1470742249285[1]

Teil 9 “In ‘eigener’ Sache” (achter ausgelagerter Teilbereich des Beitrags: Was sind die Gründe für weltimperialistische Weltkriegssucht und die damit zusammenhängende merklich zunehmende Klimaveränderung…)

Aktualisiert: 23./24./25./26. Oktober 17, 02:32 Uhr,

Wirksamkeit des Artikel 20 (4) GG in Kraft

Dieser erste Absatz betrifft die kriminell gegen mich wirkenden Imperialisten des imperialistisch vergewaltigten Volkes der Nation BRD und deren Vertreter: Es ist hiermit als allererstes bewusst machend dringlichst angeraten, diesen relevanten Beitrag nicht „versehentlich zu überlesen“ sondern komplett zu lesen; vertrauen Sie einfach: Ich weiß, warum ich das einleitend schreibe, nämlich wovon ich rede.

Als zweites ist bewusst zu machen, dass dieser Beitrag nur im ganzen zu verstehen ist und daher keine einzelnen Passagen angewendet werden können, also aus dem Kontext gerissen werden können, weil der Zusammenhang sonst nicht mehr erfassbar ist und die aus dem Kontext gerissenen Passagen wegen des dann fehlenden Zusammenhanges nicht verstanden werden können und somit missbraucht werden könnten; was natürlich nicht Sinn der Sache ist!

Wie durch diesen Beitrag erfasst werden kann hatte ich keine andere Wahl, als diesen Beitrag der Öffentlichkeit zugänglich zu machen; Polizei ermittelt nicht zu einem angezeigten Mord – statt dazu zu ermitteln wird die den Mord anzeigende Person umfangreich seit 21 Jahren von imperialistischer Justizbehörde, seit mehreren Jahren privatwirtschaftlich vom Vermieter und nun auch von deren Rechtsanwalt schikaniert, mit dem Ziel zu versuchen, durch diese unangebrachten, unberechtigten Strafen zu einer Verzweiflungstat zu manipulieren, etwa zu Suizid, zu Körperverletzung oder gar zur Tötung des jahrelang soziopathisch täuschenden und psychopathisch betrügerischen „Hausmeisters“, um mich auf diese Weise aus dem Verkehr zu ziehen, um zu versuchen zu verhindern zum imperialistischen und imperialistisch zu verschleiern und zu decken versuchten behördlichen Mord an Arno Wirths und zu den von der anzeigenden Person, also von mir, zusätzlich angezeigten Delikten der als kriminelle Vereinigung gegen mich vorgehenden Justizpersonen ermitteln zu müssen: Selbst wenn ich ermordet werden oder wieder einmal interniert (kriminell gefangen gehalten) werden sollte kann das nicht „rechtfertigen“ zu all dem Ermittlungsuntätigkeit und Strafvereitelungen im Amt zu betreiben, die nämlich dann dennoch stattzufinden haben; Ermittlungen und entsprechende Strafen; jetzt kapiert? Gut!

Das bedeutet im Klartext: Weil der imperialistische tiefe Staat der Auffassung ist Demokratie vernichtend, kriminell vorgehen zu dürfen und zu strafen für angezeigte Kriminalität, ist andere Abhilfe nicht möglich, als Artikel 20 (4) GG in Anspruch zu nehmen: Es müssen die Behördenpersonen und Privatwirtschaftspersonen gestraft werden, die sich einbilden ungestraft kriminell strafend vorgehen zu dürfen; wie unschwer zu erkennen, ist der zunehmend betriebene rechtswidrige, Existenz gefährdende und gefährliche Druck (übrigens gleichermaßen international, also gegen nicht imperialistische Nationen/Völker wie auf den einzelnen Mensch) der zusammenwirkenden, das System umfangreich, nämlich imperialistisch kriminell Volksinstitution vergewaltigenden, Amt missbrauchenden Behördenpersonen und privatwirtschaftlichen Personen (zumeist die globalistisch agierenden betreffenden Großkonzerne, von welchen alle kleineren Unternehmen in der Existenz bedroht sind) die Ursache für die gegen Imperialismus schon immer schwelende und durch den zunehmenden Druck zunehmende Welt-Revolution, die auch im noch behördlich und privatwirtschaftlich unterdrückten imperialistischen Westen zu notwendigen Wandlungen führen muss; entsprechend umfangreich darüber informieren ist Gebot jedes Rechts-treuen Staatsbürgers, was ich hiermit natürlich, selbstverständlich, von selbst redend freilich, behördlich und privatwirtschaftlich dazu genötigt unerlässlich tue, um dazu beizutragen die behördlich und privatwirtschaftliche imperialistische Kriminalität zu beseitigen, das heißt: Zu verfolgen und zu korrigieren.

Das sind die in dieser Angelegenheit nur allein gegen mich begangenen Vergehen/Delikte; diese Liste kann meinetwegen gern vervollständigt werden von juristisch versierten Personen, welche die juristische Ethik vertreten und somit wahren; das ausschlaggebende Moment ist das besonders schwere, imperialistische, somit politische Verbrechen gegen das Völkerrecht des niederländisch polizeilich ausgeführten von Behörden des ebenso imperialistisch vergewaltigten Volk der BRD zu decken versuchenden, politischen heimtückischen Mordes an Arno Wirths aus BRD/Wuppertal StGB § 211:

Wegen meiner Wahrnehmung des Artikel 20 GG (Recht auf Widerstandsleistung gegen Demokratievernichtung; das betrifft übrigens auch Personal von Behörden: Auch diese haben das Recht dazu!) und des § 226 BGB (Schikane-Verbot) kriminell gegen mich vorgehende Vereinigung: Somit besonders schwere Verstöße, nämlich gegen Menschenrechte, gegen Grundrechte, gegen Strafrecht, nämlich begangen durch eine kriminelle Vereinigung, bestehend aus inkompetentem, nämlich Volksinstitution Justiz vergewaltigendem, Amt missbrauchendem Personal und bestehend aus Privatpersonen, wobei nicht alles auf die Privatpersonen anwendbar ist, dies ist die Zusammenfassung aller gegen mich begangenen Vergehen/Delikte aller Personen in dieser imperialistischen Gesamtangelegenheit; gegen Artikel 103 GG Mündliche Anhörung & Artikel 17 GG Beschwerde & Artikel 5 GG Freie Meinungsäußerung Artikel & 2 GG Freie Entfaltung der Persönlichkeit/Körperliche Unversehrtheit [StGB § 226 (1) 3. (2)] & Artikel 1 GG Unantastbarkeit der Würde, gegen StGB 258a Strafvereitelungen im Amt, gegen StGB § 187 Verleumdung, gegen StGB 185 Beleidigung, gegen StGB 3 164 Falsche Verdächtigung, gegen StGB § 348 Falschbeurkundung im Amt, gegen BGB § 226 Schikane-Verbot, gegen StGB § 323c wegen unterlassener Hilfeleistungen, gegen StGB § 226 (1) 3. (2) Schwere Körperverletzung, somit umfangreiche Verstöße von vier vereinigt zusammen wirkenden Justizpersonen, gegen StGB § 129 Bildung krimineller Vereinigungen, gegen Artikel 20 (1)(2)(3)(4) GG Recht auf Widerstandsleistung gegen Demokratievernichtung, gegen StGB § 125 Landfriedensbruch (1) Wer sich an 1. Gewalttätigkeiten gegen Menschen oder Sachen, gegen StGB § 81 Hochverrat gegen den Bund (1) mit Gewalt oder durch Drohung mit Gewalt 1. den Bestand der Bundesrepublik Deutschland beeinträchtigen oder 2. die auf dem Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland beruhende verfassungsmäßige Ordnung ändern; und unter anderem gegen Artikel 6 EMRK, dessen Einhaltung mir wichtig ist und jedem aus den Völkern wichtig sein muss.

Faires Verfahren ist das nicht, ist gar nicht möglich angesichts deren ideologisch bedingten imperialistischen Vergewaltigung des Systems, der Staatsgewalten und angesichts deren Amt-Missbräuche; das ist kein faires Verfahren, das ist behördlich terrorisierendes Totalversagen, eindeutiger Faschismus, imperialistisch bedingt, was hiermit zum Teil wiederholt und zum Teil hinzufügend angezeigt wird, auch der Öffentlichkeit, den – Nationalstaat und somit die Volkssouveränität – ernst nehmend, weil es im öffentlichen Interesse liegt, also im Interesse des politisch betrogenen Volkes liegt zu wissen, dass behördlich terrorisiert und nahezu entrechtet wird, wenn sich dem gesellschaftliche Moral und Ethik ad absurdum führenden und eben auch Massen-mörderischen Imperialismus widersetzt wird; die können das aber nicht mit der gesamten Nation machen: Jetzt kapiert? Gut!

Weil die Aufdeckung der faktisch stattfindenden behördlichen faschistischen Entrechtungsversuche meiner Person im öffentlichen Interesse liegt, weil die Öffentlichkeit, also das Volk der Nation der imperialistisch vergewaltigten BRD wissen muss, dass die Volksinstitutionen immer noch imperialistisch kapital-kriminell gegen das Volk vergewaltigt wird, obwohl die Welt-Revolution gegen Imperialismus seit der nun auch offen behaupteten Polypolarität und im Atomwaffenzeitalter von drei nicht imperialistischen Supermächten (Russische Föderation, Volksrepublik China und Republik Indien) und von den nicht imperialistischen islamischen Nationen nicht mehr unterdrückt werden kann, und von denen der Imperialismus bereits zurück getrieben wird (die soziopathisch verschleiernde, in Wirklichkeit selbst-entlarvende, nämlich immer noch Ekel erregend widerlich, Menschen verachtende psychopathische „gigantisch“ große Schnauze haben die Massen-mörderischen Imperialisten nur noch wegen des bereits offensichtlich scheiternden Versuchs der „Gesichtswahrung“) und weil andere Abhilfe somit nicht mehr möglich ist, tritt deshalb Wirksamkeit des Artikel 20 (4) GG in Kraft: Eindringlich warnende Widerstandsleistung gegen imperialistisch faschistische Demokratievernichtung zunächst einmal noch nur durch im öffentlichen Interesse liegende dokumentarische Veröffentlichungen, weil anders als durch offenbarende Aufdeckung der ideologisch induziert bedingt systematischen imperialistischen, faschistisch verschleiernden Unterdrückung der Demokratie, Abhilfe der imperialistisch faschistischen Bewusstseinsunterdrückung nicht möglich ist.

Der imperialistische Terror gegen mich geht bislang noch weiter – ich werde Sie öffentlich durch IHRE Scheiße ziehen, mit der Sie mich schon seit 21 Jahren zu beschmeißen trachten!

Weil Justiz vergewaltigende, Amt missbrauchende als kriminelle Vereinigzung gegen mich vorgehende Justizpersonen des Amtsgericht Wuppertal und des Landgericht Wuppertal sich einbilden, Ihren absurden, faschistischen, schikanierenden, Schutzbehauptung-Strafbefehl gegen mich fortsetzen zu dürfen, wird dies halt ganz einfach veröffentlicht.

Zunächst die absurde mich zum Erscheinen zwingende Ladung zur von der den absurden, faschistischen, schikanierenden, Schutzbehauptung-Strafbefehl erstellende und die Hauptverhandlung führende Richterin des Amtsgericht Wuppertal, somit Selbstjustiz betreibend, die somit gleichzeitig und mich schwerstens verhöhnend ignoriert, dass das von mir dokumentarisch belegt vorsätzlich unterschlagene Grundrecht – auf von mir schriftlich beantrage aber von Amtsrichter Neugart vorsätzlich ignorierte und bis heute noch nicht nachgeholte mündliche Anhörung – bis heute also noch verletzt ist; ich hab da keine Möglichkeit mit Verhaftung und Vorführung zu drohen: Die machen sich sadistisch über mich lustig: Aufpassen Sie sadistische Verbrecher; auf dass Ihr unachtsam los geworfender Bumerang nicht schneller als erwartet und somit unerwartet in Ihrem verfluchten Dickschädel einschlägt!

Zudem ist dabei zu beachten, dass die Richterin Adam nicht wissen zu scheint was sie tut, oder die Dinge günstiger für die betreffenden Justizppersonen, sich einschließend, erscheinen lassen wollend vorstellen zu wollen, so gibt sie in der Ladung ihre vorsätzliche Falschbeschuldigung an, “wegen Verleumdung”; der absurde, faschistische, schikanierende Schutzbehauptung-Strafbefehl enthielt dagegen aber die ebensolche von Richter Neugart, Vizepräsident Mielke Landgericht und Präsident Schulte Landgericht, alle Wuppertal, absurde Falschbeschuldigung “Beleidigung”. Was ist los Adam? haben Sie vor Ihren faschistischen Strafbefehl von nicht von mir begangener ‘Beleidigung’ auf ebenfalls nicht von mir begangener ‘Verleumdung’ umzukonstruieren? Wurden Sie dazu vom Präsident des Landgericht Wuppertal instruiert?

Zusätzlich (!) bewusst machend (!) zu erwähnen ist – das kann in den unten angegeben Links dokumentarisch nachvollzogen werden – dass zu meinen Anzeigen gegen diese fälschend/erpresserisch bedrohend als kriminelle Vereinigung gegen mich vorgehenden Justizpersonen die Polizeibehörde Ermittlungsuntätigkeit und somit Strafvereitelungen im Amt betreibt – stattdessen folgte die absurde alles umdrehende Schutzbehauptung-Anzeige gegen mich sowie der auf dieser kriminell umdrehenden absurden Schutzbehauptung-Anzeige basierende absurde, faschistsiche, schikanierende Schutzbehauptung-Strafbefehl; ein umfangreich kapital-kriminell, nämlich völkerrechtswidriges, gegen Menschenrecht (beispielsweise EMRK Artikel 6) verstoßendes Verbrechen, begangen als kriminelle Vereinigung; absdurderweise begangen von Justizpersonen!

Die Ladung (zum vergrößern bitte anklicken):

Ladung_Hauptverhandlung

Das faschistische Urteil (bei der Höhe übrigens ein Eintrag ins Strafregister und das für eine nicht begangene Tat – sowas passiert immer mir – und weshalb, das wird im weiteren verlauf dieses sehr relevanten Beitrags gegen den endlich untergehenden Imperialismus klar), es wurde der Strafbefehl geändert auf 150 Tagessätze zu 15 Euro (vorher 120 Tagessätze zu 30 Euro) vermutlich auch um die absurde “Begründung” der Richterin Adam ändern zu können in eine andere absurde täuschende “Begründung”; die absurde “Begründung” in der ersten Version des Strafbefehls: Ich würde gewusst haben, dass es sich mit der nicht stattgefundenen mündlichen Anhörung um ein “Versehen” gehandelt habe: NEIN, das habe ich nicht gewusst!! Ich weiß dies hier und nicht das was die Richterin fälschend vorgibt was ich wissen würde (! – die wähnt, über den Wissensgehalt meines Gehirns bestimmen zu können – geht es noch irrrer, noch unverschämter?!) und das habe ich geschrieben: Es hat sich nicht um ein “Versehen” gehandelt; die mündliche Anhörung, die bis heute nicht nachgeholt wurde, wurde schriftlich beantragt, somit wurde sie vorsätzlich unterschlagen und damit das Grundrecht auf mündliche Anhörung verletzt, zumal schon deshalb, weil ich vorher dokumentarisch belegte, dass es sich um einen von professionell spekulierenden juristisch versierten Personen klassisch dreiecks-kriminell erwirkten Mahnbescheid handelt, an dem die Justiz beteiligt ist, weil sie daran profitiert; meine Einlegung der Berufung, datiert auf den 13. Oktober 17, per Fax am Frist-Ende zugestellt am 15. Oktober 17, beachten Sie das Frist-Ende, das spielt eine gewichtige signalisierenden Schlüsselrolle in dem ganzen imperialistischen faschistischen Terror gegen mich (!); es kommt nämlich gleich noch ein weiteres, exakt zu diesem absurden, faschistischen, schikanierenden Schutzbehauptung-Strafbefehl passendes Frist-Ende, mit nämlich exakt dem selben Datum:

Andreas Berchtold

Gerberstraße 12

42105 Wuppertal

Amtsgericht Wuppertal

Eiland 2

42103 Wuppertal

Datum: 13. Oktober 17

Fristgerechte Einlegung der Berufung gegen das meinen Widerspruch gegen den absurden, faschistischen, schikanierenden Schutzbehauptungs-Strafbefehl ignorierende, somit absurde, faschistische, schikanierende Schutzbehauptungs-Urteil vom 09. Oktober 17, Aktenzeichen 27 Cs-722Js 1011/17-78/17

Guten Tag,

hiermit wird fristgerecht Berufung gegen das meinen Widerspruch gegen den absurden, faschistischen, schikanierenden Schutzbehauptungs-Strafbefehl ignorierende, somit absurde, faschistische, schikanierende Schutzbehauptungs-Urteil vom 09. Oktober 17, Aktenzeichen 27 Cs-722Js 1011/17-78/17 eingelegt.

Die Begründung ist ja wie ersichtlich eigentlich selbsterklärend aber bedarf an sich der ausführlicheren Bewusstmachungen zu den Ursachen, Ereignissen und Vorkommnissen.

Das Verfahren kann zu jedem Zeitpunkt von der Staatsanwaltschaft zurück genommen werden und von jedem Zeitpunkt vor der Sitzung gerichtlich aufgehoben werden. Eine Einstellung nach StPO § 153 ist unzulässig, weil seitens des mit diesem absurden, faschistischen, schikanierenden, Schutzbehauptungs-Strafbefehl keine Schuld existiert, somit auch keine geringfügige Schuld; eine Einstellung nach StPO § 153b kann – wenn ich das richtig verstanden haben sollte – dagegen in Betracht gezogen werden, aus dem entnommen werden kann, dass die Einstellung ohne eine Schuldzuweisung an eine der Parteien erfolgt, womit die bislang schädigend auftretende Partei mehr als zufrieden sein sollte.

Einen angenehmen Tag, Andreas Johannes Albertus Berchtold (Knittel)

Die Sendebestätigung für dieses Fax (zum vergrößern bitte anklicken):

Fax_Amtsgericht_151017

Von dem Rechtsanwalt Freiherr von Buddenbrock erhielt ich Ende September 17 ein nötigendes, völlig beleglos beschuldigendes Schreiben, welches auf Lügen, Fälschungen und Übertreibungen zunächst einmal des “Hausmeisters” basiert, der mich schon seit Jahren mit Unterstützung des Vermieters terrorisierend tyrannisiert und womit versucht wird, mich unberechtigt, nämlich darauf basierend zu etwas überflüssigem (!) zu nötigen (!), was, wenn ich das nicht erfülle (!), zur Kündigung des Mietverhältnis (!) führen soll, beachten Sie dabei insbesondere auch die äußerst schlecht (auffällig) gespielte “Höflichkeit” dies adligen Rechtsawaltes, der in Wirklichkeit eine Nötigung versucht; das ist eine Straftat; bereits der Versuch der Nötung ist eine Straftat:

Blatt 1 des absurden Schreibens dieses Rechtsanwaltes, der sich über-schlau und über-mächtig vorkommt (zum vergrößern bitte anklicken):

Buddeenbrock_Schreiben_1

Blatt 2 des absurden Schreibens (zum vergrößern bitte anklicken):

Buddenbrock_Schreiben_2

Dazu muss folgendes bewusst sein: Mein Hund ist von allen umliegenden Hunden der ruhigste, bellt von allen am wenigsten und wenn der mal jault, dann ist das deshalb, weil ich einkaufen muss und nicht etwa, weil ich den einfach so alleine ließe, wie der “Hausmeister” das nämlich ganz genau weiß, nur eben ganz listig unterschlägt, schließlich brauchen wir zumindest Nahrung, Das einkaufen dauert 25 Minuten, ca. sechs bis acht mal im Monat. Der Hund wurde in den ersten drei Lebensjahren nicht daran gewöhnt alleine zu sein, ich bekam ihn im Alter von drei Jahren. Ich bin mehrfacher Hundebesitzer und habe den Sachkundenachweis absolviert; erstens: Zu fordern dass der Hund nie mehr bellt und jault – und genau das tut dieser adlige Anwalt (!) und auch der “Hausmeister” fordert das von mir – das ist nicht artgerecht (so wird das von korrekten Jursiten bezeichnet); es lassen sich auch Situationen nie ausschließen, in denen ein Hund bellt oder jault, auch das wissen korrekte Richter. Es existieren Urteile in denen einem Hund das Recht gelassen wird 30 Minuten am Tag, also 15 Stunden im Monat zu bellen und zu jaulen, dort wird auch gesagt wann und zu welchen Anlässen; zweitens: Zu fordern dem Hund das Bellen und Jaulen in der Hundeschule komplett abzugewöhnen wäre erstens nicht artgerecht und ist auch gar nicht möglich; dieser über drei Jahrzehnte lang den Vermieter vertretende Anwalt sollte entweder seinen Hut nehmen – oder in die Hundeschule gehen! Es existiert kein Grund mit meinem Hund in die Hundeschule zu gehen, das tat ich bereits vor Jahren als ich ihn bekam, da existierten Gründe; von mir zu verlangen mit dem Hund in die Hundeschule zu gehen oder ausziehen zu müssen ist ganz klar versuchte Nötigung!

Nun will ich erklären wie lange mein Hund jault: Ich habe ein Aufzeichnungsgerät am laufen, wenn ich einkaufen gehe und speichere diese Aufzeichnungen, dies deshalb, weil der “Hausmeister” mit dem Einverständnis des Vermieters mich seit Jahren tyrannisiert und mir somit zu verstehen gab, dass der seinen psychopathischen Machtkrieg gegen mich´nicht einstellt sondern verstärkt, der gesamte Zusammenhang wird weiter unten im Fax an diesen Rechtsanwalt & an das Amtsgericht Wuppertal ein wenig deutlicher erklärt; der Hund jault nicht länger als zwei Minuten und das nicht mal ununterbrochen, dabei bellt der zwei, drei mal (Wau). Das kommt bis zu zwei mal vor in den 25 Minuten, in denen ich einkaufe, aber nicht immer, sondern mal zwei mal im Monat und mal acht Wochen gar nicht. Gehen wir einfach mal von alle zwei Wochen, also von zwei mal aus, und darin zwei mal gelault und nehmen wir ruhig mal volle zwei Minuten durchjaueln, dann sind im gesamten Monat acht Minuten jaulen. Bellen tut der Hund wenn ich da bin vielleicht drei mal im Monat, zuzüglich der paar male die der bellt, wenn ich nicht da bin (einkaufen bin, der Hund ist nur dann alleine, wenn ich ein´kaufen muss oder in sonstigen Notfällen, beispilesweise keiner da ist der den Hund nemen kann oder absagt und ich dringend beispeilsweise Behörde oder Zahnarzt aufsuchen muss!), macht das also 15 mal Wau im Monat, machmal zwei Monate gar nicht.

Nun vergleichen wir: Rechtlich zulässiges Jaulen und Bellen = 15 Stunden im Monat – Mein Hund acht Minuten im ganzen Monat, manchmal zwei Monate überhaupt nicht; der Hund bellt und jault im längst nicht ausgeschöpften zulässigen Rechtsrahmen: Und nun können Sie sich die Frage selber beantworten, was es mit diesen absolutistisch nötigen zu versuchenden Schreiben gegen mich auf sich hat: Das ist eine organisierte Machtmissbrauch demonstrieren wollende entweder den Hund oder mich und den Hund vertreiben wollende absolutistisch kriminell terrorisierend tyrannische Hexenjagd gegen mich; eine sadistisch versuchte “Strafmaßnahme”, allerdings illegale! – (“Du gibst den Hund ab – oder ziehst aus!”); als Vorwand wird dazu der Hund genommen, über den Lügen konstruiert werden, da komme ich jetzt zu und erkläre hier, wie das funktioniert:

Da wird vom Rechtsanwalt behauptet laut Mietvertrag dürfen keine Hunde gehalten werden: Obsolet, weil das hatte ich dem Vermieter auch unertr Angabe von enstprechenden Gerichtsurteilen mitgeteilt vor Jahren schon mitgeteilt, als die von mir forderten den Hund abzugeben; schon bevor ich den Hund bekam befanden sich sichon mehrere Jahre zwei Hund eim Hunde im Haus; es ist natürlich nicht einusehen, weshalb ich dann keine n Hund halten soll; aber das weist eben wieder genau darauf hin, dass sadistisch versucht wird mir einreden zu können, dass ich weniger Rechte haben würde, mich also in der Würde herab zu stufen und damit ein relevantes Grundrecht zu verletzen;: “Überaus” “intelligent”! – aber einfach zu blöd für mich, überhaupt darüber nachzudenken; ich weiß doch worum es geht: Es wird seit 21 Jahren versucht mich sadistisch zu zermürben; dass die immer noch nicht kapiert haben, dass das unmöglich ist und dass die damit dass genaue Gegenteil bewirkten, nämlich mich zu stärken, das zeigt eben in welch krassen, längst überholten ideologischen Wahn die noch stets gefangen sind; eher fiele das römische Kreuz – und das freiwiliig – als dass ich mich deren kriminellen, schwachsinnigen Forderung unterwerfen würde, weniger Rechte zu haben.

Es gibt eine gewisse gegen mich eingestellte Clique um den Möchtergern-Privat-Mikro-Imperator des “Hausmeister” herum, der dieses Mietshaus als dessen “Imperium” betrachtet mit dem der seinen Minderwertigkeitskomplex (konnte sich als Kind/Jugendlicher wahrscheinlich nicht durchsetzen, war hochnäsig, frech, wurde abgelehnt, war vielleicht ein Heimkind, keine Ahnung; irgend was stimmt mit dem jedenfalls nicht) kompensiert statt in zu überwinden; das ist die Familie des ehemaligen Hausmeisters; dass die alle ein gutes Verhältnis zum mich – weil ich kein sadomasochistsischer Imperialismus-Vertreter bin – nicht mögenden Vermieter haben (übrigens eine GmbH & Co. KG) ist logisch; da wird von mir gefordert dem Hund einen Maulkorb anzulegen. NEIN! – der Hund ist nicht Maulkorb-pflichtig! Ich lass mir auch keinen anlegen! Da wird andauernd behauptet mein Hund würde bellen, dabei waren das die anderen umliegenden regelmäßig bellenden Hunde; viele Menschen – insbesondere Menschen die nie einen Hund hatten – haben Probleme damit einen Hund orten und zuordnen zu können, das ist allgemein bekannt.

Im Laufe der Jahre habe ich die restlichen 80% der Mieter des Hauses befragt ob die sich von meinem Hund gestört fühlen, darunter sogar Arbeitskollegen vom sich so wähnenden Mikro-Imperator die der in sein von dem so gewähntes Mikro-Imperium schleust: Keiner! Der sich so wähnende Mikro-Imperator hat versucht mindestens zwei Mieter gegen mich zu manipulieren, die mir das sofort danach berichteten. Wenn da Mieter sind, die wegen Hunden ausziehen wollen, dann sind das betrügerische Täuschungen, die aus der Hausmeisterclique kommen; bitte also die Namen derer, die vorgegeben ausziehen zu wollen wegen dem Hund statt beleglose fiktive Behauptungen aufzustellen, Rechtsanwalt Freiherr von Buddenbrock: Toller versuchter Trick, funktioniert nur nicht bei mir! . Sie haben einen weiteren entlarvenden Fehler gemacht, von Buddenbrock: Erst behaupten Sie ein Mieter würde ausziehen wollen wegen dem Hund, weiter unten behaupten Sie verschlimmernd vorstellend es seien mehrere SPEKTAKULÄRER Anwalt, wa?! – und wieso erst nach vier Jahren? – und wieso spricht in den vier Jahren mich keiner darauf an, he?! Wär doch wohl das mindeste mich mal darauf anzusprechen, somit sind es es die, die gegen konspirieren; klar, dass die mich nicht darauf ansprechen: Hier wird in einem Umfang gelogen und betrogen und das mit solch krasser Blödheit dass Stahlträger sich biegen wollen würden, vor lachen! Alle Beschuldigungen gegen mich: Vollkommen beleglos! – Forderungen und Drohungen somit Erpressung versuchend Nötigung versuchend: Obsolet!

Der sich so wähnende Mikro-Imperator machte wiederholt von mir nicht autorisierte Veränderungen an meinem Briefkasten, was ich dem untersagte worauf der mich bei der Polizei falsch beschuldigte wegen “Bedrohung”; wobei die Polizei den “Hausmeister” nach dem erklärenden Gespräch mit mir dann darüber aufklärte, dass das keine Bedrohung war; beim Vermieter beschuldigte der mich dennoch falsch der Bedrohung, die darauf hin mich falsch beschuldigte und bedrohte, dem ich vollumfänglich wiedersprach wie allen anderen Beschuldigungen und Bedrohungen des Vermieters auch, der nur darauf wartet, dass der “Hausmeister” mich so tyrannisiert und mich wie üblich falsch beschuldigt, ihn sogar dazu animiert, in der Hoffnung, dass ich ausrasten würde; dazu bin ich aber nicht mehr unwissend genug, nicht mehr naiv genug, nicht mehr impulsiv genug; bestraft zu werden für eine solche natürliche gute Tat, nur damit die Justiz daran profitieren kann, das hab ich nicht verdient und ist also definitiv nicht einzusehen; vor zwanzig Jahren hätte ich einem solchen Kasper mit einem Schlag zwei Schneidezähne aus dem arroganten verlogenen Schandmaul geschlagen, hat mir mal 4500 DM Geldsstrafe eingebracht, hat meine Großmutter bezahlt, weil die wusste, dass ich das nicht verdient hatte dafür zu sitzen, der Typ hatte sogar meine Oma mit manipulieren wollenden Telefonterror belästigt; meine Oma, die alles über mich wusste und mich komplett kannte manipulieren zu wollen, dafür hätte der noch zwei Zahnlücken verdient, allein für die Blödheit; ich war drauf und dran dahin zu fahren und was glauben Sie wer es war, der mich davon zurück gehalten hatte? – das war meine Großmutter und meine weinende Ex-Gattin, von der ich mich zwar also scheiden lassen hatte, mit der ich aber im Jahre 00 nochmal zusammen war; Körperverletzung minderschwerer Fall (!) war das, dem die zwei Schneidezähne in das verkommene Schandmaul zu schieben, Mann hat das gut getan; nun, heute würde ich so was nicht mal mehr denken; allein im unmittelbaren Notfall zur Selbstverteidigung (das war allerdings auch schon ne Art Selbstverteidigung gegen dessen sadistische Falschbeschuldingung, mit der der mich öffentlich extrem gefährdete; ich hatte gar keine andere Wahl als ein entsprechedes Zeichen zu setzen! – der versuchte sogar ne Rockergruppe gegen mich aufzuhetzen, was ich aber eben durch diese Zeichensetzung verhindern konnte, ja! – ganz allein ging ich in einer fremden Stadt in der ich neu war in dessen Stammkneipe und schlug dem sofort und ohne Vorwarnung die zwei Schneidezähne in dessen sadistisch falsch beschuldigendes Schandmaul); ich habe Briefe des Vermieters in denen der Vermieter bestätigt, dass er den “Hausmeister” motiviert, anweist mich mit überflüssigen und unberechtigten Aktionen zu provozieren, weil der Vermieter in den Briefen der Ansicht ist, er dürfe den Hausmeister dazu beauftragen, wissend, dass er das nicht darf. Meine Aufforderung den Mieter (“Hausmeister”) – der den Hausmeister-Job zur Kompensation seines nicht überwundenen Minderwertigkeitskomplex missbraucht – an die Leine zu legen wird vom Vermieter ignoriert, was unterlassene Hilfeleistung, absichtliches wegschauen ist, nur nebenbei bemerkt und festgehalten.

Fast über ein Jahr hatte ich Ruhe vor dem Hausmeister: Exakt nachdem Wuppertaler Justiz & Veterinäramt Solingen es nicht vermochten, mir die Haltung großer Hunde zu untersagen (weitere Informationen dazu siehe Brief unten) hatte der Hausmeister im Abstand von vier Wochen zwei Zettel an der Wohnungseingangstüre der von mir gemieteten Wohnung geklebt auf der fälschende Angaben standen; die Fortsetzung seines Psychoterrors mit der obsolten provozierenden Rumfummelei an dem Briefkasten der zur von mir gemieteten Wohnung gehört: Beim ersten mal untersagte ich dem Zettel anzukleben; er wiederholte das dennoch, wissend, dass ich selbst Aufzeichnungen mache (!). Weil ich den meine Aufzeichnung hören lassen wollte (das hat der Ihnen nicht gesagt, oder Sie unterschlagen dieses bewusst machende Puzzle-Teil) blockte der sofort ab und sagte: “Keine Diskussion – nur noch über die Hausverwaltung!” – der er darauf die äußerst interessante Zeitenliste per Email zustellte, da geh ich gleich noch drauf ein, die entlarvt diesen hundsgemeinen sadistischen Betrüger nämlich komplett – und Sie, von Buddeenbrock versuchen täuschend mich als jemanden vorzustellen der unbegründet ‘diskutieren’ wolle; Sie sind wirklich das allerhinterletzte in meinen Augen, das ist meine Meinung und die bleibt aus mehreren gewichtigen Gründen fest bestehehn, wie weiter unten unmissverständlich deutlich werden wird: 22:00 Uhr ist dann auch nicht “nächtliche Stunde” sondern abendliche Stunde und wenn der nicht will, dass um 22:00 Uhr bei dem geschellt wird, dann soll der um 21:45 Uhr keine Zettel bei mir an die Türe kleben, was ich dem sowieso davor beriets (!) untersagt (!) hatte, ist das verstanden, ja, Freiherr von Buddenbrock – oder ist dieser Psychopath was besonderes?! Ja, ich weiß, Typen wie Sie lieben solche Terroristen, die Sie dazu manipulieren und lenken können beispielsweise gegen mich, weil ich mich den terrorisierenden Imperialismus vertretenden Typen wie Sie das sind nicht unterwerfe – der soll gefälligst einen entsprechenden Hinweis-Zettel an die von dem gemietete Tür kleben, was ich in den Fall aber ignoriert haben würde, weil dieser Mieter meiner Aufforderung bewusst, vorsätz aggressiv provozierend ignorierte die mir gemietete Wohnungseingangstüre nicht mit Zetteln zu bekleben die aufgrund von Fehlangaben auch noch öffentlich fälschend vorstellen, von Buddenbrock; also Ihre dummen Manipulationsversuche, mich statt den psychopathischen “Hausmeister” Trick-täuschend als unangenhem vorzustellen, kann schon von Kindern entlarvt werden; übrigens war der bei mir schon später, nach 22:00, um 24:00, zu nächtlicher Stunde. Jetzt weiß ich auch warum der ganz oben wohnt; das ist sozusagen die Krönung für den, he? – was für ein mickriges, leicht durchschaubares Wichtelmännchen: Will man mir vorwerfen, dass ich durch berechtigte (!) Diskussion zu Aufklärung beitrage? Diskussion – und zwar freie Diskussion, also nicht behördlich bevormundend und lenkend – ist zur lückenlosen Aufklärung unanbdingbar: von absolutistisch steuernd Kommando- und Befehls-Monologe führenden Imperialisten und deren Vertreter ist das unerwünscht, weil das deren Position gefährdert: Darum hole ich keine Informationen mehr aus westlichen Massenmedien ein; ich ertrage es nicht mehr zu lesen oder zu hören, wie eine ganze Nation, die gesamte westliche imperialistisch faschistisch kontrollierete Hemisphäre (ein sechstel des Bodens der Erde ausmachend) völlerrechtswidrig belogen, betrogen und obendrein verhöhnt wird: Das schmerzt zu sehr, ich kann das nicht mehr; seit 23. August 16 hole ich Information nur noch über alternative, unabhängige, Hintergründe belichtende statt Hintergründe unterschlagende, Lügen aufdeckende statt Lügen betreibende, korrigierend statt fälschende Medien ein. Das hatte ich auch schon davor schon viele Jahre getan, aber erst seit dem 23. August 16, seit klar wurde, dass vorsätzlich ein erstes Grundrecht (danach noch mehrere) gegen mich verletzt wurde, geht das nicht mehr.

Es ist immer wieder interressant zu erleben, dass einige Menschen zwar meckern über die beschissene westliche Politik, aber nicht kapieren, dass sie diese mit-tragen, weil dulden, ein Beispiel:

Da wollte jemand den Hintergrund für den imperialistisch faschistischen Justizterror gegen mich wissen, ich sagte ihm:

‘Bin religionsideologiefrei und parteilos, vollkommen Natur halt; Hintergrund ist ein niederländisch polizeilicher Mord an einem deutschen Freund aus Wuppertal (Arno Wirths) vor 27 Jahren, der euro-imperialistisch gedeckt wird, weshalb ich seit 21 Jahren imperialistisch gequält werde..’.

Er: Sagt zu mir: “super!!!! ich bin auch gegen alle Reliogionen, weil die nur von Menschen erschaffen sind um Menschen zu unterdrücken..Geld und Macht. Das hat mit Gott gar nichts zu tun…..nur, das volk ist dumm, zu dumm um selber zu erkennen…”

Meine Antwort: ‘Bin nur gegen das ungute in Religionsideologien; gegen Sadomasochismus, Rassismus, Massenmorde, Imperialismus (uneinsichtiger) Monotheismus.

Das erste Problem bei Imperialisten ist, dass die Globalimus als ihr Erweiterungsinstrument betrachten und das zweite Problem der paranoiden imperialistischen Zocker und zusammen mit dem ebensolchen unersättlichen kannibalischen Militärindustriekomplex ist, dass die die nicht imperialistischen Nationen als ihr Futter und deren Ressourcen als ihre Ressourcen betrachten.’

Er: “…und das dritte Problem ist, daß diese Individuen, Menschen kann man sie nicht nennen, perfekt geschützt werden….
der Staat will wegen der Terrorgefahr mehr Polizei und mehr Überwachung, das damit zu ihrem eigenschutz legalisieren…
die totale Überwachung des Volkes haben wir schon lange!!!
Was war denn mit dem G20 treffen in Hamburg?
Warum ausgerechnet mitten in einer Großstadt?
Hätte man doch auch irgendwo am Arsch der Welt machen können.
Ob das nur ein test war wie fähig die Polizei ist?
Die mehrheit der Bürger macht sich keine Gedanken…besonders denen, denen es noch relativ gut geht…und nach und nach werden immer mehr von den Imperialisten ´enteignet´ …immer nur wenige um Solidarität zu verhindern…und das mittlerweilen auf der ganzen Welt.
Einige wenige wollen auf ihrem Konto immer mehr stellen vor dem Komma haben….Menschen, Umwelt? Scheiß drauf, nur Egomacht und Geld ist wichtig!!! Ein Wettbewerb der Psychopathen.”

Meine Antwort: ‘Sehe seit der nun auch offen behaupteten Polypolarität und das Atomwaffenzeitalter berücksichtigend, sowie also drei nicht imperialistische und nicht so unbeschränkt gierige Supermächte (Russische Föderation, VR China, Republik Indien) und die nicht imperialistischen islamischen Nationen berücksichtigend, dass die somit im vollen Gange befindliche Welt-Revolution den Imperialismus zurückdrängt, der nämlich am Ende seiner Möglichkeiten angelangt ist; jetzt beginnt die längst auch hier schwelende Revolution – die hier im Westen von unten aus geht – aufgrund des zunehmenden imperialistisch faschistischen Druckes zu wachsen, ein Nuturgesetz: Ohne Widerstand ist Druck unmöglich und mit Zunahme des Drucks nimmt folglich automaisch entsprechend der Widerstand zu; bei Überdruck eskaliert (friedlich)/explodiert (unfriedlich bei Verwaltigung der Staatsgewalten zu Morden) die Revolution und der Imperialsmus gibt freiwillig auf oder fällt, denn das geht heute anders ab als vor hundert Jahren, als alle noch wesentlich uninformierter (noch ‘uniierter’ informiert) waren.’

Er: “Da kann man eh nix dran machen, wir haben keine Macht, weil es keinen Zusammenhalt mehr gibt, die beseitigen uns schon im Vorfeld dank der Überwachungstechnik, …eine Revolution wird dank der heutigen Überwachungstechnik im Keim erstickt….. die Staatsführung ist perfekt, es wird alles schlimmer werden.”

Meine Antwort: ‘Na dann muss dadür gesorgt werden, dass dieser Zusammenhalt wieder aufgeweckt, entfesselt wird, der ist nämlich nur künstlich unterdrückt: Das ist es was wir brauchen, nicht Selbstunterdrückung – so weit haben die schon viele gebracht, aber es werden immer weniger – sondern Selbstbefreiung; wanted for revolution…

Aber ich seh schon, mit dir ist keine Revolution zu vollziehen (Anm.: Ist 65, Musiker); du wurdest systematisch indoktriniert, konditioniert, lässt dich schon im Vorfeld manipuliert unterdrücken (zu viel West-Massenmedien): Glaub du was du willst: tue – oder tue nicht, aber wundere dich nicht, wenn sich nichts ändert, weil du nicht tust… es wird nur wandeln, wenn dran gearbeitet wird und jetzt; hey, ich muss jetzt weiter arbeiten an der Revolution gegen Imperialismus, seit 21 Jahren tu ich nichts anderes, gerade ist es akut, ich mache gerade einen Beitrag den ich im Laufe der Nacht veröffentliche, meine Webseite kennst du ja jetzt…’

Er: “Der kleine Kim ist ein jähzorniger, dummer Junge, der könnte einen Atomkrieg anfangen.”

Was die ideologisch induziert bedingt sich “als Übermenschen” wähnenden Imperialisten und deren dadurch bedingte Gewissenlosigkeit betrifft ist zu sagen, dass denen das so bewusst gemacht werden muss, dass die vor sich selbst erstarren (“Medusa-Effekt).

Problem ist: Die bedrohen sich ideologisch bedingt alle gegenseiig selbst; das muss gesprengt werden.

Kim ist kein jährzorniger dummer.

Der psychopathische imperialistische Teil des tiefen Staates der USA ist der in der Pubertät hängen gebliebene Soziopath, der wegen seines schlechten Gewissens ne neurotisch Realität verzerrende große Schnauze hat. Das ist Jähzorn und Dummheit wie sie größer nicht sein kann; DVRK ist der derzeit sicherste Standort der Welt, die unsichersten Standorte der Welt sind derzeit USA und Zentraleuropa, Atomkrieg betreffend.

Die DVRK (so genanntes Korea “Nord”) tut genau das, was die unmittelbar angrenzenden und es nicht im Stich lassenden großen Brüder im Geiste vorgeben und das tut DVRK gern; ähnlich wie Israel allerdings ungern, nämlich genötigt tun muss, was der führende Imperialist USA befiehlt, weil es sonst fallen gelassen würde; dabei ist das so einfach zu lösen: Israel schließt Frieden mit den islamischen Nationen, sich von USA unabhängig machend.’

Somit meine Empfehlung als Analytiker, Prognostiker und Berater, liebe Leute:

Während mich die westliche Propaganda längst nicht mehr beeinflussen kann, kann jemand der die propagandistische Informationsaufnahme der westlichen Massenmedien ab sofort reduziert oder wie ich das inzwischen seit über einem Jahr tue komplett meidet und dafür ersatzweise sich über alternative, Hintergründe belichtende statt Hintergründe unterschlagende, Lügen offenbarende statt Lügen betreibende, korrigierende statt fälschende und somit Wissen, Bewusstsein bringende szatt Unwissenheit durchsetzenden, Falschheit induzierende Medien informiert  erleben, wie er innerloch aufblüht, sich gesünder fühlt; weil westlich imperialistisch indoktrierende Konditionierung neutralisiert und somit überwunden wird; das Westlich völkerrechtswidrig propagandistisch umgedrehte Gehirn wird auf diese Weise gesund gewaschen; ich lese dreißig solcher alternativen Medien, darunter aus nicht imperialistischen Nationen schon viele Jahre und ich gebe unter diesem Absatz mal vier an, die man mindestens kennen sollte, als Grundstock betrahcten sollte um dann  selbst zu weiteren alternativen Seiten zu gelangen, denn dort werden immer mal wieder Links dazu angegeben auch in den Kommentaren, die auch oft erhellend sind: So extreme Probleme wie die Imperialisten mir machen, machen die nicht jedem, denn bei mir geht es hintergründig um einen behördlichen Mord; also Leute – egal was mit mir auch gemacht werden sollte: Lasst euch davon nicht irritieren sondern erstarkt daran!

Archiv Ständige Publikumskonferenz öffentlich rechtliche Medienkonzerne
Die Propagandaschau
Sputniknews
Russia Today

Im folgenden Link finden Sie den Propaganda-Schlüssel, den man auch kennen sollte:

https://swisspropaganda.files.wordpress.com/2017/03/propagandaschluessel-spr-bc.pdf

Der Propaganda-Schlüssel

Mediale Manipulationstechniken

1. Redaktionelle Techniken

a. Themenauswahl: Einseitige Auswahl, Gewichtung oder Platzierung
b. Schlagzeilen: Einseitige Wahl von Titel, Untertitel oder Zwischentitel
c. Konfliktparteien: Einseitige Zuteilung von Text oder Redezeit
d. Drittquellen: Einseitige Auswahl oder intransparente Kennzeichnung
e. Interviews/Gäste: Einseitige Auswahl, Bezeichnung, Gesprächsführung
f. Kontext: Sinnverändernde Auslassung von Kontextinformation

2. Sprachliche Techniken

a. Unterstellungen; unbelegte oder falsche Behauptungen
b. Manipulative Wortwahl, Formulierungen, Bezeichnungen
c. Manipulative Suggestionen, Insinuationen, Assoziationen
d. Manipulative Übersetzungen und Zitierungen

3. Audiovisuelle Techniken

a. Manipulative Verwendung von Bild-, Ton- oder Filmmaterial
b. Manipulative Bearbeitung von Bild-, Ton- oder Filmmaterial
c. Manipulativer Einsatz von Hintergrundmusik
d. Manipulative Mimik, Gestik, Intonation

4. Weitere Techniken

a. Berufung auf Autorität oder Prestige
b. Diffamieren; Diskreditieren; Verhöhnen
c. Idealisieren; Bagatellisieren; Verbrämen
d. Emotionalisieren; Personalisieren; Pauschalisieren
e. Andere

Botschaften der Kriegspropaganda

1. Das feindliche Lager trägt die alleinige Schuld am Krieg
2. Wir sind unschuldig und friedliebend
3. Der Feind hat dämonische Züge
4. Wir kämpfen für eine gute Sache, der Feind für eigennützige Ziele
5. Der Feind begeht mit Absicht Grausamkeiten, bei uns ist es Versehen
6. Der Feind verwendet unerlaubte Waffen
7. Unsere Verluste sind gering, die des Gegners aber enorm
8. Unsere Sache wird von Künstlern und Intellektuellen unterstützt
9. Unsere Mission ist heilig
10. Wer unsere Berichterstattung in Zweifel zieht, ist ein Verräter

Nachfolgender Artikel: Der letzte Satz des Artikels ist der relevante, bewusst machende Satz:

Schweden mahnt Nordkorea zu Rückzahlung von 43 Jahre alten Schulden
https://de.sputniknews.com/politik/20171023317993812-schweden-nordkorea-schulden-volvo-importe/

Schweden hat Nordkorea wieder einmal aufgefordert, seine seit 43 Jahren fälligen Schulden zu tilgen, wie der Radiosender KBS unter Berufung auf einen Bericht der schwedische Exportkreditagentur EKN am Montag meldet.

Pjöngjang schuldet Schweden 330 Millionen US-Dollar. „Nordkorea ist das einzige Schuldnerland Schwedens, das gar nicht erst versucht hat, seine Schulden zurückzuzahlen“, so der Radiosender.

Nordkorea hatte im Jahr 1974 in Schweden Tausende Autos der Marke Volvo sowie andere Waren bestellt und auch bekommen. Doch die Importe wurden nie bezahlt. Die Schulden betrugen ursprünglich 73,5 Millionen Dollar, doch haben sich inzwischen wegen der Zinsen mehr als vervierfacht.

Aus Nordkorea ist aber erneut keine Reaktion auf die Aufforderung zu hören, hieß es.

2014 hat Moskau nordkoreanische Schulden für Kredite aus der Sowjetzeit im Wert von rund zehn Milliarden US-Dollar abgeschrieben.

Ohne weiteren Kommentar!

So:

Schauen Sie genau hin bei der vom Rechtsanwalt gemachten Spiegelung der vom “Hausmeister” gemachten Angabe zu den Zeiten, zu denen mein Hund gejault haben soll; das springt schon einem Kind sofort ins Auge; ein Hund der grundsätzlich nur zu vollen Viertelstunden jault, na so was; das sollte doch sogar Wissenschaftler interessieren können, oder etwa nicht?

1. Ich bin wohl der einzige Mensch auf der Welt der einen Hund hat, der genau zu vollen Viertelstunde jault. Natürlich ist das nicht so, denn der für seine stocksteife Spießigkeit, extreme Penibilität, Kontroll- und Manipulationssucht sowie für seine durch Ablehnung auf die hinqweisung zu seiner Inkompetenz und Kompetenzüberschreitung mit absolutistischer Abweisung reagierend bekannte “Hausmeister” hat diese Liste nach seinem Wunsch erstellt, indem der um diese Zeit zu der Tür ging, an der Tür rumfummelte, worauf mein Hund natürlich sofort anspringt und hat dann – dabei lügt der noch nicht mal (!) haha! Krass he? – notiert, dass mein Hund dann gejault hat, toller Trick! Gelogen hat der in diesem Fall nicht, nur unterschlagen, dass er zum notierten Zeitpunkt an der Tür gefummelt hat um den Hund zum jaulen zu provozieren; der große Fehler den der dabei gemacht hat – und das konnte der eben nicht wissen, nämlich – dass der nicht berücksichtigt hat, dass der Hund erst nach ca. 15 Minuten anfängt zu jaulen. Was ich aber schon seit Jahren weiß. Nun: Busted!

2. Aber jetzt kommt das allerwichtigste und das geht noch mehr als zu weit: An dieser Liste stimmt eines: Jeder Tag und die Uhrzeit wie erklärt perfektionistisch betrügerisch; unnatürlich; mit anderen Worten im Klartext werde ich also von diesem “Hausmeister” auf irgend eine mir nicht bekannte Weise totalüberwacht um den Hund zum jaulen bringen zu können, wenn der “Hausmeister” im Hause ist und ich zum Einkauf nicht im Hause bin, denn der wohnt zwei Stockwerke über mir, kann also weder hören noch sehen, wann ich aus dem Haus gehe! Nun: Debunked!

Im Auzug ist in der Decke im Lampenschaft am Gitter ein kleines verkabeltes elektronisches Gerät angeklebt, ich weiß nicht was das ist: Mit Taschenlampe beleuchtet ist zu erkennen, dass etwas rundes in dem Schlitz des Gerätes ist; ob des eine Linse, ein Mikrofon oder ein Sensor ist, kann ich nicht erkennen, hier ein Foto davon (zum vergrößern bitte anklicken), das würde aber nicht erklären, wie der das wissen kann, wann ich aus dem Haus gehe obwohl der zwei Stockwerke über mir wohnt, weil ich nämlich runter nie mit dem Auzug fahre, nur rauf, ich erwähne das nur deshalb, weil ich nicht weiß, was das für ein Gerät ist; möglicherweise befinden sich irgendwelche Anlagen im Haus. oder der “Hausmeister” oder der Vermieter hat einen Zweit- oder Dritt-Schlüssel von der Wohnung und in der Wohnung ist was installiert; es existieren auch Artikel von Elektrotechnikern im Internet, die schreiben, dass einige Modelle der seit diesem Jahr in Privathaushalten zwangsinstallierten Rauchmelder Geräusche und Bewegungen in Daten umwandeln und versenden können, was wundern sollte, diesem imperialistischen huxley-orwellschen per soft Power und Totalüberwachung steuernden Regime ist alles zuzutrauen; im Westen geschieht was der DDR vorgeworfen wurde:

Gerät_im_Aufzug

Ist letztlich aber auch egal; Fakt ist, dass mit der – unnatürliche, somit von diesem “Hausmeister” selbst provozierte Jaulzeiten enthaltenden – Zeitenliste bewiesen ist, dass der “Hausmeister” in dieser Liste erkennbar, über einen Zeitraum von sechs Wochen mich totalüberwachend informiert ist, wann ich jedesmal das Haus verlasse obwohl der zwei Stockwerke über mir wohnt, schon allein das ist über-auffällig und äußerst ungewöhnlich.

Muss ich noch mehr zu den umfangreich betrügerischen Vorgangsweisen der betreffenden Personen gegen mich erklären? Ich muss das inzwischen schon einige Jahre ertragen, allerdings ist es ja nicht so, dass ich das masochistisch hinnehmen würde; allen falschen Beschuldigungen und Drohungen habe ich vollumfänglich widersprochen; daran ist meine starke Persönlichkeit zu erkennen; außergewöhnlich ausdauernd, geduldig, durchhaltevermögend, ruhig, gelassen, beständig, ausgeglichen, kräftig, geradlinig, bedächtig, fair, gerecht, beharrlich, couragiert und deshalb nicht unterlegen… Courage, Zivilcourage; und wie wirkt dieser fälschende “Hausmeister” dagegen? – was für ein Persönlichkeit-schwacher, mickriger, nach oben schleimender und deshalb nach unten tretender Ego-Wicht; Wurm, Würmchen, genau das, was Imperialsten-Typen brauchen; der falsch petzend zu Papa rennt, weil der hochstaplerisch, anmaßend, täuschend, widerlich störend vorgeht und deswegen natürlich abgelehnt wurde und deshalb braucht der den Hausmeister-Job mit dem der sich über die anderen Mieter plaziert, laut dessen banalen Vorstelungswelt: “Ich bin Hausmeister, ich bin hier der Chef, das Alpha und das Omega und du hast das zu tun was ich will auch wenn dir das nicht passt, sonst passiert was, denn dann geh ich ganz einfach zu Papa, ruf die Hausverwaltung an, schreib der Hausverwaltung Emails und erzähl denen ganz einfach, dass du dich störend verhalten würdest und mich bedrohen würdest, ich regel das schon irgendwie, hier ist ein ehemaliger Hausmeister mit Familie, die sind eh auf unserer Seite”... dieser mickrige, leicht durchschaubare, Persönlichkeit-schwache, hinterlistige Psychopath, soziopathisch verschleiernd.

Da geh ich vorhin mit dem Hund raus, geh die Treppe runter, kommt der “Hausmeister” rein, der vermutlich ein paar Tage im Urlaub war, jedenfalls hab ich den läner nicht gesehen und Licht war bei dem auch nicht, da achte ich nämlich jetzt drauf, wie auch noch auf vieles mehr, guckt mich verdutzt an und sagt:

“Einen wunderschönen guten Morgen.” (?!)

War das Angst wegen des schlechten Gewissens – oder Verhöhung, oder beides?! Will der mich verarschen?!

Ich antwortete: ‘Na, immer noch nicht ausgezogen? – und ging vorbei.

Keine Ahnung ob der begreift was ich damit meinte. Mal sehen.

Nein, muss ich nicht noch mehr dazu sagen, weil der Fall damit geklärt ist, nicht aber der weitere Zusammenhang, den ich nämlich jetzt erklären werde und der ist interessant, relevant; der “Hausmeister” ist dagegen bloß n Fliegenschiss, nichts weiter; auch darum pack ich den nicht an. Es existieren allerdings nun noch mehr Menschen die den nicht mögen, weil ich denen Realität-getreu berichtet habe, was der seit Jahren so gegen mich und dann auch gegen Laika treibt. Verständlich, dass die den nicht mögen.

Ich stellte also dem Rechtsanwalt per Fax die Mitteliung zu, dass ich dessen (absurden) obsoletem Schreiben vollumfänglich widerspreche und die Begründung nachliefere, weil die umfangreicher ist; das Frist-Ende wurde von diesem Rechtsanwalt auf das Datum 15. Oktober 17 gesetzt; exakt das Datum, an welchen ebenfalls das Frist-Ende war für die Berufung hinsichtlich des absurden, faschistischen, schikanierenden Schutzbehauptung-Urteil zum von mir vollumfänglich widersprochenen absurden, faschistischen, schikanierenden Schutzbehauptung-Strafbefehl; wie schon so oft von mir bewusst gemacht: Es existiert kein Zufall; alles ist miteinander verwoben; nichts geschieht unabhängig voneinander, hier die Ablichtung des der Sendebstätigung des Fax (zum vergrößern bitte anklicken):

Fax_Buddenbrock_151017

Faires Verfahren (EMRK Artikel 6)? Das ist kein ‘faires Verfahren'; das ist behördliches Totalversagen! – So geht’s weiter:

Seit der Hauptverhandlung am 09. Oktober hinsichtlich meines vollumfänglichen Wíderspruchs gegen den absurden, faschistischen, schikanierenden Schutzbehauptung-Strafbefehl sind nun zwei Wochen vergangen und das absurde, faschistische, schikanierende Schutzbehauptung-Urteil zum von mir vollumfänglich widersprochenen absurden, faschistischen, schikanierenden Schutzbehauptung-Strafbefehl ist immer noch nicht da und das bewog mich gestern Abend zu folgendem zusammenfassenden Zustellung per Fax an das Amtsgericht Wuppertal und an den Rechsanwalt Freiherr von Buddenbrock dem ich bis auf weiteres nichts hinzuzufügen habe; ich füge hier nur die Ausgabe an das Amtsgericht ein, weil der versuchende Rechtsverdreher dieselbe Fassung erhalten hat; von beiden Zustellungen füge ich danach die Zustellungsbestätigungen ein:

Andreas Berchtold

Gerberstraße 12

42105 Wuppertal

Amtsgericht Wuppertal

Eiland 2

42103 Wuppertal

Datum: 22. Oktober 17

Aktenzeichen 27 Cs-722Js 1011/17-78/17 Mitteilung über Fristverlängerung zur Eingabe der Erklärung/Begründung zur Berufung laut Rechtsmittelbelehrung: Urteil (zum vollumfänglich widersprochenen absurden, faschistischen, schikanierenden Schutzbehauptung-Strafbefehl) wurde bis Ablauf der Frist am Sonntag 22. Oktober 17, also nach zwei Wochen immer noch nicht noch nicht zugestellt; weil Sonntag ist, endet die Frist laut Rechtsmittelbelehrung am Folgetag, also am Montag, sicherheitshalber teile ich das aber heute, am 22. Oktober 17 schon per Fax mit, dass die Frist für die Zustellung der Erklärung/Begründung zur Berufung laut mir in der Hauptverhandlung am 09. Oktober 17 ausgehändigter Rechtsmittelbelehrung mit Zustellung des Urteil beginnt.

Weil offensichtlich zeitlich unklug berechnete imperialistische Schwierigkeiten in der Zusammenwirkung der als kriminelle Vereinigung gegen mich vorgehenden betreffenden Personen vorhanden sind und somit Schwierigkeiten vorhanden sind, meinen Widerspruch gegen den absurden, faschistischen, schikanierenden Schutzbehauptung-Strafbefehl ignorierende, somit absurde, faschistische, schikanierende Schutzbehauptung-Urteil vom 09. Oktober 17, Aktenzeichen 27 Cs-722Js 1011/17-78/17 zu formulieren und weil, um daraus Informationen ziehen zu können, offensichtlich auf die Nachreichung meiner Begründung gewartet wird zum ebenfalls am ursprünglichen Fristende – 15. Oktober 17 – per Fax mitgeteilten Widerspruch-Schreiben zum obsoleten, ebenfalls nötigenden Schreiben des die mich ebenfalls schon seit Jahren tyrannisierende, für die Privatwirtschaft stehende, in diesem Fall Vermieter Fa. Brüggemann, „Kaiser“-Friedrich-Straße (Anmerkende Notiz dazu: „Imperium“-Straße sozusagen) vertretenden Rechtsanwalt Freiherr von Buddenbrock, „Konrad-Adenauer“ Platz „direkt neben Rathaus“ (Anmerkende Notiz dazu: Konrad Adenauer, ehemalige Demokratie vortäuschen müssende Marionette – Bundeskanzler – des imperialistischen tiefen Staates der BRD, der dann auch mit Zustimmung der USA mit Integration von Nazis in seinem Kabinett usw. die De-Nazifizierung neutralisieren sollte. Weil ich hier faktisch behördlich kriminell entrechtet werde, und wie der mich zu nötigen versuchende Rechtsanwalt Freiherr von Buddenbrock in dieser Angelegenheit für die Privatwirtschaft stehend, den mich seit Jahren tyrannisierenden Vermieter Fa. Brüggemann vertretend dasselbe versucht, kann also behauptet werden, dass hier versucht wird die Praktiken der Nazis fortzusetzen, bei denen unter anderem behinderte Menschen auch entrechtet waren; schwerbehindert – deshalb aber noch lange nicht Persönlichkeit-schwach wie deren betrügerisch terrorisierend gegen mich eingesetzte Agent Provocateur, der Persönlichkeit-schwache, deshalb soziopathisch sich damit selbst-überhöhend vorstellend den Hausmeister-Job als Nebenjob betreibend und mit Zustimmung der Fa. Brüggemann psychopathisch betrügerisch terrorisierend, kontroll- und manipulationssüchtig den Hausmeister-Job gegen mich zweckentfremdende „Hausmeister“, die ich schon mehrfach aufgefordert hatte den an die Leine zu legen, die das aber nicht juckt (= unterlassene Hilfeleistung, absichtliches Weg schauen) sondern die stattdessen schon immer und grundsätzlich absolutistisch mich sofort beschuldigt und bedroht (von mir stets schriftlich vollumfänglich widersprochen) wegen des psychopathisch gegen mich vorgehenden„Hausmeisters“, wegen dessen gegen mich eingesetzten neurotisch Realität verzerrenden Lügen, Fälschungen und Übertreibungen und die mich bezeichnenderweise noch nie um Stellungnahme zu dessen Beschuldigungen gebeten hat sondern sogleich stets falsch beschuldigte und bedrohte, von mir stets sogleich schriftlich vollumfänglich widersprochen – bin ja auch seit zehn Jahren 50% wegen seelischem Leiden, was auch der Fa. Brüggemann bekannt ist und deshalb seit zehn Jahren erwerbsunfähig mit Grundsicherung berentet und weshalb ist auch bekannt: Weil versucht wurde mich in Niederlande zum Suizid zu treiben durch mehrjährige rechtswidrige Gefangenhaltung (die falschen Beschuldigungen gegen mich wurden zurück gezogen, dennoch wurde ich für und wegen Vergehen/Delikte anderer völkerrechtswidrig „verurteilt“ und gefangen gehalten) mit zusätzlichen Morddrohungen von Justizpersonen wegen deren niederländisch polizeilichen Mordes an meinen Kumpel Arno Wirths; ein Völkerrecht-widriges Kapital-Verbrechen, wobei aus Euro-imperialistischen Gründen in BRD versucht wird dieses von mir angezeigte Kapitalverbrechen behördlich zu verschleiern durch diese imperialistische Hexenjagd gegen mich.)

Daher warte ich, wie in der obigen Betreffzeile erklärt, mit der ausführlich, analytischen, prognostischen und empfehlenden Erklärung/Begründung zur Berufungseinlegung auf die Zusendung des von mir oben genannten angefochtenen Urteils, siehe dazu unten mein Berufungeinlegungs-Schreiben.

Die Begründung des vollumfänglichen Widerspruch gegen das obsolete Nötigungs-Schreiben des die mich schon seit Jahren tyrannisierende Fa. Brüggemann vertretenden Rechtsanwalt Freiherr von Buddenbrock verzögert sich dementsprechend Umstände-halber nicht anders möglich gut begründet. Einen kleinen, aber dennoch ausreichend warnenden Einblick in die – falls weiterhin dazu genötigt werden sollte – kommende umfangreiche Verteidigungsschrift zu meinen vollumfänglichen Widersprüchen/Berufung habe ich hiermit aber schon eingelassen.

Weil die Aufdeckung – dieser faktisch stattfindenden behördlichen faschistischen Entrechtungsversuche meiner Person – im öffentlichen Interesse liegt, weil die Öffentlichkeit, also das Volk der Nation der imperialistisch vergewaltigten BRD wissen muss, dass die Volksinstitutionen immer noch imperialistisch kapital-kriminell gegen das Volk vergewaltigt werden, obwohl die Welt-Revolution gegen Imperialismus seit der nun auch offen behaupteten Polypolarität und im Atomwaffenzeitalter von drei nicht imperialistischen Supermächten (Russische Föderation, Volksrepublik China und Republik Indien) und von den nicht imperialistischen islamischen Nationen nicht mehr unterdrückt werden kann, und von denen der Imperialismus bereits zurück getrieben wird (die soziopathisch verschleiernde, in Wirklichkeit selbst-entlarvende, nämlich immer noch Ekel erregend widerlich Menschen verachtende psychopathische „gigantisch“ große Schnauze haben die Massen-mörderischen Imperialisten nur noch wegen des bereits offensichtlich scheiternden Versuchs der „Gesichtswahrung“) und weil andere Abhilfe somit nicht mehr möglich ist, tritt deshalb Wirksamkeit des Artikel 20 (4) GG in Kraft: Eindringlich warnende Widerstandsleistung gegen imperialistisch faschistische Demokratievernichtung zunächst einmal noch nur durch im öffentlichen Interesse liegende dokumentarische Veröffentlichungen, weil anders als durch offenbarende Aufdeckung der ideologisch induziert bedingt systematischen imperialistischen, faschistisch verschleiernden Unterdrückung der Demokratie, Abhilfe der imperialistisch faschistischen Bewusstseinsunterdrückung nicht möglich ist; der die Privatwirtschaft vertretende und mich obsolet zu nötigen versuchende Rechtsanwalt Freiherr von Buddenbrock versuchte auf Basis von vorsätzlich fälschenden Lügen, betrügerischen Fälschungen und fälschenden Übertreibungen durch den psychopathischen „Hausmeister“ mich „ultimativ“ erpresserisch nötigend eine unberechtigte Forderung zu erzwingen die dessen Meinung nach (Wunschtraum eines selbst-entlarvenden Imperialisten-Vertreters) bei Nichterfüllung zur Kündigung des Mietverhältnis führen soll; versucht also vorsätzlich mich Existenz bedrohend zu tyrannisieren; als Vorwand (!) wird mein Hund genommen (inzwischen traut man sich nicht mehr mich falsch wegen Bedrohung zu beschuldigen, weil die Polizei dem psychopathisch fälschenden „Hausmeister“, der mich falsch beschuldigen wollte wegen „Bedrohung“, schon mitteilen musste, dass es keine Bedrohung ist, dass ich den bereits mehrfach dazu aufforderte keine Änderungen an dem Briefkasten der von mir gemieteten Wohnung zu unternehmen und den ich also ganz richtig warnte; „sonst gibt es Ärger“ womit ich behördlichen Ärger meinte, was der aber psychopathisch betrügerisch umdrehte in „sonst passiert was“ und der auch schon versuchte mindestens zwei Mieter gegen mich zu manipulieren, die mir das nämlich unmittelbar darauf mitteilten) dessen Geräusche (des Hundes) sich aber im längst nicht (!) ausgeschöpften (!) Rechtsrahmen befinden; wie es dann möglich ist, dass es dennoch zu dieser also absurden, nämlich mich erstens in Rechten (!) herab zu stufen (!) versuchenden (!) und zudem schon als vorsätzlich kriminell tyrannisierend zu bezeichnenden, offensichtlich absurden Gesamt-Vorgangsweise gegen mich kommen kann, dessen möge der Leser sich also bewusst werden; kurz zuvor hatte die strafrechtliche Justizbehörde es nicht vermocht ihre Anweisung an das Veterinäramt Solingen eine im Amt falsch beurkundende Ordnungsverfügung mit Antrag auf Verbot der Haltung großer Hunde – da wurde ersichtlich worum es hintergründig ging: Sadistisch rechtswidrig herabstufend (!) zu tyrannisieren! – gegen mich beim Verwaltungsgericht Düsseldorf durchsetzen zu können, bei dem ich somit dazu genötigt zwei äußerst bewusst machende Klagen (18 L 1869/17 und 18 K 6966/17) dagegen einreichen musste, die letztlich von der Sachbearbeiterin des Veterinäramt Solingen als „erledigt“ betrachtet werden mussten, von welchem folgerichtig auch die Verfahrenskosten der beiden Verfahren übernommen wurde; dies deshalb, weil ich die betreffende Sachbearbeiterin schon vor meiner Einreichung der Klagen darauf hinwies, dass sie ihre im Amt falsch beurkundende Ordnungsverfügung besser zurück nehmen soll, weil das Verwaltungsgericht Düsseldorf nicht daran interessiert sein kann, solche offensichtliche behördlich zusammenwirkende kriminelle Hexenjagd dokumentarisch belegt in seinen Aktenbeständen lagern zu müssen, geschweige denn, darüber entscheiden zu müssen; was diese Sachbearbeiterin – selbst-überhebend wie sie entweder war, oder von der unteren Schwesterbehörde Amts-Justiz Wuppertal dazu angewiesen – zunächst ignorierte um dann festzustellen, dass es so endetet wie ich es noch vor den Klagen der Sachbearbeiterin anbot und kurz darauf – wie ich immer sage: Es existiert kein Zufall; alles ist miteinander verwoben; nichts geschieht unabhängig voneinander! – kommt der andere Bestandteil des Imperialismus, der privatwirtschaftliche Teil wie dieser selbst überhebende, allerdings von deutschen Juristen nach dessen Buch ‘Mein Kampf’ ich hörte, dieses Buch wird in BRD wieder verkauft) schon nach einem halben Jahr von fünf Jahren Haft entlassenen und somit geförderten böhmische Gefreite daher, der den Vermieter, die Fa. Brüggemann vertretende Rechtsanwalt von Buddenbrock ähnlich rechtswidrig rüber: „Du gehst in die Hundeschule, oder gibst deinen Hund ab, oder du ziehst aus!“ – meine Antwort auf dieses kriminelle, vollständig obsolete Schreiben: Vollumfänglicher Widerspruch) erhält deshalb wegen dieses zusammenfassenden Zusammenhangs dieses gleichlautende Schreiben wie ebenfalls das Amtsgericht Wuppertal ebenfalls heute am 22. Oktober 17 ebenfalls per Fax zugestellt, was bei fortsetzender Nichtbeachtung zu einer weiteren umfangreich erweiternden Anzeige bei der Polizei führen muss, auch, obwohl die seit 23. August 17 (nachträgliche Anmerkung: Schreibfehler nicht 17 sondern 16; ist aber auch in vielen anderen hinterlegten Schreiben längst angegebn) zu inzwischen von mir sieben erstatteten Anzeigen entweder dazu angewiesen oder aus Angst vor dem huxley-orwellschen imperialistischen tiefen Staat der BRD eingeschüchtert Ermittlungsuntätigkeit und Strafvereitelungen im Amt betreibt. Diese weitergehend die zukünftige behördliche Vorgangsweise dokumentierende achte Anzeige seit v23. August 17 (nachträgliche Anmerkung: Schreibfehler nicht 17 sondern 16; ist aber auch in vielen anderen hinterlegten Schreiben längst angegebn) an die Polizei (Behörde) wird gleichlautend mit dem gleichlautenden Schriftsatz der Erklärung/Begründung zum vollumfänglichen Widerspruch gegen das absurde, nötigende Schreiben (Privatwirtschaft, Fa. Brüggemann GmbH & Co. KG & Rechtsanwalt Freiherr von Buddenbrock) und vollumfänglichen Widerspruch/Berufung wegen den absurden, faschistischen, schikanierenden, Schutzbehauptung-Strafbefehl (Behörde) sein und wird ebenfalls aus ebenfalls oben erklärten Gründen veröffentlicht werden.

Fa. Brüggemann: Mich und das Sozialamt nervt Ihre Angestellte aus Ihrer Mahnabteilung und zwar für einen von der Fa. Brüggemann selbst begangenen Berechnungsfehler; was soll das?! Gehen Sie gefälligst nett mit der Frau Schrage von der Sozialbehörde um, diese ist eine nette Person, macht Ihren Job so gut es eben geht und freundlich.

Der das – die aus Profitgier völkerrechtswidrige Einmischungen in Belange nicht imperialistischer Nationen und auf diese Weise dort Unruhen, Unfrieden, Terrorismus, Massenmorde, genannt Kriege und auch hier Terrorismus provozierenden Imperialisten und deren unersättlichen kannibalischen Militärindustriekomplex – nicht unterstützende Volk der Nation BRD vertretende und der vom diesem Volk vertretene Andreas Johannes Albertus Berchtold (Knittel)

Das ist mein Berufungeinlegungs-Schreiben zum ursprünglichen Fristende (15. Oktober), per Fax zugestellt am 15. Oktober 17:

Fristgerechte Einlegung der Berufung gegen das meinen Widerspruch gegen den absurden, faschistischen, schikanierenden Schutzbehauptungs-Strafbefehl ignorierende, somit absurde, faschistische, schikanierende Schutzbehauptungs-Urteil vom 09. Oktober 17, Aktenzeichen 27 Cs-722Js 1011/17-78/17

Guten Tag,

hiermit wird fristgerecht Berufung gegen das meinen Widerspruch gegen den absurden, faschistischen, schikanierenden Schutzbehauptungs-Strafbefehl ignorierende, somit absurde, faschistische, schikanierende Schutzbehauptungs-Urteil vom 09. Oktober 17, Aktenzeichen 27 Cs-722Js 1011/17-78/17 eingelegt.

Die Begründung ist ja wie ersichtlich eigentlich selbsterklärend aber bedarf an sich der ausführlicheren Bewusstmachungen zu den Ursachen, Ereignissen und Vorkommnissen.

Das Verfahren kann zu jedem Zeitpunkt von der Staatsanwaltschaft zurück genommen werden und von jedem Zeitpunkt vor der Sitzung gerichtlich aufgehoben werden. Eine Einstellung nach StPO § 153 ist unzulässig, weil seitens des (Anm.: Im Berufungeinlegungs-Schreiben vom 13. Oktober, per fax zugestellt am 15. oktober 17 vergaß ich die Person zu nennen, ergibt sich aber aus dem Sachverhalt, hole ich hier der Ordnung halber korrigierend also nach:) Berchtold mit diesem absurden, faschistischen, schikanierenden, Schutzbehauptungs-Strafbefehl keine Schuld existiert, somit auch keine geringfügige Schuld; eine Einstellung nach StPO § 153b kann – wenn ich das richtig verstanden haben sollte – dagegen in Betracht gezogen werden, aus dem entnommen werden kann, dass die Einstellung ohne eine Schuldzuweisung an eine der Parteien erfolgt, womit die bislang schädigend auftretende Partei mehr als zufrieden sein sollte.

Einen angenehmen Tag, Andreas Johannes Albertus Berchtold (Knittel)

Fax-Zustellungsbestätigung vom 22,. Oktober 17 an das Amtsgericht Wuppertal (zum vergrößern bitte anklicken):

Fax_Amtsgericht_221017

Fax-Zustellungsbestätigung vom 22. Oktober 17 an den Rechtsanwalt Freiherr von Buddenbrock (zum vergrößern bitte anklicken):

Fax_Buddenbrock_221017

Wenn Behörden keinen Anfangsverdacht sehen – Es xistiert kein Zufall: Alles ist miteinander verwoben; nichts geschieht unabhängig voneinander

Wenn Behörden – in diesem Fall eine Bundesjustizbehörde – keinen Anfangsverdacht sehen oder sonst untätig sind hat das den Grund, dass das betreffenden Personal vom imperialistischen tiefen Staat dazu genötigt wird um Massenmörderische imperialistische Ziele zu verschleiern und voranzutreiben:

Medienbericht: V-Mann des LKA soll Gruppe um Berlin-Attentäter Amri zu Anschlägen angestachelt haben https://deutsch.rt.com/inland/59290-medienberichte-v-mann-soll-amri-zu-attentat-aufgerufen-haben/

Der vom Landeskriminalamt Nordrhein-Westfalen auf Anis Amri angesetzte V-Mann hat laut Recherche diverse Mitglieder der IS-nahen Abu Walaa-Gruppe und womöglich auch Amri selbst zu Anschlägen animiert. Die Erkenntnisse stützen sich auf Ermittlungsakten.

Nach Recherchen des Rundfunks Berlin Brandenburg und der “Berliner Morgenpost” soll der V-Mann unter der Tarnbezeichnung VP-01 Islamisten zu Anschlägen in Deutschland angestachelt haben.

Laut einem Zeugen soll dabei auch ein Anschlag mit einem Lkw zur Sprache gekommen sein. Amri hatte am 19. Dezember einen Lkw in den Weihnachtsmarkt am Berliner Breitscheidplatz gesteuert und dabei elf Menschen getötet.

Die Berliner Morgenpost schreibt dazu:

Aus Behördenberichten ergibt sich außerdem, dass VP-01 zeitweilig intensiven Kontakt zum Breitscheidplatz-Attentäter Anis Amri hatte. In Gesprächen mit Islamisten habe er einem internen Vermerk zufolge zudem „nach einem zuverlässigen Mann für einen Anschlag mit einem Lkw“ gesucht. Damit steht ein ungeheuerlicher Verdacht im Raum: Der vom Staat gesteuerte Spitzel könnte Amris im Dezember vergangenen Jahres auf grausame Art vollendeten Plan für einen Terroranschlag mit einem Lkw forciert haben.

Die Vorwürfe gegen VP-01 beruhen nicht auf einer einzelnen Aussage, sondern wurden nach Darstellung der Berliner Morgenpost und des RBB von mehreren Seiten bestätigt.

So hat unter anderem ein ehemaliges Mitglied einer Islamisten-Gruppe in einer polizeilichen Vernehmung im Dezember 2016 von einem Mann namens „Murat“ gesprochen. Dieser sei „äußerst radikal“ und hätte immer wieder gesagt, dass man gute Männer brauche, „die in der Lage sind Anschläge zu verüben“. Die Polizei müsse dringend ermitteln, forderte der Zeuge gegenüber Ermittlern der nordrhein-westfälischen Polizei.

Ein weiterer Aussteiger aus der Islamisten-Szene soll ebenfalls im Gespräch mit Reportern des RBB bekräftigt haben, das “VP-01″ zu Anschlägen animiert habe:

Ich kann hundertprozentig bezeugen, dass er das auch bei mir versucht hat“, wird er von der Berliner Morgenpost zitiert.

Auch mehrere Rechtsanwälte bestätigten die Vorwürfe:

Mein Mandant hat mir berichtet, dass VP-01 mit ihm über mögliche Anschlagsorte gesprochen und ihm den Tipp gegeben hat, sich den Bart abzurasieren, damit er weniger auffällt. VP-01 hat seinen damals noch minderjährigen Klienten nicht gebremst, sondern eher insistiert. Ich halte das, was VP-01 mit meinem Mandanten gemacht hat, für unverantwortlich“, so der Düsseldorfer Strafverteidiger Johannes Pausch weiter.

Ein interner Bericht des nordrhein-westfälischen Verfassungsschutz vom September dieses Jahres lässt ebenfalls die Tätigkeit von VP-01 in einem sehr zweifelhaften Licht erscheinen. In dem sogenannten „Behördenzeugnis“, das die Berliner Morgenpost und der RBB einsehen konnten, berichtet der Nachrichtendienst über ein Vier-Augen-Gespräch, in dem VP-01 gegenüber einem Mitstreiter erklärt habe:

Ich suche nach einem zuverlässigen Mann für einen Anschlag mit einem Lkw.

Mit einem Lkw wurde am 19. Dezember 2016 auch der Terroranschlag vom Breitscheidplatz ausgeführt.

Experten äußerten bereits im Januar 2017 gegenüber RT Deutsch vehemente Zweifel an der offiziellen Darstellung zum Anschlag am Berliner Breitscheidplatz. Im Interview gingen damals der Kriminalist Jürgen Cain Külbel und der Terrorismus-Experte Rainer Rupp den zahlreichen Ungereimtheiten nach und verwiesen auf “schützende Hände und dubiose V-Männer”.

Teil 2:

Wie ich schon sagte: Diese Bundesjustizbehörde musste – wie das inzwischen unmissverständlich klar ist – in diesem Fall Anfangsverdacht sehen und wenn Juristen (!) also vorgeben, das nicht gesehen zu haben, dann sind diese entweder vertretender Teil des Massen-mörderischen Imperialismus und sind somit keine Juristen sondern Verbrecher oder wurden vom imperialistischen tiefen Staat dazu genötigt diesen Betrug zu begehen – beides kann nicht den Betrug dieser „Juristen“ rechtfertigen! – um diesen Terroranschlag zu ermöglichen um dem Volk einen verschleiert selbst konstruierten Vorwand vorzugaukeln, weiterhin völkerrechtswidrig die Bundeswehr an völkerrechtswidrigen imperialistischen Kriegen gegen islamische Nationen zu beteiligen. Tja, gegen diese Bewusstmachungen kommen die nur mit missbrauchender Staatsgewalt an; vorläufig noch, denn auch meine Arbeit bei der Polizei (die ganzen politisch angewiesen unterdrückten bewusstmachenden sieben Anzeigen von mir seit 23. August 16 wird, der Polizei zu verstehen geben, das es Zeit wird, sich auf die Seite des Volkes zu stellen, von welchem Teile imperialistisch-politisch dazu vergewaltigt werden, sich durch imperialistisch-politisch geförderte Terroranschläge ermorden oder unheilbar verkrüppeln zu lassen, in diesem Fall sich von einem vermutlich zwar nicht beladenen aber immer noch 15 Tonnen wiegenden Sattelzug (ich war mal LKW-Fahrer) zerquetschen und zermalmen lassen zu müssen, darunter Kinder; das ist schon Grund genug diesen verbrecherischen imperialistischen, Massenmord lancierenden Abschaum aus dem Weg zu räumen durch Absetzung, Austausch mit kompetenten Personal, juristisch verfolgt und gestraft.

Terrorsache Anis Amri: Behördenspitzel im Zeugenschutzprogramm – trotz Anstiftung und Beihilfe
https://deutsch.rt.com/inland/59464-terrorsache-anis-amri-behoerdenspitzel-im-zeugenschutzprogramm-trotz-anstiftung-und-beihilfe/

Bei dem Anschlag mit einem LKW am 19. Dezember 2016 starben elf Besucher des Weihnachtsmarktes und weitere 55 Besucher wurden verletzt, einige davon lebensgefährlich. Das zwölfte Todesopfer war der Speditionsfahrer des Lkw, der im Führerhaus starb.

 Ein V-Mann des Landeskriminalamtes Nordrhein-Westfalen stiftete islamistische Fanatiker zu Anschlägen und Mordtaten an. So auch den Tunesier Anis Amri, der im Dezember 2016 zwölf Menschen auf dem Berliner Weihnachtsmarkt tötete.

von Jürgen Cain Külbel

„VP-01 Murat hat sich wahrscheinlich eine goldene Nase verdient. Das war eine regelrechte Arbeitsbeschaffungsmaßnahme“, beteuerte Rechtsanwalt Ali Aydin aus Frankfurt am Main im Telefongespräch mit RT Deutsch. Aydin, der einen der Angeklagten im kürzlich eröffneten Verfahren gegen Anhänger der „Abu-Walaa-Zelle“ vertritt, sagte, VP-01 habe „bis etwa Januar, Februar 2017“ Islamisten in Westdeutschland zu Straftaten provoziert, angestiftet, angestachelt. „Damit hat der sein Geld verdient. Und er war es auch, der Kontakte hergestellt und erst bestimmte Leute in Duisburg, Düsseldorf, Hildesheim in die Moscheen eingeschleust hatte.“

Aydin beruft sich auf seine jüngste Recherche; die zeige, dass VP-01 ein breites Spektrum an Aktivitäten entwickelt hatte: einige seiner Mandanten habe er zu ganz konkreten Straftaten anstacheln wollen; es fielen Sätze wie: „Leute, lasst uns zwei Handgraten besorgen und damit etwas machen. Leute, lasst uns einen auf der Straße mit dem Messer abstechen“.

VP-01 hatte aber auch in den ersten Monaten des Jahres 2016 teils intensiven Kontakt zu dem Attentäter Anis Amri, war häufig mit ihm unterwegs, fuhr ihn in seine Unterkünfte oder gar nach Berlin. „Was meinen Sie, was die auf der stundenlangen Fahrt nach Berlin besprochen haben?“ entgegnete Aydin im Interview. Ihm „stellt sich die Frage, ob VP-01 auch auf Anis Amri eingewirkt hat, und er erst dadurch zu dem Entschluss gekommen sein könnte, einen Anschlag zu begehen“. Er fordert diesbezügliche Ermittlungen.

Vor wenigen Tagen, am 19. Oktober 2017, landete ein Rechercheteam der Berliner Morgenpost und des Radiosenders Berlin-Brandenburg (rbb) einen vermeintlichen „Scoop“; zitierte in einer Exklusiv-Meldung Strafverteidiger sowie einen früheren Anhänger der „Abu-Walaa-Zelle“, die erklärten, der Spitzel VP-01 habe Anhänger verschiedener Islamisten-Gruppen in Deutschland nicht nur ausgespäht und abgeschöpft, sondern auch zu Terroranschlägen animiert.

Das Team zitierte aus einem internen Bericht des nordrhein-westfälischen Verfassungsschutzes vom September 2017; in dem sogenannten „Behördenzeugnis“ geht es um ein Gespräch unter vier Augen, in dem VP-01 gegenüber einem Mitstreiter erklärte, „nach einem zuverlässigen Mann für einen Anschlag mit einem Lkw zu suchen.“ Bekanntermaßen wurde am 19. Dezember 2016 der Terroranschlag auf dem Breitscheidplatz mit einem Lkw ausgeführt.

Anwalt Aydin sagte dem Rechercheteam, er wisse aus mehreren Quellen, dass VP-01 zu diversen Personen aus der „Abu-Walaa-Gruppe“ gesagt habe: „Lasst uns diese Ungläubigen töten, wir brauchen gute Männer, damit wir hier in Deutschland Anschläge verüben können.“ Für Aydin steht klipp und klar fest, dass VP-01 zu Anschlägen „angestachelt“ habe. Auch der Düsseldorfer Strafverteidiger Johannes Pausch bestätigte das aggressive Terror-Briefing des kriminellen Ziehsohnes des Landeskriminalamtes Nordrhein-Westfalen (LKA NRW).

Sein Mandant, wegen Vorbereitung eines Sprengstoffanschlages zu einer Haftstrafe verurteilt, berichtete, „dass VP-01 mit ihm über mögliche Anschlagsorte gesprochen und ihm den Tipp gegeben hat, sich den Bart abzurasieren, damit er weniger auffällt“. VP-01 habe „Einkaufszentren“ als Anschlagsziele anvisiert. „Ich halte das, was VP-01 mit meinem Mandanten (der zur Tatzeit noch minderjährig war) gemacht hat, für unverantwortlich“, monierte Pausch.

Auch der Kölner Strafverteidiger Michael Murat Sertsöz wußte ein Lied von „Murat“ zu singen: Er vertritt Mikail S., der unlängst wegen des Verbreitens von Terrorpropaganda verurteilt wurde. Den habe VP-01 „Murat“ mehrfach aufgefordert, sich eine Waffe zu besorgen und „Aktionen“ durchzuühren. „Murat“ habe mit der Hand eine Waffe nachgebildet, mit dem Finger das Abziehen des Abzugs nachgestellt. „So wie Mikail das Verhalten der VP-01 geschildert hat, handelte dieser wie ein Agent Provocateur im Dienste des Staates“, zeigte sich Sertsöz überzeugt.

Auch ein aus der Szene ausgestiegener Islamist gab in polizeilichen Vernehmungen im Dezember 2016 zu Protokoll, ein Mann namens „Murat“, der „äußerst radikal“ sei, habe immer wieder gesagt, dass man gute Männer brauche, „die in der Lage sind, Anschläge zu verüben“. „Murat“ soll, als er Jugendliche und Eltern auf einer Wiese sah, gesagt haben, „dass man die töten müsste, weil die Gott verleugneten“.
Nebelkerze gezündet?

Für RT Deutsch – wir gratulieren Morgenpost und rbb – sind die jüngsten Findungen längst Geschichte: am 19. Januar 2017 wiesen der Terrorismus-Experte Rainer Rupp und der Autor dieses Beitrages in einem TV-Interview auf mögliche V-Mann-Verwicklungen hin; im Januar und Februar 2017 folgte die mehrteilige Spurensuche „Anis Amri und die Geheimdienste“ mit konkreten Hinweisen auf VP-01. Von Russia Today lernen, heißt also siegen lernen.

Spaß beiseite. Allerdings war das nicht der erste „Scoop“ der Berliner Morgenpost in der Terrorsache Anis Amri: Jan Hollitzer, Online-Chef des Blattes, war nämlich Sekunden nach dem Anschlag auf dem Berliner Weihnachtsmarkt und drehte ein 10-minütiges Video vom Tatort, das millionenfach geklickt, tausendfach im TV gezeigt wurde. So „erfolgreich“ die Arbeit der Berliner Morgenpost und des rbb in Sachen Attentat Amri auch sein mag – der Zeitpunkt der Veröffentlichung der Vorwürfe des Rechercheteams gegen den V-Mann VP-01 stimmt sehr nachdenklich.

Wenige Tage zuvor, am 12. Oktober 2017, hatte der vom Berliner Senat eingesetzte Sonderermittler zum Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt, der frühere Bundesanwalt Bruno Jost, nach einem halben Jahr des Aktenstudiums und Befragens von Beteiligten seinen 72-seitigen Schlussbericht vorgelegt:

Darin bewertete er die Arbeit von Polizei und Staatsanwaltschaften mit den Attributen „mangelhaft, unzureichend, verspätet, unterblieben, fehlerhaft, unprofessionell“. Jost geht davon aus, dass Amri im Sommer oder Herbst 2016 mit „hoher Wahrscheinlichkeit” hätte in Haft genommen werden können wegen des „erheblichen Umfangs von Amris Rauschgifthandel“. Bei sauberer Arbeit der Behörden hätte es also auch kein Attentat gegeben. Das Nachrichtenmagazin Spiegel schrieb dazu:

 Es ist schwer vorstellbar, dass es nach diesem Bericht keine Konsequenzen bei der Berliner Polizei und der Staatsanwaltschaft gibt. Zumal Bruno Jost … auch den Verdacht erhärtet sieht, dass im Landeskriminalamt nach dem Anschlag Akten manipuliert wurden, um Versäumnisse zu vertuschen. Mehrere Passagen zu diesem Komplex mussten in seinem Abschlussbericht jedoch geschwärzt werden wegen laufender Ermittlungen gegen Beamte des LKA.“

Da kommen die neuen medialen Enthüllungen über den Kriminellen VP-01 wie gerufen, wirken sie doch wie ein Blitzableiter. Die Behörden, von Sonderermittler Jost gehörig unter Strom gesetzt, somit in die Bredouille gebracht, wurden durch die Recherche von rbb und Morgenpost zumindest teilweise wieder entladen. Der volle Stromschlag prasselt nun auf VP-01 darnieder; oder, wie der Volksmund sagt: „Den letzten beißen die Hunde.“ Polizei, Verfassungsschutz, Staatsanwaltschaften sind vorerst aus dem Blickfeld, der volle Dreck ergießt sich nun über VP-01.

Und dem kann das alles so ziemlich egal sein. Er wird für immer und ewig im Zeugenschutzprogramm bleiben. So wie der V-Mann Corelli, der frühere Neonazi, der dem Bundesverfassungsschutz 2005 den ersten Hinweis auf den Nationalsozialistischen Untergrund (NSU) gegeben hatte. Obwohl Corelli 2014 unter ungeklärten Umständen verstarb, befindet er sich noch immer im Zeugenschutzprogramm.

Vom Bundesamt für Verfassungsschutz kassierte er zwischen 1994 bis 2007 rund 180.000 Euro für seine Dienste. Oder wie Peter Urbach, V-Mann und Agent Provocateur des Berliner Verfassungsschutzes, der in den 1960er Jahren der linken Studentenszene, den Keimzellen der Roten Armee Fraktion (RAF) und der Bewegung 2. Juni Molotow-Cocktails, Schusswaffen, Spreng- und Brandbomben lieferte. Eine wurde im Jüdischen Gemeinschaftshaus in Berlin gezündet.

Als Urbach aufflog, besorgte ihm der Verfassungsschutz eine neue Identität, schaffte ihn außer Landes. So neu ist das mit dem Staatsterrorismus in Deutschland nun auch wieder nicht. False-Flag-Operationen und Spitzel, die Terrorismus befeuern, haben im (westlichen Teil) Deutschlands eine lange und fruchtbare Tradition. Und die Behörden schützen sich, indem sie ihre kriminellen Pappenheimer schützen: Der V-Mann taucht im Zeugenschutzprogramm ab. Damit verschwindet er auf immer und ewig in der Black Box, bleibt unberührbar, unantastbar. Auch als Zeuge muss er nie wieder vor Gericht erscheinen. Genial. Das perfekte Verbrechen!

Aber der Magen krümmt sich einem, so man nur daran denkt, dass all jene dem Staat dienenden Gangster, VP-01 eingeschlossen, die zum Massenmord, zu Kapitalverbrechen, terroristischen Handlungen anstachelten, dem Steuerzahler eine Stange Geld kosteten.

Frage an die deutsche Regierung: Wie viel Steuergeld befand sich in den Kuverts, die der beamtete Führungsoffizier dem V-Mann VP-01 über die Jahre bis hin zu seiner Emission im Januar, Februar 2017 zusteckte? Steuergeld, dass der deutsche Bürger erwirtschaftete, dass in- und ausländischen Bürgern kurz vor Weihnachten 2016 den Tod brachte. Und eine zweite Frage an die deutsche Regierung: VP-01 durchläuft gegenwärtig das Zeugenschutzprogramm.

Das kostet dem deutschen Steuerzahler ja auch wieder ordentlich Kohle (es gab wohl schon Fälle, da wurden 18.000 Euro pro Tag verbrannt). Gehört der Mann nicht zwingend in Untersuchungshaft? Schließlich werden ihm Kapitalverbrechen vorgeworfen: Anstiftung, Beihilfe zum Mord, Unterstützung einer ausländischen Terrorvereinigung. Das käme dem Steuerzahler dann auch etwas billiger; ein Hafttag kostet in etwa 100 Euro.

Und noch eins soll gesagt werden: Je mehr die Anwälte der Islamisten und der Mainstream verbal und in gedruckter Form auf den V-Mann VP-01 dreinschlagen, ihn weiter belasten, desto größer wird das Entzücken bei Staatsanwaltschaft, Polizei, Verfassungsschutz. So geraten die Truppen immer weiter aus der Schusslinie. Eine paradoxe Win-Win-Situation sowohl für die Anwälte der durch VP-01 „Murat“ angestachelten Islamisten als auch für diejenigen deutschen Behörden, die in der Sache Amri ordentlich Dreck am Stecken haben.
VP-01 – Wer ist „Murat“, der Bucklige?

Auf die Frage von RT Deutsch, ob er eine Möglichkeit sehe, den Polizeispitzel VP-01, jenen „Murat“, zu identifizieren, entgegnete der Frankfurter Anwalt Ali Aydin: „Das ist schwer, da er noch klar (von den Behörden) in Nordrhein-Westfalen geschützt wird. Wenn VP-01 fällt, dann wird das auch so plötzlich Konsequenzen haben.

Ihn fallen zu lassen, würde nämlich bedeuten: Wir haben einen Fehler gemacht. Das wird das Landeskriminalamt nicht sagen.“ Aydin weiß nicht viel über „Murat“, nur, dass er „aus dem laizistischen Spektrum kommt, um die 30 Jahre alt ist, dicklich, gekrümmt, eine Art Wichtigtuer.“

Die Islamisten-Szene indes hat VP-01 „Murat“ längst zur „Fahndung“ mit folgendem Fahndungsblatt ausgeschrieben:

    Beschreibung des Spions:

    angeblicher Name: Murad

    Herkunft: Türkei

    Bescheibung:

    – dunkle Haut

    – große Augen

    – 1,75 m

    – Mitte 30, also ca. 35-37

    – schwarzgraue Haare

    – er hat einen gekrümmten Rücken, [möge ALLAH ihm den Rücken brechen]

    – trug öfter eine rote oder blaue Jacke

    – Raucher und ein wenig dick

    Wohnort: unbekannt, mal sagt er aus Dortmund, mal aus Dinslaken, mal aus Duisburg oder mal aus Leverkusen

    Auto: grauer Toyota mit Leverkusener (LEV)-Kennzeichen

    Er besuchte öfter die Moschee in Hildesheim!

Das LKA NRW indes schützt seinen V-Mann, schmettert Zeugenaussagen, die dessen Rolle in Zweifel ziehen, als unglaubwürdig ab: Die im Dezember 2016 getätigten Aussagen des Zeugen, der VP-01 „anstachelndes Verhalten“ unterstellte, seien „durch keine weiteren Erkenntnisse zu stützen und widersprechen den hier vorliegenden Erkenntnissen“, vermerkt das LKA NRW im Februar 2017. Auf das bereits angeführte „Behördenzeugnis“ des Verfassungsschutzes Nordrhein-Westfalen reagiert ein Beamter des LKA NRW mit einem weiteren Aktenvermerk: der Zeuge sei von Mitstreitern der Islamisten-Szene „als wenig glaubwürdig“ eingeschätzt worden.

Raten Sie mal, wer diese Einschätzung lieferte? Natürlich: VP-01. Anwalt Aydin gegenüber RT Deutsch:

Ja. Es gibt Hinweise auf Vertuschung. Der Vermerk vom September ist kurz und sagt im Ergebnis, dass die Anschuldigungen bezüglich VP-01 nicht stimmen und der Hinweisgeber die Unwahrheit sagt. Als Quelle dafür, dass VP-01 zu Unrecht belastet wird, wird VP-01 selbst genannt. Der Beschuldigte entlastet sich also selber, und das wird einfach so hingenommen. Was für ein toller Kerl.“

Anis Amri hatte am 19. Dezember 2016 auf dem Weihnachtsmarkt in Berlin zwölf Menschen getötet und 70 weitere verletzt. Der Mittäter, der ihn möglicherweise zu diesem Massenmord anstiftete, genießt den uneingeschränkten Schutz des deutschen Staates; der Steuerzahler wärmt ihm den Hintern, füllt ihm Magen und Geldbeutel.

Das ist nicht nur ein Dolchstoß in den Rücken der Opfer, der Hinterbliebenen, der Anverwandten und Freunde, nein, auch in den Rücken der Weltöffentlichkeit. Es ist an der Zeit, Staats- und Euro-Terrorismus von islamistischem Terrorismus unterscheiden zu lernen. Doch das ist ein weites Feld, das es noch mutig zu beackern gilt.

Bemerken Sie Ähnlichkeiten bei meiner folgenden Aussage, dann liegt das daran, dass kein Zufall existiert: Alles ist miteinander verwoben; nichts geschieht unabhängig voneinander:

Mein Aussage:

Ein kleiner aber gewaltiger Auszug aus meinem kommenden Widerspruchs- und Berufungs- und Anzeige-Schriftsatz:

… darüber hinaus betreibt die Polizei über einem Jahr ebenfalls unterlassene Hilfeleistung, Ermittlungsuntätigkeit zu seit 23. August 16 sieben von mir erstatteten Anzeigen und somit auch Strafvereitelungen im Amt und somit kann ich mit Fug und Recht behaupten, dass die Veröffentlichung dieses Schriftsatz ein Akt der unabdingbar notwendigen Selbsthilfe ist, weil gegen mich imperialistisch bedingt behördliches Totalversagen stattfindet; ich werde sämtlicher Rechte beraubt, praktisch völlig entrechtet; das ganze kommt der Fortsetzung der Nazi-Politik gleich, da waren unter anderem behinderte Menschen auch entrechtet und so erklärt sich natürlich auch die unabdingbare Veröffentlichung dieses Schriftsatzes, der zudem Anzeige ist. Auch auffällig ist, dass ein Verfahren durch eine Anzeige von mir wegen eines gemeinschaftlichen heimtückischen bewaffneten Überfalls mit schwerer Körperverletzung auf mich, bei dem ich mit Schlagstock von hinten bewusstlos geschlagen wurde, angezeigt von mir am 11. März 16 nun am 20. Oktober 17 immer noch nicht zur Verhandlung kam, obwohl das Verfahren bereits mindestens seit November bei der Staatsanwaltschaft Wuppertal liegt, die ich deshalb anrief und die mir sagte ich könne etwa für Februar mit dem Termin rechnen (welches Jahr hatte sie nicht dabei gesagt…); nun also 19 Monate nach meiner erstatteten Anzeige noch nicht zur Verhandlung kam, woraus den schwere Verdacht entsteht, dass dies absichtlich so lange verzögert wird, um zu zeigen, dass man mich so betrachtet und behandelt, als habe ich weniger Rechte; ich werde ständig gestraft für Verbrechen anderer; Verbrechen gegen mich werden grundsätzlich nicht verfolgt = totale Entrechtung meiner Person… um zu versuchen zusätzlich einzuschüchternd zu unterdrücken, was natürlich nicht funktioniert, weil das – weil das im öffentlichen Interesse liegt – offenbart wird, damit das Volk mitbekommt, dass die extremste Vergewaltigung des Systems durch Macht-Missbraucher existiert und damit das System, die Sicherheit, der Frieden, die Nation zerstört wird; weshalb es gilt die Machtvergewaltigung zu beseitigen durch Aufforderung dazu so was zu unterlassen oder eben das inkompetente Personal auszutauschen gegen kompetentes Personal und das inkompetente Personal strafrechtlich zu verfolgen. Na klar, was denn sonst? – Sind die etwa was besonderes, oder wie? NEE, sind die nicht, das bilden die sich nur ein, sich versteckend hinter ihrem Machtmissbrauch; der Vergewaltigung der Staatsgewalten, der imperialistischen Vergewaltigung des Systems; damit wollen die „es mir zeigen“ – aber das wird ganz anders verlaufen; damit zeige ich es denen, weil ich mich nicht zum schweigen zwingen lasse sondern es wird das Gegenteil damit bewirkt, wenn versucht wird meine Verteidigung zu ersticken, meine Rechte zu ersticken, mich zu ersticken, weil ich das nämlich ganz einfach offenbare, weil das nämlich im Interesse der Öffentlichkeit liegt, im Interesse des Volkes liegt, welches wissen muss wie dem Volk umgesprungen wird und das dies aller dringendst der Wandlung bedarf! – es wurde bereits mein gefangener Kumpel Arno erstickt, im „Gewahrsam“, da war der 27! – und genau so lange ist das jetzt her – das ist bereits zu viel! So betrachtet müsste ich derjenige sein, der ankündigend dazu aufruft: „Dafür wird einer von Ihnen hängen, an der Laterne, für alle sichtbar, als Zeichen für all jene, was mit jenen passiert, die wähnen das Volk vergewaltigen zu dürfen und je mehr von uns von den Imperialisten gequält und gemordet werden, desto weniger Laternen werden frei sein, weil andere Abhilfe nicht möglich ist, GG Artikel 20 (4)!“ – aber das tue ich nicht, ich habe das als Beispiel geschrieben. Vielleicht tut das aber jemand anders? Wer waren die Polizisten in Niederlande, die Arno vernommen hatten, wurden dazu niederländische Geheimdienstler eingesetzt, oder hat die Polizei den Auftrag ausgeführt?! Wen hatte Arno in seiner Aussage belastet als er festgenommen wurde, weil er Drogen in der “Sonderstatus”-Monarchie Niederlande kaufte?! Das muss eine Person sein, die aus irgend einem Grunde eine behördliche wichtige Rolle spielt! Warum wurde Arno in Niederlande festgenommen, wo so was normalerweise nicht interessiert, weil das den Niederländern Devisen bringt? Ich fuhr zig-Mal nach BRD um meine Kinder zu besuchen – ich wurde nie (!) kontrolliert obwohl bekannt war, dass meine Gattin als Prostituierte arbeitete (ja, ich war früher so dumm, so naiv, so „tolerant“ sein zu können; das war ihre Idee, sie tat das, weil sie eine durch Falschanwendung entstandene Organstörung und deshalb ein sexuelles Minderwertigkeit-Problem hat und da neben des Egoismus ziemlich sadistisch werden kann; ich unterstütze so was (Prostitution) inzwischen seit 17 Jahren nicht mehr, weil ich insgesamt sehr bitter und hart daraus gelernt habe; das war der Grund dafür der das alles auslöste, wie gesagt: Es existiert kein Zufall, alles ist miteinander verwoben; nichts geschieht unabhängig voneinander: Mein Vater war mit einer Frau verheiratet die sich prostituierte; mit einer Niederländerin, die dann einen anderen hatte und meinen Vater abknallen wollte weshalb mein Vater flüchten musste und weil ich mit vier Jahren als größter der drei Jungs laufen konnte, konnte er mich mitnehmen und die anderen zwei Brüder nicht; er ging mit mir nach BRD zurück; meine „Mutter“ sah ich erst wieder zu meinem 18. Geburtstag, meine Brüder ein Jahr darauf, weil meine Großmutter nach dem Tod meines Vaters meinte, dass das vielleicht gut für mich sei; hätte der Arsch doch in den 14 Jahren mit mir mal darüber gesprochen und mich gewarnt; nein, das hatte er nicht, das konnte er nicht, das war ihm zu viel, zu verletzt und das war ihm zu peinlich…nach Niederlande ging ich mit meiner Gattin, weil meine Gattin hier mit Mord bedroht wurde, vermutlich steckte ein eifersüchtiger Ex von ihr dahinter; zurück wollte ich dann, weil ich den sexuell sadistischen Irrsinn meiner Exgattin nicht mehr aushielt und raus aus der Szene wollte und zurück nach BRD, welche mir damals ‘sauberer’ erschien; da verfrachtete sie mich falsch beschuldigend in Polizeigewahrsam, kurz darauf zug sie die falschen Beschuldigungen zurück, dennnoch wurde ich somit für Vergehen/Delikte anderer “verurteilt”, freiheitsberaubt – und wie so oft gesagt: Es existiert kein Zufall; alles ist miteinander verwoben; nichts geschieht unabhängig voneinander: Ich landete auf derselben Wache, in der einige Jahre zuvor Arno ermordet wurde; wenn Sie immer noch wähnen sollten, Sie würden die Folgen dessen verhindern können; dann sollten Sie nicht aufhören zu lesen, denn dann  werden Sie langsam lernen zu verstehen, dass niemand vermag die Folgen davon aufzuhalten; es wird so oder so entsprechende Folgen haben; Sie sollten also einsichtig werden und nicht mehr blocken, weil es andernfalls schlimmer werden wird… also ein anrüchiges Gewerbe in dem Drogenkonsum ‘normal’ ist, was aber nie dazu führte, dass ich kontrolliert wurde, ja, verstanden? – ich hätte Tonnen schmuggeln können, mir wurden natürlich Kilos angeboten (Namen der Personen kenne ich nicht, also gar nicht erst auf den blöden Gedanken kommen mich zu fragen wer das war!!), aber erstens bin ich nicht skrupellos genug mit Hartdrogen zu handeln (mit Drogen muss man umgehen können, das kann nicht jeder, ich kann das, aber die meisten können das nicht und deshalb würde ich nie mit Hartdrogen handeln; außerdem setzte meine Gattin derart viel Geld um, dass es schon arrogant gewesen wäre auch noch mit Drogen zu handeln; ich habe über 40 Bekannte die inzwischen tot sind wegen Drogenkonsum, zwei davon Frauen mit denen ich zusammen war; nee, das ist nichts für mich, so wie ich auch kein Zuhälter war sondern verheiratet mir einer sich auf ihren eigenen Wunsch prostituierenden Frau bei der ich so gut wie nichts gutes erreichte außer eines; sie wenigstens vom Heroinkonsum weg zu kriegen, ja!  Warum wurde dann also Arno von Niederländer in Niederlande festgenommen? Wurde Arno von deutscher Seite verraten? – und warum? – und von wem?

Hatte Arno vielleicht über diesen Lothar Kosinski ausgesagt, über den Arno mir sagte, dass die ein sexuelles Verhältnis haben (Arno war bisexuell, seine Sache, interessierte mich nicht) der LKA oder BKA Beamter ist, vermutlich LKA Düsseldorf, der wohnte derzeit in Erkrath, weiß nicht mehr genau was von beiden, eins davon war’s, ist über 27 Jahre her; laut Arno wurde kurz vorher vom BKA dreißig tausend DM konfisziert – das muss ebenfalls überprüft werden können, wie auch die Aussage des Arno in Niederlande – und Arno sagte zu mir, dass er das Geschäft auch ohne den Lothar Kosinski machen könne, die Streit hatten, angeblich weil Arno dessen 3er BMW Hartge mehrfach durch Unfälle beschädigte, zwei mal glaub ich), was ich dadurch weiß, weil Arno genau in dem Moment unaufgefordert – wurde Arno von dem irgendwie bedroht? – wenn ja weshalb? – befragen Sie den Mann und fordern Sie die Aussage des Arno an oder fahren Sie hin, sehen sie sich die Aussage an und machen Sie eine Kopie davon! – in dem Arno erzählen sollte, dass dieser Lothar Kosinski kein Polizeibeamter sondern „Wirtschaftsmanager“ sei, was ich natürlich auf Anhieb (!) nicht glaubte, weil genau so was erst verdächtig macht, mir den Fahrzeugschein des Lothar Kosinski zeigte (könnte auch anders geschrieben sein, etwa Lotar Kosinsky, ist fast dreißig Jahre her, weiß nicht mehr), wozu sich auch noch „gesellt“, dass dieser Lothar Kosinski ein Treffen mit Arno und mir in einem Biergarten wollte, was vermutlich als nachträglich wirken sollende Einschüchterung gedacht sein sollte? Die Polizei sagte zur Frage der Frau Wirths: Es würde doch nichts heraus kommen bei Beantragung einer Untersuchung: Warum nicht? Und warum sagt ein Polizeibeamter so was zu einer Mutter, die um ihr Kind trauert, zweifelt und nach Untersuchung fragt, die mir den so genanten “Abschiedsbrief” von Arno zeigte in dem er schrieb (schreiben musste?), dass er das tut, weil “Freunde” verraten habe; “Die Polizei, dein Freund und Helfer”? Und warum wird meine Anzeige von der Polizei ignoriert, Ermittlungsuntätigkeit und somit Strafvereitelungen im Amt betrieben? – also ist andere Abhilfe nicht möglich, somit tritt hier die Wirksamkeit des Artikel 20 (4) GG in Kraft, Veröffentlichung.

Hätte nicht gedacht, dass der Tod des Arno solche Auswirkungen haben würde, aber ich bin mir mit der Zeit bewusst darüber geworden, dass der Mord durch niederländische Polizei an dem gefangenen Arno und die Deckung dieses Mordes durch deutsche Polizei und der seit 21 Jahren deswegen gegen mich stattfindende behördliche Folterungsterror (JA! – laut Völkerrecht ist das Folter, nämlich – versuchte – Gehirnwäsche!) der ausschlaggebende Punkt sein werden für gewaltige Veränderungen in den imperialistisch vergewaltigten westeuropäischen Nationen, die unabdingbar notwendig sind. Wurde der ahnungslose Arno als V-Mann missbraucht, um daran profitieren zu können, also um das somit wahrscheinlich aus Drogenhandel stammende Geld – es war bekannt, dass Arno mit Drogen handelte – konfiszieren zu können, das geht dann üblicherweise in die Staatskasse; aber war das auch so? – oder hatte da eine abtrünnige Polizeibeamtenclique vielleicht in die eigene Tasche ‘gewirtschaftet’ und den Arno an die Niederländer verratend von den Niederländern umlegen lassen? – oder hatten die Niederländer das von sich aus getan, weil Arno dachte man würde ihn laufen lassen und die Angelegenheit in der Schublade verschwinden lassen, wenn er die deutsche Polizei rein zieht und die Niederländer Angst vor einem politischen Eklat Arno umbrachten? Das erklärt aber noch nicht, weshalb Arno festgenommen wurde, obwohl er ja für Devisen sorgte; Amtsrichterpersonen Neugart & Adam & Vizepräsident Mielke Landgericht & Präsident Schulte Landgericht, alle Wuppertal würden das wahrscheinlich „Schutz-behauptend“ als „Versehen „ bezeichnen wollen? – wird das mit Wissen von ganz oben gedeckt um die hochrangigere Polizei nicht gegen sich aufzubringen und um keinen Ärger mit dem Volk zu bekommen, während die ganz unten, in der untersten Polizeibehörde nicht mal was davon ahnen und einfach nur nachplappern was denen von Vorgesetzten vorgesagt wird: „Da kommt eh nix bei raus.“?

Wollen Sie wissen was mir unmittelbar klar war als die Nachricht vom Tod des Milosevic kam? – Der wurde in “Sonderstatus”-Monarchie Niederlande behördlich ermordet und wie bekannt glauben das viele Menschen; und ich bin davon überzeugt.

Das ist der ahnungslose Hund

20160615_103049

20150822_174434

20151125_121344

Umgangston des Vermieters und dessen Personal mit Menschen

Hier noch zur im Schreiben angemerkten Angelegenheit des Umgangstons des Vermieters und dessen Personal mit Menschen:

Der Vermieter sollte sich in seinen Schreiben einen freundlicheren Ton angewöhnen, der Ton macht die Musik, denn der sollte sich folgendes gut merken: Das Echo schallt zurück wie man es ruft! – und es ist mir auf plattem deutsch gesagt dabei vollkommen scheiß-egal, ob der wähnt „Übermacht“, oder ob irgend jemand von denen wähnt “Übermensch” zu sein und deshalb folgenlos mit absolutistischen Befehlen und schroffem Ausdrucksstil vorgehen zu können, zu wähnen was “besseres” zu sein, mehr wert zu sein, mehr Rechte zu haben und dass von denen so betrachtete “Untermenschen” dazu zu dienen haben würden unter allen Umständen und Bedingungen den Reichtum und die Machtsucht der sich so wähnenden “Übermenschen” auf Kosten und zu Lasten der von denen so betrachteten “Untermenschen” zu sichern; der sollte einfach seine Art des Umgangstons mit Menschen auf Freundlichkeit umstellen, sich jemanden besorgen, der seine Textbausteine freundlich gestaltet; der würde auf ein mal entgegengebrachte Wärme verspüren die dessen Eisklotz-Herz zum schmelzen bringen würde, aber das interessiert ein Eisklotz-Herz nicht; es bleibt lieber “reicher und mächtiger” Eisklotz als gleich zu werden; von dem hab ich noch nicht ein einziges Schreiben erhalten, indem man sich als Mensch respektiert vorkommt sondern dessen Schreiben wirken einfach bloß kackfrech-arrogant-kaltblütig; für die sind Menschen schlichtweg bloß entmenschlichte Einnahmequelle, an deren Schreibstil merkt man das sofort, da ändert auch der täuschende Abschlussatz im Schreiben der Mahnabteilung nix: Habe in meinem Leben viele Schreiben von vielen verschiedenen Menschen/Behörden/Unternehmen gelesen; sogar Inkasso-Dienste wirken freundlicher, wärmer als der in seinen kalten kackfrech-arrogant-kaltblütig formulierten Schreiben und erwarten Sie nicht, dass ich Ihnen sagen können würde, dass die Mahnabteilung sich bei mir entschuldigt haben würde, denn das hat sie nicht; war aber deren umgekehrter Logik entsprechend klar: Oder?!

Oh ja, bevor ich es vergesse das bewusst zu machen: Dieses auf bereits bewussten (! – siehe dies belegende die Email der Sachbearbeiterin des Sozialamtes) eigenen Berechnungsfehlern basierende, somit vorsätzlich terrorisrende Mahnschreiben wurde auf den 27. Sptember 17 datiert, dasselbe Datum, auf welches das ebenso obsolete Terror-Schreiben des Rechtsanwalt Freiherr von Buddenbrock datiert ist, wie ich schon so oft sagte – es existiert kein Zufall: Alles ist miteinander verwoben; nichts geschieht unabhängig voneinander. Das Poblem dieser Typen ist, dass die immer noch nicht kapieren, dass diese Signalisierungen mich nicht etwa einschüchtern, sondern schon lange antreiben, dass ich mich darüber freue, weil das nämlich zu meiner Beweisführung hinsichtlich der ideologischen bedingten imperialistisch terrorisierenden Zusammenarbeit gegen mich beiträgt. Wissen Sie was? Unter anderem Mussolinis und deren nächste Schergen – und wie schon so oft gesagt, ich vertrete Lynchmord nicht, aber viele andere aus dem ideologisch vergewaltigten Volk, die mit dieser imperialistischen, faschistischen, Menschen verachtenden Massen-mörderischen, asozialen Politik so erzogen wurden und das nicht überwinden konnten und das sind die meisten, die vertreten das, die betrachten das ganz simpel ganz einfach nur als gerechten Ausgleich – die glaubten auch nicht, dass ihnen widerfahren könne, was ihnen selbst verschuldet widerfuhr; der Glaube aber, der kommt eben mit der Erfahrung; doch in solchem Fall ist es dann bereits zu spät; daher ist einer meiner Lieblingsfilme: ‘Once upon a time in the West’.

“Mahnschreiben” des Vermieters, Mahnabteilung (zum vergrößern bitte anklicken):

Schrage_Brüggemann_Mahnung

Mitteilung der für mich zuständigen Sachbearbeiterin des Sozialamtes an mich (zum vergrößern bitte anklicken):

Ladung_Hauptverhandlung

Email der für mich zuständigen Sachbearbeiterin des Sozialamtes an die Mahnabteilung des Vermieters (zum vergrößern bitte anklicken):

Schrage_Email

Besten Dank, Frau Schrage.

Hier noch ´weitere kleinere Auszüge aus meinem kommenden Widerspruchs- Berufungs- und Anzeige Schriftsatz, wenn die weiterhin erzwungen werden sollten, siehe auch: Bundestag probiert antidemokratisches Verhalten
https://qpress.de/2017/10/25/bundestag-probiert-antidemokratisches-verhalten/

Ein Psychiater, dem ich allerdings in einigen Punkten widerspreche

Dieses Video des Psychiaters Hans-Joachim Maaz

bewog mich zu folgender Überlegung und Erklärung:

Ich stimme ganz klar und verständlich damit überein, dass Spaltung schwächt und dass versucht wird dadurch entstehende Mängel falsch zu kompensieren und dass dies ein ideologisch, imperialistisch bedingt erzeugtes Problem ist und ich stimme somit auch damit überein, dass zwei grundsätzlich verschiedene Kulturen nicht zuammengezwungen werden dürfen, aber die Lösung des Problems der Zusammenzwingung ist nicht die Schließung der Grenzen und die Verweigerung von Hilfe sondern Beendigung der imperialistischen Massenmorde, genannt Kriege.

Ich stimme nicht damit überein, dass objektive Betrachtungsweise unmöglich sei und nur subjektive Betrachtung möglich sei, denn das ist eine Frage der Bildung: Wenn ich Fachidiot bin (einfältig, einseitig informiert, Scheuklappen, Tunnelblick), dann bin ich ganz sicher nicht objektiv und folglich kann ich dann auch nicht umfassend rational sein. Nun gut, seine Auffassung hat er uns dargestellt, aber das bedeutet nicht, dass wir die übernehmen müssten.

Ich stimme damit überein, dass, wenn man Lösungen für Probleme kennt verantwortlich umgehen kann; ich stimme definitiv nicht mit dessen Ansicht überein, dass es sich mit dem so genannten 3. Reich um “nationalkollektive Krankheit” gehalten habe, ich behaupte das war eine ideologisch, imperialistisch bedingte Führerkrankheit, durch welche das Volk gleichzeitig propangandistisch extrem fehlgesteuert, zum Teil überhoben wurde und extrem repressiv eingeschüchtert wurde; dies als “nationalkollektive Krankheit” zu bezeichnen, bezeichne als vorsätzlich irreleitende Falschvorstellung, im übrigen existieren Zeugnisse, dass Widerstand existierte und Menschen existierten, die anderen Menschen geholfen hatten.

Ich stimme nicht damit überein, dass bei Behörden ‘vorauseilender Gehorsam’ an erster Stelle steht, ich behaupte, dass Behörden von imperialistischen tiefen Staat genötigt werden imperialistisch zu wirken.

Es gibt dort übergeordnet betrachtet drei Sorten Charaktere:

1. Überzeugungstäter, das sind die wenigstens und die sitzen grundsätzlich in den höchsten Posten,

2. Mitläufer, Opportunisten, das sind einige mehr, die sitzen auf allen Ebenen

3. Menschen, die das nicht unterstützen, sich aus Angst vor Repressionen aber nicht wagen sich zu widersetzen. Das werden die meisten dort sein.

Und dann gibt es noch die “Außenseiter”, die Widerständler, diese sind aber nicht in Behörden zu finden sondern nur in der Privatwirtschaft und im Volk; und im Volk natürlich am meisten vorhanden.

Zu aller erst muss bewusst gemacht werden, dass dieser Psychiater nämlich exakt das Gegenteil von dem tut was er vorgibt zu tun, denn erstens nutzt er den Begriff “Unbewusstsein”; es existiert aber kein “Unbewusstsein”, sondern Unwissenheit, aber es existiert ein ununterbrochen arbeitendes Unterbewusstsein, zweitens: Er nutzt den übrigens insbesondere von den Grünen ins “Bewusstsein” gehämmerten, naturgesunde Menschen als “krank” stigmatisierenden imperialistischen Propaganda-Kampfbegriff “homophob” in genau diesem Sinne (! niemandem aufgefallen? – mir schon…) und drittens: Er will ein Symptom unterdrücken statt die Ursachen zu nennen (statt bewusst zu machen) und zu beseitigen, denn die Ursache ist nicht der Zustrom der Vertriebenen, das sind nämlich keine “Flüchtlinge” sondern – und das ist eben die nicht genannte (!) Ursache – durch völkerrechtswidrige Beteiligung auch der Bundeswehr an von imperialistischen westlichen tiefen Staaten Profit-süchtig erzeugten Terrorismus, Massenmorden, genannt Kriege hierhin umgeleitete vertriebene Menschen (Menschenraub) aus drei Gründen:

1. Um den unersättlichen kannibalischen Militärindustriekomplex zu befriedigen,

2. um den zur Verdoppelung des industriellen kapitalistischen Absatz durch diese ebenfalls undemokratisch eingeschlichene huxleysche Ego-Politik der Gender-Mainstreaming Agenda, der Zerstörung der Familienpolitik entstandenen Bevölkerungsschwund zu kompensieren (zu ersetzen); so genannter ‘Ausgleich des fehlenden Humankapitals’; den gesamten Kontext und den Kausalnexus berücksichtigend abscheuliche Begrifflichkeit, wie ich ich finde; die in diesem Falle ja nicht von mir stammt,

3. um das überfallene Land zu schwächen, möglicherweise zu besiegen und industriell noch mehr auszusaugen.

Der die Perversion steigernde ‘nützliche Nebeneffekt’ ist, dass bei all dem dabei auch noch so getan wird, als werde “geholfen” in dem “Flüchtlinge” (Vertriebene) aufgenommen werden: Soziopathie allerhöchsten Grades wie sie im Buche steht.

Nicht eine dieser drei Ursachen (!) hat dieser Psychiater (!) beim Namen genannt, bewusst gemacht (!). Warum nicht?

Der redet an den Dingen vorbei, weil er eine subjektive statt objektive Sicht vertritt; ich schreibe absichtlich ‘vertritt’, denn natürlich ist dieser über 70 jährige Psychiater mit 50 jähriger Berufserfahrung sich dessen bewusst, über was ich hier schreibe und somit ist dessen Rolle klar: Der vertritt ganz offensichtlich eine Parteirichtung, nämlich eine welche die Begriffe Imperialismus und Nation in ihren Reden leugnet.

Sie werden es deshalb verzeihen, dass ich behaupte, dass dieser Psychiater als Psychiater mit diesem Vortrag seine ärztliche Aufgabe verfehlt, weil er hier nicht heilend wirkt sondern hintergründig eine bestimmte ideologische Richtung vertritt; erstes Problem ist nämlich nicht Islam sondern erstes Problem sind die Territorien islamischer Nationen vergewaltigenden imperialistischen Massenmorde, genannt Kriege der imperialistischen tiefen Staaten des Westens gegen islamische Nationen.

Alternativlosigkeit = Absolutimus

Noch im stets unbemerkt steuernden Unterbewusstsein (es existiert kein “Unbewusstsein” nur Unwissenheit!) gelagerte, dort noch nicht gelöste Probleme können also im Bewusstsein nicht zu rationaler Verhaltensweise führen.

Blockiert wird die Beseitigung der Probleme und somit der Neutralisierung des Irrglaube der Alternativlosigkeit durch einseitige ‘Fütterung’, also durch Einholung einseitiger Information (Propaganda).

Deshalb ist es unerläßlich für die durch Aufklärung wissender werdenden Menschen also nicht mehr unwissenden Menschen – und das tun wir, weil der absolutistische einseitige Druck uns dazu treibt und darum wandelt der Volksgeist langsam automatisch zur Revolutionsbereitschaft – betreffende somit weniger werdende unwissende Menschen ununterbrochen darauf hinzuweisen, dass es nicht alternativlos sein kann sich Informationen einzuholen von alternativen, unabhägigen, Hintergründe belichtenden statt Hintergründe unterschlagenen, Lügen aufdeckenden statt betreibenden, also korrigierenden statt fälschenden und somit Bewusstsein bringenden statt Unwissenheit durchsetzenden, statt Falschheit induzierenden und das Unterbewusstsein somit nicht blockierenden und somit DIE BLOCKIERUNG NEUTRALISIERENDE MEDIEN sondern dass dies nämlich den systematisch induzierten Irrglaube der Alternativlosigkeit neutralisiert.

Ich besuche schon viele Jahre 30 solcher alternativen Internetseiten, auch aus nicht imperialistischen Nationen täglich und die westlichen Massenmedien ignoriere ich seit voriges Jahr vollständig, seit behördlich nach längerer Zeit mal wieder mal ein erstes Grundrecht gegen mich verletzt wurde (es folgten darauf mal wieder bislang noch weitere, ich arbeite dran… und diesbezüglich noch ein Hinweis, eine Bitte von mir: Was mit mir auch gemacht werden sollte; nicht davon einschüchtern lassen sondern erfassen, dass es Zeit ist couragiert aufzustehen) und weil ich einfach nicht mehr ertragen kann westlichen Massenmedien zuzuhören/diese zu schauen, welche die ganzen Nationen, die gesamte westliche Hemisphäre völkerrechtswidrig vergewaltigen, das ist zu verletzend, ich kann das indessen nicht mehr: Die alternativen Medien geben einem dagegen das Gefühl Mensch zu sein.

Durch die ideologisch bedingt verursachte, imperialistisch faschistisch Demokratie vernichtend systematisch betriebene, indoktrinierend konditionierende völkerrechtswidrige Propaganda wird dauerhafte geistige und psychische Behinderung induziert und das ist also schwere Körperletzung STGB § 226 (3), somit ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit und nach dem Völkerrecht sogar Folter (Gehirnwäsche); in Anbetracht dessen, dass es sich um Gehirnwäsche ganzer Nationen, sogar um die gesamte westliche Hemisphäre handelt, sollte jedem nun das Ausmaß und der Umfang dieses ideologisch bedingten Verbrechens der ideologisch bedingt induziert sich so wähnenden “Übermenschen” gegen das Völkerrecht bewusst werden können, welche wähnen was “besseres”, was “besonderes” zu sein, deshalb mehr wert zu sein, deshalb mehr Rechte zu haben und dass von denen so betrachtete “Untermenschen” dazu zu dienen haben würden unter allen Umständen und Bedingungen den Reichtum und die Machtsucht der sich so wähnenden “Übermenschen” auf Kosten und zu Lasten der von denen so betrachteten “Untermenschen” zu sichern, was sicherlich auch die narzißtische Komponente dieser sich so wähnenden “Übermenschen” herauskristallisiert.

Die Marionetten (Behörden, Politiker, Massenmedien) des imperialistischen tiefen Staates des imperialistisch faschistisch, nämlich Demokratie vernichtend vergewaltigten Volkes der imperialistisch vergewaltigten Nation der BRD betreiben absolutistisch monologisierte Unterdrückung; doch erst Diskussion, somit Dialog ermöglicht Aufklärung, das was wir hier nämlich tun, aber das wird ausgeweitet werden; auch immer mehr Akademiker gehen dazu über sich dem Imperialismus zu widersetzen – untersützt diese dabei.

Mit anderen Worten: Das Unterbewusstsein ENTHÄLT bereits das WISSEN darüber, das etwas nicht stimmt, nur wird ihm durch unaufhörliche Propaganda und Einschüchterung die Lösung dazu unterschlagen und verwehrt.

Erkrankungen verschwinden nicht durch Unterdrückung der Symptome (difamierende, mundtot machen wollende Diagnosen, zombifizierende ruhigstellende Medikamente, alles ad absurdum führende sich als “Elite” betrachtende politische Kanaillen & Journaille); verschwinden nicht durch aggressiv psychotisch psychopathische Verdrehung der Ursachen; verschwinden nicht durch neurotisch Relität verzerrende soziopathische Leugnung und Verschleierung der Ursachen sondern können nur entsprechend bearbeitet werden, wenn die Ursachen ins Bewusstsein gebracht werden durch Abkehr von der unterdrückend störenden Propaganda bei gleichzeitiger Hinwendung zu entstörenden Alternativen. Kein Witz: Ist anders nicht möglich.

Es existiert nur eine Lösung: Beendigung der völkerrechtswidrigen Massenmorde, genannt Kriege gegen islamische Nationen; Beendigung des Imperialismus und das können nur die Völker des Westens beenden indem sie Volkssouveränität walten lassen, denn Imperialisten sind nicht an Beendigung des Imperialismus interessiert.

Es geht also um die Befreiung des Geistes von der kriminellen imperialistisch faschistischen Unterdrückung und die kann nur dann erreicht werden, wenn verstanden wird, dass die Wirksamkeit des Widerstandsrechts des Artikel 20 (4) GG durch kriminelle, nämlich imperialistisch faschistische Demokratievernichtung bereits längst gerechtfertigt ist; es geht zudem somit darum Atomkrieg zu verhindern, den die uneinsichtigen westlichen Imperialisten an uns Menschen im Westen und an einen Teil der Menschen des weitaus größeren Ostens heran ziehen.

Ludwig XVI, Robespierre, Hitler, Mussolini und Gegenwart

So wie Großindustrielle der USA einst Hitler, die NSDAP finanzierten und damit halfen das so genannte 3. Reich groß zu machen; so auch mit dem vom imperialistischen Teil des tiefen Staat der USA erzeugten so genannte IS (Daesh); siehe auch hier: Direktbewaffnung des IS durch die NATO
https://qpress.de/2017/10/26/direktbewaffnung-des-is-durch-die-nato/

Absolutistischer Sonnenkönig-Nachkomme Ludwig XVI, Robespierre (Terror-‘Blutrichter’, Jurist, Monarchie-Anhänger und Reichen-Unterstützer der entgegen seiner vorigen Einstellung in der ersten Phase der Revolution und danach den schwer wiegenden Fehler machte Todestrafen verhängen zu lassen, somit inkonsequent vorging und sozusagen letztlich ‘kopflos’, übrigens an einem – ! – 28. Juli, wie schon so oft gesagt, es existiert keine Zufall: Alles ist ist miteinander verwoben; nichts geschieht unabhängig voneinander), Hitler und so genanntes „Drittes Reich“ (wie lange existierte es? – ganze 12 Jahre, wenn man mal die Zeit im auch schon als Drittes Reich gesehenen Kaiserreich weg lässt): Wie viele zig-Millionen Tote produzierte es – die meisten davon Russen (27 Millionen, WK II), die Westeuropa vom deutschen Welt-imperialistischen Nazi-Terror befreiten, denn die Führer der USA wollten nicht helfen, die traten in den versuchten Vernichtungskrieg ein als ersichtlich wurde, dass das Dritte Reich von der Sowjet Union zurück gedrängt wurde und aus Sicht der Führer der USA somit die Möglichkeit bestand dass Westeuropa von der Sowjet Union eingenommen werden würde; das Interesse der Führer der USA galt der versuchten Vernichtung der Sowjet Union und als diese aber das so genannte Dritte Reich zurück drängte galt das Interesse der Führer der USA der Verhinderung der Einnahme Westeuropas durch die Sowjet Union  – und von welchen ausländischen Industriellen wurde das so genannte „Dritte Reich“ aber wie der so genannte „Islamische Staat“ (Daesh) finanziell mit unterstützt und somit mit groß gemacht? Ganz genau: USA… und welche Personen verurteilten Hitler zu fünf Jahren Haft und entließen ihn bereits nach einem halben Jahr, weil er dort sein Buch: „Mein Kampf“ – wird inzwischen in BRD wieder verkauft (!) – schrieb, woraus die imperialistischen deutschen Industriellen erkannten, dass das genau ihr Mann ist? Deutsche Juristen entließen Hitler nach einem halben Jahr der fünfjährigen Haft und dass das der bis dahin folgenschwerste Fehler deutscher Juristen war, das ist unbestreitbar; politisches Richtinstrument, Werkzeug des tiefen Staates, oder wollen Sie leugnen, “Freiherr von Buddeenbrock mit Bürositz in Konrad-Adenauer-Platz direkt neben Rathaus”, dass danach die gesamte Justiz dem deutschen Nazi-Terror-Regime entsprechend eingerichtet wurde, somit ebenfalls durch Mitwirkung der Juristen?) – und Mussolini: Das Ende der imperialistisch bedingten faschistischen Geschichte naht: das Atomwaffenzeitalter wird es richten: Traurig genug, dass es soweit kommen musste; nun aber kann es nur darum gehen das Bewusstsein zu verschaffen, dass der Massen-mörderisch kriegerische Imperialismus der Grund ist für das Atomwaffenzeitalter und nicht Kommunismus, Sozialismus! – genau dieses Bewusstsein muss jene erreichen, welche wähnen uns so behandeln zu können, als würden wir keine Ahnung haben, dumm sein und deshalb schweigen müssen; besser die Menschen verachtenden, die Sicherheit der Menschheit gefährdenden Imperialisten und deren Vertreter fangen an ihre Erpressung versuchende asoziale, selbst-überhebende große Lügen-Schnauze zu halten, damit Nicht-Imperialisten nicht die längst durch die Imperialisten erzeugt vorhandene Idee umsetzen, als Ruhe und Frieden bringende Maßnahme die Weltsicherheit gefährdend Erpressung versuchende asoziale, selbst-überhebende große Lügen-Schnauze der die gesamte Erde und Menschheit tyrannisch terrorisierend als ihr Eigentum betrachtend misshandelnden Imperialisten zur Rettung der Menschheit vor der militärisch apokalyptischen Bedrohung der Imperialisten nämlich ein für alle mal zu stopfen, zu ersticken, zum ewigen schweigen zu bringen damit, womit sie alle sich dem Imperialismus nicht unterwerfen wollenden Nationen bedrohen: Mit Vernichtung: Mussolini – wie gesagt, ich vertrete Lynchmord nicht, aber viele andere aus dem Volk, die mit dieser imperialistischen, faschistischen, Menschen verachtend Massen-mörderischen, asozialen Politik so erzogen wurden, vertreten das – der hatte auch nicht geglaubt, dass ihm widerfahren können würde was ihm selbst-verschuldet widerfuhr: Der Glaube aber, der kommt mit der Erfahrung. Der inkompetente Massen-möderische imperialistische Abschaum muss beseitigt werden durch Absetzung, Austausch mit kompetenten Personal, justiziell verfolgt und gestraft.

Der Widerstand, die Revolution gegen Imperialismus schwelt längst und nimmt der Zunahme der imperialistisch-faschistischen Widerstand unterdrücken wollenden Druckausübung entsprechend zu; inzwischen wurde durch diesen zunehmenden Druck zu einer Widerstands-Phase getrieben, die einen ersten wirklich kritischen Punkt in der öffentlichen Bewusstwerdung und eben auch durch die Bereitschaft nicht imperialistisch-faschistisch orientierter sondern ganz klar dagegen wirken wollende Akademiker und das zunehmend; ganz unten angegebene Links zu den entsprechenden realen Dokumentationen belegen das und deshalb ist es natürlich besonders relevant, dass gerade auch ich ebenfalls dazu beigetragen hatte den anderen Akteuren Mut zu geben damit zu beginnen, weil, der Hauptgrund der Hexenjagd gegen mich meine Einstellung ist, dass auch Verbrechen von Amt inne habenden Personen verfolgt werden müssen (beispielsweise ist auch unabdingbar notwendig die Verfassung zu ändern, den noch aus dem Kaiserreich stammenden schwer wiegenden Artikel 46 GG aufzuheben, Artikel 146 GG gestattet diesse Möglichkeit) und diese ausgetauscht werden müssen gegen kompetentes Personal, wenn sich dieses weigern sollte Inkompetenz zu unterlassen (an Mord beteiligte sind davon auszunehmen, denen kann keine Amnestie gewährt werden! – wir sind hier nicht im Krieg und selbst da gibt es Richtlinien!), denn Behörden sind Volks-Institutionen, welche im Vertrauen darauf, dass nicht gegen das Volk sondern im Sinne des Volkes für das Volk gearbeitet wird, somit vom Volk zur Verfügung gestellte Ämter, die somit entsprechend verantwortungsvoll, nämlich ohne Kriminalität der Politik gesetzlich zu gestatten, vollzogen werden müssen, um gesundes, nicht über seine Verhältnisse hinaus gehendes nationales Staatswesen nämlich erhalten zu können.

Kontrollverlust über die Meinungsfreiheit – Lügen die Medien? Propaganda – Fassadendemokratie und Tiefer Staat – Die Angst der Machteliten vor dem Volk

Auch folgende relevante derzeit erschienene drei Bücher lassen erkennen, dass die bereits schwelende Revolution gegen imperialistische Demokratievernichtung inzwischen in eine gehobenere und umfangreicher werdende Phase gedrückt wurde, was zur Folge hatte, dass der Teil der Akademiker die sich nicht Demokratie vernichtend einsetzen lassen will deshalb dabei ist sich zunehmend zu formieren um erste ernst zu nehmende unmissverständlich bewusst machende Warnungen an die imperialistischen Systemvergewaltiger zu signalisieren:

1. Kontrollverlust – Wie sehr die Meinungsfreiheit in unserem Land bedroht ist

2. Lügen die Medien? – Propaganda, Rudeljournalismus und der Kampf um die öffentliche Meinung

3. Fassadendemokratie und Tiefer Staat – Auf dem Weg in ein autoritäres Zeitalter

Seehofer (CSU) hatte gesagt, was Sache ist: “Die jenigen die zu entscheiden haben sind nicht gewählt – und die jenigen die gewählt werden haben nichts zu entscheiden.”

Im Buch Kontrollverlust – Wie sehr die Meinungsfreiheit in unserem Land bedroht ist, schildert Thorsten Schulte mit eigenen Erfahrungen eindrucksvoll und bedrückend im Video “Spiegel-Bestsellerautor Thorsten Schulte im Fadenkreuz von Justiz und Polizei”, welches Sie rechts unter dem Buchcover sehen können oder direkt aufrufen können. Alternative Medien bitten wir, den Link zum Download zu nutzen, um dieses Video zu sichern und zu verbreiten. Wir genehmigen die Veröffentlichung ausdrücklich. http://www.silberjunge.de/kontrollverlust/

Hier finden Sie einige Auszüge und weitere Stimmen:

Die Wahrheit über die Demokratie – Prof. Rainer Mausfeld über das absehbare Ende der „Demokratie”. Exklusivabdruck aus dem Buch „Fassadendemokratie und Tiefer Staat”. https://www.rubikon.news/artikel/die-wahrheit-uber-die-demokratie

Massenmediale Ideologieproduktion – Prof. Rainer Mausfeld im Interview mit Jens Wernicke. Exklusivabdruck aus dem Buch “Lügen die Medien?” https://www.rubikon.news/artikel/massenmediale-ideologieproduktion

Prof. Mausfeld über Meinungskontrolle: reine Demokratie ist Illusion – und gefährlich für Eliten! https://deutsch.rt.com/meinung/50175-meinungskontrolle-reine-demokratie-ist-illusion/

Rainer Mausfeld – Die Angst der Machteliten vor dem Volk https://www.uni-kiel.de/psychologie/mausfeld/pubs/Mausfeld_Die_Angst_der_Machteliten_vor_dem_Volk.pdf

Lügen, Desinformation und Dämonisierung begleiten militärische Manöver Russlands und der NATO https://propagandaschau.wordpress.com/2017/09/19/luegen-desinformation-manoever-russlands-und-nato/

Gegen Betrug und desaströsen politischen Autismus – ‘Das Generationen Manifest’ – Gegenrede - http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=24155

Das marktgetreue Grinsen – Ullrich Mies, Jens Wernicke (Hg.): Fassadendemokratie und tiefer Staat. Auf dem Weg in ein autoritäres Zeitalter http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=24156

Nie mehr Faschismus!? Wir stecken doch mitten drin! https://einarschlereth.blogspot.de/2017/09/nie-mehr-faschismus-wir-stecken-doch.html?m=1

Peter König: “Wir leben in einer Form von Wirtschaftsfaschismus”

Gutachten des Bundestags: Zweifel an Rechtsgrundlage für Merkels Grenzöffnung 2015 https://deutsch.rt.com/inland/57708-wissenschaftlicher-dienst-bundestags-zweifelt-rechtsgrundlage-fuer-grenoeffnung-von-2015-an/

Demokratisieren wir das Land https://www.rubikon.news/artikel/demokratisieren-wir-das-land

Was ich hier tue ist Menschenrechte und Völkerrecht verteidigen und dazu beitragen Demokratie zu schaffen und wie Sie erkennen werden stehe ich da definitiv nicht alleine und stündlich werden es mehr um zur Revolution beizutragen; zur Erweiterung des Widerstands gegen imperialistisch faschistische Demokratievernichtung.

Financial Times: “Das Versprechen des Kapitalismus wurde gebrochen”

Nachfolgender Artikel: Beachten Sie den letzten Satz: Das ist der Punkt – also muss die Volkssouveränität ran: Weil nämlich keine andere Möglichkeit existiert: Und jeder der dagegen redet der behindert die Revolution und fördert damit die Apokalypse; aber das werden bald nur noch wenige sein:

Financial Times: “Das Versprechen des Kapitalismus wurde gebrochen”
https://deutsch.rt.com/europa/59506-versprechen-kapitalismus-wurde-gebrochen/

Finanzexperten des Fachblattes erklären das Versprechen westlicher, kapitalistischer Ökonomien für gebrochen. Es fehle dort an Reformen und Plänen zur Modernisierung. Verantwortlich seien Gier der Investoren, Steuerhinterziehung und Kurzsichtigkeit.

Ausgerechnet das Leib-und-Magen-Blatt der Börsianer, die Financial Times, widmet sich dem Ende des Kapitalismus und zitiert Finanzexperten, die nach neuen Wegen suchen. So ist das Mitglied des Oberhauses Baronesse Shriti Vadera (Labour) der Ansicht, dass “ein besseres Modell das derzeitige der kapitalistischen westlichen Ökonomien ersetzen” müsse. Auch Robert Swanell, ehemaliger Verkaufsleiter von Marks and Spencer, pflichtet ihr bei. Der “Kapitalismus” habe “seinen Weg verloren”. Firmen und Investoren seien in ihrem Agieren zu kurzsichtig. Carolyn Fairbairn, die Direktorin der Föderation britischer Industrien, sagte, der Kapitalismus unternehme eine Reihe von “falschen Wendungen”.

Der Vorsitzende von Barclays und Lloyds und der ehemalige Vorsitzende von HSBC äußerten ebenfalls Kritik am vermeintlichen Überhandnehmen von Investitionen mit kurzen Laufzeiten. Yanis Varoufakis, der ehemalige griechische Finanzminister, sagte, der Kapitalismus komme zu einem Ende, da es sich selbst überholt habe. Die künstliche Intelligenz, so Varoufakis während einer Vorlesung am University College London, würde zum Ende des Kapitalismus in seiner jetzigen Form werden.

Für Varoufakis erzeugten Facebook und Google Kapital durch die gesellschaftliche Produktion und erzielten damit privatisiertes Kapital. Die neuen Technologien würden bald vielmehr Arbeitsplätze vernichten, statt welche zu kreieren. Auf die Frage, was passiere, wenn sich der Kapitalismus selbst zerstöre, hatte Varoufakis keine Antwort. Er schlug vor, gesetzlich zu veranlassen, dass zehn Prozent jeder Aktie in einen gemeinsamen Topf zu werfen seien. Hieraus könnte sich eine weltweite Basisdividende ergeben, die an jeden Bürger gezahlt würde. Spekulationen über ein “Ende des Kapitalismus” sind im Zuge des Brexits, Donald Trumps und wiederholter Finanzchrashes kein Novum. Aber, der Kapitalismus kann sich nicht selbst regulieren.

Ganz genau!

SPD vor WK I – nach WK II

Siehe dazu auch: Jamaika als Koalition der „Nationalen Errettung“ https://qpress.de/2017/10/23/jamaika-als-koalition-der-nationalen-errettung/

“Nachdem zuerst die SPD Großdemonstrationen gegen einen drohenden Krieg veranstalte und ihre internationalen Kontakte zur Vermittlung nutzen wollte, stimmte die SPD-Reichstagsfraktion der Gewährung von Kriegsanleihen für den Ersten Weltkrieg letztendlich zu, da sich in der SPD die Auffassung verbreitete, dass ein Krieg unvermeidbar sei.” (Wikipedia)

Wie konnte 1922 die USPD wieder mit der sozialfaschistischen SPD erst mal zur VSDP vereingt werden? Naja, muss ich ja vielleicht nicht verstehen? – ist so die vorige Koalition zu verstehen?

“Es wäre besser gewesen, zur allgemeinen Läuterung der CDU, man hätte sie vor der großen Fahrt (Bundestagswahl) bereits mehrfach kielgeholt.”

SPD ist jetzt in der “Opposition”, um sich gleichzeitig rausreden zu können und die noch aggressiveren Grünen zu unterstützen. Man ist in der SPD also ‘schlauer’ geworden seit dem letzten imperialistischen Nazi(st)reich des ‘damaligen’, aber verschleiert fortgesetzten so genannten schon in der Kaiserzeit betriebenen ‘Dritten Reiches’; man lässt sich nicht mehr verfolgen und einsperren, man geht in die Opposition und lässt die noch aggressiveren Grünen mit der CDU machen.

Aber ob uns das weiter helfen kann, ich meine uns, dem Volk?

Die Volksouveränität wird erwachen; das wird der aggressive kriegerische Druck durch die Grünen bewirken…

Fünf Jahre Krieg: Wie die Sowjetunion ihre Bürger zum Kampf gegen Nazi-Deutschland mobilisierte

Fünf Jahre Krieg: Wie die Sowjetunion ihre Bürger zum Kampf gegen Nazi-Deutschland mobilisierte
https://de.rbth.com/geschichte/79343-sowjetunion-mobilisierung-zweiter-weltkrieg

Der Große Vaterländische Krieg war der bedeutendste Kraftakt und Test für die Sowjetunion und ihre Bürger: Rund 34,5 Millionen Menschen wurden insgesamt mobilisiert. Und trotz militärischer Rückschläge riss der Freiwilligenstrom nie wirklich ab. Wie war das möglich?

Noch am Tag des Überfalls der Wehrmacht auf die Sowjetunion am 22. Juni 1941 verkündete Moskau seine Generalmobilmachung: Alle kampffähigen jungen Männer ab 19 Jahre wurden eingezogen. Ab 18 Jahren konnte man sich als Freiwilliger melden. Tausende erschienen schon an den ersten Kriegstagen zur Musterung. so manch ein junger Sowjetbürger fürchtete wohl, dass der Krieg zu schnell rumgehen würde und er keine Chance mehr bekommen sollte, seine Heimat zu verteidigen.

Die Realität aber war dann oft weniger optimistisch: Unter anderem katastrophale Mangelzustände veranlassten die Regierung dazu, sämtliche Männer zwischen 17 und 50 Jahren einzuziehen. Außerdem wurden Verbote bezüglich der Kinder der Repressierten gelockert. Nun konnten auch jünger Nachfahren von einstigen zaristischen Offizieren, Priestern, Adligen und Kosacken eingezogen werden – auch unter 17 Jahren.

Aber auch die Freiwilligen ließen sich nicht vertreiben: Wer bei der Musterung wegen gesundheitlicher Probleme oder Behinderung durchfiel, ließ oft die nötigen Dokumente fälschen, um dennoch in den „heroischen Krieg“ ziehen zu dürfen.

Eine Ausnahme der Generalmobilmachung stellten große Teile der Bevölkerung in Sibirien und im Fernen Osten dar: Sie wurden als Reserve gezählt für einen möglichen Krieg gegen Japan, der 1941-42 erwartet wurde.

Allein in den ersten acht Kriegstagen meldeten sich 5,3 Millionen Menschen zum Dienst an der Waffe: zwei Mal so viele, wie die Sowjetische Armee damals Militärs hatte.

Wen nein Mann den Einberufungsbescheid erhielt, musste er sich augenblicklich zum Dienst einfinden: seine Arbeit stehen und liegen lassen, sich den Kopf rasieren, Ausweispapiere schnappen und zur Musterung gehen. Die Familie bekam meist eine Zahlung in Höhe des Arbeitslohns für zwei Wochen.

Ausgenommen von der Generalmobilmachung waren außerdem Bürger, die in kriegswichtigen Branchen tätig waren: bei der Ernte, Flussschifffahrt, Rüstungsfabriken usw.

Künstler und Sportler waren ebenfalls oft ausgenommen. Auch Deutsche, Rumänen, Finnen, Griechen, Chinesen und andere wurden statt aufs Schlachtfeld in die Rüstungsfabriken geschickt.

Nach dem Krieg bestand die Rote Armee noch aus 11 Millionen Soldaten – zu viel für Friedenszeiten. Viele junge Kräfte wurden darum zu Aufbauarbeiten in die Landwirtschaft und Industrie überall im Land geschickt. Bis 1948 sank die Soldatenzahl auf nur noch 2,8 Millionen.

So war es damals, als das Atomwaffenzeitalter noch nicht existierte, die Russen verloren wegen dem versuchten Vernichtungskrieg gegen die Sowjet Union 27 Millionen Menschen; so wird es heute sein, wenn der Imperialismus nicht beseitigt wird:

Noch ein kleiner Auszug aus meinem kommenden, begründenden Widerspruchs- und Berufungs- und Anzeige-Schriftsatz

Noch ein kleiner Auszug aus meinem kommenden, begründenden Widerspruchs- Berufungs- und Anzeige-Schriftsatz, wenn diese also weiterhin erzwungen werden sollten:

Das seit der Existenz der Ideologie des Massen-mörderischen Imperialismus vorhandene natürliche Bedürfnis nach entfesselnder Befreiung vom Massen-mörderischen Imperialismus konnte so lange unterdrückt werden so lange den Menschen im Westen die alles umkehrende Lüge eingetrichtert werden konnte, dass sie als „schlechte Menschen“ geboren seien und die Wahrheit unterschlagen wurde, dass sie in Wirklichkeit ‘leer’ geboren werden und dann ideologisch imperialistisch-systemisch geformt, gefüllt werden; die Suche nach Erfüllung des natürlichen, höchsten menschlichen Bedürfnis, welchem die nicht westlich, nicht imperialistisch ideologisierten Staatenlenker der 5/6 des Bodens der Erde ausmachenden nicht imperialistischen Territorien außerhalb des von US-NATO kontrollierten 1/6 des Bodens der Erde sich seit Existenz des Imperialismus widmen, nämlich nach Ende des Imperialismus, ist beendet: Die ersten Erbauer der Atomwaffen und welche diese auch als erste einsetzten und das vollkommen obsolet, nämlich bloß um ideologisch bedingten, imperialistischen Machtanspruch zu demonstrieren, die werden nicht vergessen: Imperialisten werden an sich heranziehen, was sie geben wollen, wenn sie nicht freiwillig wandeln; was mit anderen Worten im Klartext bedeutet, dass die Menschheit sich just gerade in einer nämlich wahrhaftig ultimativen Endkonfrontation befindet: Entweder der die Existenz der Menschheit bedrohende Imperialismus zieht sich zurück – oder er wird erhalten, was er Nicht-Imperialisten ständig zu ‘geben’ trachtet: Vernichtung, nämlich mit der Waffe mir der sie gedachten, die nicht imperialistische Menschheit ultimativ bedrohen und gar einnehmen zu können, was aber ein Bumerang ist denn, wenn dieser unachtsam genutzt wird, dann kann der den Werfer erledigen: Wenigstens hatten die Entwickler der Atomwaffen nach dem absolut obsoleten Doppelatomschlag gegen das sich zudem auch schon bereits mit der zwar imperialistischen aber kommunistischen Sowjet Union in Kapitulationsgesprächen befindliche Japan dann endgültig realisiert, dass es erstens unverantwortlich war diese Waffen zu konstruieren, zweitens verantwortungslos war diese Waffe an die kapitalistisch imperialistische USA zu geben und drittens somit unverantwortlich sein würde die Kenntnisse darüber nicht weiter zu geben an weitere Staaten wie die nicht kapitalistisch imperialistische Sowjet Union, sowie an China und später an Indien. Es waren die westeuropäischen Imperien, welche andere Kontinente penetrierend vergewaltigten, die rechtmäßigen Landbesitzer, die Ureinwohner fast ausrotteten und die Länder und somit die Ressourcen raubten: Noch immer bemerken die westlichen Imperialisten nicht, dass sie soziopathisch ihre Realität verzerrende Neurose zu verschleiern versuchen und weiter psychopathisch vorgehen; es existiert ein dies zusammenfassend bezeichnendes Wort dafür, eine Krankheit, welches durch Überwindung des im Vergleich zu westlichen Imperien harmloseren Zarenreich und harmloseren Sowjet Union von der Russischen Föderation bereits überwunden wurde, von den scheiternden westlichen Imperien Uniierte Staaten von Amerika und dem dümmsten aller zum sich schon zur „Supermacht“ aufplusternd verklärend als Imperium betrachtendes nämlich das zum denkbar ungünstigsten Zeitpunkt, nämlich das am Ende der Möglichkeiten des inzwischen durch die im Atomwaffenzeitalter und durch den gescheiterten Versuch der Imperialisten die restlichen nicht-imperialistischen Nationen, darunter zwei unbesiegbare, ungleich mächtigere Supermächte massiv (mit Atomwaffen „Prompt Global Strike“) in der Existenz zu gefährden nun im Atomwaffenzeitalter auch offen behaupteten Polypolarität bereits zurück gedrängten Imperialismus entstehen wollende „Imperium“ Europäische Union dagegen noch nicht: Pathokratie. Alle polytheistischen wie monotheistischen Massen-mörderischen, fast ausrottend und brutalst okkupierend annektierend kolonisierend und auch gegeneinander rivalisierend Massen-mörderisch vorgehenden sumerischen, babylonischen, ägyptischen, griechischen und römischen, römisch-griechischen Imperien (nach Osten und Süden griechisch, persisch, islamisch, nach Westen und Norden römisch-katholisch, protestantisch) ideologisiert-gespaltene Welt-Imperien/Kolonialreiche Byzanz, Osmanenreich, Spanien, Portugal, Deutschland, Britannien, Niederlande, Frankreich, USA, EU waren – die Sowjet Union muss davon ausgeklammert werden, weil sie nicht kapitalistisch war und die Nazis zurücktrieb – keine Bereicherung für die von Natur aus nicht imperialistisch, nämlich Natur-bedingt polypolare Menschheit sondern sind ein einziges monströses, imperialistisch-ideologisch bedingt Demokratie vernichtendes, faschistisches, Menschen verachtendes, Menschenmassen mordend, massenweise unschuldiges Leben verschlingendes, nicht imperialistische Kulturen vernichten wollendes, bei Unterwerfung einverleibendes, kannibalisches Ungeheuer; Medusa; somit das größte je existierende kriminelle und terroristische Unternehmen ever: Die schon jeder für sich allein unbesiegbaren und nun auf allen Ebeben zusammen wirkenden Nationen Russland – aber auch China auf seine Weise – haben zu verstehen gegeben, dass sie Krieg gegen sich nicht nochmal auf ihrem Boden ausfechten werden; besser die Imperialisten wandeln; freiwillig.

Der Fehler aller Imperialisten aller Epochen ist immer derselbe: Ideologisch bedingt induzierter Wahn als sich so wähnende “Übermenschen” und als sich so wähnende „Übermacht“ ewig existieren zu können; die Historie der gescheiterten Imperien ignorierend oder einfach nicht kennend, jedenfalls ihr eigenes mickriges kurzes Leben, Ihre Kurzsichtigkeit, Ihr mickriges Ego, ihre gerade vorhandene Macht zum Maß aller Dinge machen zu wollen, um durch ablenkendes Hetzen gegen andere Nationen Massenmorde, genannt Kriege zu betreiben, um auf diese abscheuliche Weise Ihre Macht zu erhalten: Einfach nicht zu übertreffend kriminell und terroristisch, aus der Sicht eines nicht Persönlichkeit-schwachen, nicht einfältig gebildeten Menschen wie ich das bin, dem sogar die Geschichte vor Sumer nicht unbekannt ist durch die Überlieferungen der imperialistischen alten Welt oder der alten Erde an die neue Welt oder an die neue Erde: ‘Das verschollene Buch Enki’, welches von den imperialistischen Vorfahren, die selbst ernannten „Gottes-Söhne“, die letztlich nach einer apokalyptischen und kataklysmischen Odyssee auf diese Erde übersiedeln müssenden Riesen mit jeweils sechs Gliedern (Symbol für die ursprüngliche Weiterentwicklung dieser) an Fuß und Hand stammt, von denen der uns allen biblisch – auch in ‘Genesis'; ‘Nephilim, Nachkommen der “Gottessöhne”, Riesen die in diesen Tagen auf der Erde waren und zu den Menschenfrauen eingingen die ihnen Kinder gebaren’ – bekannt gemachte Goliath einer der letzten war: Nicht war dortige Apokalypse nach der hier erfolgten Genesis sondern war die hier erfolgte Genesis die Folge einer dortigen imperialistisch bedingten Apokalypse und eines dazu hier von Humanoiden erzeugten Kataklysmus, mit dem die Erde dauerhaft bewohnbar gemacht wurde; sie kamen von dem letzten, dem äußersten von ihnen zerstörten Planeten des Sonnensystems, dem heutigen Kuipergürtel und gingen zu dem kleinen Mars (aufgrund der kleinen Biophäre kurzzeitig als Residenz der Gottes-Söhne genutzt, die aufgrund der kleinen Größe des Mars dort größer wuchsen und später zur Erde, weil die Biosphäre des kleinen Mars schnell aufgebraucht war; Erde welche sie dauerhaft und umfangreich bewohnbar machten indem sie die ganzen Monde (Erde, Venus, Mars, Merkur, ‘Erd’-Mond. Pallas, Juno, Vesta, Ceres usw. … Deimos und Phobos sind keine natürlichen Satelliten des Mars sondern künstlich hinzugefügte Asteroiden, mit dem gescheiterten Versuch die Verhältnisse auf Nibiru nachzuahmen; zu klein, zu nah und zu schnell…) des heutigen inneren Planetenkreises von ihrem Ahnplaneten lösten, indem sie diesen zersprengten; Tiamat, der heutige Asteroiden-Gürtel zwischen Sonne und Jupiter (siehe auch: Iridium-Anomalie); übrigens also der Grund für das plötzliche globale Aussterben der kleinsten (Foraminiferen) und größten Lebewesen (Saurier) und für die Sintflut auf der Erde, nämlich durch diese abrupte Loslösung vom Anziehungskraftfeld des zersprengten Ahnplaneten, welche das Schwerkraftverhältnis auf der Erde erhöhte und somit den Druck erhöhte: Kein Saurier hätte auch ohne Sintflut mehr überleben können; weil zu schwer geworden durch das gestiegene Schwerkraftverhältnis (Anziehung); keines der kleinsten Lebewesen hätte dem gestiegenen Druck widerstehen können, die also rings um den Globus durch abrupte Schwerkraftveränderung starben.

Um die Wirkweise der polypolaren Natur des von Ihnen vermutlich noch als “Universum” betrachteten naturbedingt, naturgemäß nicht anders möglich globale Durchsetzung des Monotheismus, “Unipolarität”, Imperialismus nicht ermöglichenden, elektromagnetisch bedingt bipolar und in Intervallen auströmenden Mikromatrerie, periodisch Makromaterie  bündelnde, mutilpolar zyklisch einströmende Mikro- und Makrostruktur des Polyversums besser verstehen zu können empfehle ich unter anderem neben der Lektüre der Genesis, der Johannes Apokalypse, Lektüre zur Atomphysik, zur Astrophysik auch die bewusst machend lohnende Arbeit mit dem I GING: Imperialismus ist der Grund für Apokalypsen; im Atomwaffenzeitalter somit der Grund für die Bedrohung der gesamten Menschheit mit globalem Atomkrieg durch Imperialisten; die somit im Atomwaffenzeitalter gezwungen sind zurück zu schreiten damit alle überleben können, oder nämlich beseitigt zu werden, damit der Rest der Menschheit überleben kann; etwas anderes zu konstatieren wäre Täuschung, dumm und somit nicht hilfreich für die gesamte imperialistische westliche Hemisphäre und für einen Teil der weitaus größeren nicht imperialistischen Hemisphäre.

Weitere informationen dazu:

Teil 8 “In ‘eigener’ Sache” (siebter ausgelagerter Teilbereich des Beitrags: Was sind die Gründe für weltimperialistische Weltkriegssucht und die damit zusammenhängende merklich zunehmende Klimaveränderung…)

http://www.freudenschaft.net/10/08/2017/teil-8-in-eigener-sache-siebter-ausgelagerter-teilbereich-des-beitrags-was-sind-die-gruende-fuer-weltimperialistische-weltkriegssucht-und-die-damit-zusammenhaenge/

Teil 6 “In ‘eigener’ Sache” (fünfter ausgelagerter Teilbereich des Beitrags: Was sind die Gründe für weltimperialistische Weltkriegssucht und die damit zusammenhängende merklich zunehmende Klimaveränderung…)

http://www.freudenschaft.net/09/06/2017/teil-6-in-eigener-sache-fuenfter-ausgelagerter-teilbereich-des-beitrags-was-sind-die-gruende-fuer-weltimperialistische-weltkriegssucht-und-die-damit-zusammenhaeng/