des Volkes gemacht, auch nicht schlecht; welche eine Ehre – womit hab ich das verdient! Synchronizität in in zwei parallel verlaufenden Gesellschaftsstrukturen: Kriminelle Führung / Missbrauchtes Volk.

Ich stehe für jeden sichtbar nämlich an der Seite des Volkes und das wird sich nicht ändern, auch nicht durch falsche Anzeigen einiger vorsätzlich amtsmissbrauchender inkompetenter Person gegen mich (bereits seit mindestens 21 Jahren bekannt), die dringendst ausgetauscht gehören, was meiner durch die vorsätzlichen Amtsmissbräuche dieser Personen in mir erzeugten Auffassung und Meinung nach nur noch durch Revolution erfolgen kann.

Wer analysiert was ich vermittele statt das zu ignorieren und sich damit versucht sich in meine Gedanken- und Gefühlswelt hineinzuversetzen, dem wird es gelingen zu verstehen warum ich was tue und wofür ich eigentlich stehe, denn wenn dies realisiert wurde, dann wird es leichter fallen sich selbst zu erkennen und sich der hintergründig existierenden aber zumeist verdrängten Frage zu stellen, ob es vertretbar sein kann seine Menschlichkeit verdrängen zu lassen zum Vorteil einiger kriminell führend waltender und sich bevorteilender Personen und zum Nachteil des von diesen Staatsgewalt missbrauchenden Personen seiner Macht beraubten Volkes und damit das Volk verratend im Stich zu lassen.

Verhalte mich deshalb natürlich dennoch nicht unterdrücken lassend sondern also ganz einfach nach Artikel 20 des GG mich natürlich auch darauf berufend, entsprechend nicht anders möglich insoweit wirksam schriftlich dokumentarisch um nämlich unannehmbaren Vorgängen und Anweisungen des umfangreichen politisch angewiesenen Staatsmissbrauchs offenbarend gegenüberzutreten und mich auf diese Weise dagegen zu widersetzen und somit natürlich darauf aufmerksam zu machen, dass der Widerstand gegen den politischen Staatsmissbrauch nicht von mir alleine praktiziert und gebrochen werden kann sondern nur bewusst machend revolutionär miteinander (inter)national (EU-weit) ausbauend. Durchsetzung der Unterdrückung einerseits der familiären Menschlichkeit und der Menschlichkeit an sich durch demokratiebefreit dazu politisch implantiert eingeschlichenes Moral zersetzende Gender-Mainstreaming Agenda zur Durchsetzung des Abbaus der sozialen Institution der Geborgenheit vermittelnden Familie, zum politisch hintergründigen Zwecke des Ausbaus der Egomanien aller mit dem niederen Ziel der daraus entstehenden Verdoppelung des industriellen Umsatzes und der Steuern; die erpresserisch drohende Beraubung der gesunden und seelisch gesund erhaltenden familiären Zusammenhaltes und somit der ebenso zu gestaltenden und zu belassenden Demokratie durch die imperialistisch kriminelle, notorisch russlandfeindliche und damit die Weltsicherheit, mindestens aber die Sicherheit der Nationen Westeuropas, also die Sicherheit der Nationen der imperialistisch kriminell missbrauchten Nationen der EU existenziell gefährdende, ewig weltmachtwahnsinnig despotisch-diktatorische und ewig-gestrige, gefährlich hyperarrogante Vorgangsweise des deutschen Selbstzweck-Einheits-Regime und des dadurch stattfindenden und zunehmenden Versuch den vom deutschen Regime betriebenen Einzug des EU-Faschismus in den Nationen der imperialistisch kriminell missbrauchten und durchaus uneinigen und nur durch Drohungen zusammengezwungen zusammengehaltenen Regimes der Nationen der zum Selbstzweck des imperialistisch kriminell lenkenden deutschen Einheits-Regime in den Nationen der EU durchzusetzen um eine vom deutschen Regime gesteuert faschistisch erzwungen zusammengehaltene, in Wirklichkeit auch kulturell uneinige EU durchzusetzen, was letztlich naturgemäß nicht anders möglich zwingend apokalyptisch-katastrophale Folgen haben würde, wenn die EU nicht aufgelöst werden sollte. Im Klartext: ich bin mir längst dessen bewusst, dass es sich mit den kriminellen Vorgangsweisen einiger amtsmissbrauchenden Personen gegen mich längst nicht mehr nur um persönliche Ausübung von persönlich motivierten Machtkampf gegen mich geht sondern hintergründig um weitaus mehr, nämlich um den politisch angewiesenen Versuch mich durch Schikane zu zermürben wo es nur geht mit dem damit erhofften Ziel mich auf diese Weise zu einer kriminellen Verzweiflungstat oder zu Suizid treiben zu können, um mich aus dem Verkehr zu bekommen und dann wie üblich zu versuchen seine Hände in kriminell erstellten, verlogenen Behauptungen über mich und eben durch absichtliche Falschvorstellungen meiner Person in Unschuld zu waschen, um von der Regime-Kriminalität abzulenken. Es geht mir seit Jahren schon darum Schriften von mir zu solchen ununterbrochen sich wiederholenden kriminellen Vorgängen einiger amtsmissbrauchender Angestellter der auf diese Weise amtsvergewaltigten Behörden in genau diesen Behörden zu hinterlassen, weil das eine von mir natürlich völlig absichtliche und vor-bewusst gelegte dokumentarisch belegende Spur ist zur seit über einundzwanzig Jahren stattfindenden und sich somit wie ein roter Faden durch mein Leben ziehendes euro-politisch motiviert kriminell amtsmissbrauchendes Kapitalverbrechen gegen mich ist, sowie aber auch gegen die Nationen, die durch einige die Behörden kriminell vergewaltigende, vorsätzlich Amtsmissbräuche betreibende Personen betrogen werden und eingeschüchtert werden sollen.

Nie suchte und nie suche ich Feindschaft sondern mir wird feindlich begegnet, weil ich mich friedlich Probleme klären und auflösen wollend und mich natürlich aber nicht zum schweigen zwingen lassend sondern das genaue Gegenteil davon unternehmend, also meine naturgegebene und frei naturbezogene, religionsideologiefreie und parteilose und grundsätzlich auch grundgesetzlich legitimierte freie Wesentlichkeit und meine durch diese ganzen amtsmissbrauchenden Vorgänge gegen mich und gegen andere Menschen in mir erzeugten Meinungsäußerungen und somit das Grundrecht auf freie Meinungsäußerung natürlich eben auch trotz und gerade wegen meines Widerstands gegen versuchserpresserischen und somit kriminellen Drohungen einiger führend und in diesem Kontext politisch die Justiz und somit auch den Namen und gesunden Menschenverstand des Volkes zweckentfremdende Amtsmissbraucher zur Beweisführung und Verteidigung vorbringe und weil ich das Grundrecht auf freie Meinungsäußerung natürlich wahrnehme statt unterdrücken lasse, indem ich die durch diese perfiden, vorsätzlich amtsmissbrauchenden Vorgangsweisen dieser Volk-tretenden volkshochverratenden kriminellen Vereinigung in mir erzeugten mehr oder minder (un)frei in mich einströmenden Meinungen frei äußere also zur Beweisführung in meinen Anzeige/Beschwerde- und somit in meinen Verteidigungs-Schriftsätzen einlasse, was dann von mit Androhung der Anwendung von “Strafrecht” gegen mich erpresserisch drohend vorgehenden amtsmissbrauchendem Personal beantwortet wird: erst Grundrecht auf von mir schriftlich beantragte mündliche Anhörung unterschlagend, weil ich nämlich vorher dokumentarisch belegte, dass ich von einer juristisch versierten klassisch dreiecksbetrügerisch, kriminell beantragten Mahnbescheid gegen mich durchstetzend vorgehenden kriminellen Vereinigung betrogen wurde, wobei die dazu gegen den Wuppertaler Amtsrichter wegen dessen vorsätzlicher Unterschlagung des Grundrechts auf mündliche Anhörung von mir verfasste Anzeige von der Polizei bis heute ganz einfach nicht bearbeitet wird und trotz meiner in der Anzeige enthaltenen schriftlichen Aufforderung dazu, mir das dazu anzulegende polizeiliche Aktenzeichen zuzusenden diese Zusendung bis heute ganz einfach nicht erfolgte und wobei meine Dienstaufsichtsbeschwerde vom mich in seinem Schreiben an mich beleidigenden und mich bedrohenden Vizepräsident Mielke des Landgericht Wuppertal ganz einfach abgelehnt wurde worauf basierend der vorsätzlich Grundrecht auf mündliche Anhörung unterschlagende Richter Neugart dann meinen daraus resultierenden Antrag auf Gehörsrüge gegen eben diesen Richter – somit in Selbstjustiz (!) – ablehnte.

Was alles so möglich ist! Hm.

Eigentlich beinahe unfassbar, juristisch betrachtet gar nicht möglich, aber justizkriminell amtsmissbrauchend wird so was ganz einfach gemacht – und genau darum widersetze ich mich natürlich verständlicherweise verbal schriftlich dokumentarisch, weil das nämlich dokumentarisch belegende Beweise sind, die zum gegebenen Zeitpunkt heranziehbar sind. Dieses juristisch verwertbare Material und Mittel wurde von mir in Form der von mir erstatteten Anzeigen somit auch der Polizei gegeben. Dass die Polizei auf alle vier meiner bislang seit 23. August 16 erstatten Anzeigen nicht reagiert (mir trotz in den Anzeigen enthaltenen Aufforderungen mir das dazu anzulegende Aktenzeichen zuzusenden diese Aktenzeichen nicht zusendet) und nicht ermittelt, stattdessen aber zu der mich beleidigenden Anzeige ermittelt (die auf einer meiner Anzeigen basieren soll) bedeutet ganz klar, dass aus euro-politischen Gründen die Polizei politisch dazu angewiesen wurde untätig zu bleiben hinsichtlich meiner notwendigen Anzeigen wegen diverser imperialistisch kriminell motivierter Amtsmissbräuche und die Polizei zugleich aber diese Amtsmissbraucher unterstützen soll hinsichtlich deren den gesunden Menschenverstand und die Menschlichkeit beleidigenden Anzeige gegen mich. Damit stellt sich die Frage, was denn nun die Aufgabe der Polizei ist: angezeigte Kriminalität zu verfolgen oder zu vertuschen und zu unterstützen und dazu beizutragen, dass Gegner von Regime-Kriminalität und wegen ihrer Anzeigen dazu bestraft werden?

Nun, das macht zumindest schon mal bewusst, dass die Polizei durch das imperialistisch kriminelle deutsche Regime dazu genötigt wird seine Aufgabe nicht volksvertretend zu erfüllen, wenn es darum geht zu angezeigter Regimekriminalität zu ermitteln. Das ist eine äußerst bedenkliche besorgniserregende Entwicklung, die, wenn sie nicht unterbrochen wird zu noch schlimmeren führen wird. Meine Anzeige wird ganz einfach ignoriert aber zugleich beleidigend gegen mich verwendet (!!) um Amtsmissbrauch nicht nur durchzusetzen sondern um auch zu strafen und das Umfeld einzuschüchtern für den korrekten und bewusst machenden Widerstand dagegen (!!). Das muss man sich mal bewusst machen – das ist es, was hier abgeht. Das ist bereits offener Faschismus der vom Regime ausgeht und von einigen Personen in Ämtern darunter mitgestaltet wird, wobei aber davon auszugehen ist, dass der überwiegende Großteil davon das nicht freiwillig macht sondern keinen Ausweg weiß, weil er befürchten muss seinen Job und Beamtenstatus zu verlieren, was zur Folge hat, dass das eigentlich gute Staatssystem verkommt zu einem politisch missbrauchten Faschismus-System. Das wiederum bewirkt, dass Revolution entsteht und die kann natürlich nur von unten ausgehen (oder von der Bundeswehr) und es ist deshalb natürlich wichtig schon im Vorfeld darauf hinzuweisen, dass eine solche grundsätzlich friedlich und friedlich bleibend seitens der revoltierenden vollzogen wird, auch wenn vom Regime agent provocateurs eingesetzt werden sollten oder gar versucht werden sollte Polizei und Militär mörderisch einzusetzen gegen das Volk, was sich wiederum letztlich kontraproduktiv auswirken würde, denn damit würde sich das Regime international diskreditieren und disqualifizieren, weshalb es besser ist gleich darauf hinzuweisen und auch gleich dazu zu animieren, dass sich Polizei und Militär nicht gegen das Volk einsetzen lassen sollte sondern sich auf die Seite des Volk stellen sollte, damit so wenig Schaden wie möglich und Revolution eben so schnell wie möglich vollzogen werden kann. Am besten wäre es, wenn die Bundeswehr den Job der Revolution übernehmen würde, weil das der schnellste Weg wäre und kaum Schäden bringen würde, da bin ich übrigens längst nicht der einzige, der das so bewusst macht.

Die Justizbeamten, Amtsrichter Neugart Wuppertal und der Vizepräsident und der Präsident des Landgericht Wuppertal wirkten amtsmissbrauchend mit an der Durchsetzung eines auf kriminelle Weise beantragten Mahnbescheides gegen mich, woran ja auch die Justiz profitiert, Gebühren, die nun von mir gefordert werden, weshalb ich wegen dieses kriminellen Mahnbescheides und wegen der vom Gericht verlangten von vorsätzlich amtsmissbrauchenden, kriminell vorgehenden Personen inzwischen zur Abgabe der eidesstattlichen Versicherung gezwungen wurde, was dann im Normalfall auch ein besonders schweres mich besonders schwer schädigendes Missbrauchsvergehen gegen mich sein würde (passenderweise ist allerdings von mir nix pfändbar, weil ich natürlich vollkommen absichtlich nichts pfändbares besitze und mein Einkommen auch unter der Pfändungsgrenze liegt), durch Vergewaltigung der Staatsgewalt zur versuchten Deckung und Vertuschung der Kapitalkriminalität des Regimes und einiger die Justiz kriminell amtsmissbrauchender Personen; die mich jetzt zusätzlich dafür strafen wollen, dass ich deren kriminelle, amtsmissbrauchende Vorgangsweise bei der Polizei anzeigte, mit einer mich und das Volk und den gesunden Menschenverstand und die Menschlichkeit beleidigenden Anzeige gegen mich wegen meiner notwendigen korrekten Anzeigen. Na mal sehen, wie die Polizei, die meine Anzeigen bislang ignorierte, sich nun dazu verhält, denn das spielt im weiteren Verlauf natürlich eine maßgebliche, ausschlaggebende Rolle. Die Amtsmissbraucher sind zudem sauer, dass ich unpfändbar bin und wollen mir deshalb zusätzlich um mich für meine Anzeigen zu bestrafen zudem einen alles beleidigenden Strafbefehl reintun um einen Teil der mir zur Verfügung gestellten Sozialleistung (Grundsicherung.Existenzminimum) in die Gerichtskasse umzuleiten. Das brauchen die schon deshalb um ihren Sadismus ausgiebig genießen zu können. Wohl bekomms, ich vermute mal, dass die an Herzinfarkt oder an Krebs sterben. Solche Menschen sterben entweder vor Angst an einem Herzinfarkt oder weil ihr schlechtes Gewissen sie auffrisst. Das heißt nicht, dass das bei allen Menschen so ist, manche Menschen bekommen einen Herzinfarkt aus Angst vor diesem drohenden Regime (erst geheimdienstnah wirkender und dann doch unabhängiger offenbarender Ulfkotte?) oder Krebs, weil sie zu sehr unter diesem pathokratischen Regime leiden, alles eingeschüchtert-kontrolliert in sich reinfressen und verschweigen statt es rauszulassen und damit den krank machenden Druck zu lösen. Ich hatte nie geschwiegen und das werd ich auch weiterhin nicht tun, im Gegenteil, das werde ich ausweiten. Ich bin Teil des Volkssouverän und nicht Teil einer Schweinezucht.

Obwohl amtsmissbrauchende Verhaltensweise äußerst unverschämt, somit extrem umfangreich beleidigend rüberkommt kann ich noch nicht mal wirklich sauer sein, weil beispielsweise unterste und nicht-leitende Angestellte von Behörden einfach nicht in der Lage sind den ganzen Umfang der Angelegenheit weder ‘rational noch emotional noch rechtsstaatlich’ nachvollziehen zu können und zumeist den Hintergrund nicht kennen und deshalb nicht sehen und nicht begreifen (anderes ist es bei KOK Meynen, dem meine Anzeige vom 09. November 16 ja nun vorliegt, die er aber statt sie zur Ermittlung gegen die von mir angezeigten Amtsmissbraucher zu verwenden gegen mich verwenden soll, wodurch die Polizei nämlich gleich eingeschüchtert wird, weil sie in dem Delmma steckt zu wissen was los ist und feststellt, dass also die Amtsvergewaltiger mich strafen wollen, weil ich mich gegen deren Amtsvergewaltigung widersetze und wenn die Polizei sich widersetzen würde, beispielsweise indem sie die Ermittlungen hierzu verweigert und das in Form einer Mitteilung vermittelt, in der enthalten sein könnte, simpel ausgedrückt: ‘Ein Täter konnte konnte nicht ermittelt werden, weil eine Straftat entweder nicht vorliegt, oder die Beschuldigungen sich gegenseitig aufheben.’. Spätestens die Staatsanwaltschaft müsste feststellen: ‘Aussage gegen Aussage’.); es betrübt mich allerdings (zerstört mich aber psychisch nicht), dass dem so ist, ich muss aber mich insoweit damit abfinden, dass ich mich behördlich nicht zu einer Verzweiflungstat treiben lassen will, mit der versucht wird mich aus dem Verkehr zu ziehen, um wiederum amtsmissbrauchend behördlich dem Volk die Dinge anders vorzustellen als sie sind. Im übrigen liegt es mir so fern wie das nächste nämlich unerreichbare Sonnensystem, Möglichkeit der Rache in Betracht zu ziehen, weil ich keinen Sinn darin sehen kann willkürlich schädigend vorzugehen statt menschlich korrekt regelnd (was für ein Vorbild wäre ich sonst, ein schlechtes) und eben auch gesetzlich korrekt regelnd. Das bedeutete natürlich ebenso nicht, dass ich den Amtsmissbrauch, die Willkür von einigen die Behörden politisch und auch schon mal aus persönlichen Gründen missbrauchenden Behördenangestellten als hinnehmbar betrachten würde und mich dagegen nicht widersetze; für mich ist bei dieser Betrachtung allerdings oberstes Gebot, nicht kriminelle Mittel zur Verteidigung dagegen anzuwenden sondern sprachlich kommunikative Verständigung, Bewusstmachung und Wahrnehmung der Grund- und eben Menschenrechte, wobei das eigentlich gute Staatssystem von einigen amtsmissbrauchenden Personen zwar kriminell zweckentfremdet wird, was aber eben ganz klar nicht bedeuten kann, dass ich mich deshalb genauso verhalten solle; bei allem was ich tue, berücksichtige ich dieses für mich oberste Gebot. Das ist umständehalber bedingt nicht wirklich leicht, aber ich habe – ob es mir geglaubt wird oder nicht ist dabei unerheblich – verstanden, dass durch Unterwerfung vieler unter Kriminalität einiger weniger amtsmissbrauchenden Personen keine Wandlung erfolgen kann und dass Widerstand dagegen laut Artikel 20 GG zwar gestattet ist (auch für alle Beamten und Institutionen), aber nicht bedeutet, zumindest nicht für mich, dass ich dabei missbrauchende Gewalt anwenden dürfe. Natürlich darf ich das vor allem aus dem einen Grunde nicht, weil nämlich Widerstand gegen Gewaltmissbrauch von einigen Behördenangestellten nicht mit missbrauchender Gewalt von Widerständlern beantwortet werden kann (sollte), weil, wenn ich etwas verurteile, dann wäre es unlogisch, wenn ich das was ich verurteile selber tun würde. Vermutlich wird das nicht gleich wirklich verstanden werden was ich jetzt schreibe, aber ich empfinde Mitgefühl für die berufliche missliche Situation der unteren und nicht leitenden Angestellten der Behörden und sogar für einige leitende Angestellte der Behörden die nicht aus Überzeugung sondern vom Regime dazu genötigt amtsmissbrauchend vorgehen, was aus der misslichen politisch führenden Situation herrührt, genauso wie für alle anderen politisch zweckentfremdeten unteren, nicht leitenden Behördenangestellten der Nation. Erfüllungsgehilfe zu sein ist ja in Ordnung solange Staatsgewalt nicht missbraucht wird, aber wenn Staatsgewalt missbraucht wird und man sich dagegen nicht widersetzt, dann macht man sich zum Mittäter. Es wiederholt sich gerade eine fatalistische Entwicklung die schon mal in den Untergang führte; dieser vom Regime in die völlig falsche Richtung getriebene faschistische Prozess muss somit unbedingt unterbrochen werden.

Es zerreißt einem beinahe das Herz und treibt einem fast die Tränen in die Augen erleben zu müssen, dass um Hilfe gebetene Polizei aus Angst vor dem Regime Hilfe verweigert und sich vom Regime dazu nötigen lässt dazu beizutragen, dass Demokratie vernichtet wird, amtsmissbrauchende Kriminalität vertuscht und gedeckt wird, dennoch ist es inzwischen bereits schon so, dass die Polizei sich zumindest schon mal nicht dazu nötigen lässt, das nicht zu offenbaren (weiter unten mehr dazu), was natürlich Folgen für das Regime haben wird, dazu weiter unten mehr.

Dieses Schreiben dient natürlich auch dazu mehr über mich zu erfahren und um nachvollziehen zu können, warum ich was und weshalb tue, sage, schreibe. Es sollte daher versucht werden sich in meine Lage zu versetzen, ich sage, ich weiß, dass das nicht einfach ist, den was ich erleben musste und durchstand, das erleben die wenigsten Menschen und die meisten davon würden es nicht durchgestanden haben, aber wer sich die Mühe macht und wirklich ernsthaft versucht mein Wesen und meine Gedanken nicht nur ‘einseitig’ zu erforschen und somit nicht zu ignorieren (!) und statt einseitig und somit falsch und statt sogar kriminell täuschend vorgehend fälschend zu interpretieren, der kann durchaus lernen zu verstehen und zu erkennen wie ich vor über zwanzig Jahren war (mehr naiv als gebildet) und wie ich seitdem und dadurch geworden bin, gewandelt bin, verändert bin und somit wirklich bin, für was ich stehe und für was nicht und für was ich mich einsetze und für was ich mich nicht einsetze, was somit natürlich durchaus auch Widerstand sein kann [legitimiert durch Artikel 20 GG und meiner Auffassung und eigener (!), eigens ausgebildeter (!) Meinung nach natürlich grundsätzlich und unerlässlich ohne Anwendung missbrauchender Gewalt vollzogen werden muss], beispielsweise bewusst machend und dies belegende Dokumentente in Behörden einbringend hinterlassend, nämlich als Beweis gegen Justiz politisch kriminell amtsvergewaltigende und verwaltungsrechtlich unannehmbare Vorgänge, die längst nicht mehr nur als bloß zwar auch mal rein persönlich motiviert (pur neurotisch-psychotisch bedingt) erfolgt eingeschätzt werden könnende schikanierend amtsmissbrauchende und deshalb aber natürlich dennoch immer noch unzulässige Vorgänge gegen mich erscheinen können sondern sich längst schon als politisch angewiesenen umfangreichen amtsvergewaltigenden Krieg einer politisch imperialistisch die Nation der BRD und die Nationen der EU missbrauchenden kriminellen Vereinigung erkennen lässt, wogegen ich mich natürlich von selbstredend verteidigen, widersetzen muss, ist naturgemäß bedingt auch gar nicht anders möglich, denn ich bin ganz klar kein Vertreter des Imperialismus sondern der internationalen Reziprozität, wie das die Kern-Grundlage der dahinstrebenden UNO ist, deren UN-Sicherheitsrat von westlichen imperialistisch kriminell vorgehenden Regimes dahingehend nämlich grundsätzlich blockiert wird, nämlich wenn zum Beispiel von nicht-westlichen Regierungen im UN-Sicherheitsrat Resolutionen eingebracht werden, die Frieden statt Krieg bewirken sollen und gleichzeitig werfen diese imperialistisch kriminellen UN-Blockierer Russland und China vor, sie würden den UN-Sicherheitsrat blockieren, wenn Russland und China gegen von diesem kriminellen Imperialisten eingebrachte Resolutionsentwürfe stimmen, die Krieg ermöglichen sollen: Imperialismen sind ihrer naturwidrigen unmenschlichen “Natur” gemäß nicht integrierbar sondern führen unumgänglich zu Massenmord, zu Krieg, zu großem Krieg, letztlich zu Vernichtungskrieg und deshalb bin ich ganz klar natürlich auch kein Vertreter des besonders vom ewig größen- und machtwahnssinnigen deutschen Regime durchgesetzten kriminellen, weil unbeschränkten (ungezügelten) imperialistisch-globalistischen’ Kapitalismus der zusammenwirkend mit den Militärindustriekomplexen wiederum Vergrößerung der Ausbeutung und des Territoriums, also weitere Kriege verlangt und somit bin ich natürlich ganz klar auch kein Vertreter der einsichtsunwilligen ewig weltmachtwahnsinnigen und ewig-gestrigen notorisch russlandfeindlichen deutschen reichtagsfanatischen Regimes, die immer wieder erneut imperialistisch kriminell werden und sich immer wieder die Weltsicherheit bedrohend entwickeln, weil sie eben durch die Unterlassung der Nichtzügelung des Kapitalismus gar nicht anders möglich zwangsläufig Imperialismus betreiben statt Imperialismus zu beenden durch entsprechende Zügelung des kriminellen, weil unbeschränkten (ungezügelten) Kapitalismus und darum bin ich natürlich auch kein Befürworter der inzwischen nur noch dem Aufbau des faschistischen orwellschen Totalkontrollüberwachungsstaat dienen müssenden, dem propagandistischen alles umdrehenden “Wahrheitsministerium” gleichkommenden und nämlich Terrorismus, völkerrechtswidrige Propaganda gegen Syrien und Russland betreibenden und imperialistische Kriege unterstützenden westlichen Systempresse, Staats- und Mainstreamjournaillen der imperialistisch kriminell, völkerrechtswidrig propagandistisch irregeleitet missbraucht gesteuerten Nationen der EU, deren Führer an völkerrechtswidrigen Kriegen gegen souveräne Nationen und deren legitime Regierungen teilnehmen; imperialistisch kriminelle Zionisten, westliche imperialistisch-globalistische Regimes und deren Militärindustriekomplexe profitieren nicht von Frieden sondern am von ihnen provozierten Kriegen (wie kann ein Mensch so blöd sein das zu unterstützen?!), weshalb die immer weiter Provokation von Kriegen verlangen; völkerrechtswidrige Beteiligung an völkerrechtswidrigen Kriegen, durch welche deshalb Flüchtlinge und Terroristen produziert wurden/werden und die dann umgeleitet wurden nach Westeuropa und unkontrolliert eingelassen aufgenommen wurden in Westeuropa, insbesondere in BRD, aus zwei Hinter-Gründen:

1. Die Egomanie erzeugende Industrie- und Kapitalismus-überfreundliche, deshalb familienfeindliche undemokratisch eingeführte Politik des Gender- Mainstreaming bewirkt Rückgang der Geburtenrate in großen Teilen des Westens. Die westliche Bevölkerung schrumpft deshalb, weshalb die westlichen Regimes, also insbesondere das deutsche Regime betreffend mit der völkerrechtswidrigen Beteiligung am Krieg insbesondere gegen Syrien auch darauf abzielenden Menschenraub betreibt; weil aufgrund der durch ungezügelten Kapitalismus zunehmenden unsäglichen Egomanie die westlichen Völker schrumpfen statt gleich zu bleiben und weil syrische Flüchtlinge vom deutschen Regime als nicht extremistische Islamisten betrachtet werden hat das deutsche Regime deshalb Interesse am Zustrom der syrischen Flüchtlinge in die Nationen der EU (das deutsche Regime betrachtet sich als maßgeblich steuerndes Wesen der EU, missbraucht die Nationen der EU somit für den imperialistischen Selbstzweck des deutschen Regime), zum Nachteil der Nationen der EU, weil es sich um grundverschiedene Kulturen handelt, deren Religionsideologien imperialistische Ideologien sind und dabei grundverschiedene gesellschaftliche Regeln, Gesetze und somit grundverschiedene moralische Ansichten und ethische Auswirkungen haben. Die Scharia ist in jeder islamischen Nation Staatsgrundlage, zwar unterschiedlich in der Heftigkeit und Ausübung, aber grundsätzlich Staatsgrundlage.

Auszug Wikipedia, Version von heute, Scharia

In den Niederlanden ist die Diskussion über die Einführung der Scharia in vollem Gange, nachdem der damalige niederländische Justizminister Piet Hein Donner, ein Christdemokrat, im September 2006 erklärte, er könne sich die Einführung der Scharia in den Niederlanden gut vorstellen, wenn die Mehrheit der Wähler dafür wäre.[31] Mittlerweile wird diese Möglichkeit auch in universitären Kreisen ernsthaft diskutiert. Ein Symposium an der Universität Tilburg widmete sich dem Thema Sharia in Europe am 3. Mai 2007 und lud dazu u.a. die palästinensisch-amerikanische Islamwissenschaftlerin Maysam al-Faruqi von der Georgetown University in Washington, D.C., ein, die kein Problem darin sieht, die Scharia in den Niederlanden einzuführen: „Beide Rechtssysteme können mühelos nebeneinander bestehen“.

Ja! – Kein Witz! – das steht da wirklich! – und es zeigt auf, dass versucht wird hier ganz und gar in die falsche Richtung zu steuern; wir wissen auch, dass Niederlande der Vorreiter ist für undemokratisch eingeführte Neuerungen wie zum Beispiel Homo-“Ehe“. Um die Naturwidrigkeit und Moral- und somit Gesellschaft zersetzende Wirkung der Förderung der Homosexualität erfassen zu können muss ich übrigens nicht religiös sein. Homosexualität bewirkt keine Fortpflanzung sondern ist eine der Formen der geförderten Egoausübung in westlichen dekadenter werdend betrieben imperialistisch betriebenen Staaten und wird als Waffe, als westlich-imperialistisches Provokations-Instrument gegen Staaten eingesetzt, welche naturbezogen denken und sich dem westlichen Imperialismus natürlich dennoch nicht unterwerfen werden. Darüber hinaus könnte kein Gesetz der Welt meine naturgegebene Empfindung und Auffassung dazu ändern und mir verbieten das zu äußern; im Gegenteil: ein solches Gesetz würde inhuman sein. Es ist aber festzustellen, dass die undemokratisch eingeführten extremen Widersprüche auch im Inneren irgendwann zwangsläufig zu Krieg führen müssen, nämlich, wenn das nicht gestoppt werden sollte.

Das deutsche Regime nennt den Geburtenrückgang fehlendes “Humankapital”, welches das deutsche Regime somit ganz einfach ersetzt durch Betreibung der völkerrechtswidrigen Beteiligung an Kriegen und mit dortigem Menschenraub; es nimmt sich die wegen diesem von westlichen Regimes verursachten Krieg in Syrien erzeugten islamischen Flüchtlinge, um das durch die grundsätzlich falsche Ego-Politik des deutschen Regime entstandene “fehlende Humankapital” der egomanisch statt familiär (um industriellen Umsatz und Steuereinnahmen zu verdoppeln und um diese grundfalsche Gender-Ego-Politik zur Zermürbung von Staaten zu missbrauchen, die anders darüber denken) gesteuerten Gesellschaft der BRD zu ersetzen, mit islamischen syrischen Familien und mit vielen alleinstehenden aber äußerst fortpflanzungswilligen Vertretern des Islam. Es ist zu bemerken, dass USA schon immer darauf achten, dass Einwanderung nicht überhand nehmen kann, die leben ja auf einem Inselkontinent. Christen werden von EU-Imperialisten aber als zu fortgeschritten und somit als zu frei betrachtet – während Muslime von der Industrie gerne eingesetzt werden, weil sie zuverlässige gute Arbeiter sind und durch ihre humanitär weit rückständigere Religionsideologie dazu neigen sich gegenseitig selbst zu unterdrücken. Plant das imperialistische deutsche Regime die Islamisierung Westeuropas (die Ideologie wird ausgetauscht – die Machthaber bleiben dabei dieselben) um eine größere Weltmacht zu werden? – ist es auch deshalb so daran interessiert den weniger islam-fundamentalistisch ausgerichteten Staat Syrien zu zerstören um einen islam-absolutistischen Staat daraus zu machen? Das ist noch keine Feststellung, nur Verdachtsmöglichkeit, somit besorgniserregende Frage, die zum nachdenken anregen soll. Oder möchten Sie, lieber Leser, wer Sie auch sein mögen, hier die Scharia und die Islamisierung Westeuropas? Ich sage dazu ganz klar: ich möchte das nicht, ich möchte ganz kalr keinen Rückschritt in humanitär rückständige Gesellschaftsform! Eines ist jedenfalls offensichtlich: das deutsche Regime beklagt – wie das US-Regime – nicht die islam-absolutistischen Regimes sondern fördert sie und warum das so ist, das ist ganz einfach erklärt: weil das als Waffe gegen Russland und China missbraucht wird. Ich will Ihnen die Zukunft voraussagen für den Fall, dass so weitergemacht werden sollte: Der Westen wird atomar vernichtet werden, oder glauben Sie allen Ernstes die unbesiegbaren Supermächte Russland und China oder auch Indien würden sich das bieten lassen? Sie sollten versuchen – wie ich – mit dazu beizutragen, dass es soweit nicht kommt!

Folgendes zeigt unmissverständlich auf, dass ich da ganz klar richtig liege:

Erdogan drohte mit kommender Unsicherheit für alle Europäer nicht nur in Europa und forderte Türken in Europa auf mindestens fünf Kinder zu haben. Also wer das als politischen ‘Spaß’ oder ‘Spiel’ betrachten sollte, der hat den hintergründigen Ernst der Angelegenheit nicht verstanden, denn der Auftrag des im Vergleich zu modernen Christen humanitär rückständigen Islam ist die Durchsetzung der Weltbeherrschung mit allen Mitteln und wie die das also machen das wissen wir längst; die Extremisten darunter beseitigen die ‘Ungläubigen’, auch die unter ihnen, die sich weigern mitzumachen um dann alle nicht-Muslime umzubringen und das tun die auf bestialischste Art und Weise, wie die sogar also ihresgleichen behandeln, wenn die nicht mitmachen; jagen, foltern, schänden, zerstückeln, kreuzigen. Bei einer Übernahme eines oder mehrerer Staaten in Westeuropa oder ganz Westeuropas (EU-Bereich, Enfgland würde sich das wie USA nicht gefallen lassen) würde also ein zeitgleiches Gemetzel stattfinden wie es die Welt in dieser Größenordnung noch nicht gesehen hat. Darum ist es ultrawichtig, dass Nationalstaaten nicht nur hier sondern natürlich auch im islamischen Raum bestehen bleiben und eben auch islamischer Imperialismus verhindert wird. Es kann auch davon ausgegangen werden, dass die meisten illegalen Schusswaffen nicht in den Händen der Völker der Nationen der EU sind sondern in islamischen Händen, eben gerade weil auch der Islam bei der Übernahme eines Versuchs Überfallstrategie anwendet.

Anmerkungen zum nachfolgend eingelassenen Artikel: 1. Um Links zu weiterführende Artikel dazu zu sehen bitte die Seite besuchen. 2. In nachfolgendem Artikel bitte besonders den vorletzten Satz berücksichtigen, der nämlich bewusst macht, dass imperialistische, statt international-reziproke Globalisierung nicht dazu führen kann kriminellen, weil unbeschränkten (ungezügelten) Kapitalismus und die Militärindustriekomplexe zu zügeln:

Experte warnt: Westen gefährdet mit Kriegs- und Rüstungspolitik die eigene Existenz https://de.sputniknews.com/politik/20170403315154969-gefahr-fue-westen-wegen-kriegspolitik-experte/

Der völkerrechtswidrige Interventionismus des Westens führt zu dessen Selbstdemontage. Davor warnt August Pradetto, ehemaliger Professor an der Universität der Bundeswehr Hamburg. Er kritisiert: Der Westen hat seit Ende des Kalten Krieges Interventionismus und Völkerrechtsbruch „zu gängigen Praktiken in der Außenpolitik“ werden lassen.

Das schreibt Pradetto in seinem Beitrag „Der Krieg finanziert den Krieg“ in der aktuellen April-Ausgabe der Zeitschrift Blätter für deutsche und internationale Politik. Darin stellt er fest: Die westliche Außenpolitik sei seit dem Ende der Systemkonfrontation darauf ausgerichtet gewesen, die Welt neuzuordnen – ausgerichtet an den eigenen Interessen und angeblichen Werten. Diese „transformatorische Außenpolitik“ sei von “einer Negation grundlegender völkerrechtlicher Prinzipien gekennzeichnet“, so Pradetto. „Die Souveränität von Staaten, das Verbot der Unterstützung von Gewaltgruppen in anderen Ländern und von Waffenlieferungen in Krisengebiete wurden massiv verletzt. In ‚Koalitionen der Willigen‘ wurde eine Vielzahl von Akteuren solcherart sozialisiert. Auf diese Weise sind Interventionismus und Völkerrechtsbruch zu gängigen Praktiken in der Außenpolitik geworden.“

Die Politik habe „zur Selbstdemontage des Westen“ geführt, so der emeritierte Bundeswehr-Politikwissenschaftler. Verantwortlich dafür sei die Politik der führenden Kräfte innerhalb der Nato „an erster Stelle die USA, dann Großbritannien und Frankreich, die sich besonders hohe Militärausgaben leisten“. Diese würden nicht erst seit der Wahl von Donald Trump zum US-Präsidenten explodieren. 2016 seien „weltweit ungeheure 1700 Mrd. US-Dollar für Militär ausgegeben“ worden. Auf die Nato-Mitglieder würden mit 900 Milliarden Dollar allein mehr als die Hälfte dieser Summe entfallen. „Addiert man die Ausgaben sonstiger Verbündeter und Freunde wie Israel, Australien, Südkorea, Japan und einige andere hinzu, entfallen auf ‚den Westen‘ etwa drei Viertel der weltweiten Rüstungsausgaben.“

Statt „Friedensdividende“ immer mehr Kriege und Interventionen

Das „Sicherheitsunternehmen Nato“ habe in den in den letzten zwei Jahrzehnten etwa 15 Billionen US-Dollar für militärische Zwecke ausgegeben. Das aktuelle Ergebnis: „Noch nie seit dem Ende des Kalten Krieges gab es so viele bewaffnete Konflikte und so viel externe Einmischung.“ Pradetto stellt fest: „Die Diskrepanz zwischen Aufwand und Ertrag ist damit höchst deprimierend.“ Nach den Hoffnungen zu Beginn der 1990er Jahren auf eine weltweite friedliche Entwicklung und Rüstungsabbau seit heute das Gegenteil festzustellen. Aus der damals erhofften und möglichen „Friedensdividende“ sei nichts geworden. Stattdessen sehe es heute so aus: „25 Jahre später erleben wir ein Krisenszenario, das seinesgleichen sucht: Kriege und Bürgerkriege in der unmittelbaren Nachbarschaft, Nordafrika und der Nahe Osten im Chaos, eine Unzahl an failed states und ein Millionenstrom an Flüchtlingen. Hinzu kommen zentrifugale Kräfte und implodierende Tendenzen in der EU, die in der tiefsten System- und Kohärenzkrise seit ihrer Gründung steckt, sowohl was die Wertegrundlagen ihrer Mitglieder betrifft als auch den Zusammenhalt in wirtschafts-, außen- und sicherheitspolitischen Fragen.“

Statt der möglichen Abrüstung der Nato sei es spätestens um die Jahrtausendwende zu einem massiven Anstieg der Rüstungsausgaben gekommen. Zu den Ursachen zählt der Experte unter anderem: „die Ausrichtung der Nato auf Einsätze außerhalb des Bündnisgebietes, außerhalb der Verteidigungsfunktion und außerhalb des UN-Rahmens“, die Entwicklung hin zu Interventionen mit humanitären, wirtschaftlichen oder strategischen Begründungen, die Osterweiterung der Nato, die Orientierung auf einen globalen „war on terror“ nach den Anschlägen von 9/11, Kriege und Militäreinsätze wie in Somalia, Afghanistan, Irak sowie die neue antirussische Konfrontationspolitik.

Trumps aktuelle Forderungen nach mehr Rüstungsausgaben der Nato-Mitglieder würden dem Trend seit den frühen 2000er Jahren folgen: dem „self-defeating military spending“, der sogenannten Selbst-Rechtfertigung der Militärausgaben. Das bedeute: „Die negativen Folgen von Interventionen, so die Erfahrung, setzen eine nach oben weisende Spirale von Verteidigungsausgaben in Gang.“ Die westlichen Kriege und Militäreinsätze hätten nicht zur angeblich gewünschten Ordnung geführt, sondern „im Gegenteil zu Konfliktverschärfung und Chaos.“ Sie hätten genau jene Erscheinungen eskalieren lassen, „mit denen sie begründet worden waren: Hass, ideologische Radikalisierung, gewalttätiger Extremismus, grenzüberschreitender Terror, expandierende Gewalträume und failed states“.

Westen führt Krieg gegen die Folgen der eigenen Politik

So habe die westliche „Verteidigungs- und Sicherheitspolitik“ heute mit den eigenen Folgen zu kämpfen: „Der Islamische Staat breitete sich am stärksten in jenen Ländern aus, deren staatliche und gesellschaftliche Ordnung durch Interventionen zerstört wurden, und das mit spill-over-Effekten: vom Irak nach Syrien und Libyen. Eine andere Folge ist eine Flüchtlings- und Migrationsbewegung, wie es sie seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs nicht mehr gegeben hat.“

Versagen der Globalisierung: „Sekte von Finanziers und Geldsäcken“ https://de.sputniknews.com/politik/20170118314161673-versagen-globalisierung/

Pradetto sieht in der Folge ein „Scheitern des Westens“ und warnt vor dessen Selbstdemontage. „Die Bedrohungen für Europa liegen heute vorrangig nicht in äußeren Faktoren, sondern in Akteuren, die von innen her die Grundlagen liberaler Demokratie und der Europäischen Union unterminieren.“ Er verweist darauf, dass „selbst die terroristischen Anschläge zum allergrößten Teil“ vom „home grown terrorism“, vom hausgemachten Terrorismus, verübt werden. Das sieht er nicht einmal als „die Hauptgefahr“. Diese besteht für ihn darin: „die zunehmende Spaltung der Gesellschaften in Gewinner und (reale oder in ihrer Wahrnehmung) Verlierer der Neoliberalisierung und Globalisierung“. Dagegen sei eine „integrative Strategie“ notwendig.

Rückkehr zu den Normen des Völkerrechts statt weiter Aufrüstung

Sicherheit, Freiheit und Wohlstand Europas hängen aus Sicht des ehemaligen Bundeswehr-Professors „von einer stabilen und produktiven Entwicklung in und von guten Beziehungen mit den geostrategischen Nachbarn ab“. Er fordert die „dezidierte Rückbesinnung“ auf die Grundlagen friedlichen Zusammenlebens im Verhältnis zwischen Staaten und Gesellschaften: „Achtung von Souveränität, keine Unterstützung von Gewaltgruppen in anderen Ländern und keine Waffenlieferungen in Krisengebiete.“

Er warnt davor, dass eine weitere Aufrüstung der Nato vor dem Hintergrund von zwei Jahrzehnten Interventionismus das Sicherheitsdilemma für Dritte verschärfe, ohne Namen zu nennen. „Verschärfte Rüstungsanstrengungen seitens anderer Akteure sind die zwangsläufige Folge.“ Pradetto will, dass das westliche Militärbündnis sich wieder „auf Verteidigung und friedensunterstützende Aufgaben” ausrichten solle. Sicher muss der Autor sich fragen lassen, wie realistisch seine Vorschläge gerade angesichts der von ihm beschriebenen Entwicklung seit 1990 sind. Die Frage, ob die von ihm kritisierte Politik mit ihren Folgen nicht sogar so gewollt ist, weil sie die Profite der Rüstungskonzerne sichert, lässt er leider aus. Sein Beitrag kann zumindest die Debatte um eine Rückkehr zur Vernunft in den internationalen Beziehungen und zu den bewährten Standards des Völkerrechts beleben und befördern.

Die Blätter online: www.blaetter.de

´

Das ist alles betrachtend und berücksichtigend eine insgesamt besorgniserregend unangenehme Entwicklung, die irgendwann zu innerem Krieg und Übernahme führen wird, wenn das nicht gewandelt wird und so wie ich das sehe, so wie ich die Realität verzeichnende, mich bevormunden und mich versuchserpresserisch-bedrohend in meiner Verteidigung unterdrücken wollende Vorgangsweise der Behörden gegen mich seit inzwischen über zwanzig Jahren erlebe, mir wegen meiner Nichtbereitschaft imperialistische Kriminalität zu unterstützen und zu decken praktisch durch antmissbrauchende Justizkriminalität mein Leben so vermiest wird, das man hofft mich damit zermürben und zu einer Verzweiflungstat treiben zu können um mich aus dem Verkehr ziehen zu können, dann sehe ich nur eine Möglichkeit die Nationen Westeuropas vor Krieg, Vernichtung und Übernahme bewahren zu können und das ist Revolution um die Auflösung der EU zu bewirken, die aber grundsätzlich allerdings friedlich und friedlich bleibend und wirksam solange vollzogen werden muss, bis die bisherigen nicht die Nationen sondern den Imperialismus vertretenden Regimes abtreten und dann Regierungen eingesetzt werden, welche die EU auflösen und jeweils ihre Nation und internationale Reziprozität vertreten und ausbauen und aus der NATO austreten sowie das gesamte in Westeuropa befindliche US-Militär zurückweisen nach USA.

2. Es wurden damit aber auch islamistische Terroristen ins Land geholt. Dies wiederum führt zu islamistischen Terroranschlägen, was dem imperialistisch kriminellen deutschen Regime willkommen war und von ihm sogar gewollt war und im Inneren sogar gefördert wurde, kann es doch genau mit diesem selbst erschaffen Vorwand den Ausbau seines orwellschen Totalkontrollüberwachungsstaates begründen, den das immer gieriger und ungleicher machende und immer imperialistisch krimineller und deshalb faschistisch werdende und die Nationen der EU für seine Selbstzwecke missbrauchende deutsche reichtagsfanatische Einheits-Regime EU-weit durchsetzen will, nämlich um den zunehmenden Widerstand der Völker der Nationen der EU kontrollieren zu können, die immer mehr Widerstand bilden gegen den Missbrauch des Staates, der Nation und der anderen Staaten, Nationen und eben gegen weitere völkerrechtswidrige Kriegsbeteiligungen durch das deutsche Regime und durch weitere Regimes der imperialistisch kriminell missbrauchten Nationen der EU.

Protestierende Journalisten, aus Protest ausgetretene Parteimitglieder, Polizei und Generalbundesanwalt werden bedroht, genötigt:

Deutsches Regime weist Generalbundesanwalt zur Förderung des Terrorismus an:

Gegen den bekannterweise Terrorismus planenden Amri wurde kein Anfangsverdacht gesehen. Dass ein Generalbundesanwalt, ein Volljurist, das so gar nicht sehen kann, das ist unmissverständlich klar! Somit wurde der Generalbundesanwalt politisch dazu angewiesen keinen Anfangsverdacht zu sehen!

Gibt es noch Justiz?

Hat die Justiz Angst vor dem Regime und das Regime Angst vor der Justiz?

Wie bekommt man einen Generalbundesanwalt dazu Terrorismus zu fördern?

Kann angenommen werden, dass ein Generalbundesanwalt das freiwillig tut?

Ich bezweifle das stark.

Interessant ist, dass die Justiz ihre Machtmöglichkeit scheinbar nicht sieht und nicht wahrnimmt.

Wenn die Justiz das nicht mehr kann, wer anderes als die Nation kann der Justiz dann noch helfen?!

Diesem Mann, Thorsten Schulte, aus der CDU ausgetreten, muss geholfen werden, er muss unterstützt werden, er geht aufrichtig vor, aufklärend. Der sagt unter anderem, dass ein Polizeichef sich schriftlich die Weisung zur Untätigkeit vom Bundeskanzleramt geben lassen hat damit er hinterher nicht belangt werden kann und Schulte sagt, dass nicht nur er (Schulte) vom Regime bedroht wird, dass Angst und Druck vom Regime ausgeübt wird und er warnt ganz richtig davor, dass genau solche Vorgänge historisch bekannt ja bereits zu schlimmsten geführt haben. Laden Sie sich das Video runter, wenn Ihnen dieses Video wichtig sein sollte, für den Fall, dass es einst gesperrt, gelöscht werden sollte, verschwinden gemacht werden sollte, bin sicher auch nicht der einzige der dieses Video gespeichert hat und wir bedanken uns bei beim Nachrichtensender RT Deutsch unter anderem für dieses offenbarende Interview sowie für weitere offenbarende Nachrichten hinsichtlich der imperialistisch kriminellen Vorgangsweise des deutschen Einheits-Regime. Wir alle verstehen sehr gut, weshalb das imperialistisch kriminelle deutsche Einheits-Regime völkerrechtswidrige Propaganda gegen Russland betreibt. Dieses Video gebe ich hiermit als Beleg/Beweismaterial an für den von mir geltend gemachten Umstand, dass ich politisch verfolgt werde, weil ich Missbräuche durch Behörde vergewaltigende, Amt missbrauchendes Personal belege und darauf hinweise, dass dieses Personal gegen kompetentes Personal ausgetauscht werden muss, womit klar ist, dass ich somit nicht die einzige Person bin, der das auffällt und die das bewusst macht.

Diesem Leuten kann nur von der Nation geholfen werden, denn die Behörden ‘versagen’, weil das deutsche Regime imperialistisch kriminell ist, Amtsmissbräuche offenbarend/anzeigende Menschen bedroht und Polizeibeamte zu vertuschender Untätigkeit hinsichtlich Anzeigen gegen Amtsmissbraucher sowie zur Mitwirkung an schikanierender Verfolgung nötigt, wie auch von mir ‘in eigener Sache’ selbst dokumentarisch belegt (und hiermit einmal mehr):

Kanzlerin Merkels Rechtsbruch und das Bargeldverbot – Thorsten Schulte im Interview

https://deutsch.rt.com/inland/46592-kanzlerin-merkels-rechtsbruch-und-bargeldverbot/

Wir schaffen das“ – ein Satz, den jeder Deutsche kennt und mit der Flüchtlingspolitik Angela Merkels in Verbindung bringt. Seit dem Ende der Willkommenskultur, wurden immer mehr Stimmen laut, die die unkontrollierte Einreise hunderttausender Menschen als illegal bezeichnen. So auch Thorsten Schulte.

Im ersten Teil der zweiteiligen Interviewreihe mit Thorsten Schulte erklärt der ehemalige Investmentbanker, warum Angela Merkel aus seiner Sicht das Gesetz gebrochen hat, als sie die Grenzen für Flüchtlinge öffnete.

Auf seinem YouTube-Kanal „silberjunge“ (https://www.youtube.com/user/silbervideos) veröffentlicht Schulte, der 26 Jahre lang Mitglied der CDU war, regelmäßig Videos, in denen er neben der deutschen Politik auch die Entwicklungen in den USA sowie die Entscheidungen der Europäischen Zentralbank analysiert.

Habe einen von mir schriftlich angezeigten behördlichen Mord eines rückständigen und äußerst kriminellen Reichsregime (Niederlande, EU „Drogen-Sonderstatus“ und in der Sache MH17 kriminell, täuschend vorgehend, wobei MH17 dieselbe Handschrift hat wie 9/11) an einem deutschen Freund angezeigt, dessen Aufklärung vom imperialistisch kriminellen deutschen Regime, also “EU”-durchsetzungspolitisch motiviert seit 27 Jahren verhindert wird, das habe ich seit einigen Monaten dokumentarisch belegt und man darf gespannt sein wie sich das weiter entwickeln wird. Eines ist mir jedenfalls klar geworden: Polizei ist nicht untätig, weil sie hinsichtlich Ermittlungen untätig sein möchte sondern, weil sie politisch dazu genötigt wird. Aber gerade das ist bereits ein Stadium, welches längst schon nicht mehr im Rechts-Rahmen ist und wogegen deshalb wirksam vorgegangen werden muss.

Landesministerium warnt vor IS-Messerattacken auf Polizisten

https://deutsch.rt.com/newsticker/48798-deutsches-ministerium-warnt-polizei-vor/

Das Innenministerium von Nordrhein-Westfalen warnt in einer internen Mitteilung Polizisten vor Messerangriffen durch Sympathisanten der Terrormiliz Islamischer Staat. “Die Terroristen des sogenannten IS veröffentlichen seit längerem Videos, in denen Anhänger zu Attentaten auf “Ungläubige” aufgerufen und angeleitet werden”, so ein Ministeriumssprecher am Donnerstag in Düsseldorf. In einem der Videos gehe es um Messerangriffe auf Polizisten.

Nach Angaben des Sprechers hat die NRW-Polizei Standbilder aus dem Film ins polizeiinterne Intranet eingestellt. Es gehe darum, die Beamten für solche Angriffe zu sensibilisieren und über die nötigen Schritte zur Eigensicherung zu informieren. In dem Video wird laut “Westfalen-Blatt” auch beschrieben, wie ein Polizist vor der Attacke abgelenkt werden soll. (dpa)

Mich interessiert wirklich wie ein Polizist denkt und sich fühlt, der erstens nun vor islamistischen Messerattacken gewarnt wurde und der gleichzeitig meine erstattete Anzeige wegen Bedrohung mit Schlagstock und Messer durch einen Islamisten nicht bearbeiten soll. Also kann man noch deutlicher machen, wie kriminell und pervers die Anweisung des deutschen Regime an die Polizei ist zu meinen Anzeigen untätig zu bleiben oder zu ebensolchen anderen Anzeigen? Wie soll ein solcher in eine solche doppelt missliche Situation genötigter Polizeibeamter sich fühlen und noch normal arbeiten, leben können? Das erzeugt ernsthafte psychische Störungen für alle und Umgangs-Gefahren für die Gesellschaft, die ich fast gar nicht beschreiben möchte.

Wissen Sie wie wir uns schützen können vor Terroristen? Das ist sehr simpel zu verstehen, nämlich indem die Bundeswehr nicht eingesetzt wird zu völkerrechtswidrigen imperialistischen Kriegen sondern zur Verteidigung des Territoriums der BRD und somit abgezogen wird aus allen anderen Staaten.

DWN – „Wir haben eine akute Kriegsgefahr in Europa“

https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2017/03/26/wir-haben-eine-akute-kriegsgefahr-europa/

Der renommierte Schriftsteller Wolfgang Bittner hat seine literarische Arbeit unterbrochen, weil ihn die Kriegsgefahr, die in Europa herrscht, zu sehr aufwühlt. Im Interview erklärt er, warum er fürchtet, dass eine Art Nebenregierung in den USA zum Äußersten entschlossen sein könnte.

Deutsche Wirtschafts Nachrichten: Nach dem Fall der Berliner Mauer bestand vielerorts die Hoffnung auf ein friedliches und vertrauensvolles Zusammenleben zwischen Ost und West. Der russische Präsident Gorbatschow sprach von einem „gemeinsamen Haus Europa“. Davon sind wir heute weit entfernt. Woran liegt das?

Wolfgang Bittner: Seit mehreren Jahren herrscht wieder Kalter Krieg. Europa ist erneut von der Ostsee bis zum Schwarzen Meer gespalten – ich empfinde das als eine Jahrhunderttragödie. Angefangen hat es mit der Ausdehnung der NATO nach Osten, entgegen den Gorbatschow 1990 gegebenen Versprechungen. Mit der Ukraine-Krise begann 2014 die Aufrüstung der russischen Anrainerstaaten und parallel dazu eine an Bösartigkeit kaum zu überbietende Propaganda-Kampagne gegen Russland.

Das hat zu der heutigen, brandgefährlichen Situation geführt, an der nach meinen Untersuchungen ganz eindeutig die westliche Allianz aus USA, NATO und EU die Schuld trägt. Zum einen wurde der Regimewechsel in der Ukraine jahrelang subversiv vorbereitet. Die ehemalige EU-Beauftragte der US-Regierung, Victoria Nuland, hat sich bekanntlich damit gebrüstet, dass die USA mehr als fünf Milliarden Dollar in den Regime Change investiert haben. Zum anderen war die Strategie der westlichen Allianz vor vornherein darauf angelegt, sich die Ukraine als ein Brückenland von großer geostrategischer Bedeutung und auch als Wirtschaftsraum und Tor zu den Ressourcen Russlands einzuverleiben.

Mit der Abspaltung der Krim nach dem Putsch in Kiew und dem von Poroschenko begonnenen Krieg gegen die Ostukrainer fand dann der Westen einen Anlass für die Sanktionspolitik. Das Ziel war und ist, Russland durch Wirtschaftssanktionen, Beeinflussung der Kapital- und Energiemärkte und durch die aufgezwungenen Aufwendungen für Nachrüstung in den Ruin zu treiben. Das ist keine Verschwörungstheorie, vielmehr hat der ehemalige US-Vizepräsident Joe Biden in einer Rede in Cambridge zugegeben, dass man Russland ruinieren wolle. Er hat sogar geprahlt, Präsident Obama habe die europäischen Politiker mit Nachdruck dazu gebracht, gegen anfängliche Widerstände an den Sanktionen teilzunehmen. Russland soll sich den westlichen Kapitalinteressen öffnen. Das wäre zwar vorteilhaft für den Westen, aber nicht für die russische Bevölkerung. Und da sich Russland nicht unterwirft, wird es isoliert und bekämpft.

An den russischen Grenzen wird eine gewaltige Militärmaschinerie aufgebaut – und es ist keineswegs abwegig, darin Kriegsvorbereitungen zu sehen. Michail Gorbatschow hat gesagt, über uns schwebe wie ein Damoklesschwert die Gefahr eines Atomkrieges, der alles zunichtemachen würde. Und er hat gesagt, eine der wichtigsten Freiheiten sei die Freiheit von Angst und dass die Bürde der Angst und der Stress, sie zu ertragen, heute von Millionen Menschen gespürt werde. Hauptgrund dafür seien der Militarismus, der erneute Rüstungswettlauf und die bewaffneten Konflikte in aller Welt, für die zum großen Teil die USA verantwortlich sind. Er rief dazu auf, die Menschheit von der Angst vor einem großen Krieg zu befreien. Dem kann ich mich nur anschließen.

Deutsche Wirtschafts Nachrichten: Einem breiteren Publikum sind Sie als Romanautor – auch für Kinder und Jugendliche –, Essayist und Lyriker bekannt. Was hat Sie dazu bewogen, sich in ihrem Buch „Die Eroberung Europas durch die USA“ mit einem geopolitischen Thema zu beschäftigen?

Wolfgang Bittner: Ich habe Anfang 2014 festgestellt, dass wir von den Medien und den Politikern über die Vorgänge in der Ukraine, die dann zur sogenannten Maidan-Revolte geführt haben, nicht korrekt unterrichtet wurden. Das hat mich zuerst irritiert und schließlich mehr und mehr empört. Ich habe seit meiner Jugend in der Nachkriegszeit, als ich in einem Barackenlager aufwuchs, ein ausgeprägtes Gerechtigkeitsempfinden. Das wurde gravierend verletzt, und so kam es, dass ich begann, mich mit den Hintergründen und Ursachen der Ukraine-Krise zu befassen. Ich unterbrach die Arbeit an einem Roman und schrieb zunächst aufgrund meiner Recherchen mehrere Beiträge für Zeitungen und Zeitschriften. Als ich feststellen musste, dass daraufhin mehrere Kontakte zu Medien, denen ich jahrelang verbunden war, abrissen, veröffentlichte ich meine Artikel und Essays in Internetforen, die mir gewogen waren. Erst nachdem ich zahlreiche Informationen angesammelt hatte, begann ich das Buch „Die Eroberung Europas durch die USA“ zu schreiben, das dann schon im Herbst 2014 erschien. Die Arbeit daran, die sich bis in die Gegenwart fortsetzt, hat mich völlig absorbiert, auch emotional stark beschäftigt und von meiner eigentlichen schriftstellerischen Arbeit abgebracht. Aber ich habe den festen Vorsatz, demnächst wieder literarisch zu arbeiten und vor allem meinen angefangenen Roman zu Ende zu bringen.

Deutsche Wirtschafts Nachrichten: Sie waren vor kurzem in Russland. Wie empfinden die Menschen dort die Sanktionspolitik des Westens?

Wolfgang Bittner: Viele Menschen in Russland verstehen nicht, warum der Westen und insbesondere Deutschland gegen Russland Sanktionen verhängen. Sie sind zutiefst enttäuscht von dieser anmaßenden Politik. Die Menschen leiden – mehr oder weniger bewusst – unter der Teuerung durch die Sanktionen und die Isolationspolitik. In den ländlichen Gebieten macht sich das nicht so bemerkbar wie in den großen Städten. Natürlich ist die Wirtschaft betroffen: Maschinenbau, Technologie oder chemische Industrie.

Aber ich bin auf meiner Reise, die mich nach Moskau, Sankt Petersburg und an die Wolga geführt hat, überall sehr freundlich aufgenommen worden. Das Interesse an Deutschland ist nach wie vor groß, die Einstellung wohl der meisten Russen – trotz des hohen Blutzolls im Zweiten Weltkrieg und der erneuten Aggressionspolitik – außerordentlich positiv. Das beruht übrigens auf Gegenseitigkeit: Nach Umfragen zum Beispiel der Körber-Stiftung sprechen sich 84 Prozent der Russen und 95 Prozent der Deutschen dafür aus, dass sich Russland und die EU wieder politisch annähern.

Deutsche Wirtschafts Nachrichten: Glauben Sie, dass die deutsch-russischen Beziehungen unter der aktuellen Situation langfristig leiden werden?

Wolfgang Bittner: Es sieht so aus, dass die Bevölkerung beider Länder die Beziehungen gern vertiefen möchte, die Wirtschaft sowieso. Dem steht aber diese unsinnige und hochgefährliche Konfrontationspolitik entgegen, die uns von den USA aufgezwungen worden ist. Die kulturellen Verbindungen sind brüchig geworden, in den vergangenen vier Jahren ist das bilaterale Handelsvolumen um etwa 40 Prozent eingebrochen, die deutschen Ausfuhren nach Russland sind erheblich gesunken.

In Moskau kam ich zufällig mit dem leitenden Mitarbeiter einer deutschen Firma für technische Geräte ins Gespräch, der die Wirtschaftssanktionen für eine Schande hält. Er war ziemlich aufgebracht und meinte, das sei ein Armutszeugnis für die deutsche Politik, vollkommen unsinnig und in erheblichem Maße schädigend für die Wirtschaft. Über Jahre hinweg aufgebaute Handelsbeziehungen würden gekappt, und weil die russischen Partner kein Vertrauen mehr in die Zuverlässigkeit der deutschen Firmen hätten, orientierten sie sich inzwischen anderweitig, was zu erheblichen Verlusten führe. Er sah in dem Vorwurf der Krim-Annexion nur einen Vorwand und war der Überzeugung, dass die USA die Zusammenarbeit deutscher Firmen mit Russland verhindern wollen.

Besonders tragisch ist die menschliche Entfremdung durch diese menschenverachtende Politik. Nach den Gräueln des Zweiten Weltkriegs war es doch geradezu ein Wunder, dass die Menschen in Russland und die russische Regierung den Deutschen die Hand gereicht haben. Dieses Entgegenkommen, die große Bereitschaft zu verzeihen, setzen wir zurzeit aufs Spiel. Das beklagt auch der SPD-Politiker und Vorsitzende des Deutsch-Russischen Forums, Matthias Platzeck, der sich für einen breiten Dialog zwischen Deutschland und Russland engagiert. Bedauerlicherweise verfolgt die SPD in dieser Frage eine Sowohl-als-auch-Politik, wonach beide Seiten gleichermaßen Schuld an der Situation haben, was nachweislich nicht stimmt.

Deutsche Wirtschafts Nachrichten: Wie beurteilen Sie die weitere Entwicklung in den wirtschaftlichen Beziehungen?

Wolfgang Bittner: Wir haben es nicht nur mit gravierenden globalpolitischen Problemen zu tun, sondern ganz konkret auch mit wirtschaftlichen Konsequenzen. Der Schaden ist schon jetzt enorm, und Wirtschaftsanalysten beklagen den Mangel an Weitsicht bei den europäischen Politikern. Russland wird sich immer mehr den BRICS-Staaten, vor allem China zuwenden, und dadurch werden unwiederbringliche Schäden für Deutschland und Westeuropa entstehen. Der deutschen Wirtschaft wird zum Beispiel die Möglichkeit genommen, sich an einem der größten Wachstumsprojekte der Gegenwart zu beteiligen: Dem Aufbau der Infrastruktur Eurasiens von Moskau bis China und Indien. Zu bedenken ist auch, dass die sogenannten Aufstrebenden Länder mit 85 Prozent der Weltbevölkerung schon heute einen Anteil von mehr als 50 Prozent an der Weltwirtschaftsleistung haben. Dort wird ein von den USA unabhängiges Finanzsystem aufgebaut. Finanzexperten sehen dort die Zukunft – das scheint vielen europäischen Politikern gar nicht bewusst zu sein. Mit der militärischen Aufrüstung und mit den Kriegen, an denen wir uns entgegen den Bestimmungen unserer Verfassung inzwischen weltweit beteiligen, wird im Übrigen auch unser Sozialsystem immer weiter abgebaut, wodurch die Existenzangst weiter Teile der Bevölkerung zunimmt.

Deutsche Wirtschafts Nachrichten: Halten Sie die Verhärtung der Fronten zwischen dem „westlichen Lager“ und Russland für gefährlich? Könnte es zu einem Krieg kommen?

Wolfgang Bittner: Zu befürchten ist, dass die Hardliner und Lobbyisten der Rüstungsindustrie im US-Kongress tatsächlich auf einen Krieg aus sind. Nun deutete sich ja nach dem Regierungswechsel in Washington eine Änderung des Verhältnisses zu Russland an. Ob jedoch der neue Präsident Donald Trump seine ursprünglichen Vorstellungen durchsetzen kann, ist äußerst fraglich. Schon jetzt, nach wenigen Wochen seiner Amtszeit, wird deutlich, dass seine Gegner, denen er in seiner Antrittsrede Misswirtschaft und Korruption vorgeworfen hat, das versprochene Tauwetter verhindern und immer wieder Öl ins Feuer gießen.

Es gibt in den USA offensichtlich eine Art Nebenregierung aus global agierender Hochfinanz in Verbindung mit dem militärisch-industriellen Komplex, den Geheimdiensten, der Fed und anderen Institutionen des Machtapparats. Ihnen ist nicht an Frieden in der Welt und auch nicht an einem friedlichen und prosperierenden Europa gelegen. Sie bestimmen nach meinem Eindruck die Politik entsprechend einer Langzeitstrategie, die beispielsweise der Politikwissenschaftler und langjährige Regierungsberater Zbigniew Brzezinski eindrucksvoll in seinem 1997 erschienenen Buch „Die einzige Weltmacht“ dargestellt hat. Er schrieb, dass die USA ihre globale Vormachtstellung nur erhalten könnten, wenn sie das Aufkommen einer dominierenden Macht auf dem eurasischen Kontinent verhindern würden. Für die einzige Supermacht USA ist nach Brzezinski – jedenfalls aus damaliger Sicht – Eurasien das Schachbrett, auf dem sich der Kampf um die globale Vorherrschaft abspielt.

Wenn wir dazu die Aussagen republikanischer Bellizisten wie McCain oder George Friedman oder von NATO-Befehlshabern wie Philip Breedlove nehmen – aber auch Hillary Clinton und ihr Anhang gehören dazu – dann kann einem angst und bange werden. Friedman, der Direktor des einflussreichen Think Tanks Stratfor war, hat das in einer Rede auf den Punkt gebracht: Ziel der US-Politik seit einem Jahrhundert sei gewesen, ein Bündnis zwischen Russland und Deutschland zu verhindern. Denn wenn sich deutsches Kapital und deutsche Technologie mit russischen Rohstoff-Ressourcen und russischer Arbeitskraft verbänden, entstünde für die USA eine wirtschaftliche und militärische Konkurrenz, die nicht hinnehmbar sei.

Daher habe man einen „Cordon Sanitaire“ – so Friedman –, also einen Sicherheitsgürtel um Russland herum aufgebaut. Die unglaubliche Hybris dieses amerikanischen Establishments kommt zutage, wenn es weiter heißt, dass die USA aus ihrem fundamentalen Interesse alle Ozeane der Welt kontrollieren und jederzeit überall intervenieren könnten, ohne selbst angegriffen zu werden. Das ist die Imperialpolitik und die Vorstellung von einer unipolaren Welt, mit der wir es zu tun haben und vor der unsere Politiker und ihre Medien die Augen verschließen, aus welchen Gründen auch immer. Ich halte das für unverantwortlich. Seit Beginn des Ukraine-Konflikts haben wir akute Kriegsgefahr, was aber von einem großen Teil der Bevölkerung, die völlig indoktriniert ist, gar nicht wahrgenommen wird.

Deutsche Wirtschafts Nachrichten: Was müsste die deutsche Politik tun, um die Lage zu deeskalieren?

Wolfgang Bittner: Als erstes müssten die von den USA oktroyierten Sanktionen zurückgenommen werden. Es ist doch unbegreiflich, wenn die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel die Konfrontationspolitik gegen Russland fortsetzen will und dafür in der EU eintritt, obwohl vom US-Präsidenten, der Donald Trump nun einmal ist, Tauwetter angesagt wurde. Des Weiteren müsste sich die Bundesregierung dafür einsetzen, dass die NATO-Truppen von den russischen Grenzen zurückgezogen werden. Die aus Polen und von den Baltischen Staaten kommende Behauptung, Russland wolle sie angreifen, ist völliger Unsinn.

Ex-Bundeskanzler Gerhard Schröder hat in einem Interview mit der Süddeutschen Zeitung gesagt, dass die Vorstellung, Russland könnte in Polen oder im Baltikum einmarschieren, realitätsfremd sei. Er hat vor einem neuen Rüstungswettlauf mit Russland gewarnt und die Notwendigkeit der Stationierung von NATO-Verbänden in Osteuropa bezweifelt. Dass insbesondere deutsche Truppen wieder an der russischen Grenze stationiert und noch dazu mit Führungsaufgaben betraut werden, hält er für einen großen Fehler und nach den schrecklichen Erfahrungen der Vergangenheit für eine politische Entgleisung.

Wenn das schon ein ehemaliger deutscher Bundeskanzler sagt, wäre es hoch an der Zeit für die Bundesregierung, der Aggressionspolitik der NATO, die sich von einem Verteidigungsbündnis zu einem Angriffsbündnis entwickelt hat, gegenzusteuern. Anfang der 1990er Jahre, als der Warschauer Pakt aufgelöst wurde, ist auf Betreiben der USA versäumt worden, die NATO zugunsten eines gesamteuropäischen Verteidigungsbündnisses unter Einbeziehung Russlands aufzulösen. Die Folgen spüren wir jetzt. In Deutschland müsste sich endlich ein Problembewusstsein dafür entwickeln, was es für Russland bedeutet, wenn 120 Kilometer vor der Stadtgrenze von Sankt Petersburg deutsche Soldaten und NATO-Panzer in Stellung gehen. An der „Ostflanke“ der NATO, wie es offiziell heißt, und das klingt in meinen Ohren nach „Ostfront“.

Deutsche Wirtschafts Nachrichten: Glauben Sie, dass es innerhalb des deutschen politischen Establishments Kräfte gibt, die willens und in der Lage wären, sich dem Konfrontationskurs Washingtons zu widersetzen?

Wolfgang Bittner: Dazu gehören nicht nur Ex-Bundeskanzler Gerhard Schröder oder der ehemalige SPD-Parteivorsitzende und Kanzlerkandidat Oskar Lafontaine (jetzt DIE LINKE) oder der ehemalige Planungschef im Bundeskanzleramt Albrecht Müller und Matthias Platzeck von der SPD. Da ist auch Willy Wimmer (CDU), Ex-Staatssekretär im Verteidigungsministerium und seinerzeit Vizepräsident der OSZE, da ist Sahra Wagenknecht von der LINKEN, General a.D. Harald Kujat, der dem NATO-Militärrat vorsaß, da war der verstorbene Altkanzler Helmut Schmidt – um ad hoc nur einige wenige gutwillige Repräsentanten einer anderen Russland-Politik zu nennen. Es ist natürlich schwierig, gegen die aus meiner Sicht verantwortungslose Politik, die Frau Merkel repräsentiert und die von den Mainstream-Medien beflissen begleitet wird, anzugehen. Aber immer mehr erfahrene ältere Politiker, Publizisten und Wissenschaftler, aber auch Künstler, Schriftsteller, Gewerkschafter und hochrangige Militärs beziehen – unabhängig von Parteizugehörigkeiten – Stellung gegen die Konfrontationspolitik der westlichen Allianz. Sie werden zum großen Teil von den Medien boykottiert.

Selbst der jahrelang in die Talkshows, Politiksendungen und Diskussionsrunden eingeladene „Elder Statesman“ Helmut Schmidt kam dort nicht mehr vor, nachdem er vor der Gefahr eines dritten Weltkriegs gewarnt und der EU Größenwahn vorgeworfen hatte. Seine Meinung war plötzlich nicht mehr gefragt, sie passte nicht ins Bild. Und so geht man mit vielen kritischen Menschen um. Den dafür Verantwortlichen ist offenbar nicht klar, was sie der angeblich gelebten Demokratie damit antun. Hinzu kommt, dass aufgrund des zunehmend kritikfeindlichen, repressiven Klimas in der Bundesrepublik immer weniger Menschen es wagen, ihre Meinung öffentlich zu äußern. Außerordentlich bedauerlich finde ich, dass es in der Wirtschaft – nach anfänglichem Widerstand – kaum noch Protest gegen die Sanktionspolitik gibt.

Deutsche Wirtschafts Nachrichten: Glauben Sie, dass sich die EU Schaden zufügt, sollte sie Russland aus dem „gemeinsamen Haus“ Europa herausdrängen?

Wolfgang Bittner: Russland ist das größte Land Europas, das wird verdrängt und gerät allmählich in Vergessenheit. Zwischen Deutschen und Russen gab es jahrhundertelang intensive Handelsbeziehungen, kulturellen und wissenschaftlichen Austausch. Was wäre unsere Kultur ohne die russische Literatur, Kunst, Musik, ohne das russische Theater? Ich nenne nur die Schriftsteller und Dichter Tolstoi, Dostojewski, Tschechow, Gorki, Puschkin, Jewtuschenko, die Maler Jawlenski, Malewitsch oder Repin (ich habe sofort die Wolga-Treidler vor Augen), die Musiker Prokofjew, Schostakowitsch oder Tschaikowski (ich höre die Nussknacker-Suite). Puschkin las Goethe, Goethe las Puschkin, bis heute wird in Russland Heinrich Heine verehrt und Beethoven bedankte sich bei der Zarin Elisabeth für großzügige Zuwendungen mit der Komposition der Polonaise op. 89. In seiner Rede 2001 vor dem Deutschen Bundestag – das war damals noch möglich! – nannte Wladimir Putin Goethe, Schiller und Kant, und er sagte, dass Kultur immer unser gemeinsames, völkerverbindendes Gut war. Sollte das wirklich der Vergangenheit angehören?

Wenn nicht bald ein Wandel in der Politik eingeleitet wird, entstehen in der Tat irreparable Schäden. Politiker wie Sigmar Gabriel oder Jean-Claude Juncker haben zwar vor einiger Zeit für ein besseres Verhältnis zu Russland geworben – vielleicht auf Druck aus der Wirtschaft –, aber sie wurden gerügt, und dann war das schnell vergessen. Gabriel ist nach meinem Eindruck ohnehin nicht zu trauen, er betreibt die übliche scheinheilige Ostpolitik der SPD, die von der CDU-Politik kaum abweicht. Was soll man davon halten, wenn er kürzlich bei einem Besuch in Polen von russischer Aggression spricht und am nächsten Tag in Moskau für bessere Beziehungen wirbt; ebenso bigott hat sich Frank-Walter Steinmeier als Außenminister verhalten. Da wird klar, dass die Vorgaben für die deutsche Ostpolitik aus Washington kommen. Daran wird sich auch unter Donald Trump nichts ändern und wohl auch nicht nach einem Regierungswechsel in Deutschland. Es fehlt an Persönlichkeiten in der Politik, die ernsthaft die Interessen der Bevölkerung und ihre souveränen Rechte in den Blick nehmen und gegenüber den Vereinigten Staaten durchsetzen.

Deutsche Wirtschafts Nachrichten: Die Medien in Deutschland sehen die Schuld bei Russland und vor allem bei Präsident Putin. Gibt es Gründe, warum sich die Medien nicht differenzierter mit dem Ukraine- Konflikt oder der Krim-Frage auseinandersetzen?

Wolfgang Bittner: Viele westlichen Medien betreiben in skandalöser Weise Regierungspropaganda – ein Teil sogar Kriegshetze. Das wird einer immer skeptischer werdenden Öffentlichkeit als objektiv verkauft, und die Aggressionspolitik des Westens ist angeblich zum Schutz der „westlichen Wertegemeinschaft“ vor den kriegslüsternen Russen notwendig. Sie hätten völkerrechtswidrig die Krim „annektiert“, lesen und hören wir, und damit begründen die Politiker die Sanktionen und Aggressionen gegen Russland. Bei genauerem Hinsehen handelte es sich jedoch nicht um eine Annexion, sondern um eine Sezession, das ist ein wesentlicher Unterschied. Denn es gab keine gewaltsame Aneignung der Autonomen Republik Krim durch Russland, sondern nach dem Staatsstreich eine friedlich verlaufene Abspaltung von der Kiewer Ukraine, in dessen Parlament heute Faschisten sitzen. Es fanden freie Wahlen statt, eine Erklärung der staatlichen Unabhängigkeit und danach der Beitritt zur Russischen Föderation. Das ist unter Berücksichtigung der Ereignisse auf dem Maidan völkerrechtlich nicht zu beanstanden. Bei einer Wahlbeteiligung von 83 Prozent sprachen sich mehr als 96 Prozent der Krimbewohner für den Anschluss an Russland aus.

Hinzu kommt ein militärstrategischer Aspekt. Es ist wohl kaum davon auszugehen, dass die westlichen Militärs so dilettantisch sind oder so naiv waren anzunehmen, dass Russland die fortschreitende Einkreisungspolitik widerstandslos hinnehmen und seinen Flottenstützpunkt in Sewastopol in Frage stellen lassen würde. Weiter ist zu berücksichtigen, dass die Krim seit 1783 zu Russland gehörte und erst 1954 von Chruschtschow – man sagt, in einer Wodka-Laune – an die Ukraine „verschenkt“ wurde, was seiner Zeit nicht mehr bedeutete, als dass innerhalb der Sowjetunion eine Region einer anderen Provinz zugeordnet wurde.

Wenn die Politiker – nicht nur in dieser Frage – die Fakten vernebeln oder verdrehen, wären die Medien zur Überprüfung der Sachlage und entsprechender korrekter Berichterstattung verpflichtet. Aber eine Presse, die gegensteuern müsste, gibt es kaum noch. Ich habe oft den Eindruck, dass irgendwelche dubiose „Agenturen“ Informationen verbreiten, die vollkommen unkritisch oder sogar bereitwilligst übernommen werden. Das bestätigen übrigens wissenschaftliche Untersuchungen darüber, welchen fremdbestimmten Einflüssen nicht wenige Politiker und Journalisten unterliegen.

Auch was sich bei der Befreiung Aleppos von den Terrormilizen (ein legitimes Anliegen der syrischen Regierung) an Feindpropaganda gegen Syrien und Russland abgespielt hat, ist ein Tiefpunkt des deutschen Journalismus. Vergleichsweise wird über die von den USA koordinierte massive Bombardierung Mossuls kaum und völlig anders berichtet.

Der Grund für dieses Versagen der Medien, der ehemals Vierten Gewalt im Staat, liegt darin, dass viele leitende Journalisten – wie auch führende Politiker – den von den USA und der NATO über Jahre hinweg eingerichteten Netzwerken angehören oder ihnen zumindest nahestehen. Dazu gehören beispielsweise die Atlantik-Brücke, Goldman Sachs Foundation, The American Interest, Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik, Atlantische Initiative und Münchner Sicherheitskonferenz. Die Einbindung in solche US- und NATO-affinen Strukturen führt dann zu einer bestimmten einseitigen, verfälschenden Berichterstattung, wie wir tagtäglich feststellen können. Auch darüber gibt es inzwischen wissenschaftliche Untersuchungen, die das belegen. Ich bin in meinem Buch „Die Eroberung Europas durch die USA“ darauf eingegangen.

Im Fokus steht der russische Präsident Putin. Weil er der US-Regierung die Stirn geboten hat, wird er niedergemacht, um ihn als Machtfaktor in der internationalen Politik auszuschalten. Es gibt auch Versuche, Russland zu destabilisieren, also einen Regimewechsel zur Durchsetzung der westlichen Interessen zu provozieren. Das ist allerdings ebenfalls höchst gefährlich, denn Putin verhält sich gegenüber den Zumutungen und Aggressionen des Westens relativ moderat und deeskalierend. Käme es zu einem Machtwechsel in Moskau, könnte eine neue Regierung ganz anders reagieren – und das hätte schwerwiegende Folgen.

Übrigens merke ich selbst eine weitere besorgniserregende Entwicklung: Kritiker der unverantwortlichen Politik und Informationsvermittlung in Presse, Funk und Fernsehen sehen sich seit einiger Zeit einer dreisten Gegenpropaganda ausgesetzt: Sie werden diffamiert und sind von Existenzentziehung bedroht.

***

Wolfgang Bittner lebt als Schriftsteller in Göttingen. Der promovierte Jurist verfasst Bücher für Erwachsene, Jugendliche und Kinder, erhielt mehrere Preise und Auszeichnungen und ist Mitglied im PEN. Von 1996 bis 1998 gehörte er dem Rundfunkrat des WDR an, von 1997 bis 2001 dem Bundesvorstand des Verbandes deutscher Schriftsteller. Er übernahm Lehrtätigkeiten im In- und Ausland, darunter Gastprofessuren in Polen. Wolfgang Bittner war freier Mitarbeiter bei Zeitungen, Zeitschriften, Hörfunk und Fernsehen und veröffentlichte mehr als 60 Bücher. 2017 erschien im Westend Verlag der Satire-Band „Die Abschaffung der Demokratie“. Weitere Informationen: www.wolfgangbittner.de.

Das neue Buch von Wolfgang Bittner. (Foto: Westendverlag)

Das neue Buch von Wolfgang Bittner.

Wolfgang Bittner: „Die Eroberung Europas durch die USA“. In seinem Buch beschreibt Bittner die Rolle der USA als bestimmender Faktor der politischen Entwicklung im Osten Europas. Er schildert, wie mit geheimdienstlichen Mitteln Umstürze vorbereitet, die zentralen Medien beeinflusst und die Souveränität der europäischen Staaten unterlaufen wird. Chronologisch, vom Beginn der Maidan-Ereignisse bis zu den Entwicklungen im September 2015, schildert und analysiert Wolfgang Bittner die verhängnisvolle Einflussnahme der US-amerikanischen Regierung auf die zentralen Medien und die Politik Europas. Ein Appell an die Vernünftigen in Europa und den USA, den politischen Absturz aufzuhalten.

Wolfgang Bittner: „Die Eroberung Europas durch die USA“. Westend Verlag, 192 Seiten, 14,99€. Bestellen Sie das Buch hier direkt beim Verlag.

Oder kaufen Sie es im guten deutschen Buchhandel – das Buch ist überall erhältlich. Wir unterstützen den Buchhandel ausdrücklich, er muss gefördert werden!

Oder bestellen Sie das Buch bei Amazon.

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung: Unsere Prinzipien: Kritische Distanz zu allen und klare Worte. Das gefällt natürlich vielen nicht: Der Bundesregierung, den EU-Behörden, den Netzwerken der Parteien, den Lobbyisten, Medien unter staatlicher Aufsicht, verschiedenen Agitatoren aus dem In- und Ausland. …”

Mir ist eines klar geworden, nämlich, dass es vereinzelt mal dazu kommen kann, dass Personal von Behörden arrogant vorgeht um Machtmissbrauchsmöglichkeit zu demonstrieren, weil aus persönlichen Gründen der Machtkampf (vermeintliche) Überlegenheit beweisen soll und Sadismus befriedigt wird und deshalb Amt missbraucht wird, das aber ist eher die Seltenheit und erklärt nicht ununterbrochene vorsätzlich amtsmissbrauchende, kriminelle Vorgangsweise gegen mich oder andere. Die gegen mich seit 21 Jahren – seit bewusst ist, dass der im niederländischen Polizeigewahrsam strangulierte Arno Wirths aus Wuppertal Geschädigter eines euro-politisch motiviert imperialistisch kriminell vorgehenden Regimes ist – gegen mich stattfindenden vorsätzlich amtsmissbrauchenden, kriminellen Vorgangsweisen, die sind somit kein Machtmissbrauch eines persönlich motiviert machtkampfsüchtigen Beamten sondern das sind ganz klar durchweg politisch motiviert mich schädigen und zermürben wollende, somit vorsätzlich amtsmissbrauchende, kriminelle Vorgangsweisen gegen mich, doch wie zu sehen, spornt genau dieser ständige grundfalsche Umgang mit meiner Person lediglich dazu an mich grundsätzlich dagegen zu widersetzen. Im Großen verläuft das nicht anders: Das deutsche Regime geht kriminell propagandistisch versuchserpresserisch-versuchsbedrohend (etwas dümmeres, weil lächerlicheres und zugleich gefährlicheres konnte von einem deutsches Regime bislang übrigens gar nicht getan werden!) gegen Russland vor; natürlich lässt Russland sich das nicht gefallen und auch hat Russland keinerlei Angst davor: Russland WIRD nochmal siegen, falls es nochmal angegriffen werden sollte, doch danach wird ein souveränes Deutschland nie wieder entstehen gelassen werden, dass sollte noch dem unbedarftesten Menschen klar sein.

Das jüngste Beispiel menschenverachtender, ekelerregend-widerwärtiger deutscher Politik öffnet der Welt mal wieder ein weiteres mal mehr die Augen über die satanistische Vorgangsweise des deutschen Regime und ich bin recht zufrieden damit, sogar den sich schon länger bemerkbar machenden und zunehmenden Widerstand der deutschen Polizei gegen die unmissverständlich offensichtliche Inkompetenz des deutschen Regime hier mit einbringen zu können, um das zu verdeutlichen:

Kürzlich wurde bekannt, dass Dokumente der vom imperialistisch kriminellen deutschen Regime zu völkererechtswidrigem Kriegseinsatz in Syrien missbrauchten Bundeswehr vermutlich von innerhalb eben dieser vom deutschen Regime zu völkerrechtwidigen Kriegseinsätzen missbrauchten Bundeswehr, möglicherweise sogar vom BND ausgehend veröffentlicht wurden. Es handelte sich um Fotos der Aufklärung durch die Bundeswehr, auf denen sich eine Schule in Rakka befindet, die von syrischen Flüchtlinsfamilien als Fluchtaufenthalt genutzt, dann aber bombardiert wurde von der völkerrechtswidrig in Syrien (ohne Zustimmung der legitimen syrischen Regierung des souveränen syrischen Staates!) militärisch agierenden US-geführten Koaltion. Dazu ließ das deutsche Regime über die Presse verlauten, dass überprüft werde ob es sich um Geheimnisverrat handele, der dann nämlich verfolgt werden müsse. Wie pervers ist das denn?! Geht’s noch perverser?! Da deckt jemand einen weiteren Teil der Kapital-Kriminalität des Hochverrat betreibenden deutschen Regime auf und das deutsche Regime hat nix besseres zun als die Dinge verkehren zu wollen und die korrekt vorgehenden, nämlich dies bewusst machenden Personen zu “strafen”? Exakt dieselbe Vorgangsweise des Amtsrichters, Vizepräsident und Präsident des Landgericht Wuppertal gegen mich, die mir um daran profitieren zu können kriminell Schaden zu fügen und die (außer Präsident) mich für meinen Widerstand dagegen auch noch zusätzlich schädigen wollen mit deren den gesunden Menschenverstand und die Menschlichkeit zusätzlich beleidigenden “Anzeige”. Ähem… Sollten die mit diesem für sie überpeinlichen nämlich vollständig offenbarenden Amtsmissbrauch ihrer den gesunden Menschenverstand – somit alle Menschen und dsie Menschlichkeit beleigenden – zusätzlich beleidigenden Anzeige gegen mich zunächst einmal scheinbaren Erfolg haben können und ich sollte ich somit einen Strafbefehl wegen (gar nicht erfolgter) Beleidigung erhalten (habe nicht beleidigt sondern die realbezogenen Fakten geschildert und entsprechende Wortwahl und freie Meinungsäußerung dazu genutzt, womit die diese Grundrechtsdiebe nämlich nicht einverstanden sind und ich hatte das auch erklärt), dann werde ich von dem mir zur Verfügung stehenden Existenzminimum der Grundsicherung die von mir monatlich fünf Euro an die Welthungerhilfe gespendete Summe verdoppeln, denn wenn amtsmissbrauchende Kriminelle meinen mich um ihres Profites Willen, um des Profites der Betrüger und Behörden Willen schädigend berauben zu dürfen, dann kann ich zudem mehr an die spenden die das verdient haben, die das nötig haben, wobei ich die Grundsicherung erhalte, weil ich seit zehn Jahren berentet bin, weil ich seit zehn Jahren erwerbsunfähig bin, weil seitdem festgestellt wurde, dass ich zu 50% schwerbehindert bin, weil ich ein seelische Leiden habe, wozu ich bewusst machen kann, dass dies die Folge all dessen ist, worüber ich hier schreibe – bislang bin ich noch nicht davon überzeugt, dass diese missbräuchlich gegen mich erstattete Anzeige zweier vorsätzlich amtsmissbrauchender kriminell gegen mich vorgehender, Behörden vergewaltigender Angestellter des von denen für bekloppt gehaltenen Staates zum Erfolg für diese führen kann, denn über einen Widerspruch zu einem solche Strafbefehl entscheidende Richterperson ist ja zusätzlich zwangsläufig automatisch voreingenommen gegen mich und zwangsläufig auch parteiisch gegen mich, womit es isgesamt betrachtet, also alles berücksichtigend – unzulässig ist dieses Verfahren fortzusetzen. Letztlich würde das Bundesverfassungsgericht keine andere Wahl haben als mich als Beschwerdeführer gegen einen solchen schikanierenden Strafbefehl bestätigen zu müssen, denn das Bundesverfassungsgericht würde zudem ohnehin nicht umhin kommen erkennen zu müssen, dass die Grundlage der ganzen Angelegenheit die von amtsmissbrauchenden Personen vorsätzlich ignorierte und nicht korrigierte Tatsache ist, dass (nachdem ich dokumentarisch belegte, dass dreiecksbetrugskriminell einen Mahnbescheid durchsetzend gegen mich vorgegangen wird, woran Justizangestellte beteiligt sind und dass darauf hin) vorsätzlich mündliche Anhörung unterschlagen wurde (siehe dazu auch Seite 52); etwas dümmeres und zugleich gefährlicheres konnten dieser Richter und dieser Vizepräsident nicht tun, als die den gesunden Menschenverstand – somit alle Menschen – und die Menschlichkeit beleidigende Falschanzeige gegen mich zu erstatten. Würde ich übrigens dieser Richter oder Vizepräsident sein (ich würde allerdings nicht amtsmissbrauchend vorgehen), dann würde ich mir die Blöße erst gar nicht gegeben haben, nämlich zu riskieren, dass der bereits aufgefallene begangene Machtmissbrauch gegen eine amtsmissbrauchend kriminell recht- und machtlos gehaltene Person (ich) auch noch durch zusätzlichen gemeinschaftlichen Amtsmissbrauch bestätigt werden könnte (würde ein Amtsrichter gegen einen Richter und gegen einen Vizepräsident des Landgericht entscheiden?!) – und meinen, die könnten mit der Verdoppelung ihrer Machtmissbrauchs andere von ihrer vermeintlicher Richtigkeit oder vermeintlicher Unangreifbarkeit überzeugen? – doch natürlich wissen alle Beteiligten, was hier Sache ist und das wird sich nicht gut auswirken für diese offen kriminell und faschistisch auftretenden Amtsvergewaltiger: Habe noch keine bei der Justiz beschäftigen Personen kennen gelernt – und da habe ich inzwischen undurchschnittliche Erfahrungen in zwei euro-politisch missbrauchten Staaten der EU bis in die höchsten Ebenen sammeln müssen, die kindischer, unkluger und verstören wollender vorgingen als diese zwei Justiz missbrauchenden amtsmissbrauchenden mich zusätzlich, das Volk, die Beamtenschaft, die Behörden und den gesunden Menschenverstand und die Menschlichkeit an sich beleidigenden anzeigenden Personen; in verantwortungsvollen führenden Positionen und Posten, die denen vom Volk zur Vertretung des Volkes zur korrekten Regelung, zur korrekten ‘Richtung’ anvertraut wurden, die aber insbesondere von diesen zwei Personen, welche wähnen sich über das Volk stellen zu dürfen, gegen das Volk vergewaltigt werden um die bestehenden Regeln, Gesetze zu brechen. Ist schon klar, dass dieser amtmissbrauchende Richter die schriftlich beantragte mündliche Anhörung aus zwei Gründen unterschlug, erstens weil ich vorher dokumentarisch belegte, dass es sich mit dem beantragten Mahnbescheid um einen missbräuchlich beantragten Mahnbescheid einer auf Auktions-Abbruch spezialisiert spekulierenden, juristisch versierten Person handelt die ebay-Insiderwissen hat und zudem auch mit anderen Figuren in ebay zusammenarbeitet die ein ebay-Benutzerkonto nur zur Preistreiberei haben und das nicht nur bei Angeboten der so genannten Klägerin auch begingen, zu professionell spekulierendem Missbrauch sind Privatauktionen und Mahnbescheide allerdings eben nicht gedacht und müssen deshalb davor auch geschützt werden und zweitens hatte der Richter wahrscheinlich Sorge, dass ich mir dessen Gesicht merken könnte, davon muss ein kriminell amtsmissbrauchend vorgehender Richter nämlich ausgehen, was dennoch nicht automatisch bedeutet, dass ich für meinen Teil so ungestüm sein würde einen amtsvergewaltigenden Amtsmissbraucher aufzusuchen, etwa um mich zu rächen, denn rachsüchtig bin ich nicht, sehr wohl aber aber trage ich ganz sicher alles mir mögliche dazu, dass derartige kriminelle Amtsmissbraucher offenbart und ausgetauscht werden können gegen kompetentes Personal und juristisch verfolgt werden können; es sind kein Kavaliersdelikte, betrügerisch Mahnbescheid zu beantragen und durchzusetzen (!), Geld und Grundrecht zu rauben, vorsätzliche Amtsmissbräuche, Selbstjustiz zu betreiben, zu beleidigen, erpresserisch zu bedrohen, Amt und Namen des Volkes zu vergewaltigen! Schon klar, dass solche Leute sich verstecken, sich nicht unter das gewöhnliche Volk trauen und sich auch noch von Polizei unterstützen lassen. Also dies ist wahrlich schon wieder ein ganz besonderes Erlebnis und deswegen stelle ich das auch entsprechend bewusst machend dar. Das war somit natürlich keine Beleidigung sondern meine durch diese Verbrecher in mir erzeugte Meinung, die ich durch Nutzung bildlicher Vergleiche hervorhebend bewusstmachend frei äußere, auch obschon diese beiden amtsmissbrauchenden Kriminellen – der eine davon raubt das Grundrecht auf mündliche Anhörung und betreibt Selbstjustiz (lehnte selbst die von mir beantragte Gehörsrüge ab = Selbstjustiz), der andere davon versucht das zu decken und möchte das Grundrecht auf freie Meinungsäußerung rauben und droht dazu versuchserpresserisch mit Strafrecht, weil er nicht damit einverstanden ist, dass Menschen sich gegen Justizkriminalität widersetzen und dies mit der dadurch erzeugten Meinung frei äußern – womit ja schon bewusst gemacht wurde, was hier hintergründig eigentlich Sache ist: es wird amtsmissbrauchend kriminell nötigend bedrohungserpresserisch versucht mich dazu zu zwingen zu schweigen, darüber, dass hier ein umfangreiches Verbrechen von Amtsmissbrauchern gegen mich, gegen die Verfassung, gegen das Volk stattfindet und tue ich das nicht (schweigen), dann werde noch mehr amtsmissbrauchend kriminell geschädigt, so wie das jetzt hier versucht wird, einen den gesunden Menschenverstand und die Menschlichkeit beleidigenden Strafbefehl gegen mich zu erlassen, der wiederum amtsmissbrauchend zustande kommt. Die dies behandeln müssende und dies somit mit-bekommende Polizei wird auf diese Weise einschüchternd instruiert mich und diese Angelegenheit im Sinne der Amtsmissbraucher, im Sinne der vorherrschenden kriminellen Politik zu behandeln.

Was gerade geschieht ist so empörend, dass die Notwendigkeit bewusst und sichtbar wird, dass dieses amtsmissbrauchende Personal ausgetauscht und juristisch verfolgt werden muss, weil mit deren offensichtlicher amtsmissbrauchend kriminellen, schikanierenden Vorgangsweise nicht nur ich geschädigt werde, sondern auch die umgebende dies mitbekommende Bevölkerung und die Polizei eingeschüchtert werden soll, was amtsmissbrauchende Vergewaltigung des Rechtsgefüges, der Staatsgewalt ist, wobei die Polizei politisch bislang ja bereits schon so eingeschüchtert ist, dass sie auf vier von mir seit 23. August 16 erstattete Anzeigen – unter anderen wegen eines euro-politisch motiviert niederländisch-polizeilichen Mordes, somit imperialistisch Geschädigter, Arno Wirths aus Wuppertal, sowie wegen Unterschlagung eines Grundrechts durch einen Richter, sowie wegen Selbstjustiz eines Amtsrichters, sowie wegen versuchter erpresserischer Bedrohung gegen Vizepräsident und Präsident Landgericht Wuppertal, sowie wegen Bedrohung durch einen Islamisten mit Schlagstock und Messer – nicht reagiert, stattdessen aber diese amtsmissbrauchend erstattete Falschanzeige gegen mich bearbeiten muss, wozu ein Dokument zugrunde liegt, welches nämlich einer meiner oben genannten Anzeigen ist, die von der Polizei nicht bearbeitet werden (scheinbar auch jetzt ignoriert wird, weshalb sich die Frage stellt, weshalb ich zu etwas aussagen soll, was ich doch also bereits tat?! – !!), welche die darin von mir angezeigte Kriminalität politisch angewiesen somit nicht verfolgen darf und mich nun aber befragt zu der falschen Beschuldigung Beleidigung! Nun, ich betrachte das somit als Hilferuf der Polizei, die nicht in der Lage ist ihre Aufgaben rechtskonform zu erfüllen, weil sie politisch dazu angewiesen ist, untätig zu sein, nicht zu ermitteln zu angezeigter politischer Kriminalität, Justizkriminalität und sich zudem beteiligen soll an politisch angewiesener Justizkriminalität, was ich hiermit ebenfalls Anzeige, weil ich erkenne, dass die Polizei Hilfe benötigt, um aus dieser politisch kriminell aufgezwungenen misslichen unwürdigen Lage befreit werden zu können, oder vielleicht endlich die politisch unterdrückte Aufrichtigkeit zurück entfaltet, das auch selber zu tun.

Natürlich lasse ich mich nicht dazu erpressen dazu zu schweigen und nicht stoppen mit der auch öffentlichen Offenbarung dieser Verbrechen, denn nur so kann die Nation wieder dahin gebracht werden ihren Staat korrekt zu regeln. Meine Aussage zu der den gesunden Menschenverstand verhöhnenden amtsmissbrauchenden Vortäuschung der Beschuldigung, falsche Verdächtigung gegen mich vermittelt das folgende: das deutsche System wird vom deutschen Regime imperialistisch kriminell umfangreich missbraucht und das zieht sich wie auch hier erkennbar durch alle Ebenen und Bereiche, es ist somit die Zeit gekommen für Revolution gegen den durch das deutsche Regime aufziehenden Faschismus, der nämlich einer der Vorzeichen des ohne Revolution sonst kommenden und ungewinnbaren Krieges ist und deshalb ist es Zeit dies bewusst zu machen, insbesondere auch auch in untersten Bereichen der regelnden Institutionen, nämlich bevor es zu spät ist.

Das imperialistische, Demokratie vernichtende, notorisch russlandfeindliche deutsche Selbstzweck-Einheits-Regime ist wie erklärt und festgestellt ein die Weltsicherheit gefährdendes kriminelles Regime und muss deshalb abgesetzt werden; das kann notfalls sogar militärisch erfolgen, denn das kriminelle deutsche Regime weigert sich abzutreten sondern will sogar weiter (!) an der Macht bleiben, was über lang über kurz zu europäischem Krieg führen würde, der die Vernichtung Westeuropas zur Folge haben würde. Eine Absetzung des kriminellen deutschen Regime durch das Militär wäre legitim, weil auch die Bundeswehr das Recht und auch die Pflicht hat den Artikel 20 des Grundgesetzes wahrzunehmen und mit umzusetzen, nämlich entsprechenden Widerstand zu leisten gegen die Vernichtung der Demokratie durch das imperialistisch kriminell vorgehende deutsche Regime, denn wer es noch nicht begriffen haben sollte: Imperialismus und Demokratie schließen sich aus! Imperialisten betrachten Demokratie als zu vernichtenden Feind – deshalb muss der innere Imperialismus vernichtet werden und der fremde Imperialismus außerhalb gehalten werden (Imperialismen sind nicht integrierbar – darum jedem sein Territorium!); das imperialistisch kriminell faschistoid gesteuerte Gebilde EU muss somit aufgelöst werden und das kann am besten, am leichtesten, am schnellsten und somit ohne großartigen Schaden geschehen indem das die Nationen der EU missbrauchende imperialistisch kriminelle deutsche Selbstzweck-Regime abgesetzt wird, eine Revolution ohne großen Schaden, die von den Völkern weltweit als Befreiung gefeiert werden wird! Dann haben wir endlich eine souveräne BRD, die dann auch das gesamte in BRD stationierte und BRD bedrohende US-Militär mit seinen Atomwaffen dahin schicken wird, wo es hingehört: nämlich nach Hause ins eigene Territorium!

Wie ging’s weiter nach der Androhung des deutschen Regime, es wolle die Helden der Offenbarung der in Syrien angewendeten Kriegskriminalität des deutschen Hochverrat-Regime wegen “Geheimnisverrat” verfolgen? Russland berichtete natürlich und ganz richtig ausgiebig darüber. Kurz darauf wurde in Russland, St. Petersburg nun ein Terroranschlag ausgeführt. Steckt da womöglich US-gesteuert lancierender deutscher Geheimdienst hinter? Es ist ja allseits bekannt, das der BND durch USA zum Teil mit Nazis bestückt wurde und somit zum Teil der Nazi-Geist im BND schwebt. Ist das die “Bestrafung” durch das sich auf diese Weise an Russland rächende, notorisch russlandfeindliche deutsche Regime für die freundlich offenbarenden Bewusstmachungen durch russische Medien, dass das deutsche Regime völkerrechtswidrig, ohne Zustimmung der legitimen syrischen Regierung im souveränen Syrien operiert und es nicht geschafft hat seine völkerrechtswidrige Forderung “Assad muss weg” zu erreichen? Das war tatsächlich mein erster Gedanke dazu! Aber – weiter unten mehr dazu – bin ich von diesem Verdacht wieder abgerückt, denn da steckt zweifelsfrei die CIA und nicht der BND hinter.

Seiberts markantes Versprechen: Was wusste Berlin über syrische Zivilopfer? https://de.sputniknews.com/politik/20170405315198463-zivilopfer-syrien-berlin/

Auszug:

Seiberts geografischer Versprecher – möglicher Hinweis auf tatsächliches Wissen

Was „leidlich sicher“ bedeutet und wie die erwähnte Abwägung dazu stattfindet, verschwieg Flossdorff.

Letzteres wurde eben bereits durch die Aussage des Regierungsvertreters im Bundestag vom 2. Dezember 2015 beschrieben. Seitdem sind deutsche Tornados am Luftkrieg gegen den IS beteiligt. Die Bundesregierung dürfte also sehr wohl wissen, was am 20. März in Nordsyrien und in ähnlichen Fällen wie bei Mossul im Irak passiert ist. Und das nicht erst, wenn sie die US-Amerikaner darüber informierten.

Vielleicht versprach sich Seibert auch deshalb, als er am 27. März in der Regierungspressekonferenz auf eine Frage des Journalisten Tilo Jung antwortete. Der wollte wissen, wie die Bundesregierung es bewertet, dass bei Luftangriffen der US-geführten Koalition westlich der umkämpften nordirakischen Stadt Mossul bis zu 200 Zivilisten ums Leben gekommen sein sollen. Der Regierungssprecher Steffen Seibert sprach dabei von einem „Unglück bei den Angriffen in Nordsyrien“, dass die Bundesregierung bestürze. Ob er, als er aus Versehen den Norden Iraks mit Nordsyrien verwechselte, schon ahnte oder bereits wusste, dass zwei Tage später ans Licht kommt, dass die Bundeswehr an einem ähnlichen Angriff mit vielen zivilen Opfern beteiligt war, – eben bei Rakka im Norden Syriens?

Was mit “aus Versehen” gemeint ist, das wissen wir aus dem amtskriminellen Vorgang gegen mich, da wird vom den gesunden Menschenverstand und die Menschlichkeit beleidigenden Vizepräsident des Landgericht Wuppertal Mielke behauptet, es sei ein “Versehen” gewesen, dass die tatsächlich hätte stattfinden müssende mündliche Anhörung nicht stattfand; es sei somit ein “Versehen” gewesen ein Grundrecht zu unterschlagen, zu rauben, wurde bis heute übrigens noch stets nicht korrigiert. Ist natürlich Nonsense, dass das ein “Versehen” gewesen sei, das war wie bewusst machend erklärt volle Absicht, denn ein Richter muss ermitteln, dazu muss er lesen, wenn der zu doof dazu sein sollte oder nur überfliegen sollte, dann ist der inkompetent und dann muss der ausgetauscht werden, die Wahrheit ist: der den gegen mich stattfindende Raub unterstützende Richter Justiz vergewaltigende Amtsmissbraucher Neugart hatte Schiss davor, dass ich mir dessen Gresicht merke. Und ein Vizepräsident und Präsident eines Landgerichts, welche versuchen, die bereits öffentlich bewusst und bekkannt gemachte Unterschlagung, den Raub eines Grundrecht zu decken, die müssen ebenfalls ausgetauscht werden.

Folgendes fand ich noch dazu: Russland berichtete kürzlich auch darüber, dass Führer von islamistischen Terrororganisationen sich in einer Sitzung bedankten für Kontakte zu Geheimdiensten, unter anderem auch zum deutschen Geheimdienst und ein Experte analysierte den Terroranschlag in St. Petersburg, ich kann dazu sagen, dass ich nachfolgend eingelassenen Expertenartikel gerade kurz bevor ich das hier schreibe erst gelesen hatte und ihn schon erwartet hatte, weil mir natürlich klar war, der “zufällig” erscheinende Zusammenhang natürlich nicht nur von mir gesehen wird:

Experte analysiert Terroranschlag von Sankt Petersburg

https://de.sputniknews.com/panorama/20170404315179502-experte-anschlag-sankt-petersburg/

Der Terroranschlag in der U-Bahn von St. Petersburg ist laut einem Experten eine typische Aktion, deren Zeitpunkt und Ort speziell ausgewählt wurden. Der Vize-Präsident der Assoziation der Veteranen von „Alpha Antiterror“, Oberst a.D. Alexej Filatow, analysiert den jüngsten Terroranschlag in Russland.

St. Petersburg ist die zweitgrößte Stadt Russlands. Die U-Bahn ist eine komplizierte Verkehrsinfrastruktur mit Anlagen im tiefen Untergrund der Stadt. Es ist ein Sprengsatz von 300 bis 400 Gramm Trotyl-Äquivalent explodiert, doch der angerichtete Schaden ist enorm – Panik, Angst und Lähmung wichtiger Verkehrsverbindungen in der ganzen Stadt für den ganzen Abend. Wir sehen das typische Bild des Anrichtens eines Blutbades – mit wenigen Mitteln ein kommutatives Ergebnis erreichen.“

Laut Filatow ist es merkwürdig, dass die terroristische Organisation „Islamischer Staat“ bisher noch nicht die Verantwortung für den Anschlag übernommen hat. Das rege zu einem großen Nachdenken an.

Es ist notwendig zu verstehen, wer der Auftraggeber dieses Anschlages ist. Wenn nicht der Islamische Staat, so bleibt ein kleiner Kreis von Akteuren. Ich würde vermuten, dass es möglicherweise ukrainische Nationalisten sein könnten, denn die Schärfe der Leidenschaften in Bezug auf Russland wächst dort. Oder — radikale Gruppierungen in Russland selbst.“

Dass der mutmaßliche Selbstmordattentäter laut den jüngsten Medienberichten aus Kirgisien stammen könnte, hat dem Experten zufolge keine prinzipielle Bedeutung. An seiner Stelle könnte auch ein Tadschike oder ein Usbeke stehen. Auf jeden Fall seien sie Menschen, die in manchen Fällen sogar nicht einmal wissen, was sie tun. Der Veteran der Sondereinheit „Alpha“ nannte drei mögliche Varianten eines solchen Anschlages.

Erstens. Man wirbt einen Mann an, der eine Tasche mit der Bombe an einem gewissen Ort zu einer bestimmten Zeit abstellen soll. Dieser Mann geht dann weg und löst die Zündung der Bombe aus. Im zweiten Fall geht es um einen Selbstmordattentäter. Das ist ein Mensch, der in den Tod geht, psychologisch gesehen ist er unsicher, sein Zustand ist instabil. Es gab Fälle mit Selbstmordattentäterinnen, die sich zurückzogen, sobald sie an ihrem Zielort einen Mann in Uniform sahen. Im dritten Fall ist es so, dass der Auftraggeber einen Unbekannten bittet, einen Rucksack zu einer bestimmten U-Bahn-Station zu bringen und ihn dort an jemanden zu übergeben. Dafür bekommt er etwa 200 Dollar. Der Betreffende wird bis zum Zug verfolgt. Der Beobachter sieht, dass der Mann in den Zug einsteigt, der Zug fährt in den Tunnel hinein, und Sekunden später wird die Explosion ferngesteuert ausgelöst.“

Der Sprengsatz soll vermutlich in einem Feuerlöscher verstaut gewesen sein. Ein ähnlicher Sprengsatz wurde in einer anderen St. Petersburger U-Bahn-Station gefunden und entschärft. Ein Feuerlöscher sei ganz normal und ungefährlich, niemand würde auf ihn achten, wenn er ihn in einem Waggon sehe.

Nach den Verletzungen an den Körpern der Opfer zu urteilen, befand sich der Sprengsatz im Bereich des Rückens oder des Bauches. Jetzt wird dieser Version besondere Aufmerksamkeit geschenkt. Es gibt die Überreste eines Körpers, die die Vermutung zulassen, dass er die Bombe getragen hat. Sehr viele Menschen wurden genau in Hüfthöhe verletzt. Wir gehen davon aus, dass der Sprengsatz in einer Höhe von 1,00 bis 1,20 Meter über dem Boden explodiert ist. Man kann nicht ausschließen, dass es eine zufällige Person war, die blind ausgenutzt wurde.“

Der Ausführende der terroristischen Handlungen könnte jede kriminelle Gruppe gewesen sein. Es gebe kriminelle tadschikische und kirgisische Gruppen, die auch als zentralasiatische bezeichnet werden. Aber der Terrorismus stütze sich immer auf die Wirtschaft und auf Banknoten. Ohne Finanzierung würde Derartiges niemand tun. Darum sei es jetzt die Hauptsache zu verstehen, wer der Auftraggeber sei, betonte Filatow.

Die Maßnahmen der Behörden und Dienste zur Rettung der Bürger nach den Anschlägen, ebenso das Handeln des Zugführers schätzte der Experte als kompetent ein. Mit den Sofa-Experten, die sagen, dass die Sicherheitskräfte wieder etwas „verschlafen“ hätten, sei er nicht einverstanden. In den letzten Jahren sei das Niveau der terroristischen Bedrohung in Russland gewachsen. Die Sicherheitsstrukturen könnten hunderte Anschläge verhüten, aber einen verpassen. Man müsse die terroristische Bedrohung insgesamt verringern, betonte der Veteran der Anti-Terror-Einheit „Alpha“.

Das imperialistisch kriminelle, notorisch russlandfeindliche deutsche Regime weigerte sich die Farbe der russischen Flagge auf das Brandenburger Tor strahlen zu lassen, für andere Nationen wurde das dagegen bereits so gemacht. Die den Nazis gleiche zugleich geistesgestörte und kriminell propagandistische Verhaltensweise des imperialistisch kriminellen, notorisch russlandfeindlichen deutschen Regime ist einfach dermaßenabstoßend, widerlich, abscheulich, ungeheuerlich, dass es kaum noch zu verstehen ist, woher dieses Menschen verachtende deutsche Regime die Chuzpe nimmt keinen Suizid zu begehen, wozu auch die Deutsche Polizeigewerkschaft Berlin sich äußerte, weil sie ganz offensichtlich mit dieser ganz offensichtlichen und ganz offen gezeigten Abscheulichkeit der Menschenverachtung des deutschen Regime nicht einverstanden ist, danke Polizei! – für die öffentliche Bewusstmachung der Wahrheit über den nämlich pathokratisch schwerst gestörten und gefährlich provokativen Geisteszustand des zudem imperialistisch kriminellen deutschen Regime, beachten Sie darin dabei den von Sputniknews eingelassenen Link zu einem weiteren Artikel:

Partnerschaftsgeschwafel“: Deutsche Polizei kritisiert Berliner Senat https://de.sputniknews.com/gesellschaft/20170404315170325-berliner-polizei-kritik-gegen-senat/

Die Deutsche Polizeigewerkschaft hat am Dienstag eine Entschuldigung seitens der Verantwortlichen dafür gefordert, dass das Brandenburger Tor am Montag nicht in den Nationalfarben Russlands angestrahlt wurde. Dies sei „ein großer politischer Fehler“ gewesen, hieß es.

Der Berliner Senat hatte sich gestern nicht entscheiden können, zum Zeichen der Solidarität mit den Opfern in Russland das Brandenburger Tor in den Landesfarben anzustrahlen. Viele kritisierten die Unterlassung und nahmen mit Photoshop die Arbeit im Netz selbst in die Hand, darunter die Deutsche Polizeigewerkschaft Berlin:

(Anmerkung: Twitter)

DPolG Berlin @DPolGBerlin

Traurige Nachricht aus #StPetersburg , unsere Gedanken sind bei den Opfern & deren Angehörigen. Den Einsatzkräften wünschen wir viel Kraft!

In einem Exklusivinterview mit Sputnik äußerte sich Bodo Pfalzgraf, Landesvorsitzender der Deutschen Polizeigewerkschaft Berlin zu diesem Ereignis.

“Wir halten das für einen großen politischen Fehler, weil Terror keine Politik kennt, Terroropfer keine Politik kennen und weil Sankt Petersburg wohl ohne Zweifel eine europäische Stadt ist”, sagte Pfalzgraf.

Auf die offizielle Begründung, Sankt Petersburg sei keine Partnerstadt Berlins gewesen, antwortete der Landesvorsitzende: “Die Opfer von Terror und Gewalt haben mit diesem Partnerschaftsgeschwafel überhaupt nichts zu tun. Das ist eine grundsätzliche humanistische Überzeugung – und da war der Senat offensichtlich falsch beraten.”

Auf einmal vergessene Partnerschaft: Berlin-Senat sieht keinen Bezug zu Petersburg – https://de.sputniknews.com/politik/20170404315168906-berlin-senat-brief/

Ob es sich hier um einen bürokratischen Fehler oder ein politisches Statement handle, wollte er indes nicht entscheiden: „Die Hintergründe der Entscheidung sind mir jetzt im Einzelnen nicht bekannt – ob das ein Bürokratiefehler war oder politisch motiviert. In jedem Fall war es falsch und es müsste eine Entschuldigung geben.“

Wie gesagt bin ich religionsideologiefrei (ich ziehe allerdings eindeutig die ältere orthodoxe und im Osten bestehende der römisch okkupierten christlichen Religionsideologie vor) und bin auch parteilos und mit nachfolgend eingelassenem Artikel mach ich also auch keine Werbung für die Linken, vor allem deshalb nicht, weil erstens die Linke von Gysi, seines Zeichens Zionist und Imperialist und Präsident der im EU-Parlament vertreten europäischen Linken ist und weil zweitens alle etablierten deutschen Parteien Imperialismus und die Gender-“Religion” und damit Schwule, Lesben Bisexuelle und Transen unterstützen (eines der politisch erschaffenen naturwidrigen, familienzerstörenden, Zusammenhalt zersetzen wollenden Instrumente der imperialistisch kriminellen westlichen Regimes die als Waffe gegen andere, dies nämlich zu recht ablehnen dürfende Kulturen eingesetzt wird), außer vielleicht AfD, die ich wahrscheinlich, nachdem ich drei Jahrzehnte nicht gewählt habe, wählen werde.

Afd ist zwar nicht gegen NATO als VERTEIDIGUNGSBÜNDNIS, tritt somit offensichtlich gegen den imperialistischen Missbrauch der NATO auf, sie will aber keine VS-EU, sie ist gegen übermäßige Einwanderung, unterstützt nicht den Genderwahn, keinen Reichswahn und keine Hitleranhänger. Ob diese Partei das einhalten würde, würde sich zeigen, wenn sie gewählt werden sollte. Es muss die Aufhebung des aus dem deutschen Reich stammenden Indemnitätsartikel durchgesetzt werden, per Referendum, damit auch Politiker für Lügen, Drohungen, Kriminalität haftbar gemacht werden können.

Interessant ist die Forderung der AfD nach einem ständigen Sitz im UN-Sicherheitsrat. Dies könnte nicht Wirklichkeit werden, wenn in einer Reform des UN-Sicherheitsrates nicht weitere ständige Sitze vergeben werden würden, beispielsweise an Indien, Brasilien, Iran; es existieren ja bereits von fünf Sitzen drei westliche Sitze.

Für den Moment sehe ich keine bessere Alternative für BRD als AfD – aber, dass was grundlegend wandeln muss, das ist seit drei Jahren überdeutlich geworden, seit der völkerrechtswidrigen Propaganda des notorisch russlandfeindlichen deutschen Regime gegen Russland und gegen die legitime syrische Regierung und wegen der Unterstützung des ukrainischen Naziterrorkrieg-Putsch-Regime durch das die Weltsicherheit gefährdende, die Nationen der EU imperialistisch kriminell missbrauchende deutsche Selbstzweck-Einheits-Regime. Die Krim wurde nicht annektiert! Die Rückkehr der Krim zu Russland war per Volksentscheid eingeleitete humanitär notwendige WIEDERVEREINIGUNG der Krim mit Russland und war natürlich auch militärstrategisch wichtig und richtig für die Sicherheit der Welt.

Der nachfolgende Artikel ist von einem Mitglied der Linken, aber von einem ‘anderen’, mehr wissenden Linken, Jochen Scholz, Oberstleutnant a.D. verfasst, der mir einst durch die äußerst relevant informierende Dokumentation zu 9/11 bekannt wurde und mir deshalb angenehm auffiel, ‘Nuoviso im Gespräch mit Jochen Scholz’, eine der vielen bewusst machenden Dokus die ich dazu kenne, wobei ich diese als eine der wichtigsten erachte, eine Dokumentation nämlich zu der selbst fabrizierten US-Version der Reichskristallnacht, zu deutsch 09. November, welche die Einleitung der versuchenden Vorbereitung der dritten Eskalation des Weltkrieg war, in den insbesondere die BRD verwickelt wurde, übrigens ein Datum, welches einer meiner Anzeige- und Beschwerde-Schriftsätze trägt, welcher der Polizei ja schon von mir zugestellt wurde, welcher aber eine meiner von der Polizei bislang ignorierten Anzeigen ist und stattdessen dafür aber (eine davon) nun der den gesunden Menschenverstand an sich, die Menschlichkeit und mich beleidigenden Anzeige gegen mich zugrunde gelegt wird. WOW! – geht’s noch amtsmissbrauchend kriminneller, satanistischer, noch verdrehender?

Dass ich die genannte Doku mag, das sagt übrigens nichts zu meiner Einstellung aus zu ‘Nuoviso’, welches ich nämlich ansonsten als esoterisch verwirrend betrachte (und Esoterik hab ich längst überwunden) und was niemand brauchen kann ist ablenkende Verwirrungen, denn die Zeit wird knapp! Nachdem USA im Jahre 02, somit unmittelbar auf nach dem selbst fabrizierten Vorwand 9/11 Terror bringende und somit Terror erzeugende Kriege aus dem ABM-Vertrag ausstieg, war Russland, China, Indien und Iran klar geworden, dass dies die Vorbereitungen zur Eskalation des dritten Weltkrieg waren und seitdem wurde dort auf wirtschaftlichen und strategischen Ebenen und sich untereinander konsolidierend zunehmend alles getan, um sich darauf vorzubereiten, in der berechtigten Annahme, dass sie das damit verhindern können.

Wer meine Analysen und Voraussagen der vergangenen Jahre kennen sollte, der wird wissen, dass die Analysen stimmten und die Voraussagen eintrafen. Das hat einen simplen Grund: Meine Analysen und Voraussagen basieren grundsätzlich auf der Berücksichtigung (!) statt auf der Ignorierung (!) der unantastbaren multipolaren Struktur des Universums, von dem sich nämlich alles ableitet und dem sich letztlich somit nichts widersetzen kann: Unipolarität ist naturgemäß anders nicht möglich unmöglich; wirtschaftlicher Ausgleich und innere Stabilität sowie somit Frieden bringende internationale (und somit auch territorial Kultur wahrende) Reziprozität ist dagegen nicht unmöglich, wird nur behindert von den imperialistisch kriminellen westlichen Regimes, insbesondere vom imperialistisch kriminellen deutschen Regime, von welchem die Nationen Westeuropas (EU) zum Selbstzweck des weltmachwahnsinnigen deutschen Regime missbrauchend gesteuert werden, wobei das deutsche Regime aber nicht begreift, dass es von USA ausgeschaltet werden will, doch schauen wir eben zuerst kurz zurück, wie das deutsche Regime darin eingebunden wurde ohne zu bemerken, dass das zur Ausschaltung des deutschen Regime führen soll (danach den Artikel des wissenderen Jochen Scholz, den Sie besser verstehen werden unter Berücksichtigung des Artikels von Thierry Meyssan und unter Berücksichtigung des Ergebnis meiner Analyse, dass USA Deutschland vernichten will durch einen von USA heimtückisch manipuliert ausgelösten Krieg der BRD mit Russland und vielleicht werden Sie dann auch verstehen, dass ich alles andere als ein Feind der eigentlichen und eigentlich gar nicht schlechten Konstitution der BRD bin (also nicht zu verwechseln mit dem imperialistisch kriminellen Vorgänger und nicht zu verwechseln mit der deutsch-regime-imperialistisch-kriminell-gesteuerten EU!), die ursprünglich in weiser Voraussicht von den Siegermächten ja genau deswegen so eingerichtet wurde und werden musste (Siegermächte bestanden nicht nur aus einer Macht, also nicht nur aus USA, deren Großindustrielle ja Hiltler und die NSDAP förderten, damit sich also die Geschichte nicht wiederhole; ursprünglich war das Projekt BRD und EU von USA aber nicht gedacht um unabhängig von USA wirtschaftsmächtig zu werden sondern als Sklavenstaat der USA und der US-gesteuerten NATO als erweitertes US-Bollwerk gegen Russland zu funktionieren; ersteres hat sich entgegen der US-Vorstellung entwickelt und letzteres wurde DESHALB von USA manipulativ forciert gestört bis zur nun vorhandenen erneuten Feindschaft des deutschen Regime zu Russland, nicht aber mehr um den USA als Bollwerk zu Russland zu dienen sondern um die imperialistische und damit Profite der USA gigantisch reduzierende BRD zu vernichten, durch die Steuerung des deutschen Regime in einen ungewinnbaren Krieg mit Russland, was nur möglich werden kann, wenn USA das provoziert und sich dann zurück zieht um dann als außenstehender einzugreifen; Vorsicht heimtückische Falle, dieselbe heimtückische Falle wie schon mal!):

Deutschland und die Uno gegen Syrien

http://www.voltairenet.org/article190087.html

von Thierry Meyssan

Auszug (Einleitung des Artikels)

Die Neokonservativen und die „liberalen Falken“, die schon seit 2001 den Krieg gegen Syrien vorbereitet hatten, haben sich ab 2005 auf mehrere Nato-Staaten und Mitglieder des Golf-Kooperationsrates (GCC) stützen können. Die Rolle von General David Petraeus, der den Krieg eingeleitet hatte und ihn bis heute weitertreibt ist bekannt. Zwei weitere Persönlichkeiten – Jeffrey Feltman (die Nummer 2 der UNO) und Volker Perthes (Direktor des wichtigsten deutschen Think-Tanks) – sind jedoch bisher im Schatten geblieben. Gemeinsam und mit der Unterstützung Berlins

benutzen und manipulieren sie die Vereinten Nationen, um Syrien zu zerstören.

“Man höre auch die andere Seite”

Schauen Sie sich also ruhig auch die dort am Ende angegebene enthaltene Umfrage an: Das deutsche Regime vertritt nicht die deutsche Bevölkerung!

Offener Brief an Berlins Regierenden Bürgermeister

https://de.sputniknews.com/kommentare/20170405315189024-offener-brief-an-buergermeister-mueller/

Sehr geehrter Herr Regierender Bürgermeister,

Schande über Sie und die übrigen Verantwortlichen, das Brandenburger Tor nach dem Anschlag von Sankt Petersburg nicht in den russischen Nationalfarben anzustrahlen!

Die Begründung des Senatssprechers ist ja nicht auf seinem Mist gewachsen, sie gibt vielmehr die Haltung des Senats als Gremium wieder, dem auch jemand angehört, der für Kultur zuständig ist. Geschichte ist Teil der Kultur, sie wird jedoch in diesem konkreten Fall von der Bürokratie beiseite geschoben: keine Partnerstadt von Berlin. Diese Begründung ist derart fadenscheinig, auch mit Blick auf Orlando, dass man sie mit Fug und Recht als Tarnkappe bezeichnen darf: einmal Frontstadt, immer Frontstadt. Als ob Berlin und Sankt Petersburg nicht durch grauenhafte historische Ereignisse enger verbunden wären, als durch jede formale Partnerschaft. Oder sollte dem Senat unbekannt sein, dass die ab 1941 von der Wehrmacht belagerte Stadt damals Leningrad hieß? Angesichts der Qualität der Berliner Politischen Klasse insgesamt wäre ich nicht überrascht.

Die Senatsentscheidung ist im Übrigen auch vor dem Hintergrund zu beurteilen, dass im Hauptstadtportal für die Rekrutierung russischsprachiger Komparsen durch die US Army geworben wurde. Was denkt darüber wohl ein Bürger in Russland, der sieht, dass deutsche und andere NATO-Verbände im Baltikum 150 Kilometer vor der 1941 belagerten und ausgehungerten Stadt stationiert sind? Was denkt sich eigentlich ein Kultursenator, der einer Partei angehört, die ausweislich ihres Programms eine Friedenspartei sein will? Oder gilt für Ihn das bekannte Dictum Ludwig Thomas, selber dieser Profession angehörig, über Juristen? Die sollten doch wenigstens einen zentralen Grundsatz ihres Metiers verinnerlicht haben: audiatur et altera pars.

Sollte die seit dem Ende des 2. Weltkrieges in Berlin mehrheitlich anzutreffende Provinzialität seines politischen Führungspersonals die tiefere Ursache für die Entscheidung sein, plädiere ich für die Einsetzung eines Bundeskommissars nach Artikel 37 Grundgesetz. Das würde Berlin übrigens in vielerlei Hinsicht guttun.

Mit freundlichen Grüßen

Jochen Scholz, Berlin

Jochen Scholz (* 1943) Oberstleutnant a.D., war von 1962 bis 2000 Berufsoffizier in der Luftwaffe, u.a. sechs Jahre in multinationalen Nato-Stäben, 12 Jahre deutscher Vertreter in politischen Nato-Gremien, von 1994 bis 2000 Referent im Verteidigungsministerium.

Er ist seit 2002 Mitglied der Partei Die Linken und Mitglied der Gesellschaft für Internationale Friedenspolitik e. V.

Heute publizistisch tätig zu historischen und geopolitischen Fragestellungen und in der Politikberatung.

SPUTNIK-UMFRAGE: Sollte Ihrer Meinung nach das Brandenburger Tor nach dem Anschlag in der St. Petersburger U-Bahn in den russischen Nationalfarben aus Solidarität angestrahlt werden? https://de.sputniknews.com/vote/20170404/315165495.html

Ablenkungsstrategie: Wie tatsächliche Kriegsverbrechen des deutschen Regime umgebaut werden zu Syrien untergeschobenen Kriegsverbrechen und wie dem deutschen Regime vom den das deutsche Regime scheinbar unterstützenden Aggressionsakt USA damit das falsche Gefühl gegeben wird, USA würde das deutsche Regime schützen – Vorsicht heimtückische Falle!!!

Um von all dem abzulenken wurde nun was getan? Es wird Syrien ein Giftgasanschlag untergeschoben.

Kreml erklärt: Was Russland bei US-Angriff auf syrische Armee tut https://de.sputniknews.com/panorama/20170405315195644-russland-us-angriff-syrische-armee/

Auszug:

Kreml-Sprecher Dmitri Peskow hält die „apokalyptischen Überlegungen“ darüber, dass europäische Länder oder die USA die syrische Armee angreifen könnte, für unzulässig.

Na klar doch, was denn sonst, wenn die den totalen Krieg wollen, dann bekommen die den auch und dann war es das, Ade Westen. Es ist bekannt, dass ein Krieg mit Russland das Ende Westeuropas (EU) bedeuten würde, eben wegen den hier stationierten gegen Russland gerichteten US-Atomwaffen. Aber das wissen die westlichen Regimes ja, die wollen nur weiter provozieren und reizen und zugleich davon ablenken, um den Krieg hinaus zu ziehen, um zu versuchen, Syrien ausbluten zu lassen. Mal sehen wo das noch hingeht, Russland ist sich bewusst darüber, dass es nicht inkorrekt vorgeht. Jemanden – der zudem unschlagbar ist – aufzuhalten der nicht inkorrekt vorgeht gegen inkorrekt vorgehende Personen, das ist vollkommen unmöglich! Es kann nur davor gewarnt werden Syrien und Russland weiter zu nötigen und das unglaublich geduldige und faire Russland zu einem alles beendenden und die Welt wie sie jetzt ist vollständig verändern würdenden Schlag zu zwingen. Ich sage Ihnen was: ich bin ein gewöhnlicher Mensch der keinerlei Macht hat, dessen Rechte amtsmissbrauchend, kriminell vergewaltigt und geraubt werden und der zudem behördlich finanziell beraubt wird um ihn zu schädigen, um zu versuchen ihn zu zermürben und um damit die gesamte Beamtenschaft und das Volk einzuschüchtern, damit es sich dem kriminellen Regime fügt statt Artikel 20 GG zu nutzen und sich zu der Demokratievernichtung widersetzen; ich kann dagegen nichts tun, gegen Machtmissbraucher hab ich allein keine Möglichkeit vorzugehen, denn die haben die Macht, welche von denen solange missbraucht wird solange sich nicht ausreichend dagegen eingesetzt wird. Ich kann nur dazu berichten, weil ich weiß, dass verschweigen erst gar nicht dazu beitragen würde, dass sich überhaupt was ändern könnte. Ich kann als machtlose Person keinen großen Schlag bewirken, der alles resetten und dann wieder in die richtige Richtung bringen würde, das kann nur eine Revolution und es wird sich zeigen, ob das Regime wandelt oder eben Revolution erzwingt, aber eines kann gesagt werden: wenn das weltmachtwahnsinnige, imperialistisch kriminelle und deshalb notorisch russlandfeindliche deutsche Regime nicht stoppt oder nicht von uns gestoppt wird, dann wird Westeuropa (EU) in einem ungewinnbaren Krieg zerstört werden. Natürlich kann ich das nicht wollen und deshalb sage ich das auch: wäre ich das Gegenteil, nämlich ein Präsident eines unbesiegbaren und korrekt und überaus geduldig und auch dann noch fair vorgehenden Staates, der von inkorrekt vorgehenden Staaten in seiner Existenz gefährdet wird, dann würde ich den zur Verfügung stehenden alles verändernden Vernichtungsschlag gegen die hauptsächlichen Existenzgefährder einsetzen, sobald die abwartende Geduld des von mir vertretenen Staates soweit überreizt wurde und der von mir vertretene Staat soweit gefährdet wurde, dass die Wahrung seiner Gesamtexistenz nur noch zum Teil garantiert werden kann, wissend, dass aber die Überlebenschancen des von mir vertretenen Staates dabei größer sind als die der bedrohenden Staaten. Mit der Entwicklung der Atomwaffe wurde in Deutschland begonnen, das völlige Ende des ebenfalls im deutschen Reich entstandenen Welt-Kriegsprozess wird naturgemäß nicht anders möglich durch Atomwaffen hier beendet werde, wenn der wahnkranke kriminelle Imperialismus des deutschen Regime und der vom deutschen Regime dazu zweckentfremdeten EU nicht freiwillig gestoppt werden sollte, der auch den USA mächtig auf die Nüsse geht, die nämlich genau deshalb die dazu beginnend in USA russlandfeindlich gesteuerte EU durch Russland zerstört sehen möchte; eine böse Falle, welche das deutsche Regime einfach nicht zu sehen scheint und deshalb muss die EU aufgelöst werden, bevor es zu spät ist.

Nach der von mir schon vor einigen Jahren vorausgesagten und seit vorigem Jahr von den Mächten offen behaupteten Multipolarität, die eine von “superschlauen” ewig notorisch einsichtsunwilligen imperialistischen kriminellen westlichen Regimes (Westen = Fortsetzung des römischen Reich) erzeugte Blockbildungs-Folge ist, die macht vor allem eines deutlich: eine Weltrevolution ist in den höchsten Ebenen der Mächte bereits im vollem Gange und wird somit im weiteren Verlauf auch eben in den Völkern nicht zu verhindern sein, was mit anderen Worten bedeutet, dass die UNO mit ihrem Grundlage-Konzept der internationalen Reziprozität eben nicht nach Multipolarität strebt sondern diese als gegeben berücksichtigt und ganz richtig deshalb nur polyzentrisch vorgehen kann um reziprok funktionieren zu können; Kulturen, Nationen und Territorien erhaltend funktionieren wird, statt imperialistisch.

Es ist deshalb an der Zeit zu kapieren, das erstens die NATO (nach Auflösung der Sowjetunion und des Warschauer Paktes) längst obsolet ist und zweitens der von der NATO kontrollierte Raum ein 1/6 der Landoberfläche der Erde ausmacht und dass somit im Rest Überlebenschancen vorhanden sind nach einem globalen atomaren Krieg, der aber nicht global stattfinden wird, weil USA sich darüber bewusst sind (ist), dass Russland und China jeder für sich alleine die gesamte USA auslöschen kann und auch wird, nämlich im Falle, dass USA ernsthaften Krieg mit einem von beiden beginnen sollte, was Russland und China jeder für sich auch unmissverständlich offen vermittelt hatten; aus diesem Grunde wurde von den Wahlmännern Donald Trump als Präsident eingesetzt und eben nicht die selbstverschuldet verfrustete pathokratisch größenwahnsinnige weltkriegsgeile und Männer hassende neurotisch-psychotische Nazi-Clinton (“We came, we saw – he died.”). Anders sieht das deshalb hinsichtlich Westeuropa (EU) aus; EU ist den USA längst ein wirtschaftlich zu mächtiger Dorn im Auge geworden, weshalb USA schon seit Obama versucht EU in einen ungewinnbaren Krieg mit Russland zu steuern (einige tausend NATO-Truppen an Russlands Grenzen bilden keine Gefahr für Russland sondern sind dazu vorgesehen die Eskalation auszulösen um die EU in einen die EU zerstörenden Krieg mit Russland zu manövrieren!), um an der Zerstörung der EU zu profitieren, was übrigens auch der Grund dafür ist, dass die britische Elite den Brexit einleitete und dass vermutlich auch Frankreich die EU verlassen wird, weil der tiefe Staat Frankreichs ebenfalls kapiert hat was Sache ist (darum wurde auch Hollande nicht zur Wiederwahl aufgestellt) und der tiefe Staat Frankreichs auch seine Interessen vertreten wird und sich eben nicht den pathokratischen Weltmachtwahn-Interessen des deutschen Regime unterwerfen wird und weil natürlich die Atommächte England und Frankreich sich nach einem von Westeuropa ungewinnbaren Krieg nicht vernichten und nicht entmachten lassen werden von Siegermächten. Darum ist zu realisieren, dass die Auflösung der imperialistisch kriminell gesteuerten EU das einzig richtige ist, denn Russland hat ganz unmissverständlich und verständlicherweise zu verstehen gegeben, dass es einen Krieg gegen sich nicht nochmal auf seinem Territorium ausfechten wird, was ganz klar bedeutet, dass Angreifer atomar vernichtet werden. Es kann somit davon ausgegangen werden, dass die Auflösung der EU nicht mehr besonders lange dauert und das erfreut mich so sehr, dass mir dabei fast die Tränen kommen und das passiert äußerst selten, denn dann ist dieser ganze die Welt in Angst-Atem haltende, Demokratie vernichtende Terror den das imperialistisch kriminelle pathokratische, notorisch russlandfeindliche und einsichtsunwillige, größenwahnsinnige deutsche Einheits-Regime nämlich verursacht endlich vorbei und die Welt kann sich darauf konzentrieren die Grundlage der UNO umzusetzen, nämlich internationale Reziprozität. Dagegen können nur Imperialisten sein, die andere Nationen raubmörderisch überfallen um sie zu plündern und dann von sich abhängig zu machen. Wer Imperialismus tätlich unterstützt ist somit Mittäter und wer Imperialismus medial unterstützt ist somit Täter-Gehilfe und er ist darüber hinaus noch mehr, nämlich suizidal, denn Imperialismus kann nicht zu seinem Ziel gelangen, weil Imperialismus naturgemäß nicht anders möglich ständig bekämpft wird; Grundlage der universellen Struktur ist wie gesagt Multipolarität und nicht Unipolarität und davon leitet sich alles ab und deshalb kann nichts sich darüber hinwegsetzen.

Die BRD und die Nationen der EU haben endlich die Möglichkeit sich zu befreien vom Diktat des US-Regime und das gesamte US-Militär rauszuschmeißen und sich dem kontinental natürlichen Nachbarn Russland zuzuwenden, weil klar geworden ist, dass USA sich nicht anlegen werden mit Russland und nun werden die Nationen der EU dennoch weiter imperialistisch kriminell gefangen gehalten, nun in der vom deutschen Regime imperialistisch kriminell gegen Russland gesteuerten EU, was definitiv zu Krieg führen wird, der für Westeuropa (EU) ungewinnbar ist, wenn die EU nicht aufgelöst wird.

Wenn USA Syrien direkt angreifen sollte und es gibt Anzeichen dafür, dass das eventuell geschehen könnte (das ist eine ausgeklügelte US-Strategie gegen das deutsche Regime), denn Trump kann sich nicht durchsetzen gegen den US-Militärindustriekomplex und das hyperarrogante deutsche Regime hatte sich dem US-amerikanischen Präsident Trump gegenüber völlig unangemessen verhalten und das könnte sich bald furchtbar rächen – auch dann detonieren in EU russische Atomraketen, nämlich wo die US-Atomraketen stationiert sind, WEIL hier US-Atomraketen gegen Russland stationiert sind.

Wenn die US-geführte sogenannte Koalition Syrien unmittelbar angreifen sollte, greift sie einen strategisch wichtigen Partner der Russischen Föderation an und zwingt damit die russische Föderation zum Schlag.

Dann werden in Westeuropa (EU) Atomraketen einschlagen dort wo US-Atomraketen stationiert sind, also auch bei uns.

Das wirtschaftsmächtige und imperialistische deutsche Regime ist den USA ein Dorn im Auge! Keine US-Atomrakete wird Russland ansteuern und keine russische Atomrakete USA! Wenn BRD und somit EU ausgeschaltet, zerstört ist, hat USA sein Ziel erreicht, den Rivalen EU ausgeschaltet. Es ist dann auch kein Problem mehr für USA Syrien zu verlassen, weil USA sich bewusst darüber ist, dass es sonst das nächste Ziel russischer Atomraketen ist. Hieran kann übrigens erkannt wie mental stark und dennoch fair Russland ist, bis zum Schluss zu warten, unglaublich geduldig auf Einsichtswille des Westens zu warten obwohl Russland längst hätte zuschlagen können. Bis jetzt können sich die illegal, völkerrechtswidrig im souveränen Syrien militärisch aufhaltenden Regimes der US-geführten sogenannten Koalition noch halbwegs herausreden damit, sie würden Daesh (auch: “IS”) bekämpfen, doch wer Syrien direkt angreift, der greift einen nahen Verbündeten Russlands direkt an – und damit ist dann Schluss mit dem russischen Warten auf Einsichtswille der Wdes deutschen Regime. Schätze mal, dass auch die Ukraine bald wieder russisch ist, wenn das so weiter gehen sollte, dann ist Schluss mit dem Poroschenko-Verbrecher, der kein Präsident ist sondern illegitim an der Macht massenmörderisch Ukraine penetriert, von westlichen Regimes unterstützt.

Tausend mal hab ich gesagt die imperialistisch kriminell gesteuerte EU muss aufgelöst werden um die Nationen der EU vom notorisch russlandfeindlichen und weltmachtwahnsinnigen deutschen Regime zu befreien und dann das US-Militär rausgeschmissen werden; die EU ist den USA ein Dorn im Auge.

Wenn die EU nicht sofort aufgelöst wird, wird es bald knallen.

Das deutsche Regime ist aufgrund seiner notorischen Wahnvorstellungen nicht in der Lage zu regieren – es muss abgesetzt werden.

Wer diese höchstkritischen Signale ignoriert und nichts ändert, der darf sich nicht wundern, wenn bald eventuell nur noch 20 Minuten Zeit sein sollten – bis zu den Detonationen. Also mehr als von uns weit zurük und deshalb weit voraus schauen könnenden warnenden Analytikern darauf hingewiesen wird, mehr kann von uns nicht getan werden – jetzt sind die verantwortlichen Institutionen gefragt, aber auch die Nationen, die Völker an sich.

Wie üblich wird der syrischen Regierung mal wieder ein Giftgasangriff angedichtet. Dabei handelt es sich aber um eine false-flag-operation; unmittelbar nach der Bombardierung durch syrische Luftwaffe von Terroristen mit Fassbomben dort bombardiert; es war schon einige Stunden vor der Explosion verbreitet worden, syrische Luftwaffe habe einen Giftgasschlag begangen, was insgesamt ja alles sagt: das war somit eine vorbereitete false-flag-operation, eine völkerrechtswidrig in Syrien operierenden sogenannte Koalition zu der das deutsche Regime gehört und die völkerrechtswidrig im souveränen Syrien und ohne Zustimmung der legitimen syrischen Regierung dort operiert, um Syrien – strategisch wichtiger Partner Russlands und auch für Chinas die Kulturen verbindende Seidenstraße wichtig – zu zerstören und ein dem Westen genehmes Regime dort einzusetzen, welches den Einfluss von Russland (Gas) und China (Kulturen verbindende Seidenstraße) blockiert. Seien Sie gewiss, dass Russland und China das nicht geschehen lassen werden, darauf können Sie Ihre Oma verwetten!

Resolutionsentwurf zu Giftgasangriff in Syrien basiert auf Fake-Infos – Moskau https://de.sputniknews.com/politik/20170405315198799-russland-resolution-uno-syrien-kritik-gefaelscht/

Auszug:

Moskau hält den von den USA, Frankreich und Großbritannien präsentierten UN-Resolutionsentwurf über den mutmaßlichen Giftgasangriff in Syrien als reine Fälschung. Laut Außenamtssprecherin Maria Sacharowa hat er mit der Wahrheit so viel wie das Röhrchen mit weißem Pulver zu tun, das Colin Powell 2003 vor dem UN-Sicherheitsrat präsentiert hatte.

Ihre Vertreter haben in den UN-Sicherheitsrat ein Dokument gebracht, das komplett gefälscht ist und auf Fake-Informationen basiert. Einfach Colin Powell Nummer Zwei“, so Sacharowa am Mittwoch.

Sie werden sich dann selbst für die Handlungen Ihrer Regierungen im UN-Sicherheitsrat schämen. Stoppen Sie Ihre Vertreter, ich wende mich jetzt an das westliche Publikum“.

Diese Frau ist so stark, so bewundernswert, immer wieder. Sie bittet nun die westlichen Nationen, Völker – das Publikum – um Hilfe, einfach bewundernswert, denn das ist keine Schwäche dieser Frau, das ist Stärke, welche die von westlichen Regimes anerzogene Schwäche der westlichen Nationen, Völker anspricht und dazu auffordert den Schwächezustand zu verlassen. Sie hat so recht, diese Frau, wenn die westlichen Nationen, Völker nichts dagegen tun, dann lassen die westlichen Nationen, Völker zu, dass sie in einen sie selbst vernichtenden Krieg gesteuert werden, denn sie doch gar nicht wollen. Einfach bewundernswert, die Stärke und der Mut dieser einfach klar sprechenden Frau. Eines der nicht zu unterschätzenden höchstkritischen Signale, dass nicht mehr viel Zeit bleibt. Die westlichen Nationen, Völker müssen was tun. Noch der unbedarfteste Mensch ist sich klar darüber, dass die syrische Regierung kein Giftgas nutzte und auch keins nutzt, sie hat auch alles abgegeben und nur die Terroristen haben wahrscheinlich noch Restbestände, was die westlichen Regimes auch ganz genau wissen. Diese Frau ist einfach bewundernswert, sie fordert die westlichen Nationen, Völker auf die Vertreter der westlichen Nationen, Völker zu stoppen mit ihrem mörderischen und selbstmörderischen Wahnsinn und sie hat damit einfach nur vollkommen recht.

Sacharowa: Reaktionen aus dem Westen zu St. Petersburg offenbaren niveaulose Doppelstandards

https://deutsch.rt.com/kurzclips/48796-sacharowa-reaktionen-westen-petersburg/

Auszug:

Die Sprecherin des russischen Außenministeriums, Maria Sacharowa, hat sich gestern in Moskau zu dem medialen Echo aus dem Westen über den Terroranschlag in Sankt Petersburg geäußert. Gerade die Washington Post hätte mit ihrem Bericht über den Angriff bewiesen, dass sie, geleitet von Doppelstandards, den Abgrund der Niveaulosigkeit erreicht hat. In dem Artikel heißt es, dass Russland nicht so viel Mitgefühl erwarten solle, wie es bei Terroranschlägen im Westen der Fall sei.

In der New York Times hieß es, dass der Anschlag eine Rückzahlung für die russische Außenpolitik sei. Hier in Deutschland knüpfte Boris Reitschuster gar schon eine Verschwörungstheorie. In der Huffington Post schrieb er davon, dass der Anschlag Putin nütze und dass Kritiker den Verdacht hätten, dass der Kreml in das Attentat verwickelt sein könnte.

Das ist die zusätzlich satanistisch signalisierende Provokation: Ein bekannter deutscher Propagandist gegen Russland behauptet der Anschlag nütze Putin und Kritiker würden den Verdacht haben, dass der Kreml in das Attentat verwickelt sei. Das ist die satanistische Umkehrung dessen was in Russland vermutet wird, nämlich dass die CIA darin verwickelt ist, es wird davon ausgegangen, dass das eine das deutsche Regime manipulierende und in Sicherheit wiegen sollende lancierte Terroraktion der CIA gegen Russland ist, weil russische Medien auch umfangreich über Kriegsverbrechen des völkerrechtswidrig, ohne UN-Mandat und ohne Zustimmung der legitimen syrischen Regierung im souveränen Staat Syrien operierenden deutschen Regime berichtet. Selbe Vorgangsweise wie bei mir: Weil ich imperialistisch kriminelle Vorgangsweise des deutschen Regime anzeigte, will man mich mit satanistisch umkehrender Anzeige strafen! Ich selbst ging zunächst davon aus, dass sogar der US-Nazi-CIA-gesteute BND selbst diesen Terroranschlag in St. Petersburg lanciert haben könnte, als „Bestrafungsmaßnahme“ gegen Russland, wovon ich aber abgekommen bin durch die mir bis dahin entgangene (und deshalb nicht berücksichtigte) Information und Tatsache, dass die zwei US-Kriegsschiffe, welche mit Tomahawks die syrische Armee angriffen kurz vor dem Giftgasvorfall, also genau passend dazu, nach Syrien gesendet wurden, weshalb ich insgesamt davon ausgehe, das der gesamte Vorgang der Planung des Beschuss der Schule in Rakka auf absichtlich gemachten Falschinformationen der CIA an den BND, an die Bundeswehr basiert (etwa so, CIA: „In dieser ehemaligen Schule verstecken sich Mitglieder des IS, da muss bombardiert werden.“) und weshalb die Aufklärung der Bundeswehr diese für das Bombardement benötigten Fotos zu dieser Örtlichkeit erstellte und das erklärt dann übrigens auch, dass da jemand vermutlich aus der Bundeswehr oder aus dem BND über diesen Missbrauch der BND-Bundeswehr-Aufklärung natürlich so geschockt und natürlich dermaßen sauer drüber war (also bitte Nachsicht mit diesen Helden!!), dass die Veröffentlichung dieser durch die Bundeswehr aufgenommen Aufklärungsfotos vorgenommen wurde, was wiederum erklärt, dass die CIA darüber so „beleidigt“, erbost und wütend über die öffentlich gemachte Offenbarung der Absichtlichkeit dieser geheimdienstlichen Fehlinformation war, dass sie die – für alle offensichtlich natürlich ganz klar nicht von der syrischen Armee vorgenommene – Giftgasterroraktion lancierte, um das ganze dann als syrischen Giftgasanschlag erscheinen zu lassen. Dass das deutsche Regime zu diesem bösen (perfiden) „Spiel“ der CIA – welches hintergründig dazu „gespielt“ wird BRD/EU in einen ungewinnbaren Krieg mit Russland zu manövrieren – gute Mine macht, das allerdings ist unerträgliche und unannehmbare Arroganz und Dummheit des wahnkranken (Welt/Supermachtwahnsucht) und unangebracht notorisch russlandfeindlichen deutschen Regime, wodurch die Nationen der EU wegen in EU stationierten gegen Russland gerichteten US-Atomraketen am Rande von durch CIA aggressiv manipulierend manövrierend provozierten atomaren und nichtatomaren Vernichtungsschlägen durch Russland stehen, womit USA einen ihm längst zu mächtig gewordenen Rivalen auszuschalten gedenkt, nämlich BRD-EU, um daran zu profitieren (‘wie USA ihre selbst verursachten Wirtschaftskrisen überstehen’), weil deren Nationen dann wieder aufgebaut werden müssen, was dem US-Apparat wiederum Profit bringt, weil der sich dann am Wiederaufbau beteiligen würde und erneut sich als „netter Helfer“ schmücken würdend auftreten würde, der er in Wirklichkeit nicht ist und nie war, denn US-Konzerne haben wie deutsche Konzerne Hitler und die NSDAP mit-finanziert und somit mit-unterstützend mit groß gemacht (‘wie USA ihre selbst verursachten Wirtschaftskrisen überstehen’) und es war die Sowjetunion durch welche das dritte Reich-Regime zurückgedrängt wurde und letztlich vernichtet wurde, während USA erst in den Krieg eintrat als ersichtlich wurde, dass das Militär des dritten Reich-Regime von der Sowjetunion zurück gedrängt wurde und USA sich genau deshalb einmischte, nicht etwa um helfen zu wollen, das hätte USA dann nämlich schon viel früher tun müssen sondern schlichtweg bloß um zu verhindern, dass die Sowjetunion ganz Europa einnehmen konnte und damit Kapitalismus westlicher Form aus ganz Europa vertrieben worden wäre und USA dann nicht mehr an Westeuropa hätte profitieren können. Die in Japan detonierten und die seinerzeit einseitige Einschüchterungsmöglichkeit mit der neuen Superwaffe Atombomben wurden hauptsächlich zu der Drohung Richtung Sowjetunion eingesetzt, um die Sowjetunion dazu zu bringen ihre Einnahme Westeuropas nicht weiter fortzusetzen als bis dahin. Aus einem Grunde könnte hier argumentiert werden, dass es besser gewesen wäre, wenn die Sowjetunion Westeuropa ganz eingenommen hätte, denn dann hätte die vom westlichen Imperialismus missbrauchte Menschheit jetzt nicht erneut diese ganzen westlich-kapitalistisch, somit imperialistisch kriminell erzeugten unmenschlichen Probleme.

Kernfragen-mehr als Schach gegen Poker, Rex Tillerson am 11. April 2017 in Moskau

http://parstoday.com/de/news/world-i25670-kernfragen_mehr_als_schach_gegen_poker_rex_tillerson_am_11._april_2017_in_moskau

Auszug (Anmerkung: eines Kommentars von Willy Wimmer, wobei der Kommentar auch im Ganzen lesenswert ist):

Herr Tillerson wird noch nicht in Moskau gelandet sein, wenn russisches Militär seinem Präsidenten seine Bewertung des amerikanischen Einsatzes vorgelegt haben dürfte. Dazu zählt gewiss die Dislozierung der beiden amerikanischen Kriegsschiffe im östlichen Mittelmeer, von denen aus wochenlang der Einsatz der Marschflugkörper gegen Syrien vorbereitet worden sein soll. Von kundigen Offizieren wird darauf verwiesen, welche Mühe und Zeit benötigt wird, um 59 Marschflugkörper auf ein Ziel zu programmieren.

Da die russische Seite aus einer Vielzahl von Gründen zu diesen Vorgängen mehr weiß, als die deutsche Bundeskanzlerin in Ergebenheitsadressen unterbringen kann, wird man sich in Moskau einen Reim aus den zeitlichen Abläufen: Dislozierung der beiden Kriegsschiffe, angeblicher Giftgaseinsatz-Tagung des Sicherheitsrates der Vereinten Nationen, militärische Optionen für Präsident Trump und den Einsatz selbst gemacht haben.

Das öffentliche Erscheinungsbild lässt jedenfalls Schlüsse zu. Hinzu kommt die Frage, welche Rolle London und Paris gespielt haben, deren verhängnisvoller Einsatz gegen Syrien vor seinem absoluten Desaster steht. Da macht die Absage des britischen Außenministers, Herrn Johnson, für seinen Moskau-Besuch fast Sinn. Vor allem deshalb, weil wegen des russischen Syrien-Einsatzes eine weltpolitisch zentrale Frage gestellt ist:

Wer-in Gottes Namen-entscheidet auf diesem Globus über Krieg und Frieden?

Es ist Zeit für Revolution – es ist das deutsche Regime abzusetzen und am besten erst mal durch die Bundeswehr zu ersetzen, um die verantwortlichen völkerrechtswidrig vorgehenden, imperialistisch kriminellen Vertreter des Regime (führende deutsche Politiker) vor Gericht bringen zu können, US-Militär rauszuschmeißen und auf dieser korrigierenden Basis neue Wahlen anzusetzen, weil das deutsche Regime aufgrund seines Wahnes nicht in der Lage ist die Dinge erkennen zu können wie sie sich verhalten und damit die Nationen der EU in einen Atomkrieg steuern.

Wenn ein Mann wie Jochen Scholz das erste Mal in Sputniknews kommentiert und zwar unter ‘Panorama’ – nennen Sie es meinetwegen ‘Aussicht’ (offener Brief an Berlins Regierenden Bürgermeister) – und dann auch noch hinsichtlich einer solchen offensichtlichen Menschen verachtenden und Russland wieder einmal mehr derart schwerstens provokativ beleidigenden Verhaltensweise des notorisch russlandfeindlichen deutschen Regime, dann ist das ganz sicher ein höchsternst zu nehmendes höchstkritisches Signal und man darf wie gesagt überhaupt nicht überrascht sein, wenn eventuell hier nur noch 20 Minuten Zeit bleiben sollten; darüber könnten allenfalls die hochmütigen unter uns “verwundert, erstaunt” sein, nämlich das pathokratisch wahnkranke deutsche Regime, welches allein in der Lage ist, sich einbilden zu können USA würde es schon in Schutz nehmen können und in Schutz nehmen wollen und es würde deshalb schon nix passieren. Diese böse Falle wurde über die US-Nazi-CIA gestellt, auf dessen Konto der bösartige Anschlag in St. Petersburg geht, zum Zeitpunkt, als Präsident Putin in St. Petersburg war; ein Anschlag, der von einer Person ausgeführt wurde, die offensichtlich dazu benutzt wurde, ohne überhaupt zu wissen worum es ging und hochwahrscheinlich ferngesteuert gezündet wurde. Das war ein ausgeklügelt gegen Russland gerichtete von der CIA lancierte Terroraktion, die aussehen sollte, als stünde der BND dahinter; es sollte so erscheinen, als habe der BRD aus durch eine vom BND lancierte „Terror-Strafmaßnahme“ gegen Russland Rache ausgeübt gegen Russland, weil die russische Presse ausgiebig berichtete über die völkerrechtswidrigen Beteiligung des deutschen Regime im Krieg gegen das souveräne Syrien und gegen die legitime syrische Regierung; kein UN-Mandat und auch keine Zustimmung von der legitimen syrischen Regierung, Bundeswehr-Aufklärungsfoto zur Bombardierung einer Schule in Syrien/Rakka, in der sich Flüchtlingsfamilien aufhielten. Dazu passt auch die zusätzlich Menschen verachtende Provokation des deutschen Regime nach diesem Anschlag sich zu weigern das Brandenburger Tor in den Farben der russischen Flagge anstrahlen zu lassen. Die Menschen verachtende, sadistische, satanistische, den gesunden Menschenverstand und Menschlichkeit auf’s schwerste beleidigende Methode der Umgangsweise des notorisch imperialistisch wahnkranken deutschen Regime mit Russland; sie gleicht der Umgangsweise der Justiz missbrauchenden Personen gegen mich auf’s Haar genau.

Wenn viele Menschen von sich behaupten Präsident Putin zu mögen, so kann ich hier sagen, dass ich einer der Menschen bin die diesen unendlich geduldigen mental starken, umsichtigen, weit zurück blickenden und deshalb weit voraus blicken könnenden Präsident Putin am meisten verstehen und mögen, der Menschen verlor durch imperialistisch kriminelle Politik, ich auch, Arno Wirths und der somit nicht grundlos ein Forscher (Geheimdienstler und sogar Präsident) wurde und ich somit auch nicht grundlos die Weltgeschichte und das menschliche Wesen erforschte. Während ich hier in meiner ohnmächtig gehaltenen Eigenschaft als amtsmissbrauchter, als Grundrecht beraubter, als von die Justizbehörde amtmissbrauchender Personen schikanierter Mensch einfach nur noch versuche dazu beizutragen vor einem Atomkrieg zu bewahren weiß ich, dass ich damit das richtige tue und ich weiß wie gesagt genauso, was ich im letzten Moment tun würde, wenn ich Präsident Putin wäre und kein anderer Ausweg mehr bliebe und dass Präsident Putin damit ebenfalls das richtige tun würde.

Nun ist die Zeit gekommen, dass es sich furchtbar rächen könnte, dass Regimes der BRD den USA gestatteten, Nazis im BND einzusetzen die da natürlich ganz klar nicht hingehörten um damit den imperialistisch kriminellen Nazi-Geist im BND zu belassen (!), der somit zum Teil im BND vorhanden ist und zum Teil nicht, sowie es sich furchtbar rächen könnte den USA zu gestatten US-Atomraketen hier zu stationieren wo diese nämlich ganz klar nicht hingehören; aber wem erzähl ich das, das geht schon aus dem gesunden Menschenverstand hervor; Russland weist bewusst machend USA und EU darauf hin und argumentiert zum Beispiel völlig korrekt damit, dass es seine Atomwaffen innerhalb seines Territorium stationiert und nicht außerhalb und dass es einen Krieg gegen sich nicht nochmal auf russischem Territorium ausfechten wird. Wer das nicht ernst nimmt unterliegt dem ihm politisch propagandistisch anerzogenen imperialistischen Wahn, Russland würde sich durch imperialistisch-militärische Erpressungs- und Drohversuche (NATO) sowie durch ebenfalls selbstschädigende, dafür aber Russland stärkende und nicht vom UN-Sicherheitsrat erlassene Sanktionen bevormunden oder steuern lassen, der irrt ganz einfach nur, dies aber schlichtweg fatalistisch, gewaltig. Wie gesagt, irren ist menschlich; darauf hinzuweisen und sich Gedanken darüber zu machen, das ist ebenfalls menschlich, das gehört zum Bereich „Aufklärung“ und Verantwortung.

Aktuell weiter berichtend, weil es dazu gehört und eben gerade geschieht:

Dieser nun soeben stattgefundene völkerrechtswidrige Angriff der USA war ein vorsichtig aggressiv provokatives Muskelspielchen einerseits, denn er beschränkte sich auf den Beschuss eines syrischen Militärflugplatz, bei dem auch kein russischer Soldat getroffen wurde und war auch keine offizielle Kriegserklärung, soll aber andererseits vortäuschen USA würde das deutsche Regime beschützen; Vorsicht heimtückische US-Falle!

Putin verurteilt US-Angriff auf Syrien als „Aggression”

https://de.sputniknews.com/politik/20170407315226054-usa-syrien-angriff-putin/

Russlands Präsident Wladimir Putin hat den nächtlichen US-Raketenangriff auf einen Flugplatz der syrischen Armee als „Aggression gegen einen souveränen Staat“ verurteilt.

Den Vorwand für den amerikanischen Angriff bezeichnete Putin laut seinem Sprecher als „erfunden“.

Die syrische Armee verfügt über keine chemischen Waffen“, so Peskow. „Die Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OPCW) der Vereinten Nationen hat seinerzeit bestätigt, dass alle C-Waffenvorräte der syrischen Streitkräfte vernichtet sind“, so der Kreml-Sprecher.

In der Nacht zum Freitag hat die US-Armee nach offiziellen Angaben 59 Raketen des Typs Tomahawk auf einen Flugplatz der syrischen Armee in der Provinz Homs abgefeuert. Mit dem Angriff reagiert die US-Regierung auf einen mutmaßlichen Giftgasangriff vom Dienstag im syrischen Idlib, den sie der Regierung Assads zuschreibt.

Syrische Oppositionskämpfer hatten am Dienstag rund 80 Tote und 200 Verletze bei einer Giftgas-Attacke in der Stadt Chan Scheichun in der nordwestlichen Provinz Idlib gemeldet und die syrischen Regierungstruppen dafür verantwortlich gemacht. Die syrische Armee wies diese Vorwürfe zurück.

Nach syrischen und russischen Angaben traf die syrische Luftwaffe bei einem Angriff auf die Terrormiliz al-Nusra-Front in Chan Scheichun ein von Terroristen genutztes Lager mit Giftstoffen. Der syrische Außenminister Walid al-Muallem verwies am Donnerstag darauf, dass die ersten Meldungen über die Chemieattacke schon mehrere Stunden vor dem ersten Angriff der syrischen Luftwaffe eingegangen seien.

Nach Angaben der syrischen Regierung bekommen die Terrorgruppen al-Nusra und Daesh (auch Islamischer Staat, IS) chemische Giftstoffe aus der Türkei.

Sämtliche C-Waffenvorräte der syrischen Regierung waren zwischen 2014 und 2016 unter Kontrolle der Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OPCW) sichergestellt und vernichtet worden. Für die chemische Entwaffnung Syriens bekam die OPCW sogar den Nobelpreis.

Kreml-Erklärung zu US-Angriff in Syrien: “Gegen das Völkerrecht und unter weit hergeholtem Vorwand”

https://deutsch.rt.com/international/48849-kreml-syrien-angriff-usa-putin/

Der Kreml hat eine Erklärung zu dem Militärangriff der USA auf einen syrischen Militärflugplatz in Homs abgegeben. Der russische Präsident erklärte darin, dass der Angriff gegen das Völkerrecht verstoße und unter einem weit hergeholtem Vorwand stattfinde. Wir zitieren die Stellungnahme im Wortlaut.

Der Präsident von Russland betrachtet die US-Luftangriffe auf Syrien als Aggressionsakt gegen einen souveränen Staat, der unter einem weit hergeholten Vorwand und unter Verstoß gegen das Völkerrecht verübt wird.

Mehr lesen:Gespenstische Inszenierung: Angeblicher Giftgasangriff in Syrien dient als Sprungbrett

Die syrische Armee hat keine chemischen Waffen. Die Tatsache der Zerstörung aller syrischen Chemiewaffen-Lagerbestände wurde von der OPCW, einem spezialisierten UN-Gremium, aufgezeichnet und verifiziert. Wladimir Putin glaubt, dass die völlige Missachtung der sachlichen Informationen über die Verwendung chemischer Waffen durch Terroristen die Situation drastisch verschärft.

Dieser Schritt von Washington [der US-Angriff auf eine Luftbasis in Syrien] hat den russisch-amerikanischen Beziehungen, die sich bereits in einem schlechten Zustand befinden, einen schweren Schlag verpasst. Am wichtigsten ist, dass dieser Schritt uns nicht näher an das ultimative Ziel, nämlich der Bekämpfung des internationalen Terrorismus, heranführen wird, sondern stattdessen ein großes Hindernis für die Gründung einer internationalen Anti-Terror-Koalition und einen wirksamen Kampf gegen dieses globale Böse schaffen wird, dabei erklärte US-Präsident Donald Trump dies als eines seiner Hauptziele während seines Wahlkampfes.

Wladimir Putin betrachtet die US-Angriffe auf Syrien als einen Versuch, die öffentliche Aufmerksamkeit von den zahlreichen zivilen Opfern im Irak abzulenken.

 

Das war zwar ein völkerrechtswidriger US-Aggressionsakt, aber ein beschränkt stattgefundener Angriff auf einen syrischen Militärflugplatz und noch kein eskalativer aggressiver Groß-Angriff auf Syrien, keine offizielle Kriegserklärung. Ein kriminelles US-Muskelspielchen, zudem unüberlegt gefährlich, weil das natürlich zunächst einmal zur Aussetzung des Flugsicherheits-Memorandum der Russischen Föderation mit USA führen musste:

Syrien: Russland setzt Flugsicherheits-Memorandum mit USA aus

https://de.sputniknews.com/politik/20170407315227690-syrien-russland-memorandum-flugsicherheit-usa-ausgesetzt/

Nach dem US-Angriff auf den syrischen Militärflughafen Schairat setzt Russland das Memorandum mit den USA zur Vorbeugung von Zwischenfällen im Luftraum über Syrien zeitweilig außer Kraft, wie das russische Außenministerium am Freitag mitteilte.

In der Nacht zum Freitag hat die US-Armee nach offiziellen Angaben 59 Raketen des Typs Tomahawk auf den Flugplatz Schairat der syrischen Armee in der Provinz Homs abgefeuert. Mit dem Angriff reagierte die US-Regierung auf einen mutmaßlichen Giftgasangriff vom Dienstag im syrischen Idlib, den sie der Regierung Assads zuschreibt.

Syrische Oppositionskämpfer hatten am Dienstag rund 80 Tote und 200 Verletze bei einer Giftgas-Attacke in der Stadt Chan Scheichun in der nordwestlichen Provinz Idlib gemeldet und die syrischen Regierungstruppen dafür verantwortlich gemacht. Die syrische Armee wies diese Vorwürfe zurück.

Nach syrischen und russischen Angaben traf die syrische Luftwaffe bei einem Angriff auf die Terrormiliz al-Nusra-Front in Chan Scheichun ein von Terroristen genutztes Lager mit Giftstoffen. Der syrische Außenminister Walid al-Muallem verwies am Donnerstag darauf, dass die ersten Meldungen über die Chemieattacke schon mehrere Stunden vor dem ersten Angriff der syrischen Luftwaffe eingegangen seien.

Nach Angaben der syrischen Regierung bekommen die Terrorgruppen al-Nusra und Daesh (auch Islamischer Staat, IS) chemische Giftstoffe aus der Türkei.

Sämtliche C-Waffenvorräte der syrischen Regierung waren zwischen 2014 und 2016 unter Kontrolle der Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OPCW) sichergestellt und vernichtet worden. Für die chemische Entwaffnung Syriens bekam die OPCW sogar den Nobelpreis.

Zeitgleich – und das zeigt wieder nur einmal mehr, dass die sogenante Koalition Terroristen gegen Syrien unterstützt – versuchten Terroristen des Daesh (auch: „IS“) in der Nähe eine Erstürmung, die aber bereits nach einer Stunde von der syrischen Armee zurück gedrängt wurde.

Sigmar Gabriel: US-Angriffe in Syrien sind “nachvollziehbar”

https://deutsch.rt.com/newsticker/48842-sigmar-gabriel-us-angriffe-in/

Auszug:

Bundesaußenminister Sigmar Gabriel hat sein Verständnis für die US-Angriffe gezeigt. “Dass die Vereinigten Staaten jetzt mit einem Angriff gegen die militärischen Strukturen des Assad-Regimes reagiert haben, von denen dieses grausame Kriegsverbrechen ausging, ist nachvollziehbar.”

Es handelte sich nicht um einen Giftgasangriff durch das syrische Militär und das Menschen verachtend hyperfalsche deutsche Regime weiß das natürlich ganz genau. Ich kann Ihnen nicht beschreiben wie sehr ich dieses Menschen verachtend hyperfalsche, die Menschheit missbrauchende, den gesunden Menschenverstand und die Menschlichkeit beleidigende deutschen Führungs-Personal verabscheue.

Auch sagt Gabriel – Bestandteil des imperialistisch kriminellen, notorisch weltmachtwahnsinnigen und russlandfeindlichen deutschen Selbstzweck-Einheits-Regime nichts zu dem Kriegsverbrechen des deutschen Regime, sich völkerrechtswidrig am Krieg im souveränen Syrien zu beteiligen, ohne UN-Mandat und ohne Zustimmung der legitimen syrischen Regierung und sagt auch nichts zu dem Kriegsverbrechen hinsichtlich der Aufklärungsfotos die zu dem Bombardierungsmassaker (!) einer Schule in Rakka führten, die von Flüchtlingsfamilien als Zufluchtsort genutzt wurde! Selbst wenn der Vater von Gabriel kein Nazi gewesen wäre (Nachkommen können sich durchaus auch anders entwickeln als ihre Erzeuger, wenn sie anders geprägt werden), so würde ich Sigmar Gabriel als Nazi einstufen (das ist die durch die propagandistische Verhaltensweise des Gabriel in mir erzeugte Meinung), denn um Nazi zu sein ist es nicht erforderlich, einen Vater zu haben, der Nazi war sondern es reicht schon falsch geprägt zu werden, oder sich selber falsch zu prägen, oder eben so gesteuert zu werden als Marionette eines vom tiefen Staat der USA gesteuerten deutschen Regime. Da spielt natürlich auch noch der Fakt mit rein, dass neben dem tiefen Staat der USA – der die EU als Rivale beseitigen will – und neben den imperialistisch kriminellen Zionisten, welche die vom deutschen Regime imperialistisch gesteuerte EU ebenfalls als bedrohlich empfinden auch deren Militärindustriekomplexe Tribut vom deutschen Regime und damit die kriegerische Vernichtung der BRD fordern, verlangen. Es wird Zeit, dass mal verstanden wird, wovon ich hier rede und weshalb ich die Auflösung der EU und Auswechselung des imperialistisch kriminellen, notorisch gefährlich weltmachtwahnsinnigen und unbegründet russlandfeindlichen deutschen Regime anrege: die schnallen nicht, was Sache ist, die schnallen einfach nicht, dass das vom deutschen Regime imperialistisch gesteuerte Westeuropa (EU) den USA und den Zionisten ein USA und Zionisten schwächender Dorn im Auge ist und deshalb BRD beseitigen wollen. Es ist kein Makel, sich auf sich selbst zu reduzieren und damit Krieg zu verhindern. USA war sicherlich imperialistisch, aber USA hat als Nation die es ist heute verstanden, dass Russland und China unbesiegbar sind und dass also der islamisch asiatische Raum niemals ganz in die Einflusssphäre des Westens gelangen kann, aber ‘die’ USA, die sich nämlich als Nation betrachten, die betrachtet den Imperialismus der EU als sie schwächend und betrachtet die EU auch nicht als Nation und damit hat USA natürlich recht. Es erscheint mir nicht nur grundfalsch sondern auch schlichtweg einfach nur schon fast unbeschreibbar dumm, dass das deutsche Regime die zweifellos militärisch mächtigere und das notorisch weltmachtwahnsinnige deutsche Regime als Rivale betrachtende USA herausfordert und gleichzeitig auch noch denkt, USA würde dem deutschen Regime zur Seite stehen. Bemerkt keiner, wie auffällig ruhig, still es hinsichtlich Israel geworden ist? Bemerkt keiner, weshalb das so ist? Alles wartet und konzentriert sich auf den Ausbruch der geplanten dritten Eskalation des Weltkrieg, der wieder wen vernichten wird? Also mir ist das nicht entgangen, vielleicht den meisten anderen, weil die sich damit weniger befassen als ich: mir ist das nicht egal was passiert!

Das imperialistisch kriminelle, sich völkerrechtswidrig in Syrien militärisch aufhaltende deutsche Regime macht „Assad alleinig verantwortlich für das Giftgasmassaker“ – man beachte dabei das selbst offenbarende (!) Wort ‘alleinig’ (!) – und kapiert dabei einfach nicht, dass USA versucht Westeuropa (EU) zu vernichten, weil schon seit Bush die EU den USA ein Dorn im Auge ist. Ich persönlich habe gut begründet nichts gegen die Auflösung der imperialistisch kriminell gesteuerten EU, aber natürlich bin ich dagegen diese durch Krieg zu vernichten, „Herrje“, ob das irgendwann mal noch jemand versteht in den Behörden, denen ich das verzweifelt zu vermitteln versuche?

Wir wissen, dass das kein Giftgasanschlag des syrischen Militär war. Was das deutsche Regime versucht, nämlich alles zu verdrehen (typisch, genau wie das bei mir versucht wird) ist rein imperialistisch verbrecherisch und derart wahnkrank dumm, dass man schon keine Worte mehr dafür findet, weil nach Selbstzerstörung fragend, denn USA versuchen EU zu zerstören, denn die wirtschaftsstarke EU ist USA seit Bush ein Dorn im Auge und USA weiß, dass Russland unbesiegbar ist und USA mit einem Schlag als nicht mehr existent in die Geschichtsbücher verfrachten kann und versucht deshalb EU und Russische Föderation in Krieg zu manövrieren um die imperialistische EU zu zerstören und das wahnkranke deutsche Regime schreit dazu „Hurra!“. „Herrje“, lieber „Gott“ – lass es Hirn regnen!

Es hat noch gar keine Untersuchung stattgefunden und es ist somit noch gar nichts amtlich geklärt, es deutet aber alles darauf hin, dass die westlichen Regimes wie üblich notorisch-neurotisch lügen, dass sich die Balken biegen möchten – es sollte sich wirklich niemand wundern, wenn hier plötzlich ‘unerwartet’ Atomraketen detonieren sollten und ähnliche Auswirkungen der Imperialismus-Allergie damit hier entstehen. Terroristen, Zionisten und andere notorische Kriegstreiber begrüßten die völkerrechtswidrige militärische Aggression der USA. Wtf?! Warum in aller Welt sollte das syrische Militär einen Giftgasanschlag gemacht haben?! – das wäre absolute Verkehrung der Logik! – wer behauptet, das syrische Militär hätte das getan, der kann einfach nicht ernst genommen und muss als vorsätzlicher Lügner betrachtet werden. Es ist zwar pure kriegslüsterne lügnerische Gehässigkeit vom deutschen Regime solch einen Unsinn über das syrische Militär zu verbreiten und die völkerrechtswidrige militärische Aggression der USA zu begrüßen, aber es ist extrem dumm vom deutschen Regime, um nicht „dämlich“ zu sagen, dieses Theater mitzuspielen, wie ich gleich bewusst machen werde. Dabei geht’s noch nicht mal um „Dämlichkeit“, denn wie auch USA wird auch die BRD von einem tiefen Staat regiert, dessen Interessen die Marionetten, auch Politiker genannt, vertreten. Dieser tiefe Staat ist mental noch immer im Geiste des imperialistischen deutschen Reiches verhaftet; das ist zum großen Teil die Folge der Bevormundung der BRD durch USA, womit sich der deutsche tiefe Staat gegen diese Bevormundung widersetzt. Meiner klaren Auffassung nach tut der deutsche tiefe Staat das aber grundverkehrt, nämlich unterliegt er einerseits seinem undurchsetzbaren Weltmachtwahn und dazukommend andererseits auch da heraus herrührend seiner notorischen unangebrachten Russlandfeindlichkeit, welche von USA durch das Russland extrem anfeindende Obama-Regime extrem verschärft wurde mit voller heimtückischer und eben der hintergründigen Absicht, den von USA seit Bush so betrachteten USA schwächenden Rivalen, nämlich die vom deutschen Regime imperialistisch gesteuerte EU zu vernichten durch US-Manövrierung der EU in ungewinnbaren Krieg mit Russland.

Würde die syrische Armee in Idlib Giftgas einsetzen?

http://german.china.org.cn/txt/2017-04/07/content_40574716.htm

Die Attribuierung der Schuld am Giftgasvorfall in Syrien macht sich die durch Bild– und Videomaterial hervorgerufene internationale Empörung zunutze und verstellt die Frage nach den tatsächlichen Hintergründen.

Das Foto– und Videomaterial über den gemeldeten Giftgasangriff in der syrischen Povinz Idlib macht weltweit Schlagzeilen und hat ein Crescendo der internationalen Verurteilung entfesselt, welches die syrischen Regierungskräfte anklagt.

Aktivisten der Syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte meldeten, dass die syrische Luftwaffe am Dienstag einen Giftgasangriff auf die von Rebellen gehaltene Stadt Khan Sheikhoun in der Provinz Idlib verübt und damit 70 Menschen getötet sowie Dutzende verwundet habe.

Die feindliche Rhetorik gegenüber dem Präsidenten Bashar al-Assad verbreitete sich wie ein Lauffeuer. Der Vorfall drängte auch den US-amerikanischen Präsidenten Donald Trump, dessen Verwaltung vor kurzem noch bekannt gab, dass die Absetzung Assads keine Priorität mehr darstelle, zu sagen, dass sich seine Position gegenüber Assad geändert habe.

Es ist gut möglich, und ich werde Ihnen sagen, dass es bereits geschehen ist, dass sich meine Einstellung gegenüber Syrien und Assad sehr stark verändert hat“, sagte Trump.

Der britische Außenminister Boris Johnson nannte Berichte über den Angriff „schrecklich“, hinzufügend, dass der Vorfall „untersucht werden und Täter zur Rechenschaft gezogen werden müssen“.

Der UNO-Gesandten für Syrien Staffan de Mistura sagte, dass es sich vermutlich um einen Luftangriff mit Chemiewaffen handelt, bemerkend, dass „die Zuständigkeiten und Verantwortlichkeiten eindeutig identifiziert werden sollten“.

Großbritannien, Frankreich und die Vereinigten Staaten haben den Entwurf einer Resolution für den UN-Sicherheitsrat in Umlauf gebracht, der mit dem Finger auf die Regierung al-Assad zeigend eine schnelle Untersuchung fordert.

Die Videos und Bilder haben anscheinend die internationale Meinung hypnotisiert, oder wurden zumindest als Rauchschwaden verwendet, der eine Frage verfinstert hat: Warum sollte die syrische Armee solche Waffen verwenden?

Der Giftgasangriff fördert die regierungsfeindliche Stimmung

Für die syrische Regierung, die seit sechs Jahren um den Beweis kämpft, dass das Land zum Ziel des Terrorismus wurde, wäre die Ausführung eines solchen Angriffs zu diesem Zeitpunkt irrig, insbesondere in Idlib, das nicht zu den Prioritäten der syrischen Armee zählt.

Gerade vor ein paar Tagen haben Beamte der Trump-Administration gesagt, dass der Absetzung Assads nicht länger Vorrang eingeräumt werde.

Daneben haben Damaskus-nahe Medien einen Bericht über einen geheimen Besuch der demokratischen US-Kongressabgeordneten Tulsi Gabbard in Syrien veröffentlicht, während dessen sie sich wie verlautet mit Assad getroffen und gemäß der libanesischen Zeitung Akhbar eine Nachricht für Trump übermittelt hat.

Gemäß dem Bericht hat Gabbard Assad gefragt, ob er einen Anruf von Trump akzeptieren würde. Assad sagte sofort ja, und hat ihr sogar seine direkte Durchwahlnummer übergeben.

Die Kongressabgeordnete fragte auch den Präsidenten, ob sie die Stadt Aleppo besuchen könne, was sie dann auch getan hat.

All diese Schritte wurden von Beobachtern als eine Verschiebung der US-Position gegenüber der syrischen Regierung interpretiert.

Die Ausführung einer solchen Offensive in Idlib würde deshalb all diese Ergebnisse zunichte machen und ausländische Militäraktionen gegen die Regierung anlocken.

In syrischen Kerngebieten wie der Provinz Hama in Zentralsyrien und im Umland von Damaskus konnte die syrische Armee bemerkenswerte Gewinne gegen die Rebellen erzielen, die sie nicht zur Ausübung eines solchen Angriffs drängen sollten.

Syrien bestreitet jeglichen Besitz chemischer Waffen

In einer Antwort auf die Beschuldigung sagte das syrische Außenministerium, dass die syrische Armee über keinerlei chemische Waffen verfügt, betonend, dass die syrische Regierung ihrer Vereinbarung mit der Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OPCW) verpflichtet ist.

Syriens stellvertretender Außenminister Faisal Mekdad sagte gegenüber dem panarabischen Nachrichtensender Al Mayadeen, dass die von Frankreich, Großbritannien, der Türkei und Saudi-Arabien unterstützten Rebellen den Giftgasangriff in Khan Sheikhoun ausführten.

Der syrische Beamte forderte auch die internationale Gemeinschaft dazu auf, die Akteure hinter dem Angriff zur Verantwortung zu ziehen.

Mekdad bemerkte, dass die syrische Regierung der OPCW vor einigen Wochen Informationen über den Schmuggel giftiger Substanzen durch die al-Qaida-nahe Nusra Front ins nördliche Syrien gegeben hatte.

Nachdem sich Damaskus offiziell der Chemiewaffenkonvention angeschlossen hatte, kamen die OPCW-Beamten im Oktober 2013 in Syrien an, um den Abbau des syrischen Chemiewaffen-Arsenals zu kontrollieren.

Die OPCW hat später gesagt, dass die Regierung ihre Produktionsanlagen für Chemiewaffen inoperabel gemacht hat.

Die Vernichtung der syrischen Chemiewaffen erfolgte aufgrund einer Übereinkunft der Vereinigten Staaten mit Russland, das erste Zeichen einer Einigkeit zwischen den beiden Mächten im Syrienkonflikt.

Was geschah wirklich?

Während die syrische Regierung kategorisch bestritt, toxische Waffen verwendet zu haben, hat sie die Ausführung des Luftangriffs nicht explizit ausgeschlossen. Russland, der Hauptverbündete der syrischen Regierung, hat hierauf hingewiesen.

Moskau sagte, dass die Todesfälle verursacht wurden, als ein syrischer Luftangriff ein „Lager der Terroristen“ getroffen hat, das zur Herstellung von Bomben verwendet wurde, die „toxische Substanzen“ enthalten.

Der Sprecher des russischen Verteidigungsministeriums, Generalmajor Igor Konashenkov, hat in einer Stellungnahme gesagt, dass der am Dienstagmittag gestartete Luftangriff einem wichtigen Munitionslager der Rebellen östlich der Stadt Khan Sheikhoun gegolten hat.

Konashenkov sagte, dass das Lager zur Produktion und Lagerung von Granaten mit Giftgas verwendet wurde, hinzufügend, dass die Geschosse in den Irak geliefert und dort wiederholt verwendet wurden.

Er wies darauf hin, dass sowohl der Irak als auch internationale Organisationen den Einsatz solcher Waffen durch Kämpfer bestätigt haben.

Dieser Artikel erschien am 06. April 17 auch in peoplesdaily, spiegelt somit ganz nunmissverständlich Denk- und auch Verhaltensweise auch über die chinesische Regierung wieder hinsichtlich der Giftgasattacke, die sich somit glasklar als eine false-flag-operation der CIA in Zusammenarbeit mit den in Syrien operierenden Terrororganistaionen erweist und somit von den Supermächten Russland und China auch genau so betrachtet wird (!) womit somit auch die chinesische Denk- und Verhaltensweise hinsichtlich des zudem völkerrechtswidrigen (so genannt „Vergeltungs-“) US-Raketenschlags gegen die Terrorismus bekämpfende syrische Armee denkt und sich dazu verhalten wird.

Bevor Trump von den Wahlmännern (!) als Präsident eingesetzt wurde schrieb ich, dass wenn Trump als Präsident eingesetzt werden sollte, das den Grund hat, dass der tiefe Staat der USA damit das Signal gibt, dass USA nie Krieg mit Russland oder China haben wird, weil durch seit der seit vorigem Jahr offen behaupteten (und von mir vor Jahren vorausgesagten Durchsetzung der) Multipolarität klar geworden ist, dass Krieg der USA gegen Russland oder China mit der Vernichtung der USA beantwortet werden würde, was also schon mal gut ist, weil Atomkrieg zwischen USA-Russland oder USA-China wahrscheinlich bis mehrere Milliarden Tote zur Folge haben könnte, hatte aber auch heraus analysiert, dass USA die den USA inzwischen als USA schwächen könnenden Rivale betrachtete EU und Russland seit Bush, dann verstärkt mit Obama und nun offensichtlich tätlich gefährlich aggressiv werdend via Trump in einen für EU ungewinnbaren Krieg manövrieren will.

Trump – der sicher mehr gutes vorhatte als schlechtes – ist meinen Augen genauso wenig Präsident eines demokratischen Gebildes wie Obama ebenso kein solcher Präsident war sondern eine manipulierbare Marionette die im Auftrag des durch den tiefen Staat der USA die syrische Armee angreifen lassen hat (völkerrechtswidrige militärische Aggression, ein Verbrechen der schlimmsten Sorte) und die damit einmal mehr Terrororganisationen unterstützt sowie USA mit dieser unmittelbaren völkerrechtswidrigen militärischen Aggression (erst bombardieren, dann fragen) die Regimes der EU beinahe ultimativ gegen Russland aufbringen will; ein für westeuropäische Nationen (EU) äußerst gefährlicher, bedrohlicher völkerrechtswidriger Vorgang von USA, weil in einigen westeuropäischen Nationen gegen Russland gerichtete US-Atomraketen stationiert sind, was somit bedeutet, dass einige westeuropäische Nationen (EU) automatisch angesteuertes Ziel russischer Atomraketen sind wenn USA zu weit gehen sollte, wobei es zunächst einmal logisch erscheinen muss, dass deshalb die Atommacht Frankreich wie die Atommacht England, die EU verlassen sollte, wir werden in Kürze sehen, wie die Präsidentschaftswahlen in Frankreich entschieden werden. Der sich vom imperialistisch kriminellen tiefen Staat der USA nötigen lassende „Präsident“ Trump hat heute am 07.04. (Umkehrung des 04.07.) auch geäußert, dass er beim Staatsbesuch des Präsident Xi Jinping in USA rein gar nix erreichte. Allerbestens, war aber vorab schon klar!

Womit vom chinesischen Präsidenten auch klargestellt wurde, auf wessen Seite China steht und natürlich stehen bleibt, was aber natürlich vorab schon glasklar war.

Es geht um uns alle. Wenn man sich bewusst wird darüber, dass Atomwaffen außerhalb der USA natürlich nicht zum Spaß entwickelt und hergestellt wurden, dann ist man schon mal einen Schritt weiter nicht mehr zu verdrängen, was kommen wird, wenn das kriminell und wahnkrank vorgehende/anweisende deutsche Regime nicht abgesetzt werden sollte und die Bundeswehr nicht aus Syrien abgezogen wird und das in BRD stationierte US-Militär inklusive US-Atomraketen nicht komplett in sein Territorium zurück verwiesen wird.

Die wirtschaftsmächtige und durch das imperialistisch kriminelle, weltmachtwahnsinnige und notorisch russlandfeindliche, Demokratie vernichtende deutsche Regime gesteuerte EU ist den ebenfalls imperialistisch kriminellen USA schon seit dem Bush-Regime ein Dorn im Auge. Werden Sie sich bitte bewusst darüber, dass bei einer aggressiven Groß-Eskalation der sogenannten Koalition gegen das souveräne Syrien die Bundesrepublik Deutschland in weiten Teilen (US-Atomraketenstützpunkte, NATO-Stützpunkte, Bundeswehrgelände, Schwerindustrieballungszentren, Berlin, München, Frankfurt, möglicherweise auch Hamburg) und weitere NATO-Stützpunkt bis in die Türkei (Türkei ebenfalls selbst schuld, weil das türkische Regime angekündigt hat USA zu unterstützen auch bei offiziellem Krieg gegen Syrien und noch Mitglied der NATO ist) mit einem Atomschlag vernichtet werden wird, weil in der Bundesrepublik Deutschland gegen Russland gerichtete US-Atomraketen stationiert sind und weil das imperialistisch kriminelle, notorisch weltmachtwahnsinnige und unbegründet russlandfeindliche deutsche Regime völkerrechtswidrig, ohne UN-Mandat und ohne die Zustimmung der syrischen Regierung im souveränen Syrien penetrierend operiert und Bestandteil der völkerrechtswidrig im souveränen Syrien penetrierend operierenden sogenannten Koalition ist, die den für die Russische Föderation wirtschaftlich und strategisch existenziell wichtigen Partner Syrien existenziell gefährdet und damit die Russische Föderation im Fall einer Groß-Aggression gegen Syrien (umfangreicher Großangriff auf Syrien) durch die sogenannte Koalition zu einem Schlag gegen die BRD zwingt und dass deshalb das deutsche Regime abgesetzt werden muss, damit die Bundeswehr aus Syrien abgezogen werden kann und die US-Atomraketen aus BRD vertrieben werden können, was zur Folge haben würde, dass bei weiteren US-Aggressionen gegen Syrien (und somit gegen Russland) USA atomar angegriffen werden würde und nicht BRd. Weil wir wissen, dass USA darauf nicht aus ist, weil USA weiß, dass USA dabei vernichtet werden würde, würde somit Atomkrieg an sich verhindert werden.

Zu nachfolgend eingelassenen Artikel:

“Niedrige Effizienz”: Nur 23 von 59 US-Raketen erreichten syrische Basis Schairat

https://de.sputniknews.com/politik/20170407315231942-usa-raketen-syrien-basis/

’23 – Nichts ist wie es scheint’

Aha, eine weitere Psycho-Drohung von imperialistisch kriminellen und somit wahnkranken Psychotikern. :D

“23 – Wir werden das syrische Militär beseitigen.”

36 steht für den Kreis, für den imperialistischen Kreis.

Dazu ist folgendes zusagen:

Die EU als imperialistisch kriminell, Demokratie vernichtendes Gebilde bildet wegen den dort stationierten US-Atomraketen wie erklärt akute Atomkriegsggefahr und bedarf daher der Auflösung, meine Empfehlung. Dies ist das klare Ergebnis meiner nicht auf Wahn sondern auf Berücksichtigung der Geschichte und auf Berücksichtigung der Tatsache basierenden Analyse, nämlich, dass die universelle Struktur von der sich alles ableitet – und weshalb auch nichts anderes wirklich funktionieren kann, weshalb sich diesem unantastbaren Naturgesetz auch nichts entziehen kann – nicht unipolaritär (imperialistisch) ist sondern multipolar zusammenwirkend (international ausgleichend, reziprok).

Die 36 verbliebenen Raketen richten sich somit gegen sich selbst, denn naturgemäß nicht anders möglich kann Imperialismus nicht zu seinem Ziel gelangen sondern wird unaufhörlich bekämpft und wenn der unaufhörlich und immer mehr Morde fabrizierende Imperialismus damit nicht aufhört ist es in den Zeiten der Atomwaffen gar nicht ungewöhnlich, dass sich Imperialismus durch Atomwaffen selbst beseitigt, schließlich hat er diese Waffen zuerst entwickelt und eingesetzt.

Will das jemand? Falls ja – na, dann weiter so!

Falls nicht: meine Empfehlung!

Mit einem Terroranschlag Schweden auf Kriegslinie gegen Russland halten

Und schon wieder der nächste ablenken und gerade eben erst akut brenzlige Nachrichten neutralisieren sollende Terroranschlag, wie von Trump ‘vorausgesagt'; “Seht was in Schweden los ist” (Trump unterlag damals nach eigener Aussage einer Fehlinformation über Unruhen in Schweden gegen Islam, die zwei Tage später allerdings dann doch stattfanden, allerdings in geringem Umfang; wer da wohl hinter steckte?!)

LKW rast in Menschengruppe.

Seit Amri wissen wir ja, dass das deutsche Regime den Generalbundesanwalt dazu nötigt, so bekannt terrorismusbereite Typen wie Amri nicht als Gefährder und damit keinen Anfangsverdacht zu sehen.

Wer lancierte den jetzigen Terroranschlag in Schweden und weshalb?

Das war sicher nicht der BND und sicher auch nicht schwedischer Geheimdienst; wenn das lanciert wurde, dann war das die CIA! Aber das wird vermutlich nicht ermittelt werden können, weil die lancierenden Kontaktpersonen des Attentäters Geheimdienstler waren und somit nicht zurückverfolgbar sind.

Was für einen Grund sollte es für islamistische Terrororganisationen geben in einem Land wie Schweden einen Terroranschlag ausführen zu lassen, welches nur wenig Probleme mit Islamisten hat? Was für einen anderer Grund sollte also existieren, als diese Probleme dort künstlich lancierend zu erzeugen um auch Schweden auf Kriegslinie gegen Russland zu halten und um von dem abzulenken was von USA gerade gezeigt wurde, nämlich damit zu drohen, die Nationen der EU und Russland in Krieg zu steuern?

Wie können islamistische Terroranschläge in den westeuropäischen Nationen verhindert werden?

Ganz einfach: Indem Militär der westeuropäischen Nationen aus islamischen Nationen abgezogen wird!

Die westlichen Regimes wollen da aber nicht abziehen, weil sie am Krieg zu profitieren gedenken. Ich weise darauf hin, dass in Syrien kein Gewinn gemacht werden kann, nur Verlust: Russland wird die korrekten Interessen Syriens wie die eigenen korrekten Interessen verteidigen und wenn es sein muss auch mit Atomwaffen.

Lawrow: US-Raketenangriff in Syrien erinnert an Irak-Invasion

https://de.sputniknews.com/politik/20170407315228949-lawrow-usa-syrien-invasion-irak/

Auszüge:

Russlands Außenminister Sergej Lawrow hat den US-Raketenangriff auf den syrischen Militärflughafen Schairat als Akt der Aggression bezeichnet, der unter falschem Vorwand ausgeführt wurde.

Es ist ein Akt der Aggression, absolut unter erdachtem Vorwand“, so Lawrow. „Er erinnert sehr an die Situation im Jahr 2013, als die USA und Großbritannien mit einigen Verbündeten in den Irak einmarschierten.“

Lawrow zufolge wollten die USA mit dem Angriff die Aufmerksamkeit von den Handlungen der Terrorgruppierung Al-Nusra Front ablenken.

Ohne die Inspektionsreise und Ermittlungen abzuwarten, wurden Schläge versetzt. Es entsteht der Eindruck, dass man so die Aufmerksamkeit von der Al-Nusra Front ablenken wollte, die anscheinend weiter als eine Art Reserveeinheit betrachtet wird, um von Verhandlungen zu einem Regimewechsel überzugehen“, so der russische Außenminister.

Der jüngste Raketenangriff sowie das Vorgehen der USA in Syrien generell beschädigten, so Lawrow ferner, die ohnehin bröckelnden Beziehungen zwischen Moskau und Washington. „Ich hoffe nur, dass das nicht zu unumkehrbaren Ereignissen führen wird“, betonte der russische Diplomat.

Böse Falle! – Wenn USA Syrien offiziell Krieg erklären sollte, dann ist es zu spät!

Man sollte es eigentlich nicht für möglich halten, dass USA Syrien offiziell Krieg erklären könnte, weil USA sich bewusst darüber ist, dass es gegen Russland keine Chance hat. Aber USA könnte das dennoch tun, um den Atomschlag gegen BRD wegen den in BRD stationierten US-Atomraketen zu erzwingen um damit BRD und die vom weltmachtwahnsinnigen deutschen Regime zum Selbstzweck betriebene imperialistische EU zu zerstören und sich dann aus Syrien zurückzuziehen.

Bundeswehr: Das imperialistisch kriminelle deutsche Regime ist aufgrund seines notorischen Weltmachtwahnes und unbegründeter Russlandfeindlichkeit und aufgrund der hier stationierten gegen Russland gerichteten US-Atomraketen nicht der Lage die komplizierten Dinge wahnfrei zu erfassen und ist somit nicht in der Lage zu regieren; es gefährdet uns damit massiv und weitere westeuropäische Nationen (EU) – es muss somit schnellstens abgesetzt werden. Das kann nur durch die Bundeswehr vorgenommen werden.

Diese Aussage (hinsichtlich das Volk, die Beamtenschaft, Behörden, mich, den gesunden Menschenverstand und die Menschlichkeit beleidigenden Anzeige gegen mich) und ist wie gesagt auch eine mehrfache und erweiternde Anzeige, erstens gegen den das Amtsgericht Wuppertal missbrauchenden Grundrecht unterschlagenden (bereits angezeigt, aber politisch angewiesene Untätigkeit der Polizei), Selbstjustiz betreibenden (bereits angezeigt, aber politisch angewiesene Untätigkeit der Polizei) Richter Neugart wegen Missbrauch des Namen des Volkes, wegen Beleidigung des Volks, der Beamtenschaft, der Behörden, mich, des gesunden Menschenverstandes und der Menschlichkeit und gegen den versuchserpresserisch drohend das Grundrecht auf freie Meinungsäußerung rauben wollenden und dazu mit mit Strafrecht drohenden (bereits angezeigt, aber politisch angewiesene Untätigkeit der Polizei) Vizepräsident des Landgericht Wuppertal wegen wegen Beleidigung des Volks, der Beamtenschaft, der Behörden, mich, des gesunden Menschenverstandes und der Menschlichkeit.

Darüber hinaus wurde nun von mir hiermit aus oben umfangreich erklärten Gründen auch das deutsche Regime an sich angezeigt, weil es durch seine imperialistisch kriminellen und Demokratie vernichtenden Vorgangsweisen und durch seine notorisch weltmachtwahnwahnsinnigen und unbegründet russlandfeindlichen Vorgangsweisen nicht in Lage ist regieren zu können, weil es mit seiner imperialistisch kriminellen, Demokratie vernichtenden und wahnkranken Vorgangsweise nicht nur die Sicherheit der deutschen Nation gefährdet sondern die Sicherheit mehrerer Nationen der vom deutschen Regime zum imperialistischen Selbstzweck des deutschen Regime missbrauchten Nationen der EU, damit insbesondere auch das Atomwaffen besitzende Frankreich gefährdet (es kann deshalb nur die Präsidentschaftskandidatin Le Pen als richtige Wahl betrachtet werden) sowie einige weitere Nationen der EU durch die imperialistisch kriminelle, Demokratie vernichtende und notorisch wahnkranke Vorgangsweise des deutschen Regime gefährdet werden in denen weitere gegen die Russische Föderation gerichtete US-Atomraketen stationiert sind. Dabei wurde auch nicht vergessen, dass kurz vor der durch das syrische Militär und mit Russlands Hilfe erfolgten Befreiung Aleppos von Steinmeier eine Flugverbotszone in Syrien gefordert wurde und dass somit von Steinmeier Krieg gegen Russland gefordert wurde, der aufgrund des allgemein im notorisch weltmachtwahnsinnigen und unbegründet russlandfeindlichen deutschen Regime vorherrschenden Wahnes, erstens USA würde Russland besiegen können und zweitens USA würde BRD beschützen, nicht in der Lage ist erkennen zu können, dass USA dabei ist das deutsche Regime zu zerstören, weil das zum imperialistischen Selbstzweck des deutschen Regime betriebene US-erzeugte und den USA inzwischen viel zu wirtschaftsmächtig, zu unabhängig und zu eigenmächtige EU-Projekt seit Bush den USA ein Dorn im Auge ist und USA deshalb seit Obama BRD zerstören will (Krieg gegen Deutsche Bank und gegen VW) durch Manipulation (Ukraine, Syrien) in einen Krieg mit Russland, was nun über Trump und Syrien (dort ist das deutsche Regime im Gegensatz zur Ukraine militärisch direkt involviert, weshalb nicht Ukraine dazu verwendet werden kann sondern Syrien dazu missbraucht wird) versucht wird zu eskalieren, weshalb das dies nicht erkennende deutsche Regime von der Bundeswehr abzusetzen ist und die Staatsgeschäfte zunächst von der Bundeswehr zu übernehmen sind, der Austritt aus der EU einzuleiten ist, der Austritt aus der US-gesteuerten NATO einzuleiten ist und das gesamte US-Militär inklusive US-Atomraketen aus der BRD zu entfernen sind, weil andernfalls Atomkrieg in Westeuropa (EU) nicht zu verhindern ist, denn USA erfassen, dass EU die Gewinne der USA gravierend abschröpft; USA betrachtet EU deshalb als Rivale und deshalb als Feind, der egal wie zerstört werden muss, nur aber eben so, dass es so aussieht, als sei nicht USA der Zerstörer. Das ist typisch westliche imperialistische Politik, also bitte ganz schnell wach werden – bevor es zu spät ist! Das deutsche Regime denkt schamlos USA gegen Russland ausnutzen zu können, dabei ist es genau anders rum: USA versucht das deutsche Regime und Russland gegeneinander auszuspielen und zwingt Russland im Kriegsfall mit USA damit zum Schlag gegen die in Westeuropa (EU) stationierten US-Atomraketen und gegen Frankreich, solange Frankreich nicht von Le Pen gesteuert wird. Oh weia, bitte ganz schnell wach werden! Weil in Frankreich in Kürze gewählt wird, geschieht das jetzt! Bitte ganz schnell wach werden!

Würde die französische Atommacht einen ungewinnbaren EU-Krieg gegen Russland unterstützen und sich damit entmachten lassen? Ich kann mir nicht vorstellen, dass Frankreich das tun würde.

Dass ich nicht gegen das System der BRD bin sondern es gut begründet gegen imperialistisch kriminellen Behörden vergewaltigenden Missbrauch der Macht durch amtsmissbrauchendes Personal verteidige, weil der naturgemäß nicht anders möglich nämlich letztlich zu Vernichtung führt, das sollte somit klar geworden sein und wie Behörden sich untereinander maßregeln soll mir auch egal sein, solange Behördenangestellte Behörden des Volk und damit das Volk nicht missbrauchen, wovon auch ich ein Teil bin.

Es ist Zeit darüber nachzudenken hinsichtlich der von mir analysierten durch die Unfähigkeit des imperialistisch wahnkrank aggressiv provokativen deutschen Regime ausgehenden Kriegsgefahr, welche zur Zerstörung einiger westeuropäischer Nationen führt, wenn das Regime nicht gewandelt wird und die US-Atomraketen nicht verbannt werden.

Das deutsche Regime müsste ja nicht mal abgesetzt werden, wenn es denn einsichtig eine Kehrtwende um 180° machen würde hinsichtlich der transatlantischen Abhängigmachung durch USA und hinsichtlich seines imperialistischen Wahnes. Was spricht denn bitte dagegen, Ausgleich, Zufriedenheit und damit Frieden in der Welt zu schaffen? Das deutsche Regime wollte Trump, USA doch ‘belehren’? Das funktioniert nur, wenn das deutsche Regime USA in seine Schranken weist, somit inklusive seiner hier stationierten Atomraketen: bevor ein deutsches Regime das nicht getan hat, werde ich keinem deutschen Regime vertrauen.

Jetzt ist die einzigartige Möglichkeit gegeben, USA für immer in seine Schranken zu weisen, unabhängig davon zu werden und die multipolare Welt somit frei und friedlich zu gestalten.

Bei allem Respekt den ich schon jetzt gerne haben möchte, kann ich für die Menschheit – dazu gehört auch der Westen – nichts inkorrektes, nichts falsches, nichts ungutes darin erkennen, USA in seine Schranken zu weisen und BRD eine korrigierende Selbstbeschränkung vornehmen zu lassen.

Gerade kommt noch dieses Interview mit dem Rechtsexperten Professor Reinhard Merkel rein, welches irgendwie zum genau richtigen Zeitpunkt kommt, weil ich diesen Aussage- und Anzeigeschriftsatz gleich versende zu dem dieses Interview ausgezeichnet bestätigend passt und welches man wirklich kennen sollte:

Rechtsexperte Merkel: US-Bomben völkerrechtswidrig – „Tödliche Gefahr für die Welt“

https://de.sputniknews.com/politik/20170410315263359-us-raketenangriffe-professor-kommentar/

Die Bundesregierung weiß: Es gibt keine völkerrechtliche Begründung für den US-Angriff auf Syrien am 7. April. Das sagt der emeritierte Professor Reinhard Merkel, Strafrechtler und Rechtsphilosoph, im Interview mit Sputnik. Er hat an der Universität Hamburg gelehrt. Merkel warnt vor den Folgen des Angriffes, der das Völkerrecht weiter zerstört.

Professor Merkel, die USA haben mit Marschflugkörpern Syrien angegriffen und das mit einem mutmaßlichen Chemiewaffeneinsatz am 4. April in Syrien bei Idlib begründet. Wie ist das aus Ihrer rechtlichen Sicht einzuschätzen?

Diese Begründung ist völkerrechtlich nicht haltbar. Was da geschehen ist, ist eine Art Strafaktion; und es wird in den Medien und von zuständigen Politikern ja nicht nur so genannt, sondern war auch in diesem Sinn intendiert. Militärische Aktionen zur Bestrafung eines anderen Staates sind unzulässig. Diese Aktion hätte vom Weltsicherheitsrat autorisiert werden müssen; und zum Zweck der schieren Bestrafung hätte sie übrigens auch von diesem nicht autorisiert werden dürfen. Natürlich muss man dann vorher auch wirklich sicher sein, wer diesen Chemiewaffeneinsatz zu verantworten hat – das ist ja nach wie vor nicht recht klar. In unseren Medien heißt es überall, die Experten seien sich einig, es sei das Assad-Regime gewesen. Aber aus der Sicht von Damaskus erscheint diese Aktion in einem solchen Maße abwegig, sinnlos, ja hochgradig verrückt, dass man sich schwer vorstellen kann, eine so unsinnige Aktion, die militärisch keinerlei Gewinn verspricht, die vielmehr die Empörung der Welt und das Risiko eines militärischen Gegenschlags auf den Plan rufen muss, könnte wirklich in Damaskus angeordnet worden sein. Aber wie dem immer sei, jedenfalls ist die unilaterale Reaktion mit militärischer Gewalt zu Zwecken der Bestrafung eines Staates unzulässig – da gibt es keinen Zweifel.

Etwas Anderes wäre der Fall, wenn man sagen würde: Es droht akut ein weiterer Chemiewaffeneinsatz von Seiten der syrischen Regierung. Und was wir jetzt machen, so könnte es aus amerikanischer Sicht dann heißen, ist eine militärische Aktion zur Prävention eines unmittelbar bevorstehenden völkerrechtlichen Verbrechens. Dann hätte der militärische Eingriff freilich eine ganz andere Dimension haben müssen. Dieser eine Schlag wird die syrische Armee weder substanziell schwächen, noch bedrohen, und hätte daher keine Präventionswirkung, sollte dort tatsächlich ein künftiger Giftgaseinsatz geplant worden sein. Deshalb kann der Schlag nicht sinnvoll als legitime Maßnahme zur Verhinderung weiterer völkerrechtlicher Verbrechen gedeutet werden, sondern nur als Bestrafungsaktion – und die ist einfach unzulässig.

Die deutsche Regierung hat diesem US-Schlag zugestimmt. Die Kanzlerin sagte, sie sei vorab informiert worden. Wie ist das einzuschätzen?

Man kann sich in dieser Situation von Seiten Berlins natürlich schlecht klar gegen die USA stellen. Politisch leuchtet mir das ein. Aber wenn Sie mal genau hinhören, was etwa Sigmar Gabriel als Außenminister und was auch die Kanzlerin selbst gesagt hat – nämlich, dass die Reaktion Washingtons unter den gegebenen Umstände ‚nachvollziehbar‘ sei −, dann hören sie vor dem angedeuteten politischen Hintergrund, dass man sich nicht offen gegen die USA stellen kann, in der vagen Formulierung ‚nachvollziehbar‘ einen ganz unmissverständlichen Tonfall der Verlegenheit. Man weiß in Berlin sehr genau, dass das völkerrechtlich unzulässig war.

Die Kanzlerin äußert sich rein politisch. Dazu kann man eigentlich nur mit den Schultern zucken und sagen: Mit Völkerrecht hat das nichts zu tun. Das sind eben politische Gesten, als solche verständlich, aber in der Sache dennoch nicht richtig.

Müsste Berlin nicht eben, wie Sie argumentieren, aus Gründen des Völkerrechts „Nein“ zu solch einer Attacke sagen?

Ich rede jetzt einfach mal als zuständiger Rechtswissenschaftler: Ja, eigentlich müsste man das sagen. Die Kanzlerin hat gesagt, nun sei der Weltsicherheitsrat leider blockiert gewesen, dieses Geschehen in Syrien habe aber unbedingt einer starken Reaktion bedurft und wegen der Blockade des Rats durch das Veto Russlands habe man es eben auf diesem Weg machen müssen. So geht das aber nicht. Auf diese Weise erodieren die fundamentalen Prinzipien des Völkerrechts. Es ist ja in der Vergangenheit vielhundertfach erlebt worden, dass der Sicherheitsrat durch ein Veto blockiert wurde. Wenn es um andere Konflikte geht, blockieren ihn auch die USA. Und dass Russland, das ja Kriegspartei in Syrien ist, in dieser Sache ein Veto einlegen würde, war schlicht selbstverständlich – so wie die USA eines einlegen würde, sollten die von ihnen unterstützten, angeblich „gemäßigten Rebellen“ durch eine von Russland eingebrachte Resolution wegen Kriegsverbrechen verurteilt werden.

Es ist ja tatsächlich noch nicht wirklich aufgeklärt, wer diese Geschichte zu verantworten hat – ob es das syrische Regime war oder ob, wie Russland erklärt hat, der Bombenangriff ein Chemielager der Rebellen getroffen hat oder ob es – und das halte ich für sehr gut möglich − ganz manifest die Rebellen selbst waren, die einen Luftangriff der syrischen Armee für dieses Verbrechen und zu dessen Deckung durch eine perfide Täuschung der Welt benutzt haben. Das wären ja nun ganz andere Sachverhalte als ein Luftangriff mit Chemiewaffen. All diese Dinge müssen zumindest halbwegs geklärt sein, bevor man sich zu militärischen Gegenaktionen entschließen darf.

Weitere US-Angriffe mit verheerender Wirkung

Trump produziert jetzt vor allem eine starke außenpolitische Geste, die ihm politisch nützen soll und vermutlich auch wird. Ich nehme an, hoffe sogar, dass er sich wenigstens vorher mit Moskau so verständigt hat, dass man die seitens Moskaus gerade noch tolerable Dimension dieses Militärschlags sozusagen in beiderseitigem Konsens festgelegt hat. Alles andere wäre das Anzeichen für den Beginn einer tödlichen Gefahr für die Welt.

Und wenn jetzt von Seiten der USA angedeutet wird, man könne sich weitere militärische Aktionen in Syrien vorstellen, um Assad abzusetzen, dann ist das in eben diesem Sinn allerdings eine verheerende Perspektive. Das kann und wird Moskau nicht dulden. Es ist auch völkerrechtlich unzulässig. Und es ignoriert, nebenbei, auch den langen konfliktreichen Hintergrund dieses fürchterlichen Geschehens in Syrien, an dem die Amerikaner − leider muss man das sagen − eine gravierende Mitschuld haben. Sie haben dort einen illegitimen Rebellenaufstand, einen Bürgerkrieg, jahrelang gefördert nicht nur einfach Rebellen, sondern dschihadistische Rebellen, obwohl man in Washington schon im Sommer 2012 gewusst hat, wo das hinführt. Es gibt ja inzwischen veröffentlichte Dokumente des amerikanischen Militärgeheimdienstes DIA, der dem Pentagon schon im Herbst 2012 klar gesagt hat: Die Vorgänge in Syrien nehmen eine eindeutig dschihadistische Richtung, es gebe keine relevanten moderaten Anti-Assad-Kräfte mehr. Wenn die USA jetzt auftreten als der große moralische Bereiniger dieses fürchterlichen Geschehens in Syrien, dann ist das – man kann es leider nicht anders sagen – nachgerade pharisäerhaft und ganz und gar unglaubwürdig.

Sie hatten im Jahr 2013 in einem Beitrag in der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ unter anderem geschrieben, der Westen ist schuldig, in Syrien die „hässlichste, in jedem Belang verheerendste Form des Krieges entfesseln“ geholfen zu haben. Wie ist das in aktueller Sicht zu bewerten?

Das ist nach wie vor ungefähr so zu bewerten, wie ich das damals gesagt habe. Man hat sich im Westen weder die Frage gestellt, ob eigentlich der bewaffnete Bürgerkrieg in Syrien, also der bewaffnete Aufstand, legitimierbar ist, noch und schon gar nicht, ob man einen solchen Aufstand durch die eigene Unterstützung in einen blutigen Bürgerkrieg eskalieren lassen darf. Aber beides hat man getan, und beides war illegitim, wie schon der bewaffnete Aufstand in Syrien selbst. Er hat absehbar zu einem so furchtbaren Krieg geführt. Es geht ja – wiewohl das verheerend genug ist – nicht nur um die schon 500.000 Toten dort, sondern es geht um Generationen von Menschen in Syrien, die diese blutigen Geschehnisse noch in Jahrzehnten als unverheilte seelische Wunden spüren werden. Syrien wird, wenn irgendwann die Waffen schweigen, noch generationenlang nicht zur Ruhe kommen. Das ist entsetzlich. In diesem Sinne stehe ich zu meiner Analyse von 2013, die Sie erwähnen: Der Westen hat sich an diesem Grauen in einem hohen Maße mitschuldig gemacht.

Es gibt das Rechtsstaatsprinzip „in dubio pro reo“ – im Zweifel für den Angeklagten. In Bezug auf das aktuelle Ereignis, warum wurde das beiseitegeschoben? Der Westen beruft sich ja immer auf seine Werte, auch auf den Wert des Rechtsstaates.

Zudem wird immer wieder von Beobachtern darauf hingewiesen, dass das militärische Eingreifen seitens Russlands seit 2015 zumindest auf völkerrechtlichen Grundlagen beruht, während zum Beispiel die westliche Koalition gegen den IS im Irak und in Syrien ohne völkerrechtliche Grundlage agiert. Wie ist beides zu bewerten?

Zunächst zu Ihrer ersten Frage: ‚In dubio pro reo‘ ist ein Grundsatz des Strafverfahrens – ein menschenrechtlicher Grundsatz und in Deutschland auch ein verfassungsrechtlicher. Er hat zu tun mit der in der Europäischen Menschenrechtskonvention garantierten Unschuldsvermutung. Aus ihr folgt der Grundsatz ‚in dubio pro reo‘. Er gilt aber nur im Strafrecht. Ihn unbesehen ins Völkerrecht zu übertragen hat keinen Sinn. Im Völkerrecht sind diese Dinge, also die Legitimationsvoraussetzungen für Gewaltanwendung, selbständig und eben für das Rechtsverhältnis zwischen Staaten geregelt, im Wesentlichen in der UN-Charta. Deren Artikel 39 ff. sagen: Der Sicherheitsrat ist für die Legitimation von Gewaltanwendung zuständig, und zwar mit einer exklusiven Zuständigkeit – er hat das globale Gewaltmonopol. Und dann regelt die Charta in ihrem Artikel 51 noch eine Art Notwehrrecht der Staaten: Wer militärisch angegriffen wird, darf sich natürlich auch ohne UN-Sicherheitsratsbeschluss militärisch verteidigen und man darf ihm dabei auch militärisch helfen. Aber dieser Artikel 51 spielt für die US-Aktion in Syrien ganz offenkundig keine Rolle. Die USA haben selbstverständlich auch nicht etwa geltend gemacht, dass die Rebellen dort einen Staat bilden würden – den IS etwa − der von Damaskus unrechtmäßig angegriffen worden sei und dem man beistehen wolle. Der Verweis auf Artikel 51 UN-Charta ist hier also kein zulässiges Argument. Übrig bleibt daher allein die alleinige Zuständigkeit des UN-Sicherheitsrates. Nur spielt das Prinzip ‚in dubio pro reo‘ in diesem ganzen Kontext tatsächlich keine Rolle.

Russischer Einsatz in Syrien völkerrechtlich legitimiert – Westen nicht

Die andere Frage zur Legitimität des russischen Einsatzes: Es ist so, dass Russland von der noch immer nach außen legitimen Regierung Syriens eingeladen, ja gebeten worden ist, dort militärisch zur Unterstützung der syrischen Regierung einzugreifen. Das ist eine völkerrechtlich anerkannte Legitimationsgrundlage. Nun kann man im Völkerrecht tatsächlich noch mehr als in allen anderen Rechtsgebieten anfangen, rabulistisch Haare zu spalten. Man könnte etwa sagen: Zwar darf man einem Regime, das im Kampf mit Rebellen steht, militärisch helfen, wenn man darum gebeten wird. Wenn aber dieses Regime substanzielle Völkerrechtsverbrechen begeht, dann darf man ihm trotzdem nicht beistehen. Viele sagen ja – und falsch ist das gewiss nicht –, dass vom syrischen Regime gravierende Völkerrechtsverbrechen begangen worden sind, wie naturgemäß von allen an diesem Konflikt in Syrien Beteiligten und in ihn Eingreifenden, die westliche Intervenienten eingeschlossen. Aber grundsätzlich gilt, dass die Bitte um militärische Hilfe an Moskau das Eingreifen der Russen legitimiert hat. Umgekehrt – und ich sage mit großem Bedauern, denn ich lebe in einem westlichen Staat und schätze dessen rechtsstaatliche Ordnung sehr – haben die militärischen Aktionen der USA und die der europäischen Mächte, Frankreichs etwa, aber auch die Unterstützung seitens der Bundesregierung, völkerrechtlich keine tragfähige Grundlage. Sie sind völkerrechtlich nicht legitim.

In der April-Ausgabe der „Blätter für deutsche und internationale Politik“ gibt es einen Beitrag des ehemaligen Professors der Universität der Bundeswehr in Hamburg August Pradetto, der dem Westen vorwarf, mit der Politik des Interventionismus das Prinzip des Völkerrechtsbruchs in die internationale Politik eingeführt und durchgesetzt zu haben.

Herr Pradetto ist ein kompetenter Beurteiler dieser Dinge und er hat meines Erachtens leider Recht. Man führt die unilaterale Gewalterklärung und Gewaltausübung am Sicherheitsrat vorbei einfach ein. Der Sicherheitsrat hat die Intervention in Libyen vor fünf Jahren autorisiert, wiewohl ich meine, dass er damit eindeutig seine eigenen Grenzen überschritten hat. Aber die anschließende Intervention der Nato war wenigstens ein formell legaler (wenn auch materiell illegitimer) Militäreinsatz, weil eben eine Autorisierung durch den Sicherheitsrat da war. Im Irak 2013 war das aber nicht der Fall. Es war auch im Kosovo-Konflikt nicht der Fall. Und es ist auch für sämtliche militärischen Interventionen in Syrien nicht der Fall. Jedes Mal fehlte es an einem Beschluss des Sicherheitsrates. Was damit gemacht wird, ist dies: Man erklärt, wie das vor 100 Jahren noch selbstverständlich war, aber seit Gründung der UNO 1945 einfach nicht mehr sein darf, die einseitige Gewaltanwendung, vorbei am Sicherheitsrat, einfach wieder für ein probates Instrument der Außenpolitik, also im Sinne von Clausewitz‘ berühmtem Diktum zu deren „Verlängerung mit anderen Mitteln“. Damit unterminiert man fundamentale Normen des Völkerrechts. Das ist eine zutiefst bedauerliche Entwicklung.

Gibt es Chancen, diese Entwicklungen zu stoppen, oder müssen wir beobachten, wie das, was Sie eben kritisch bemerkt haben, weitergeht mit allen Folgen und Konsequenzen, die von verschiedenen Beobachtern zum Teil sehr drastisch dargestellt werden?

Für die politische Entwicklung bin ich nicht spezifisch zuständig. Ich habe zwar meine eigene Meinung dazu, aber das können kluge politische Kommentatoren besser als ich. Die Entwicklung einer völkerrechtlichen Erosion, wie ich das eben genannt habe, nämlich der Grundnormen, ja der Existenzbedingungen der globalen rechtlichen Ordnung, wäre eine höchst gefährliche Geschichte. Ich kann nur hoffen, dass das in dem nun begonnenen Modus nicht weitergeht. Man hat allerdings leider Anlass zur Skepsis, wenn man Präsident Trump anschaut. Die großen Mächte, vor allem die USA, haben natürlich immer wieder gezeigt, dass sie sich in Situationen einer behaupteten politischen Notwendigkeit nicht an die Fundamentalprinzipien des Völkerrechts gebunden fühlen. Dass aber diese Prinzipien selbst als unabdingbare Voraussetzungen jeder vernunftgemäßen Weltordnung weiter gelten werden, kann man sagen. Die Frage ist nur, welche praktische, welche tatsächliche Wirksamkeit sie in der großen internationalen Politik haben werden, wenn sie zunehmend gebrochen werden. Und davor darf man sich weiß Gott fürchten. Ich hoffe freilich, dass diese Entwicklung so nicht weitergehen wird.

Interview: Tilo Gräser

Abschließend: Dass ich keine Verfassungsklage gegen die Unterschlagung des Grundrecht auf mündliche Anhörung unternahm sollte nicht mit einer den gesunden Menschenverstand und die Menschlichkeit beleidigenden, meine Anzeige dazu missbrauchenden Anzeige gegen mich beantwortet werden, denn das Bundesverfassungsgericht hat in einem ähnlichen gelagerten Fall mit gleichem Problem, nämlich Unterschlagung des Grundrecht auf mündlicher Anhörung zugunsten des Klägers entschieden, was ich angab und was von dem Amtsmissbrauchern der Wuppertaler Behörden aber arrogant ignoriert wurde un d was somit alles sagt: 05. April 2012 – 2BvR 2126/11

http://www.bundesverfassungsgericht.de/SharedDocs/Entscheidungen/DE/2012/04/rk20120405_2bvr212611.html

Das von den Amtsmissbrauchern Neugart und Mielke eingeleitete, den gesunden Menschenverstand und die Menschlichkeit beleidigende Verfahren gegen mich ist natürlich einzustellen. Ich biete damit nicht etwa „Tausch“ an, etwa „Einstellung gegen Einstellung“ (Staatsanwaltschaft Wuppertal hat das vor vielen Jahren schon mal gemacht, als ich einen polizeilich folternden Übergriff von Polizeibeamten des des Polizeipräsidium Wuppertal anzeigte, nachdem ich unmittelbar zu einer anderen Polizeiwache ging und dort Anzeige deswegen erstattete, weil der aufnehmende Polizist gesagt hat, dass er sich das nicht vorstellen kann, aber wenn das stimmen sollte, dann solle ich das anzeigen, was ich tat, deshalb ging ich ja dahin und woraufhin das Verfahren von der Staatsanwaltschaft Wuppertal gegen die Polizei eingestellt wurde und im Gegenzug ein Verfahren gegen mich eingestellt wurde) sondern ich fordere aufgrund der belegten Tatsache, dass hier von Amtsmissbrauchern umfangreich kriminell gegen mich vorgegangen wird die Einstellung des somit von diesen amtsmissbrauchenden Personal kriminell missbrauchten Verfahrens gegen mich. Was mit den Verfahren hinsichtlich meiner diverse Amtsmissbräuche anzeigenden Anzeigen ist, darüber habe nicht ich zu entscheiden, aber wäre ich ermittelnde Amtsperson, ich würde ich zu den angezeigten Amtsmissbräuchen gegen Neugart, Mielke und auch Präsident Schulte des Landgericht Wuppertal und gegen das Regime ermitteln und dazu würde ich mich mit weiteren Ermittlern und staatlichen Organisationen zusammenschließen. Die Macht muss im Volk bleiben, vom Volk ausgehen und darf eben nicht von oben ausgehend vergewaltigt werden – somit kann von oben ausgehender Machtmissbrauch nur von unten ausgehend neutralisiert werden und dazu braucht es eben kompetentes Personal, um nicht zu sagen, dass man dazu Eier in der Hose haben muss, was wie gesagt ebenfalls nicht als Beleidigung aufzufassen ist sondern als umgangsprachlich-bildlich zu verstehende Bewusstmachung zu verstehen ist, auf ‘gehobenerem deutsch gesagt': dazu wird Aufrichtigkeit benötigt und die können Männer wie Frauen haben, wenn die sich denn nicht gerade von der den Terrorismus bekämpfenden Präsident Putin und Präsident Dr. Assad kriminell vorgehenden und beleidigenden EU-Imperialistin und superschlauen Transatlantikerin Angela Merkel und vom nicht besseren im Wahlkampf auf „Sozialgerechtigkeit“ machenden EU-Imperialist und superschlauen Transatlantiker Martin Schulz irreleiten lassen, die noch nicht geschnallt haben, dass USA dabei ist zu versuchen, Westeuropa (EU) durch Atomkrieg zerstören zu lassen, die britische Elite längst geschnallt hat: die Russische Föderation ist unser natürlicher kontinentaler Nachbar und mit dem müssen wir uns wirtschaftlich und strategisch arrangieren gegen äußere Feinde damit die europäische Region von außen gesteuert nicht mehr gefährdet wird! Das geht natürlich nicht mit Imperialismus, nicht mit völkerrechtswidrigen Sanktionen und natürlich schon gar nicht mit völkerrechtswidriger Propaganda und Beleidigungen gegen Russland.

Betrachten Sie mich als medialen Spiegel, als erfahrenen ‘Perseus’, somit befähigt als Berater aufzutreten, damit betrachten Sie mich dann korrekt; und beraten kann ich eben nicht wenn ich unterwürfig schleimen und schweigen soll statt Tacheles zu reden: warum sollte ich falsch beraten, opportunistisch und den apokalyptischen Größenwahn einsichtsunwilliger Machtmissbraucher unterstützen? – um dann gemeinsam mit denen in der Apokalypse zu enden? Das würde doch keinen Sinn machen und darum tu ich das ganz einfach auch nicht und weil das so ist mögen mich Menschen nicht, die sozusagen keine Eier in der Hosen haben, weil Sie erkennen, dass ich exakt das richtige tue und sie selbst dagegen nicht und diese diametral entgegengesetzten Erkenntnisse über sie und über mich machen sie wütend und sie suchen nach einem Weg mich zu schädigen, weil sie durch ihre ungerechtfertigte, zudem feige, nämlich Staatsgewalt missbrauchende Racheakte und Misserziehungsversuche Befriedigung finden, nämlich mich für deren Schwächen zu strafen; was armseligeres und würdeloseres kann ich mir nicht vorstellen; nur ein Tier handelt noch animalischer, denn Moral und Ethik sind dem Tiere im Gegensatz zum Menschen unbekannt. Immer wieder dasselbe neurotisch-psychotisch sadomasochistische Spektakel gegen mich und immer wieder offenbart es sich genau dadurch. So wie wieder auch dieses Mal. Nur dieses Mal hab ich konzentrisch das Herz der Nation und das Hirn der eigentlichen Wächter über den Staat und über die Demokratie angesprochen und jetzt werden wir schlicht und einfach feststellen, was darauf hin geschieht und dann wissen wir, wie die Geschichte Westeuropas (der derzeit imperialistisch vergewaltigten Nationen der EU) weiter geht.

Wenn es einst gelungen sein sollte das in den machtmissbrauchenden Köpfen umhergeisternde apokalyptische imperialistische deutsche Reichswesen aufgelöst zu haben bevor BRD und weitere westeuropäische Nationen zerstört werden können durch hier stationierte US-Atomraketen die mit russischen Atomraketen beantwortet werden, dann kann das als echtes ungewolltes Versehen derer betrachtet werden, die beispielsweise vortäuschen „versehentlich“ (absichtlich) Grundrecht unterschlagen zu haben. Es ist dann so weitsichtigen Menschen wie mir zu verdanken, dass deren „Versehen“ nicht zu Apokalypse führte.

Hier jüngste relevanten Nachrichten und zwar in exakt der Reihenfolge (1) wie sie auch abgesendet wurden, vom 13. April 17, die – wie ich sie analysiere und warnend interpretiere – darauf hinweisen, dass USA dabei ist, Russland bis auf’s Blut weiter zu verhöhnen und zu reizen und dass das böse enden soll und wie das enden von USA gewollt enden soll hatte ich bereits analysiert und warnend beschrieben, tödlich für Westeuropa (EU), wobei aber nmoch nicht klar ist, ob USA da gegen sein Willen mit eingebunden werden wird.

1. Syrien: US-Koalition bombardiert IS-Chemiewaffenlager – Hunderte Todesopfer

https://de.sputniknews.com/panorama/20170413315321878-syrien-us-koalition-bombardement-tote/

Die US-geführte Koalition hat am Mittwoch ein C-Waffenlager der Terrormiliz Islamischer Staat (auch IS, Daesh) in der syrischen Provinz Deir ez-Zor angegriffen, wie die Agentur Sana unter Berufung auf die Erklärung des syrischen Generalstabs meldet. Dabei sollen mehrere Hundert Menschen ums Leben gekommen sein, darunter auch Zivilisten.

Der syrischen Luftwaffe wird ein per false-flag-operation fabrizierter Giftgasanschlag angedichtet – Die Luftwaffe der sogenannten Koalition bombardiert ein Giftgaslager von Daesh. Soll sagen, so USA: „Wir dichten der syrische Luftwaffe Verbrechen an und verfolgen sie! – Wir (USA) dürfen Verbrechen begehen und sind dabei unantastbar!“ Der satanistische Wahn nicht nur des US-Regime sondern auch des deutschen Regime könnte bald kuriert werden, wenn so weiter gemacht werden sollte…

2. Fehlangriff von US-Koalition tötet 18 syrische Oppositionskämpfer – Pentagon

https://de.sputniknews.com/politik/20170413315327816-pentagon-opposition-syrien-tot/

“Ein Luftangriff der Koalition zur Unterstützung unserer verbündeten Kräfte, die gegen den IS südlich von Tabqah in Syrien kämpfen, hat zu dem Tod von 18 Kämpfern der Syrischen Demokratischen Kräfte am 11. April geführt”, heißt es in einer Erklärung des Centcom, dem Zentralkommando der USA für den Nahen Osten.

Anmerkung: Diese Information hatte das Centcom heute am 13. April 17 herausgegeben.

Wir wissen längst, dass Aufklärung nicht fehlerhaft funktioniert sondern dass durch absichtliche Weitergabe von geänderten Informationen gelenkt aggressiv kriegerische Provokationen stattfinden indem gegen Kämpfer die gegen Daesh kämpfen von USA angegriffen werden. Genau das ist hier wieder passiert, wieder wurde vom US-Regime damit Daesh unterstützt und das nicht zum ersten Mal, aber es häuft sich und das also in Verbindung mit seriell auftretenden weiteren allerschwersten Provokationen.

3. Trump: Alle kommen zur Besinnung, alles wird gut, für USA und Russland

https://de.sputniknews.com/politik/20170413315327412-trump-beziehungen-russland-usa/

Auszug:

Russland ist ein starkes Land, und wir sind ein sehr, sehr starkes Land. Mal sehen, was sich daraus ergibt“

Das ist die satanistisch-provokative Umkehrung der Fakten!

Russland ist schon immer bei Besinnung, übergeduldig, überaus fair, weitsichtig – das US-Regime kommt nicht zur Besinnung, wirkt weiterhin verwirrend, provoziert weiterhin satanistisch, in seinem selbst induzierten Wahn unverzichtbar und unbesiegbar zu sein. Erwarten Sie aber erstens nicht, dass Russland sich aus Syrien verdrängen ließe oder Syrien aufgeben würde und zweitens nicht, dass das unbesiegbare Russland unbegrenzt terrorisierbar sei.

USA hat keine Chance gegen Russland; im Atomkriegsfall USA-Russland werden USA und Westeuropa (EU) vollständig vernichtet werden – während Russlands Überlebenschancen aufgrund des ungleich größeren Gebietes auf der Hand liegen.

Zur Angelegenheit der jahrzehntelangen ständigen militärischen Bedrohung der DVRK (sogenanntes Korea „Nord“) durch USA sind vier Ausgangs-Fakten bewusst zu machen: erstens wurde Korea von USA überfallen, zweitens durch Einverständnis mit China geteilt nachdem USA von China zurückgedrängt wurde, obwohl also China mit der Teilung gar nicht hätte einverstanden sein müssen; drittens verweigert USA Friedensvertrag mit DVRK und viertens ist DVRK aus dem NPT-Vertrag ausgestiegen; es existiert somit keine Rechtfertigung die souveräne Nation DVRK anzugreifen, aber jegliche um DVRK zu verteidigen. Erwarten Sie nicht, dass China das vor seiner Haustür liegende Korea im Stich lassen würde. Wenn Sie das erwarten sollten, glauben Sie an die Wiederauferstehung und es kann garantiert werden, dass Wiederauferstehung eingebildeter Humbug ist, was von den westlichen Regimes spätestens dann verstanden wurde, wenn die Atomraketen unterwegs sind, nämlich wenn es zu spät ist.

Solange das weltmachtwahnsinnige US-Regime Syrien oder DVRK nicht unmittelbar umfangreich angreift läuft USA großmäulig gegen die Laterne, oder eben gegen die Wand, gegen die Mauer, das kennt man von Wahnsinnigen, die stehn auf so was, genau wie Wahnsinnige das Gegenteil von dem sagen was die tun. Sollte USA in Syrien in unmittelbaren militärische Konfrontation mit Russland und hinsichtlich DVRK in Konfrontation mit China geraten, wird USA dort platt gemacht, denn auch bei ‘konventionellen’ Krieg hat USA keine Chance. Sollte USA Atomraketen gegen Russland oder China einsetzen ist USA Geschichte, im Falle des Atomkrieges USA-Russland aber Westeuropa (EU) auch. Das ganze berechnete völkerrechtswidrige, militärisch aggressive Provokations-Spektakel des US-Regime soll einerseits bewirken USA als Weltmacht darzustellen und anderseits das deutsche Regime in Sicherheit und mächtig zu wiegen, zu blenden, um das notorisch russlandfeindliche deutsche Regime immer mehr zur Kriegsbereitschaft gegen Russland und somit zum ungewinnbaren Krieg gegen Russland zu manipulieren der Westeuropa (EU) zerstören würde und auch um Korea weiterhin gespalten zu halten, weil das korrupt regierte südliche Korea in politischen Schwierigkeiten steckt und das Volk sich gegen die Korruption wehrt, weshalb der tiefe Staat des von westlichen Regimes missbrauchten südlichen Korea es nicht wagt, diesen den westlichen Regimes zugeneigten Verräter Ban Ki Moon als Präsidentschaftskandidat aufzudrängen; um von all dem abzulenken und das südliche Korea einzuschüchtern betreibt das US-Regime dieses völkerrechtswidrig kriegsdroherische Theater gegen DVRK. Versuchen Sie sich vorzustellen Sie würden ein Wesen, beispielsweise einen Wolf, einen Bären oder auch einen ‘Drache’ in die Ecke treiben – falls Ihnen das überhaupt gelingen könnte – so werden Sie feststellen, dass er ganz natürlich sich wehren wird, spätestens, wenn er nicht mehr ausweichen kann. Die Gefahr liegt somit auf der Hand: Auslöser ist der Bedränger! Der ursprüngliche Bedränger ist immer und überall USA!

Wenn nicht sofort durchgesetzt wird die US-Atomraketen aus den Nationen der EU zu entfernen, dann könnte es sein, dass bald russische Atomraketen in Westeuropa (EU) detonieren (das wird auf jeden Fall passieren, sollte Russland in seinem Territorium angegriffen werden), denn Russland ist zwar über-geduldig, überaus fair und weitsichtig – aber dennoch nur menschlich und wird irgendwann jene, welche sich einbilden „gottgleich“ zu sein und deshalb ungeschoren endlos sämtliche Verbrechen begehen und ultimativ drohen zu dürfen ganz einfach komplett vernichten und ich muss gestehen, dass ich dafür dann Verständnis habe, sonst wäre dieser gesamte von mir geschriebene Schriftsatz eine einzige Riesenlüge; dennoch hatte ich versucht davor zu warnen und mitzuteilen, dass es auch anders geht, nämlich zu erfassen und zu berücksichtigen, dass naturwahrende Grenzen eingehalten werden müssen, um konstruktiv funktionieren zu können. Wer das ignoriert, dem ist ganz einfach nicht zu helfen.

Mehr zu vermitteln ist auch mir nicht möglich.

Dieses Aussage- und Anzeigeschreiben wurde von Behörden vergewaltigenden aggressiv vorgehenden Amtsmissbrauchern provoziert seit 1996 – meine umfangreiche Arbeit zum natürlichen Weltverständnis und zur Künstlichkeit (die im übrigen nicht missbrauchend angewendet werden muss, aufgrund des ungezügelt gehandhabten kapitalistischen Systems aber missbrauchend angewendet wird) durch intelligente (humanoide) Lebewesen und die dadurch entstandenen Analysen, Diagnosen und Prognosen und sämtliche hier niedergeschriebene Meinungen des Autors wurde eben von diesen Behörden vergewaltigenden Amtsmissbrauchern erzeugt. Dies wurde hier dann auch auch im Sinne des Artikel 20 GG frei geäußert, was Grundrecht ist und nebenbei bemerkt anders gar nicht möglich ist, um das Bewusstsein zu offenbaren und eben zu vermitteln, dass hier imperialistisch kriminelle Politik betrieben wird statt Demokratie.

Anlagen:

Kopien der vier Einschreibebelege zu den von mir genannten Anzeigen beim Polizeipräsidium Wuppertal auf welche von der Polizei nicht reagiert wird und Kopien der drei Schreiben jeweils eins des Selbstjustiz betreibenden Richter Neugart des Amtsgericht Wuppertal (von Neugart selbst erlassener Beschluss der Ablehnung meiner beantragten Rüge gegen ihn), des Vizepräsident Mielke (versucht den Neugart zu decken und mich zu bedrohen mit Strafrecht wegen der von denen in mir erzeugten Meinungsäußerungen) und eins des Präsident Schulte (versucht dasselbe wie Mielke und versucht zusätzlich Mielke zu decken) des Landgericht Wuppertal an mich, durch was insgesamt dokumentarisch belegt ist, dass schon lange ein imperialistisch-politisch motiviertes Verbrechen einer imperialistisch kriminellen politischen Vereinigung gegen mich stattfindet und das ich wegen meines Widerstands dagegen schikaniert, geschädigt, gestraft werde.

Andreas Johannes Berchtold

2. Mein Widerspruchschreiben an eine zwecks Durchsetzung einer unzulässigen Ordnungsverfügung vorsätzlich falsch beurkundende, somit vorsätzlich amtsmissbrauchende und damit Behörde vergewaltigende Angestellte des Veterinäramt Solingen:

(Anm.: Aufgrund des Zeitdrucks und weil ich das folgende Schreiben mit dem Editor statt mit Schreibprogramm verfasste, ist es nicht fehlerkorrigiert)

Email

Andreas Johannes Berchtold
Gerberstraße 12
42105 wuppertal

Veterinäramt Solingen
Dorperstraße 26
42651 Solingen

Datum: 19. April 17

Ihr Zeichen 93-3-Na-W-H-21526

Nachdem ich Zeit brauchte um ein anderes relevantes Schreiben (weiter unten angegeben, als Anhang beigefügt, PDF-Datei) zu verfassen und zu versenden, komme ich nun dazu Ihre missbräuchlich gegen mich erlassene, zudem von mir als schwerstens beleidigend (um das verstehen zu können müssen Sie in der Lage sein sich in mich hinein versetzen zu können, weshalb ich dazu einiges schreiben werde, denn ich gehe davon aus, dass Sie Ihre unannehmbare Verhaltensweise mir gegenüber als ‘normal’ und als ‘legitim’ betrachten und sich deshalb gar nicht bewusst sind wie das von mir erfahren wird, das scheint sich in Behörden inzwischn wie ein Virus zu verbreiten und ‘festzusetzen’), perfide Ordnungsverfügung zu kommentieren, der ich hiermit ebenfalls widerspreche und nicht nur widerspreche sondern auch den weiteren vorgang dazu im Internet veröffentlichen werde, wenn diese ganz offensichtlich perfide erlassene erpresserische Ordnungsverfügung = vorsätzliche Falschbeurkundung nicht umgehend von Ihnen zurückgezogen werden sollte.

Aufgrund der Tatsache, dass ich mit einem anderen nicht irrelevanten Schriftsatz beschäftigt war konnte ich ihnen erst jetzt dieses Schreiben an Sie fertig stellen und Ihnen senden und ich fordere Sie, weil die Widerspruchsfrist zu Ihrer vorsätzlichen Falschbeurkundung bald abläuft, auf, innerhalb 24 Stunden ab Zustellung dieser Email zu entscheiden über Ihren Rückzug von Ihrer vorsätzlichen Falschbeurkundung, danach versende ich den Widerspruch und den Antrag auf Aufhebung der sofortigen Vollziehung und Klage zum Verwaltungsgericht Düsseldorf, sowie Strafanzeige wegen vorsätzlicher Falschbeurkundung im Amt, sowie wegen Beleidigung zum Polizeipräsidium, sowie Dienstaufsichtsbeschwerde wegen dieser schwerwiegenden Dienstpflichtsverletzungen zum Veterinäramt.

Ihre Begründung in der Ordnungsverfügung geht nicht von einer festzustellenden Vermutung aus sondern ist unter Nutzung der Verschweigung beispielsweise der Tatsache, dass die von Ihnen erwähnte sogenannte “Strafanzeige” eines mehrfach falsch beschudigenden Falschanzeigers gegen mich von der Staatsanwaltschaft eingestellt wurde, dennoch von Ihnen täuschend als bereits erfolgte Feststellung formuliert und das ist erstens inkorrekt verfasst und weist somit eindeutig darauf hin, dass diese Ihre vorgefasste Meinung (die aufgrund der Informationen, welche ich Ihnen dazu bereits übermitteilte keine Meinung sondern die von Ihnen vorgetäuschte Meinung ist) zu schon vorbereiteten Nachteilen für mich führen soll.

Ihre Begründung in Ihrer amtsmissbrauchend verfassten Ordungsverfügung gibt aber lediglich Ihren den Fakten widersprechenden Willen wieder und somit wurde Ihre vorsätzlich einseitig verfasste (weiter Informationen dazu verschweigend unterschlagende), somit eindeutig täuschende Ordnungsverfügung von Ihnen willkürlich gegen mich erlassen und somit amtsmissbrauchend gegen mich erlassen, was somit ein strafbares Delikt darstellt, was zudem diziplinarisch zu verfolgen ist, wenn es nicht von Ihnen aufgehoben wird.

Habe schriftlich alle Ihre nach und nach angegebenen inkorrekten Vorwürfe widerlegt und Ihre inkorrekte Vorgangsweise, bestehend aus unausreichenden, nur nach und nach erteilten Angaben, sowie Ihre missbräuchlich verfasste und erlassene Ordnungsverfügung nun hiermit auch bekannt gemacht; Ihre durch Ihre inkorrekt verfasste Ordnungsverfügung restlichen täuschenden Falschdarstellungen offenbaren sich durch Ihre Verhaltensweisen, täuschende Angaben und somit fälschende Vorstellungen, die mit diesem jetzigen vorliegenden Schreiben an Sie unmissverständlich entlarvt werden.

warum ein solch umfangreiches Schreiben?

Es ist unüblich, das vorher so umfangreich anzukündigen, aber ich tue das, weil ich erstens ne ehrliche Haut bin und keinen Sinn darin sehe vorenthaltend und täuschend vorzugehen wie Sie das beispielsweise bislang getan haben und zweitens ist das wichtig um wieder einmal mehr belegen zu können, dass umfangreicher Amtsmissbrauch gegen mich stattfindet der bis in alle möglichen Bereiche geht, weil ich ein ‘notorischer’ (in diesen Fällen angebracht) Widerständler bin, nämlich gegen Behörden vergewaltigendes amtsmissbrauchendes Personal, wobei ich nicht der einzige bin dem auffällt das besonders in Sicherheitsbehörden, Nachrtichten- und Informationsdiensten etwas ganz und gar nicht mehr stimmt (siehe weiter unten mehr dazu), was somit bedeutet, dass es Zeit wird dazu beizutragen, das auf diese Weise benachteiligte Volk darauf aufmerksam zu machen, nämlich dass die amtsvergewaltigende Politik der auf diese Weise amtsmissbrauchten BRD kriminell bedrohend und willkürlich schädigend vorgeht, Fehlverhalten anderer, schädigend anderen andichtet und unterschiebt, um daran profitieren zu können, was definitiv ein Ende nehmen muss, wobei ich was speziell Sie betrifft mich nicht festslegen kann, ob Sie von politisch angiewesen Kriminalität gegen mich betreieben, oder ob sie aus persönlichen Gründen amtsmissbrauchend bloßen Machtkampf gegen mich betreiben. Es deutet allerdings mehr darauf hin, dass die Staatsanwaltschaft, die sauer ist, dass sie das Verfahren gegen mich einstellen musste die somit eingestellte so genannte “Strafanzeige” (mehrfach vollständig beleglos falsch beschuldigende Falschanzeige eines wahnkrank gestörten Sonderlings, der wähnt, irgendwelche Vorrechte zu haben und das mit Lügen und Falschbeschuldigungen durchsetzen zu dürfen) an Sie weiterleitete um zu bewirken, dass nun Sie mich schikanieren, es kann aber auch sein, dass Sie bloß jemand sind, der sich als jemanden betrachtet, der dazu da ist zum Nachteil anderer betrügerisch vorteile für die Staatskasse herauszuschlagen, oder bloß jemand sind, der sadistisch veranlagt ist und deshalb schikanierenden Machtkampf betreibt. Das zu ermitteln ist nicht die Intention dieses Schreibens, meine Intentiion ist ganz simpel: Die unverzügliche vorzunehmede Rücknahme Ihrer vorsätzlichen Falschbeurkundung! Alles andere machen Sie bitte behördlich-intern aus!

Nachdem Sie mich – detaillierte Informationen über den Ursprung und Hergang der von der Justiz ausgehenden Denunzierung gegen mich vorenthaltend – anschrieben und mich aufforderten zu einem Termin zu einer Untersuchung beim verterinäramt zu erscheinen wies ich darauf hin, dass Ihre Forderung unangemessen, obsolet und somit unangebracht ist. Es stellte sich im weiteren Verlauf, durch Telefonat, Emails und durch Ihre inkorrekt verfasste Ordnungsverfügung heraus, dass Sie nur teilweise und spärliche, schrittweise Angaben zu der Denunzierung machten, weshalb ich mich nur erst nach und nach zu den Dingen äußern konnte, womit Sie mich also absichtlich dauerhaft in eine benachteiligte Situation brachten nicht sofort zu allem Stellung nehmen zu können, was ganz klar aussagt, dass Sie erstens Fallen stellend vorgehen und zweitens unter allen Umständen etwas durchsetzen wollen, was nicht gerechtfertigt ist, was wiederum einen Hintergrund haben muss, der somit entweder politisch motiviert ist, geschäftlich motiviert ist, oder rein persönlich; Ihre durchgehend Informationen zurückhaltende, nur nach und Informationen herausgebende Vorgangsweise und sowie Ihre falsch notorisch einseitig und somit verfälschend argumentierende Einsichtsunwilligkeit und Argumentationsvorgangsweise mündete dann zu Ihrer dies vollends bestätigenden und somit Behörde vergewaltigend, amtsmissbrauchend erstellten/erlassenen Ordnungsverügung. Das ist nun wahrlich kein ‘Kavalliersdelikt’, sondern Behörde vergewaltigende, amtmissbrauchende heimtückische Täuschung des Volkes zum Nachteil des Volkes.

Heimtückisch Behörden vergewaltigende Amtsmissbraucher – die mich aus imperialistisch-kriminell-politisch motivierten Hintergründen ständig zu ‘ficken’ versuchen oder dies politisch dazu angewiesen versuchen sollen – sind entweder sauer, dass sie mich aufgrund des mich begleitenden und die tatsächlichen Umstände bestätigenden Zeugen in einer somit nicht stattfinden könnenden Gerichtsverhandlung in dieser Angelegenheit nicht ‘ficken’ können und damit das Geschäftsunternehmen Justiz erstens keinen Amts-Umsatz generieren kann und versuchen deshalb nun das Veterinäramt dazu zu verleten, erstens schikanierend gegen mich vorzugehen und zweitens um doch es doch noch dahin zu bringen irgendwann Geld in die Staatskasse umzuleiten, zum Beispiel in der Weise, meinem gesicherten Hund, der völlig unerwartet von zwei ungesicherten Hunden angegriffen wurde, wobei von meinem Begleiter, Zeuge Mario Ambrico und von mir die ungesicherten angreifenden Hunde fern gehalten werden konnten, so dass nichts passierte, zunächst also vorbauend Maulkorbpflicht anzuordnen (obwohl mein Hund nicht zum zurückbeißen kam) und falls noch ein Vorfall kommen sollte, als gefährlich einzustufen, wie gesagt auch unter – wie auch jetzt gerade ersichtlich – allen Umständen, auch unter Umstzänden, die darauf schließen lassen, dass weder ich, noch mein Hund irgend einen Fehler machten, um auf jeden Fall irgend wann die Steuern von derzeit monatlich 3,33 € zu erhöhen auf dann monatlich 82,50 €. ‘Toller’ Trick! Funktioniert nur nicht mit mir! – denn das spiel ich natürlich nicht mit. Wie dem auch sei: ich widersetze mich erstens dagegen, vorsätzlich falsch vorgestellt, eingestuft und somit benachteiligt zu werden und zweitens, dass auf diese Weise das Volk Behörde vergewaltigend amtsmissbrauchend betrogen wird.

Das alles konnten Sie zu Beginn natürlich erst einmal nicht wissen, Sie wurden da möglicherweise von wissenden wahrscheinlich politisch dazu genötigt kriminell gegen mich vorgehenden Behörde vergewaltigenden, amtsmissbrauchenden Personen unwissentlich eingebunden, einiges hab ich Ihnen dazu schon geschrieben und somit gibt es nun einige weitere Dinge zu sagen, um zu versuchen, die Angelegenheit mit dem Vetereinäramt ohne Klage aufzulösen. Es könnte also sein, dass Sie informiert wurden, dass sie so gegen mich vorgehen sollen, das kann ich nicht feststellen; festellen kann ich nur und das beleghe ich ja, dass Sie inkorrekt gegen mich vorgehen, weshalb genau, das ist für mich nicht feststellbar; genauso relevant ist allerdings, dass ich mich dem widersetzen muss, wenn ich den Staat und das Rechtssystem, das Grundgesetz ernst nehmen will und verteidigen will.

Beginnen möchte ich damit, dass in Ihrer Ordnungsverfügung unter ‘Anlage’ steht: ‘Besitzerfragebogen’. Dieser war allerdings nicht enthalten als Anlage in Ihrer Ordnungsverfügung. Das betrachte ich als Ihr unbewusstes “vergessen”, als Ihren inneren Wunsch, dem Sie als Amtsangestellte nicht folgen sollen, weil Sie ja schon genau wissen, dass eine Untersuchung weder berechtigt noch angebracht ist, oder es könnte als Ihr unbewusstes “vergessen” interpretiert werden, wenn Sie danz einfach nur eine Person sein sollten, die es partout nicht ertragen kann, dass man sich ihren Kommandos widersetzt, so unangemessen, unangebrauht und somit überflüssig diese auch sein mögen und deshalb grunsdsätzlich den Machtkampf durchziehen, was der Grund dafür sein könnte, dass Sie in diesem Posten landen konnten, denn solche Menschen sind natürlich ‘prädestiniert’ für solche Posten in denen es darum geht Menschen vorsätzlich zu schädigen um so viel Kohle wie möglich in die Staatskasse um- und zurückzuleiten. Ich vermag ich für den Moment nicht einzuschätzen aus welchen der möglichen Motive Sie derart fälschend vorgehen, weshalb ich zunächst einmal alle drei Möglichkeiten in Betracht ziehen muss.

Im US-gesteuerten Wikipedia steht:

“Verdrängung

Als Verdrängung wird in der Psychoanalyse ein angenommener psychologischer Abwehrmechanismus bezeichnet, durch den tabuierte oder bedrohliche Sachverhalte oder Vorstellungen von der bewussten Wahrnehmung ausgeschlossen würden.” (Anmerkung, dies so nach Freud, ich belasse es für diesen Fall mal dabei, lach… ich mag nämlich C.G. Jung lieber, weil der umfangreicher betrachtet, analysiert und deshalb zutreffender konstatiert, diagnostiziert und prognostiziert…)

In Ihrer vorsätzlich einseitig, taüschend und somit fälschend verfassten Ordnungsverfügung empfehlen Sie mir mich mit Ihnen in Verbindung zu setzen, bevor ich klage, wie Sie schreiben, weil “So können Unstimmigkeiten eventuell auch ohne Klage geklärt werden”. Nun, Sie wissen bereits, dass Unstimmigkeiten vorhanden sind, schon durch die dokumentarisch belegten Widersprüche in Kombination mit meinen Ihnen mitgeteilten Informationen und eben durch Ihre unausreichend und erst nach nach gelieferten Informationen; diese Unstimmingeiten sind von Ihnen gewollt, um Ihre unzulässige Forderung durchzusetzen. Werden allerdings alle Informationen, also auch meine, berücksichtigt, dann ergibt sich das Bild, dass ich mich trotz der nicht von mir provozierten Umstände in jeder Hinsicht nicht falsch, nicht kriminell, nicht illegitim, nicht provokativ, nicht unsicher und nicht gefährdend sondern in jeder Hinsicht und in allen Punkten korrekt und richtig verhalten hatte und dass, obwohl ich in eine brenzlige und provokative Situation gelangt war, die  nicht ich verursacht hatte und auch, obwohl ich alkoholisiert war, weshalb sich naürlich die Frage stellt, weshalb ich von Ihnen vorsätzlich fälschend als unfähig und als strafürdig vorgestellt werde, obwohl die gerichtsbehörde das nämlich nicht feststellte, was ich Ihnen auch mitteilte, was von Ihnen aber komplett verschwiegen wird; statt anzugeben, dass die von Ihnen so gennnate “Strafanzeige” gegen mich von der staatsanwaltschaft eingestellt wurde verschweigen Sie diesen Ihnen von mir dokumentarisch belegtem Umstand komplett und führen stattdessen die von Ihnen so genannte “Strafanzeige” eines mich mehrfach falsch beschuldigenden Falschanzeigers als Grundlage an für die von Ihnen somit vorsätzlich einseitig und täuschend, somit fälschend vorgestellt und somit von Ihnen willkürlich so bestimmte von Ihnen so genannte “Sachlage” aus der Ihre falschen Beschuldigungen gegen mich “hervorgehen” würden, womit Sie also die Fakten vollständig ignorieren und fälschend anders vorstellen. Das ist nicht nur ihre Willkür, dass ist zudem heimtückisch fälschende Faschbeurkundung, Ihre somit Behörde vergewaltigende, amtsmissbrauchend erlassene Ordnungsverfügung.

Das tue ich deshalb also hiermit, nämlich mich mit Ihnen Verbindung setzen, weil das aus mehreren Gründen erforderlich ist, nämlich damit mir keine Nachteile entstehen und dem Volk auch nicht.

Es liegen hier offensichtlich mehrere im doppelten Sinne verdrehende gegen mich angewendete Behauptungen vor, die

1. zum Teil zutreffen, aber keine Rechtfertigung zur Untersuchung begründen, weil sie von Ihnen einseitig genannt werden um Ihre einseitigen Angaben falsch auslegen zu können um mich schädigen zu können, was somit täuschende Vorgangsweise ist,

2. die nicht zutreffen und denoch gegen mich verwendet werden und deshalb keine Rechtfertigung zur Untersuchung begründen, weil die dagegen sprechenden Fakten von Ihnen einfach verschwiegen ausgelassen unterschlagen werden, um Ihre nicht zutreffenden Behauptungen gegen mich falsch auslegen zu können, was somit ebenfalls täuschende Vorgangsweise ist, zusammengenommen unmissverständlich vorsätzlich fälschende Vorgangsweise ist.

Wenn meine Bewusstmachungen dazu von Ihnen weiterhin ignoriert werden sollten, dann erfordert dies natürlich Anzeige gegen Sie sowie Dienstaufsichtsbeschwerde gegen Sie. Gleichzeitig erfordert dies die Beantragung der Aufhebung der Anordnung der sofortigen Vollziehung sowie Klage gegen die Untersuchungsforderung, wenn diese nicht unverzüglich von Ihnen zurück gezogen werden würde. Das hatte ich Ihnen zum Teil bereits mitgeteilt, nach Ihrer letzten informationen (in Ihrer vorsätzlich inkorrekt verfassten, fälschenden Ordnungsverfügung) ist also offensichtlich geworden, dass Sie meine Angaben vollständig ignorieren und mich somit absichtlich schädigen wollen, sich dabei nicht scheuen in der Ordnungsverfügung Lücken zu lassen durch Unterschlagung beispielsweise der Tatsache dass die dort von Ihnen zwar genannte vorliegende “Strafanzeige” gegen mich von der Staatsanwaltschaft jedoch eingestellt wurde, es somit nicht einmal zu einer gerichtlichen Sitzung kam, was Sie aber durch einseitige Angaben in Ihrer deshalb vorsätzlich amtsmissbrauchend erlassenen Ordnungsverfügung ganz einfach verschweigen, unterschlagen um das unbewusst zu lassen, was schwerwiegender vorsätzlicher täuschungsversuch ist. Sind Sie nun außerhalb der Gerichtsbehörde waltende Ersatz-Richterin, die über der Gerichtsbehörde steht, oder wie ist Ihre Ausführung zu verstehen, dass Ihnen eine so genannte “Strafanzeige” gegen mich vorliegt, wissend, dass diese von Ihnen so geschilderte so genannte “Strafanzeige” zur Einstellung durch die Staatsanwaltschaft führte? Wollen Sie das Volk verarschen, von dem auch ich ein Bestandteil bin? Betreiben Sie nun außergerichtliche Justiz? Dann darf ich Sie doch dazu auffordern, dass Sie das dann bitte korrekt tun, weiter unten zeige ich Ihnen, wie das geht, aber erst einmal zu allen notwendigen Bewusstmachungen auch hinsichtlich meiner Person; ich kann es nämlich gar nicht leiden, wenn ich von behörde vergewaltigenden amtsmissbrauchenden, somit inkompetenten Personal beleidigt und betrogen werde und wenn das Volk von dartig fälschendem Personal verarscht und betrogen wird.

Ich fordere Sie hiermit somit erneut auf Ihre inkorrekt verfasste Ordnungsverfügung zurück zu ziehen, denken Sie lieber nicht, dass ich bluffen würde: bin es gewohnt mit wenig zu leben und auch von Amtsmissbrauchern alles mögliche wie Geld, Gegenstände, Lebewesen, Freiheit geraubt zu bekommen und ich weiß sehr genau warum ich das alles tue; erstens, weil Widerstand dagegen korrekt und angebracht ist, zweitens grundrechtlich zugesichert ist, wenn auch durch diverse Amtsmissbräuche kriminelle Entrechungen stattfinden, die es wiederum dokumentarisch zu offenbaren gilt, was ich ganz einfach tue, weil das Volk das Recht hat zu erfahren, dass zu seinem Nachteil Amtsmissbräuche stattfinden, wodurch das Volk in die Lage versetzt wird dagegen was unternehmen zu können, während amtsmissbrauchend betriebene Vergewaltigung der Behörde, der Erlasse, Beschlüsse, Urkunden, somit der Dokumente und somit Volk täuschende Vorgangsweise nicht dazu führen kann, dass das gewandelt wird. Wenn Sie also tatsächlich glauben sollten, dass ich bluffen würde, dann sollten Sie sich meine als Anhang beifügte PDF-Datei ansehen, die eine umfangreichere Anzeige ist zu weiteren seriell nicht nur gegen mich stattfindenden Amtsmissbräuchen, die ich am 15. April 17 zur Post brachte, um sie dem Polizeipräsidium Wuppertal KK35 zuzustellen, der zweite Anhang ist der Einlieferungsbeleg dazu, der Rückschein dazu kommt noch. Bislang habe ich die Angelegeneheit mit Ihnen da noch nicht eingearbeitet, das kann aber – so Sie Ihre von mir als nichtig geltend gemachte schwerwiegend fehlerhafte Vorgangsweise fortzusetzen gedenken – zusätzlich belegender Bestandteil meiner inzwischen schon beträchtlich umfangreichen Dokumentaion werden.
Kein einziger ihrer nämlich fälschenden Vorwürfe rechtfertigt somit eine Untersuchung meines Hundes oder gar eine Untersuchung meiner Person, dazu äußere ich mich deshalb nun zu den von Ihnen angebenen Informationen und zu Ihren ‘Beschuldigungen’ gegen mich in Ihrer ganz offensichtlich bereits jetzt dokumentarisch belegten amtsmissbrauchend erlassenen, einseitig belichtenden und wie bereits schon davor durch meine Mittelungen an Sie Ihnen klar war dann vorsätzlich falsch beschuldigenden Ordnungsverfügung.

Beginnen wir mit dem Vorwurf ich sei stark alkoholisert gewesen: Ich war alkoholisiert aber nicht so stark alkoholisiert, dass ich aus dem Verkehr hätte gezogen werden müssen sonst hätte die Polizei mich aus dem Verkehr gezogen, das hatte ich bereits geltend gemacht. Die Polizei hat mich nachweislich nicht aus dem Verkehr gezogen, somit ist der Vorwurf ich sei stark angetrunken gewesen durch die Polizei selbst widerlegt. Ich wurde nicht in Polizeigewahrsam genommen, etwa zur Ausnüchterung, was nämlich getan wird, wenn Anlass dazu besteht. Es fehlt auch an einer Blutalkoholauswertung durch einen Arzt, die also ebenfalls nicht vorgenommen wurde. Ich war nicht so stark angetrunken, dass ich aus dem verkehr hätte gezogen werden müssen, sonst wäre ich von der Polizei aus dem Verkehr gezogen worden. Punkt.

Vorwurf ich sei gefallen: Ich bin nicht gefallen sondern ich stolperte, das ist mindestens jedem Menschen schon mehr als einmal passiert und ganz sicher auch besonders in einer unerwartet plötzlich auftretenden Stresssituation, die nicht durch einen selbst sondern durch andere zustande kam, wie das nämlich hier der Fall, somit nicht ungewöhnlich dabei stolpern zu können. Halten Sie mal einen Hund fest und haben nur eine Hand frei um einen unerwartet auftauchenden und plötzlich angreifenden ungesicherten Hund abzuwehren, Sie wären ganz sicher nicht gestolperet, weil Sie das hellsehend vorausgeahnt haben würden – oder wie?! Warum die anzeigende Person umfangreich log, das teilte ich Ihnen bereits umfangreich mit, dazu komm ich gleich weiter unten noch mal drauf zurück. Punkt. Sie ignoriern aber auch das vollständig.

Vorwurf ich nehme Betäubungsmittel: Ich bin kein Junkie (das ist nicht beleidigend gemeint) wie das falsch-anzeigende Hundehalter-Pärchen, es ist wichtig das zu unterscheiden. Es existieren keine Arztberichte über mich die Alkohol und andere Betäubunsmittelnutzuungh oder dadurch entstandene körperliche oder geistige Gebrechen meinerseits bestätigen würden. Punkt. Alkoholkonsum betreffend hatte ich den in der Tat aber dennoch lange, was zwar nicht ärtzlich nachweisbar ist, von mir aber freiwillig gar nicht verschwiegen wird und warum das von mir nicht freiwillig gar nicht verschwiegen wird sondern sogar als Beleg für meinen bewussteren Umgang damit herhalten kann, das wird weiter unten deutlich, wie gesagt kann dabei auch niemand sich freisprechen davon niemals zu viel Alkohol konsumiert zu haben, der Alkohol konsumiert, bei mir hielt sich das allerdings in gewollten, gut kontrollierten Grenzen.

Um eine Vorstellung davon zu haben wie oft ich Pep konsumiere: dieses Jahr dreimal und sechs mal Alkohol und den zumeist nicht hochprozentig, voriges Jahr einmal hochprozentig auf einer Feier eines Bekannten, dieses Jahr noch gar nicht hochprozentig, weil ich voriges Jahr beschlossen hatte da auch keine Ausnahmen mehr zu machen und also auch bei Feiern bei Bekannten keinen hochprozentigen Alkohol mehr zu konsumieren, was eh schon selten der Fall war. Seitdem nehme ich keinen hochprozentigen Alkohol mehr zu mir, also auch nicht selten sondern gar nicht mehr. Also ein mal Pep im Monat (andere Menschen konsumieren täglich psychoaktive und halluzinogene “Medikamente” oder Heroin und Alkohol, denen wird nicht der Führerschein entzogen und die lassen dann ihre zwei Hunde ungesichert meinen gesicherten Hund angreifen, schauen dann noch seelenruhig dabei zu und beleidigen einen dann noch während man von zwei ungesicherten Hunden gefährlich bedroht wird und verzweifelt diese ungesicherten angreifenden Hunde fernhält, so dass nichts passieren kann) und durchschnittlich alle zwei Wochen einmal geringprozentigen Alkohol, drei bis vier Dosen Bier über den ganzen Abend verteilt, durchaus nicht unnormal oder übertrieben; bewusstlos machender Überkonsum (so genanntes ‘Komasaufen’) dagegen ist natürlich nicht gut und da achtete ich so drauf, dass das seltenst der Fall war und das tu nun auch schon einige Jahre gar nicht mehr; auch wegen meines nun auch schon als fortgeschritten zu bezeichnenden Alters von 53 Jahren ist es mir wichtig geworden nur noch selten (alle zwei Wochen mal) und wenig und geringprozentigen Alkohol (drei/vier Dosen Bier über den ganzen Abend verteilt) zu mir zu nehmen und auch andere Betäubunsmittel betreffend höchstens einmal im  Monat. Im übrigen ist Drogenkonsum nicht illegal (Kauf und Verkauf dagegen schon) und Drogenkonsum ist auch Hundehaltern nicht untersagt. Wie gesagt, ich konsumiere zudem äußerst selten und eben nicht so, wie der fahrlässig vorgehende Halter der zwei ungesicherten und meinen gesicherten Hund angreifenden Hunde und ích habe mich in allen Punkten komplett richtig verhalten und das kann somit nicht gegen mich verwendet werden. Punkt.

Ich hatte allerdings Phasen als ich Alkohol überkonsumierte, allerdings nur äußerst selten so, dass ich zu schnell zu viel trank, das ist zwar vorgekommen, aber äußerst selten, davon kann sich auch niemand freisprechen, der Alkohol konsumiert, so was passiert in jüngeren Jahren leichter und in extremen Stresssituationen kann das auch passieren, das ist einfach nur menschlich, ich hab dagegen kein Problem damit keinen hochprozentigen Alkohol mehr zu konsumieren, weil ich erstens nicht alkoholsüchtig bin, zweitens die Gefahren dabei hoch sind, dass etwas passieren kann, etwa Unfall, drittens bin in einem Alter in dem hochprozentiger Alkohol auch körperlich nicht ungefährlich ist und viertens habe ich einen Hund und fünftens bin ich nach 21 jahren politischem Terror gegen mich längst nicht mehr so aus der Fassung zu bringen, dass ich  das Gefühl in mir erzeugen zu können, dass ich mich nun so betäuben müsse, um das nicht mehr zu spüren.

Im Vergleich zu anderen Menschen bin ich aus Erfahrung weitaus sicherer im Umgang mit derartigen Mitteln – ich besitze zudem einjährige (92/93) LSD-Erfahrung durch meine Exgattin, danach hab nie wieder LSD kosumiert, mehrjährige Kokainkonsumerfahrung aus den 90er Jahren in Niederlande, auch durch meine darüber hinaus aus ihrer anerzogenen Entwicklung heraus nicht unproblematische Exgattin dazu verführt worden – wobei ich wie gesagt seit 1996 nur selten konsumiere (Pep, aber kein Kokain mehr) und auch nicht übermäßig. In dieser Phase (94 – 98) trank ich auch Alkohol. Nebenbei angemerkt war ich es, der diese Frau vom Heroinkonsum wegbrachte, das einzige, was mit bei ihr gelang, aber immerhin.

Weiter unten werden Sie feststellen, dass ich mich seit 21 Jahren (eigentlich vier Jahre länger, nämlich mit Beginn der Beziehung meine Exgatinn betreffend, aber die erwähnten 21 Jahre spielen eine gewichtige Rolle, weil sie den Zeitraum der imperialistisch politisch kriminellen Verfolgung meiner Person abgrenzen) in einer nicht durch mich verursachten dauerhaften extremen Stresssituation befinde und dennoch UND dabei trotz jahrelangen (neun Jahre) täglichen Alkoholkonsum nicht aggressiv oder gefährdend auffiel, woraus Sie schließen dürfen, dass das einerseits von mir so gewolt war und andererseits ich mir trotz vieler aggressiver Provokationen gegen mich mir gewollt die Mühe machte ruhig zu leben und mich nur zu verteidigen statt aggressiv aufzutreten, denn mich gehen zu lassen – wie viele andere das tun wenn sie Alkohol trinken – das war nie meine Intention beim Alkoholkonsum, meine Intention war den Alkohol als so eine Art Leidensgefühl schwächendes Medikament zu nutzen, außerdem lenkte es mich davon ab, ständig an diese jahrelange politische, über den kriminellen Missbrauch der Justiz erfolglos vollzogene Folter nachzudenhekn, zu versuchen mich zum Suizid zu treiben, ersatzweise zu versuchen mein “Gehirn zu waschen” um mich zum schweigen zu zwingen, was ebenso erfolglos war! Aber der Alkoholkonsum half mir dabei das nur nach und nach mit den Jahren zurückgehende schwere Leidensgefühl ein wenig weniger spürbar zu machen, wie Sie wissen werden enthemmt Alkohol Menschen, die dazu neigen enthemmter sein zu wollen und Alkohol aus genau diesem Grund zu sich nehmen, was also bedeutet, dass die gewollt zulassen, adss ihre Kontrollfähig betäubt wird, ich dagegen nahm Alkohol bewusst (!) aus dem Grunde mich eben nicht zu enthemmen, weil ich kein Bedürfnis habe mich zu enthemmen, ich wüsste auch nicht wozu, ich nutzte Alkohol bewusst, nur um das Leidensgefühl in mir ein wenig zu betäuben, dabei auf meine Kontrollfähigkeit achtend und bin deshalb mit Alkohol überwiegend bewusst umgegangen, selten, dass ich mal zu viel trank also so, dass mein Bewusstein so betäubt war, dass ich nicht mehr wusste, was ich tat und das ist wie gesagt schon einige Jahre her.

Die Zeit nach der zweiten Internierung (in der davor liegenden ersten und niederländischen Internierung wurde ich von Justizangehörigen mit Mord bedroht), der Internierung in der BRD; danach brauchte ich neun Jahre um vom wegen den Internierungen von fast fünf Jahren begonnenen Alkoholkonsum (erst drei Jahre täglich hochprozenztig, dann drei jahre täglich Wein, dann drei Jahre täglich Bier, in der Zeit hatte ich natürlich keinen Hund, weil ich mich zu der Zeit als nicht dafür tauglich erachtete) wieder so weg zu kommen, wie ich das nun schon einige Jahre beibehalte: höchstens alle zwei Wochen und nur geringprozentig, drei/vier Dosen Bier über den ganzen Abend verteilt. Das hab ich selbst so geschafft, ohne jegliche Arztbesuche oder Therapie, denn für das mir imperialistisch politisch kriminell zugefügte Lebens-Problem existiert nämlich keine andere Therapie, als freiwillige Wandlung, das heißt im Klartext: Stopp seitens des das System der BRD amtsmissbrauchenden betreffenden führenden Personals (Regime) – oder Revolution und Austausch des amtsmissbrauchenden Führungs-Personals gegen kompetentes Personal! Punkt. Hinzufügung: Dennoch gelang es mir – und nur allein mir – mich so zu fassen, dass ich wieder halbwegs normal leben kann, nämlich vollbewusst und so gut wie ohne Alkohol, wozu übrigens der Hund gut tut, ich komm regelmäßig raus und habe was, um was ich mich kümmern kann und was sích dafür sogar bedankt. Irgendwie war das wie ein “höheres” Zeichen für mich (ich bezeichne das als nur wenigen Menschen wahrnehmbare Synchronizität, somit als neben dem Bewusstsein verlaufende passende natürliche Ereignisse, die natürlich auch ihre Ursachen und Folgen haben): am Tag als ich den Hunde abends übernahm beerdigten wir meine letzte Freundin, das ist jetzt dreinhalb Jahre her. Diese Freundin war eine der wenigen Menschen, die ich an mich ranließ, denn aufgrund der vorsätzlichen umfangreichen Falschvorstellungen die von Behörde vergwaltigenden Amtsmissbraucher über mich im Volk verbreietet werden ist für mich nicht einfach eine Frau zu inden, die damit klar kommt, dass ich dadurch ein Mensch wurde, der nicht mehr ohne weiteres überall hingehen kann, zum Beispiel bin ich äußerst ungern unter vielen und fremden Menschen, ich bekomme Beklemmungszustände wenn ich in Warteräumen warten muss, ich fange an zu schwitzen, wenn ich in Bussen und Schwebebahn sitze, die ich somit nur dann nutze, wenn es gar nicht anders geht, der Weg einfach zu weit ist. Ich latsche lieber Strecken von sechs Kilometern und zurück, nur um keinen Bus und Schwebebahn nutzen zu müssen. Diese Frau hatte ähnliche Erlebnisse und Erfahrungen in gleichen Bereichen, Szenen und Land (Niederlande) betreffend in denen wir verkehrten. Dass nun der Hund an dem Tag der Beerdigung zu mir kam, dass passte irgendwie, denn es dauert lange bis ich Frauen treffe, die zu mir passen könnten und ich zu denen, weil so Menschen die so geprägt wurden oder so wissend sind wie ich, die gibt es nicht wie Sand am Meer, die gibt es nur selten und sind aufgrund der Seltenheit also auch nicht an jeder Straßenecke kennen zu zu lernen und die meisten bereits auch vergeben und so war es wie ein natürlich synchron verlaufendes Geschenk des “Höheren” (nicht zu verwechsweln mit Begriff erfundenen “Gott” aus politischen monothistischen Religionsideologien, denn ich bin diesen politischen Massen formenden SM-Ideologien nicht verfallen sondern ich folge den Gesetzen der universellen Natur,soweit möglich im künstlichen Staatssystem), dass dieser Hunde an dem Tag zu mir kam. Und das wollen Sie mir nun auch noch vermieresen, indem Sie irgendwas fordern wollen, was einfach unbegründet ist, nicht erforderlich ist, aber Hauptsache mir das Gefühl geben kann, dass ich wieder einmal mehr schikaniert werde und die Option da mehr Steuern rausschlagen zu können also vorbauend vorbereitet wird, Maulkorbpflicht angeordnet wird, obwohl mein gesicherter Hund von zwei ungesciherten Hunden angegriffen wurde; und wie Sie das zu tun gedenken ist hier ja nun ausreichend festgestellt: Fälschend, falschbeurkundend.

Warum übernahm ich diesen Hund? Diesen Hund hatte ich übernommen, weil mir bekannt war, dass dieser Hund im Alter von nur drei Jahren bereits acht vorbesitzer hatte von denen ich allein sechs mehr oder minder besser kenne. Dieser Hund wurde somit im Durchschnitt alle vier Monate weitergereicht, weil versäumt wurde ihn so zu erziehen, dass er draußen nicht hyperaktiv ist, er wurde nie an großstädtische Reize gewöhnt. Mir tat das Tier leid, weil es halt in falschen Händen war und deshalb ständig weiter gereicht wurde. So brachte ich es dazu, dass die letzte Halterin mir den Hund gab, die auch gar nicht vorhatte den hypernervösen und deshalb nicht unschwierigen Hund zu halten, außerdem hatte Sie mehrere Kleinkinder und somit gar keine Zeit für das Tier sondern der Vorhalter ließ den Hund einfach bei ihr und ging auf ‘Juchhe’ und ließ sich ein paar Wochen nicht mehr blicken, ich gab ohne dass Sie danach gefragt hatte ihr dreißig Euro dafür, denn es handelte sich um eine alleinstehende mehrfache Mutter, der es finanziell auch nicht so gut geht, das war am Tag, als wir meine Freundin beerdigten.

Was Sie alles über mich behaupten und suggereieren, das wirkt auf mich extrem unverschämt und beleidigend weil Sie um eine negative Sicht über mich zu bewirken vorsätzlich alles verdrehen, auf Basis Ihrer vorsätzlich einseitigen und somit täuschenden und somit fälschenden Beschuldigungen, die Sie auch noch als Festellungen verfassen. Sie missbrauchen meine Person derart, dass ich schon beinahe vor lauter Verzweiflung losheulen wollte, aber das unterdrückte ich. Ich habe dieses nicht durch mich schwierige Tier, mit dem ich auch in der Hundeschule war – mit dem ich trotz der Schwierigkeit, dass aufgrund seines Alters nur noch schwer erziehbar war einige für alle sichtbare Erfolge hinsichtlich des Hörens und der Beruhigung erzielt, zwei der vorbesitzer und ein Bekannter trafen mich und meinten zu mir, dass sie es bewundernswert finden, dass ich dieses hypernervöse Tier noch nicht abgegeben habe – nun länger als alle acht Vorbesitzer zusammen habe ich dieses Tier nun, was wohl nur belegt, dass der Hund kein besseren Halter mehr kriegen kann als mich. Natürlich gab es hier und da Schwierigkeiten, zumal das auch mein erster Problemhund war und ich dadurch noch viel lernen musste, aber verdauliche Fehler und Fehler sind noch jedem Menschen passiert (bei dem hier zugrunde liegenden Vorfall wurde von mir und dem Tier allerdings kein Fehler begangen, im Gegenteil alles wurde richtig gemacht und dass ein gesicherter Hund sich automatisch wehren möchte, weil zwei ungesicherte Hunde auf ihn zustürmen um ihn anzugreifen, dass kann ja wohl niemand als falsche oder übertriebene verhaltensweise betrachten, außer vielleicht Sie, aber dann stimmt mit Ihnen was nicht und dass mit Ihnen  was nicht stimmt ist ja haben Sie ja bereits dokumentarisch belegt), aber es ist keinesfalls so wie Sie mich vorstellen, nämlich als jemanden, der sich nicht unter Kontrolle haben würde und deshalb Gefahr davon ausgehen würde, es ist exakt anders rum: ich kann mich aufgrund meiner undurchschnittlichen Erfahrungen mehr und besser kontrollieren, als die allermeisten anderen Menschen das können. Ich sollte eine Entschuldigung von Ihnen verlangen, aber bornmiert bin ich nun auch wieder nicht, mich stellt es zufrieden es, wenn Sie Ihre Falschbeurkundung aufheben, dann ist das für mich gegessen. Allerdings werde ich wenn Sie Ihre vorsätzliche Falschbeurkundung zurückziehen sollten, sich aber nicht bei mir entschuldigen Sie dennoch Zeit meines Lebens verachten, weil ich daran merke, dass Sie die Falschbeurkundung nur zurückgezogen haben würden um sich und möglicherweise auch anderen amtsmissbrauchenden Angestellten vor unangenehmen, aber verdienten Schwierigkeiten zu schützen und es Ihnen dabei omit nicht um mein Befinden gehen würde, sondern nur um das Befinden von sich selbst und Ihresgleichen. So wie Sie mich vorstellen (Alkoholiker, unkontrolliert, schwach, riskant) damit lügen, täuschen, fälschen Sie definitiv, damit versuchen Sie die Realität und meine Person anders aussehen zu lassen als sie ist, übliche Vorgangsweise von Amtsmissbrauchern und Sie vergewaltigen dazu die Behörde und deren Akte/Dokumente um Ihre Amtsmissbräuche gegen mich durchsetzen zu können. Ich hoffe, Ihnen ist nun bewusst geworden was Sie da eigentlich tun, Sie erzeugen damit nämlich unangebrachte und unverdiente gesellschaftliche Probleme: werden Sie wirklich so ausgebildet, dass Sie derart vorgehen sollen, um Volk einzuschüchtern und die Staatskasse kriinell zu bereichern? Und wenn das nicht so sein sollte, welchen Grund haben Sie dann dafür, derat seelisch grausam folternd fälschend vorzugehen? Sind Sie sadistisch veranlagt, haben Sie ein sexuelles Problem mit sich, deshalb ein Problem mit Männern? Finden Sie diese Fragen unangenehm? Donnerlittchen, na so was aber auch! Das sind lediglich Fragen verstehen Sie? – im Gegensatz nämlich zu Ihren unverschämten gefälschten “Feststellungen” mit denen sie unangebrachte und somit unangenehme Forderungen zu erzwingen versuchen. Denken Sie mal darüber nach, was Sie hier mit mir machen, mit Ihren fälschenden “Feststellungen”, dann verstehen Sie was meine Fragen an Sie auslöste, das waren nämlich Sie mit Ihrer vorsätzlich fälschenden Vorgangsweise, wie sollten diese Fragen auch anders entstanden sein können?!

Im März vergangenen Jahres wurde ich heimtückisch bewaffnet überfallen, mit gefährlicher Körperverletzung, von hinten mit Schlagstock bewusstlos geschlagen, und dann mit Fäusten ins Gesicht geschlagen und es wurde der Daumen umgeknickt (der Hund war angebunden), natürlich vom Krankenhaus attestiert und damit belegt, wie sich das auch gehört, wenn so was tatsächlich geschehen ist und angezeigt wird (diese hinweisend bewusst machende Anmerkung haben Sie sicherlich verstanden und brauch ich nicht weiter zu erklären? – werd ich weiter unten aber dennoch nochmal tun)!

Das war natürlich mal wieder ein Schock, der mich dazu bewog einige Wochen täglich (abends) drei/vier Dosen Bier über den ganzen Abend verteilt zu konsumieren, keinen hochprozentigen Alkohol! – und zusätzlich eine von einer Psychologin, der ich mich wegen des schweren Übergriffs zu einem dazu einmaligen Besuch anvertraute, verschriebene beruhigende Droge (“Medikament”), dieses verschaffe ich mir seltenst, nur, wenn es gar nicht mehr anders geht. Das brauchte ich in der Zeit unmittelbar nach diesen schockierenden Vorfall tatsächlich dringend (wahrscheinlich für jeden verständlich) und das stellte ich bereits nach wenigen Wochen sogleich selbst wieder ein (beides, “Medikament” und täglichen abendlichen Bierkonsum, drei bis vier Dosen a 0,5 Liter über den ganzen Abend verteilt), als ich mich von dem Schock soweit erholt hatte, dass ich wieder unbesorgter raus gehen und auch wieder weitere Wege gehen konnte und auch wieder jemand rein lassen konnte, weil ich durch den Übergriff seit dem Übergriff plötzlich niemanden mehr vertrauen konnte, was sich aber wie gesagt sich innerhalb einiger Wochen wieder legte, allerdings hat diese Angelegenheit natürlich dazu geführt, dass ich dauerhaft vorsichtiger wurde und konsequente Distanz zu einigen alten Kontakten einnahm, die irgendwie näher zu diesen Typen in Verbindung stehen. Die meisten Menschen brauchen weitaus mehr Zeit dazu als ich um solche schwerwiegenden, die Psyche stark belastende Schocks berwinden zu können, manche überwinden so was nie, wahrscheinlich ging das in diesem Fall bei mir so schnell, weil ich schon weitaus schlimmeres erlebte, nämlich fast fünfjährige imperialistisch kriminelle Internierung in zwei Staaten der EU, wobei ich in Niederlande von Justizangehörigen mit Mord bedroht wurde und wobei mit denen versucht wurde mich in den Suzid zu treiben. Auch das sollte Ihnen zu verstehen geben können, dass meine mentale Verfassung im Vergleich zu vielen anderen Menschen ungewöhnlich stark belastbar ist und ich mich nach dieser nicht unerheblich schockierenden Verletzung durch den schweren Übergriff schnell selbstaufbauend davon erholte statt wie andere im totalzerstörerischen Suff zu enden oder wegen Überkonsum in der Klapse zu landen. Somit betrifft das auch die Hundehaltung, mit der ich mir auch die Hundeverordnung berücksichtigend äußerste Mühe gebe, weil ich das als verantwortungsvolle Aufgabe betrachte und jeder der mich besser oder näher kennt, weiß, dass das genauso ist, wie ich das hier niedergeschrieben habe; Sie können Menschen nicht blenden die mich kennen, oder denen ich meine Schriften zur Verfügung stelle; Sie können nur Behörde vergwaltigend amtsmissbrauchend gegen mich vorgehehen und auch diesen amit offenbaren, dass Sie mich vorsätzlich falsch vorstellen.

Sie wollen anderen nun irgendwas mich und über meine Verhaltensweisen erzählen indem Sie Ihre täuschende vorgangsweise aufzwingen, ist Ihnen eigentlich klar was Sie damit tun und in mir auslösen: Sie vergewaltigen vorsätzlich die Realität! Sie behaupten ich sei nicht in der Lage (würde nicht die Kontrolle und Kräfte habe) einen Hund wie einen Dobermann sicher fest zu halten, damit behaupten Sie das Gegenteil von dem was wahr ist und bringen mich damit in eine von Ihnen durch Ihre Fälschungen erzeugte Situation als jemand betrachtet zu werden der ich nicht bin, versuchen Sie jetzt zu verstehen, was ich jetzt schreibe, denn ich vermute, ja ich muss sogar davon ausgehen, dass Sie aufgrund Ihres Wahnes, zu meinen mehr Rechte zu haben als andere, vielmehr meinen, Recht vergewaltigen zu dürfen, dass sie deshalb verdrängen werden wollen, was ich Ihnen  nun bewusst machen werde: Sie vergewaltigen Behörde amtsmissbrauchend fälschend und schädigen damit mich und betrügen damit das Volk, was zu weiteren Schädigungen für mich führt und zu Verlusten für das Volk; verstehen Sie eigentlich wirklich nicht wie inkorrekt und wie gefährlich das ist, was Sie da tun?! Sie versuchen durch Ihre Fälschung mich in eine weitere folternd-quälende Situation zu verbringen, die für Außenstehende eine ‘andere’ Sicht erzeugt, als sie in Wirklichkeit sein müsste und ich befinde mich dann in einer Welt voller Menschen, die glaubt was nicht ist, während ich weiß, dass die nicht wissen, dass deren Sicht über mich unter anderem von Ihnen gefälscht ist; Sie betrügen das Volk durch Fälschungen und versuchen mich damit zum Ausrasten zu bringen; das ist die moderne Inquisition! Beides ist Menschrechts- und völkerrechtswidrig, denn Sie gehen nicht nur Behörde vergewaltigend amtsmissbrauchend gegen mich vor, sondern Sie vergwaltigen die Gehirne der anderen Menschen gegen mich, dass ist eine umfangreiches Verbrechen gegen die Menschlichkeit, somit ein Verbrechen nicht nur gegen das Menschenrecht sondern auch gegen das Völkerrecht. Dass ich das nicht mitmache sondern öffentlich bewusst mache, das sollte Sie nicht verwundern; das Problem ist nur, dass sie und Ihresgleichen einsichtsunwillig sind, weil Sie der Auffassung sind, Sie würden das Recht haben so mit mir und dem Volk umspringen zu dürfen, woraus sich schließen lässt, dass Sie Kontakt aufnehmen werden mit Vorgesetzten, welche die Verbindung zur nächsthöheren Ebene sind um zu versuchen zu verhindern, dass ich dem Volk Mitteilung machen kann über das, was Sie gerade mit mir und dem Volk versuchen, nämlich Verbrechen gegen die Menschlichkeit und gegen das Völkerrecht durch vorsätzliche Falschbeurkundung mit dem Zweck mich widerrechtlich zu verfolgen. Um die Möglichkeit auszuschließen, dass dadurch erwirkt werden sollte mich daran zu hindern, diese Angelegenheit zu veröffentlichen, veröffentliche ich dieses Widerspruchsschreiben an Sie im Internet, noch bevor ich es Ihnen als Email zukommen lasse.

Ihnen fehlt schlichtweg die Kompetenz und die Erfahrung um überhaupt über mich urteilen und mich einschätzen zu können! Das kann ich ich aufgrund meines Wissens über Psychologie mit der ich mich wie mit vielen anderen relevanten Bereichen auch ausführlich literarisch auseinandersetzte und aufgrund meines Wissens über mich, meinen Gesundheitszustand, über meine Statur, meine körperliche Verfassung und eben aufgrund meiner gesammelten Erfahrungen und aufgrund meines gesamten Wissens über mich und eben aufgrund meiner Gewohnheiten und aufgrund auch meiner sorgsamen Selbstbeobachtungen natürlich ungleich besser als Sie das je können würden! Ja, stellen Sie sich das mal vor: Sie haben es hier doch tatsächliche mit einem Menschen zu tun, der bis auf die Behörde vergewaltigend amtmissbrauchende zufügung des seelische Leidens gesund ist, nicht wenig gebildet ist und Analysen und Auswertungen betreibt sowie logischerweise auch Selbstbeobachtungen; ich beobachte natürlich nicht nur das Verhalten anderer Menschen oder der Politik, oder der Gesellschaft als politisch multipel komplex gespaltene und auf diese Weise schizophrenisierte und uneing gemachte in alle Richtungen manipulierbare Menschengruppe sondern insbesondere lernt man auch sein eigenes Verhalten dadurch zu erkennen und ist deshalb übrigens ganz alleine in der Lage wandeln zu können, denn wenn man sich unter anderem mit Weltgeschichte, Mythologien, Religionsideologien, Politik- Justiz-Psychologie und Kriminalität und Natur auseinandergesetzt hat, dann lernt man natürlich nicht nur über andere Personen und Personengruppen sondern auch über sich selbst; ich lebe nicht nur einfach wild in den Tag hinein sondern beschäftige mich täglich viele Stunden mit allen relevanten Dingen und das durchgehend seit 21 Jahren, wodurch ich in die Lage versetzt wurde gut und ungut erkennen und unterscheiden und das ungute filtern zu können un ddas auch vermitteln zu können. Sie dagegen versuchen überaus plump mich als verblödeten, versoffenen Drogi vorzustellen, der nicht in der Lage ist, einen Dobermann sicher fest zu halten, wobei sich übrigens niemand von Versehen freisprechen kann, was aber in diesem Fall nicht so war; mir unterlief in diesem Fall kein Versehen. Das ich Ihre täuschende und mich zudem als unfähig vorgaukelnde Vorgangsweise auch als äüßerst schwere Beleidigungen betrachte, das sollte Ihnen somit inzwischen bewusst geworden sein, ich will aber Ihre Unwissenheit und Ihren Wahn, zu meinen, das Recht zu haben vorsätzlich Falschbeurkundung zu erstellen und somit vorsätzlich fälschende Ordnungsverfügung zu erlassen berücksichtigen und bin Ihnen nicht persönlich sauer oder wütend auf Sie, denn ich verstehe, dass Sie aus irgend welchen Hintergründen Schwierigkeiten haben die Dinge nicht einseitig und nicht fälschend einzusetzen, was allerdings natürlich gleichzeitig nicht bedeutet, dass ich damit einverstanden sei. Zu den oben erwähnten neun Jahren in denen ich wegen der zwei Internierungen täglich Alkohol konsumierte und den Konsum dann schrittweise abbaute sollten Sie auch noch wissen, dass ich zwar täglich aber grundsätzlich nicht vor achtzehn Uhr mit Alkoholkonsum begann (bis dahin beschäftigte ich wie gesagt mit den ganzen Dingen der welt und mit dem was mir wiederfuhr), wodurch mein Körper täglich insofern so viel ausreichend Zeit hatte sich insoweit so weit regenieren zu können (oder nicht zu zerfallen), dass ich – im Gegensatz zu körperlich abhängigen Alkoholikern morgens nicht mit Entzugserscheinungen aufwachte und nicht schon morgens zum Alkohol griff und mein Körper in den Jahren deshalb auch keine organischen (somit auch keine geistlichen) und deshalb auch keine nervenmotorischen Störungen durch Alkoholkonsum davon trug.

Darüber hinaus sollten Sie sich darüber bewusst werden, wie heftig die von mir überstandenen Internierungen von insgesamt fast fünf Jahren auf mich gewirkt hatten, dass ich danach neun Jahre lang täglich abends Alkohol konsumierte und dies in der Zeit auch selbst langsam wieder abbauend. Ich war wegen des Konsums nie in Behandlung und hätte auch jede Therapie dazu abgelehnt, weil Therapie nicht helfen können gegen unter anderem mich eingesetzte politische imperialistisch kriminelle Regimes. Nur meine gesamte eigene mentale Stärke und dies ohne jeglichen anderen Einfluss und der Ausbau meines Wissens konnte es schaffen den durch die Internierungen ausgelösten neun Jahre lang täglich abendlichen Alkoholkonsum wieder abzubauen auf ein normales Maß: niemand kann (mir) “helfen” etwas ungutes zu überwinden, der das ungute vertritt und es sogar gegen mich einsetzt, weil er die Schuld anderer mir andichten will; das funktioniert nicht bei mir, im Gegenteil, wer so was mit mir versucht, der spornt meine grundsätzlich menschlich bedingt in mir enthaltene und eigens bewahrten  Gerechtigkeits- und Vernunftbestrebungen nur dazu an meinen – und nicht nur meinen – Widerstand zu Behörden vergwaltigend amtsmissbrauchenden Vorgangsweisen auszubauen, immer jedoch auf der von mir dazu stets bemerkten Grundlage, als Widerständler grundsätzlich und stets so fortsetzend niemals missbrauchende Gewalt anzuwenden, denn das tun ja bereits betreffende amtsmissbrauchenden und somit (Staats)Gewalt vergewaltigenden Personen und wenn ich dasselbe tue wie die, nämlich was ich selbst verachte und verurteile (Moral und Ethik ad absurdum zu führen), dann verhalte ich mich wie die, die ich verachte und bin dann nicht besser als die die ich verachte und außerdem würde Widerstand der unter Anwendung missbrauchender Gewalt betrieben würde von den amtsmissbrauchenden Terroristen als Terrorismus gegen den Staat verklärt werden – während Einsatz missbrauchender Staatsgewalt durch das dazu anweisende Regime gegen friedliche aber wirksame Revolution betreibende Retter der Nation (die Nation, das Volk) der vom notorisch weltmachtwahnsinnigen und unbegründet russlandfeindlichen und damit die Weltsicherheit, mindestens die Sicherheit Westeuropas gefährdenden deutschen Regime imperialistisch kriminell vergewaltigten BRD dazu führen würde, dass das alle Nationen der EU zum imperialistischen Selbstzweck missbrauchende kriminelle deutsche Regime sich international diskreditiert und disqualifiziert, womit die kommende Revolution somit so oder so (entweder durch Abwahl der alten Regimes und Einsatz der die Nation erhalten wollenden nicht-imperialistischen und damit nicht kriegerischen Parteien – oder eben durch nationale alles lahmlegende Widerstände) zum Erfolg führen wird; wenn dieses imperialistisch kriminell zusammengezwungene, kriegssüchtig gesteuerte und ungleich betriebene EU-Gebilde nicht aufgelöst wird, dann wird ein durch die Westeuropa imperialistisch kriminell vergewaltigenden Regimes, insbesondere durch das notorisch russlandfeindliche imperialistisch-wahnsinnige deutsche Regime erzeugter Großkrieg kommen, der Westeuropa auslöschen wird, oder was dachten Sie weshalb die britische Elite den Brexit einleitete und weshalb der französische wie jeder andere auch in sich gespaltene tiefe Staat, der das alles inzwischen längst geschnallt hat, aber dennoch gegensätzliche Interessen zum deutschen tiefen Staat vertritt und aber zum Teil deshalb versucht über Le Pen dieses imperialistisch schwerstkriminell gesteuerte EU-Gebilde und US-bestimmte NATO zu verlassen, wobei aber noch nicht klar ist, ob die Entscheider der Wahl, nämlich die Stimmenzähler an höchster Stelle Fälschung begehen und was dachten Sie, weshalb dieser scheidende Präsident Hollande sich freiwillig nicht für eine Wiederwahl zur Verfügung stellte, glauben Sie etwa nur, weil der so unbeliebt sei? Das ist eine gerade gut in die für Menschen beispielsweise wie Sie (!) passende ganz plausibel erscheinende via der Systempresse, Staats- und Mainstreamjournaille verbreitete Ausrede an die Völker gerichtet, weil man verhindern möchte den Völkern das volle Bewusstsein darüber zu vermitteln, dass die imperialistisch kriminell gesteuerte EU einen für Westeuropa ungewinnbaren und Westeuropa somit zerstörenden atomar geführten Großkrieg auslösen wird, wenn sie nicht aufgelöst wird, weil dem tiefen Staat der USA die imperialistische EU, insbesondere das diese die EU steuernde deutsche Regime wirtschaftlich zu mächtig geworden ist und von USA somit als USA schwächenden Rivale betrachtet wird, den es auszuschalten gilt; die obersten Machtebenen in der EU möchten verhindern, dass die Völker ausrasten, damit alles möglichst schadlos verläuft. Oder dachten Sie allen ernstes, das ‘britische Empire’ und der tiefe Staat Frankreichs – beide Atommächte – würden sich vernichten oder von Siegermächten entmachten lassen wollen durch einen ungewinnbaren Großkrieg der vom wahn-imperialistisch kriminellen deutschen Regime gesteuerten EU, welches seit einigen Monaten bereits schon wieder mit der Erstellung “eigener” Atomwaffen droht, wie das imperialistisch kriminelle Regime des dritten Reiches mit neuen Superwaffen drohte? Was dümmeres und zugleich gefährlicheres konnte von ewig gestrigen und weltmachtwahnkranksinnigen und machtwahnsinnigen, notorisch russlandfeindlichen deutschen Machthabern nicht angedroht werden, die schon davor ja auch bereits drohend verlauten ließen, dass “Frieden in Europa keine Selbstverständlichkeit” sei – damit (mit ‘Europa’) war vom notorisch russlandfeindlichen Regime nicht nur ‘EU’ gemeint sondern Westeuropa, Mitteleuropa bis und mit Russland – das war also eine zwecks Einschüchterungsversuch erpresserisch-versuchende Kriegsdrohung an die Russische Föderation! Selbstüberhebender und somit gefährlicher und somit zugleich dümmer geht’s nimmermehr. Der Brexit der britischen Elite war das ausschlaggebende Signal für den tiefen Staat der USA – oder was dachten Sie weshalb der Trump eingesetzt wurde von den US-Wahlmännern? – der nämlich mitteilen sollte, dass USA keinen direkten Krieg mit Russland will, weil USA klar ist, dass Russland (wie auch China) USA mit einem Schlag als nicht mehr existent in die Geschichtsbücher verfrachten kann und wird, sollten USA es wagen, Russland unmittelbar anzugreifen, weshalb USA versucht das deutsche Regime und Russland in einen Krieg zu manövrieren – und der Brexit war somit auch das Signal für den tiefen Staat Frankreichs, der die eigentliche Regierung Frankreichs ist, wie auch hier nicht anders, nur dass der tiefe Staat der BRD und der tiefe Staat Frankreichs sich in Ihren jeweils in sich gespaltenen und gegenseitigen Interessen und Möglichkeiten erheblich differenzieren und sich somit voneinander distanzieren, ausgehend vom – im Gegensatz zum schlichtweg notorisch ewig-gestrigen deutschen Regime – weniger wahnhaft erblindeten und besser sehen und hören könnenden Frankreich, welches nämlich eigenständig unde mit eigenen Atomwaffen mächtiger ist als die mit US-Atomwaffen bedrohte BRD ohne eigene Atomwaffen, boah ist das peinlich eine Regime zu haben, welches sich mit seiner paranoid großen Klappe auf USA-Schutz verlässt und noch gar nicht begriffen hat, dass das US-Regime längst dabei ist das deutsche Regime in einen ungewinnbaren Krieg mit Russland zu manovrieren um die EU zu zerstören; allein und somit eigenständig wegen der eigenen (!) französischen Atomwaffen ist Frankreich somit mächtiger als BRD, deren imperialistisch kriminelle reichsdeutsch-mentalisierten reichstagsfanatischen politischen Vergewaltiger – die dazu ganz unmissverständlich signalisierend unseren Bundestag ja deren Reichstag (!) nennen – eines in deren ideologisch selbst induzierten ewig über-paranoiden Wahn scheinbar noch immer ignorieren: Russland und China haben unmissverständlich zu verstehen gegeben, dass sie einen Krieg gegen sich nicht mehr auf eigenem Territorium ausfechten werden und sind jeder jeweils für sich alleine in der Lage USA komplett zu vernichten, was die auch offen zu verstehen gegeben haben und haben nebenbei bemerkt im Vergleich zum Raum der NATO, der lediglich ein sechstel des irdischen Gebietes ausmacht – also 1/6 gegenüber 5/6! – die weitaus größeren Überlebenschancen. Seien Sie versichert, dass die tiefen Staaten der USA, Englands und Frankreichs sich dessen voll-bewusst sind und dass USA natürlich alles andere tun wird, als einen zwingend USA vernichten müssenden Atomkrieg für das größenwahnsinnige deutsch-gesteurete EU-Regime gegen Russland zu führen und seien Sie somit versichert, dass dies der Grund ist, weshalb von der britischen Elite der Brexit eingeleitet wurde und weshalb vermutlich auch Frankreich die EU verlassen wird, später oder früher und die EU später oder früher aufgelöst wird, um Westeuropa (EU) vor der Zerstörung durch einen von USA provozierten ungewinnbaren Krieg gegen Russland zu bewahren. Oh ja, ich habe realisiert, wie intelligent, mächtig Sie alle sich fühlen, mit Ihren Vergewaltigungen der Behörden, mit Ihren amtsmissbrauchenden Betrügen und Fälschungen, wozu Sie sogar die Staats- und Mainstreammedien vom Regime angewiesen werden, was von solchen führenden Angestellten, die somit das verbindende Glied zum Regime sind, wie beispielsweise der unsägliche Propaganda betreibende Volljurist Claus Kleber, ganz einfach abgestritten wird.

Imperialismen sind nicht integrierbar sondern führen naturgemäß nicht anders möglich letztlich zu Untergang, denn sie werden immer bekämpft werden; das hat den simplen Grund, dass die universelle Struktur – von der sich alles ableitet – nicht unipolar ist sondern multipolar, allerdings reziprok wirkend, wie deshalb auch das Streben der von westlichen Regimes blockierten UNO deren von weit zurück schauenden und deshalb auch weit voraus schauen könnenden weisen Menschen eingerichtete Grundlage das Streben nach polyzentrisch vereinigter UNO und internationaler Reziprozität ist.

Nun, bei all dem ist äußerst interessant der Fakt des politischen Irrsinns, des Macht vergewaltigenden Wahnsinns und der kriminellen Energie, die gegen mich eingesetzt wird von Behörden vergewaltigenden vorsätzlich amtsmissbrauchenden Personal, welches dazu da sein sollte Recht zu sprechen, auszuüben, aber auch politisch dazu vergewaltigt wird so korrekt verteidigende Menschen wie mich zu entrechten und das Volk damit einzuschüchtern. Ich hatte in mehr als einen Schreiben davor gewarnt, so weiter zu machen, weil ich nicht gewillt bin mich durch amtsmissbrauchende – und erfolglos! – erpressungsversuchende Drohungen dazu nötigen und zwingen zu lassen Wahrheiten über politische Kriminalität-Justizkriminalität nicht bewusst zu machen, nicht anzuklagen, politisches-juristisches Unrecht nicht bewusst zu machen und dazu zu schweigen, weshalb ich seit vorigem Jahr diesbezügliche einige bislang noch stets unbearbeitete (Untätigkeit der Polizei) Anzeigen erstattete, einige Dienstaufsichtsbeschwerden und Fachaufsichtsbeschwerden einreichte, wozu diese durch fortsetzenden vorsätzliche amtsmissbrauchende Selbstjustiz verdrehend und täuschend begründet abgelehnt oder komplett ignoriert wurden) und zudem diese Angelegenheiten im Internet veröffentliche, seitdem mir das Grundrecht auf von mir schriftlich beantragte mündliche Anhörung vorsätzlich unterschlagen wurde, weil ich dokumentarisch belegte, dass eine juristisch versierte Dreicksbetrugsvereinigung kriminell gegen mich vorgeht, also eine kriminelle Vereinigung bestehnd aus juristisch versierten Personen, der also auch Justizangehörige angehören, weil diese die Kriminalität gegen mich  dabei dies unterstützend mitwirken und damit selbst kriminell, vorsätzlich amtsmissbrauchend vorgehen. Inzwischen komm ich durch den umfangreich staatskriminellen, alles verdrehenden, umfangreich zusammenwirkenden vorsätzlich amtsmissbrauchenden mich damit schädigenden wollenden Vorfällen einiger Behörden vergwaltigender Amtsmissbraucher (Regime, Justiz, vermutlich auch Veterinäramt) jetzt mal – neben allen anderen schon darauf hinweisenden schon lange vorher geschehenen und geschilderten und veröffentlichten – jetzt nur mal seit dem 23. August 16 zu der behördlich erzeugten Auffassung und Meinung, dass nur noch mindestens in BRD eine seitens der Revolutionären grundsätzlich friedlich zu vollziehende und genauso grundsätzlich wirksame, das heißt alles, das ganze Land lahmlegende Revolution durch die Nation, also durch das gesamte Volk den notwendigen politischen Wandel in BRD nämlich gegen Regimekriminalität hervorbringen kann und dazu führen kann, dass inkompetentes Personal ausgetauscht und justiziell verfolgt werden kann; theoretisch könnte die notwendige Revolution aber viel besser von der Bundeswehr ausgeführt werden, um die Demokratie wiederherzustellen. Würde die Bundeswehr die Revolution vornehmen, dann würde die Revolution schnell und ohne große Schäden vonstatten gehen, was natürlich der beste Fall wäre.

Seit der – von mir vor einigen Jahren bereits erklärt und vorausgesagten – nun seit vorigen Jahr nun auch offen behaupteten internationalen Multipolarität (naturgemäß nicht anders mögliche Folge des “superschlauen”, alle für bescheuert haltenden und dabei unsäglich arrogant einsichtsunwillig auftretenden und agierenden, imperialistisch kriminellen, kriegsgeilen und bis vor der Ernennung Trumps zum Präsident durch die Wahlmänner dominierenden Teils des tiefen Staates der USA) ist also bereits eine darauf basierende Weltrevolution in den höchsten Machtebenen des Westens gegen den Teil der tiefen Staaten des Westens im Gange die hemmungslos arrogant einsichtsunwillig ununterbrochen und zunehmend imperialistisch Kriminell vorgehen wollen und damit schlimmstenfalls einen den kompletten Westen vernichtenden Weltkrieg provozieren würden, wenn die daran nicht gehindert werden, wobei es letztlich somit nicht verhindert werden kann, dass sich das bis in das Bewusstsein der Völker der EU hinein verbreitet und auswirkt: Die EU steht kurz vor Ihrer Auflösung, so oder so. Und vor größter Freude darüber kommen mir fast die Tränen, denn dann haben sich die vom imperialistischen kriminellen deutschen Selbstzweck- Einheits-Regime despotisch diktatorisch, eben industriell und finanziell ungleich gesteuerten Nationen nämlich befreit und können wieder selbstständig entscheiden und Wirtschaft betreiben und das dann auch mit wem sie wollen, international und in eigener Regie, so wie sich das auch gehört; internationale Reziprozität, Grundlage der UNO. Die Auflösung der EU bringt den dann von der EU befreiten Nationen neben der größeren Freiheit durch nationale Eigenregie auch international neue Möglichkeiten, somit bringt das insgesamt die Wiederherstellung der Demokratie und des Friedens, national wie international, was nämlich durch die vom deutschen Regime imperialistisch kriminell gesteuerte EU unterdrückt wurde und durch vom totalkontrollüberwachungsstaatssüchtigen deutschen Regime einzusetzen drohenden EU-Faschismus ganz zerstört werden sollte; zunehmender Aufbau des einschüchtern und unterdrücken wollenden orwellschen Totalkontrollüberwachungsstaates, Einrichtung von “wahrheitsministerium”. Systempresse, Staats- und Mainstreamjournaille sind ja bereits seit drei Jahren umfangreich in völkerrechtswidrigen vorbauenden AgitProp-Strategien der imperialistisch kriminellen westlichen Regimes eingebunden. Die verschiedenen Nationen in der EU wollen ganz klar keine VS-EU und natürlich schon gar nicht vom imperialistische Selbstzweck-Interessen des dazu die Nationen der EU missbrauchenden deutschen Einheits-Regime gesteuert, welches die EU zu seinen imperialistischen Selbstzwecken missbrauchend dominiert und weiter dominieren will; das deutsche Regime will eine VS-EU unter industriell führender deutscher Regie, somit bleibt nichts anderes übrig als das selbst-induziert wahnkrank und imperialistisch kriminell gefährlich gestaltete EU-Gebilde aufzulösen. Genau das ist gerade im  Gange, das ist aber die naturgemäß nicht anders mögliche Folge der völkerrechtswidrigen Vorgangsweise des wieder notorisch weltmachtwahnsinnigen und unbegründet russlandfeindlichen, imperialistisch kriminell vorgehenden deuschen Regime. geschichte wiederholt, wenn das denn nicht verhindert wird, nur mit dem Unterschied, dass es nach der dritten Eskalation des Weltkrieg nie wieder ein souveränes Deutschland geben wird.

Vorwurf es liegt Ihnen eine “Strafanzeige vor aus der hervorgeht, dass mein Hund am 01. Juni 16 gegen 1:00 Uhr auf der Straße Neumarkt einen Artgenossen attackiert und gebissen hat”: Hatte Ihnen bereits mitgeteilt, dass die Anzeige gegen mich eingestellt wurde von der Staatsanwaltschaft und Ihnen die Kopie der Einstellung zugesendet. Dies, weil die schweren Falschbeschuldigungen (behauptete lügend, ich hätte ihn mit der Faust ins Gesicht geschlagen) des Falschanzeigers offensichtlich nicht als “meine Straftat” belegt werden konnt und wie Sie nun schrieben behauptete der auch noch dass mein Hund ‘einen Artgenossen’ (das ist wohl die von Ihnen genutzte Ausdrucksweise) gebissen haben würde, was definitiv gelogen ist, was ich der Polizei und auch Ihnen mitteilte und wobei die Beschuldigungen noch nicht einmal durch Atteste belegt werden, ganz einfach deshalb nicht, weil die Beschuldigungen aus der Luft gegriffen sind; ganz unmissverständlich offensichtlich falsche Beschuldigungen die somit keinerlei Grundlage haben, von der Glaubwürdigkeit des anzeigenden Pärchens oder eines Teils dieses Pärchens ganz zu schweigen. obwohl Sie bereits dokumentarisch belegend darüber informiert sind versuchen Sie durch eine von Ihnen vorsätzlich amtsmissbrauchenden Ordnungsverfügung staatliche Gewalt gegen mich zu vergewaltigen, wider besseren Wissens stellen Sie die Dinge anders vor, als die Dinge sich verhalten und verschweigen das (Ihrer umkehrenden, amtsmissbrauchenden Logik entsprechend) in Ihrer somit vorsätzlich amtsmissbrauchend erlassenen und somit nichtigen Ordnungsverfügung, die sich somit als vorsätzliche Falschbeurkundung einer amtsmissbrauchenden Angestellten einer von ihr dazu vergwaltigten Behörde gegen mich entlarvt. Einen sorgsam statt missbrauchend zu vollziehender Job, der dieser vorsätzlich amtsmissbrauchenden Angestellten vom Volk, das Volk vertreten müssend anvertraut wurde, was diese aber schamlos gegen das Volk missbraucht im Sinne Ihres Machtkampfwahnes oder im Sinne der Umsatzsteigerung,  oder im Sinne der imperialistische kriminellen politischen Machtmissbraucher. Nichts davon ist für mich akzeptabel oder für das Volk akzeptabel. Punkt.

Vorwurf mein Hund habe einen anderen Hund gebissen und einer der Hunde hätte am Kopf geblutet: keiner der Hunde und Menschen wurde verletzt, es liegen auch keine Atteste vor. Wie bereits erklärt hatte ich mich – trotz und obwohl alkoholisiert – vollkommen korrekt und richtig verhalten, der mich begleitende Zeuge Mario Ambrico und ich konnten die zwei ungesicherten meinen Hund angreifenden ungesicherten Hunde fernhalten, so dass nichts passierte. Sollte der Hund des Falschanzeigers tatsächlich geblutet haben, dann hat der Falschanzeiger dem Hund die Wunde zugefügt oder ein anderer Hund, denn diese zwei Hunde laufen ja offensichtlich ungesichert rum, oder hat ein Material benutzt, dass der Farbe von Blut gleicht; der behaupete auch, ich hätte den mit der Faust ins Gesicht geschlagen, was schlichtweg aus der Luft gegriffen ist und somit durch nichts belegt wird; der brauchte einen Vorwand, um “erklären” zu können, weshalb der die Polizei hinzuzog, denn dafür gab es keinen Grund und um den Fakt, dass dessen ungesicherte Hunde meinen gesicherten Hund angriffen und damit die ihn belastende Tatsache, dass der fahrlässig gegen die Hundeverordnung verstieß als “irrelevant” erscheienen zu lassen; somit erfand er einen Vorwand dafür, dass er es war, der die Polizei rief. Dieser arrogante Furz meinte zu uns, dass es egal sei, ob seine Hunde ungesichert rum laufen würden, das sei normal, das dürften die und ich sagte, dass die das nicht dürfen und dass er deshalb die Hundeverordnung missachtet und darauf meinte der drohend, dass der die Polizei anrufen will, worauf ich sagte, bitte schön, ist zwar Irrsinn, aber ich warte natürlich.
Vielmehr hätte ich Grund gehabt die Polizei hinzuzuziehen, denn mein gesicherter Hund wurde von dessen zwei ungesicherten Hunden angegriffen. Damit wurde die Sicherheit des Lebens und der Gesundheit des mich begleitenden Zeugen, meines Hundes und mir gefährdet, denn es waren der mich begleitende Zeuge und ich, welche – trotz und obwohl alkoholisiert – die ungesicherten angreifenden Hunde von meinem gesicherten Hund fernhielten, während das alkoholisierte Halter-Junkiepärchen seelenruhig auf einem Betonblumenkasten sitzend und (der) uns anpöbelnd dabei zusah und dann nach unserer Aufforderung ihre Hunde zu sichern nur widerwillig und uns beleidigend sich bequemte aufzustehen und seine Hunde zu sichern. Unfassbar! Die (!) riefen dann die Polizei an und der Halter behauptete dann obendrein auch noch ich hätte den mit der Faust ins Gesicht geschlagen, was aus der Luft gegriffe Falschbeschuldigung ist. Unfassbar!! Wegen so einem fahrlässig die Hundeverordnung missachtenden heimtückischen Arschloch hab ich Ärger. Das hatte ich Ihnen alles bereits schriftlich mitgeteilt. Sie ignorieren das ganz einfach. Unfassbar. Nun, dass Sie derart auffällig und vollbewusst und unmissverständlich offensichtlich täuschen wollend und zudem somit mein korrekt vorgehendes unverklärendes Wesen und zudem den gesunden Menschenverstand und die Menschlichkeit verhöhnend beleidigend die Realität verzeichnen wollend vorgehen, das entlarvt sich somit als  Ihre vorsätzlich täuschende Fälschung und dabei ist mir übrigens völlig Schnuppe aus welchem Grund Sie das tun, ob persönlich motiviert, geschäftlich motiviert oder politisch motiviert; was der exakte Grund für Ihre fälschende Vorgangsweise ist, das stelle ich hier nicht fest, das wäre Aufgabe der Ermittler – aber festgestellt ist, dass Sie Behörde vergewaltigend amtsmissbrauchend fälschend gegen mich vorgehen und dagegen widersetze ich mich. Punkt.

Vorwurf ich sei nicht der Lage den Hund fest zu halten: Ich bin 53 Jahre (vermutlich beinahe doppelt so alt und erfahren wie das verlogene Hundehalter-Junkiepärchen), 1,81 cm groß, eher ‘schmächtig’ als korpulent wirkend (eher schmaler als breiter, Durchschnitt würde ich sagen), wiege aber doch ca. 85 Kilo und bin dabei körperlich absolut nicht schwach sondern noch topfit und ohne Gebrechen, der Hund ist ein Dobermann Weibchen mit ca. 34 Kilo, den wunderschönen russischen Namen Laika – den Sie in Anführungszeichen” setzten (! – haben Sie “zufällig” was gegen das den von westlichen Regime unterstützten Terrorismus kämpfende Russland?) gab ich ihr, weil ich sie mit dem furchtbaren Namen “Medusa” erhielt, eine bekämpfte und durch ihren eigenen Anblick zu Stein erstarrte Schreckensgestalt aus der lehrreichen griechischen Mythologie, nennen Sie mich meinetwegen den Spiegel vorhaltenden Perseus’… Ich hatte bereits mitgeteilt, dass ich erfahrener Hundebesitzer bin, ich besaß einen großen Mischling, zwei Staffordshire Terrier (einer so groß und noch schwerer wie mein jetziger Dobermann) und zwei Rottweiler. Sie versuchen mich als plumpen schwächlichen Alki-Drogi vorzustellen, oder wie ein Kleinkind, welche nicht in der Lage sind, sicher mit großen Hunden umzugehen (das trifft allerdings auf den fahrlässig, verantwortungslos und gefährdend vorgehenden Halter der zwei ungesicherten meinen gesicherten Hund angreifenden Hunde zu), wie gesagt, ich hatte – im Gegensatz zu dem Halter der zwei ungesicherten und deshalb meinen gesicherten Hund angreifenden zwei Hunde und trotz und obwohl ich alkoholisiert war – komplett alles richtig gemacht und es ist nichts passiert und ich wurde von der Polizei auch nicht aus dem Verkehr gezogen. Wäre ich aufgrund des Konsum eine Gefahr gewesen, oder zu schwach gewesen einen größeren Hund zu halten, dann wäre ich in der Ausnüchterungszelle gelandet und es wäre dazu eine ärtzliche Blutalkoholkontrolle vorgenommen worde, das war nachweislich nicht so. Bin kein Junkie (der Begriff ‘Junkie’ ist von mir nicht abwertend gemeint zu verstehen sondern wird von mir aber ganz sicher angewendet um die Schwächen bezeichnend hervorhebend bewusst zu machen, die körperlich und seelisch drogenabhängigen Personen – zu denen ich nicht zähle – anhaften, beispielsweise der Verlust der Fähigkeit sich ausreichend kontrollieren oder sorgsam genug mit eigenem Wesen und mit anderen wesen umgehen zu können (Psychose) oder realitätsentsprechend zu berichten und zu argumentieren (Neurose), dabei aber vom Gegenteil überzeugt sind, weil sie die politisch missbrauchend anerzogene schizophrene Fähigkeit besitzen sich ihre Realitätsverzeichnungen in ihrer phantastischen Gedankenwelt als maßgebliche Realität einzureden oder auch das anderen in vorsätzlich amtsmissbrauchend Bewusstmachung unterschlagenden und mit täuschen wollendem Dokumentenmissbrauch wie die von Ihnen gegen mich fälschend verfasste Odnungsverfügung, in der Sie zwar angeben dass aus einer Ihnen vorliegenden Anzeige Ihrer wütenden Vortäuschung nach (ich hatte Ihnen ja bereits mitgeteilt, dass ich Ihre unangebrachte Vorgangsweise gegen mich nicht hinnehme und nicht unbeantwortet bleiben lassen sondern auch öffentlich bekannt machen werde, wenn Sie Ihre unangebrachte Vorgangsweise gegen mich notorisch einsichtsunwillg bleibend fortsetzen, das hab ich natürlich  nicht zum Spaß geschrieben sondern, weil ich das ganz genauso tue werde wie ich das angekündigt habe, denn ich weiß sehr genau was ich tue und warum und wozu ich das tue) etwas mich belastendes hervorgehen würde, haben darin dazu dann aber erstens nicht angegeben sondern den bewusst machenden Fakt ganz einfach unterschlagen (absichtlich die erste Bewusstmachung nehmende Lücke gelassen), dass ich Ihnen bereits schriftlich mitteilte, dass ein mich begleitender Zeuge und ich den falschen Beschuldigungen widersprachen und Sie haben zweitens nicht angegeben sondern den zweiten bewusst machenden Fakt ganz einfach unterschlagen (absichtlich die zweite Bewusstmachung nehmende Lücke gelassen), dass ich Ihnen bereits eine Kopie des Dokumentes der Staatsanwaltschaft Wuppertal zusendete, aus dem nämlich hervorghet, dass das Verfahren gegen mich eingestellt wurde, weil Vorwürfe gegen mich nicht belegt werden können; welche Drogen nehmen Sie bitte, dass Sie ein von der Staatsanwaltschaft, also nicht vom Richter, es kam nämlich gar nicht erst zur Gerichtsverhandlung, eingestelltes verfahren gegen mich als Grundlage für Ihre Falschbekundung missbrauchen? – ich vermute mal die Droge einen höheren Abschluss zu haben als die meisten Menschen und deshalb zu wähnen, sie seien deshalb was besseres und würden deshalb automatisch mehr Rechte haben und mehr wissen und würden es sich daher rausnehmen können zur Schikanierung fälschende Ordnungsverfügungen erlassen zu dürfen (in meinen Augen sind Sie deshalb – und das ist nicht beleidigend gemeint sondern Ihre beschränkte Sichtweisemöglichkeit und ebensolche Auffassungsgabe erklärend anwendend gemeint – eine scheuklappen tragende Fachidiotin mit Tunneklblick, siehe Duden), was durch täuschende Verdrehungen und Bewusstseins-Lücken lassende Unterschlagungen Ihrerseits ganz einfach verdreht, vertuscht wird (‘toller’ Trick! – funktioniert nur nicht bei mir, verstehen Sie? – ich kenne die ganze Geschichte! – ich war dabei und weiß was ich sage so wie ich weiß was ich dazu tue und weiterhin tun werde, wenn das nicht gestoppt werden sollte), um mir anzudichten was Sie tun; sich unangebracht und fälschend zu verhalten, weil alle anderen ohne höheren Abschluss würden das ja eh nicht durchblicken können und außerdem kratzen Behördenangestellte anderen Behördenangestellten ja keine Augen aus. Wow, das ist also die Unnachgiebigkeit des amtsmissbrauchenden Regierungssystems, welches sich anders so nicht existent halten kann, als eben durch Machtmissbrauch? Vor so was soll man Respekt haben? Versuchen Sie zu verstehen, dass das naturgemäß unmöglich ist, weil nämlich dieses Machtmissbrauchssystem ausartet; darum wäre es besser das lieber eher als später zu korrigieren um größere Schäden zu vermeiden. Nun verdrehen Sie nicht schon wieder und behaupten fälschend ich würde drohen, denn ich drohe nicht sondern ich warne vor den Folgen Behörden vergewaltigender, Demokratie vernichtender Amtsmissbräuche gegen das Volk! Ja! – und das tue ich als Widerständler natürlich sehr offen, umfangreich bewusstmachend und schlichtweg frei und ehrlich, berufend auf Artikel 20, GG.

Ich mag es überhaupt gar nicht, dass das der BRD zugrunde liegende eigentlich nicht ungute Staats-System von Behörde vergwaltigende Angestellte des Staates durch Täuschung amtsvergewaltigt wird um niederste Ziele der Profitmaximierung oder/und politische Schikane (BGB §226, Schikaneverbot) durchsetzen zu können durch Anwendung volks-missbrauchender, Behörden vergwaltigender amtsmissbrauchender Tyrannei. Es ist meine Aufgabe und Pflicht Amtsmissbrauch, politische Kriminalität, Schäden betreibende Vergewaltigung der Staatsgewalt durch vorsätzlich Behörde vergwaltigendes, amtsmissbrauchend schikanierendes Personal, in diesem Fall Sie, bekannt zu machen durch entsprechende Anzeigen und Beschwerden, wenn Sie das nicht stoppen, denn ich vertrete nicht den Amtsmissbrauch und unterwerfe mich diesem auch nicht sondern ich vertrete die Beseitigung des Amtsmissbrauch und somit den Austausch des inkompetenten Personal gegen kompetentes Personal und somit vertrete ich auch justizielle Verfolgung des Personal, welches vorsätzlich amtsmissbrauchend vorgeht. Mit Versuchen mich zur Unterwerfung unter Amtsmissbrauch gegen mich oder andere zu zwingen wird das exakte Gegenteil bewirkt und je schlimmer und umfangreicher, desto bewusstmachender. Und ein jedes hat seien Effekt. Der Auslöser für Wandlung wird kommen – so der so! Ich bevorzuge allerdings, dass das früher als später geschieht, weil dadurch viel Schäden und viel Leid erspart bleiben. Sehen Sie? – vergleichen Sie mal sich mit mir, fällt Ihnen was auf? – im Vergleich zu Ihnen bin ich dafür Schaden zu vermeiden, während Sie Schaden zufügen wollen um Behörden vergewaltigende Amtsmissbräuche fortsetzen zu können. Sie gehören ausgetauscht! Ihnen kann auch nicht verziehen werden, weil Sie trotz Hinweisung auf Ihre bereits unausreichende nur nach und nach erfolgte Informationsherausgabe und auf Ihre notorisch einseitige Argumentation und auf Ihre Ignorierung der Gesamtangaben auch noch eine Falschbeurkundung hinzufügten, draufsetzten; Sie gehören definitiv ausgetauscht, weil Sie offensichtlich von Anbeginn erschwerend und fälschend vorgingen und das mit dem schweren Delikt der Falschbeurkundung krönen wollten; Sie gehören definitiv ausgetauscht, Sie haben keine Kompetenz für einen solchen verantwortungsvollen Posten, der Ihnen  vom Volk anvertraut wurde! Wie gefällt Ihnen diese Bewusstmachung? Gar nicht? Hm. dann denken Sie mal darüber nach wie ich mich mit Ihrer vorsätzlichen Falschbeurkundung fühlen und über Sie denken muss, versetzen Sie sich mal in meine Situation, dann werde Sie verstehen, wie es möglich ist, dass ein solches bewusstmachend spiegelndes Schreiben zustande kommen kann; ganz offen gesagt, wäre es mir auch lieber, dass so etwas nicht notwendig ist, zu so was nicht genötigt wird, aber dem ist nun mal nicht so.

Dazu beizutragen, dass der Staat korrekt funktioniert, das bin ich auch der Nation schuldig, nicht nur meinem Selbst, welches ich natürlich nicht verraten werde, denn ich will  natürlich in den Spiegel sehen können. Wissen Sie, mir ist völlig klar, dass man andere belügen kann, selbst belügen kann man sich nämlich nicht, allenfalls kann man sich in Fantasien verrennen, und das wissen Sie sehr genau, denn Sie leben in der Phantasie zu meinen, das Sie vorsätzliche Falschbeurkundung erstellen dürfen! Natürlich muss die Nation darauf achten, dass das Staats- und Rechtssystem gesund bleibt und dazu muss durch offenbarende Veröffentlichungen beigetragen werden, wenn man Kenntnis darüber bekommt, dass der Staatsapparat zweckentfremdet wird, dass das Staats- und Rechtssystem von einigen amtsmissbrauchend vorgehenden Angestellten einiger Behörden in seiner aufklärenden Funktion vergewaltigt und gefährdet wird, die damit tyrannisierend Personen schikanierend Schäden zufügen können, was somit definitiv der Wandlung bedarf, weil sich das sonst  verschlimmert; der in Machtposition verkehrende wird, wenn er beim Machtmissbrauch ertappt wurde versuchen, seine Machtmissbrauchsmöglichkeiten zu erweitern, solange er daran nicht gehindert wird. Gehindert werden kann er nur durch offenbarende Mittel und darauf folgende Absetzung und Austausch gegen kompetentes Personal, nicht durch Unterwerfung unter inkompetentes Pesonal und unter Machtmissbrauch.

Bin nicht ‘stolz’, Stolz ist der falsche Meister, bin auch kein National-Chauvinist, ich bin Internationalist und somit ganz sicher kein Imperialist oder “EU”-Bürger. Ich bin friedliebender Deutscher, der dazu beiträgt die Nation und Nationen vor Schäden durch Imperialismus zu bewahren und so werde ich bleiben; vor EU-Imperialismus warnend, der vom völkerrechtwidrig propagandistisch, notorisch weltmachtwahnsinnigen und notorisch wahnhaft russlandfeindlichen, imperialistisch kriminellen und damit die Weltsicherheit gefährdenden deutschen Einheits-Regime ausgeht, weshalb es dazu anweist zu schikanieren und Ermittlungen zu unterdrücken und jeden der sich daran beteiligt, der ist Mittäter, gegebenenfalls mittelbarer Täter, Haupttäter ist das Regime, nötigend, bedrohend rechtsbrechende Anweisungen gibt, weshalb das Demokratie vernichtende Regime ausgetauscht werden muss gegen ein kompetentes Regime, damit sich alles wieder eingerenkt werden kann, die demokratie weiderhergestellt weren kann.

Hatte bereits angemerkt, dass Sie mich über ein halbes Jahr nach dem Vorfall anschrieben, nämlich exakt nachdem die Staatsanwaltschaft das Verfahren gegen mich einstellen musste, womit bereits offensichtlich ist, dass nun Sie die Schikane gegen mich betreiben sollen (was nicht automatisch  bedeutet, dass Sie dazu eingeweiht und angewiesen wurden, was aber durchaus auch nicht unmöglich sein muss, schließlich “hackt ja (zunächst einmal) eine Krähe der anderen kein Auge aus”), weil die oft von Amtsmissbrauchern gegen mich vergewaltigte Justiz mich in dieser Sache nicht auch noch ‘ficken’ konnte, eben weil ein die von mir genannten Fakten bestätigender Zeuge anwesend war, nebenbei gibt es keine Atteste, nur haltlose Behauptungen gegen mich, ganz unmissverständlich ganz offensichtliche Falschbehauptungen gegen mich und darauf basierend ganz offensichtlich behördlich somit tyrannisierend unangebrachte und erpressungsversuchende, schikanierende Forderungen gegen mich. Daran wirken Sie zumindest wissentlich mit seit ich Sie darüber informiert hatte, das hatte ich ja bereits angemerkt, nur mit dem Unterschiede, dass ich nun weiß, dass nicht der die Polizei missbrauchende Falsch-Anzeigeerstatter und auch nicht die Polizei sondern die Staatsanwaltschaft Ihnen die Anzeige und den Bericht zukommen ließ, Was mir kein Rätsel ist, weil die Staatsanwaltschaft wie erklärt mich unangebracht nicht mag oder politisch angewiesen mich nicht mögen ‘soll/darf’, aber so funktioniert imperialistisch kriminell politisch motivierter Justiz vergewaltigender Amtsmissbrauch nun mal. Das bedeutet übrigens auch nicht, dass die Polizei keinen Unsinn in einem Bericht schreiben könne, in diesem Fall tat die Polizei das nämlich scheinbar, weil ich (wenn ich Sie richtig verstanden heben sollte laut Bericht) ja ‘stark alkoholisiert’ gewesen sei, aber in Wirklichkeit doch nicht so alkoholisiert, dass die Polizei mich aus dem Verkehr hätte ziehen müssen; verstehen Sie somit diesen Fakt der tatsächlichen Begebenheit? = entweder – oder! – alles andere ist willkürlich interpretierende Suggestion, ohne jeglichen Beweis, oder liegt Ihnen eine ärztliche Blutalkoholauswertung von diesem Zeitpunkt über mich vor? Nein, liegt Ihnen nicht vor. Also bitte sehr, Suggestionsmeisterin: ich war so angetrunken, dass ich den Hund führen konnte und deshalb auch nicht aus dem Verkehr gezogen wurde, schreiben Sie das bitte so, dann haben Sie das bewusst machend geschrieben. Tatsächlich war ja auch nix passiert, ein Attest liegt nicht vor und sollte einer der Hunde – wie von Ihnen behauptet – tatsächliche Blut am Kopf gehabt haben, so liegt das wahrscheinlich daran, dass der Halter seine Hunde ungesichert laufen ließ und andere Hunde angreifen ließ (meiner war’s nicht, weil mein Begleiter und ich die zwei ungesicherten meinen gesicherten Hund angreifenden zwei Hunde von meinem Hund fern halten konnten, so dass kein Beißkontakt zustande kommen konnte) oder ihm Ketchup von McDonalds-Pommes, oder Hamburger oder Lippenstift seiner Freundin an den Kopf geschmiert hat, der behauptete ja auch fälschlich anzeigend, ich hätte den “mit der Faust ins Gesicht geschlagen”, diese hinterlistig-verlogene Ratte, weil er einen Vorwand brauchte um zu erklären, weshalb er und nicht wir die Polizei hinzugezogen hatten (ich hätte Grund gehabt die Polizei hinzu zu ziehen, weil der Halter der zwei ungesicherten Hunde somit fahrlässig und gefährdend vorging, weil aber nix passiert war und ich nicht auf Schädigung aus bin, hab ich gar kein Bedürfnis gehabt die Polizei hinzu zu ziehen) – was, wenn ich keinen zeugen beigehabt hätte?! – dann wär ich wieder im Knast gelandet für nix… dessen ungesichert frei laufende und meinen Hund angreifenden Hunde wurden von mir und dem mich begleitenden Zeuge fern gehalten, während ich gleichzeitig meinen Hund fest halten musste und während der Halter und seine Freundin mit Flasche Bier auf einem Betonblumenkübel saßen, sich das sitzen bleibend (!) seelenruhig ansahen (!) und uns auch noch beschimpften, beleidigten (! – verkehrte Welt – !), so, dass wir dazu auffordern mussten doch mal endlich ihre Hunde weg zu holen, also so rotzfrech fahrlässig und gefährdend vorgehende verantwortungslose Hundehalter hatte ich bis dahin noch nicht erlebt, ich hab schon unerfahrene Hundehalter erlebt, das aber hatte mit Unerfahrenheit nix zu tun, das war pure Fahrlässigkeit und Provokation, neben der Tatsache, dass ich mich in dem Moment dadurch echt beschissen fühlte, denn schließlich liefen wir dadurch Gefahr von diesen ungesicherten angreifenden Hunden gebissen zu werden, während der Halter ganz ‘cool’ sitzen blieb und uns dabei auch noch beleidigte, also da fehlen einem wie gesagt echt die Worte für, das hatte ich Ihnen ja bereits mitgeteilt. Nun, aber ich bin es, den Sie untersuchen wollen; Sie werden die nun folgende Bewusstmachung wahrscheinlich nicht verzeihen, aber es ist Ihnen natürlich dennoch vollständig klar, wie Sie mich somit nötigen über Sie denken zu müssen; aber wie ich mich fühle oder dazu genötigt über Sie denken muss, dass ist Ihnen bislang eh scheiß-egal, das gaben Sie durch Ihre Fakten ignorierende Verhaltensweise ja bereits zu verstehen. Andere machen die Probleme – ich lös die Problenme vollständig korrekt auf, aber ich krieg die Schwierigkeiten, na ‘toll’! … verkehrte Welt. Also noch die unbedarfteste Person begreift, dass Sie die welt auf den Kopf stellen, um fälschend mich als den fahrlässig vorgehenden Hundehalter vorzustellen: Es waren mein gesicherter Hund und ich die von zwei ungesicherten Hunden angegriffen wurden und es waren mein Begleiter und ich, welche die Hunde voneinder fern hielten und die ganze Situation in jeder Hinsicht völlig korrekt meisterten, so dass nichts geschah, weil der fahrlässig und gefährdend vorgehende Halter der zwei ungesicherten angreifenden Hunde einfach sitzen blieb, dabei zusah und uns beleidigte, während wir den Job bestens erledigten. Ich hatte mich in jeder Hinsicht vollständig korrekt und richtig verhalten (mein Begleiter, der keinen Sachkundenachweis hat und auch alkoholsiert war hatte sich auch vollkommen richtig und korrekt verhalten) und die Hundeverordnung nicht missachtet und ich hätte noch nicht mal die Polizei hinzu gezogen, eben, weil nichts passiert war. Ich hatte Ihnen das alles bereits mitgeteilt. Also was Sie dann noch tun, nämlich dann auch noch eine vorsätzlich Falschbeurkundung erlassen, das ist schon nicht mehr nur empörend, weil extrem Behörde vergwaltigend amtsmissbrauchend, dass ist schon waschechter Satanismus, denn Sie sind auch darüber informiert, dass dieser fahrlässig vorgehende und gefährdende Hundehalter falsch beschuldigend auch noch behauptete, dass ich ihn mit der Faust ins Gesicht geschlagen hätte, wozu der nämlich nämnlich auch kein Attest vorbrachte. Ich denke nicht, dass Sie kriminell sind, ich vermute, dass der Fall speziell bei Ihnen anders gelagert ist, ich vermute, Sie sind in der Weise psychisch schwer gestört, dass Sie extrem Sadismus genießen wollen und deshalb liegt bei Ihnen vermutlich eine psychisch krankheitsbedingte Geistesstörung vor, möglicherweise sind Sie eine Missbrauchs-Geschädigte (den religiösen Begriff “Opfer” wende ich natürlich nicht an, weil ich weder religiös bin, noch Missbrauch als Opfergabe betrachten kann und somit auch keinen unterbewusst wirkenden psychologisch-strategischen Sprachmissbrauch betreibe), die verhalten sich – das weiß ich aus Erfahrung – so und sind auch der irrigen Auffassung, dass sie das Recht dazu haben würden sich so zu verhalten. Sollten Sie sich nach der Erstellung Ihrer vorsätzlichen Falschbeurkundung sogar sexuell selbst befriedigt haben, dann empfehle ich Ihnen dringendst umgehend einen Psychologen aufzusuchen. Gefällt Ihnen das nicht, dass solche Vermutungen über Sie geäußert werden? Das ist nur eine Vermutung, Sie dagegen haben täuschend, fälschende “Feststellungen” über mich vorgestellt in einer somit Behörde vergewaltigenden, amtmissbrauchenden vorsätzlichen Falschbeurkundung, mit der Sie mich zu schädigen beabsichtigen und mich Ihrer Willkür unterwerfen wollen. Denken Sie mal darüber nach! – dann werden Sie wahrscheinlich endlich verstehen, wie ich mich fühle durch Ihre vorsätzlich Falschbeurkundung, die mich in eine für mich unerträgliche, weil unannehmbare Situation zwingt aus der ich mich nicht zu befreien vermag, weil Sie Behörde vergwaltigend, vorsätzlich amtsmissbrauchend Falschbeurkundung begingen und damit die Staatsgewalt vergewaltigend gegen mich einsetzen wollen. verstehen Sie, weshalb mein Gehirn die Begrifflichkeit ‘mehr als empörend’ dazu einsetzt, verstehen Sie, dass mein Gehirn mein durch Sie erzeugtes Gefühl kommunizierend interpretiert?…Können Sie das verstehen? – oder juckt Sie das ganz einfach nicht, erst dann wieder, wenn der nächste gesteigerte Missbrauchs-Klimax der von Ihnen amtsvergewaltigend bewirkten Festnahme und Freiheitsberaubung gegen mich stattfand. Von meiner Ex-Gattin – die von sich aus gewollt in einer Prostitutionszene unterkam, weil sie schon vor uns ein sexuelles Problem hatte – weiß ich, dass bein derart gestörten Menschen der Orgasmus dann besser und schneller kommt je gesteigerter die von ihr betriebene sadistische Vorgangsweise und Perversion ist. Das muss übrigens nicht unbedingt sexuell motiviert sein, manche anders gestörte Menschen betreiben Sadismus nicht sexuell sondern bloß gedanklich, gefühlsmäßig. Oder wurden Sie ganz einfach doch dazu angewiesen so gegen mich vorzugehen? – denn es ist ja bereits umfangreich bekannt, dass führende Entscheider um Macht und Einschüchterung auszuüben mich gerne internieren, um mich zu quälen, um damit zu versuchen, mich zum Suizid zu treiben, den ich auch dann natürlich nicht begehen werde, weshalb die versteckte Drohung, ich könnte in der Erzwingungshaft ja auch wie Arno ‘suzidiert’ werden bei mir nicht funktioniert. Werden Sie die Fragen auflösen, oder ganz einfach Ihre vorsätzliche Falschbeurkundung zurück ziehen, egal aus welchem Grunde, Ihnen sollte doch ganz sicher ein unverfänglicher Text dazu einfallen, auch dazu wurden Sie doch ausgebildet, um im Notfall ausweichen zu können. Das hier müssen Sie allerdings nun auf Ihre Kappe nehmen, denn ich habe wie gesagt dieses Schreiben bereits im Internet veröffentlicht, weil Sie der irrigen Auffassung sind vorsätzliche Falschbeurkundung gegen mich einsetzen zu dürfen und weil ich eben gelernt habe mich vorher absichern zu müssen, weil ich sonst nämlich so ‘gefickt’ werde, dass niemand was davon mitkriegen kann, was ich ja bereits mehrfach erlebte. Das ist jetzt ein wenig ‘anders’ rum! Ich möchte nämlich, dass das Volk vorher Bescheid weiß und mitkriegt was hintergründig Sache ist, natürlich möchte ich das, denn ich bin ja nicht gegen das Volk, nur gegen den Missbrauch des Volks und dessen Namen durch Amtsvergewaltiger und das soll das Volk natürlich auch wissen, welches durch Typen wie Sie amtsmissbraucht wird indem sie das volk beispielsweise gegen mich missbrauchen und gleichzeitig damit das Volk einschüchtern wollen, indem dem Volk damit gezeigt wird, was mit Menschen gemacht wird, die sich gegen Amtsmissbrauch widersetzen! Weil ich das aber veröffentliche ist das eine andere Ausgangsposition die vom Volk dann auch irgendwann herangezogen werden kann, wenn die Zeit dazu gekommen ist, denn dies hier ein dokumentarischer und somit belastender Beleg, der von allen genutzt werden kann, zumal er auch alle betrifft.

Freue ich mich somit darüber, dass der Umstand dokumentarisch belegt wird und auch in einem Verfahren des Verwaltungsgerichts dokumentarisch erwähnt wird, dass die Polizei aus imperialistisch kriminellen (euro-politsichen) Hintergründen hinsichtlich vier meiner voriges Jahr und dieses Jahr erstattenten Anzeigen politisch zur Untätigkeit angewiesen wurde; Anzeigen wegen diversen vorsätzlichen Amtsmissbräuchen, Selbstjustiz eines Richters, Beleidigungen und versuchserpresserische Bedrohungen durch Vizepräsident und Präsident des Landgericht Wuppertal zum Nachteil des Volkes und zu meinem Nachteil, sowie wegen des dringenden Tatverdacht des niederländisch-polizeichen Mordes an meinen Kumpel Arno Wirths aus Wuppertal, sowie wegen Beleidigung und Bedrohung eines Islamisten mit Schlagstock und Messer gegen mich, zu all dem ist die Polizei untätig. natürlich leuchtet jedem ein, dass die Polizei nicht untätig ist, weil sie untätig sein will; offensichtlich ist die Polizei dazu angewiesen untätig zu sein. “Ich werde somit umhin kommen” Anzeige/Klage/Beschwerden einzureichen und den gesamten weiteren Vorgang (den bisgherigen veröffentlich ich mit diesem Schreiben schon mal aus Sicherheitsgründen, denn nach diesem Schreiben an Sie und meinem Aussage- und seitv 23. August 16 fünften Anzeigeschreiben Schreiben vom 15. April 17 an das Polizeipräsidium kann ich nicht unbedingt davon ausgehen, dass ich nicht in Gefahr sei, denn zwei Regimes der imperialistisch kriminell missbrauchten Nationen der EU betrachten und behandelm mich als ihren Feind, weil ein Freund von mir im niederländischen Polizei-“Gewahrsam” stranguliert wurde, was als”Suizd” ausgelegt wurde, was ich aber stark bezweifle, zumal in Polizei-Gewahrsam der in Gewahrsam genommenen Person alles abgenommen werden muss, womit er sich strangulieren könnte und wenn dort das Wort “Versehen” genutzt wird, dann handelt es sich um ein vertuschen wollendes Verbrechen, siehe unter anderem auch meine erwähnten und von der Polizei nicht bearbeiteten Anzeigen unter anderem wegen der vorsätzlichen Unterschlagung des Grundrecht auf mündliche Anhörung welches vom Vizepr´äsidebnt des Landgericht Wupperatl als “Versehen” vorgestllt wird, was natürlich aber ganz klar ganz nunmissverständliche Lüge ist, denn das wurde von mir schriftlich beantragt, weshalb ich ganz klar davon ausgehe, dass mein Freund Arno Wirths aus Wuppertal ‘suizidiert’ wurde) mit Ihnen/Veterinäramt Solingen und Verwaltungsgerichtim Internet zu veröffentlichen, falls Sie gedenken Ihre fälschende Ordnungsverfügung nicht aufzuheben, verstehen Sie mich nicht falsch, natürlich möchte ich das zu meinen Gunsten entschieden wird, aber da geh ich längst nicht mehr von aus, wie könnte ich auch, ich weiß doch was Sache ist; es kommt nicht darauf den Fall zu ‘gewinnen’, es kommt darauf an so viel belegende Dokumente in so vielen Bereichen wie möglich zu hinterlegen, damit das Volk zu gegebener Zeit darauf zugreifen kann und sich vorab eben auch schon im Internet informieren zu können und damit diese Daten speichern können, damit sie nicht verloren gehen, damit das Volk sich Bewusstsein darüber verschaffen kann, dass es von politisch dazu angewiesenen Behörden vergewaltigenden Amtsmissbrauchern schwerstens getäuscht wird, wobei natürlich die obersten führenden und dies anweisenden Angestellten (Regime) die Hauptverantwortlichen sind; alles darunter ist mehr oder minder vom kriminell vorgehenden und anweisenden Regime missbraucht, genötigt. Also keine Sorge, ich hege keinen persönlichen Groll gegen Sie, egal aus welchen Motiven Sie derart offensichtlich fälschend gegen mich vorgehen, denn es bringt mich nicht weiter, mich über Ihre fälschende Vorgangsweise aufzuregen die mich psychisch zwar angreift, mich aber nicht aus der fassung werfen kann; aber mich dem genötigt zu unterwerfen nur um den nicht auf meinen Mist gewachsenen unverdienten Schwierigkeiten zu entgehen, das würde mich zerstören, dann könnte ich nicht mehr in den Spiegel schauen, könnte mich nur schwer ertragen und würde wahrscheinlich Heroin-abhängig werden un dirgendwann daran krepieren, da erleide ich lieber materielle Verluste, als meine Aufrichtigkeit, meine mentale Stärke aufzugeben aufzugeben; in dieser Situation lebe ich ununterbrochen schon 21 Jahren. Der Nachteil ist, ich erleide materiellen Schaden, was ja von den Schädigern gewollt ist; der Vorteil ist, ich hab gutes getan und hab dabei nicht nur an mich gedacht, schließlich geht es bei solchen Angelegenheiten nicht nur um mich sondern um das gesamte Volk, welches Behörden vergwaltigend amtsmissbrauchend getäuscht und eingeschüchtert wird und welches deshalb dokumentarisch belegende Offenbarungen benötigt um sich darauf berufen zu können und das kann mir natürlich kein ungutes Gefühl bereiten, es ist dehalb auch wichtig darauf hinzuweisen, dass jeder, dem solche Probleme gemacht werden das veröffentlichen sollte:

Das meiste hiervon hatte ich Ihnen bereits schriftlich mitgeteilt, doch Sie gingen einseitig argumentierend und auch nur unausreichend nur nach und nach informierend vor. Sie verzichteten somit bislang auf die Möglichkeit die Angelegenheit Ihrerseits unproblematisch aufzulösen und gingen soweit eine unzulässig verfasste Ordnungsverfügung, Behörde vergewaltigende vorsätzliche Falschbeurkundung zu erlassen die zu einem vergewaltigenden Akt des Missbrauch der Staatsgewalt gegen mich führen würde – also vorab festgestellt und warnend vorerst in Form dieser Beschwerde, in Form dieses Widerspruch gegen Ihre unannehmbare Verhaltensweise nur Ihnen angezeigt wird (die aber sicherheitshalber aber dennoch im Internet veröffentlicht wird, was aber irrelevant ist, wenn Sie ihre vorsätzliche Flaschbeurkundung zurück ziehen, denn ich werde dann auf weitere Vorgangsweise gegen Sie verzichten, weil ich bereits bekannt gemacht habe, was bislang Sache war und damit bin ich zufrieden, denn damit habe ich belegt, dass ich korrekt vorgehe); schließlich bin ich im Gegensatz zu Ihnen zur schriftlichen Klärung allerdings ohne die von Ihnen fälschend begründet somit unangebracht geforderte und sogar erzwungen werden qwollende Untersuchung bereit, wobei aufgrund nicht existenter Beweise gegen mich und aufgrund umfangreicher Informationsmitteilung meinerseits die schriftliche Klärung vollkommen ausreichend ist; was nach wie vor somit eine Untersuchung nicht rechtfertigen kann, schon gar nicht unter der “Prämisse” Ihrer vorsätzlichen Falschbeurkundung.

Wir sind inzwischen auch alle sehr gut darüber informiert, was und wie in Behörden der imperialistisch kriminell missbrauchten BRD inzwischen nicht nur hinsichtlich der Amtsmissbräuche gegen mich so abgeht (es kann in diesem zusammenhang unter anderem auch an Oberstleutnants a.D. Jochen Scholz und Ulrich scholz, beide auch für NATO tätig gewesen, erinnert werden die einem Kreise angehören der ebenfalls bestens informiert ist und sich auch offenbarend dazu äußern), was mitunter auch deutlich macht, dass eine Revolution nicht nur wie von mir erklärt erwünscht und gefördert wird und bevorstehen könnte, weil solche Ereignisse die ersten Vorzeichen davon sind und damit füge ich dieses zusätzlich belegende Dokument als zusätzlichen Beweis/Beleg aufführend mit in dem Vorgang ein, dass es in Behörden der imperialistisch kriminell vergewaltigten BRD nicht mehr mit rechten Dingen zugeht und dass korrekt vorgehende Widerständler vom deutschen Regime angewiesen bereits verfolgt und bedroht werden, womit ich nicht behaupte, dass Sie intern dazu genötigt wurden derart inkorrekt gegen mich vorzugehen, dass kann auch rein persönlichen Grund haben, bespielsweise sadistische Machtkampfsucht.

Protestierende Bundeswehrangehgörige a.D., Journalisten, aus Protest ausgetretene Parteimitglieder, Polizei und Generalbundesanwalt werden bedroht, genötigt:

Für den Moment sehe ich keine bessere Alternative für BRD als AfD – aber, dass was grundlegend wandeln muss, das ist seit drei Jahren überdeutlich geworden, seit der völkerrechtswidrigen Propaganda des notorisch russlandfeindlichen deutschen Regime gegen Russland und gegen die legitime syrische Regierung und wegen der Unterstützung des ukrainischen Naziterrorkrieg-Putsch-Regime durch das die Weltsicherheit gefährdende, die Nationen der EU imperialistisch kriminell missbrauchende deutsche Selbstzweck-Einheits-Regime. Die Krim wurde nicht annektiert! Die Rückkehr der Krim zu Russland war per Volksentscheid eingeleitete humanitär notwendige WIEDERVEREINIGUNG der Krim mit Russland und war natürlich auch militärstrategisch wichtig und richtig für die Sicherheit der Welt.

Der nachfolgende Artikel ist von einem Mitglied der Linken, aber von einem ‘anderen’, mehr wissenden Linken, Jochen Scholz, Oberstleutnant a.D. verfasst, der mir einst durch die äußerst relevant informierende Dokumentation zu 9/11 bekannt wurde und mir deshalb angenehm auffiel, ‘Nuoviso im Gespräch mit Jochen Scholz’, eine der vielen bewusst machenden Dokus die ich dazu kenne, wobei ich diese als eine der wichtigsten erachte, eine Dokumentation nämlich zu der selbst fabrizierten US-Version der Reichskristallnacht, zu deutsch 09. November, welche die Einleitung der versuchenden Vorbereitung der dritten Eskalation des Weltkrieg war, in den insbesondere die BRD verwickelt wurde, übrigens ein Datum, welches einer meiner Anzeige- und Beschwerde-Schriftsätze trägt, welcher der Polizei ja schon von mir zugestellt wurde, welcher aber eine meiner von der Polizei bislang ignorierten Anzeigen ist und stattdessen dafür aber (eine davon) nun der den gesunden Menschenverstand an sich, die Menschlichkeit und mich beleidigenden Anzeige gegen mich zugrunde gelegt wird sowie ‘passend’ dazu von einer einer Behörde vergewaltigend amtsmissbrauchenden alles vedrehenden Angestellten des Veterinäramt Solingen eine vorsätzliche Falschbeurkundung erlassen wurde, um mich zu schikanierenm. WOW! – geht’s noch amtsmissbrauchend krimineller, satanistischer, noch verdrehender?

Dass ich die genannte Doku mag, das sagt übrigens nichts zu meiner Einstellung aus zu ‘Nuoviso’, welches ich nämlich ansonsten als esoterisch verwirrend betrachte (und Esoterik hab ich längst überwunden) und was niemand brauchen kann ist ablenkende Verwirrungen, denn die Zeit wird knapp! Nachdem USA im Jahre 02, somit unmittelbar auf nach dem selbst fabrizierten Vorwand 9/11 Terror bringende und somit Terror erzeugende Kriege aus dem ABM-Vertrag ausstieg, war Russland, China, Indien und Iran klar geworden, dass dies die Vorbereitungen zur Eskalation des dritten Weltkrieg waren und seitdem wurde dort auf wirtschaftlichen und strategischen Ebenen und sich untereinander konsolidierend zunehmend alles getan, um sich darauf vorzubereiten, in der berechtigten Annahme, dass sie das damit verhindern können.

Wer meine Analysen und Voraussagen der vergangenen Jahre kennen sollte, der wird wissen, dass die Analysen stimmten und die Voraussagen eintrafen. Das hat einen simplen Grund: Meine Analysen und Voraussagen basieren grundsätzlich auf der Berücksichtigung (!) statt auf der Ignorierung (!) der unantastbaren multipolaren Struktur des Universums, von dem sich nämlich alles ableitet und dem sich letztlich somit nichts widersetzen kann: Unipolarität ist naturgemäß anders nicht möglich unmöglich; wirtschaftlicher Ausgleich und innere Stabilität sowie somit Frieden bringende internationale (und somit auch territorial Kultur wahrende) Reziprozität ist dagegen nicht unmöglich, wird nur behindert von den imperialistisch kriminellen westlichen Regimes, insbesondere vom imperialistisch kriminellen deutschen Regime, von welchem die Nationen Westeuropas (EU) zum Selbstzweck des weltmachwahnsinnigen deutschen Regime missbrauchend gesteuert werden, wobei das deutsche Regime aber nicht begreift, dass es von USA ausgeschaltet werden will, doch schauen wir eben zuerst kurz zurück, wie das deutsche Regime darin eingebunden wurde ohne zu bemerken, dass das zur Ausschaltung des deutschen Regime führen soll (danach den Artikel des wissenderen Jochen Scholz, den Sie besser verstehen werden unter Berücksichtigung des Artikels von Thierry Meyssan und unter Berücksichtigung des Ergebnis meiner Analyse, dass USA Deutschland vernichten will durch einen von USA heimtückisch manipuliert ausgelösten Krieg der BRD mit Russland und vielleicht werden Sie dann auch verstehen, dass ich alles andere als ein Feind der eigentlichen und eigentlich gar nicht schlechten Konstitution der BRD bin (also nicht zu verwechseln mit dem imperialistisch kriminellen Vorgänger und nicht zu verwechseln mit der deutsch-regime-imperialistisch-kriminell-gesteuerten EU!), die ursprünglich in weiser Voraussicht von den Siegermächten ja genau deswegen so eingerichtet wurde und werden musste (Siegermächte bestanden nicht nur aus einer Macht, also nicht nur aus USA, deren Großindustrielle ja Hiltler und die NSDAP förderten, damit sich also die Geschichte nicht wiederhole; ursprünglich war das Projekt BRD und EU von USA aber nicht gedacht um unabhängig von USA wirtschaftsmächtig zu werden sondern als Sklavenstaat der USA und der US-gesteuerten NATO als erweitertes US-Bollwerk gegen Russland zu funktionieren; ersteres hat sich entgegen der US-Vorstellung entwickelt und letzteres wurde DESHALB von USA manipulativ forciert gestört bis zur nun vorhandenen erneuten Feindschaft des deutschen Regime zu Russland, nicht aber mehr um den USA als Bollwerk zu Russland zu dienen sondern um die imperialistische und damit Profite der USA gigantisch reduzierende BRD zu vernichten, durch die Steuerung des deutschen Regime in einen ungewinnbaren Krieg mit Russland, was nur möglich werden kann, wenn USA das provoziert und sich dann zurück zieht um dann als außenstehender einzugreifen; Vorsicht heimtückische Falle, dieselbe heimtückische Falle wie schon mal!):

Deutschland und die Uno gegen Syrien
http://www.voltairenet.org/article190087.html
von Thierry Meyssan

Auszug (Einleitung, Vorwort des Artikels)

“Die Neokonservativen und die „liberalen Falken“, die schon seit 2001 den Krieg gegen Syrien vorbereitet hatten, haben sich ab 2005 auf mehrere Nato-Staaten und Mitglieder des Golf-Kooperationsrates (GCC) stützen können. Die Rolle von General David Petraeus, der den Krieg eingeleitet hatte und ihn bis heute weitertreibt ist bekannt. Zwei weitere Persönlichkeiten – Jeffrey Feltman (die Nummer 2 der UNO) und Volker Perthes (Direktor des wichtigsten deutschen Think-Tanks) – sind jedoch bisher im Schatten geblieben. Gemeinsam und mit der Unterstützung Berlins
benutzen und manipulieren sie die Vereinten Nationen, um Syrien zu zerstören.”

Deutsches Regime weist Generalbundesanwalt zur Förderung des Terrorismus an:

Gegen den bekannterweise Terrorismus planenden Amri wurde kein Anfangsverdacht gesehen. Dass ein Generalbundesanwalt, ein Volljurist, das so gar nicht sehen kann, das ist unmissverständlich klar! Somit wurde der Generalbundesanwalt politisch dazu angewiesen keinen Anfangsverdacht zu sehen!

Gibt es noch Justiz?

Hat die Justiz Angst vor dem Regime und das Regime Angst vor der Justiz?

Wie bekommt man einen Generalbundesanwalt dazu Terrorismus zu fördern?

Kann angenommen werden, dass ein Generalbundesanwalt das freiwillig tut?

Ich bezweifle das stark.

Interessant ist, dass die Justiz ihre Machtmöglichkeit scheinbar nicht sieht und nicht wahrnimmt.

Wenn die Justiz das nicht mehr kann, wer anderes als die Nation kann der Justiz dann noch helfen?!

Diesem Mann, Thorsten Schulte, aus der CDU ausgetreten, muss nämlich ebenfalls geholfen werden, er muss unterstützt werden, er geht aufrichtig vor, aufklärend. Der sagt unter anderem, dass der Chef der Polizeibehörden sich schriftlich die Weisung zur Untätigkeit vom Bundeskanzleramt geben lassen hat damit er hinterher nicht belangt werden kann und Schulte sagt, dass nicht nur er (Schulte) vom Regime bedroht wird, dass Angst und Druck vom Regime ausgeübt wird und er warnt ganz richtig davor, dass genau solche Vorgänge historisch bekannt ja bereits zu schlimmsten geführt haben. Laden Sie sich das Video runter, wenn Ihnen dieses Video wichtig sein sollte, für den Fall, dass es einst gesperrt werden sollte, verschwinden gemacht werden sollte. Dieses Video bringe ich hiermit als Beleg dafür ein, dass das Regime politische Anweisungen erteilt, die dazu führen, dass Justiz nicht mehr funtioniert sondern den Faschismus imperialistisch kriminellen deutschen Regime unterstützen soll.

Auch diesem Mann kann nur von der Nation geholfen werden, denn die Behörden ‘versagen’, weil das Regime imperialistisch kriminell vorgeht und dazu Behörden zur Untätigkeit nötigt, wie auch von mir ‘in eigener Sache’ selbst dokumentarisch belegt, wozu sich nun scheinbar diese Angelegenheit mit Ihrem vorsätzlichen Amtsmissbrauch gesellen soll, wenn Sie diesen unbedingt fortzusetzen gedenken.

Kanzlerin Merkels Rechtsbruch und das Bargeldverbot – Thorsten Schulte im Interview
https://deutsch.rt.com/inland/46592-kanzlerin-merkels-rechtsbruch-und-bargeldverbot/

” „Wir schaffen das“ – ein Satz, den jeder Deutsche kennt und mit der Flüchtlingspolitik Angela Merkels in Verbindung bringt. Seit dem Ende der Willkommenskultur, wurden immer mehr Stimmen laut, die die unkontrollierte Einreise hunderttausender Menschen als illegal bezeichnen. So auch Thorsten Schulte.

Im ersten Teil der zweiteiligen Interviewreihe mit Thorsten Schulte erklärt der ehemalige Investmentbanker, warum Angela Merkel aus seiner Sicht das Gesetz gebrochen hat, als sie die Grenzen für Flüchtlinge öffnete.

Auf seinem YouTube-Kanal „silberjunge“ (https://www.youtube.com/user/silbervideos) veröffentlicht Schulte, der 26 Jahre lang Mitglied der CDU war, regelmäßig Videos, in denen er neben der deutschen Politik auch die Entwicklungen in den USA sowie die Entscheidungen der Europäischen Zentralbank analysiert.

Habe einen von mir schriftlich angezeigten behördlichen Mord eines rückständigen und äußerst kriminellen Reichsregime (Niederlande, EU „Drogen-Sonderstatus“ und in der Sache MH17 kriminell, täuschend vorgehend, MH17 trägt dieselbe Handschrift wie die selbstfabrizierte US-Version der Reichskristallnacht 9/11, zu deutsch 09. November) an einem deutschen Freund angezeigt, dessen Aufklärung vom imperialistisch kriminellen deutschen Regime, also “EU”-durchsetzungspolitisch motiviert verhindert wird, das habe ich seit einigen Monaten dokumentarisch belegt und man darf gespannt sein wie sich das weiter entwickeln wird. Eines ist mir jedenfalls klar geworden: Polizei ist nicht untätig, weil sie hinsichtlich gewisser für das Regime ungünstiger Ermittlungen untätig sein möchte sondern, weil Polizei vom Regime dazu genötigt wird. Aber gerade das ist bereits ein Stadium, welches längst schon nicht mehr im Rechts-Rahmen ist und wogegen deshalb wirksam vorgegangen werden muss. Möglicherweise wurde auch Ihnen aufgetragen inkorrekt gegen mich vorzugehen, möglicherweise sind Sie aber ganz einfach nur sauer, weil ich mich ihrer inkorrekten Vorgangsweise widerstezen will, mich Ihrer Willkür nicht unterwerfen will, weil sie bloß sadistisch machtkampfsüchtig sind. Wie gesagt, zu ermitteln, um was es sich da bei Ihnen genau handelt, ist nicht meine Aufgabe, meine Aufgabe ist lediglich die korrekten Interessen des Volkes und meine korrekten Interessen zu wahren.”

„Partnerschaftsgeschwafel“: Deutsche Polizei kritisiert Berliner Senat https://de.sputniknews.com/gesellschaft/20170404315170325-berliner-polizei-kritik-gegen-senat/

Aszug:

“Die Deutsche Polizeigewerkschaft hat am Dienstag eine Entschuldigung seitens der Verantwortlichen dafür gefordert, dass das Brandenburger Tor am Montag nicht in den Nationalfarben Russlands angestrahlt wurde. Dies sei „ein großer politischer Fehler“ gewesen, hieß es.

Der Berliner Senat hatte sich gestern nicht entscheiden können, zum Zeichen der Solidarität mit den Opfern in Russland das Brandenburger Tor in den Landesfarben anzustrahlen. Viele kritisierten die Unterlassung und nahmen mit Photoshop die Arbeit im Netz selbst in die Hand, darunter die Deutsche Polizeigewerkschaft Berlin:”

DWN – „Wir haben eine akute Kriegsgefahr in Europa“
https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2017/03/26/wir-haben-eine-akute-kriegsgefahr-europa/

Auszüge (ganzer Artikel lesenswert!):

“Der renommierte Schriftsteller Wolfgang Bittner hat seine literarische Arbeit unterbrochen, weil ihn die Kriegsgefahr, die in Europa herrscht, zu sehr aufwühlt. Im Interview erklärt er, warum er fürchtet, dass eine Art Nebenregierung in den USA zum Äußersten entschlossen sein könnte.

Übrigens merke ich selbst eine weitere besorgniserregende Entwicklung: Kritiker der unverantwortlichen Politik und Informationsvermittlung in Presse, Funk und Fernsehen sehen sich seit einiger Zeit einer dreisten Gegenpropaganda ausgesetzt: Sie werden diffamiert und sind von Existenzentziehung bedroht.”

Deutschland und die Uno gegen Syrien
http://www.voltairenet.org/article190087.html
von Thierry Meyssan

Auszug (Einleitung des Artikels)

“Die Neokonservativen und die „liberalen Falken“, die schon seit 2001 den Krieg gegen Syrien vorbereitet hatten, haben sich ab 2005 auf mehrere Nato-Staaten und Mitglieder des Golf-Kooperationsrates (GCC) stützen können. Die Rolle von General David Petraeus, der den Krieg eingeleitet hatte und ihn bis heute weitertreibt ist bekannt. Zwei weitere Persönlichkeiten – Jeffrey Feltman (die Nummer 2 der UNO) und Volker Perthes (Direktor des wichtigsten deutschen Think-Tanks) – sind jedoch bisher im Schatten geblieben. Gemeinsam und mit der Unterstützung Berlins
benutzen und manipulieren sie die Vereinten Nationen, um Syrien zu zerstören.”

‘Man höre auch die andere Seite’

Schauen Sie sich also ruhig auch die dort am Ende angegebene enthaltene Umfrage an: Das deutsche Regime vertritt nicht die deutsche Bevölkerung!

Offener Brief an Berlins Regierenden Bürgermeister
https://de.sputniknews.com/kommentare/20170405315189024-offener-brief-an-buergermeister-mueller/

Auszüge:

“Sehr geehrter Herr Regierender Bürgermeister,

Schande über Sie und die übrigen Verantwortlichen, das Brandenburger Tor nach dem Anschlag von Sankt Petersburg nicht in den russischen Nationalfarben anzustrahlen!

SPUTNIK-UMFRAGE: Sollte Ihrer Meinung nach das Brandenburger Tor nach dem Anschlag in der St. Petersburger U-Bahn in den russischen Nationalfarben aus Solidarität angestrahlt werden? https://de.sputniknews.com/vote/20170404/315165495.html

Wenn ich alkoholisiert bin und ein Betäubungsmittel konsumiert habe und dennoch alles richtig mache, was soll ich denn falsch machen können, wenn ich nüchtern bin? Soll ich etwa alkoholisiert und unter Einfluss von Pep untersucht werden? Nein. Somit ist doch klar, dass  – alle vorhandenen Informationen zu allen relevanten Umständen berücksichtigend – eine Untersuchung nicht nur obsolet sondern auch aufgrund des tatsächlichen nicht von mir und nicht von meinem Hund provozierten Hergangs zu dem ich mich zudem vollständig korrekt verhielt, unangebracht ist. Wenn in Frage gestellt wird, dass alle Menschen solche Hunde von Ihrer Statur her fest halten können, dann müsste demnach bevor ein Mensch sich ein solches Tier besitzen darf eine solche Untersuchung stattfinden, inklusive der Überprüfung der Leberwerte. Und danach kann natürlich eine Untersuchung nochmal stattfinden, wenn nachvollziehbarer Anlass dazu bestehen sollte, was hinsichtlich mir wie ausführlich erklärt der Fall aber nicht ist.

Sie suchen einen Grund mich zu schädigen und weil der nicht da ist, täuschen Sie ganz einfach fälschend vorgehend einen Grund vor, den Sie selbst konstruieren durch einseitig filternde Nutzung aller Ihnen zur verfügung gestellten Informationen (wie mit der von Ihnen erwähnten Ihnen vorliegenden Strafanzeige, die allerdings von der Staatsanwaltschaft eingestellt wurde, weil die Angaben in der Anzeige nämlich widerlegt wurden, was Sie allerdings – im Gegensatz zu mir – verschweigen) oder Sie erfinden ganz einfach einen Grund um per inkorrekt, einseitig und somit täuschend verfasster und somit amtsmissbrauchend erlassener fälschender Ordnungsverfügung durchsetzen zu können, mich benachteiligen zu können.

Ihren falsch argumentierenden Erpressungsversuch zeige ich hiermit in diesem Schreiben schon mal somit auch als Staatsgewalt gegen mich vergewaltigend amtsmissbrauchend einsetzen wollende Bedrohung an, weil Sie falschbeurkundend mit Erzwingungsgeld und Erzwingungshaft drohen, was einer extrem gefährlichen Situation ausarten könnte, die Sie zu verantworten haben würden.

Ich musste in meinem durch von diversen und perversesten, Behörden vergewaltigenden Amtsmissbrauchern gezeichneten Leben lernen, mehr als einen oder zwei Schritte voraus zu denken. Ich bin nicht wütend auf Sie, aber ich verachte Sie für den Moment zuhöchst und das wird sich so lange nicht ändern, so lange Sie sich nicht aufrichtig bei mir entschuldigt haben, was ich nicht verlange, woran ich aber erkennen werde wie ernst Sie was meinen, dann könnte ich Ihnen vergeben, ob andere das tun, das weiß ich nicht, das müssen Sie unter sich selber regeln; Sie können sich gerne darauf berufen, dass Sie mich ‘nichtsahnend’ unterschätzt hatten, das würde sodann in Ihrem Kreise sozusagen als verzeihbares “Versehen” betrachtet werden, denn natürlich würden die sonst darüber entscheiden müssenden Angestellten der Verwaltunsgerichte und dann des Bundesverfassungsgericht nicht gerade erfreut darüber sein sich von Ihnen dazu genötigt fühlen zu müssen und jetzt haben Sie vielleicht auch verstanden, wie und wo und weshalb Amtsmissbrauch zu stoppen hat, zu korrigieren ist, nämlich dort, wo er begonnen wurde, damit das nämlich nicht weiter bis nach oben geht; der Verräter würden zum Schluss auch dort Sie sein und was damit irgendwann automatisch auf Sie zukommen würde, das können Sie sich nun selbst ausmalen, das wissen sie vermutlich besser als ich.

Sie wollen mich gefährden und bemerken nicht, dass Sie sich damit selbst gefährden? Sie werden noch verstehen, dass sie hier jemanden herausforderten, der Ihre Zukunft voraussagen konnte, der nämlich die unantastbaren Gesetze der universellen untrüglichen Natur nicht missachtet sondern berücksichtigt bei allem was er tut, weil ihm die unantastbaren Gesetze der untrüglichen Natur gewahr wurden durch die an ihm begangenen Amtsmissbräuche und er deshalb in Lage versetzt wurde sich entsprechend verhalten zu können. Meinetwegen können Sie das gerne ignorieren, Sie entscheiden; den Folgen seines Tuns entgeht dennoch aber auch wirklich niemand, auch Sie nicht, später oder früher kommt auf die eine oder andere Weise die Quittung. Dieser Kreislauf kann nur unterbrochen werden, indem dieser Kreislauf beendet wird, sprich durch Korrektur, denn Vergebung und somit auch Selbstvergebung ist nicht möglich mit einer alles und immer “vergebenden” phantastischen Religionsideologie oder mit der Hoffnung auf ewige Deckung durch andere ‘Krähen’ sondern nur damit, dass erkannte Fehler real korrigiert und nicht wiederholt werden, mit anderen Worten im Klatext: wenn Sie auch glauben, Ihnen würde schon nichts geschehen, weitere Behörden vergewaltigend amtsmissbrauchende Personen bis in die höchste Ebene würde sie schützen können oder wollen, dann irren Sie fatal, denn erstens wollen die nicht Sie schützen sondern ihr Gebiet und sich selbst und wenn dieses Gebiet mehr als ertragbar belasten, dann  werden die letztlich Sie fallen lassen und zweitens: die Reaktion der neben religionideologisch und machtwahnsinnig bedingt kriminell betriebenen Politik synchron verlaufenden und und aufgrund der fehlenden Prägung dazu nicht für jeden wahrnehmbaren Gesetze der universellen untrüglichen Natur, die ist unabhängig davon und wie gesagt unantastbar, dafür aber bestimmbar; wie die Reaktion der Natur für jeden ist, das wird bestimmt durch die jeweilige Verhaltensweise gegenüber der Natur, verstehen Sie, von der Sie und ich nämlich Teil sind. Es ist mir völlig Schnuppe ob Sie anders darüber denken, denn ich weiß es besser; der Tag wird kommen, an dem Sie an meine Worte zurück denken werden und wissen Sie auch warum das so ist? Ganz einfach, weil auf jemanden wie mich sind Sie noch nicht gestoßen und das werden Sie auch nicht wieder, Sie werden vieles vergessen, aber nicht den Gehalt dieses Schreibens; Sie werden daran erinnert werden, durch Sie selbst, durch Ihre Tat, selbst dann, wenn ich dann nicht mehr da sein sollte, denn es steckt jetzt in Ihrem Kopf, Sie wissen es nun, aus diesem Wissen kommen Sie nun nicht mehr raus und die Erfahrung wird dieses Wissen bestätigen und dann werden Sie sich wünschen, mich nie heraus gefordert zu haben, doch dann ist es bereits zu spät. Ich brauche nichts zu tun außer zu schreiben und dann los zu lassen, alles regelt sich von selbst, egal ob gewisse machtwahnsinnige Personen schädigen oder nicht. Schädigen sie nicht, so ziehen damit keinen Schaden an sich heran; schädigen Sie um des Schaden Willen, dann ziehen Sie damit automatisch unabwendbaren Schaden an sich heran. Sie werden das erleben. BGB §226 wurde nicht etwa grundlos eingerichtet sondern der Grund für den Erlass dieses Gesetzes war wissenden Menschen, welche dieses Gesetz einrichteten klar: Wer Gewalt sät, der erntet auf eine andere Art und Weise später oder früher Gewalt, davon ist keine Person und keine Personengruppe ausgenommen. Dieses Gesetz ist somit eigentlich nur eine natürliche aus dem Wissen um synchron verlaufende untastbare universelle natürliche Reaktionen niedergeschriebene Warnung. Sie stellen sich als Vertreter der Ordnung vor, dabei täuschen Sie vorsätzlich um des Schadens Willen und fabrizieren damit Unordnung; im kapitalistischen Betrugssystem und im System der Behörden vergewaltigeneden Amtsmissbraucher ist der Schaden des einen der Profit des anderen, zunächst einmal, kurzsichtig richtig, auf lange Sicht allerdings fatalistisch; Sie sind Ihr eigener boomerang; lernen Sie sorgsam damit umzugehen, es könnte sonst geschehen, dass Sie versehentlich jemanden treffen der Ihnen nahesteht, unter anderem das sagt Ihnen eine der Geschichten um ‘Perseus’, aber sie sagen noch mehr: lernen Sie das kurzsichtige, das ungute zu besiegen, schauen Sie in den Spiegel, da sind Sie gerade bei, lassen Sie das Ungeheuer in sich zu Stein erstarren und entdecken Sie damit, dass Sie ein Mensch sind und schon will die künstlich unterdrückte Wärme in Ihnen die künstlich in Ihnen eingepflanzte Kälte zum schmelzen bringen, weil der unterdrückte Mensch in Ihnen sich nach Wärme sehnt, der nun geweckt wurde, nur: wie soll er die Wärme erlangen können, wenn er sie nicht gibt?! Das Energiegesetz basiert auf Austausch. Sie wollen ungut sein, möchten aber gleichzeitig, dass man gut zu Ihnen ist? Erstaunlich, dass Se davon ausgehen, dass das so sein würde, Sie leben somit in einer Phantasiewelt, die Sie um sich herum aufbauen, für andere, welche Sie damit täuschen, in ständiger Angst, dass die Fassade mal Bruch erleidet und zerbröckeln kann und das wird sie! – das ist und bleibt Ihr Problem, ich habe kein inneres Problem, denn nicht ich habe was falsch gemacht, in mir ist es nicht kalt; mit allem was mir angetan wird lebe ich wärmer als jene, welche mir das alles antun, die dadurch immer kälter werden und immer krassere sadistische Kicks brauchen um überhaupt noch was spüren zu können, andere neigen durch Ihren beruflich eingesetzten Sadismus zum Masochismus im privaten Bereich und betrachten das dann “Ausgleich”, was natürlich quatsch ist, weil das kein Ausgleich für die beruflich Geschädigten ist, dann gibt’s die, die zwar nicht masochistisch sind, aber sich privat und/oder beruflich eingeschüchtert nicht gegen Unterdrückung widersetzen und deshalb anderen gegenüber sadistisch sind, wieder andere wurden schon als Kind gehänselt oder missbraucht und lassen das dann später im Beruf an anderen aus; je mehr mir geraubt wurde desto weniger kann ich verlieren; Sie wähnen meinen Geist bezwingen zu können, aber das wird Ihnen nicht gelingen, denn Sie werden den Folgen Ihrer Taten nicht entrinnen und werden deshalb zu gegebenen zeitpunkt an mich zurück denken; ein Teil meines Geistes ist jetzt auch in Ihnen, festgebrannt in Ihrem elektromagnetisch funktionierenden Gehirn, durch die Übermittlung meiner Informationen an Sie; das wird unterbewusst arbeitend Sie nicht mehr loslassen bis zu dem Zeitpunkt an dem durch die Erfahrung die bittere und nicht mehr ins Unterbewusstsein zu verdrängene sondern ins Bewusstsein schießende Selbst-Erkenntnis kommt, dass Sie durch Ihren Machtmissbrauch gegen mich nur eines erreicht haben: sich selbst zu treffen während ich Ihre beschissene überflüssige Aktion die mich für den Moment zwar heftig nervt, dann aber, wenn sie denn tatsächlich von Ihnen weiter durchgezogen wird und die Schädigung dadurch für mich erfolgen sollte, das dann eben nicht anders ist und ich das ganz einfach nur weiter kurz bearbeite, basiernd insbesondere auf diesem jetzigen Schreiben und alles weitere dokumentierend im Internet veröffentliche, aber ansonsten längst vergessen haben werde, weil ich ihre Schädigung ganz einfach als notwenige Lehr-Maßnahme für Sie und Ihresgleichen absorbiere und damit abhake, wie jedes Mal, oder dachten Sie wirklich das wär was neues oder gesteigertes für mich? Ich lebe schon sehr lange so, hab mich damit abgefunden, der Sündenbock für alle sein zu sollen, die mich wegen Ihrer Unfähigkeiten missbrauchen, um mir Ihre Unfähigkeiten anzudichten und sich damit täuschend als fähig vorzustellen, wenn Sie nur ahnen könnten, wie Sie alle in meinen Augen erscheinen. Nun, wenn ich diese Aufgabe dann also schon habe, warum sollte ich sie dann ignorieren, warum sollte ich es unterlassen Ihnen und Ihresgleichen was beizubringen? – nämlich die Erkenntnis über Ihre Hässlichkeit mit der Sie mich zur Erstarrung bringen wollen; Ihre Hässlichkeit, die Sie in dem von mir vorgehalteten Spiegel dann aber erblicken und somit letztlich sich selber
treffen und daran erstarren, weil das so unmissverständlch bewusst machend noch keiner getan hat? Das wird Wirkung haben, später oder früher.

Amtsmissbraucher denken, dass sie mit unaufhörlichem und stets steigendem Amtsmissbrauch ewig das Volk einschüchtern können und ich sage voraus, dass sie naturgemäß nicht anders möglich exakt damit letztlich das genaue Gegenteil von dem bewirken, was sie damit bezwecken, denn durch Amtsmissbräuche gerät das eigentlich ja nicht schlechte Staats-Werk aus dem zivilen Gefüge, aus dem Gleichgewicht und das bewirkt naturgemäß nicht anders möglich automatisch Gegenkräfte, denn die Menschen merken was Sache ist. Sie leben nicht mehr im dritten Reich, in dem nur einseitige Propaganda stattfand. Heute kann man sich unabhängig informieren und die repräsentative Umfrage „Generation what“ hat offenbart, dass gut zwei Drittel des Volkes den Staatsmedien und der Politik nicht mehr traut. Mir kein Rätsel sondern bloß logische Folge dieser immer faschistoider werdenden imperialistisch kriminellen Politik! Und weil die Jugend politisch seelenlos zur Kaltblütigkeit erzogen wurde, würde ich mich als Regime lieber nicht mit dieser Jugend anlegen, die wirklich wütend ist und immer wütender wird…

ZDF verschweigt eigenes Umfrageergebnis, weil es das Misstrauen in Medien und Politik bestätigt
https://propagandaschau.wordpress.com/2016/11/17/zdf-verschweigt-eigenes-umfrage%C2%ADergebnis-weil-es-das-misstrauen-in-medien-und-politik-bestaetigt/

Mein Geist kann niemals gebrochen werden – der nämlich ein Geist aus dem Geist vieler ist, gebildet von allen Menschen die je mit mir kommunizierten, von allen Gedankengängen in Literatur ist mein Geist erzeugt und durch eigene Wahrnehmung, Analyse und Filterung der unguten Gedankengänge; übrig bleibt in mir der Geist derer die auf der richtigen Seite der Geschichte standen und stehen und stehen werden und diese kann man nicht vernichten – eher löste sich das Universum in nichts auf und würde aus dem nichts erneut entstehen und weil wir wissen, dass das unmöglich ist, wird somit mein Geist nicht gebrochen sondern nur mein Leben wird irgendwann enden, aber niemals der von mir erfasste und von mir vertretene und von mir verbreitete universelle Geist!

Alles was mir amtsmissbrauchend-vergewaltigend angetan wird, wird auf die amtsmissbrauchenden Vergewaltiger zurückfallen, später – oder früher, auf die eine oder andere Weise, aber auch niemand kann somit den Folgen seines Tuns entgehen. In den Amtsmissbrauchs- Kreisen existieren einige Menschen die das genauso wissen wie ich, das sind jene, die sich panisch vor uns verstecken in Nobelvierteln und sich von Polizei beschützen lassen; diese sind gefangen in ihrem eigens erstellten Käfig und trotz allem Reichtum den diese Menschen missbrauchenden Kanaillen an sich reißen bin ich freier als die, denn ich besitze nichts; nichts, was mich abhängig machen können würde. Das einzige was mir noch geraubt werden kann ist mein Leben. Scheiß drauf, denn das wurde von diesen nie genug kriegen könnenden armseligen sadistischen Kanaillen, die in deren unendlichen Arroganz einsichtsunwillig immer noch weiter machen, längst zerstört. Diese kriminellen und wahnkranken Subjekte sind wirklich überzeugt davon, die würden das Recht dazu haben so mit mir umzuspringen. Nun denn, die Folgen davon werden nicht ausbleiben.

Das schlechte Gewissen habe nicht ich sondern die und darum bin ich freier als die und darum wird mir – egal was die mit mir auch noch tun werden –  mehr geglaubt als denen. Und alles was die mir noch antun werden wird deren Situation nicht verbessern. In deren selbst einkapselnden Wahn kommen die sich vor wie Götter, die wie wir wissen nicht existieren, doch in Wirklichkeit sind das bloß armselige Würmer, die sich aus Angst nicht unter das Volk trauen und das Volk mit Anwendung von amtsmissbrauchender Gewalt unterdrücken, diese hinterlistigen, heimtücksich vorgehenden Feiglinge, was sich naturgemäß nicht anders möglich letztlich nämlich entladen wird, noch nie war das anders, nie wird das anders sein. Vor Kanaillen soll ich Respekt haben? Nimmer! Seit 21 Jahren versuchen die es anders ausschauen zu lassen als es ist, dennoch – und gerade deshalb – hat jeder meinen Geist verstanden und lehnen deren Geist damit weiterhin und zunehmend ab. Mit einer vorsätzlichen Falschbeurkundung einer amtsmissbrauchenden Angestellten werde ich nun zusätzlich zum Star des Volkes gemacht, auch nicht schlecht; welche eine Ehre – womit hab ich das verdient! Synchronizität in in zwei parallel verlaufenden Gesellschaftsstrukturen: Amtsmissbrauchendes Personal / Missbrauchtes Volk.

Nachfolgend eine hinweisende Empfehlung zu einer kleinen Auswahl hier und da nicht immer ganz übereinstimmenden (entsprechend filtern kann jedes erwachsene und ausreichend entwickelte Gehirn selbst), aber auf jeden Fall bewusst machenden, Hintergründe belichtenden und keine Bewusstseinslücken lassenden Internetpräsenzen unabhängiger, somit alternativ berichtender Medienbetreiber, die man kennen sollte, ja sogar täglich besuchen sollte (ich mach das täglich seit vielen Jahren) um die völkerrechtswidrige westliche Regime-Propaganda (derartige Propaganda ist dem Völkerrecht nach übrigens Verbrechen gegen die Menschlichkeit, weil der Geist, die Gedankenkraft und Verhaltensweise eines gesamtes Volkes gefährlich verstörend gestört wird) erstens erkennen und zweitens somit neutralisieren zu können, wodurch beispielsweise auch fachidiotischer Tunnelblick, aber auch durch westliche Systempresse, Staats- und Mainstreamjournaille einseitige, stur-starre, sowie bornierte, arrogante Denk- und Verhaltensweisen nämlich korrigierbar werden (Reihenfolge alphabetisch):

Anderwelt Verlag, Peter Haisenko – anderweltonline.com/autoren/haisenko-peter/
Antikrieg – antkrieg.com
Arbeiterfotografie – arbeiterfotografie.com/index.html
AG Friedensforschung – ag-friedensforschung.de/
China – german.people.com.cn/
China – german.china.org.cn/
Die Propagandaschau – propagandaschau.wordpress.com
Donbassfront – donbassfront.livejournal.com/
Elynitthria – elynitthria.net/
Fidel Castro – cuba.cu/gobierno/discursos/
Fidel Castro – cuba.cu/gobierno/reflexiones/reflexiones.html
Granma – granma.cu/idiomas/aleman/
German foreign Policy – german-foreign-policy.com/
Globalresearch, deutsch – globalresearch.ca/category/deutsch
Hintergrund – hintergrund.de/
DVRK (Korea „Nord“) – naenara.com.kp/
DVRK (Korea „Nord“) – kcna.kp/
DVRK (Korea „Nord“) – vok.rep.kp/CBC/german.php
Luftpost Kaiserslautern – luftpost-kl.de
Noch ein Parteibuch – nocheinparteibuch.wordpress.com
NRHZ – nrhz.de
Paul Craig Roberts – paulcraigroberts.org/
Pepe Escobar – sputniknews.com/authors/pepe_escobar/
Qpress – qpress.de/
Press TV – presstv.ir/
Rote Fahne – rotefahne.eu/
RT (Russia Today, deutsch) – deutsch.rt.com
Querschüssse – querschuesse.de/
Rubikon – rubikon.news
Secarts – secarts.org/
Sopos – sopos.org/
Sopos Ossietzky – sopos.org/ossietzky/
Sputniknews – de.sputniknews.com
Syrien – sana.sy/en
Syrien – syriaonline.sy/
syrien – addounia.tv/index.php?page%3Dlive
Syrien – live.rtv.gov.sy/Classic.aspx
Vineyardsaker – vineyardsaker.de/
Voltairenet – voltairenet.org
Willy Wimmer – de.sputniknews.com/authors/willy_wimmer/

Auch folgendes sollte ein an Korrektheit interessierter Mensch wissen (bitte dabei aufmerksam darauf achten und bemerken, dass amtsmissbrauchend viele der darin enthalten Propaganda-Techniken auch gegen mich und nicht nur gegen mich angewendet werden!) (https://swisspropaganda.files.wordpress.com/2017/03/propagandaschluessel-spr-bc.pdf):

Der Propaganda-Schlüssel:

Mediale Manipulationstechniken

1. Redaktionelle Techniken

a. Themenauswahl: Einseitige Auswahl, Gewichtung oder Platzierung
b. Schlagzeilen: EinseitigeWahl von Titel, Untertitel oder Zwischentitel
c. Konfliktparteien: Einseitige Zuteilung von Text oder Redezeit
d. Drittquellen: Einseitige Auswahl oder intransparente Kennzeichnung
e. Interviews/Gäste: Einseitige Auswahl, Bezeichnung, Gesprächsführung
f. Kontext : Sinnverändernde Auslassung von Kontextinformation

2. Sprachliche Techniken

a. Unterstellungen; unbelegte oder falsche Behauptungen
b. Manipulative Wortwahl, Formulierungen, Bezeichnungen
c. Manipulative Suggestionen, Insinuationen, Assoziationen
d. Manipulative Übersetzungen und Zitierungen

3. Audiovisuelle Techniken

a. Manipulative Verwendung von Bild-, Ton- oder Filmmaterial
b. Manipulative Bearbeitung von Bild-, Ton -oder Filmmaterial
c. Manipulativer Einsatz von Hintergrundmusik
d. Manipulative Mimik, Gestik, Intonation

4.Weitere Techniken

a. Berufung auf Autorität oder Prestige
b. Diffamieren; Diskreditieren; Verhöhnen
c. Idealisieren; Bagatellisieren; Verbrämen
d. Emotionalisieren; Personalisieren; Pauschalisieren
e. Andere

Botschaften der Kriegspropaganda

1. Das feindliche Lager trägt die alleinige Schuld am Krieg
2. Wir sind unschuldig und friedliebend
3. Der Feind hat dämonische Züge
4. Wir kämpfen für eine gute Sache, der Feind für eigennützige Ziele
5. Der Feind begeht mit Absicht Grausamkeiten, bei uns ist es Versehen
6. Der Feind verwendet unerlaubte Waffen
7. Unsere Verluste sind gering, die des Gegners aber enorm
8. Unsere Sache wird von Künstlern und Intellektuellen unterstützt
9. Unsere Mission ist heilig
10. Wer unsere Berichterstattung in Zweifel zieht, ist ein Verräter

Wenn ich alkoholisiert bin und ein Betäubungsmittel konsumiert habe und dennoch alles richtig mache, was soll ich denn falsch machen können, wenn ich nüchtern bin? Soll ich etwa alkoholisiert und unter Einfluss von Pep untersucht werden? Nein. Somit ist doch klar, dass  – alle vorhandenen Informationen zu allen relevanten Umständen berücksichtigend – eine Untersuchung nicht nur obsolet sondern auch aufgrund des tatsächlichen nicht von mir und nicht von meinem Hund provozierten Hergangs zu dem ich mich zudem vollständig korrekt verhielt, unangebracht ist. Wenn in Frage gestellt wird, dass alle Menschen solche Hunde von Ihrer Statur her fest halten können, dann müsste demnach bevor ein Mensch sich ein solches Tier besitzen darf eine solche Untersuchung stattfinden, inklusive der Überprüfung der Leberwerte. Und danach kann natürlich eine Untersuchung nochmal stattfinden, wenn nachvollziehbarer Anlass dazu bestehen sollte, was hinsichtlich mir wie ausführlich erklärt der Fall aber nicht ist.

Sie suchen einen Grund mich zu schädigen und weil der nicht da ist, täuschen Sie ganz einfach fälschend vorgehend einen Grund vor, den Sie selbst konstruieren durch einseitig filternde Nutzung aller Ihnen zur verfügung gestellten Informationen (wie mit der von Ihnen erwähnten Ihnen vorliegenden Strafanzeige, die allerdings von der Staatsanwaltschaft eingestellt wurde, weil die Angaben in der Anzeige nämlich widerlegt wurden, was Sie allerdings – im Gegensatz zu mir – verschweigen) oder Sie erfinden ganz einfach einen Grund um per inkorrekt, einseitig und somit täuschend verfasster und somit amtsmissbrauchend erlassener fälschender Ordnungsverfügung durchsetzen zu können, mich benachteiligen zu können.

Ihren falsch argumentierenden Erpressungsversuch zeige ich hiermit in diesem Schreiben schon mal somit auch als Staatsgewalt gegen mich vergewaltigende amtsmissbrauchende Bedrohung an, weil Sie falschbeurkundend mit Erzwingungsgeld und Erzwingungshaft drohen, was einer extrem gefährlichen Situation ausarten könnte, die Sie zu verantworten haben würden.

Ich musste in meinem durch von diversen und perversesten, Behörden vergewaltigenden Amtsmissbrauchern gezeichneten Leben lernen, mehr als einen oder zwei Schritte voraus zu denken. Ich bin nicht wütend auf Sie, aber ich verachte Sie für den Moment zuhöchst und das wird sich so lange nicht ändern, so lange Sie sich nicht aufrichtig bei mir entschuldigt haben, was ich nicht verlange, woran ich aber erkennen werde wie ernst Sie was meinen, dann könnte ich Ihnen vergeben, ob andere das tun, das weiß ich nicht, das müssen Sie unter sich selber regeln; Sie können sich gerne darauf berufen, dass Sie mich ‘nichtsahnend’ unterschätzt hatten, das würde sodann in Ihrem Kreise sozusagen als verzeihbares “Versehen” betrachtet werden, denn natürlich würden die sonst darüber entscheiden müssenden Angestellten der Verwaltunsgerichte und dann des Bundesverfassungsgericht nicht gerade erfreut darüber sein sich von Ihnen dazu genötigt fühlen zu müssen und jetzt haben Sie vielleicht auch verstanden, wie und wo und weshalb Amtsmissbrauch zu stoppen hat, zu korrigieren ist, nämlich dort, wo er begonnen wurde, damit das nämlich nicht weiter bis nach oben geht; der Verräter würden zum Schluss auch dort Sie sein und was damit irgendwann automatisch auf Sie zukommen würde, das können Sie sich nun selbst ausmalen, das wissen sie vermutlich besser als ich.

Sie haben Ihre heimtückisch einseitig, täuschend verfasste, somit fälschende Ordnungsverfügung so begründet, weil Sie wissen, dass die “Strafanzeige” gegen mich von der Staatsanwaltschaft Wuppertal eingestellt werden musste, was ich Ihnen dokumentarisch belegend vorher mitteilte, nämlich dass es sich um eine vom mehrfach falsch beschuldigenden Falschanzeiger erstatte Anzeige handelt, in der der mehrfach falsch beschuldigende Falschanzeiger aus der Luft gegriffene falsche Beschuldigungen äußert, die im übrigen durch nichts belegt werden, was ich Ihnen alles vorher mitteilte, was von Ihnen jedoch wie somit belegt vollständig ignoriert wird, nun denn, hier Ihre fälschende Begründung/Argumentionsführung im einzelnen und meine Widersprüche dazu:

“Begründung:

Aus einer mir vorliegenden Strafanzeige geht hervor, dass Ihr Hund am 01.06 gegen 01.00 Uhr auf der Straße Neumarkt in Wuppertal einen Artgenossen attackiert und gebissen hat.”

Anmerkung: Nein, aus der Einstellung (Kopie der Einstellung durch die Staatsanwaltschaft sendete ich ja bereits Ihnen zu) der von Ihnen so genannten “Strafanzeige” geht hervor, dass die von Ihnen so genannte “Strafanzeige” von der Staatsanwaltschaft eingestellt wurde, es steht sogar darin, weshalb, nämlich weil die Vorwürfe gegen mich sich nicht bestätigen lassen. Mein Begleiter, der Zeuge Mario Ambrico bestätigte meine Angaben zu dem Vorfall. Die Angaben des mehrfach falscfh beschuldigenden Falschanzeigers sind bloße Schutzbehauptungen für die Tatsache, dass der sich allen Punkten gegen die Hundeverordnung verstoßen hat und meinen Begleiter, meinen Hund und mich fahrlässig in Gefahr gebracht hat, weil mein gesicherter Hund von dessen zwei ungesicherten Hunden angegriffen wurde, wobei aber der mich begleitende Zeuge Mario Ambrico und ich diese beiden Hunde von meinem Hund fernhalten konnten, so dass nichts geschah; weder wurde ein Hund noch ein Mensch verletzt, das hatte ich Ihnen bereits ausführlich mitgeteilt, was Sie in Ihrer fälsche3nden Ordnungsverfügung aber alles komplett unterschlagen und somit vollständig ignorieren und somit vollständig einseitig und somit vollständig täuschend vorstellen, was somit den Straftatbestand der vorsätzlichen Falschbeurkundung darstellt, der zu schikanierenden Nachteilen für mich führen soll; wie gesagt, dass ist also dokumentarisch belegt und es ist dabei völlig Schnuppe aus welcher Motivation heraus Sie derart fälschend vorgehen, das zu ermitteln ist nicht meine Sache, meine Sache ist, Sie darauf hinzuweisen, dass ich mich dagegen widersetze mich von dem mehrfach mich falsch beschuldigenden Falschanzeiger und von Ihnen falsch beschuldigen zu lassen und somit falsch vorstellen zu lassen und somit falasch behandeln zu lassen. Punkt.

Weiter schreiben Sie Ihrer fälschenden Ordnungsverfügung:

“Ausweislich des hier vorliegenden Berichtes und der Strafanzeige der Polizei Wuppertal waren Sie zum Zeitpunkt des Vorfalls stark alkoholisiert und sind alkoholbedingt mehrmals hingefallen. Beim zweiten Sturz hat Ihr o. g. Hund sich auf den Artgenossen gestürzt und diesem eine blutige Wunde am Kopf zugefügt.”

Was für eine Aussagegewalttätigkeit Ihre Formulierungsweise doch hat, das ist Ihnen ganz sicher beigebracht worden, auf so was kommt kein ‘gewöhnlicher’ Mensch, also, Sie hätten schriftstellerin im Fantasy Bereich werden sollen, da würden Sie bestimmt weit kommen.

Ich bin nicht mehrmals hingefallen sondern ich stolperte einmal, weil völlig unerwartet plötzlich gleich zwei ungesicherte Hunde meinen gesicherten Hund angriffen – darüber hinaus ist jeder schon mal gestolpert, insbesondere in völlig unerwarteten Situationen, das ist somit gar nichts ungewöhnliches – und mein Begleiter, der Zeuge Mario Ambrico und ich konnten aber die zwei ungesicherten meinen gesicherten Hund angreifenden Hunde zurückhalten (was übrigens gar nicht so leicht ist, wenn man einen Hund in der Hand hat und somit nur eine  Hand frei hat), so dass nichts geschah niemand verletzt wurde, weder Hunde noch Menschen, während der Halter und dessen Freundin mit Flasche Bier auf einem Betonblumenkasten saßen und der Halter dort seelenruhig sitzen blieb und uns auch noch beschimpfte und beleidigte, so dass wir den auffordern mussten endlich seine Hunde weg zu holen und zu sichern, was der dann zudem auch noch nur widerwillig (!) tat. Dann rief der (!) auch noch die Polizei an, der drohte damit, denn er sei im Recht meinte er, ich ja schon aggressiv aussehen, weil ich eine Militärhose anhatte. Mein Begleiter und ich guckten uns zuhöchst erstaunt an, waren wir doch die, die den Kampf verhinderten – während dieser fahrlässig und gefährdend vorgehende Halter der zwei ungesicherten meinen gesicherten Hund angreifenden Hunde dabei sitzen bleibend zuguckte und auch noch beleidigend provozierte, im Nachhineien möchte ich sagen, dass ich es so sehe, dass der echt mindestens eins in die große Fresse verdient hätte, aber verstehen Sie folgendes, nachdem was Sie jetzt alles über mich wissen: glauben Sie ernsthaft, dass ich so dumm sein könnte, dem – obwohl der das wirklich verdient hätte – eins reinzuhauen, wissend, dass ich dafür in den Knast wandere und meinen Sie nicht auch, dass dieser Volltrottel nicht genug damit gestraft ist, mit seiner mehrfach falsch beschuldigenden Anzeige vor die Wand gelaufen zu sein und haben Sie jetzt vielleicht auch geschnallt, weshalb ich – im Gegensatz zu den allermeisten anderen Menschen hergehe und gerne die wahrheit zu der Polizei sage, dass ich Pep konsumiert habe?…Nun, ich habe nix zu verbergen und habe damit, dass ich Pep konsumiert habe kein Verbrechen begangen, nicht mal eine Ordnungswidrigkeit, warum sollte ich also so was verschweigen, oder zu so was lügen? Was macht diese arglistig-hinterlistige und zugleich vollverbödete Ratte dann, als die Polizei eintraf? – um ein Argument zu haben die Polizei hinzugezogen zu haben, erfand der dazu einen Vorwand, der behauptete nun auch noch, ich hätte den mit der Faust ins Gesicht geschlagen, aber hauptsächlich wollte der damit versuchen, die Tatsache in den Hintergrund zu drängen, dass er seine Hunde ungesichert laufen und einen anderen Hund angreifen ließ und somit fahrlässig meinen Hund und meinen Begleiter und mich gefährdete. ‘Toller’ Trick, he? Funktioniert natürlich nur nicht bei mir! Und Sie gehen hin und ignorieren das ganz einfach. Hm. Nochmal ‘toller’ Trick, aber das funktioniert natürlich nochmal nicht bei mir. Nun gut, wir wissen ja nun, dass drei Motive existieren, wovon eines zutrifft, weshalb Sie vorsätzlich Falschbeurkungung gegen mich begehen. Beste irre leiten wollende Suggestionsmeisterin: Sie sollten mich einfach nur in Ruhe lassen, dass ist böswillige vorsätzliche seelische Folter, was Sie hier mit mir abziehen, fast kommen mir die Tränen vor Verzweiflung wegen Ihrer beinahe unfassbaren Unmenschlichkeit mir gegenüber; es wurde vor zehn jahren eine 50%ige Schwerbehinderung bei mir festgestellt, seelisches Leiden, weshalb ich seit zehn Jahren erwerbsunfähig und bei Grundsicherung berentet bin; sie können mir getrost glauben, dass das bereits unangenhem genug für mich war, andererseits habe ich inzwischen gelernt damit nicht mehr unzufrieden zu sein sondern das als belegendes Dokument des mich missbrauchenden Bösen zu nutzen: es liegen vom mehrfach falsch beschuldigenden Falschanzeiger keinerlei Atteste vor, weder die aus der Luft gegriffene Körperverletzung betreffend noch eine aus der Luft gegriffenen Verletzung, mein Hund habe einem Hund eine verletzung am Kopf zugefügt. Möglich ist, dass einer der beiden Hunde eine verletzung am Kopf hatte die davon stammt, dass diese Hunde offensichtlich ungesichert herumlaufen gelassen werden und somit mein Hund sicher nicht der einzige war, der von diesen ungesicherten Hunden angegriffen wurde, es könnte auch sein, dass die “Wunde” Ketchup eines Hamburgers war oder Lippenstift der Freundin des Halters; schließlich hatte der mich auch falsch beschuldigt ihn mit der Faust ins Gesicht geschlagen zu haben, ein Attest brachte der aber auch dazu nicht vor. Die ungesicherten meine gesicherten Hund angreifenden und somit meinen Begleiter, meinen Hund und mich gefährdenden Hunde des fahrlässig vorgehenden und umfangreich gegen die Hundeverordnung verstoßenden Halters der zwei ungesichert meinen gesicherten Hund angreifenden (Ihre wortwahl: attackierenden) Hunde hatten keine verletzung durch meinen Hund, weil mein Begleiter Mario Ambrico und ich die zwei ungesicherten meinen gesicherten Hund angreifenden Hunde, die somit auch uns gefährdeten, von meinem Hund fernhalten konnten, was schon schwierig genug war, weil der Halter der Hunde zunächst kackfrech sitzen blieb und uns auch noch beleidigte und ich nur eine Hand frei hatte, in der anderen meinen gesicherten Hund; was Sie hier betreiben ist seelische Folter, Psychoterror in seiner reinsten Form, Sie drehen völlig offensichtlich vorsätzlich komplett alles um und versuchen mich bedrohend in die Enge zu treiben! Sollte hieraus größerer Schaden entstehen, werde ich mich darauf berufen, dass Sie es waren, die das völlig beabsichtigt aggressiv fälschend provozierte, mit voller Absicht heraufbeschwor, oder unterliegen Sie wirklich Ihrem Wahn, zu meinen, dass es richtig oder möglich sei, mich Ihrer vorsätzlich fälschenden Willkür zu unterwrefen, die Sie vielleicht anderen gegenüber verbergen können, welche keinen Einblick in die Angelegenheit haben und die Sie damit verarschen können? – ich war dabei, ich weiß was los war und was nicht, wer was getan und wer was nicht getan hat und Sie wissen das auch, weil das aufgrund der Tatsache offensichtlich ist, dass zu allen von mir bestritteten Beschuldigungen gegen mich keine Belege vorliegen. Was nun der exakte Grund dafür ist, dass Sie mich aggressiv provozieren – entweder haben Sie aus irgend einem Grund sadistische Neigungen und sind deshalb machtkampfsüchtig, oder Sie sind oder fühlen sich dazu angewiesen Umsatz für die Staatskasse zu ergaunern, oder Sie wurden aus politischen Hintergründen von Mittäter/ mittelbaren Täter dazu angewiesen derart aggressiv provokativ, vorsätzlich flaschbeurkundend gegen mich vorzugehen – das zu ermitteln obliegt wie gesagt nicht mir, aber ich werde zu der Ermittlung beitragen, indem diese Angelegenheit angezeigt wird, wenn Sie denn gedenken sollten, Ihre offensichtlich Behörde vergewaltigend, amtsmissbrauchend fälschend heimtückisch schikanierende Vorgangsweise gegen mich fortzusetzen; diesen Brief an Sie habe ich bereits im Internet veröffentlicht bevor Sie ihn gesendet bekommen haben, natürlich werde ich auch die weitere Vorgangsweise veröffentlichen, wenn Sie Ihre vorsätzliche Falschbeurkundung nicht zurück ziehen sollten und wenn dann auch die dann dazu folgende Anzeige von der Polizei nicht bearbeitet werden sollte, dann haben Sie damit eine weitere Beweismöglichkeit geliefert, dass die Polizei zu Behörden vergewaltigenden Amtmissbräuchen nicht ermitteln soll, womit Sie also dazu beitragen, den stattfindenden Faschismus zu entlarven, dafür kann ich mich sogar bei Ihnen bedanken, auch wenn Sie das vielleicht so sehen sollten, dass diese amtsmissbrauchende Verhaltensweise zur weitergehenden Unterdrückung des Volkes beitragen würde sage ich Ihnen dazu, dass das anders kommen wird, als Sie denken, denn um so denken zu können wie Sie dann, müsste ich mein weit zurück reichendes und umfangreiches (nicht nur zeitlich sondern auch räumlich über das deutsche Reich hinaus gehendes) geschichtliches Wissen entfernen, was aber unmöglich ist; ich sage Ihnen, das wird dazu beitragen, dass hier Revolution stattfinden wird, später, oder früher, jedenfalls irgendwann und das ist auch gut so, denn andernfalls werden die Nationen der EU vom die EU steuernden notorisch weltmachtwahnsinigen und unbegründet russlandfeindlichen, imperialistisch kriminellen deutschen Selbstzweck-Regime in einen ungewinnbaren Krieg mit Russland manövriert, dabei ist es irrelevant, dass USA dahinter steckt; relevant ist, wer das zulässt und ich sage Ihnen wer es ist, der das zulässt: es ist das deutsche Regime, welches USA nicht dazu auffordert das gesamte US-Militär aus BRD abzuziehen und welches USA nicht dazu auffordert, die in BRD stationierten gegen Russland gerichteten US-Atomraketen dorthin zu bringen, wo sie nämlich hingehören: nach USA, damit nämlich im Atomkriegsfall zwischen USA und Russland die Atomraketen nicht im Territorium der BRD detonieren. Verstehen Sie, dass USA nicht der Befreier und nicht der Beschützer sondern, dass das US-Regime zusammen mit dem deutschen Regime der Vergewaltiger der Nation der BRD, des Volkes der BRD ist. Wie finden Sie als Frau es, wenn Vergewaltigte nicht NEIN sagen? Ich will ihnen sagen wie ich darüber denke: wenn Vergewaltigte nicht NEIN sagen, dann stimmt etwas mit denen nicht, denn dann scheinen Sie sich nicht vergewaltigt zu fühlen und wissen Sie woher das kommt? Das ist sehr einfach: jedem wird erzählt, USA habe Westeuropa vom dritten Reich-Terror befreit, aber das ist eine Lüge, denn die Sowjetunion hatte Westeuropa vom dritten Reich-Terror befreit und das dritte Reich vernichtet; USA trat erst in den Krieg ein als ersichtlich wurde, dass die Sowjetunion das sie überfallende dritte Reich zurück drängte; USA wollte verhindern, dass die Sowjetunion Westeuropa einnehmen würde und damit den Kapitalismus in Westeuropa verbannen würde, womit USA eine riesige Einnahmequelle für alle Zeiten verloren hätte. Die Intention der Machthaber USA war nicht zu helfen, sondern Selbstzweck, sonst wär USA viel früher in den Krieg eingetreten, aber das tat USA eben nicht, weil USA daran interessiert war, dass das dritte Reich Russland so viel wie möglich schädigt oder gar ganz einnimmt, wobei ich nicht glaube, dass USA wirklich davon ausgegangen sind, dass das dritte Reich Russland besiegen könne. Es ist aber bekannt, dass US-Industrielle Hitler und die NSDAP finanziell unterstützten und damit mit groß machten. Was geschieht heute? Ist es nicht USA, welches insbesondere das deutsche Regime/die vom deutschen Regime gesteuerte EU gegen Russland aufhetzt, wissend, dass ein Krieg der EU mit Russland für EU ungewinnbar ist? Verstehen Sie nun, was Sache ist, nämlich dass USA dabei ist Westeuropa (EU) zu vernichten um daran zu profitieren, weil EU den USA seit Bush ein Dorn im Auge ist, weil EU den USA zu wirtschaftsmächtig und USA schwächend geworden ist? Verstehen Sie, dass das deutsche Regime sich wahnkrank fatalistisch auf USA und die in einigen Nationen der EU stationierten gegen Russland gerichteten US-Atomraketen verlässt statt zu erkennen, dass USA dabei ist Westeuropa (EU) zu zerstören, indem es Westeuropa gefährlich gegen Russland aufhetzt, beispielsweise über Syrien, mit dem USA ganz plötzlich offiziell umfangreichen Krieg führen könnte und damit Russland zu einem Gegenschlag zwingen würde, der zuerst die Städte in einigen Nationen der EU treffen würde in denen US-Atomraketen stationiert sind, während USA nicht eine seiner Atomraketen Richtung Russland abfeuern würde, weil Russland sonst USA mit einem umfangreichen Atomschlag vernichten würde, weil Russland wie USA weiß, dass Russland als weitaus größereres Land Überlebenschancen hat. Es ist Zeit für eine Demokratie wiederherstellende Regierung in BRD, die dann auch das gesamte US-Militär inklusive seiner hier stationierten Atomraketen umgehend in sein Territorium zurückweist, um nämlich die ständige Atomkriegsgefahr zu beenden. Aber für solche Untersuchungen hinsichtlich solcher Gefahren für Leben, Sicherheit und Eigentum sind Sie ja nicht zuständig, Sie betrachten sich zuständig für Falschbeurkundungen. Wie sehr Ihre perfide Vorgangsweise gegen mich doch an die völkerrechtswidrige Propaganda des deutschen Regime, der Systempresse, der Staats- und Mainstreammedien erinnert. Zufall existiert nicht.

Weiter schreiben Sie:

“Auch haben Sie bei der Polizei angegeben, dass Sie ebenfalls Betäubungsmittel konsumieren.”

Ich war dann auch nicht bei der Polizei sondern die Polizei war aufgrund des Anrufs des fahrlässig vorgehenden Hundehalters zum Neumarkt gekommen, wobei ich durch den mehrfach falsch beschuldigenden Falschanzeiger dadurch dazu genötigt war auf die Polizei warten zu müssen, dazu hatten weder mein Begleiter, der Zeuge Mario Ambrico noch ich Lust zu, ich kann mich genau genau erinnern wie ich zu Mario sagte: “Was für ein Kindergarten, für solche Blödheit hat man schon keine Worte mehr, eigentlich sollten wir einfach weiter gehen, aber das würde mir dann als ‘flüchten wollen’ angedichtet werden, was ist, hast du noch Zeit, wartest du eben mit, ich brauch dich als Zeuge dafür, dass die Hunde ungesichert meinen gesicherten Hund angriffen und dass die Halter dabei seelenruhig sitzen geblieben sind, zuguckten und uns auch noch beleidigt haben und wir die dazu auffordern mussten ihre Hunde weg zu holen, was die dann widerwillig taten?”. “Klar, kein Ding sagte der, ich hab Zeit, hab eh nix anderes vor.” Ich habe der Polizei dann auch nicht erzählt, dass ich “Betäubungsmittel” konsumiere sondern ich sagte einem Polizeibeamten, dass ich ‘heute Pep’ konsumiert hatte. zudem ist es auch Hundehaltern nicht untersagt Alkohol oder andere Betäubungsmittel zu konsumieren. Sehr wohl kann Alkoholikern oder Konsumenten anderer Betäubungsmittel die Erlaubnis zur Hundehaltung abgesprochen werden, nämlich dann, wenn diese zu oft und/oder übermäßig konsumieren und damit ein beträchtliches Risiko nachgewiesen werden kann. Da ich alle zwei Wochen drei, vier Dosen Bier trinke, also geringprozentig und über den ganzen Abend verteilt und alle vier Wochen mal Pep konsumiere (die Wirkung von Pep schwächt dann auch nicht sondern tut das genaue Gegenteil, macht aktiver und wacher) kann mir nicht unterstellt werden alkoholsüchtig zu sein oder übertrieben Alkohol oder ein Betäubunsmittel zu konsumieren und Pep kann nebenbei bemerkt auch nicht körperlich süchtig machen. Ich wurde auch nicht in Polizeigewahrsam verbracht und es wurde somit auch kein ärtzlich vorgenommener Blutalkoholgehalttest bei mir vorgenommen, somit schätzte die Polizei die Situation vor Ort so ein, dass ich mit Hund am Straßenverkehr teilnehmen konnte, wäre dem nicht so gewesen, hätte die Polizei mich aus dem Verkehr gezogen, in Polizeigewahrsam verbracht und eine ärztlich vorgenommenen Blutalkohltest machen lassen. Offensichtlich hatten auch die Polizeibeamten intuitiv kapiert, dass nicht ich mich fahrlässig und  falsch verhielt und dass mein Begleiter und ich es waren, die nicht von mir und nicht von meinem Hund provozierte gefährliche Angelegenheit komplett richtig lösten und das trotz alkoholisiert zu sein. Nicht habe somit ich gegen die Hundeverordnung verstoßen und Schutz des Lebens, Eigentum und der Gesundheit gefährdet sondern mein Hund, mein Begleiter und ich waren es, welche durch die zwei ungesicherten meinen Hund angreifenden Hunde gefährdet wurden und es waren mein Begleiter und ich die dafür sorgten, dass nichts passieren konnte, ich hate somit in keinem Punkt gegen die Hundeverordnung verstoßen und auch gegen nichts anderes sondern in allen Punkten die Hundeverordnung berücksichtigt und eingehalten und auch sonst alles abndere berücksichtigt und eingehalten und das hatte ich Ihnen bereits mitgeteilt, was von Ihnen vorsätzlich täuschend vorgehend aber vollständig ignoriert und verschwiegen, unterschlagen wird, um vorsätzlich fälschend argumentieren zu können; ich hatte mich hinsichtlich dieses nicht von mir und nicht von meinem Hund provozierten Vorfalls in jeder Hinsicht komplett richtig verhalten, das teilte ich Ihnen bereits mit, was von Ihnen aber vollständig ignoriert wurde und dann auch noch in Ihrer somit einseitig, inkorrekt verfassten, täuschenden und somit das Veterinäramt vergewaltigenden amtsmissbrauchenden fälschende Ordnungsverfügung (vorsätzliche Falschbeurkundung) fortsetzten, was sich somit als extrem empörende Schikanierung Ihrerseits entlarvt; wie gesagt, was nun der exakte Grund oder Hintergrund (sadismus-Machtkampfsucht, Umsatzsteigerungsversuch, politisch motiviert etwaige Mittäter, mittelbare Täter) dafür ist, dass Sie derart täuschend, fälschend vorgehen, das habe nicht ich zu ermitteln, das werden – so Sie das forsetzen – andere ermitteln und ich kann zu der Ermittlung einige Verdachtsmomente einbringen, es wird aber, weil belegt ist, dass Sie tatsächlich vorsätzlich täuschend, fälschend vorgingen und somit Falschbeurkundung begangen haben darauf hinaus laufen, dass Ihre Tat allein Ihnen zugeordnet wird, es sei denn, Sie würden angeben, dass Sie von Mittätern, mittelbaren Tätern dazu angestiftet wurden; jedenfalls muss ich mich wegen des öffentlichen Interesse und zum Schutz des Volkes vor Vergewaltigung der Behörde gegen durch Ihre amtsmissbrauchende Willkür und eben wegen Ihrer extrem empörend schikanierende Falschdarstellung der Fakten und meiner Person widersetzen, egal ob das Erfolg hat oder nicht; jeder, der meine Worte dazu lesen wird, der wird ganz sicher nicht Ihnen glauben sondern mir, was den simplen Grund hat, dass ich nämlich offen und bewusst machend erkläre statt einseitig täuschend vorzugehen und dabei dokumentarisch belege und das im Gegenstaz zu Ihnen ohne zu täuschen; das Volk wird mir glauben, auch, wenn Sie von Personal des Verwaltungsgericht unterstützt werden sollten in Ihrer fälschenden Vorgangsweise, so wird das Volk mir glauben und die Veröffentlichung dieser Angelegeneheit wird mit dazu beitragen dem Volk die Augen zu öffnen über Behörde und Staatsgewalt vergewaltigende amtsmissbrauchend tyrannisierende Vorgänge und dass das gewandelt werden muss, notfalls durch Revolution, wenn das von der “Obrigkeit” nicht freiwillig gewandelt werden sollte und nichts ist mir seit 21 Jahren wichtiger geworden als das, denn Volksvertreter haben Volk vertretend vorzugehen statt Volt tretend volks(hoch)verratend. Dass ich ihre offensichtlich vorsätzlich fälschende, somit extrem schikanierende Vorgangsweise zudem als extreme verletzende Beleidigungen erfahre, das sei somit nur am Rande erwähnt, ich bin deswegen aber nicht wütend, den es ist offensichtlich, dass Sie Schwierigkeiten haben fälschungsfrei vorzugehen, das bedarf der ordentlichen fachlichen Behandlung und keines Wutausbruchs meinerseits:

Weiter schreiben Sie dann nämlich vorsätzlich und wissentlich, also wider besseren Wissens die Realität vollends auf den Kopf stellend:

“Begründung für die Anordnung der sofortigen Vollziehung:

Der Anordnung der sofortigen Vollziehung dieser Verfügung ist eine eingehende Interessenabwägung vorausgegangen, die ergeben hat, dass das öffentliche Interesse an der sofortigen Vollziehung dieser Verfügung gegenüber Ihrem Interesse an der aufschiebendenden Wirkung einer Klage überwiegt.

Die Allgemeinheit hat einen Anspruch auf Schutz ihres Lebens, Eigentums und der Gesundheit. Nach dem vorliegenden sachverhalt und der gegenwärtigen Gefahr, die von Ihrem Hund ausgeht, ist zu befürchten, dass sich innerhalb der relativ langen Zeit eines Klageverfahrens Beißvorfälle wiederholen. Auch kann die Überprüfung Ihrer Fähigkeit zum Halten und Führen eines großen Hundes nicht bis zum Abschluss eines Klageverfahrens hinausgezögert werden, da auch hier zu befürchten ist, dass sich Vorfälle mit Ihrem Hund wiederholen.”

Eingehende Interessenabwägung, das heißt: Wie kann ich als Amtsmissbraucher den Berchtold “ficken”, so dass das Amt Vorteil daraus ziehen kann, zum Nachteil des Berchtold, zum Nachteil des Volk. Das verläuft dann so, die “eingehende Interessenabwägung”: Einseitige und somit täuschende und somit fälschende Argumentation und Vorstellungen nämlich unter unter kompletter Unterschlagung, Verschweigung meiner Angaben. Schon allein Ihr erster Satz/Absatz ist eine einzige täuschende und fälschende Angabe und das in einer Ordnungsverfügung! Der von Ihnen vorsätzlich einseitig genannte “Sachverhalt” ist somit nicht der tatsächlich gewesene Sachverhalt, was Ihnen  bereits von mir bekannt gemacht wurde, von ihnen aber komplett unterschlagen wird. Der von Ihnen vorsätzlich einseitig genannte und deshalb eben so nicht gewesene von Ihnen so genannte “Sachverhalt” wird dann auch durch nicht mehr als durch gar nichts belegt. Der vorgetäuschte Beißvorfall ist dann auch die kriminelle Lüge des darüber hinaus mehrfach kriminell falsch beschuldigenden Anzeigers, des fahrlässig und gefährdend vorgehenden Halters der zwei ungesicherten meinen gesicherten Hund angreifenden Hunde, von denen keiner beißen konnte, weil mein Begleiter, der Zeuge Mario Ambrico und ich die ungesicherten meinen gesicherten Hund angreifenden Hunde entfernt halten konnten während der fahrlässig vorgehende Halter der zwei ungesicherten meinen gesicherten Hund angreifenden Hunde kackfrech erst mal tatenlos sitzen bleibend zuschaute und und uns auch noch bleidigte und den wir deshalb dazu auffordern mussten seine Hunde weg zu holen und zu sichern, was der dann zudem auch noch nur widerwillig tat, worüber Sie bereits ausführlich von mir informiert wurden und somit ist der von Ihnen vorgetäuschte “Beißvorfall” den Sie zudem auch als “Beißattacke” herbeidichten in der von Ihnen amtsmissbrauchten fälschenden Ordnungsverfügung auch Ihre vorsätzlich eingesetzte Lüge, die ich zunächst einmal noch nicht als kriminell bezeichnen kann, weil noch nicht klar ist, aus welcher der genannten möglichen Motivationen heraus Sie diese Lüge einsetzten, so wie Sie in der von Ihnen amtsmissbrauchenden fälschenden Ordnungsverfügung Ihrem einseitig belichtenden so genannten “Sachverhalt” eine so genannte “Strafanzeige” zugrunde legen, die ein mehrfach falsch beschuldigendes Kriminelles Täuschungs-Delikt einer wahngestörten Person ist (vermutlich drogeninduzierte Schizophrenie), die wähnt Sonderrechte zu haben, die deshalb alles verdreht und deshalb mehrfach falsch beschuldigt (fallen Ihnen gewisse Ähnlichkeiten zu Ihrer Vorgangsweise gegen mich auf, ist Ihnen das nicht peinlich?…); eine von der Staatsanwaltschaft eingestellte so genannte “Strafanzeige”, die nämlich zudem auf vollständiger Beleglosigkeit basiert und somit ganz offensichtlich eine einzige neurotisch täuschende Lüge ist, möglicherweise noch mit dem psychotischen Vorsatz zu versuchen, Geld daraus zu schlagen, was offensichtlich misslang. Sie sind alle wirklich zweitklassige Phantasten, Illusionisten, nur richtigerweise kann das natürlich nicht mit mir klappen, denn ich war im Gegensatz zu Ihnen bei dem Vorfall anwesend und weiß was geschah und was nicht und was wie war und wie nicht war, was von Ihnen bislang vollständig ignoriert wurde, wodurch auch Sie durch Ihre vorsätzliche Falschbeurkundung eine für mich gefährliche, mich materiell schädigen, auch psychisch schädigen wollende Situation erzeugen, womit klar ist, dass dies somit dringendst der Wandlung bedarf, denn Sie versuchen mit Ihrer vorsätzlichen Falschbeurkundung meine Psycdhe zu erdrücken und versuchen mich damit zu entrechten, mir damit zum Vorteil Ihres Behörde vergewaltigenden Amtsmissbrauchs zum Nachteil des Volkes Schaden zuzufügen und das Volk zu betrügen und ignorieren dabei, dass Sie mich damit schwerstens nötigen, weil Sie wähnen, Sie dürften fälschend vorgehen, weil sie dabei von der “Obrigkeit” gedeckt werden, aber Sie irren letztlich: ich habe Ihre fälschende Vorgangsweise die bis jetzt stattfand veröffentlicht, somit wird dies im weiteren verlauf gewahr werden und sich eben nicht amtsmissbrauchend unterdrücken lassen können, dass Sie meine Persönlichkeit durch Fälschung vergewaltigten und mich damit in extremste Verzweiflung versetzten und mich damit extremst nötigten. Wissen Sie, man muss sich in andere Menschen hinein versetzen können, um verstehen zu können, warum sie was tun und dass sie das dann auch tun, Sie sind da nicht in der Lage zu und deshalb bilden Sie eine enorm Behörde vergewaltigende amtsmissbrauchende Gefahr für die Konstitution des Staates, des Verwaltungswesens, für die Funktion der Staatsgewalt und somit für das Volk, denn aus meinen Angaben ergibt sich eindeutig, dass ich die Fähigkeit zum Führen und Halten eines großen Hundes besitze, weil die Vorwürfe des fahrlässig und gefährdend und deshalb mehrfach falsch beschuldigend vorgehenden Flaschanzeigers gegen mich sowie somit auch Ihre Beschuldigungen gegen mich vollständig aus der Luft gegriffen sind und weil sich durch Berücksichtgung aller Angaben nämlich ergibt, dass ich mich in jeder Hinsicht vollständig rechtskonform, die Hundeverordnung nicht missachtend und die nicht durch mich und nicht durch meinen Hund provozierte gefährliche Situation vollkommen zufriedenstellend löste und meisterte, worüber ich übrigens nach wie vor mit mir selbst zufrieden bin, denn weder die Hunde noch ich können was dafür, dass andere Menschen fahrlässig gefährliche, somit schwerwiegende Fehler begehen und deshalb schwerwiegend betrügen, um sich dadurch unverdiente Vorteile zu verschaffen:

Sollten Sie das Vetererinäramt Ihrem wie auch immer entstandenen Wahn irgendwie als Ihr privat-fantastisches extrajustizielles ‘Sondergericht’ betrachten und sich selbst als extrajustizielle über der Justiz stehende ‘Sonderrichterin – dann betrachten Sie mich bitte ganz einfach nun als ‘Sonderstaatsanwalt’ und dieser beantragt jetzt durch Verlesung der Anklageschrift das folgende bei Ihnen, wehrte “Sonderrichterin” (Anm.: das ist die Entscheiderin in Ihnen):

Die Sonderstaatsanwaltschaft ist zu der Erkenntnis gelangt, dass der Angeklagte glaubhaft seine Unschuld sowie die erforderlichen Fähigkeiten dargestellt hat, er ist deshalb freizusprechen und aus der Verfolgung zu entlassen. Danke. Der Angeklagte hat das letzte Wort. (Anm.: das ist ihr ansonsten verschweigendes, unterschlagendes Wissen in Ihnen)

Der den Angeklagten vertretende Sonderanwalt lässt verlauten, dass der Angeklagte sodann in diesem Fall nicht zum Kläger wird und auf weitere Gegenmaßnahmen verzichtet, weil die Angelegenheit im letztmöglichen Moment noch bereinigt wurde. (Anm.: das ist die in Ihnen unterdrückte Menschlichkeit)

Ok, – Ihren – ‘Wahn-Spaß’ auf meine – bewusst machende und somit korrigierende – Weise mitspielend beiseite: die Angelegenheit kann ohne weitere Folgen aufgelöst werden und wie der Sonderanwalt sagte bin ich sodann auch nicht nachtragend:

Ich berufe mich insbesondere auch auf Artikle 20 GG (Widerstandsleistung gegen die Vernichtung der Demokratie), auf §226 BGB (Schikaneverbot) und beanspruche Nichtigkeit des Verwaltungsaktes der eindeutig vorsätzlich einseitig und somit eindeutig vorsätzlich täuschend verfassten und somit unzulässig erlassenen fälschenden Ordnungverfügung = vorsätzliche Falschbeurkundung gegen mich (wobei die Möglichkeit nicht ausgeschlossen wird, dass politisch angewiesene Mittäter, mittelbare Täter darin involviert sind), weil

(1) Ein Verwaltungsakt ist nichtig, soweit er an einem besonders schwerwiegenden Fehler leidet und dies bei verständiger Würdigung aller in Betracht kommenden Umstände offensichtlich ist. (Anm.: das ist ganz unmissverständlich offensichtlich mehrfach der Fall durch Ihre belegt vorsätzlich Informationen zurückhaltende, nur nach und Informationen herausgebende Vorgangsweise, sowie durch Ihre vorsätzlich vollkommen einseitige verfasste, somit absolutistisch täuschend verfasste Falschbeurkundung)

(2) Ohne Rücksicht auf das Vorliegen der Voraussetzungen des Absatzes 1 ist ein Verwaltungsakt nichtig,

5. der die Begehung einer rechtswidrigen Tat verlangt, die einen Straf- oder Bußgeldtatbestand verwirklicht; (Anm.:es handelt sich um eine vorsätzliche Falschbeurkundung)

6. der gegen die guten Sitten verstößt. (Anm.: trifft unzweifelhaft zu)

(5) Die Behörde kann die Nichtigkeit jederzeit von Amts wegen feststellen; auf Antrag ist sie festzustellen, wenn der Antragsteller hieran ein berechtigtes Interesse hat. (Anm.: unzweifelhaft der Fall)

§ 44 Nichtigkeit des Verwaltungsaktes

Andreas Johannes Berchtold

3. Mein Schreiben an Verwaltungsgericht Düsseldorf, Klagerehebung gegen die vorsätzlich falsch begründete unangemessene Forderung zu Untersuchungen sowie Eilantrag im Eilverfahren zur Aufhebung der vorsätzlich unzulässig erlassenen Ordnungsverfügung

Einschreibe-Rückschein Einlieferungs-/Zahlungsbeleg (zum vergrößern bitte anklicken):

EinschreibebelegVERW_DÜ

Der Rückschein war heute am Dienstag 25. April 17 in meinem Briefkasten, wurde gestern vom Verwaltungsgericht Düsseldorf unterschrieben (zum vergrößern bitte anklicken):

RückscheinVERW

Andreas Johannes Berchtold

42105 Wuppertal

Gerberstraße 12

Telefon: 01636287210

Verwaltungsgericht Düsseldorf

Bastionstraße 39

40213 Düsseldorf

Per Einschreiben-Rückschein-Express

Datum: 20. April 17

  1. Eilantrag zur im Eilverfahren entscheidenden Anordnung der kompletten Wiederherstellung der aufschiebenden Wirkung, Aufhebung der sofortigen Vollziehung, weil die Angaben seitens der dies fordernden Angestellten vorsätzlich falschbeurkundend sind, Veterinäramt Solingen, Zeichen: 39-Na-W-H-21526

  2. Klage gegen die Untersuchungsaufforderung durch eine vorsätzlich willkürlich vorgehende Angestellte des Veterinäramt Solingen, Veterinäramt Solingen, Zeichen: 39-Na-W-H-21526

Hiermit wird per Eilantrag die Anordnung der Wiederherstellung der kompletten aufschiebenden Wirkung, Aufhebung der sofortigen Vollziehung beantragt und Klage erhoben gegen die unzulässige Aufforderung zur Untersuchung durch eine unzulässig vorgehende Angestellte des Veterinäramt Solingen. Alle in diesem Schreiben vorhandenen Unterlagen in doppelter Ausfertigung.

Begründung:

Ich erhielt eine inakzeptabel begründete Aufforderung zur Untersuchung (zunächst mit erstem Schreiben der Angestellten meinen Hund und dann mit der vorsätzlich unzulässigen Ordnungsverfügung der Angestellten dann plötzlich zudem auch mich betreffend, was also klar aussagt, dass diese sich somit von Anbeginn klar darüber war, dass die Vorwürfe aus der Luft gesogen waren) von einer Angestellten des Veterinäramt Solingen.

In den Schreiben wurden von der Angestellten vorsätzlich ungenügende, heimtückisch absolutistisch vorsätzlich einseitige Informationen gegeben, so dass ich auf diese Weise daran gehindert war mich sofort, nämlich nur nach und nach ausreichend entkräftend dazu äußern zu können, es wurde zuerst lediglich mitgeteilt, dass mein Hund am 01.06.16 einen Artgenossen gebissen haben soll und dass deshalb der Hund untersucht werden soll, mein Hund hat aber am 01.06.16 keinen Hund gebissen sondern mein gesicherter Hund wurde am 01.06.16 von zwei ungesicherten Hunden angegriffen, wobei der mich begleitende Zeuge Mario Ambrico und ich diese für uns gefährliche Situation vollständig korrekt auflösen konnten ohne dass irgend jemand oder ein Hund zu Schaden kam. Ich antwortete der Angestellten des Veterinäramt somit, dass ihr Vorwurf nicht zutrifft und erklärte auch den dazugehörigen gesamten Umstand, Zusammenhang und dass ich somit der Untersuchung widerspreche, was von der Angestellten des Veterinäramt jedoch eiseskalt und vorsätzlich alles verdrehend vollständig ignoriert wird. Das bekannt zu machen und auch zu veröffentlichen, das ist geradezu Pflicht.

Auch im weiteren Verlauf hielt diese Angestellte Informationen zurück in der Weise, dass sie die Informationen nur nach und nach herausgab (was wiederum bereits auf heimtückisch fallen-stellende Willkür hindeutet) und ging dann trotz meiner Mitteilungen zu den dann nur nach und nach und immer noch nicht komplett von ihr gemachten Angaben somit nun trotz ihres besseren Wissens weiterhin absolutistisch vorsätzlich einseitig und täuschen wollend vor und ging dabei so weit eine gegen mich von der Staatsanwaltschaft eingestellte Anzeige eines mich ganz offensichtlich wegen der Tatsache, dass ein mich mehrfach falsch beschuldigende Falschanzeiger seine zwei Hunde ungesichert rumlaufen ließ die deshalb meinen gesicherten Hund angriffen, wobei aber niemandem auch den Hunden nicht etwas geschah, weil der mich begleitenden Zeuge Mario Ambrico und ich die Hunde voneinander fern hielten, weil der fahrlässig Leben, Gesundheit und Eigentum anderer gefährdende mich mehrfach falsch beschuldigende Falschanzeiger nämlich seelenruhig (kackfrech arrogant) dabei sitzen blieb und dabei zusah, so dass wir den auffordern mussten doch mal endlich seine Hunde weg zu holen und zu sichern der uns obendrein dabei auch noch beleidigte und dann wahrhaftig auch noch die Polizei hinzuzog, weil der wähnte, dass der im Recht sei und dann auch noch die Polizei anlügt, ich hätte den mit der Faust ins Gesicht geschlagen, klar diese dreckige verlauste verlogene Alkoholiker-Junkie-Ratte brauchte ja nun einen Vorwand um erklären zu können, weshalb der und nicht ich die Polizei hinzuzog und um davon abzulenken, dass dessen zwei Hunde ungesichert rumliefen und meinen gesicherten Hund angriffen – als Grundlage für die von ihr so genannte “Strafanzeige” gegen mich (dabei von dieser Angestellten heimtückisch verschweigend, unterschlagend, dass diese von der Staatsanwaltschaft eingestellt werden musste) und die sich daraus ihrer vortäuschenden Meinung nach ergebende “Sachlage” gegen mich missbrauchte (vollständige Umkehrung durch diese Angestellte durch vollständige Ignorierung meiner Angaben durch diese Angestellte, eine vorsätzlich realitätsverzeichnende Unverschämtheit und Frechheit dieser heimtückisch vorgehenden Angestellten, was schon enorm auffällig wie bemerkenswert ist), Fakt ist, ich hatte die nicht durch mich und nicht durch meinen Hund provozierte gefährliche Situation vollständig korrekt gemeistert und dabei auch in jeder Hinsicht die Hundeverordnung berücksichtigt, alles andere gegen mich ist suggestiv fälschen wollend an den Haaren herbei gezogen, aber ich (!) bekomme erhebliche Schwierigkeiten gemacht, das ist natürlich wieder einmal mehr über-auffällig; erst in Ihrem letzten Dokument machte diese Angestellte noch relevante und Angaben, zu denen ich mich vorher nicht äußern konnte, weil diese Angestellte die Angaben vor Erstellung Ihres somit unzulässig verfassten Dokumentes dazu nicht mitteilte, wodurch ich also nicht in der Lage war mich vor diesem Dokument der Angestellten entkräftend dazu äußern zu können, weil es sich mit diesem Dokument trotz besseren Wissens der Angestellten somit um eine heimtückisch absolutistisch vorsätzlich einseitig, somit vorsätzlich täuschend, somit fälschendes, somit unzulässig erlassenes Dokument handelt entstehen mir, dem Volk und der damit missbrauchten Staatsgewalt dadurch erhebliche Nachteile (unzulässige Androhung von empfindlichen Erzwingungsgeld und Verhaftung, Erzwingungshaft), weil es sich mit dem Dokument trotz besseren Wissens der Angestellten somit um eine von dieser Angestellten heimtückisch, absolutistisch vorsätzlich einseitig verfasste, somit vorsätzlich täuschende, somit vorsätzlich fälschende, somit unzulässige Ordnungsverfügung handelt, die somit eine schwerwiegende vorsätzliche Falschbeurkundung ist, was aufgrund des Vorsatzes eine schwerwiegend umfangreich nötigende Straftat darstellt und somit Anzeigen sowie Dienstaufsichtsbeschwerde erfordert und auch eine behördlich intern zu verfolgende disziplinarische Maßnahme gegen diese Angestellte erfordert, wenn diese vorsätzliche Falschbeurkundung von dieser nicht unverzüglich zurück gezogen werden sollte und, weil diese Angelegenheit im öffentlichen Interesse liegt und aus gut begründeten Sicherheitsschutzgründen habe ich mein diesbezügliches letztes, gestriges Schreiben (Email) an diese Angestellte auch im Internet veröffentlicht, denn die Vergewaltigung der Realität und damit die Vergewaltigung meiner Psyche und die Vergewaltigung der Staatsgewalt durch diese Angestellte bedeutet, dass das Volk und ich in eine gesellschaftliche Notstandsmaßnahme versetzt werden wodurch Leben, Gesundheit, Eigentum der Gesellschaft gefährdet werden könnten, beispielsweise könnte – nachdem ich mich selbstverständlich weigern würde mich durch (Anm.: unzulässiges) Erzwingungsgeld berauben zu lassen – die Polizei auf mich schießen und behaupten (das so etwas hinsichtlich meiner Person passieren könnte oder politisch gar angewiesen sein könnte, dazu existieren längst und auch öffentlich bekannt gemachte erhebliche Verdachtsmomente), ich hätte mich der (Anm.: unzulässigen) Verhaftung (Anm.: unzulässige Erzwingungshaft und wie erkennbar, legt die vorsätzlich Falschbeurkundung betreibende Angestellte aus welchen Gründen auch immer es darauf an, dass so etwas geschehen könnte) durch Flucht entziehen wollen und/oder würde bei der (unzulässigen) Verhaftung Gewalt angewendet haben, wobei ich diesbezüglich explizit darauf hinweise, dass auch bei einer (Anm.: unzulässigen) Verhaftung meiner Person keine Gewalt meinerseits angewendet werden würde und dass ich keinerlei Waffen besitze; die Zerstörung der Demokratie durch – egal ob politisch dazu angewiesen oder nicht – Behörde vergewaltigender Amtsmissbraucher wie diese Angestellte des Veterinäramt Solingen das – aus welchen Gründen auch immer – betreibt, das kann und darf nicht hin genommen werden, damit sich das nicht fortsetzt und verbreitet, denn es besteht auch die Gefahr, dass das Verwaltungsgericht Düsseldorf sich genötigt fühlt die Angestellte des Veterinäramtes Solingen zu decken (ihr Denken: eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus), was somit fatal wäre für den Staat, weil der Staat von Behörde vergewaltigenden vorsätzlichen Amtsmissbrauchern damit umfangreich vergewaltigt würde gegen das Volk.

Mein Hund attackierte nicht sondern mein gesicherter Hund wurde von zwei ungesicherten Hunden plötzlich angegriffen. Es gab keinen Beißvorfall, weil der mich begleitenden Zeuge Mario Ambrico und ich die zwei ungesicherten angreifenden Hunde fernhalten konnten. Es existiert kein Attest über irgend welchen Verletzungen, weil es keine Verletzungen gab. Eine etwaige Wunde stammt nicht von meinem Hund, weil wie erklärt kein Beißkontakt stattfand. Hat ein Hund Blut am Kopf gehabt, so war das entweder vom Halter der zwei ungesicherten Hunde zugefügt, oder Ketchup von einem Hamburger, oder Lippenstift seiner Freundin, oder wurde von einem anderen Hund zugefügt, offensichtlich laufen dessen Hunde öfter ungesichert rum und der hatte auch um einen Vorwand vorzutäuschen falsch beschuldigt, ich hätte den mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Es existieren keinerlei Atteste, nur bloße vollständig unbelegte Behauptungen gegen mich. Ich trinke alle zwei Wochen geringprozentigen Alkohol, drei/vier Dosen Bier über den ganzen Abend verteilt. Ich konsumiere einmal im Monat Pep. Weder Alkoholkosnum, noch Pepkonsum ist untersagt, auch nicht Hundehaltern. Hundehaltern kann Einschränkungen oder Hundehaltung untersagt werden, wenn sie gravierend gegen die Hundeverordnung verstoßen, dann ist auch eine Untersuchung angebracht, wenn dazu belegende Umstände vorhanden sind. Ich konsumiere weder zu viel Alkohol noch noch zu viel Pep. Ich wurde nicht aus dem Verkehr gezogen, nicht in Polizeigewahrsam verbracht, es wurde keine ärztliche Blutalkoholgehalt Auswertung vorgenommen, somit schätzte die Polizei mich vor Ort so ein, dass ich tauglich war den Hund sicher zu führen, alles andere ist nachträglich fälschende Suggestion! Ich fiel nicht „alkoholbedingt mehrmals hin“ sondern stolperte einmal, weil mein gesicherter Hund plötzlich und unerwartet von zwei ungesicherten Hunden angegriffen wurde, übrigens nichts ungewöhnliches, dass man stolpern kann, schon gar nicht in einer unerwarteten plötzlich eintretenden Stresssituation wie dieser, die eben nicht durch mich oder meinen Hund provoziert wurde. Ich bin 181 cm groß, wiege 85 Kilo, habe keine körperlichen Gebrechen. Mein Hund wiegt 35 Kilo. Ich hatte mehrere Hunde dieser Größenordnung. habe ausreichend Kraft den Hund entsprechend sicher zu halten und weiß nach 3,5 Jahren in jeder Situation damit zurecht zu kommen. Insgesamt lässt sich daraus schließen, dass nicht zu erwarten ist sondern auszuschließen ist, dass durch meinen Hund oder durch mich ein Beißvorfall zustande kommt sondern sogar durch mich verhindert wird, auch dann, wenn zwei ungesicherte Hunde meinen gesicherten Hund angreifen und sogar wenn ich dabei stolpere. Es liegen lauter Beschuldigungen gegen mich vor, die sämtlich alle unbelegt sind; die mehrfach falsch beschuldigende Anzeige des fahrlässig und gefährdend vorgehenden Falschanzeigers (Halters der zwei ungesicherten meinen gesicherten Hund angreifenden Hunde) musste eingestellt werden; ich habe in allen Punkten die Hundeverordnung eingehalten und habe mich auch sonst komplett richtig verhalten. Da baut jemand völlig unfassbare Scheiße – ich löse das perfekt auf; doch ich krieg hier völlig unverständlich Ärger? Ganz offensichtlich existiert hier Behörden vergewaltigender vorsätzlicher Amtsmissbrauch gegen mich, mir gleich aus welchen Gründen, das geht einfach nicht, das hat aufzuhören!

Ich entkräftete die erst darin und somit zu spät in der trotz besseren Wissens der Angestellten heimtückisch absolutistisch einseitig, somit vorsätzlich täuschend, somit vorsätzlich falsch beurkundenden Ordnungsverfügung enthaltenden letzten Beschuldigungen (Alkohol, „Betäubungsmittel“) und teilte dies der Angestellten des Veterinäramt Solingen gestern mit und forderte sie unter Hinweisung auf die somit geltend zu machende Nichtigkeit des Verwaltungsaktes auf, unverzüglich ihre vorsätzliche Falschbeurkundung zurück zu ziehen, wobei ich sodann auch auf weitere Gegenmaßnahmen verzichten würde was ich in meinem letzten, gestrigen Schreiben (Email) ebenfalls mitteilte und mir Ihre Entscheidung dazu bis heute (20. des Monats) mitzuteilen, diese Angestellte hat es aber vorgezogen diesmal ganz einfach gar nicht zu antworten (so könne sie weiter nichts falsch machen denkt sie wahrscheinlich nun, was aber irrelevant ist, denn das was diese Angestellte bislang falsch machte reicht ja bereits aus), im Gegensatz zum vorhergehenden Emailverkehr mit dieser Angestellten, auf den diese sogleich – wie das die Vorgangsweise dieser Angestellten ist – einseitig und nach wie vor meine Angaben vollständig ignorierend ansprang, nämlich zwar sofort antwortete, ohne aber alle Informationen (die von Anbeginn von dieser angestellten an den Tag gelegte Hinterhältigkeit) anzugeben, damit ich darauf nicht eingehen kann (arglistisch vorenthaltend täuschende Hinterlistigkeit), “toller” Trick, aber eben durchschaut und unzulässig, weil um eingehen zu können auf Vorwürfe, müssen diese komplett angegeben werden, sonst macht es nämlich keinen Sinn, angehört zu werden, weil man auf die zurückgehaltenen Informationen ja dann nicht eingehen kann, was somit ein Nachteil ist für den anzuhörenden, der zum Vorteil für die Angestellte ausgeschlachtet werden kann von der Angestellten, was ja hier unmissverständlich offensichtlich der Fall ist. Nur eben jetzt – nachdem ich das gestern alles komplett voll-bewusst gemacht hatte – jetzt antwortet diese Angestellte plötzlich ganz einfach nicht, was somit zudem bedeutet, dass diese Angestellte hofft, dass ich Anfechtungsklage erhebe, denn ich teilte dieser Angestellten von Anbeginn mit, dass ich mich gegen Ihre unzulässige Aufforderung widersetzen werde, während diese Angestellte – wie oben erklärt – von Anbeginn davon ausgeht, dass sie mich durch Information zurückhaltende, nur nach und nach und somit zu spät Informationen gebende Hinhaltestrategie austricksen könne und die Angestellte das eben nun weiter versucht, in ihrem sich sicher wiegenden Denken, dass eine Krähe der anderen kein Auge aushackt, mit anderen Worten: Diese heimtückisch berechnende Angestellte geht davon aus, dass ich das Verwaltungsgericht bemühe, was getan wird, damit mir auf diese Weise Geld geraubt werden kann, denn ein Verfahren beim Verwaltungsgericht kostet Geld und dass das Verwaltungsgericht Düsseldorf diese Angestellte und ihre vorsätzliche Falschbeurkundung durch weiteren Amtsmissbrauch der Angestellten des Verwaltungsgericht Düsseldorf schon deckt, schon deshalb um damit Gewinn zu ergaunern und auch um das Volk einzuschüchtern indem dem Volk auf diese Weise gezeigt wird, was ihm blüht, wenn es sich Amtsmissbräuchen widersetzt. Dabei ist von mir berücksichtigt, dass es diese Angestellte war, die von Anbeginn Informationszurückhaltung betrieb und dann nur nach und nach und erst zuletzt und somit zu spät in der somit vorsätzlich unzulässig erlassenen Ordnungsverfügung relevante Informationen herausgab die sie davor vorenthielt, hinterhältig somit, heimtückisch – somit hin vorsätzliche Fallenstellung, um mich hinterrücks da rein zu schubsen! – mich denunzieren sollende Informationen zu Beschuldigungen, die ich wie gesagt in der gestrigen Email an diese vorsätzliche Falschbeurkundung erlassende Angestellte vollständig entkräftete, wobei ich diese Angestellte des Veterinäramt Solingen in dem gestrigen Schreiben bereits davor warnte, dass es nicht unbedingt gut für diese Angestellte ausgehen muss, zu versuchen Angestellte des Verwaltungsgericht Düsseldorf dazu zu nötigen, diese vorsätzlich falschbeurkundende Angestellte des Veterinäramt Solingen zu decken durch weiteres dann das Verwaltungsgericht Düsseldorf amtsmissbrauchendes Personal, denn als Verräter wird letztlich sie gelten, so oder so, zumal ich diese Angelegenheit eh schon veröffentlicht habe und aufgrund der insgesamt immer faschistoider werdenden imperialistisch kriminellen Demokratie-Vernichtungs-Situation im Lande die Wahrscheinlichkeit der Revolutionsentstehung zunimmt und dann ist es eh vorbei mit solchen Amtsmissbrauchern, die dann nämlich ganz einfach ausgetauscht werden und auch dafür halte ich dies hier veröffentlichend natürlich fest für das Volk, welches erstens informiert sein muss und zweitens also dann auch Behörde vergewaltigendes vorsätzlich amtsmissbrauchendes Personal austauschen kann gegen kompetentes Personal, weshalb diese Angelegenheiten von mir öffentlich bekannt gemacht werden. Wie gesagt, mir wäre es natürlich lieber, dass es gar nicht erst soweit gekommen wäre, was ich auch von Anbeginn vermittelte, aber besser wäre es zurück zu schreiten von den ständigen einsichsichtsunwilligen Amtsmissbräuchen gegen mich, weil das könnte vergeben werden; weiter hiermit gegen mich fortzuschreiten, das kann definitiv nicht mehr vergeben werden. Ich hoffe, dass der vorsätzlich amtsmissbrauchenden Angestellten des Veterinäramt Solingen somit noch bewusst wird, dass Amtsmissbrauch dort beendet werden muss, wo er nämlich begonnen hat, DAMIT er sich nicht ausbreitet und dass diese damit begreift, dass sie es nämlich ist, welche nicht nur mich nötigt sondern dass sie es ist, welches dazu beiträgt, das Staatssystem aus dem Gefüge zu bringen und damit die Sicherheit des Volkes und die Ordnung des Staatssystems gefährdet!

Ich konnte nicht vorher reagieren, weil ich zwischenzeitlich einen weiteren relevanten umfangreicheren Aussage- und gleichzeitigen Anzeigeschriftsatz ähnliche Angelegenheiten (Kriminalität einiger Justiz vergewaltigender, vorsätzlich amtsmissbrauchender Justizangestellter und politisch angewiesene umfangreiche polizeiliche Ermittlungsunterdrückungen zum erheblichen Nachteil des Volkes) betreffend an das Polizeipräsidium Wuppertal zu verfassen hatte, ein von mir zu verfassendes Schreiben welches mich aufgrund seiner umfangreichen Thematik außerordentlich intensiv und einige Wochen beanspruchte. Der mit der unzulässigen Ordnungsverfügung bestimmte Termin für die Untersuchung ist auf den 26. April 17 gelegt. Dieses Schreiben an das Verwaltungsgericht Düsseldorf liegt innerhalb der einmonatigen Frist zu der Erhebung der Anfechtungsklage wegen vorsätzlich unzulässig erlassener Ordnungsverfügung, vorsätzlicher Falschbeurkundung die das Datum 27. März 17 trägt und am 28. März 17 in meinem Briefkasten lag und somit geht die Frist zur Klageerhebung bis zum Freitag, den 28. April 17 nächste Woche. Der Antrag auf Anordnung der Wiederherstellung der kompletten aufschiebenden Wirkung, Aufhebung der sofortigen Vollziehung ist jederzeit zulässig und wird hier wie erklärt den Umständen entsprechend als zum im Eilverfahren zu entscheidender Eilantrag gestellt, weil, diese unzulässig angeordnet erzwungen geforderte unannehmbare Untersuchung am 26. April 17 stattfinden soll. Ein Fax des Verwaltungsgericht Düsseldorf an das Veterinäramt Solingen reicht dazu aus.

Auf dem Briefumschlag an das Verwaltungsgericht Düsseldorf, welches diesen am 20. April 17 verfassten und am 21.April 17 vor 15:00 Uhr abgesendeten (wird um ca. 15:00 Uhr von der Post in der Filiale zum Transport abgeholt) Eilantrag zur Anordnung der Wiederherstellung der kompletten aufschiebenden Wirkung, Aufhebung der sofortigen Vollziehung und Anfechtungsklage gegen die Untersuchungsaufforderung durch eine vorsätzlich willkürlich vorgehende Angestellte des Veterinäramt Solingen enthält habe ich groß ‘Eilt’ drauf geschrieben. Dieser Brief – heute am 21 April 17 abgesendet sollte somit spätestens am Montag, den 24. April 17 im Verwaltungsgericht Düsseldorf angekommen sein, ich weise nochmal darauf hin, dass die durch vorsätzliche Falschbeurkundung erlassene unzulässige Ordnungsverfügung eine unter unzulässiger Androhung von empfindlichen Erzwingungsgeld und Erzwingungshaft unzulässigen unannehmbaren Untersuchung am 26. April 17 durchgesetzt werden soll.

Es mag sein, dass einige (amtsmissbrauchende) Angestellte von waltenden Behörden es nichts gern sehen, wenn von solchen Angestellten bedrohte Personen wie ich verteidigend Klartext geredet wird, weil solche Angestellten es leicht haben wollen das Volk zum Vorteil der Behörde vergewaltigenden Amtsmissbraucher und zum Nachteil des Volkes zu täuschen, zu vera®schen aber es bringt niemanden weiter, wenn ich, weil Amtsmissbraucher das gern so wollen so schreiben muss, dass niemand etwas verstehen oder nachvollziehen kann. Im übrigens ist die geschilderte Vorgangsweise gegen mich mehr als empörend und auch mir würde es natürlich lieber sein, dass so was einfach nicht geschieht, das wäre dann ein Zeichen dafür, dass alles noch in Ordnung ist im Staatsgefüge, aber das ist es nicht mehr und deshalb muss das auch entsprechend bewusst machend formuliert werden.

Auch dieses Schreiben habe ich wegen des erklärten Notstandes und somit auch gegebenen öffentlichen Interesses im Internet veröffentlicht.

Sollte die betreffende Behörde vergewaltigende vorsätzlich amtsmissbrauchende Angestellte des Veterinäramt Solingen zwischenzeitlich ihre vorsätzliche Falschbeurkundung, die von ihr unzulässig erlassene Ordnungsverfügung und Untersuchungsforderung zurück nehmen, dann erübrigt sich eine Entscheidung des Verwaltungsgericht Düsseldorf hinsichtlich der Aufhebung der sofortigen Vollziehung und eine Klage beim Verwaltungsgericht Düsseldorf und dann verzichte ich auch auf Anzeigeerstattung und auf Dienstaufsichtsbeschwerde gegen diese Angestellte, weil diese Angestellte im letztmöglichen Moment sodann noch korrigierte, nämlich damit größere Schäden zu verhindern.

______

Mit weitergehendem Bezug auf: Gefährdung (Sicherheit) Leben, Gesundheit und Eigentum.

Noch bevor Donald Trump von den Wahlmännern als Präsident eingesetzt wurde hatte ich geschrieben, dass Donald Trump als Präsident eingesetzt wird, um klar zu machen, dass USA keinen Atomkrieg mit Russland will, was ja schon mal gut ist, weil allen klar ist, dass USA sonst Geschichte werden würde und auch Russland und Westeuropa (einige Nationen der EU) zum Teil zerstört werden würde, aber dass der tiefe Staat der USA noch stets EU und Russland in einen für EU ungewinnbaren Krieg manövrieren will und auch dafür wurde Trump als Präsidentendarsteller eingesetzt.

Seit Bush ist die wirtschaftsmächtige EU den USA ein USA schwächender Dorn im Auge, der aus Sicht des tiefen Staates der USA entfernt (vernichtet) werden muss und das versucht der tiefe Staate der USA damit zu erreichen, indem der tiefe Staat der USA das notorisch weltmachtwahnsinnige und unbegründet russlandfeindliche, völkerrechtswidrig proopagandistische deutsche Einheits-Regime und die zu den Selbstzwecken des imperialistisch kriminell, Demokratie vernichtenden deutschen Einheits-Regime gesteuerte EU in Krieg mit Russland zu manövrieren; der völkerrechtswidrige Angriff, die Aggression der USA auf den syrischen Militärflugplatz als so genannte „Vergeltung“ nach dem von dazu von USA lancierten Terrorristen begangenen false-flag-Giftgasterror war die Signalisierung dafür.

Stellen Sie sich vor die ohnehin völkerrechtswidrig im souveränen Syrien ohne Zustimmung der legitimen syrischen Regierung die gegen den von westlichen Regimes unterstützten Terrorismus kämpft und dabei mit Einverständnis der legitimen syrischen Regierung von Russland unterstützt wird operierende sogenannte (US-geführte) Koalition würde einen Großangriff gegen Syrien beginnen, was würde dann geschehen? Russland wäre gezwungen zurück zu schlagen, USA würde die US-gesteuerte NATO angreifen lassen und Russland würde zunächst die Städte der Nationen der EU mit Atomraketen treffen, weil Russland zunächst die in einigen Nationen der EU stationierten US-Atomraketen ausschalten müsste. Es könnte theoretisch noch weiter gehen, aber ist davon auszugehen, dass die materialistisch eingestellt USA überleben will; USA kommt es nur darauf an das deutschen Regime zu zerstören und Nationen der EU und damit EU, um daran zu profitieren. Imperialistisch gesteuerte EU ist zum scheitern verurteilt, jeder Historiker ist sich dessen bewusst. Imperialismen sind nicht integrierbar (darum jedem sein Territorium!) sondern führen unweigerlich zu Krieg. Darum muss die EU aufgelöst we3rden, NATO von Nationen der EU verlassen werden und Militär der USA in sein Territorium zurück gewiesen werden, natürlich inklusive seiner in Wesrteuropa stationierten Atomraketen!

Und die unsäglich „super-intelligenten“ führenden deutschen Politiker (Marionetten des tiefen Staates der BRD) schrien vollparanoid einsichtsunwillig wie die sind glatt auch noch “Hurra” und begrüßten dem völkerrechtswidrigen Angriff der den deutschen Regimegehirnen bei weitem überlegenen US-regimegehirne auf den syrischen Militärflughafen: DIE NOTORISCH IMPERIALISTISCH WAHNKRANK BEDINGTE SCHIER NICHT ENDEN WOLLENDE EINSICHTSUNWILLIGKEIT DES PATHOKRATISCHEN DEUTSCHEN REGIME IST BEINAHE UNFASSBAR UND IST DER GRUND FÜR KOMMENDEN ATOMKRIEG – WENN DAS NICHT SCHLEUNIGST GEWANDELT WERDEN SOLLTE.

Austausch des Demokratie vernichtenden deutschen Regime gegen eine kompetente Regierung. Auflösung der EU, Austritt aus der US-gesteuerten NATO und Entfernung der US-Atomraketen aus der Nation ist die einzige Möglichkeit Atomkrieg zu verhindern, auch für betreffende andere Nationen der EU.

Anlagen:

  1. Kopie des ersten Schreibens der betreffenden Angestellten

  2. Einstellungsmitteilung der Staatsanwaltschaft Wuppertal

  3. Kopie der vorsätzlich unzulässig erlassenen Ordnungsverfügung, auf dem das Zeichen der Angestellten enthalten ist (Veterinäramt Solingen 39-Na-W-H-21526)

Andreas Johannes Berchtold

Erstes Schreiben der Angestellten des Veterinäramt Solingen (zum vergrößern bitte anklicken):

VET11

VET12

Einstellung des Verfahrens hinsichtlich des offensichtlich mehrfach und vollständig beleglos falsch beschuldigenden Falschanzeigers gegen mich durch die Staatsanwaltschaft:

STA_LAIKA1

STALAIKA2

Zweites postalisches Schreiben der Angestellten des Veterinäramtes Solingen an mich, die trotz ihres besseren Wissens und ohne mich vorher von allen Beschuldigungen informiert zu haben, weshalb ich davor also auch nicht darauf eingehen konnte somit vorsätzlich unzulässig erlassene Ordnungsverfügung gegen mich = vorsätzliche Falschbeurkundung:

VET21

VET22

VET23

VET24

Was Sie zu China & DVRK (so genanntes Korea “Nord”) wissen müssen

Folgende Passage – und strikt nichts anderes ! – aus dem Staatsmedium German.CHINA.ORG.CN gibt die Einstellung der VR China und die Linie der Regierung der VR China wieder:

Grenzlinien für die nordkoreanische Atomwaffenfrage

http://german.china.org.cn/txt/2017-04/20/content_40656320.htm

“Die US-Regierung sollte einen flexiblen, multilateralen Standpunkt einnehmen, der Sicherheit und Frieden in der Region garantiert. China wird keinen „Regime Change“ in Nordkorea akzeptieren.

Wenn der Militärschlag schwer ausfiele, die Truppen der Vereinigten Staaten und Südkoreas einen Krieg beginnen und versuchen würden, das Regime von Pjöngjang zu stürzen, dann würde die chinesische Bevölkerung ihrer Regierung nicht erlauben, passiv zu bleiben. Die Chinesen werden so etwas nicht geschehen lassen, insbesondere nicht auf dem Boden, wo die chinesische Freiwilligenarmee am Anfang der 1950er Jahre gekämpft hat. Das Land ist überzogen mit dem Blut chinesischer Soldaten, die tapfer gekämpft haben. Außerdem würde eine Einnahme Pjöngjangs durch die verbündeten Armeen der Vereinigten Staaten und Südkoreas die geopolitische Lage auf der Koreanischen Halbinsel drastisch verändern.”

Nachtrag 24. April 17

Um Korea mehr als 50 U-Boote interessierter Länder vor Ort
https://de.sputniknews.com/zeitungen/20170424315482955-korea-von-u-booten-eingekreist/

Auszüge:

Wie japanische Medien berichteten, ist ein Muskelspiel vor der koreanischen Küste im Gange. Laut japanischen Militärexperten schickte China, das über die Situation sowie eine große Anhäufung der Kampfschiffe der USA und Japans besorgt ist, bereits 20 U-Boote vor die koreanische Küste. Sie sammeln Informationen und verfolgen die amerikanisch-japanischen Militärmanöver, an denen der amerikanische Flugzeugträger “Carl Vinson” sowie die stärksten Zerstörer und Begleitschiffe beider Länder beteiligt sind.

Nach japanischen Angaben sollen sich derzeit mehr als 50 U-Boote der USA, Japans, Chinas, Russlands und Südkoreas im Raum um die koreanische Halbinsel befinden. Darüber hinaus verfügt Nordkorea über eine ziemlich große U-Boot-Flotte.

Was Sie zur Präsidentschaftswahl in Frankreich wissen müssen: Zur gestrigen ersten Wahlrunde hinsichtlich der Präsidentschaftskandidaten in Frankreich und Prognose

Wieder einmal bestätigt sich eine meiner Analysen: Marine Le Pen als Präsidentschaftskandidatin der Front National ist nach der ersten Wahlrunde noch im Rennen und das mit dem äußerst fragwürdigen Präsidentschaftskandidat Macron, was zumindest aufzeigt, dass Frankreich in ungewöhnlicher Weise gespalten ist in einer ungewöhnlichen neuen Situtaion. Könnte Le Pen damit noch Präsidentin werden? Die Frage ist, wie viele der Republikaner und Linken und der kleineren Parteien die Kandidatur von Marine Le Pen gegenüber Macron vorziehen.

Anmerkung zum nachfolgenden Artikel: Sputniknews beruft sich dabei auf Angaben des französischen Innenministeriums:

Nun ist’s offiziell: Macron gewinnt erste Wahlrunde – Großstädte wollen keine Le Pen
https://de.sputniknews.com/politik/20170424315479184-macron-gewinnt-erste-wahlrunde/

Es erscheint geradezu unglaubhaft, dass gerade Großstädter Frankreichs weniger für Marine Le Pen gestimmt haben sollen, weil in den Großstädten doch die meisten Probleme vorhanden sind. Was bedeutet das nun? Ist die großstädtische französische Bevölkerung tatsächlich von der EU-imperialistisch ausgerichteten französischen Systempresse, von den französischen Staats- und Mainstreamjournaille manipuliert irregeleitet? Müsste die ländliche Bevölkerung dann nicht genauso irregeleitet sein? Nun, ländliche Bevölkerung hat zwar dasselbe Fernsehpropgramm, lebt aber etwas anders als großstädtische Bevölkerung, nämlich weniger anonym und somit weniger gespalten; jedenfalls wird eines deutlich: würden die Stimmen nicht bei der Auszählung durch das französische Innenministerium manipuliert, so sind die Wähler durch die imperialistisch ausgerichtete französische Systempresse, Staats- und Mainstreamjournaille manipuliert, woraus ersichtlich wird, dass in den Nationen der EU keine Demokratie stattfindet sondern gleichgeschaltet lenkender, Demokratie vernichtender Imperialismus betrieben wird.

Vom Wähler ist bei seiner Entscheidung in der Stichwahl auf folgendes zu achten:

Front National ist gegen Imperialismus, gegen NATO, gegen Beteiligung am völkerrechtswidrigen Krieg gegen Syrien, gegen übermäßige Einwanderung, steht für Beschränkung des ausartenden Globalismus und für freundschaftliche Beziehung mit Russland, was somit insgesamt für Wiederherstellung der Demokratie inn Frankreich und für Frieden in Westeuropa steht. Es ist daher gut zu verstehen, dass Front National gut abschneidet, mit nur ca. 2,2% Unterschied zu Macron.

Gar nicht zu verstehen ist daher, dass Macron besser abgeschnitten haben soll als Marine Le Pen. Dass Macron vom imperialistischen BRD-Regime fordert weniger Selbstzweck-Macht in der vom notorisch einsichtsunwilligen, weltmachtwahnsinnigen, unbedründet russlandfeindlichen deutsche Regime gesteuerten EU auszuüben bedeutet, dass der französische tiefe Staat noch darüber nachdenkt, Frankreich als Führer der imperialistischen EU auszubauen und das kann auch als Ablenkung für folgende Tatsachen betrachtet werden: Macron ist ehemaliger Rothschild Banker und ist Teilhaber, Imperialist, befürwortet den völkerechtswidrigen Krieg gegen Syrien und somit Terrorismus (Le Pen nennt Macrons größte Schwäche https://de.sputniknews.com/politik/20170424315483953-le-pen-nennt-macrons-groesste-schwaeche/) und hat eine überheblich-feindliche Einstellung zu Russland und steht somit insgesamt für imperialistische Demokratievernichtung, was somit für Krieg steht. Das ist genau im Interesse des tiefen Staates der USA und dem von USA gesteuerten kriegerisch-drohenden einkreisenden US-Überfallinstrument NATO.

Entweder hat Macron nicht kapiert, dass der tiefe Staat der die US-gesteuerte NATO als US-imperialistisches Überfallsystem steuernden USA dabei ist zu versuchen, den US-Rivalen Westeuropa (EU) in ungewinnbaren Krieg mit Russland zu manövrieren um den US-Rivalen EU zu zerstören, oder Macron tut das, weil der das genau weiß und somit im Dienst der US-Imperialisten und Zionisten und deren Militärindustriekomplexe steht.

Westeuropa ist sozusagen Mutter der USA. Der US-Apparat will Westeuropa “ficken”.  Der US-Amerikaner kennt für so was ein Wort:

Motherfucker
https://en.wikipedia.org/wiki/Motherfucker

Auszug:

‘Motherfucker (sometimes abbreviated as mofo, mf, or mf’er) is an English-language vulgarism. While it is usually considered highly offensive, it is rarely used in the literal sense of one who engages in sexual activity with another person’s mother, or his or her own mother. …’

Dass Macron das nicht kapiert, das kann ausgeschlossen werden, Macron ist Sohn eines Ärztehepaars, Vater Professor für Neurologie. Macron ist Philosioph, Macrons Magisterarbeit dreht sich um Machiavelli und Macrons Diplomarbeit um Hegel. Macron war Wirtschaftsminister unter Hollande. Macron ist mit einer 24 Jahre älteren Frau verheiratet – Macrons ehemalige Lehrerin, Macrons Stieftochter sechs Jahre jünger als Macron.

Ganz offensichtlich stimmt mit diesen Menschen etwas nicht. Ich beispielsweise würde eine mehr als – siebenJahre  und + ein Jahr (nur + ein Jahr deshalb, weil ich jünger aussehe als ich bin und Frauen in dem Alter äußerlich zumeist schon älter aussehen, ich möchte halt, dass es auch äußerlich passt, nichts ungewöhnliches also) von meinem Alter abweichende Frau als Lebensgefährtin ablehnen, was ganz einfach daran liegt, dass ich eine naturnahe (Moral ist eine Entwicklung der menschlichen Natur, die sich aus dem gesellschaftlichen Miteinander ergibt) Lebensweise bevorzuge (trägt übrigens dazu bei die Normalität zu wahren statt Egomanie-bedingt falsch zu prägen), aber auch daran, dass ich mit einer weitaus jüngeren Gefährtin nicht zurecht kommen könnte, weil die Lebenserfahrungen und Erkenntnisse nicht übereinstimmen würden und und ich zwangsläufig  überlegen sein würde, sie unterlegen, was soll ich damit?!

Bin jetzt 53, wäre eine Lebensgefährtin 24 Jahre älter alt ich – das könnte vom Alter her  meine Mutter sein – so wäre sie 77. Schon der Gedanken daran bewirkt Ablehung in mir  – Ja! – das empfinde ich so und deshalb schreib ich das auch so! Ich würde keine 24 Jahre jüngere Lebensgefährtin haben wollen – das könnte vom Alter her meine erwachsene Tochter sein – die betrachten mich im Nomalfall als ‘Opa’ und sich aufgrund Ihrer Jugend (Naivität, Unwissenheit, Unerfahrenheit) als ‘überlegen’, aber das berücksichtige ich natürlich und gehe eine solche Bindung nicht ein und tatsächlich habe ich eine solche Bindung bereits abgelehnt, weil mir klar war, dass sie und mich ‘Welten’ trennen und weil ich natürlich keine Lust habe mit einer Frau zusammen in gegenseitigen  Illusionen und somit aneinander vorbei zu leben. Kann man noch deutlicher machen, dass an einem solchen Verhältnis  irgendwas was nicht stimmt? Auch wenn ich persönlich es ablehne eine Lebensgefährtin zu haben, die mehr als sieben Jahre jünger ist als ich so kann ich noch mehr Verständins dafür aufbringen, wenn eine Frau sich mit einem wesentlich älteren gut situierten Mann bindet, als wenn ein Mann sich mit einer wesentlich älteren Frau bindet. Was bitte soll aus Frankreich werden mit solchen ‘Vorbildern’?!

Zunächst erscheint es für den Moment noch schleierhaft wie es möglich sein kann, dass ein Feindschaft und Krieg begünstigen wollender Ex-Banker der Zionisten, Imperialist, Demokratievernichtung und somit die Militärindustriekomplexe vertretender, so junger und eher unbekannter parteiloser Politiker (tritt als unabhängiger Präsidentschaftskandidat an, gründete vor einem Jahr eine Partei “En Marche”, womit somit alles so bleiben würde wie es ist, ‘toller’ Trick, aber durchschaut) Politiker mehr Stimmen als die Präsidentschaftskandidatin der Demokratie und internationalen Frieden wiederherstellen wollenden Front National erhalten haben soll; dieses somit äußerst fragwürdige Ergebnis der ersten Wahlrunde oder die fragwürdige Stimmauszählung des französischen Innenministeriums bewirkt somit auf jeden Fall zunächst einmal noch weitere Spannung und somit noch weitergehendes überaus wichtiges Nachdenken dazu auch in den anderen Nationen der EU und  manb darf gespannt sein auf Reaktionen dazu; es entsteht damit nämlich der unmittelbare Verdacht, dass der tiefe Staat Frankreichs bereits so stark von Zionisten unterwandert ist, dass Frankreich von Zionisten komplett übernommen wird. um sicherzustellen, dass die längst geplante dritte Eskalation des Weltkrieg stattfinden kann, auch wenn sie anders verläuft als bei der Planung vorhersehbar, weil da noch keine Atomwaffen existierten: Der tiefe Staat der USA und die Zionisten geben sich damit zufrieden, wenn sie den entsprungenen Sklaven und somit Rivalen Westeuropa zerstören können, indem sie Westeuropa – darum der von der britischen Elite eingeleitete Brexit – und Russland in einem für Westeuropa ungewinnbaren und Westeuropa somit vernichtenden  Krieg steuern. Um Frankreich mit auszuschalten wird vom US-Apparat und den Zionisten so getan, als würden sie Frankreich dabei unterstützen die Führungsrolle in EU übernehmen zu können, womit der notorische Hass des weltmachtwahnsinnigen und unbegründet russlandfeindlichen deutschen Regime ins unermessliche steigen wird, so dass es bereit sein wird zum Krieg gegen Russland, der dann per false-flag-operation von der NATO an den Grenzen Russlands eingeleitet werden wird. Syrien und Ukraine werden vom US-Apparat und den Zionsten für dieses Ziel der geplanten false-flag-op und Zerstörung Westeuropas missbraucht. Es ist noch nicht zu spät für die westeuropäischen Regimes ihren fatalen Fehler zu korrigieren, zu wähnen, USA und Zionisten stünden auf der Seite Westeuropas.

Um klar zu machen worum es geht, Prognose: Sollte die Stichwahl zugunsten Macron entschieden werden, wird letztlich das zu von US-NATO provozierten ungewinnbaren Krieg Westeuropas (EU) gegen Russland führen was die Zerstörung Westeuropas (Bereiche der Nationen der EU in denen gegen Russland gerichtete US-Atomraketen stationiert sind) zur Folge haben und die Vernichtung der Atommacht Frankreich. Wenn Frankreich aber raus aus NATO UND EU wäre, wie das die anti-imperialistische und anti-globalistische  Front National rück- und vorausschauend das ganz richtig will, in dem die Stichwahl zugunsten Marine Le Pen entschieden würde, dann stünde das die Nationen der EU zum imperialistischen Selbstzweck missbrauchende deutsche Regime alleine da und es wäre dann nur noch eine Frage der Zeit bis zur notwendigen vollständigen Auflösung der imperialistisch gesteuerten EU und US-NATO und bis zur vollständigen Vertreibung des gesamten US-Militär, inklusive dessen gegen Russland gerichteten Atomraketen aus den Nationen der EU.

Was haben gegen Russland gerichtete US-Atomraketen in den Nationen der EU zu suchen?!

Russland und und die Nationen Westeuropas sind kontinentale (natürliche) Nachbarn und haben sich als solche zu verhalten; gestört wird das nur durch die in den Nationen der EU stationierten US-Atomraketen.

Nachtrag 25. April 17:

Frankreich: Das System hat seinen Kandidaten an die Macht gebracht
https://deutsch.rt.com/meinung/49680-frankreich-system-hat-seinen-kandidaten/

Die Vorentscheidung ist gefallen. Nur noch zwei Kandidaten sind bei den französischen Präsidentschaftswahlen im Rennen. Mit Emmanuel Macron soll ein ehemaliger Absolvent der französischen Elitehochschule ENA und Rothschild-Banker Europas Oligarchie retten.

von Pierre Lévy, Paris, Chefredakteur von Ruptures

Ein schreckliches Bild. Am Wahlabend des 23. April haben die Kameras des öffentlichen Senders France 2 endlose Minuten lang gezeigt, wie die Parade von Emmanuel Macron durch Paris zog: Motorradeskorte, über zehn Wagen mit heulenden Sirenen und Blaulicht. Sogar der Kommentator der Direktübertragung war erstaunt, den Konvoi über alle roten Ampeln fahren zu sehen. Es schien wie die unglaubliche Karikatur einer prolongierten Hollande-Amtszeit und erinnerte in frappierender Weise an die Arroganz des Ancien Régime.

Vor allem aber erschien es wie eine unterschwellige Symbolik des Offensichtlichen: Das System hat seinen Kandidaten bereits an die Macht gebracht. Das System, das heißt der Apparat aus Wirtschaft, Politik und Medien, der die Herrschaft der globalisierten Oligarchie durch seine Vertreter absichern will. Und diese verkörpert wie kein Zweiter der ehemalige Absolvent der französischen Elitehochschule ENA und Rothschild-Banker. Zunächst in der Form – man braucht nur auf seine wirklich beispiellos schnelle marketing- und medienwirksame Lancierung zu blicken. Und natürlich auch in der Sache, da seine Lieblingsthemen haargenau den Prioritäten der “globalisierten Eliten” entsprechen.

Europa als “das schönste Projekt, das es gibt”

Angefangen beim Thema EU natürlich: Zum Abschluss der Debatte des Wahlabends auf France 2 hielt es die ehemalige Arbeitgeberpräsidentin für den größten Verdienst von Emmanuel Macron, dass er “das europäische Projekt – das schönste Projekt, das es gibt, neu gestalten” wolle. Gleichzeitig strömten die Meldungen über diejenigen herein, die den angekündigten Sieg des jungen Bankers begrüßten: vom Präsidenten der Europäischen Kommission, dem Sprecher der deutschen Bundeskanzlerin und dem Bundesaußenminister, dem Chef der europäischen Diplomatie, Michel Barnier (in Brüssel für die Brexit-Verhandlungen verantwortlich), bis hin zu vielen anderen. Alle haben dem französischen Volk vermittelt, wer im zweiten Wahlgang eine “gute Wahl” wäre.

Eine gute Wahl, oder zumindest mangels Alternative eine Wahl, für die sich fast die Gesamtheit der politischen Klasse Frankreichs ausgesprochen hat. Von Benoît Hamon (Sozialistische Partei) und Pierre Laurent (Kommunistische Partei Frankreichs) bis zu François Fillon (Rechte) haben sich alle zusammengefunden, um “Marine Le Pen zu verhindern”, die “Hass, Rassismus, Ausländerfeindlichkeit und eine Gefährdung der Republik” repräsentiere, und die Horden von Braunhemden erahnen lasse, die sich anschicken, über das Land herzufallen.

Vor allem aber – denn dieser Alptraum hat dann doch schon an Glaubwürdigkeit verloren – haben sie die drohende wirtschaftliche Katastrophe heraufbeschworen, die das Land sicherlich ruinieren würde, falls eine Präsidentin Le Pen ein Referendum über den Austritt aus der Eurozone organisieren sollte.

Le Monde kennt keine Länder mehr, nur noch Europäer

LeMonde, eine französische Mischung aus FAZ und Süddeutscher Zeitung, hat seit Februar noch keine Ausgabe publiziert, in der nicht mindestens zwei oder drei Analysen, Stellungnahmen, Kolumnen oder Leitartikel erschienen wären, die vor dem vermeintlichen Wahnsinn warnten, den eine Wahl der Kandidatin des Front National bedeuten würde. Dabei hob das Blatt insbesondere Erklärungen von Angela Merkel, Mariano Rajoy, Mario Draghi oder Jean-Claude Juncker hervor, die in diese Richtung gingen. Am Tag vor dem ersten Wahlgang hat der Chefredakteur der Zeitung folgenden Schluss gezogen: “Eine Kandidatur ist in allen Punkten mit unseren Werten und unseren Verpflichtungen unvereinbar: die von Marine Le Pen.“ Europa sei unerlässlich, präzisierte Jérôme Fenoglio, denn “nur in einem Land allein ist heute nichts mehr möglich”. Es ist alles gesagt.

Sicherlich hat auch Jean-Luc Mélenchon, der Kandidat der Partei La France Insoumise, infolge seines Aufstiegs in der Endphase des Wahlkampfs einige scharfe Angriffe erlebt, in denen ihm die herrschende Klasse “antieuropäischen Populismus” attestierte. Aber die Wogen haben sich geglättet, als der “Aufsässige” in der letzten Woche beruhigend präzisierte, dass er nicht vorhat, “aus Europa auszutreten”.

Klasse gegen Klasse

Tatsache aber ist: Die Anzahl der Wählerstimmen für Le Pen und Mélenchon, wenn man sie zusammenzählt, entspricht in etwa jener der Neinstimmen in der Volksabstimmung von 2005. Es taucht wieder einmal ein tiefer, sozialer und ideologischer Klassenabgrund auf: Auf der einen Seite eine Kaste, die ein Interesse an der Globalisierung hat und die es schafft, die “städtischen und gebildeten” oberen Mittelschichten hinter sich zu bringen, und auf der anderen Seite das einfache Frankreich aus Arbeitern und Landbevölkerung, die das Kanonenfutter für den freien Kapitalverkehr bilden.

Wie vor nicht allzu langer Zeit auch im Vereinigten Königreich. Und gerade diese wachsende Auflehnung des Volkes beunruhigt die Mächtigen. Sie versuchen, sie zu dämpfen, indem sie das Gespenst von Entsetzen und Katastrophen regelmäßig wiederaufleben lassen. Von dem mehr oder weniger großen Erfolg, den diese zum wiederholten Male heraufbeschworene Angst am 7. Mai haben wird, wird die mehr oder weniger lange Verschnaufpause abhängen, die die europäische Integration gewinnen kann. Darum geht es im zweiten Wahlgang.

Paris: RT-Reporterin von Wahlparty Macrons ausgeschlossen: „Ich war eine Persona non grata“
https://deutsch.rt.com/kurzclips/49623-rt-reporterin–wahlparty-macron-ausgeschlossen/

Auszug:

RT-Reporterin Polly Boiko ist nach Paris gereist und wollte direkt von der Wahlparty des Präsidentschaftskandidaten Macron berichten. Als sie zur Veranstaltung auf das Event wollte, wurde ihr allerdings der Zugang verwehrt, trotz mehrfacher schriftlicher Akkreditierungsanfragen. Boiko glaubt, dass dies kein Zufall war, sondern es so geschah, weil sie für einen russischen Sender arbeitet.

Macron lehnt eine Annäherung an Russland ab. Außerdem warf er der russischen Regierung vor, sich mit Hackangriffen in den französischen Wahlkampf einzumischen. Die schriftlichen Akkreditierungsanfragen von RT vorab blieben unbeantwortet.

„Ok, so etwas kann manchmal passieren bei solch großen Events, aber wir werden wahrscheinlich auf der Akkreditierungsliste sein. Also kamen wir direkt her mit unseren Presseausweisen sowie Ausweispapieren. Aber dann sagte man uns, dass uns nicht erlaubt wird, hinein zu gehen. Nennt mich paranoid, aber mein Gefühl sagt mir, dass ich eine Persona non grata bei dem Event von Macron war, weil ich für [RT] arbeite“, so Boiko zu ihrem Ausschluss von dem Event.

Was Sie zu den Parteien ‘Partij voor de Vrijheid’ und ‘AfD’ wissen müssen

Natürlich ist es von Belang Imperialismus aufzulösen und Einwanderung strikt zu begrenzen, aber eben nicht auf Kosten der der natürlich entstandenen humanoiden Gesellschaftsform, Moral, und Psyche von Menschen. Mann und Frau sind nur scheinbare Gegensätze der sich nämlich zur Fortpflanzung bedingenden Einheit Mensch. Wer als Führungskraft das Gegenteil davon auslebt und ‘vorbildet’, der wird von mir als Moral und Gesellschaft zersetzend, egomanisch bedingt rücksichtslos vorgehend und somit als inkompetentes Personal betrachtet.

Diese Parteien stehen für naturwidrige Verhaltensweise, die besonders gern als zermürbende Waffe zur Durchsetzung des gesellschaft spaltenden und schwächenden Ego-Prinzip und gegen den nicht westlich orientierten Teil der Welt eingesetzt wird; gegen 5/6 der Menschheit. Wilders unterstützt die LGBT Bewegung und AfD hat gerade eine bekennende Lesbe an die Spitze der AfD gesetzt die zwei Kinder hat, aber in einer eingetragenen Partnerschaft mit einer Frau lebt. Wilders selbst ist dagegen verheiratet mit einer Frau.

Nachdem ich dreißig Jahre nicht gewählt hatte und jetzt AfD wählen wollte und dies auch empfohlen hatte, nehme ich das hiermit umgehend und strikt zurück.

(Anmerkung: die zwei folgenden Absätze wurden nachträglich erweitert, um Missverständnisse auszuschließen) Werde nicht AfD wählen und empfehle AfD auch nicht weiter – AfD betreibt hier (Nachtrag: im Inneren) gerade Realpolitik der demokratielos eingeschlichenen Gender-Mainstreaming Agenda – weil AfD mit der Besetzung der Spitze mit einer bekennenden Lesbe belegt, dass der AfD Natur, Moral, entsprechende Erziehung der Kinder und somit die sexuelle Entwicklung der Gesellschaft und das Empfinden der Gesellschaft dazu somit scheiß-egal ist und damit ist die AfD ab sofort unwählbar für mich geworden.

Dass Frauke Petry sich zurück zog und ihr Zukunfts-Antrag nicht angenommen wurde Realpolitik zu betreiben und sich damit der bestehenden Politik zu unterwerfen (Nachtrag: welche im Inneren aus unannehmbarer Realpolitik besteht, nach außen aber eben nicht die nortwendighe Realpolitik besteht) begrüßte ich natürlich, denn wie durch die jetzige Besetzung der Spitze erkennbar, betreibt die AfD auch mit dem Rückzug der Petry unannehmbare Realpolitik im Inneren, täuscht somit komplex, was somit im Klartext bedeutet, dass die AfD unverlässlich ist.

Auch war mir bis soeben nicht bekannt, dass der Auschlussantrag gegen Höcke innerhalb der AfD nicht von einigen in der AfD unterstützt wird, die ‘scheinbar’ nicht auf Seite der sich zurückziehenden aber in den Bundestag gehenden Petry stehen, was zu denken gibt, denn auch wenn ich das betreffende Denkmal ebenfalls als Denkmal (Manhnmal) der Schande betrachte, denn es ist Schande was durch das und im dritten Reich passierte, dann bedeutet das aber natürlich nicht, dass ich Höcke unterstütze, weiter unten mehr dazu.

Meine durch den notorischen  verdrehenden Tansatlantiker, Imperialist und Sozialgerchtigkeits-Betrüger Martin Schulz erzeugte Auffassung zur Verdrehung des “Schandmal” hatte ich bereits geäußert. Das zu verdrehen gehört sich definitiv nicht, denn natürlich ist es kein “Schandmal” sondern ein Denkmal (Mahnmal) der Schande, weil es ganz klar unmissverständlich natürlich Schande ist, was durch das das imperialistisch kriminelle Regime des dritten Reiches fabriziert wurde.

Wenn  die AfD nun zu dem Schluss gelangt, dass die Äußerung des Björn Höcke bewusst doppeldeutig und schädlich für die AfD war, worauf sich schließen lässt, weil Höcke dies nämlich abwertend gemeint hat, nämlich als ‘überflüssig’ erscheinen ließ, so ist das Ausschlussverfahren zu befürworten, weil ein solches Denk-/Mahnmal natürlich nicht als ‘überflüssig’ daqrgestellt werden kann, denn zum Beispiel wurde ich 1962 gezeugt und habe mit dem imperialistisch kriminellen Regime des völkermordenden Dritten Reiches – welches ich natürlich verachte – zwar nichts gemein, nicht mal zeitliche Zugehörigkeit; auch “Kollektivschuld” lass ich mir natürlich nicht andichten und nicht einreden; es lässt sich aber sicherlich nicht darüber streiten, dass solche Denk-/Mahnmale sinnvoll und nicht überflüssig sind, darum existieren sie, um an imperialistisch kriminelle Schande des industriellen Völkermord zu erinnern der begangen wurde, zur Mahnung, auf dass sich solche Schande nämlich nicht wiederhole.

Das Ausschlussverfahren gegen Höcke ist berechtigt, denn in seiner Dresdner Rede “kritisierte” Höcke, dass es “durch die systematische Umerziehung seit 1945 fast geschafft wurde unsere Wurzeln zu roden”.

War das was vor der Umerziehung geschah die Wurzel der deutschen Nation? Wenn das so sein sollte, dann fände ich es prima, dass diese Wurzel gezogen wurde, in mir steckt diese Wurzel jedenfalls nicht. Die Nation wurde systematisch missgeprägt durch imperialistische Propaganda, behördliche Bedrohungen und missbräuchlichen Gewalteinsatz, Einschüchterungen, auch das darf nicht vergessen werden. Der deutschen Nation eine böse Wurzel andichten zu wollen, das ist die Verdrehung der Wahrheit, denn die böse Wurzel ist der kriminelle Imperialismus und der wurde und wird von den imperialistisch kriminellen propagandistischen deutschen Regimes praktiziert und von den Systemmedien, von Staats- und Mainstreamjournaille völkerrechtswidrig misspädagogisierend unterstützt. Jetzt schon wieder! Dennoch muss ich kein Freund von nicht funktionieren könnenden sondern naturgemäß letztlich nicht anders möglich zerstörerischen  Imperialismen und ‘Multi-Kulti’ sein und somit auch nicht des Islam, darum: Jedem sein Territorium!

Dann habe ich nun auch noch erfahren, dass die Weidel Höcke unterstützt. Nun, das war’s für mich mit der AfD – AfD täuscht somit sehr komplex das Volk im Sinne der bestehenden deutschen Machthaber. Der ‘Rückzug’ der Parteivorsitzenden Petry ist in Wirklichkeit ein lukrativer Abgeordnetenposten im Bundestag und für die sich somit realpolitischer zeigende AfD ein besseres Verhältnis zu den etablierten Parteien, möglicherweise Sprungbrett in eine Koalition durch die anstehende Bundestagswahl.

Experte: „AfD politisch rechts von der Union“ – Weidel „Notbehelf“ für Petry
https://de.sputniknews.com/politik/20170424315495156-petry-weidel-afd-experte/

Auszug:

Alice Weidel sei ein „Notbehelf“ für Petry und „weitgehend ein unbeschriebenes Blatt“, schätzte der Dresdner Politikwissenschaftler ein. „Sie scheint für wirtschaftsliberale Positionen zu stehen, hat aber auch kein Problem, gemeinsame Auftritte mit Herrn Höcke anzukündigen. Als bekennende Lesbe mit zwei Kindern und eingetragener Lebenspartnerschaft signalisiert sie, dass in der AfD sehr wohl auch vom Normalbild der Familie abweichende Lebensformen eine politische Unterstützung finden können.“

Was Sie über westliche “Berichterstattung” zu Venezuela wissen müssen – und zum Umgang westlicher Behörden mit meiner Person

Venezuela: Mehrere Tote in der Hauptstadt Caracas und in anderen Städten
https://deutsch.rt.com/amerika/49695-venezuela-mehrere-tote-in-hauptstadt/

Auszug:

In den vergangenen Tagen starben in Venezuela mehrere Beamte und Unterstützer der Maduro-Regierung. Sie wurden Opfer von gewalttätigen Aktionen durch Anhänger der Opposition. Deren Aktivisten schrecken auch vor dem Einsatz von Schusswaffen nicht zurück.

Im ganzen Land gingen am Montag wieder Hunderttausende auf die Straße, teilweise forderten sie Neuwahlen, teilweise unterstützen sie den amtierenden Präsidenten Nicolas Maduro. Seit Ausbruch der Proteste Anfang April, die sich an der zeitweisen Entmachtung des Parlaments durch den Obersten Gerichtshof entzündet hatten, starben mindestens zwölf Menschen bei Demonstrationen, weitere zwölf bei Unruhen und Plünderungen.

Westliche Medien berichten unterdessen ausschließlich von Toten im Zusammenhang mit Protesten der Opposition. Dass es sich bei vielen Gewaltopfern um Unterstützer der Regierung handelt, wird kaum erwähnt. So erhält das Publikum den Eindruck, die Sicherheitskräfte würden in diesen Fällen tödliche Gewalt einsetzen. Tatsächlich attackieren jedoch auch Anhänger der Opposition seit Jahren die Polizei und die Unterstützer der Regierung. Oftmals enden diese Gewaltausbrüche für die Unterstützer des verstorbenen Präsidenten Hugo Chávez tödlich.

Exakt so perfide, völkerrechtswidrig propagandistisch, Verbrechen gegen die Menschlichkeit betreibend gehen Behörden hinsichtlich meiner Person vor um mich anders vorzustellen (erscheinen zu lassen) als ich bin:

  1. Vergehen/Taten/Verbrechen die andere begehen werden wissentlich vorsätzlich stattdessen mir angedichtet, untergeschoben.
  2. Es wird absolut einseitig und verdrehend argumentiert, Gegenargumente werden auf diese fälschende Weise somit vollständig ‘erschlagen’, unterschlagen.
  3. Meine Anzeigen und mich entlastende Aussagen/belegende Dokumente dazu werden behördlich ganz einfach schlichtweg vollständig ignoriert, unterdrückt.
  4. Auf diese Weise werde ich “verantwortlich” vorgestellt und gemacht für Vergehen/Taten/Verbrechen anderer und erleide damit ununterbrochen schwerwiegende Nachteile.

So wird imperialistisch kriminell politisch bedingt behördlich kriminell, völkerrechtswidrig propagandistisch, Verbrechen gegen die Menschlichkeit betreibend über mich ein Bild konstruiert (zusammengebastelt), welches nicht der Wahrheit entspricht, welches kriminell das Volk täuscht und mich somit insgesamt psyschisch schwerstens nötigt. Das wird so nicht nicht nur getan, um zu versuchen mich kaputt zu kriegen, das wird auch getan zwecks Einschüchterung des Volkes; die mich kennenden Menschen werden damit politisch eingeschüchtert, kriegen das alles ja mit und verbreiten das natürlich weiter, so dass die politisch kriminell betriebene Einschüchterung vom Volk selbst weiter getragen wird.

Verstehen Sie, dass man dankbar sein sollte für offenbarende Medien wie beispielsweise RT und Sputniknews das sind.

Meiden Sie westliche Systempresse, Staats- und Mainstreamjournaille, konsumieren Sie alternativ, nicht einseitig  belichtende Medien, damit neutralisieren Sie die in Ihr Gehirn  eingehämmerte völkerrechtswidrige Propaganda der westlichen Regimes und sie werden die Welt sehen wie sie wirklich ist und Sie werden dann wissen, was gegen die imperialistische Demokratievernichtung zu tun ist, um die Demokratie wiederherzustellen.

Die äußerst bemerkenswerte Frau und Juristin Luz María De Stéfano Zuloaga de Lenkait zu völkerrechtswidrigen Verbrechen gegen die Menschlichkeit durch Regimes der USA, der EU und der BRD:

Zu weit gegangen
Perversion der US-Machtpolitik sprengt jede Vernunft
Von Luz María De Stéfano Zuloaga de Lenkait
http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=23725

Stefan Ulrich beendet seinen Leitartikel über das Völkerrecht und die Weltordnung da, wo er ihn begonnen haben sollte. („Völkerrecht – Welt der Willkür“, SZ 12.4.2017) Es sind bestimmte Staaten, und zwar mächtige westliche Staaten, die in den letzten Jahrzehnten wiederholt gegen das Völkerrecht verstoßen haben, nämlich die USA und EU-Staaten. Infolgedessen ist die Weltordnung erodiert und die Nahost-Region ins Chaos gestürzt. „Statt selbst Völkerrecht zu brechen, sollten Amerikaner und Europäer alles tun, dessen Regeln durchzusetzen“ schreibt am Ende der SZ-Journalist. Präziser und zutreffender wäre es, die drei mächtigsten westlichen Staaten direkt zu mahnen, sich selbst an die Regeln des Völkerrechts zu halten.

Willen der souveränen Staaten respektieren

Die Barbarei, die uns ständig seit der 90iger Jahre droht, ist bedingt durch den zivilisatorischen Bruch des Westens, der sich anmaßt, anderen Völkern seine willkürlichen Regeln – nicht das Völkerrecht – aufzuzwingen, ohne den Willen der souveränen Staaten zu respektieren.

Welches Deutschland „Vorkämpferin des Völkerrechts“?

Welches Deutschland trat als „Vorkämpferin des Völkerrechts auf“? Bestimmt nicht die westdeutsche Bundesrepublik, die sich in die Arme des großen Völkerrechtsbrechers warf und zusammen mit anderen EU-Staaten im Juli 1999 einen europäischen Staat überfiel (Krieg gegen Jugoslawien, späteres Serbien), der erste deutsche Überfall nach der Nazi-Zeit, der bis heute noch nicht von den verantwortlichen Politikern von CDU/CSU/SPD/Grünen als krimineller Überfall (Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit) bewertet worden ist und dem bis heute keine Schadensersatzleistungen an Serbien folgten.

Delinquenten-Verhalten: Gründerstaaten der Weltordnung in ihre Zerstörer verwandelt

Durch dieses Delinquenten-Verhalten „siecht“ aber das Völkerrecht nicht dahin. Das internationale Gesetz steht unversehrt da, genauso wie das Grundgesetz und alle nationalen Gesetze unversehrt in Kraft sind trotz Delinquenten und Rechtsbrecher, die es immer geben wird. Es ist das willkürliche Verhalten gewisser Mächtiger, was die Weltordnung drangsaliert. Deshalb gibt es Justiz und Gerichte, um die Täter zur Verantwortung zu ziehen. Die Übeltäter sind bekannt und identifizierbar. Journalisten haben sie bisher geschont, weil sie zu mächtig sind. Wir erleben das erstaunliche Phänomen, dass sich die Gründerstaaten der Weltordnung in ihre Zerstörer verwandelt haben. Sie wurden Kriegsverbrecher. Dieses Phänomen kompliziert die Lage und schüchtert die Medien ein.

Wie kann man Akteuren trauen, die ständig internationale Abkommen und Regeln brechen?

Gerade dieser Bruch hat das Verhältnis zwischen dem Westen und Russland erodiert und tiefes, irreparables Misstrauen gesät. Wie kann man Akteuren trauen, die ständig internationale Abkommen und Regeln brechen? Welche glaubwürdigen Garantien kann man von ihnen erwarten? Hier liegt der Kluft zwischen dem Kreml und dem Westen. Moskau hält sich an internationale Grundsätze. Seine Außenpolitik ist völkerrechtsmäßig. Die des Westens nicht. Nur die Rückkehr auf den Boden des Völkerrechts wird die Annäherung an Russland ermöglichen. Nichts anderes. Parolen über Freundschaft oder beliebige Wünsche sind nur Parolen. Ohne Konsistenz, ohne Zuverlässigkeit. Ist Europas Interesse, das Verhältnis zu Russland weiter zu zerstören oder etwa sogar einen Krieg gegen Russland vorzubereiten? Ist es Deutschlands Interesse? Das ist die Frage, die sich deutsche Medien und Außenpolitiker stellen müssen. Das ist die Frage, mit der sich ein verantwortungsvoller deutscher, ein verantwortungsvoller europäischer Außenminister befassen sollte. Denn dazu fehlt bis jetzt jede klare Aussage.

Völkerrechtswidrige Aggression westlicher Staaten für Regimewechsel nach ihrem Gusto

Der syrische Präsident, Baschar Al-Assad, verhält sich nach seinem Mandat, das Land zu verteidigen, und zwar vor einer terroristischen Aggression, die seit 2011 andauert und Syrien ins Chaos und Verderben wirft, eine völkerrechtswidrige Aggression westlicher Staaten, die skrupellos versuchen, einen Regimewechsel nach ihrem Gusto zu schaffen. Gerade diese rechtswidrige Anmaßung ist inakzeptabel, nicht nur für Russland, sondern für alle zivilisierten Länder der Weltstaatengemeinschaft, die das Völkerrecht hochhalten.

Russland war dank seines Vetos im Sicherheitsrat, wo die Aggressoren sitzen und handeln, wiederholt in der Lage, das schlimmste zu verhindern. Moskau hat seit der bösen Erfahrung mit der Libyen-Resolution alle Resolutionen blockiert, die gewaltbewehrt sind, weil sie dazu führen können, einen Krieg unter der perversen Tarnung auszulösen, „Menschen zu schützen“, Menschen mit Bomben zu schützen! Irak und Libyen haben gezeigt, neben anderen verheerenden US-Aggressionen, wohin das führt.

Konstruierter Vorwand hat eine lange Geschichte

Die Perversion der US-Machtpolitik sprengt jede Vernunft und ist zu weit gegangen. Am 7.4.2017 beging Washington einen weiteren Bombenangriff auf das souveräne Land Syrien in flagrantem Verstoß gegen das Völkerrecht, und zwar mit einem erdachten perfiden Vorwand. Der konstruierte Vorwand hat eine lange Geschichte. Nicht nur der russische Präsident Wladimir Putin beklagt diese perfide Inszenierung und üble Intrige, sondern auch hohe Instanzen der Vereinten Nationen und Forschungsinstitutionen. Der Schweizer Historiker Daniele Ganser schreibt im Kapitel „Der Giftgasangriff von Ghuta vom 21. August 2013“ in seinem Buch „Illegale Kriege – Wie die NATO-Länder die UNO sabotieren – Eine Chronik von Kuba bis Syrien“ (Verlag Orell Füssli Zürich 2016):

Wie gefährlich die Dschihadisten sein können, wurde 2013 deutlich. Am 19. März 2013 kam es in Khan al-Assal nahe Aleppo zu einem Einsatz von Chemiewaffen. Sofort zirkulierte durch die Medien die Behauptung, die syrische Regierung von Präsident Assad sei für den Einsatz verantwortlich gewesen. Doch das stimmte nicht. „Wir haben Zeugenaussagen von Ärzten, Flüchtlingen in benachbarten Ländern und Spitalmitarbeitern, dass chemische Waffen verwendet wurden – nicht von der Regierung, aber von der Opposition“, erklärte die Schweizerin Carla del Ponte, die frühere Chefanklägerin des Internationalen Strafgerichtshofes für Kriegsverbrechen im ehemaligen Jugoslawien. Auch der Schweizer Arzt Franco Cavalli bestätigte: „Der einzige gesicherte Fall von Gifteinsatz in Syrien (Aleppo) wurde eindeutig den Dschihadisten zugeschrieben.“

Verfasst am 13.4.2017 unter Bezugnahme auf Leitartikel in Süddeutsche Zeitung (SZ) vom 12.4.2017: „Völkerrecht – Welt der Willkür“ von Stefan Ulrich

Luz María de Stéfano Zuloaga de Lenkait ist chilenische Rechtsanwältin und Diplomatin (a.D.). Sie war tätig im Außenministerium und wurde unter der Militärdiktatur aus dem Auswärtigen Dienst entlassen. In Deutschland hat sie sich öffentlich engagiert für den friedlichen Übergang der chilenischen Militärdiktatur zum freiheitlichen demokratischen Rechtsstaat, u.a. mit Erstellen von Gutachten für Mitglieder des Deutschen Bundestages und Pressearbeit, die Einheit beider deutschen Staaten als ein Akt der Souveränität in Selbstbestimmung der beiden UN-Mitglieder frei von fremden Truppen und Militärbündnissen, einen respektvollen rechtmäßigen Umgang mit dem vormaligen Staatsoberhaupt der Deutschen Demokratischen Republik Erich Honecker im vereinten Deutschland, für die deutsche Friedensbewegung, für bessere Kenntnis des Völkerrechts und seine Einhaltung, vor allem bei Politikern, ihren Mitarbeitern und in Redaktionen. Publikationen von ihr sind in chilenischen Tageszeitungen erschienen (El Mercurio, La Epoca), im südamerikanischen Magazin “Perfiles Liberales”, und im Internet, u.a. bei Attac, Portal Amerika 21, Palästina-Portal. Einige ihrer Gutachten (so zum Irak-Krieg 1991) befinden sich in der Bibliothek des Deutschen Bundestages.

Was Sie zu 9/11, Afghanistan, Irak, Libyen, Syrien, Ukraine, Krim, Brexit und Trump wissen sollten

9/11 ist die selbst fabrizierte US-version der Rechskristallnacht, zu deutsch 9. November und wurde fabriziert um die dritte Eskalation des Weltkrieg einzuleiten. Das selbst fabrizierte 9/11 wurde als Vorwand genommen für Kriege gegen islamische Nationen, um dort Terror zu stiften, um zu versuchen, die westlich orientierten Regimes der islamischen Nationen gegen Russland, China und Indien aufzuhetzen. Der Angriff auf Afghanistan war eindeutig völkerrechtswidrig, der Angriff danach auf Irak ebenso, der Angriff auf Libyen ebenso, die Einmischungen in Syrien ebenso, der von westlichen Regimes organisierte und unterstützte Nazitterrorputsch und Naziterrorkrieg in Ukraine ebenso.

Bereits im folgenden Jahr nach 9/11 wurde deutlich, dass die dritte Eskalation des Weltkrieg kein Plan mehr war sondern sich der Phase der Umsetzung befindet: 2002 stieg USA einseitig aus dem ABM-Vertrag aus. Spätestens seit diesem Zeitpunkt waren Staaten wie Russland, China, Indien, Iran, Syrien sich darüber voll-bewusst, dass die Planung der dritten Eskalation des Weltkrieg keine Planung mehr war sondern bereits im vollem Gange, was der Grund dafür ist, weshalb diese Staaten neue Organisationen schufen und auch bestehende schneller entwickelten und sich aufrüsteten und sich nach und nach mehr und mehr kosolidierten, auf allen Ebenen, in dem berechtigten Streben die dritte Eskalation des Weltkrieges zu verhindern.

Seit dem US-gesteuerten NATO-Überfall auf Libyen wurde klar, dass jede von imperialistisch kriminellen westlichen Regimes in den UN-Sicherheitsrat eingebrachte Resolutionsentwürfe von den nicht-westlichen Regierungen nicht nur genauestens überprüft werden mussten sondern auch strikt mit Veto abgelehnt werden mussten sobald darauf begründet abgeleitet eine kriegerische Intervention folgen könnte; die imperialistisch kriminellen westlichen Regimes blockieren die UNO wenn es darum geht Frieden zu erreichen und wollen die UNO missbrauchen um Kriege betreiben zu können.

Seit Bush wird die EU, insbesondere das deutsche Regime als USA schwächender Rivale betrachtet. Es ist bekannt, dass USA Rivalen vernichten wollen; das gelingt USA aber nur bei kleineren und ungefährlicheren Staaten und auch nur im Verbund mit der US-gesteuerten NATO. Weil USA nicht offensichtlich als Feind der Nationen der EU auftreten will sondern als Freund der Nationen der EU erscheinen will versucht USA seit Obama seinen Rivalen: imperialistisches Regime BRD und von diesem Regime gesteuerte EU in einen ungewinnbaren Krieg mit Russland zu manövrieren. Wir wissen auch, dass Großkonzerne der USA Hitler und die NSDAP finanziell unterstützt und mit groß gemacht hatten so wie auch in der Weimarer Republik Hitler mit groß gemacht wurde, denn von 5 Jahren Festungshaf wurden in der Weimarer Republik 4,5 Jahre erlassen, das nenn ich: Förderung! Es ist auch bekannt, dass nicht USA sondern Russland Westeuropa von den Nazis befreite und dass USA erst in den Krieg eintraten als ersichtlich wurde, dass Russland – ganz richtig! – das dritte Reich zurücktreiben würde.

Es ist auch bekannt, dass USA den Naziterrorputsch in Ukraine organisierte, politisch, propagandistisch und finanziell unterstützte und dass das deutsche Regime den Putsch ebenfalls unterstützte und das darauf illegitim eingesetzte illegitime ukrainische Regime als “legitim” “anerkannte”.

Es ist deshalb auch bekannt, das der Anschluss der Krim an Russland keine “Annexion” war sondern die humanitär unumgängliche WIEDERVEREINIGUNG der Krim und Russland, per mit fast 100% Zustimmung der Bevölkerung der Krim erfolgtem Volksentscheid, zudem geostrategisch wichtig um den Weltfrieden zu erhalten.

Seit Russland mit Zustimmung Chinas und mit Einverständnis der legitimen syrischen Regierung das souveräne Syrien offen militärisch unterstützt gegen von westlichen Regimes unterstützten islamistischen Terror, wobei die westlichen Regimes ohne UN-Mandat und ohne Zustimmung der legitimen syrischen Regierung völkerrechtswidrig in Syrien penetrierend operieren, seitdem wird die von mir vor einigen Jahren bereits vorausgesagte Offenheit der Multipolarität nicht mehr verborgen sondern hat sich als beginnende Weltrevolution in den höchsten Ebenen aller Staaten gezeigt; das Produkt der ewig gestrigen einsichtsunwilligen westlichen imperialistischen Regimes ist einerseits Stärkung der nicht-westlichen Staaten sowie die ebenfalls wegen der notorischen Einsichtunwilligkeit der imperialistisch kriminellen westlichen Regimes entstandene Verfestigung der Blockbildungen. Die Revolutionen werden in unteren Ebenen weiter fortschreiten, denn die UNO steht nicht für Imperialismus, nicht für Imperialismen, nicht für Faschismus undsomit  auch nicht für ausartenden Globalismus sondern für polyzentrisch koordinierte Gemeinschaft mit international praktzierter Reziprozität, somit international ausgleichende Wirtschaft und kulturelle, nationale Wahrung der Territorien, was zu Frieden führt.

Russland und China haben unmissverständlich zu verstehen gegeben, dass sie einen Krieg gegen sich nicht nochmal auf eigenem Territorium sondern mit Atomwaffen ausfechten werden und wer da die größerern Überlebenschancen hat liegt klar auf der Hand; das ist nicht der Westen, dessen Territorium und Ressourcen grade mal ein sechstel der Erde ausmachen. Russland und China haben jeder für sich alleine genug Material um USA oder/und Westeuropa Geschichte werden zu lassen.

USA betrachtet das deutsche Regime und die vom deutschen Regime imperialistisch gesteuerte EU als USA schwächenden Rivalen, als entsprungenen Sklaven den es aus Sicht der USA deshalb nun zu zerstören gilt. Darum versucht USA die Nationen der EU in für die Nationen der EU ungewinnbaren Krieg mit Russland zu manövrieren.

Infolge dieser Erkenntnisse wurde der Brexit eingeleitet. Der Brexit wurde von der britischen Elite eingeleitet und nicht vom englischen Volk. Der Brexit wurde von der britischen Elite eingeleitet um im für die Nationen der EU ungewinnbaren Krieg der vom imperialistischen deutschen Selbstzweck-Einheits-Regime gesteuerten EU mit Russland nicht mit den Nationen der  EU unterzugehen sondern um daran profitieren zu können, deshalb die weitere Hetze der britischen Elite und des US-Regime gegen Russland, um das notorisch weltmachtwahnsinnige und unbegründet russlandfeindliche deutsche Regime und von diesem Regime gesteuerte EU sicher zu wiegen und es damit in für EU ungewinnbaren Krieg mit Russland zu manövrieren.

Weil dies global – allen-  Staatenführen klar ist, wurde Trump von den Wahlmännern als Präsident eingesetzt, womit der tiefe Staat der USA nämlich signalisierte, dass der tiefe Staat der USA es nicht auf Krieg mit Russland anlegt. Übrigens weder mit Russland, noch mit China oder Indien. USA hat nix anderes als große Schnausze um sich aufzuspielen als einzige Supermacht die es aber eben nicht ist! – nicht ungefährlich für USA, aber die aggressiven (terroristischen!) Angriffs-Provokationen von USA sind begrenzt und wenn USA DVRK (so genannt Korea “Nord”) angreifen sollte dann wird die Welt etwas neuartiges erleben, nämlich den kompletten Rückzug der USA von Nordkorea und das für alle Zeiten, weil die US-Flotte dann versenkt wird und bei weiterem Aufmucken der USA Atomraketen gen USA fliegen, bitte sehr, hier heraus zu lesen:

Um Korea mehr als 50 U-Boote interessierter Länder vor Ort
https://de.sputniknews.com/zeitungen/20170424315482955-korea-von-u-booten-eingekreist/

Auszüge:

Wie japanische Medien berichteten, ist ein Muskelspiel vor der koreanischen Küste im Gange. Laut japanischen Militärexperten schickte China, das über die Situation sowie eine große Anhäufung der Kampfschiffe der USA und Japans besorgt ist, bereits 20 U-Boote vor die koreanische Küste. Sie sammeln Informationen und verfolgen die amerikanisch-japanischen Militärmanöver, an denen der amerikanische Flugzeugträger “Carl Vinson” sowie die stärksten Zerstörer und Begleitschiffe beider Länder beteiligt sind.

Nach japanischen Angaben sollen sich derzeit mehr als 50 U-Boote der USA, Japans, Chinas, Russlands und Südkoreas im Raum um die koreanische Halbinsel befinden. Darüber hinaus verfügt Nordkorea über eine ziemlich große U-Boot-Flotte.

Haben Sie eine Ahnung, wo die russischen und chinesischen Atom-U-Boote patroullieren, die mit Mehrfachatomsprengköpfen ausgestatteten Interkontinentalraketen bestückt sind? Ich will Ihnen  sagen wo: immer dort, von wo aus sie USA und Westeuropa treffen können.

Über russische und chinesische Truppenverlegungen an die Grenze Nordkoreas haben Sie sicherlich schon gelesen? Seien Sie versichert, dass dort sicherheitshalber bereits mindestens schon mal um die dreihunderttausend russische und chinesische Soldaten inklusive entsprechender Gerätschaften bereit stehen. Russland und China bluffen nicht, denn die pokern nicht sondern sorgen vor; die können Schach, das ist ein offen betriebener Vorgang; beim Schach kann somit nicht durch Bluff gewonnen werden; auch ist im Gegensatz zum Poker Remis möglich, dazu muss aber entsprechend vorgegangen werden…

DVRK hat nicht das beste Kriegsgerät, aber die viertgrößte Armee und die zähesten Sodaten, über eine Million Soldaten, mit Reserve insgesamt fünf Millionen Soldaten. Das wäre somit auch ‘konventionell’ ein weiterer für USA nicht gewinnbarer Krieg. Dem Militärindustriekomplex der USA wäre das egal, Hauptsache der US-Militärindustriekomplex könnte Umsatz machen. Dazu wird es nicht kommen: Russland und China werden das nicht zulassen. Millionen Tote, damit ein paar US-Industrielle und Börsen-Zocker noch reicher werden können, auf Kosten anderer Nationen? Nicht mal das US-amerikanische Volk würde dahinter stehen. Nicht DVRK ist das Problem: der unablässig mit Krieg drohende US-Apparat ist das Problem!

(Nachträglicher Einschub, 30. April 17: Gerade kommt dieser aufschlussreiche Artikel  in ‘luftpost-kl.de':

LP 067/17 – 30.04.17

Der US-Historiker Eric Zuesse erläutert die Gründe für die außenpolitische Kehrtwende Donald Trumps.)

Zur ebenso falschen  großen Schnauze der britischen Elite: das soll bloß dazu ‘beitragen’ das notorisch russlandfeindliche und deshalb völkerrechswidrige Propaganda betreibende weltmachtwahnsinnig kriegsgeile suizidale deutsche Regime in falscher Sicherheit zu wiegen, das notorisch imperialistische und unbegründet russlandfeindliche deutsche Regime und die vom deutschen Regime gesteuerte EU auf Kriegskurs gegen Russland zu halten:

Als der erste berichtende Artikel dazu erschien erwartete ich schon die Antwort, die kam exakt genauso wie ich sie mir vorstellte wie sie kommen würde, von mir erwartet wurde, kurz darauf:

Hier die umgehende signalisierende Antwort der Russischen Föderation an die Britische Elite, von mir nicht anders erwartet:

Moskau zu Londons Atomschlag-Warnung: Großbritannien riskiert, ausradiert zu werden
https://de.sputniknews.com/politik/20170425315507325-moskau-london-atomschlag-warnung/

Die Erklärung des britischen Verteidigungsministers Michael Fallon, Großbritannien wäre im Notfall zu einem atomaren Präventivschlag bereit, bedarf Franz Klinzewitsch, dem Ersten Vizechef des Verteidigungs- und Sicherheitsausschusses im russischen Föderationsrat (Parlamentsoberhaus), zufolge einer harten Antwort.

„Ich habe dabei keine Angst zu übertreiben“, schrieb Klinzewitsch auf Facebook. „Im besten Fall soll man diese Erklärung als einen Teil des psychologischen Kriegs betrachten, die in diesem Kontext besonders ekelhaft zur Geltung kommt.“

Widrigenfalls wird es dem Politiker zufolge „ganz schlimm sein“. Denn dann wäre man gezwungen, die Frage zu beantworten, gegen wen London seine Atomwaffen eigentlich einsetzen wolle. Hier gebe es zwei Möglichkeiten: entweder gegen eine andere Atommacht oder gegen ein Land, das über keine Atomwaffen verfüge.

Im ersten Fall werde Großbritannien mit einem Gegenschlag „buchstäblich vom Antlitz der Erde ausgelöscht“, so Klinzewitsch. Sollte eher die zweite Variante gemeint sein, lasse dies dem Abgeordneten zufolge darauf schließen, dass „die Lorbeeren der USA, die die Atombomben auf die schutzlosen Städte Hiroshima und Nagasaki abwarfen, London keine Ruhe lassen“.

Jene Zeit sei allerdings endgültig vorbei, genauso wie die Zeit „der einstigen Größe des Britischen Reichs“, so Klinzewitsch.

Zuvor hatte Fallon in einem Interview des Senders BBC Four erklärt, Premierministerin Theresa May wäre bereit, „in äußerstem Fall“ ballistische Trident-Raketen einzusetzen, selbst wenn Großbritannien selbst nicht mit Atomwaffen angegriffen werde.

Der Chef der Labour Party, Jeremy Corbin, hatte seinerseits dagegen aufgerufen, eine atomwaffenfreie Welt zu schaffen. Er würde das nukleare Trident-Programm aufgeben, sollte er zum Premierminister gewählt werden.

RAUS ENDLICH MIT DEM GESAMTEN US-MILITÄR INKLUSIVE ALLER US-ATOMRAKETEN AUS DEN NATIONEN WESTEUROPAS, ZURÜCK DAHIN, WO DAS NÄMLICH HINGEHÖRT: INS TERRITORIUM DER  USA!

Ja richtig ! – das verlangt euch westeuropäischen einsichtsunwilligen Marionettenpolitikern, welche die in Wirklichkeit uneinige EU über die dazu vorgeschickte Frau, Mogherini als “Supermacht” verklären lassen wollten, nämlich ab, Eier in der in der Hose zu haben! Nicht nur vorher großschnäuzig labern sondern erst mal entsprechend handeln, um dann glaubwürdig erscheinen zu können!

Die westeuropäischen Nationen (die EU ist keine Föderation sondern ein imperialistisches Gebilde) und die Russische Föderation sind natürliche (kontinentale) Nachbarn und haben sich als solche zu verständigen; verhindert wird das nur durch den nicht natürlichen Kausalnexus der in einigen Nationen der EU stationierten US-Atomraketen. ALSO ENDLICH RAUS DAMIT!

Wer glaubt, naturwidriges mit Gewalt existent halten zu müssen und global ausweiten zu können um bestehen zu können, der hat noch nicht kapiert, dass Naturwidrigkeit bereits das zerstörerische ist und dass der Versuch der Existenthaltung und Ausweitung des Naturwidrigen durch Gewalt ebenfalls missbrauchende Gewalt ist, durch welche die vom Naturwidrigen ausgehende Zerstörung nur vergrößert und beschleunigt wird, was somit insbesondere im höchsten Stadium der Zerstörungsmöglichkeiten, also im Atomwaffenzeitalter naturgemäß nicht anders möglich letztlich zu gigantischer Zerstörung führen wird, durch welche das Naturwidrige beseitigt und somit die Zerstörung  beendet wird; aber ich für meinen Teil bleibe bei meiner Meinung, dass das umgangen werden kann durch Beendigung der Einsichtsunwilligkeit, also durch Beendigung der Arroganz, also durch Beendigung des imperialistischen Wahnes zu meinen, mehr Rechte zu haben als andere;  die universelle Struktur ist multipolar und nicht unipolar; davon leitet sich alles im Universum ab; darum funktioniert das Universum auch so geordnet wie es ist und nicht chaotisch; nur einige führende imperialistische Super-Ego-Menschen verdrehen das alles um daraus Vorteile für sich zu ziehen, dafür jagen sie schon immer Menschen in Kriege, in von diesen imperialistischen Super-Ego-Menschen erzwungene Massenmorde und erzwungene Massensuizide; sollte das nicht mal im Atomwaffenzeitalter aufhören?

Nun, falls nicht, dann habe ich natürlich wahrlich größtes Verständnis für den kommenden Atomkrieg, durch den das Naturwidrige neutralisiert wird, denn Naturwidrigkeit ist die Ablehnung, die ad absurdum-Führung der Moral und Ethik; ein Tier steht über einem Menschen, der Moral und Ethik ad absurdum führt, weil ein Tier nicht weiß was Moral und Ethik ist…

26. April 17 – Die Behörde vergewaltigende, vorsätzlich amtsmissbrauchende Angestellte des Veterinäramt Solingen hat erst heute per Email geantwortet und ich ihr umgehend auch:

Sehr geehrter Herr Berchtold,

Ihre Email ist bei mir eingegangen. Selbstverständlich steht es Ihnen frei, Klage beim Verwaltungsgericht Düsseldorf gegen meine Ordnungsverfügung einzureichen.

Ich mache Sie darauf aufmerksam, dass Sie Ihren Hund heute um 14.00 Uhr auf meiner Dienststelle zur amtstierärztlichen Begutachtung vorstellen müssen.
Sollten Sie diesem Termin erneut fern bleiben, werde ich das in meiner Ordnungsverfügung angedrohte Zwangsgeld gegen Sie festsetzen.

Darüber hinaus werde ich nicht umhin kommen, ein Verfahren zur Untersagung Ihrer Hundehaltung einzuleiten, sofern Sie sich weiterhin der amtstierärztlichen Begutachtung Ihres Hundes entziehen.

Hochachtungsvoll

Antje Natrop
Sachbearbeiterin

Klingenstadt Solingen · Bergisches Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt · Verwaltung · Dorper Straße 26 · 42651 Solingen · Germany
Fon: +49 212 290 – 2622 · Fax: +49 212 290 – 2594
www.solingen.de

Meine Antwort:

Andreas Berchtold
Gerberstraße 12
42105 Wuppertal

Datum 26. April 17

Behörde vergewaltigende vorsätzlich amtsmissbrauchende Ornungsverfügung/vorsätzliche Falschbeurkundung Veterininäramt Solingen: 93-3-Na-W-H-21526

Ihre Email ist heute bei mir eingegangen.

Dass es mir selbstverständlich freisteht beim Verwaltungsgericht gegen Ihre Behörde vergewaltigende vorsätzlich amtsmissbrauchende Ornungsverfügung einzureichen, das hätten Sie mir nicht schreiben brauchen.

Dass Sie mir schreiben, dass Sie das von Ihnen Behörde vergewaltigend, vorsätzlich amtsmissbrauchend angedrohte Zwangsgeld gegen mich festsetzen sofern ich mich weiterhin Ihrer Behörde vergewaltigenden vorsätzlich amtsmissbrauchenden Ornungsverfügung/vorsätzlichen Falschbeurkundung widersetze entspricht Ihrem den gesunden Menschenverstand, die Menschlichkeit, das Volk beleidigenden, verletzenden Charakter und belegt, was hier gegen mich Sache ist und um was es somit geht: dokumentarisch belegte Perfidie durch vorsätzlich Behörde vergewaltigende Amtsmissbraucher und somit pure Schikanierung.

Dass – wie Sie zudem nun androhen – “Sie nicht umhin kommen” würden, “ein Verfahren zur Untersagung” meiner “Hundehaltung einzuleiten, sofern” ich mich “weiterhin der amtstierärztlichen Begutachtung Ihres Hundes entziehe” (mich gegen Ihre Behörde vergewaltigende vorsätzlich amtsmissbrauchende Ornungsverfügung/vorsätzliche Falschbeurkundung widersetze), entspricht Ihrem den gesunden Menschenverstand, die Menschlichkeit, das Volk beleidigenden, verletzenden Charakter und belegt, was hier gegen mich Sache ist und um was es somit geht: dokumentarisch belegte Perfidie durch vorsätzlich Behörde vergewaltigende Amtsmissbraucher und somit pure Schikanierung.

Dass Sie erst heute am Tag der des von Ihnen durch Behörde vergewaltigende vorsätzlich amtsmissbrauchende Ornungsverfügung/vorsätzliche Falschbeurkundung erlassenen Termins schreiben, das entspricht Ihrem den gesunden Menschenverstand und die Menschlichkeit und das Volk beleidigenden, verletzenden, herauszögernden Charakter und belegt, was hier gegen mich Sache ist und um was es somit geht: dokumentarisch belegte Perfidie durch vorsätzlich Behörde vergewaltigende Amtsmissbraucher und somit pure Schikanierung, weil Sie wähnen, ich hätte bis auf Ihre Antwort gewartet, wogegen Sie sonst sogleich spätestens einen Tag später antworteten. Natürlich hatte ich nicht bis heute gewartet sondern sogleich nach Ablauf der Ihnen gewährten Antwort-Frist von 24 Stunden wie angekündigt entsprechend gehandelt.

Der Rückschein (elektronische Lichtkopie, siehe Anlage, .jpg-Datei) meines Klageantrags gegen Sie, der auch meinen ebenso gut begründeten Antrag auf Aufhebung der Anordnung der sofortigen Vollziehung enthält, wurde vom Verwaltungsgericht Düsseldorf am Montag, dem 24. April 17 unterschrieben. Ich kam somit nicht umhin, die von Ihnen ernötigte Klage einzureichen und die Angelegenheit ebenso durch Sie dazu genötigt zu veröffentlichen, was ich somit bereits am 20.April 17 (Datum meines Schreibens an das Verwaltungsgericht Düsseldorf) vornahm und am 21.April 17 per Einschreiben-Rückschein an das Verwaltungsgericht Düsseldorf zustellte.

Hinsichtlich der Vorwürfe zum 01. Juni 16 hatte ich mich am 01.juni 16 in allen Punkten vollständig korrekt verhalten und auch die Hundeverordnung in allen Punkten vollständig berücksichtigt, geachtet und umgesetzt statt umfangreich missachtet wie unter anderem neben Ihnen der Verursacher dieses gesamten durch und durch falsch beschuldigenden Spekatkels gegen mich und meinen Hund das tat. Ich wiedersetze mich nicht der Hundeverordnung sondern ich widersetze mich Ihrer ganz unmissverständlich offensichtlichen Behörde vergewaltigenden vorsätzlich amtsmissbrauchenden Ornungsverfügung/vorsätzlichen Falschbeurkundung, Schikanierung, somit Nötigungen, Beleidigungen.

Aufgrund Ihrer inzwischen dokumentarisch belegten notorischen vorätzlichen Einsichtsunwilligkeit stufe ich Ihre nun gesteigerte perfide und schikanierende Vorgangsweise gegen mich nun als kriminell ein.

Auch dieser weiterführende Vorgang ist bereits veröffentlicht, noch bevor Sie diese Antwort-Email erhalten.

Anzeigeerstattungen gegen Sie wegen schwerwiegender vörsätzlicher Falschbeurkundung, Nötigungen, Beleidigungen behalte ich mir vor. Wie gesagt, es spielt dabei keine Rolle, ob auch das Behörde vergwaltigend von vorsätzlich oder mittelbar wirkenden amtmissbrauchendem Personal unterdrückt wird; eine Rolle spielt, dies dokumentarisch zu belegen: Ihr Erfolg, für den das Volk und ich schon jetzt “dankbar” sind, denn das Volk will aufwachen und diese Angelegenheit trägt dazu bei. Selbstverständlich können Sie noch korrigieren, da habe ich ganz klar natürlich überhaupt nichts gegen, im Gegenteil, das wäre korrekt und somit erfreulich und ein gutes Zeichen an das Volk; ich empfehle Ihnen das deshalb nach wie vor dringendst, denn ich garantiere Ihnen; auch jetztiges Führungspersonal, welches – wenn es Sie falsch angewiesen haben sollte, wird sich später rausreden; wird später oder früher Sie für den Effekt verantwortlich machen, denn diese Angelegenheit ist einzigartig in BRD und wird deshalb entsprechende Folgen haben.

Anlage: elektronische Lichtkopie des betreffenden Rückschein (.jpg-Datei)

Andreas Johannes Berchtold

26. April 17 – Nachfolgend eingelassene sieben heute am 26. April 17 erschienene Artikel über heutige Ereignisse geben die ultimative  Weltsituation wieder, deren Auflösung – wie ich das prognostiziere – zu mächtigen weiteren notwendigen globalen Wandlungen führen wird, somit schon in Kürze!

Alles ist miteinander verwoben! – es existiert kein Zufall sondern Synchronizität!

Artikel 1, dazu folgendes: dies wird von USA dazu missbraucht, mit zukünftigen flase-flag-op’s zu drohen, das ist somit gar nicht “streng geheim” und die Offenbarung ist auch kein “Zufall” sondern sollte mit voller Absicht offenbart werden, also heimtückische Drohung, im Grunde bloßer Bluff, denn derartig extremistischer offener dann angewendeter Satanismus würde zweifellos mit Vernichtung beantwortet werden. Das wurde nicht “zufällig” offenbart sondern vorgeplant synchron verlaufend absichtlich mit nämlich erweiternd erpressungsversuchender Drohung nämlich über den jetzigen Zeitpunkt hinaus gehend; ein erweiternd erpressungsversuchender psychostrategischer Einschüchterungsversuch über die jetzige Situation hinaus! – der allerdings nicht fruchten wird, übrigens durchorganisiert mit dem “EU”-Regime, welches zum gleichen Zeitpunkt über die von den Machthabern dazu vorgeschickte Frau, Mogherini; nochmals wähnt, die russische Krim nicht “anerkennen” zu können! = transatlantisch konzertiert durchorganistierte Psychoterrorstrategie, siehe weiter unten den letzten der sieben hier in diesem Abschnitt eingelassenen Artikel, Interview mit Willy Wimmer, der diese sich daran beteiligende Vorgangsweise des EU-Regime nämlich übrigens zurecht als ‘geschichtsvergessen dumm und dämlich’ bezeichnet, daher meine resolute Zustimmung dazu:

Rainer Rupp: Operation “Gotham Shield” simuliert heute Abwurf einer Atombombe auf Manhattan
https://deutsch.rt.com/nordamerika/49744-rainer-rupp-gotham-shield-trainiert/

Da bahnt sich etwas an im Staate Amerika: Am heutigen Mittwoch soll der Abwurf einer 10 Kilotonnen schweren Atombombe auf Manhattan simuliert werden. Die Information veröffentlichte der Blogger Marc Slavo. Die streng geheime Operation nennt sich “Gotham Shield” und findet parallel zur Krise mit Nordkorea statt. RT-Experte Rainer Rupp befasst sich mit dem merkwürdigen Zufall in seinem neuen Videoformat.

Artikel 2, dazu keinen weiteren Kommentar, denn das spricht ganz unverblümt für sich selbst:

China präsentiert seinen ersten Flugzeugträger aus Eigenproduktion
https://deutsch.rt.com/international/49749-china-prasentiert-seinen-ersten-selbstgebauten-flugzeugtrager/

Auszug:

Die Einführung des neuen Schiffes, das vorerst als CV-17 bezeichnet wird, kommt inmitten neuer Spannungen zwischen Nordkorea und den Vereinigten Staaten, zu denen es wegen Pjöngjangs Atom- und Raketenprogrammen kam.
USA treiben Aufbau von Raketenabwehr in Südkorea voran
Mehr lesen:USA treiben Aufbau von Raketenabwehr in Südkorea voran

Fotos des neuen Schiffs zeigen, dass das Schiff über eine Schanze und ein angewinkeltes Flugdeck verfügt. In früheren Berichten wurde berichtet, dass der Schiffshangar groß genug ist, um zwischen 28 und 36 Flugzeugen aufzunehmen.

Das neue Schiff wurde am selben Tag präsentiert, an dem die US-Armee mit der Installation des Terminal High Altitude Area Defense (THAAD) -Systems auf einem Golfplatz in Seongju, in Südkorea begann.

Peking hat sich bereits wiederholt gegen das THAAD-System ausgesprochen, da die Volksrepublik befürchtet, dass seine eigenen Abschreckungsfähigkeiten untergraben werden. Die chinesische Führung drängte Seoul und Washington zuvor dazu, ihre Pläne diesbezüglich zu überdenken.

Artikel 3:

Japan und USA streichen Manöver vor Okinawa – Medien
https://de.sputniknews.com/politik/20170426315517897-japan-usa-uebungen-absage/

Auszüge:

Die Luftwaffe der Selbstverteidigungskräfte Japans haben die gemeinsamen Manöver mit US-Jagdflugzeugen F-18 vom amerikanischen Flugzeugträger USS Carl Vinson wegen schlechten Wetters abgesagt. Dies meldet am Mittwoch die japanische Agentur Kyodo.

Laut früheren Meldungen war für den 26. April eine Militärübung im Gebiet um Okinawa geplant. An ihnen sollten zwei F-15-Jäger von einem Stützpunkt in der japanischen Stadt Naha sowie die Zerstörer „Samidare“ und „Ashigara“ seitens der Japanischen Maritimen Selbstverteidigungskräfte teilnehmen. Von Seiten der USA  waren der atomgetriebene  Flugzeugträger USS Carl Vinson, andere Kriegsschiffe sowie zwei F-18-Jäger vorgesehen.

Nach den Raketenteststarts von Anfang April in Nordkorea war ein Schiffsverband der US-Marine unter Führung des Flugzeugträgers USS Carl Vinson im Raum der Korea-Halbinsel eingetroffen. Medienmeldungen zufolge werde er sich etwa einen Monat lang vor der nordkoreanischen Küste aufhalten.

Artikel 4:

Generalstab: Russland kontrolliert gesamten syrischen Luftraum
https://de.sputniknews.com/politik/20170426315522048-russland-militaer-syrien-luftraum-kontrolle/

Das russische Militär hat nach eigenen Angaben den gesamten Luftraum über Syrien unter seine Kontrolle gebracht.

In Syrien ist ein gestaffeltes Truppenführungssystem entfaltet worden, teilte Sergej Rudskoj, Ressortleiter Operatives im Moskauer Generalstab, am Mittwoch mit. „Das ermöglicht Russland, den gesamten Luftraum Syriens zu kontrollieren.“

Die russische Luftwaffe fliegt seit September 2015 auf Bitte der Regierung in Damaskus Angriffe gegen die Terrororganisationen Daesh und al-Nusra, die in den vergangenen Jahren weite Teile Syriens unter ihre Kontrolle gebracht hatten.

Artikel 5 (Anmerkung 1: Ähnlichkeiten zum Umgang der Behörden mit meiner Person “rein zufällig”, das heißt: synchron verlaufend, denn ich bin Fan der Demokratie statt des Faschismus westlicher Behörden, deshalb werden Ermittlungen zu von mir erstatteten Anzeigen unterdrückt, dafür bekomme aber grundsätzlich ich schwerwiegenden Ärger gemacht für Missbräuche und Kriminalität anderer, ‘toller Trick’, aber jetzt mal seit voriges von mir im Internet veröffentlicht, nachdem das inzwischen schon seit 20 Jahren so ging, damit das so betrogene Volk erkennen kann, dass es Zeit ist aufzustehen. Anmerkung 2: Hervorhebungen von mir):

Kreml kommentiert Paris‘ Erklärung für Giftgasangriff in Syrien
https://de.sputniknews.com/politik/20170426315530421-syrien-giftgasangriff-frankreich-ermittlungen/

Die jüngste Äußerung des französischen Außenministers, Jean-Marc Ayrault, wonach der Kampstoff Sarin in Syrien auf Beschluss von Damaskus eingesetzt worden sein soll, wird laut dem Kreml-Sprecher Dmitri Peskow Moskaus Position zu dieser Frage kaum beeinflussen.

„Der Kreml und Präsident Wladimir Putin vertreten nach wie vor die Auffassung, dass unvoreingenommene internationale Ermittlungen das einzig mögliche Mittel sind, um die Wahrheit in Bezug auf die Geschehnisse in Idlib festzustellen“, so Peskow.

Zuvor hatte Ayrault gesagt, dass die von Frankreich initiierten Ermittlungen die Anwendung von Kampfstoff Sarin in Chan Scheichun bestätigt haben sollen, und den Giftgasangriff Damaskus zugeschrieben.

In der vorigen Woche hatte die Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OPCW) die Initiative Moskaus und Teherans abgelehnt, zu dem Vorfall in Chan Scheichun zu ermitteln. Im Gegenzug sagte Moskau, es sei berechtigt, jegliche Maßnahmen zu ergreifen, um die Wahrheit festzustellen.

„Wir sind nach wie vor darüber erstaunt, dass die OPCW derweil diese Ermittlungen abgelehnt hat“, so Peskow.

Der Einsatz von Kampfstoffen an und für sich rufe keinen Zweifel hervor, erfordere aber sorgfältige Ermittlungen.

Die syrische Opposition berichtete am 4. April (https://de.sputniknews.com/politik/20170420315439645-assad-giftgasangriff-idlib-dementi/) von 80 Opfern des Chemiewaffenangriffs in der Provinz Idlib und warf den syrischen Regierungstruppen die Attacke vor. Damaskus machte Extremisten und ihre Helfershelfer für die Attacke verantwortlich.

Die USA hatten als Reaktion auf den vermutlichen Giftgasangriff (http://de.sputniknews.com/trend/us-raketenangriff_syrien_2017/) in der Nacht auf den 7. April von Schiffen der US Navy im Mittelmeer aus 59 Tomahawk-Raketen auf den syrischen Militärflugplatz Schairat abgefeuert, ohne irgendwelche Beweise vorzulegen oder auch nur eine Untersuchung durchzuführen, ob Damaskus schuldig ist. Moskau bezeichnete den Angriff als einen Verstoß gegen das Völkerrecht

Artikel 6:

Moskau rät Amerikanern: Legt euch lieber nicht mit Russland an
https://de.sputniknews.com/politik/20170426315528345-moskau-usa-russland-schwaeche/

Michael Hayden, Ex-General der US-Luftstreitkräfte und ehemaliger CIA-Direktor, hat vor dem Hintergrund der zunehmenden Spannungen zwischen Moskau und Washington erklärt, Russland würde im Falle eines Krieges in eine unvorteilhafte Lage geraten. Dies schreibt das Portal MK-LONDON.CO.UK.

„Niemand will mit Russland kämpfen (…) Die Russen wollen ebenfalls nicht gegen uns kämpfen. Denn sie sind viel schwächer als wir“, so Hayden.

US-Medien haben dieses Thema prompt aufgegriffen und auf eine angebliche Unvollkommenheit und Schwäche Russlands als militärischer Rivale und eine Furcht des Landes vor den USA in Kriegsfragen verwiesen.

Daraufhin empfahl Moskau den USA, von Versuchen abzusehen, den Stärkeren zu ermitteln.

Dem russischen Senator Alexej Puschkow zufolge haben die USA bereits ihre „Stärke“ in Afghanistan gezeigt, wo sie im Laufe einer 13-jährigen Operation nicht mit der Taliban-Bewegung fertig geworden seien.

Artikel 7 (bitte auch insbesondere den letzten Absatz beachten, der im Gegensatz zur Demokratievernichtung des notorisch weltmachtwahnsinnigen und unbegründet russlandfeindlichen imperialistischen deutschen Selbstzweck-Einheits-Regime den Willen des Volkes der BRD wiedergibt, dem Volk der BRD aus der Seele sprechend, allergrößten Dank dafür auch an Willy Wimmer):

Willy Wimmer besucht Krim: “EU-Politik ist geschichtsvergessen und dumm” EXKLUSIV
https://de.sputniknews.com/politik/20170426315514186-wimmer-krim-eu-politik-geschichtsvergessen-dumm/

Der ehemalige Staatssekretär im Bundesverteidigungsministerium, Willy Wimmer, besucht gegenwärtig die Halbinsel Krim. Im Exklusiv-Interview berichtet er von seinen Eindrücken. Die jüngste Aussage der EU-Außenbeauftragten Federica Mogherini, Europa wolle eine russische Krim nicht anerkennen, bewertet er als “dumme Politik”.

Herr Wimmer, Sie befinden sich aktuell auf der Krim, um sich selbst ein Bild von der Situation vor Ort zu machen. Sie haben dort auch bereits einige Gespräche geführt. Was sind Ihre ersten Eindrücke?

Es ist ein Heimspiel, das muss man wirklich sagen. Man fühlt sich hier sehr wohl. Die Gespräche sind sehr offen und konstruktiv, wie unter Freunden. Wir werden hier gut wahrgenommen und es ist alles sehr entspannt. Wir wohnen ja derzeit in Jalta und das ist eine liebenswürdige, charmante Stadt, wie man sie auch am Mittelmeer antreffen könnte. Es ist grandios, sich hier landschaftlich zu bewegen. Hinter der Stadt sind die schneebedeckten Berge. Es gibt kaum einen Platz auf dem Globus, den man sich malerischer denken kann.

Mit wem haben Sie bereits Gespräche führen können?

Ich konnte im Rahmen unseres bisherigen Programms Einblicke in die Bedeutung von Jalta erhalten. Wir waren im Zarenschloss, wo auch die berühmte Konferenz von Jalta stattgefunden hat. Wir waren heute Morgen in einer Einrichtung, einer Art ‚Elite-Internat‘. Dort behandeln Hunderte von Schülerinnen und Schüler aus der Russischen Föderation und aus der ganzen Welt für drei Wochen bestimmte Themen. Aktuelles Thema ist der Kosmos. Das sind exzellente Schüler. Sie sind in einer Umgebung hier untergebracht, wo ich nur sagen kann: Das ist weltweiter Top-Standard. Wir haben auch junge Deutsche dort getroffen. Die haben uns gesagt, sie sind in großer Erwartung hierher gefahren, wussten aber nicht, was auf sie zukommt. Doch die russischen Schüler haben diese Deutschen mit solch einer Herzlichkeit begrüßt, das war schon beeindruckend

Morgen wird es in die politischen Gespräche gehen. Mit dem Ministerpräsidenten und dem Parlamentspräsidenten der Krim. Wir werden die Flotte in Sewastopol besuchen und werden Kränze auf dem deutschen und einem russischen Soldatenfriedhof niederlegen. Die politischen Themen werden dann anstehen, nachdem wir uns einen Einblick in die Gegebenheiten hier auf der südlichen Krim  haben verschaffen können.

Lassen Sie uns auf die politische Situation schauen. Die EU-Außenbeauftragte Mogherini hat jüngst in Moskau noch einmal klargemacht, dass die Europäische Union eine russische Krim „nicht anerkennen will“. Wie bewerten Sie diese Aussage?

Das ist jenseits jeder historischen Erkenntnis. Man muss das doch ganz nüchtern sehen: Wenn es in Kiew keinen Putsch gegeben hätte, dann wäre es auch nicht zu dieser Entwicklung gekommen. Die Ursache liegt also beim Putsch in Kiew – und das war in keinem Fall die Russische Föderation. Vor diesem Hintergrund ist das, was Frau Mogherini sagt, geschichtsfremd. Es ist politisch dumm. Anders kann man es nicht nennen. Weil die Kräfte, die den Putsch losgetreten haben, die gleichen Kräfte sind, mit denen Frau Mogherini und Brüssel in besonderer Weise verbunden sind.

Die Menschen auf der Krim haben von ihrem Selbstbestimmungsrecht Gebrauch gemacht. Sie haben den Weg gewählt, der ihnen bei bisherigen Referenden, die nach 1992 auf der Krim durchgeführt wurden, nicht eingeräumt wurde. Also vor diesem Hintergrund sollte die EU, aber auch die Bundeskanzlerin, wenn sie in wenigen Tagen nach Russland reist, zu ihrer eigenen Verantwortung für die Entwicklungen in der Region Krim stehen.

Nun scheint es auch bei den Sanktionen gegen Russland innerhalb der EU unterschiedliche Meinungen zu geben. Warum bleibt Brüssel offiziell bei dieser harten Haltung gegenüber Moskau?

Man kennt ja die politischen Gegebenheiten. Wir müssen uns bei den Sanktionen über eines im Klaren sein: Es hat Sanktionen nur gegeben, weil diejenigen in Washington, die für den ukrainischen Putsch verantwortlich sind, den Europäern anschließend die Arme auf den Rücken gedreht haben, damit es zu diesen Sanktionen gekommen ist. Das hat Joe Biden ja auch so öffentlich gesagt. Die Amerikaner und Europäer haben mit ihrer Sanktionspolitik mehrere Fliegen mit einer Klatsche erledigt: Die haben die Ukraine vor vollendete Tatsachen gestellt. Die sind verantwortlich für den staatsrechtlichen Verlust der Krim für die Ukraine. Und die haben anschließend eine Sanktionspolitik gegenüber Europa diktiert. Das hat Europa in eine schwierige Lage versetzt.

Blicken wir auf die Rolle der ukrainischen Regierung. Präsident Petro Poroschenko hatte jüngst gesagt: Russland sei ein Krokodil, das viele füttern möchten, damit es sie heute nicht frisst. Womit würden Sie die Ukraine heute vergleichen?

Also ich bin oft genug in der Ukraine gewesen. Ich kenne Land und Leute. Die Menschen dort leben europäische Kultur. Wer in Lemberg oder Jalta war, der weiß, welche kulturelle Bedeutung die Ukraine für Europa hat. Wir leiden alle noch unter den Folgen des Zweiten Weltkrieges. Dass es aber eine Regierung gibt, die nationalsozialistische Kräfte gegen die Russische Föderation im Donbass in Stellung gebracht haben – das kann doch nicht sein. Dass wir in unseren eigenen Ländern alles tun, um NS-Gedankengut wegzudrücken. Und andererseits unterstützen wir mit hunderten von Millionen Euro eine Regierung in der Ukraine, die sich genau dieser NS-Kräfte bedient. Das kriegt man doch nicht auf die Reihe. Herr Poroschenko sollte seine Villa in Jalta mal häufiger besuchen.

Einige Beobachter sagen, dass die ukrainische Regierung versucht, der Krim an verschiedenen Stellen Schaden zuzufügen. Konnten Sie davon etwas in Ihren Gesprächen mitbekommen?

Man muss das doch ganz nüchtern sehen. Die Menschen hier auf der Krim stehen vor einer Situation, die sie selbst nicht herbeigeführt haben. Die aber mit Sicherheit kompliziert ist. Man sollte von außen jetzt kein Öl ins Feuer gießen. Das sind Aktionen, die sind in hohem Maße dämlich. Mit so was sollte man sich nicht abgeben.

Welche Momente Ihrer Krim-Reise werden Ihnen besonders in Erinnerung bleiben?

Das ist der Besuch auf den beiden Soldatenfriedhöfen. Bei Deutschen in meiner Generation geht das ja auch in die Familiengeschichte herein. Mein Vater kam nicht weit weg von hier in russische Kriegsgefangenschaft und hat dann als Gefangener im Bergwerk im Donbass gearbeitet. Er ist aus Gesundheitsgründen in die Heimat entlassen wurden, hat sie aber nie gesehen, weil er zwischen Krakau und Breslau im Zug verstorben ist. Das sind Dinge, da gibt es bei uns in Deutschland noch Millionen Betroffene.

Mein Fazit ist, es kann nur eine Konsequenz geben, in Anbetracht aller Dinge, die jetzt auch durch die Nato hochgefahren werden: Wir wollen keinen Krieg! Wir wollen keine Opfer! Das will auch die überwältigende Mehrheit der Deutschen.

Erwarten Sie nicht, dass ein “Gott” zu Hilfe kommen würde: die universelle Natur, die reziprok wirkende multipolare Struktur des Universums ist das Göttliche, von dem sich auch das Verhalten des Menschen ableiten muss, um konstruktiv statt apokalyptisch funktionieren zu können!

Übrigens: wäre ich Präsident der DVRK, ich würde den Atomtest und natürlich ebenso selbstverständlich auch die Raketentests machen, USA macht das auch, nur Frieden will USA nicht, DVRK schon, DVRK will ganz richtig und somit verständlicherweise auch nicht unbeschränkt kapitalistisch werden und somit nicht abhängig sein, sich nicht versklaven lassen von Imperialisten sondern will gleichberechtigt eigenständige und unabhängig Familie mit kulturellen Eigenheiten unter den vielen anderen Familien mit kulturellen Eigenheiten sein und genau deshalb wird DVRK von USA & Co ununterbrochen zunehmend wirtschaftlich stranguliert und militärisch, somit existenziell bedroht; DVRK verteidigt sich ununterbrochen entsprechend dagegen, völlig natürlich; seit wann kann einer Nation verboten werden entsprechend für seine Selbstverteidigung zu sorgen?! DVRK will im Gegensatz zu den westlichen Regimes und zum Islam nicht die Welt beherrschen sondern für sich sein und bleiben im fairen Austausch mit anderen Nationen und ist nicht mehr Unterzeichner des NPT-Vertrag und verhält sich somit völkerrechtskonform. Punkt!

Nachtrag 27. April 17, heute erschienen:

Nochmal Rainer Rupp:

Aufmarsch gegen Nordkorea: Nukleare Einsatzdoktrin Pjöngjangs geht auf Libyen-Erfahrung zurück (III)
https://deutsch.rt.com/meinung/49767-aufmarsch-gegen-nordkorea-nukleare-einsatzdoktrin/

Pjöngjangs Atomwaffen dienen der Abschreckung und Abwehr von Aggressionen. Zu diesem Schluss kam bereits 2013 auch der wissenschaftliche Dienst des US-Kongresses (CRS). Die NATO-Aggression gegen Libyen war Nordkorea allerdings eine Lehre.

von Rainer Rupp

Die nuklearen Fähigkeiten Nordkoreas [Demokratische Volksrepublik Korea – DVRK] dienten “mehr der Abschreckung von Angriffen und dem internationalen Ansehen des Staates als der Führung eines Krieges”. Zu diesem Schluss kam im Frühling 2013 der CRS, seines Zeichens der wissenschaftliche Dienst des US-Kongresses.

In seiner viel beachteten Studie über das nordkoreanische Atomwaffenprogramm fasste dieser unter anderem die gemeinsame Beurteilung aller (!) US-Geheimdienste zusammen, die der Director of National Intelligence, Dennis Blair, in seiner jährlichen Einschätzung der Bedrohungslage (Annual Threat Assessment) vom 31. Januar 2013 dem Geheimdienstausschuss des US-Senats vorgetragen hatte.

Laut dieser gemeinsamen Einschätzung würde Pjöngjang “höchstwahrscheinlich den Einsatz von Atomwaffen nur unter engen Voraussetzungen erwägen”, zitiert der CRS-Bericht den damaligen Chef der Chefs der US-Nachrichtendienste Blair. Demnach gingen die Geheimdienstler nicht davon aus, dass Pjöngjang versuchen würde, Atomwaffen direkt gegen US-Truppen, US-Basen oder amerikanisches Territorium einzusetzen. Es sei denn, dass die nordkoreanische Führung von außen angegriffen und unmittelbar vor einer vernichtenden militärischen Niederlage stehen würde, die den unwiederbringlichen Verlust seiner Kontrolle über das ganze Land zur Folge hätte.

Seither hat sich an der Einschätzung der Lage auf der koreanischen Halbinsel so gut wie nichts geändert. Davon zeugt auch die Aussage von William Perry, des US-Verteidigungsministers unter Präsident Bill Clinton, wonach Nordkorea “niemals als Erster” angreifen würde. Gegenüber dem US-Nachrichtensender CNN sagte er im November 2016:

Ich glaube nicht, dass das nordkoreanische Regime selbstmörderisch ist. […] Unprovoziert wird es keinen Atomangriff gegen jemanden starten”, so Perry.

Nordkorea nutzt aggressive Rhetorik als Verhandlungsmasse

Die bereits erwähnte Studie des wissenschaftlichen Dienstes des US-Kongresses CRS macht zudem deutlich, dass die Anstrengungen Pjöngjangs zum weiteren Ausbau seines Atomwaffenprogramms “eine Antwort auf die vom Regime wahrgenommenen Bedrohungen durch die Vereinigten Staaten” seien.

Zugleich nütze Nordkorea seinen Status als Nuklearwaffenstaat als wichtiges Unterpfand in seinen diplomatischen Beziehungen, so die CRS-Studie weiter. Daher überschneide sich bedrohliche Rhetorik der DVRK-Regierung oft “mit Zeiten innerpolitischer Krisen oder der Aufnahme von Verhandlungen” mit den USA. Als Beispiel dafür verweist die CRS-Studie auf den Januar 2008, als die staatlichen nordkoreanischen Medien erklärt hatten, dass Nordkorea “als Antwort auf Versuche der USA, den Atomkrieg zu initiieren”, seine Abschreckungskapazitäten weiter ausbauen werde.

Tatsächlich aber – so der Dienst des US-Kongresses – habe Pjöngjang damit nur seinen Unmut darüber ausdrücken wollen, dass Nordkorea immer noch nicht von der US-Liste der Staaten, die den Terrorismus unterstützen, gestrichen worden wäre. Ähnliche Drohgebärden mit dem Ziel, diplomatische Hebel anzusetzen, habe es seither von Pjöngjang aus öfter gegeben.

Tatsächlich hatte das jahrzehntelange westliche Rätselraten über nordkoreanische Absichten und dessen nukleare Einsatzdoktrin erst Anfang April 2013 ein Ende gefunden. Nachdem knapp ein Jahr zuvor, im Mai 2012, die Führung in Pjöngjang den Status als Atomwaffen besitzendes Land in der Verfassung Nordkoreas festgeschrieben hatte, war am 1. April 2013 das Gesetz zur Konsolidierung der Position als Kernwaffenstaat verabschiedet worden. Dieses sollte – so der CRS – Klarheit über die nordkoreanische Einsatzdoktrin für die Atomwaffen verschaffen sollte.

Nordkorea: “Werden niemals Atomwaffen gegen nicht nuklearen Staat einsetzen”

Die offizielle, nordkoreanische Nachrichtenagentur KCNA hat laut CRS den Inhalt des Gesetzes wie folgt zusammengefasst:

Atomwaffen dienen der Abschreckung und Abwehr von Aggressionen und militärischen Angriffen des Feindes gegen die DVRK.

Sie seien dazu da, “tödliche Vergeltungsschläge gegen die Hochburgen der Aggression zu führen, solange die Welt nicht atomwaffenfrei ist”. Laut diesem Gesetz dürfen die nordkoreanischen Nuklearwaffen also nicht für einen Angriff, sondern nur zur Abwehr einer Invasion oder eines Angriffs einer feindlichen Atommacht – etwa der USA – eingesetzt werden.

Der Einsatzbefehl dazu könne nur vom Obersten Befehlshaber der koreanischen Volksarmee kommen. Zugleich macht das Gesetz klar, dass die DVRK niemals Atomwaffen gegen einen nichtnuklearen Staat – beispielsweise Südkorea – einsetzen, noch diesen damit bedrohen würden, “sofern dieser nicht einen feindlichen Atomwaffenstaat bei einer Invasion oder einem Angriff gegen die DVRK unterstützt”.

Die Festschreibung des Status als Nuklearwaffenstaat in der Verfassung im Jahr 2012 und die Verabschiedung des Gesetzes zur Konsolidierung der Position als Kernwaffenstaat 2013 stellen auch eine direkte Reaktion auf den nicht provozierten Überfall der wichtigsten Staaten der NATO-Angriffskriegsbündnisses – der USA, Großbritanniens und Frankreichs – gegen Libyen am 19. März 2011 dar. Damals machte ein hochrangiger Diplomat Nordkoreas bereits deutlich, welche Lehren sein Land daraus ziehen würde:

Die ganze Welt kann nun sehen, welche Konsequenzen die Aufgabe seines Atomprogramms für Libyen hat. Libyens nukleare Demontage, die in der Vergangenheit von den USA so hoch gelobt wurde, war nichts anderes als ein Wegbereiter für die Aggression. Damit haben die USA mit solch süßen Worten wie ‘Sicherheitsgarantie’ und ‘Verbesserung der Beziehungen’ Libyen dazu gebracht, sich selbst zu entwaffnen, nur um es anschließend aufzufressen.

Die Libyen-Lektion hat in Nordkorea die Gewissheit verfestigt, dass es ohne seine nukleare Verteidigung verloren ist. Und je aggressiver die USA mit dem Säbel rasseln, desto geringer sind die Chancen, dass Nordkorea freiwillig auf seine Nuklearwaffen verzichtet.

Was Sie über das (selbst)illusionistische deutsche Regime wissen müssen

Das deutsche Regime bildet sich ein oder tut so, als denke die britische Elite in Illusionen!

Das ist überhaupt nicht mehr witzig!!

Merkel warnt vor Brexit-Illusionen: Briten dürfen sich nicht “verführen” lassen
https://de.sputniknews.com/politik/20170427315538920-merkel-brexit-illusion-warnung/

Auszug:

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich in einer Regierungserklärung am heutigen Donnerstag zum Brexit geäußert und eine harte Linie für die bevorstehenden Verhandlungen angekündigt. Außerdem hat sie eine Warnung an die Briten ausgesprochen.

„Ein Drittstaat kann und wird nicht über die gleichen Rechte verfügen wie ein Mitglied der EU“, so Merkel. „Ich habe aber das Gefühl, dass sich einige in Großbritannien weiterhin Illusionen machen. Das wäre aber vergeudete Zeit.“

Das notorisch weltmachtwahnsinnige und unbegründet russlandfeindliche, die Nationen der EU zu seinen Selbstzwecken missbrauchende imperialistische deutsche Einheitsregime hat noch nicht kapiert, oder verdrängt den Fakt, dass die britische Elite den Brexit einleitete, weil USA dabei ist den USA schwächenden zu wirtschaftsmächtig gewordenen Rivalen Westeuropa (EU) in einen für EU ungewinnbaren europäischen Krieg zu manövrieren, um daran zu profitieren.

Die Folgen der – vom wahnkranken deutschen Regime ‘transatlantisch’ aber EU-imperialistisch dazu missbraucht – in einigen Nationen der EU stationierten US-Atomraketen werden vernichtender Atomkrieg in Westeuropa (EU, Frankreich inklusive, falls ‘zugunsten’ Macron entschieden werden sollte) sein, wenn das nicht umgehend gewandelt wird!

Kann ein deutsches Regime noch (selbst)täuschender, dümmer und dämlicher  vorgehen als das jetzige?!

RAUS MIT DEM KOMPLETTEN US-MILITÄR INKLUSIVE DESSEN US-ATOMRAKETEN AUS DEN NATIONEN  DER EU – ZURÜCK DAMIT DAHIN WO DAS HINGEHÖRT: INS TERRITORIUM DER USA!

Die westeuropäischen Nationen (die EU ist keine Föderation sondern ein imperialistisches Gebilde) und die Russische Föderation sind natürliche (kontinentale) Nachbarn und haben sich als solche zu verständigen; verhindert wird das nur durch den nicht natürlichen Kausalnexus der in einigen Nationen der EU stationierten US-Atomraketen. ALSO ENDLICH RAUS DAMIT!

Erwarten Sie nicht, dass ein “Gott” zu Hilfe kommen würde: die universelle Natur, die reziprok wirkende multipolare Struktur des Universums ist das Göttliche, von dem sich auch das Verhalten des Menschen ableiten muss, um konstruktiv statt apokalyptisch funktionieren zu können!

Warum Sie hinsichtlich des bereits stattfindenden Prozesses der Auflösung der vom kriegerischen Katastrophen-US-Dollar gebildeten Leitwährung nicht beunruhigt sondern entspannter werden sollten

Folgenden Gehalt des Artikels sollten Sie nicht als Drohung sondern als Versprechen einordnen, als Befriedung entwickelnde Gegebenheit; der kriegerische Katastrophen-US-Dollar wird naturgemäß nicht anders möglich nicht Leitwährung bleiben!

Kremlin Advisor Reveals ‘Cure For US Aggression’
http://www.informationclearinghouse.info/46926.htm

Auszug:

The more aggressive the Americans are the sooner they will see the final collapse of the dollar as the only way for the victims of American aggression to stop this aggression is to get rid of the dollar. As soon as we and China are through with the dollar, it will be the end of the United States’ military might,” Sergey Glazyev said in an interview with TASS.

Besten Dank, Söhne Mannheims für das gerade erschienene Lied ‘Marionetten’!

Weil das Video mit dem Lied in Videoplattformen scheinbar ständig gesperrt wird und weil die Mainstreamjournaille versucht die Band und den Song in die Reichsbürger-Schublade stecken wollend zu vereißen, bilde ich den Text des Liedes hier ab; vielen, vielen, lieben DANK für dieses dem Volk der BRD aus der Seele sprechende mutige Lied; ich bin wahrlich nicht der einzige, der fühlt, sieht, dass die Nation der BRD von den Großindustriellen Demokratie vernichtend imperialistisch missbraucht wird:

Wie lange wollt Ihr noch Marionetten sein
Seht Ihr nicht, Ihr seid nur Steigbügelhalter
Merkt Ihr nicht, Ihr steht bald ganz allein
Für Eure Puppenspieler seid Ihr nur Sachverwalter

Wie lange wollt Ihr noch Marionetten sein
Seht Ihr nicht, Ihr seid nur Steigbügelhalter
Merkt Ihr nicht, Ihr steht bald ganz allein
Für Eure Puppenspieler seid Ihr nur Sachverwalter

Weil Ihr die Tatsachen schon wieder verdreht
Werden wir einschreiten
Und weil Ihr Euch an Unschuldigen vergeht
Werden wir unsere Schutzschirme ausbreiten
Weil Ihr die Tatsachen schon wieder verdreht
Müssen wir einschreiten
Und weil Ihr Euch an Unschuldigen vergeht
Müssen wir unsere Schutzschirme ausbreiten

Wie lange wollt Ihr noch Marionetten sein
Seht Ihr nicht, Ihr seid nur Steigbügelhalter
Merkt Ihr nicht, Ihr steht bald ganz allein
Für Eure Puppenspieler seid Ihr nur Sachverwalter

Wie lange wollt Ihr noch Marionetten sein
Seht Ihr nicht, Ihr seid nur Steigbügelhalter
Merkt Ihr nicht, Ihr steht bald ganz allein
Für Eure Puppenspieler seid Ihr nur Sachverwalter

Aufgereiht zum scheitern wie Perlen an einer Perlenkette
Geht eine Matruschka weiter, ein Kampf um Eure Ehrenrettung
Ihr seid blind für Nylonfäden an Euren Gliedern und
Hat man Euch im Bundestag, Ihr zittert wie Eure Gliedmassen
Alles nur peinlich und so was nennt sich dann Volksvertreter
Teile Eures Volks- nennt Euch schon Hoch, beziehungsweise Volksverräter
Alles wird vergeben, wenn Ihr einsichtig seid
Sonst sorgt der wütende Bauer mit der Forke dafür, dass Ihr Einsichtig seid
Mit dem Zweiten sieht man besch…

Rap:
Wir steigen Euch auf’s Dach und verändern Radiowellen
Wenn Ihr die Tür nicht aufmacht, öffnet sich plötzlich ein Warnung durch’s Fenster
Vom Stadium zum Zentrum einer Wahrheitsbewegung
Im Name des Zetters erstrahlt die Neonreklame im Regen
Zusammen mit den Söhnen werde ich Farbe bekennen
Eure Parlamente erinnern mich stark an Puppentheater
Ihr wandelt an Fäden wie Marionetten
Bis wir Euch mit scharfer Schere von der Nabelschnur Babylon’s trennen!

Ihr seid so langsam und träge
Es ist entsetzlich
Denkt, Ihr wisst alles besser
Und besser geht’s nicht, schätz ich
Doch wir denken für Euch mit und lieben Euch als Menschen
Als Volks-in-die-Fresse-Treter, stösst Ihr an Eure Grenzen
Und etwas namens Pizza gibt’s ja noch auf der Rechnung
Bei näherer Betrachtung steigert sich doch das Entsetzen
Und wenn ich nur einen in die Finger krieg
Dann zerreiss ich ihn in Fetzen
Und da hilft auch kein Verstecken hinter Paragraphen und Gesetzen

Wie lange wollt Ihr noch Marionetten sein
Seht Ihr nicht, Ihr seid nur Steigbügelhalter
Merkt Ihr nicht, Ihr steht bald ganz allein
Für Eure Puppenspieler seid Ihr nur Sachverwalter

Wie lange wollt Ihr noch Marionetten sein
Seht Ihr nicht, Ihr seid nur Steigbügelhalter
Merkt Ihr nicht, Ihr steht bald ganz allein
Für Eure Puppenspieler seid Ihr nur Sachverwalter

Es macht keinen Sinn auf Söhne Mannheims rumzutrampeln und den bewusst machenden Gehalt des Liedes verreißen zu wollen, inzwischen weiß doch der überwiegende Teil der Völker der EU, dass die Nationen der EU Demokratie vernichtend imperialistisch missbraucht werden und dass die EU-Marionetten (so genannte Politiker) darüber hinwegtäuschen sollen; ich bin beispielsweise nicht gefragt worden ob ich US-Militär und US-Atomraketen im Lande will, ob ich NATO-Mitgliedschaft will, ob ich eine EU will, ob ich Euro-Währung will, ob ich eine durch Verschuldungen  Staaten abhängig machende europäische Zentralbank (Zaubererbank) will die Geld ohne Gegenwert nämlich in Höhe der ausgestellten Verschuldungen druckt und damit betrügerisch ‘geschöpftes’ Geld inflationär in den Geldkreislauf pumpt um Pleite-Banken, und andere Zockerunternehmen (an der Börse) zu retten und um diesen kriminellen, weil betrügerischen und unbeschränkten (ungezügelten) Kapitalimus im gesamten ‘Imperium’ durchzusetzen und künstlich am leben zu halten und um das Imperium damit zu vergrößern, ob ich als gesellschaftszersetzend Ego und damit Zusammenhalt vernichtende und auch  propagandistisch gegen nicht westlich orientierte Kulturen eingesetzte Waffe des  Gender-Mainstreaming und Homo-“Ehen” will, ob ich will dass das illegitim an die Macht gelangte ukrainische Naziputschterrorkriegregime von unseren ‘Politikern’ finanziell und von ‘unseren’ Medien propagandistisch unterstützt werden, ob ich Terrorismus und Füchtlinge erzeugende und auf diese Weise Menschen raubende völkerrechtswidrige Kriegsbeteiligungen der Bundeswehr (ohne UN-Mandat) gegen islamische Nationen will und ob ich den kriminellen weil unbeschränkten (ungezügelten) Kapitalismus will und ob ich den wiederum daraus entstehenden terrorisierenden Imperialismus und dessen dadurch erzeugte Raubkriege will und ob ich den daraus  erzeugten zunehmenden Egoismus mit der daraus resultierenden Zerstörung der Familienpolitik und den daraus entstandenen Bevölkerungsrückgang will und ob ich will dass das  damit erzeugte fehlende so genannte industrielle ‘Humankapital’ ersetzt wird mit völkerrechtswidrig terrorkriegerisch Menschen raubend erzeugten Flüchtlingen einer völlig anderen aber ebenfalls imperialistischen und hochaggressiv werden könnenden und somit nicht mit uns zusammen passenden aber mit uns zusammengezwungenen Kultur also mit durch völkerrechtswidrige Kriege produzierten islamischen Flüchtlingen und Terroristen und ob ich den das Existenzminimum ignorienden Sanktionsterror gegen Leistungsbezieher der ARGE will (gehör ich nicht zu aber will ich trotzdem nicht!) und  ob ich völkerrechtswidrige Sanktionen (ohne UN-Madat) beispielsweise gegen die Terrorismus bekämpfenden Staaten Syrien und Russland will, ob ich will dass ‘unsere’ ‘Politiker’ und ‘Medien’ die per Volksabstimmung  mit fast 100 prozentiger Zustimmung und humanitär notwendige WIEDERVEREINGUNG der Krim mt Russland fälschend als “Annexion” vortäuschen, ob ich will dass Systempresse, Staats- und Mainstreamjournaille völkerrechtswidrige Propaganda betreiben und vollkommen beabsichtigt bewusst machende Hintergrundinformationen nciht vermitteln (auslassen) und uns zudem knallhart kackfrech  belügen um uns in die falsche Richtung zu steuern was ein umfangreiches völkerrechtswidriges Verbrechen gegen die Menschlichkeit darstellt… wurden Sie etwa nach irgend etwas gefragt? – hatten  Sie dazu etwa irgend eine Wahlmöglichkeit? – das alles sei Demokratie? NEIN, das alles ist keine Demokratie, das alles ist von pathokratischen Großindustriellen, Großkonzernen, Militärindustriekomplexen und Geheimdiensten, alles zusammen = vom tiefen Staat gesteuerter, Demokratie vernichtender, krimineller Imperialismus.

Hier eine Ihnen aus Rundfunk und Presse wohlbekannte Person, die Ihnen im nachfolgenden Video ganz offen unverblümt und ganz einfach selbst erklärt, dass er und seinesgleichen die vom Volk von ihm erwartete Funktion und Macht eines Politikers nämlich gar nicht  hat, kein ‘geringerer’ als Horst Seehofer, CSU, der damit ganz einfach sagt, dass er eine Befehle empfangende Marionette des (bayrischen) tiefen Staates ist, die im Interesse des tiefen Staaten als vermittelndes Sprachrohr zum Volk auftritt:

‘Die jenigen die entscheiden sind nicht gewählt (Anm.: das ist der tiefe Staat, das sind die strippenziehenden Puppenspieler die nach ihrem Willen alles vorgeben) und die jenigen die gewählt werden haben nichts zu entscheiden (Anm.: das sind die so genannten Politiker, in Wirklichkeit Marionettensprachrohre des tiefen Staates, der strippenziehenden Puppenspieler die nach ihrem Willen alles vorgeben).’

Mit anderen Worten im Klartext: Imperialismus und Demokratie sind nicht vereinbar, Imperialismus vernichtet Demokratie, Demokratie in der EU ist Illusion, Wahlen werden nur noch abgehalten um den Glauben an Demokratie existent zu halten, die imperialistische EU ist ein faschistoides Gebilde:

Herzlichen Glückwunsch, Anthony Joshua!

Bester Anthony Joshua, den Begriff ‘herzlich’ nutze ich beinahe nie, denn Gefühle werden im Gehirn wahrgenommen; Charakter steckt im Hirn, nicht im Herz; ich sah sofort, dass Sie auf den Niederschlag sofort richtig reagierten: ausweichen, Klitschko arbeiten lassen, sich selbst dabei erholen, dabei Kraft sparen um diese gesparte Kraft zum Schluss, wenn Klitschkos Kraft nachgelassen haben würde einzusetzen, denn Sie wissen, dass Ihre enorme Schlagkraft im richtigen Moment eingesetzt das gewünschte Ziel bewirkt; ein gewisses Risiko, weil die Gefahr eines erneuten Niederschlags bestand, aber Sie haben sehr gute Deckung und sehr gute Ausweichreflexe und konnten dieses daher eher geringere Risiko gut berechnet eingehen statt sich vorzeitig zu verausgaben und sich damit schwächend auszuliefern; absolut richtig, sehr intelligent. Mir war Ihre Vorgangsweise nach dem Niederschlag sofort klar; ich war mit Ihnen bei Ihrem Kampf, glauben Sie mir ganz einfach; nie war ich ‘näher’ und erfreuter bei einem Boxkampf, als bei diesem Boxkampf.

Ich mag Boxkämpfe zwar nicht, ich finde es definitiv bescheuert sich zu verletzen, zudem mit der immer lauernden Gefahr extreme Gesundheitsschäden davon tragen zu können oder gar dabei das Leben verlieren zu können (Boxen ist für mich deshalb kein Sport und vom juristischen und pädagogischen Standpunkt aus betrachet erachte ich Boxen als unrichtig prägend), ich wusste getsern aber gar nicht, dass dieser Kampf stattfinden würde; mein Nachbar, Altenpfleger, kam von der Spätschicht und erzählte mir, das ein Boxkampf stattfindet mit ‘Klitschko’. ‘Klitschko’ wirkt aufgrund der politischen Umstände (von westlichen Regimes unterstütztes illegitimes Naziputschterrorkriegsregime) intellektuell wie ein ‘rotes Tuch’ auf mich.

Ich bedankte mich nach dem Kampf bei meinem Nachbarn dafür, dass er mir diese Information gab, dass dieser Boxkampf stattfindet, den ich deshalb somit mit verfolgen konnte. Ich finde Ihren gewählten Song “God save the Queen” als Nicht-Imperialist, als Nicht-Monarchist, als religionsideologiefreier Mensch und somit als wirklicher Demokrat natürlich überflüssig, aber ich möchte mich für die dem Klitschko von Ihnen intelligent bereitete Niederlage einfach nur bedanken; Sie haben damit eine ganz besondere Freude bereitet.

Ich finde es noch vor alledem überaus anmaßend sich als Boxer im Alter von 41 Jahren mit einem 26 jährigen Boxer messen zu wollen. Gar nicht klug nicht zeitgemäß auszusteigen, abzutreten in einer Hemisphäre die Arroganz und Leistungsdruck als Grundlage ihrer Klassen- und Ausbeutungs-Ideologie hat.

Wie auch immer: DANKE für diesen besonders schönen Abschluss des gestrigen Tages!

Kommt heute am 30. April 17 glatt noch folgende Meldung:

Klitschko nach Niederlage gegen Joshua: „Fühle mich nicht als Verlierer“ – VIDEO
https://de.sputniknews.com/sport/20170430315575158-klitschko-joshua-video/

Auszug:

… Ich fühle mich nicht als Verlierer. Obwohl ich nicht den Titel bekommen habe, habe ich definitiv gewonnen, trotz der Niederlage“, zitierte die Agentur AFP …

Er fühlt sich nicht als Verlierer, er fühlt sich also nicht geschlagen, er habe mit seiner Niederlage trotzdem definitiv gewonnen – was stimmt denn mit dem nicht? Ist das ein Synapsenproblem, hat das Gehirn gestern was abgekriegt? Ich denke eher nicht, denn wenn ich richtig liegen sollte könnte er damit meinent, dass er darüber nachdenkt, dass das der spätest-richtigeZeitpunkt  sein könnte seine ruhmreiche Boxerkarriere zu beenden.

So wie die auch vom EU-imperialistischen deutschen Regime unterstützte Illegitimität des ukrainischen Naziputschterrorkriegsregime kein Fake ist, so würde ich diese Aussage gelten lassen, wenn sie denn von Wiktor Janukowytsch geäußert worden wäre (‘fühle mich nicht als Verlierer’), der durch von imperialistischen westlichen Regimes und deren Journaille geförderten, unangebrachten, erpresserischen (“Russland oder EU”), massenmörderischen, Weltsicherheitsgefährdung erzeugenden illegalen Regime Change unfreiwillig in akute Lebensgefahr gebracht wurde und dazu genötigt war sich deshalb natürlich in Sicherheit bringen zu müssen, weshalb Wiktor Janukowytsch nicht als ‘Verlierer’ betrachtet werden kann sondern als erpresste, genötigte, illegitim geschädigte Person anzuerkennen ist, während Wladimir Klitschko den gestrigen freiwilligen Hinkampf definitiv verloren hatte gegen den definitiv verdient obsiegenden Anthony Joshua, womit Wladimir Klitschko nun nämlich vor der ernsthaften Frage steht, ob es noch angebracht sein könnte den Rückkampf zu fordern oder ob es nicht angebrachter ist die Boxkarriere an diesem Punkt zu beenden:

Also mal unpolitisch gesagt: Es wäre natürlich nicht peinlich sondern bloß erwachsen den Schneid zu besitzen erstens die den Umständen entsprechende verständliche Niederlage des Hinkampfes einzusehen und das anerkennend wegzustecken und zweitens aufgrund des für derartige kräftezehrende Unternehmungen zu hohen Altersunterschiedes auszusteigen statt aus übertriebener Eitelkeit unnötig provokativ stur das gegebene hohe Risiko einzugehen die Niederlage und damit den Ansehensverlust zu verdoppeln und damit die Karriere mehr unrühmlich zu beenden:  die den Umständen entsprechend verständliche Niederlage einsichtig anerkennend einzustecken und sich dann entsprechend angebracht verhalten zu können, das wäre dann eben anerkennungswürdige und somit bleiben könnende wahre Größe und damit wahrlich auch vorbildlich, während eben die Verdoppelung der Niederlage unumgänglich bleibende unrühmliche Peinlichkeit sein würde, was dann auch  Ruhmverlust bedeuten würde. Es kann daher ganz klar nur Überwindung der in diesem Fall äußerst kritisch enden könnenden übertriebenen Eitelkeit und damit der anerkennungswürdigen aufrichtigen Beendigung der doch ruhmreichen Boxkarriere empfohlen werden.

Nichts ist unvergänglich, außer das Universum und vielleicht noch der Ruhm, wenn er denn nicht gerade aus übertriebener Eitelkeit irreparabel geschädigt worden sein sollte.

Allisvanity Wenn Wladimir Klitschko seine Boxerkarriere jetzt beendet, dann würde das von mir ganz klar als vernünftige Stärke betrachtet werden und das hätte dann natürlich meine volle Anerkennung; wenn er das nicht tun sollte, dann würde ich daraus mir nicht imponierende Schwäche, übertriebene Eitelkeit erkennen und wenn er dann nochmal verlieren sollte und die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass er auch den Rückkampf verlieren könnte, dann wäre das ein Fiasko, würde dann natürlich das Gegenteil von dem bewirken was bezweckt worden wäre; herber Ruhmverlust und doppelte Pein statt Ausgleich. Angesichts der Umstände würde ich mich an dessen Stelle somit dazu entscheiden mich diesen Hinkampf betreffend einfach geschlagen zu geben (‘shit happens’…) und keine Revanche zu fordern, denn das würde ‘keinen Zacken aus der Krone brechen’, weil die respektvolle Anerkennung dessen auch von allen anderen anerkannt werden würde und gleichzeitig durch den Verzicht auf Revanche der also nicht stattfindende Ausgang der also nicht stattfindenden Revanche somit offen (unausgefochten) gelassen werden würde, was somit nie als vollständig diesem Gegner unterlegen dastehen würde, womit sich natürlich beruhigter leben lässt als das hohe Risiko eingegangen zu sein als diesem Gegner vollständig unterlegen dastehen zu können. Im diesem Sinne würde ich rein die oxkarriere meinend Wladimir Klitschko dann zwar nicht als Gewinner aber eben auch nicht als Verlierer betrachten sondern als weitesgehend möglich anerkennend ruhmwahrend ausgewogen, im letzten Moment doch noch rechtzeitig gebremst und damit jedenfalls nicht aus der Kurve geflogen zu sein; besser diesen eine verlorenen Hinkampf als warnendes Signal wahrzunehmen, dass es Zeit ist diese ruhmreiche Karriere würdevoll zu beenden statt das hohe Risiko einzugehen die Karriere unnötig mit ner vollständigen Blamage zu beenden und unnötig den Ruhm damit herbe zu schmälern und so würde ich dann seine Worte verstehen können, dass er sich nicht als Verlierer fühlt sondern trotz dieser gestrigen Niederlage definitiv gewonnen habe; die gesamte Boxkarriere betrachtend sicher richtig.

Man darf gespannt sein darauf, wie das weiter geht.