Schlagwort-Archiv: Imperien

Global Times, China: US media should turn to Pompeo for justice

18. März (20)20 (Global Times Beitrag: ’18‘ März (20)20, ’23‘:’13‘ Uhr)

Ideologisch induziert bedingt  Denkfähigkeit selbst beschränkende apokalyptische westliche Imperialelitaristen meinen, sie seien was besonderes, seien mächtiger und ‚berechrichtigter‘ und wollen für diese Voll-Paranoia auch noch „respektiert“ werden; zumindest im Westen; weil im Osten ist das gänzlich unmöglich, was den akalyptischen westlichen imperialelitaristisch faschistisch despotischen Staatsterroristen auch vollkommen klar ist: Deren ‚Show‘ (völkerrechtswidriges Propaganda-Spektakel) betreiben die allein für uns im Westen… als ob die nicht imperialistische, sondern internationalistische und deshalb nicht vollkapitalistische, sondern teilkapitalistische VR (Volksrepublik) China hinterblieben gehaltene Idioten-Nation sein würde; das ist – im Gegensatz zu den apokalyptisch imperialelitaristisch faschistisch, kapitalbetrügerisch kriminell täuschend Demokratie(n) verhindernden, staatsterroristischen, despotisch fehlgesteuerten westlichen Imperien – eine sich selbst regierende Nation…

Was bitte soll an industriell, politisch, juristisch und Mainstream-medial apokalyptisch imperialelitaristisch faschistisch kriminell-tyrannisch, somit despotisch staatsterroristischen westlichen Zweckentfremdungen der Macht, an staatsterroristischer Einschüchterung und Unterdrückung ‚respektwürdig‘ und nicht entsprechend korrigierbar sein?!

Der Westen ist die wesentlich kleinere und am Ende ihrer Möglichkeiten angelangte ‚Großmacht‘ und das liegt an dem durchweg arroganten & hochmütigen Charakter der westlichen ‚Großmächtigen‘.

_________

US media should turn to Pompeo for justice

Source:Global Times Published: 2020/3/18 23:13:40
 
The conflict between China and the US over the expulsion of each other’s journalists is intensifying, which is regrettable. This can be seen as a variation of the struggle between diplomats in the Cold War era. The tension was clearly triggered by the US.
After Beijing on Wednesday morning set reciprocal restrictive measures on some mainstream US media outlets, US Secretary of State Mike Pompeo was quick to label China’s defensive moves as „foreclosing the world’s ability to conduct the free press operations.“ He said China’s actions against US measures restricting Chinese media agencies are not „apples to apples.“ His distortion was expected.

Disappointingly, the targeted US media outlets by China also voiced their protest from the perspective of China’s „suppression of press freedom,“ instead of calling for the cooling-down of tensions between the two countries and avoiding a strategic rivalry from extending to the media sphere from a neutral perspective. How could these US media stoop as low as US politicians like Pompeo?

What does expelling each other’s reporters have to do with freedom of the press? If Washington did not cap the number of Chinese reporters early this month, which resulted in a number of Chinese journalists being expelled from the US, would Beijing take action against certain US media personnel?

China and the US have different political systems, and the role the media plays in the two societies is not the same. 

But these differences had never produced effects on both countries‘ media outlets that have sent resident agencies to the other side. China and the US have never agreed on the concept of journalism, but why didn’t the two countries expel each other’s reporters in the past?

Several US media outlets have protested against China’s new move. Their statements are nothing different from what Pompeo had said. Are they truly misled by the secretary of state, or are they pretending to be naive?

If those US media want justice, they should turn to Pompeo. China does not wish to see any continuation of mutual expulsions of journalists between China and the US, but if the US carries out further retaliation against China by expelling more Chinese journalists, China will not concede. 

US media should stop endorsing unreasonable behaviors of its government, as if this is really a battle to safeguard so-called freedom of the press. Conflicts between Beijing and Washington have been escalating over the past two years. If this does not stem from US determination to crash the emergence of China, what else could it be?

No matter how deeply the US is engaged in its tricks, China will not be affected at all. The US politicians‘ double standard has apparently infected some media workers. 

They are strict with others but lenient toward themselves. They regard provoking China as an important skill. However, what they have done can hardly affect Chinese society. Perhaps US politics needs such a show.

China will not fall into the US‘ logic trap and argue with it. Since China and the US cannot talk sense to each other, they will have to act against each other. The US should not make trouble for Chinese journalists anymore, otherwise all those troubles will happen to the US journalists in China. We do not want the China-US conflict to develop in this way, but we guess it will be as simple as that.

Die – sich auch gegenseitig krankhaft kriminell eifersüchtig Spinne-feindlichen – völkerrechtswidrig, apokalyptisch imperialkapitalbetrügerisch täuschend vorgehenden, faschistisch Demokratie(n) verhindernden westlichen Imperialisten (Imperien haben keine Freunde, sondern Vasallen und Feinde ! ) – sind ansonsten charakterlich und mental gleich; es wird immer deutlicher, dass das Religion-ideologisch & Liberalismus-ideologisch bedingt, elitaristisch pur selbstssüchtige Rassisten sind die einen Scheißdreck u. Menschen geben, es sei denn sie unterwerfen sich…

Aktualisierung: 02. Februar (20)20, 22:24 Uhr

Hinzufügung:

Ein Dokument, das belegt: Der „Westen“ ist eine kriminelle Vereinigung. Wir sind wahrlich nicht die Guten.

[Anmerkung von mir, A.J. Berchtold zu diesem irritierend das deutsch Volk diffamierenden Titel von ‚Nachdenkseiten‘:

Wie bitte, Albrecht Müller? „Wir“? 

Bezieht das ehemalige Mitglied des Indemnität-kriminellen  Bundestages sich da mit ein – oder meint der mit „wir“ tatsächlich das Volk der Indemnität-kriminell zweckentfremdeten BRD?

Sind die sich so gebenden „alternativen“ Medien in Wirklichkeit dazu da das Volk einzuschüchtern, es bange zu machen – oder haben die alle Angst die zu beseitigenden Ursachen (Absurditäten der völkerrechtwidrigen Indemnität in Artikel 46 GG, sowie das ebenfalls seit dem apokalyptischen deutschen Kaiserreich ständig zweckentfremdete Ermächtigungsgestz, in BRD ‚Notstandsrecht‘ genannt) beim Namenzu nennen und das Bewusstsein dazu zu verbreiten, so wie ich das tue; eines fällt nämlich auf; keiner der alternativen Medienbetreiber und keiner der betreffenden Miglieder des Bundestages (Linke) nennen bis heute trotz meiner hinweisenden Zusendung der PDF-Kopie meines das gesamte imperialelitaristisch faschistisch politisch Indemnität-kriminell Demokratie(n) verhindernde und ebenso absurd juristisch Macht zweckentfremdend Ermächtigung-tyrannisch imperialindustrialkolonialistisch kapitalbetrügerisch täuschend Grundgesetze ignorierend Grundrechte aufhebend Volkssouveränität unterdrückende, despotische deutsche Regime dokumentarisch beweisend belegenden strafanzeigenden historisch relevanten Schriftsatz vom 01. August (20)18 an die dafür zuständige, dies jedoch unzulässig unermittelt lassende Generalbundesanwaltschaft.]

https://www.nachdenkseiten.de/?p=58160

Ein Artikel von: Albrecht Müller

Wenn Sie diese Kennzeichnung für übertrieben halten, dann lesen Sie bitte dieses Dokument, ein Interview mit dem UNO-Sonderberichterstatter für Folter, Nils Melzer. Es geht um Assange. Die NachDenkSeiten hatten schon in den Hinweisen II vom 31. Januar darauf aufmerksam gemacht. Das Dokument ist aber so wichtig, dass es dazu dieses gesonderten Hinweises bedarf. Wenn Sie nicht alles lesen können, dann reicht zum Beleg der Aussage in der Überschrift alleine die Lektüre der Vorgänge in Schweden. Was da in Schweden von Polizei und Justiz an Rechtsbrüchen bewerkstelligt wurde, ist nicht auf schwedischem Mist gewachsen, sondern auf „westlichem“ und es ist ungeheuerlich. Albrecht Müller

«Vor unseren Augen kreiert sich ein mörderisches System», so die Kernaussage von Nils Melzer. Zu diesem mörderischen System gehört vieles andere auch, zum Beispiel die Geschichtsumschreibung, die Tobias Riegel am 31. Januar hier Auschwitz-Gedenken gegen Russland missbraucht: „Eine Informations-Aggression gegen die Geschichte“ beschrieben hat. Wenn man das liest, wenn man das Interview mit Nils Melzer liest, dann „bleibt einem die Spucke weg.“

Weiter lesen: https://www.nachdenkseiten.de/?p=58160

Aktualisierung: 02. Februar (20)20, 18:00 Uhr

Dass das völkerrechtswidrig, verfassungswidrig vorgehende apokalyptischimperialfaschistisch industrialkolonialistisch Indemnität-kriminell propagandistisch und Militär-industriell Macht zweckentfremdende, despotische deutsche Regime den Naziterrorputsch in Ukraine unterstützte, das darauf folgende Naziterrorkriegregime als „legitime“ Regierung „anerkannte“ – etwa wie den an einem ’23‘. unzulässig sich als (Möchtegern-) „Interimspräsident“ vortäuschende (Guaido) in Venezuela – und in Russland (!) auf einer Pressekonferenz in Gegenwart (!) des von mir sehr verehrten Präsident Putin (!) die Indemnität-Kriminelle Angela Merkel den gefährlichen Affront liefern ließ zu kackfrech zu lügen, das illegitime ukrainische Naziterrorkriegregime sei „demokratisch“ an die Macht gelangt“, das alles hat die internationale Gemeinschaft gesehen; auch dass dieses unzulässige, imperialelitaristische deutsche Despotenregime aus seiner imperialelitaristisch-rassistischen, vollkommen paranoiden ‚Übermenschen‘-Sicht die per Referendum mit fast hundertprozentiger Zustimmung der Krim erfolgte Wiedervereinigung der Krim mit Russland – Wiederverenigung der heute inzwischen schlaueren Ost-Deutschen mit den Westdeutschen war für die elitaristischen deutschen Imperialdespoten
dagegen in Ordnung – sei „Annexion gewesen; eine der vielen völkerrechtswidrigen, verfassungswidrigen, nämlich Demokratie verhindernden, dafür zu Kriege führenden Indemnität-kriminellen Lügen des despotischen deutschen Lügen-Drecksregime; auch das hat die internationale Gemeinschaft alles mit erlebt.

Das alles erlebt die dies sehr bewusst beobachtene internationale Gemeinschaft im Internetzeitalter also in Echtzeit mit.

Und auch das dadurch zwangsläufig verursachte Zerbröckeln der imperialfaschistisch durchgesetzten, Demokratie(n) verhindernden, ebenso allanmaßend gesteuerten, auch im Imperien zwangsläufig zum versiegen bringenden Atomwaffenzeitlter – wie die NATO – vollkommen obsoleten „Europäischen“ Lügen“Drecks-„Union“ kriegen alle mit; das imperialistische, somit apokalyptische, somit rückständige Gegenteil von nicht imperialistischer ‚Föderation‘ wird auf der gesamten Erde verachtet, nur von einigen Imperialattitüden nicht; betreffende rückständige deutsche Schwer-/Militärindustrielle und gleichzeitige Großaktionäre und deren für die mit-lügenden polit-juristisch-medialen Vertreter.

Hier ein Beitrag von RT Deutsch, wie ‚Justiz‘ auch in der imperialistisch Indemnitat-kriminell polit-juristisch zweckentfremdeten BRD funktioniert; absolutistisch, faschistisch verkommen und verlogen:

Ukraine: Die Terrorzentrale des Maidan – Wussten Vertreter der Deutschen Botschaft davon? (Video)
https://deutsch.rt.com/europa/97504-ukraine-terrorzentrale-maidan-wussten-vertreter/amp/

2 Feb 2020 | 13:31 Uhr

Es sind Szenen wie aus einem Hollywood-Film: ein von einem Geheimdienstmitarbeiter mit versteckter Kamera aufgezeichnetes Video aus dem Inneren einer Terrorzelle. Junge Männer bereiten Sprengmittel vor und reden über deren Einsatz. Nur ist es leider kein Film.

Mehr zum Thema – Maidan-Tourismus? Ukrainische Nazis posieren für Bilder in Hongkong

Die Ereignisse haben sich tatsächlich genauso abgespielt. Das Ganze trug sich zu im Januar 2014 im Gewerkschaftshaus in Kiew, das von Maidan-Aktivisten besetzt worden war. Was sie geplant hatten, warum ihre Pläne scheiterten und ob deutsche Botschaftsmitarbeiter davon wussten, dazu mehr im Bericht von Maria Janssen.

 

Aktualisiert: 02. Februar (20)20

Hinzugefügt:

Links zu Beiträgen von Andreas Richter, Gerd Ewen Ungar und in RT Deutsch hinsichtlich der das Mitglied der imperialelitaristisch polit-juristisch Indemnitat-kriminellen Vereinigung des Bundesstags Frank Walter Steinmeier unterstützenden ‚öffentlich-rechtlichen‘ ARD- Propaganda, hauptsächlich gegen Putin und Russische Föderation; im Gegensatz zu Präsident Putin nicht vom Volk gewählter „Bundespräsident“ des völkerrechtswidrig propagandistisch und militärisch apokalyptisch imperialfaschistisch industrialkolonialistisch elitaristisch Indemnitat-kriminell korrupt kapitalbetrügerisch täuschend Macht zweckentfremdend Demokratie verhindernden, zuletzt sich ohne Neuwahl selbst einsetzenden, doppelt und vierfach unzulässigen deutschen Industriellenvertreterregime, dem Steinmeier auch offiziell angehörte und angehört, nämlich als Bundestagsmitglied; wie ebenso die Indemnität-Kriminellen Heiko Maas, Angela Merkel usw. …

„Würdiges“ und „unwürdiges“ Gedenken, oder: Mit der ARD am deutschen Wesen genesen

https://deutsch.rt.com/meinung/97255-wurdig-und-unwurdig-ard-lasst/

Heiko Maas und sein spezielles Verständnis der NS-Geschichte

https://deutsch.rt.com/meinung/83417-heiko-maas-und-sein-spezielles/

Die Tagesschau – Ein Propagandainstrument im Kalten Krieg 2.0

https://deutsch.rt.com/meinung/97471-tagesschau-propagandainstrument-im-kalten-krieg/

Aktualisiert: 02. Februar (20)20, 00:46

Hinzugefügt:

Beitrag zum paranoiden „Jahrhundertdeal“ der US-Imperialisten zu Palästina

Beitrag, in welchem Oliver Stone zu Wort kommt hinsichtlich ‚gewisser historischer Kraft‘ (Karma).

Dokumention ‚Al Nakba‘ von ‚Al Jazeera‘, hinsichtlich des Leidenswegs der Palästinenser.

Aktualisiert: 01. Februar (20)20, 23:44 Uhr

Folgendes erscheint, wenn anti-spiegel.ru angeklickt wird (zum vergrößern Grafik anklicken):

Screenshot_20200201-234147

Das schreibt der Betreiber der Seite dazu (ob der das wirklich glaubt?… für so naiv halte ich den eigentlich nicht…):

Screenshot_20200201-235243

Die – sich auch gegenseitig krankhaft kriminell eifersüchtig Spinne-feindlichen – völkerrechtswidrig, apokalyptisch imperialkapitalbetrügerisch täuschend vorgehenden, faschistisch Demokratie(n) verhindernden westlichen Imperialisten (Imperien haben keine Freunde, sondern Vasallen und Feinde ! ) – sind ansonsten charakterlich und mental gleich; es wird immer deutlicher, dass das Religion-ideologisch & Liberalismus-ideologisch bedingt, elitaristisch pur selbstssüchtige Rassisten sind die einen Scheißdreck u. Menschen geben, es sei denn sie unterwerfen sich…

Aus antispiegel.ru in facebook (zum vergrößern Grafik anklicken)

Screenshot_20200201-192809

Zum Zeitpunkt als ich das hier schreibe ist die Seite anti-spiegel.ru nicht erreichbar; wollt ihr wissen weshalb?

Wollte gerade diese Seite anklicken; es erscheint jedoch die Seite nicht (zum vergrößern Grafik anklicken):

Screenshot_20200201-192825

Im folgendem ein Beitrag von RT Deutsch

https://deutsch.rt.com/international/97455-globale-studie-unzufriedenheit-mit-demokratie-steigt/

Die wichtigsten, alles sagenden Passagen daraus:

Gerade in den angelsächsischen Ländern ist laut einer Studie von Forschern der Universität Cambridge die Unzufriedenheit auf dem höchsten Stand seit fast 25 Jahren.

Besonders hoch war die Unzufriedenheit demnach in Großbritannien und den USA..

„Wir stellen fest, dass die Unzufriedenheit mit der Demokratie im Laufe der Zeit zugenommen hat und insbesondere in den ‚entwickelten Ländern‘ einen weltweiten Höchststand erreicht hat“ …

im letzten Jahrzehnt des neuen Jahrtausends gibt es einen Trend hin zu mehr Unzufriedenheit. Die Studie deutet darauf hin, dass die politischen und sozialen Auswirkungen der Finanzkrise von 2008 und die Flüchtlingskrise von 2015 sowie Entwicklungen in der Außenpolitik hierbei eine große Rolle spielen.

und weiter:

Laut der Studie, die vor einem Vertrauensverlust in die Demokratie warnt, ist der sogenannte „Populismus“ weniger eine Ursache als vielmehr ein Symptom.

… in Asien zeichnet sich ein anderes Bild: Vor allem in Südostasien ist die Zufriedenheit deutlich höher als in anderen Regionen.

Leider irritiert die Studie aber auch mit einer Grafik, die ganz den überheblichen, westlichen Narrativ in puncto „demokratisch“ oder eben „nicht demokratisch“ widerspiegelt.

So werden die Türkei, Venezuela und Russland kurzerhand als „nicht mehr demokratisch“ in einen Topf geworfen. Länder wie zum Beispiel Kuba und Thailand landen ebenfalls in demselben Körbchen unter „keine Daten“ respektive „war nie demokratisch“.

Der ganze Beitrag von RT Deutsch:
Globale Studie: Unzufriedenheit mit Demokratie wächst

Globale Studie: Unzufriedenheit mit Demokratie wächst

(Symbolbild). Ein Demonstrant hält eine chilenische Flagge, auf der „Geisterdemokratie“ steht. 30. Oktober 2019 in Santiago, Chile.

Für die umfängliche Studie wurden weltweit Menschen befragt, mit Ausnahmen – aber dazu weiter unten mehr. Besonders hoch war die Unzufriedenheit demnach in Großbritannien und den USA. „Überall auf der Welt befindet sich die Demokratie in einem Zustand des Unbehagens“, so der Autor des Berichts, Roberto Foa. Die Studie des Centre for the Future of Democracy der Universität Cambridge dokumentiert die Ansichten zur Demokratie seit 1995 – wobei die Zahlen für 2019 zeigen, dass der Anteil der Unzufriedenen insgesamt von 47,9 Prozent auf 57,5 Prozent gestiegen ist – dem höchsten registrierten Niveau.

„Wir stellen fest, dass die Unzufriedenheit mit der Demokratie im Laufe der Zeit zugenommen hat und insbesondere in den ‚entwickelten Ländern‘ einen weltweiten Höchststand erreicht hat“, erklärte Dr. Foa. Die Forschung, die 154 Länder auf der ganzen Welt umfasst, basiert auf der Frage, ob die Menschen mit der Demokratie in ihrem eigenen Land zufrieden oder unzufrieden sind. Die Daten für einige Länder gehen bis in die 1970er Jahre zurück. Das langfristige Bild zeigt einen stetigen Aufwärtsschwung des Pendels hin zu mehr Zufriedenheit mit der Demokratie in den letzten Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts. Dies war die Ära der großen Umbrüche in Ost- und Mitteleuropa, inklusive Mauerfall in Deutschland.

Doch im letzten Jahrzehnt des neuen Jahrtausends gibt es einen Trend hin zu mehr Unzufriedenheit. Die Studie deutet darauf hin, dass die politischen und sozialen Auswirkungen der Finanzkrise von 2008 und die Flüchtlingskrise von 2015 sowie Entwicklungen in der Außenpolitik hierbei eine große Rolle spielen. Laut der Studie, die vor einem Vertrauensverlust in die Demokratie warnt, ist der sogenannte „Populismus“ weniger eine Ursache als vielmehr ein Symptom.

In Großbritannien, so die Studie, sei die Zufriedenheit mit der Demokratie seit den 1970er Jahren kontinuierlich gestiegen – und habe in den Jahren nach der Jahrtausendwende einen Höhepunkt erreicht. Doch seit 2005 geht es wieder abwärts. In Deutschland ist die Unzufriedenheit in etwa gleichgeblieben. Nach einem Anstieg der Unzufriedenheit zwischen den Jahren 2000 und 2005 senkte sich die Kurve bis 2015 wieder auf das Niveau von 2000 und stagniert seitdem mehr oder weniger.

In Großbritannien lässt sich offenbar auch der Einfluss des Brexit auf die Unzufriedenheit mit der Demokratie nachweisen. Im Jahr 1995 betrug der Anteil derer, die mit der Demokratie in Großbritannien noch unzufrieden waren, 47 Prozent. Im Jahr 2005 erreichte der Wert seinen Tiefststand von 33 Prozent. Dann, in Umfragen vor der Parlamentswahl im Dezember 2019, schnellte er auf 61 Prozent hoch.

Der New Yorker Hauptsitz der weltweit größten Fondsgesellschaft BlackRock

In den USA gab es zwischen 1996 und 2005 eine große Zustimmung zur Demokratie mit bis zu 75 Prozent – doch dann kam der Absturz auf mittlerweile unter 50 Prozent. Die stellt laut Dr. Foa, eine „tiefgreifende Veränderung im Selbstverständnis der USA“ dar. Laut der Studie hat sich die Zufriedenheit nach dem Finanzcrash mit der politischen Polarisierung und dem sich vertiefenden Misstrauen verschlechtert. Aber es gibt auch Gegentrends: In Dänemark, der Schweiz, Norwegen und den Niederlanden ist die Zustimmung zur Demokratie höher als je zuvor. Auch in Asien zeichnet sich ein anderes Bild: Vor allem in Südostasien ist die Zufriedenheit deutlich höher als in anderen Regionen.

Leider irritiert die Studie aber auch mit einer Grafik, die ganz den überheblichen, westlichen Narrativ in puncto „demokratisch“ oder eben „nicht demokratisch“ widerspiegelt.

Globale Studie: Unzufriedenheit mit Demokratie wächst

So werden die Türkei, Venezuela und Russland kurzerhand als „nicht mehr demokratisch“ in einen Topf geworfen. Länder wie zum Beispiel Kuba und Thailand landen ebenfalls in demselben Körbchen unter „keine Daten“ respektive „war nie demokratisch“.

Nochmal die alles sagenden wichtigsten Passagen daraus:

Gerade in den angelsächsischen Ländern ist laut einer Studie von Forschern der Universität Cambridge die Unzufriedenheit auf dem höchsten Stand seit fast 25 Jahren.

Besonders hoch war die Unzufriedenheit demnach in Großbritannien und den USA..

„Wir stellen fest, dass die Unzufriedenheit mit der Demokratie im Laufe der Zeit zugenommen hat und insbesondere in den ‚entwickelten Ländern‘ einen weltweiten Höchststand erreicht hat“ …

im letzten Jahrzehnt des neuen Jahrtausends gibt es einen Trend hin zu mehr Unzufriedenheit. Die Studie deutet darauf hin, dass die politischen und sozialen Auswirkungen der Finanzkrise von 2008 und die Flüchtlingskrise von 2015 sowie Entwicklungen in der Außenpolitik hierbei eine große Rolle spielen.

und weiter:

Laut der Studie, die vor einem Vertrauensverlust in die Demokratie warnt, ist der sogenannte „Populismus“ weniger eine Ursache als vielmehr ein Symptom.

… in Asien zeichnet sich ein anderes Bild: Vor allem in Südostasien ist die Zufriedenheit deutlich höher als in anderen Regionen.

Leider irritiert die Studie aber auch mit einer Grafik, die ganz den überheblichen, westlichen Narrativ in puncto „demokratisch“ oder eben „nicht demokratisch“ widerspiegelt.

So werden die Türkei, Venezuela und Russland kurzerhand als „nicht mehr demokratisch“ in einen Topf geworfen. Länder wie zum Beispiel Kuba und Thailand landen ebenfalls in demselben Körbchen unter „keine Daten“ respektive „war nie demokratisch“.

Es folgt Beitrag von sputniknews zum paranoiden „Jahrhundertdeal“; findet man überhaupt noch Worte für diese mehrfache, von US-Imperialisten vorgeschlagenen Völkerrechtswidrigkeiten gegen Palästina, gegen ein islamisches Volk? – findet man da überhaupt noch Worte für?

Nach dem Beitrag von sputniknews folgt ein weiterer Beitrag von sputniknews in welchem der allseits bekannte US-Regisseur Oliver Stone zu Wort kommt, hinsichtlich der Folgen für USA durch das Wirken der US-Imperialisten.

In einem irrt Oliver Stone jedoch; nämlich hiermit:

„In den Vereinigten Staaten gibt es viel Korruption, viel mehr als in jedem anderen Land der Welt (…). Man kann Menschen sagen, dass es bei uns Demokratie gibt, in Wahrheit regiert aber alles das Geld“, fügte der Regisseur hinzu.

Oliver Stone: In der ebenso Indemnität-kriminell zweckentfremdeten BRD ist das ebenso nicht anders.

Danach ist die Dokumention ‚Al Nakba‘ von ‚Al Jazeera‘, hinsichtlich des Leidenswegs der Palästinenser eingelassen; eine Dokumentation, die man kennen sollte…

Weiß jemand was ‚Karma‘ ist?

Falls nicht; ich erkläre hiermit, was Karma nicht ist und natürlich auch für die Indemnität-kriminell zweckentfremdete BRD ist das relevant: Karma ist weder bestechlich noch elitaristisch…

 

Palästinenserpräsident Mahmud Abbas hat den „Abbruch aller Beziehungen” zu Israel und den USA angekündigt. Abbas hat diese Entscheidung in einer Dringlichkeitssitzung der Arabischen Liga zu dem so genannten „Jahrhundert-Deal“ in Kairo bekannt gegeben, den US-Präsident Donald Trump zuvor präsentiert hatte.

Der Abbruch der Verbindungen betreffe auch alle Sicherheitsabsprachen.

„Wir haben an den amtierenden Premierminister Israels, Benjamin Netanjahu, und an die USA Briefe geschickt, in denen es geschrieben steht, dass Palästina angesichts der Ablehnung der zuvor geschlossenen Abkommen sowie des Völkerrechts keine Beziehungen zu ihnen unterhalten wird, auch keine im Sicherheitsbereich“, unterstrich Abbas in der Sitzung.

Der Nahostplan der USA sei eine „Verletzung der Abkommen von Oslo“, die in den 1990er-Jahren mit Israel unterzeichnet worden seien. Israel werde als „Besatzungsmacht“ der Palästinensergebiete die Verantwortung tragen müssen.Die USA seien ihrerseits „kein Freund“ von Palästina mehr.

Gleichzeitig betonte Abbas, dass er Trump zuvor über seine Absicht informiert habe, Palästina zu einem demilitarisierten Staat zu machen:

„Ich würde lieber ein Krankenhaus bauen, als einen Panzer kaufen“, sagte er.

„Jahrhundert-Deal“

US-Präsident Donald Trump hatte am Dienstag während einer gemeinsamen Presseerklärung mit dem israelischen Ministerpräsidenten, Benjamin Netanjahu, im Weißen Haus seinen Friedensplan für den Israel-Palästina-Konflikt vorgestellt.

Demnach soll Jerusalem die einheitliche und unteilbare Hauptstadt Israels sein, wobei das Problem der Rückkehr der palästinensischen Flüchtlinge zur Seite geschoben wird. Der Plan bietet Israel die Möglichkeit, die Palästinenser-Gebiete im Westjordanland zu annektieren und seine Souveränität über das Jordantal auszuweiten, schlägt aber auch vor, einen demilitarisierten Palästinenser-Staat zu gründen, der keine Kontrolle über seine Grenzen und seinen Luftraum ausüben soll.

Als künftige Hauptstadt Palästinas wird ein Teil von Ostjerusalem vorgeschlagen, der außerhalb der israelischen Sperranlage östlich des Zentrums im Vorort Abu Dis liegt. Der Plan sieht ferner die Bereitstellung von 50 Milliarden Dollar vor – insbesondere durch Geberländer am Persischen Golf. Das Thema der Grenzen von vor 1967 wird völlig ignoriert.Palästinenser-Präsident Mahmud Abbas hat den von den USA konzipierten Plan zurückgewiesen. Die Palästinenser forderten, dass ihr Staat in den Grenzen von vor 1967 mit der Hauptstadt Jerusalem anerkannt werde, erklärte Abbas.

Die palästinensische Führung will dem UN-Sicherheitsrat eine Resolution vorlegen, die den von den USA präsentierten „Jahrhundert-Deal“ verurteilt. Dies sagte der palästinensische UN-Botschafter Riyad Mansour gegenüber der Presse. Ihm zufolge wird Präsident Abbas innerhalb der nächsten zwei Wochen vor dem UN-Sicherheitsrat die Position Palästinas zu dem „Jahrhundert-Deal“ darlegen.

Palästina werde Konsultationen mit Mitgliedern des UN-Sicherheitsrates über seinen Projektentwurf führen, so Mansour. „Wir und unsere Freunde werden alles daran setzen, eine fundierte Resolution auszuarbeiten, um dann eine starke Unterstützung für die Resolution zu erleben“, fügte er hinzu.

sm/gs

Der US-amerikanische Regisseur Oliver Stone hat in einem Gespräch mit dem TV-Sender RT die USA als „Macht des Bösen“ bezeichnet und den Vereinigten Staaten eine „Vergeltung für das Böse“ prophezeit.

„Ich muss mit Bedauern sagen (da ich mein Land liebe!), dass wir eine Macht des Bösen geworden sind. Wir sind die Macht des Bösen für jene Menschen geworden, die versuchen, die Dinge zu ändern. Für Leute (…). Für Leute! Für einfache Leute! Und nichts kommt davon. Ich weiß, dass es nicht gelingt. Dies wird wie ein Bumerang auf uns zurückkommen. Auf der Welt gibt es eine gewisse historische Kraft“, so Stone im Wortlaut.   

Zudem äußerte er die Meinung, dass in den USA extreme Korruption den Ton angäbe.

„In den Vereinigten Staaten gibt es viel Korruption, viel mehr als in jedem anderen Land der Welt (…). Man kann Menschen sagen, dass es bei uns Demokratie gibt, in Wahrheit regiert aber alles das Geld“, fügte der Regisseur hinzu.

Stones Interview mit Putin

Im Juli 2019 hatte Stone ein Interview mit dem russischen Präsidenten, Wladimir Putin, für den Dokumentarfilm „Im Kampf für die Ukraine“ geführt.

2017 erschien die vierteilige TV-Dokumentation „The Putin Interviews“ des US-amerikanischen Regisseurs Oliver Stone, die in Deutschland, Italien, Frankreich und anderen Ländern gedreht wurde. In Russland haben sich rund 40 Millionen Menschen die Filmreihe zu Gemüte geführt.

Al Nakba‘; eine Dokumentation, welche man kennen sollte:

Wichtigstes europäisches Ereignis seit der zweiten Eskalation des ein und des selben Weltkrieg: Brexit befreit Britannien von der imperialelitaristisch apokalyptisch Macht zweckentfremdenden, despotischen „Europäischen“ Lügen-Union

Zu:

Die Apokalypse bleibt wohl aus: Großbritannien verlässt am Samstag die EU
https://deutsch.rt.com/meinung/97385-apokalypse-bleibt-wohl-aus-grossbritannien/

Ab jetzt bleibt die Apokalypse für Britannien aus – bislang noch jedoch noch nicht für die noch nicht beseitigte, jedoch ganz richtig schon bröckelnde apokalyptisch imperialelitaristisch faschistisch kapitalbetrügerisch täuschend Macht zweckentfremdend despotisch gesteuerte, allanmaßende, auch im Imperien zwangsläufig zum versiegen bringenden Atomwaffenzeitalter vollkommen obsolete „Europäische“ Lügen-Union.

Und es ist nicht „vielleicht das wichtigste europäische Ereignis seit dem Mauerfall“, sondern es ist bislang das wichtigste europäische Ereignis seit der zweiten Eskalation des ein und des selben Weltkrieg…

So geht Frieden: Alte Gräben überwinden – dafür neue nicht erwägen

Das ist ein etwas längerer Beitrag; ihn ganz zu lesen sollte den darin enthaltend zitierten Verfasser und mich betreffend niemanden enttäuschen…

Aus folgendem Meinungbeitrag aus RT Deutsch von Gerd Ewen Ungar präsentiete ich hier Auszüge, die ich kurz ausgedrückt ebenso ‚meine‘ (analysierte): Der gigantischste Kapitalbetrug der im Imperien zwangsläufig zum versiegen bringenden Atomwaffenzeitalter erstellten absolutistisch apokalyptisch imperialfaschistisch industrialkolonialistisch elitaristisch korrumpierend Macht zweckentfremdenden, von Demokratie verhindernden deutschen Despoten ausgerichteten, allanmaßenden, im Zerfallstadium befindlichen, vollkommen obsoleten Europäischen Union, ist die ebenso vollkommen absolutistisch imperialelitaristisch undemokratisch eingeführte und betriebene undemokratische Europäische Zaubererbank (Europäische Zentralbank, EZB); für die römisch-politchristlich ideologisch induziert geprägt tickenden Personen, die aus dem ‚alten Testament‘ zitieren, fällt mir als offiziell Religionideologie-freier und parteiloser Mensch dazu spontan ‚Exodus 22.18 ein‘ …

Jedoch wie bereits erwähnt: Bin offiziell Religionideologie-frei; nicht ich fordere so was… 😀

Nicht ich stelle mich täuschend als „Gläubigen“ vor, sondern das tun nämlich paranoid multipel schizophrene Religion-ideologisch polit-religiös Macht zweckentfremdende „Intelligenzen“, die nicht in der Lage zu sein scheinen begreifen zu können, was deren Vorgänger da eigentlich einleitend fabriziert hatten, nämlich Imperialelitarismus, Rassismus, Schwerindustrielle & gleichzeitige Großaktionäre, Atomwaffen und potenzielle Endkonfrontation mit Total-Apokalypse mindestens für die Eskalationsbetreiber des ein des selben Weltkrieg und was deren heutige Nachfahren somit zur selbsterfüllenden Vollendung bringen werden, wenn die nicht schleunigst freiwillig wandeln sollten, womit die sich übrigens „keinen Zacken aus der“ imperialelitaristisch politisch kriminell verdeckten und ebenso absurd juristisch Ermächtigung-tyrannisch verschleierten „Krone brechen“ würden…

Die versprochenen Auszüge; es lohnt sich durchaus, den ganzen Beitrag zu lesen, hab hier nur das für hier wichtige hier rein kopiert und jetzt halt dich besser fest lieber Leser, denn durch das was du jetzt lesen wirst, wirst du den gesamten Umfang der Verschwörung realisieren und die Überflüssigkeit jeglicher Hungertode, jeglicher Armut, jeglicher Kriege und Atomwaffen und der Verbrennungsmotorindustriell durch atmosphärischen Hitzestau erzeugten künstlichen Klimaveränderung, durch welche die natürliche Klimaanlage der Erde zerstört wird, das heißt durch welche die Pole schmelzen; alles Milliarden unnatürliche Tode produzierende Überflüssigkeiten, deren Ursache einzig und allein diese verfluchte absolutistisch Empathie-resistente, despotische Raubmordgier und daraus resultierende Paranoia der apokalyptischen, imperialelitaristischen Despoten ist…

EU und Neoliberalismus: Geld ist im Überfluss da – es will nur niemand haben

https://deutsch.rt.com/meinung/95518-eu-und-neoliberalismus-geld-ist-genug-da-es-will-nur-niemand-haben/

„Begrenzt wird (das) nicht durch die Knappheit von Geld. Dieses lässt sich beliebig generieren. Diese Zusammenhänge zu erwähnen, vergisst die vorherrschende ökonomische Lehre völlig. Jeder Versuch staatlichen Sparens, so lässt sich für souveräne Währungen wie den Dollar zeigen, führt in die Rezession. Begrenzt wird die Wertschöpfung durch andere Faktoren. Einer davon ist Inflation.

Geld steht in einer funktionierenden Volkswirtschaft unendlich zur Verfügung. Generiert wird Geld über Buchungen, die gleichsam ein Versprechen auf Auszahlung von Bargeld darstellen. Eine Zentralbank kann in der Währung, in der sie arbeitet, unendlich viel Geld zur Verfügung stellen. Auch Banken können Geld durch Kreditvergabe schaffen. Es gibt da praktisch kein Limit. Geld ist im Gegensatz zur Auffassung der Neoklassik kein knappes Gut. Es lässt sich bei Bedarf unmittelbar generieren. Die von der Zentralbank einem Staat zur Verfügung gestellten Geldmittel sind die Einnahmen des privaten Sektors, von denen er einen Teil an Steuern an den Staat zurück zu bezahlen hat.

Finanziert wird das Ganze über Staatsanleihen. Die Gewinne und Vermögen lagern nicht als Bargeld irgendwo, sondern werden umgewandelt in Sicherheiten, sofern sie nicht verkonsumiert oder reinvestiert werden. Das ist die Staatsschuld. Man sieht in diesem so dargestellten Zusammenhang: Die Staatsschuld hat mehr den Charakter einer Verrechnungsgröße, sie ist auf jeden Fall nicht bedrohlich und keine Last für zukünftige Generationen. Die Staatsschuld sind aktuell nicht in die Realwirtschaft reinvestierten oder verkonsumierten Überschüsse der Bürger und des Unternehmenssektors. Gesamtgesellschaftlich, dies sei hier noch einmal gesagt, wird daher genau null vererbt. Diese bilanztechnische Null lässt sich nun mit intakter Infrastruktur oder ohne vererben. Sie lässt sich mit einem funktionierenden Gesundheits-, Renten- und Sozialsystem vererben oder eben ohne. Sie lässt sich mit einer mit großem finanziellen Aufwand umgestalteten, klimaneutralen Wirtschaftsform vererben oder eben mit einem sparsam korrigierten, fossilen „Weiter so“. Wir entscheiden uns immer für die zweitgenannte Variante. Aus rein ideologischen Gründen.

Begrenzt wird diese Form des Wirtschaftens nicht durch einen Mangel an Geld, sondern durch Inflation. Doch im Gegensatz zur Meinung der herrschenden ökonomischen Lehre gibt es Inflation eben nicht einfach dann, wenn immer mehr Geld im Umlauf ist. Das ist eine notwendige, aber keine hinreichende Bedingung. Die letzten Jahre widerlegen auch in der Praxis die neoklassische These, „Gelddrucken“ führe automatisch zur Inflation. Es steht unglaublich viel Geld zur Verfügung, allerdings gibt es (außer an den Börsen und auf dem Immobilienmarkt) praktisch keine Inflation, denn insbesondere in der Eurozone sind die Staaten durch Austeritätsdiktat und Schuldenbremse gebunden. Sie können das zur Verfügung gestellte Geld nicht aufnehmen und damit ihre nationalen Ökonomien stimulieren, investieren, umbauen, Visionäres verwirklichen. Dabei wäre die Gelegenheit angesichts der Diskussion um den Klimawandel günstig. Jetzt nehmen wir das Geld und gestalten die Zukunft zum Wohle der nachfolgenden Generationen. Dass genau das nicht passiert, bezeugt, dass es sich bei den politischen Absichtserklärungen um bloße Lippenbekenntnisse handelt. Aber auch die Klimabewegung selbst versteht die ökonomischen Zusammenhänge nicht, wenn sie die Klimafrage über die soziale Frage stellt und meint, das Eine müsste für das Andere zurück stehen. Es geht beides zusammen, denn wir haben das Geld dafür. Aber es will dieses Geld niemand haben. So bleibt die Eurozone von der Zielinflation von zwei Prozent entfernt.

Inflation gibt es nur dann, wenn bei voller Auslastung aller Produktionskapazitäten die Nachfrage steigt. Erst dann steigt auch der Preis. Diese Situation haben wir aber weder in Deutschland noch in Europa. Hier arbeitet nichts an der Auslastungsgrenze, im Gegenteil. Damit sich die Nachfrage und damit die Auslastung erhöht, müssten zunächst die Löhne kräftig steigen. Davon ist in der Eurozone weit und breit nichts zu sehen. Der Faktor Arbeitskraft steht EU-weit unter Druck. In Deutschland durch prekäre Beschäftigung, Zeitarbeit, Befristungen und andere „Deregulierungen“. Der durch die Agenda 2010 ausgeübte Druck hat aber nicht zu mehr Wachstum geführt. Im Gegenteil bleiben Deutschland und die Währungsunion hinter der weltweiten Entwicklung zurück, da durch Austerität und Sparkurs die Inlandsnachfrage ausfällt. Die Produktionskapazitäten sind daher in keiner Weise ausgelastet, die Löhne steigen weit unterhalb des ökonomisch Möglichen und Sinnvollen. Aus diesem Grund gibt es auch keine nennenswerte Inflation, obwohl die EZB alles tut, um die Inflation anzukurbeln. Sie „druckt“ Geld. Dass dies nicht zu Inflation führt, beweist, wie grundfalsch die herrschende ökonomische Lehre liegt. Ihre Protagonisten warnen seit den Aufkaufprogrammen der EZB vor einer Inflation, die sich aber partout nicht einstellen will.

EU und Eurozone stecken seit über zehn Jahren in einer Krise, die sich durch die von Deutschland verordnete Austeritätspolitik und eine völlig einseitige, ideologisch verstiegene ökonomische Sichtweise verstetigt hat. Die herrschende ökonomische Lehre war weder in der Lage, die Krise vorherzusehen, noch ist sie in der Lage, geeignete Konzepte zu entwickeln, mit denen die Krise beendet werden könnte. Die Eurozone fällt daher im internationalen Vergleich zurück, in den Euro-Ländern erodiert die Infrastruktur, die Innovationskraft stagniert, die Arbeitslosigkeit ist anhaltend hoch, Armut wächst.

Was man natürlich zur Entschuldigung anführen muss, ist, dass die Euro-Länder im Gegensatz zu Ländern wie Russland, China und den USA nicht über eine souveräne Währung verfügen. Die im Euro miteinander verwobenen Länder haben ihre nationale Währungssouveränität an die Europäische Zentralbank abgegeben, die dem Einfluss der Nationalstaaten entzogen ist. Damit sind die Euro-Länder der wahr gewordene, neoliberale Traum eines von Hayek: entdemokratisiert und in einem von den Nationalstaaten nicht mehr zu kontrollierenden Währungsregime gefesselt, das jeden regulatorischen Eingriff des Staates unterbindet, weil die Nationalstaaten in der Werbung um die Gunst der Märkte miteinander in Konkurrenz stehen. Mit ihrem absehbaren Scheitern steht die Eurozone allerdings auch für das Scheitern der Neoklassik als ökonomischer Schule, denn die Währungsunion ist im Kern nach ihren Regeln konstruiert.

Dabei gilt auch für die Eurozone, dass sie in ihrer eigenen Währung nicht pleitegehen kann, es sei denn, die EZB verweigert einzelnen Euro-Ländern die Versorgung mit Geld. So geschehen in Griechenland. Solche radikale Maßnahmen allerdings sind wenig vertrauenerweckend und machen das System brüchig. Es hat auch deutlich gezeigt, dass das Euro-System im Kern dysfunktional organisiert ist. Ein Beitritt ist daher wenig attraktiv. So haben Länder wie Polen, die eigentlich ursprünglich die Absicht hatten, der Eurozone beizutreten, das Projekt inzwischen begraben. Zu deutlich wurde in den letzten Jahren, dass die Preisgabe der Währungssouveränität nicht im Interesse der Nationalstaaten liegt. Das große Paradox ist, dass ausgerechnet EZB-Präsident Mario Draghi diesen Fehler sah und das Verbot der Staatsfinanzierung, für das es im Grunde überhaupt keinen stichhaltigen Grund gibt, sehr, sehr weit auslegte. Er hat förmlich darum gebettelt, dass die Staaten das von der EZB zur Verfügung gestellte Geld aufnehmen, um irgendetwas Sinnvolles damit anzustellen. Allein, sie haben sich aufgrund von Schuldenbremse und deutschem Austeritätsdiktat geweigert, es zu tun.

So bleiben für die Eurozone nur zwei mögliche Szenarien: Entweder sie bricht auseinander, oder die EZB wird tatsächlich eine Zentralbank für alle Euro-Länder, die mit dem Mandat ausgestattet wird, nicht nur für Preisstabilität, sondern auch für Vollbeschäftigung zu sorgen, und die Eurobonds mit einem einheitlichen Zinssatz für alle Euro-Länder anbietet. Die Länder der Währungsunion müssen wieder so etwas wie Währungssouveränität erhalten. Nach Letzterem sieht es nicht aus, also bleibt das Auseinanderbrechen. Putin, so viel ist jetzt schon sicher, wird es nicht gewesen sein. Es ist eine ökonomische Ideologie, die hier an der Realität scheitert.“

———

So geht Frieden: Alte Gräben überwinden – dafür neue nicht erwägen

Russische Föderation -> Wandlung der allanmaßenden Europäischen Union in angemessene Westeuropäische Föderation -> Ausbau der Nationen wahrenden Eurasischen Wirtschaftsunion -> Im Sinne der demokratischen, internationalistischen Statuten und des Strebens der nicht imperialistischen UNO zu allseitigem Frieden kann die internationale Gemeinschaft auf diese Weise zu global umfassend international Reziprozität umsetzender Konföderation werden und allseitiger Frieden einkehren…

Was hat die nicht imperialistische Russische Föderation denn den absolutistisch imperialfaschistisch industrialkolonialistisch elitaristisch Indemnität-kriminell kapitalbetrügerisch Macht zweckentfremdend täuschendenden, zwei Eskaltionen des ein des selben Weltkrieg produzierenden deutschen Despoten getan?

Nichts anderes als das völkerrechtswidrig Militär-industriell eingesetzte derzeitige deutsche Mörder-Geschäft zurück zu drängen und völkerrechswidrig propagandistische Russlandgefährdung zu offenbaren und damit zurück zu weisen und gleichzeitig das Angebot der Beteiligung am Aufbau der natürlichen Eurasischen Wirtschaftsunion nicht zu versperren.

Wir wollen die aus dem apokalyptischen deutschen Kaiserreich stammend, von Reichs“parlamentariern“ und nicht etwa vom Volk übernommene Absurdität der mit der gesetzlichen Bestimmung – das ist die demokratisch republikanische Verfassung – der Bundesrepublik Deutschland zu Frieden, Gerechtigkeit, Demokratie und Sozialstaatlichkeit kollidierende absolutistische, apokalyptisch imperialfaschistisch industrialkolonialistisch elitaristisch despotisch Macht zweckentfremdende ‚Indemnität‘ in Artikel 46 GG nicht und somit wollen wir auch die Absurdität des imperialelitaristisch politisch Indemnität-kriminellen deutschen Regime nicht, sowie wir die ebenfalls aus dem apokalyptischen deutschen Kaiserreich stammende ebenso absurd juristisch Macht zweckentfremdend Grundgesetz ignorierend Grundrechte aufhebende Ermächtigung-Tyrannei, in BRD ‚Notstandsrecht‘ genannt nicht wollen; wir unterstützen die völkerrechtswidrigen Kriege des kriminellen deutschen Regime nicht.

Diese völkerrechtswidrigen deutschen regime change-Kriege und Waffenexporte geschehen gegen den Willen des deutschen Volkes, sowie auch die Stationierung der US-Atomwaffen in BRD gegen den Willen des deutschen Volkes von sich imperialelitaristisch Indemität-kriminell kapitalbetrügerisch als „Bundesparlamentarische Regierung“ vortäuschenden Industriellenvertretern zugelassen wird.

Wie durch nun einige Jahre stattfindenden eskalierenden und wie auch schon durch die Professoren Karl Jaspers und Ernst Nolte festgestellt und auch wie in meinem dokumentarisch belegenden und wegen des besonderen öffentlichen und internationalen Interesse veröffentlichten Strafanzeigenschriftsatz gegen das gesamte apokalyptisch imperialindustrial politjuristisch kriminell-tyrannische deutsche Regime an die dafür zuständige, dies jedoch unzulässig unermittelt lassende Generalbundesanwaltschaft im vorigem Jahr bewiesen, noch gar nicht beseitigten absolutistisch apokalyptisch Macht zweckentfremdenden imperialelitaristischen Faschismus deutscher Despoten inzwischen zunehmend erfasst werden konnte, begann das dadurch natürlich immer besorgter werdende deutsche Volk – obschon indessen immer klarer wurde, dass das politisch kriminelle deutsche Regime die Forderung abzutreten schlichtweg weizerhin hochmütig ignoriert und ganz einfach so tut, als sei die mehrfach und nicht nur von mir gestellte Forderung abzutreten nicht gestellt worden, woran genauestens erkannt werden kann, wie hochgradig geistesgestört der politisch hochgradig industrialpolitjuristisch kriminelle, kontinuierlich Hochverrat betreibende Teil der deutschen „Imperialelite“ in der deutschen so genannten „Regierung“ ist, die ‚geschlossen‘ den Religion-ideologischen und damit imperialistischen und somit apokalyptischen Amtseid ablegte, als sie sich selbst in die Regierung einsetzte – automatisch damit, legitim, nämlich nach Artikel 20 (4) GG öffentlich Widerstand zu leisten, für den Moment zumeist zwar noch bloß – jedoch merklich zorniger werdend – zunächst einmal noch in schriftlicher Weise Widerstand zu leisten, um die durch Artikel 146 GG legitimierte, längst überfällige – jedoch bislang imperialelitaristisch polit-juristisch ganz einfach kriminell-tyrannisch bevormundend Gesetz, Recht, Sicherheit und Ordnung übergehend unterdrückte – Korrektur der imperialelitaristisch politisch Indemnität-kriminell und ebenso absurd juristisch Ermächtigung-tyrannisch vergewaltigten gesetzlichen Bestimmung – das ist die demokratisch republikanische Verfassung – der Bundesrepublik Deutschland zu Frieden, Gerechtigkeit, Demokratie und Sozialstaatlichkeit einzufordern (anlehnende Anmerkung dazu: Das französische Volk erneut, oder wiederholt, als Protagonist auftretend ist da bereits einen ganzen Schritt weiter; das inzwischen dort nach über einem Jahr mit völkerrechtswidrigen brutalen Einsätzen französischer Polizei gegen das Warn-streikende französische Volk und ansonsten mit Taubheit reagierende Ermächtigung-tyrannisch Grundgesetz ignorierend Grundrechte aufhebende, imperialfaschistisch industrialkolonialistisch elitaristisch Macht zweckentfremdende französische Despotenregime hatte es im Jahre (20)16 gewagt das Ermächtigungsgesetz, ‚Notstandsrecht‘, ’natürlich‘ gegen den Willen des französischen Volkes und für angeblich vier Jahre befristet in die französische Verfassung einzubauen; die nun – übrigens von mir voraus gesagten – stattfindenden Generalstreiks in Frankreich resultieren eben aus der imperialfaschistisch elitaristisch Macht zweckentfremdend despotischen Verhinderung der Demokratie durch das französische Regime):

1. Freiwilliger Abtritt, resp. Absetzung des imperialelitaristisch Indemnität-kriminellen aktuellen deutschen Regime, um den Weg frei zu machen für eine überlebenswichtige Korrekturen vornehmende Interimsregierung, um dann die ersten echten Wahlen zuzulassen, denn in absolutistisch apokalyptisch imperialfaschistisch industrialkolonialistisch elitaristisch Macht zweckentfremdender Despotie existieren weder Parteien, noch Wahlmöglichkeiten, sondern ausschließlich durch die Indemnität-kriminell kapitalbetrügerisch vorgetäuschten Parteien aufgestellte ebenso Indemnitat-kriminell kapitalbetrügerisch sich als „Volksvertreter“ vortäuschende, Militarindustriekomplex völkerrechtswidrig einsetzende Vertreter der Schwerindustriellen- und gleichzeitigen Großaktionäre.

2. Strikte Trennung des physischen Staates von den die physische Unmöglichkeit der „Weltherrschaft“ ‚beanspruchenden‘ apokalyptischen politischen Vertretern der Religionideologen; strikte Trennung von Staat und Religionideologie, Kirche, also nicht nur Gesetze betreffend (Amtseide, Gelübde), sondern gerade auch auch die Präambel betreffend; das Menschenrecht auf Religionsfreiheit legitimiert nicht und impliziert somit nicht die imperialelitaristisch vorgenommene Einbindung des Volkes in imperialistische, somit apokalyptische Religionideologien, sondern Staatsgrundlage muss grundsätzlich Säkularität sein, somit Wahrung moralisch ethisch vertretbarer Grenzen, die durch Religionideoligien vielfach überschritten, ja geradezu ad absurdum geführt werden und somit in einem ‚zivilisierten‘ Staatswesen, in Politik und Justiz keinen Einfluss zu nehmen haben.

3. Beseitigung der aus dem apokalyptischen deutschen Kaiserreich stammenden Absurdität der mit der gesetzlichen Bestimmung – das ist die demokratisch republikanische Verfassung – der Bundesrepublik Deutschland zu Frieden, Gerechtigkeit, Demokratie und Sozialstaatlichkeit kollidierenden imperialelitaristisch politischen ‚Indemnität‘ aus Artikel 46 GG.

4. Beseitigung der Absurdität des ebenfalls aus dem apokalyptischen deutschen Kaiserreich stammenden, mit der gesetzlichen Bestimmung – das ist die demokratisch republikanische Verfassung – der Bundesrepublik Deutschland zu Frieden, Gerechtigkeit, Demokratie und Sozialstaatlichkeit kollidierend zweckentfremdeten ‚Ermächtigungsgesetz‘, in BRD „Notstandsrecht“ genannt.

5. Austritt aus der nach Auflösung der Sowjet Union und des Warschauer Pakt und im Imperien zwangsläufig zum versiegen bringenden Atomwaffenzeitalter obsolet gewordenden imperialkriminell-terroristisch eingesetzten NATO.

6. Unverzüglicher Erlass rechtsverbindlicher betreffender nationaler und Westeuropäischer Resolutionen, in welchen die „protestantisch“ apokalyptisch imperialfaschistisch industrialkolonialistisch elitaristisch Macht zweckentfremdenden Despoten der USA aufgefordert werden, das nicht in den Eurasischen Kontinent gehörende, sondern den Eurasischen Kontinent und damit die internationale Gemeinschaft spaltend in Unruhe und Unfrieden manövrierende US-Militär, inclusive der insbesondere die Nationen Zentral-Westeuropas massiv gefährdenden, grundlos gegen die nicht imperialistische Russische Föderation gerichteten US-Atomwaffen, unverzüglich aus den Territorien der betreffenden vier Westeuropäischen Nationen abzuziehen, die im übrigen gegen den Willen der Völker dort stationiert sind.

7. Austritt aus der im Imperien zwangsläufig zum versiegen bringenden Atomwaffenzeitalter obsolet erstellten, allanmaßend hochmütigen Europäischen Union und Wandlung dieser in angemessene Westeuropäische Föderation.

8. Eintritt in die Eurasische Wirtschaftsunion, zwecks Erstellung eines föderativen Eurasien und einer konföderativen, global umfassend international Reziprozität betreibenden und somit endlich zu allseitigem Frieden gelangen könnenden internationalen Gemeinschaft.

wpid-1560849949702.jpg

wpid-1560850123243.jpg

1571287193747

wpid-1561218294363.jpg

wpid-1560849743530.jpg

Zu Artikel 146 GG Verfassunggebende Versammlung!

Zu Artikel 146 GG Verfassunggebende Versammlung!

Beinahe wäre ich auf „verassungsgebende-versammlung.de“ reingefallen; erst ganz am Schluss der soeben von mir nochmal inspizierten Seite wird deutlich, dass es sich um imperialelitaristischen Wiederherstellungsversuch des deutschen Kaiserreich handelt, welches aus imperialelitaristisch rassistisch sadomasochistisch führenden, sich so wähnenden ‚Übermenschen‘ und von denen so wie heute betrachteten und behandelten, willkürlich und beliebig einsetzbaren ‚Unternenschen‘ (Untertanen) bestand. Den vorhin geteilten Beitrag dazu habe ich somit soeben gelöscht.

Bald werden alle Betreiber aller Medien erfasst haben, dass es keinen Sinn macht Bewusstsein-hemmend drum herum zu reden, sondern dass nur Sinn machen kann eben nicht drumherum zu reden, nämlich Bewusstwerdung zu verbreiten, indem die Dinge nämlich beim Namen genannt verbreitet werden, damit sie von jedem hintergründet und verstanden werden können, denn:

Zu Artikel 146 GG Verfassunggebende Versammlung! weiterlesen

Teil 18 BREAK – Explizite Mahnung, Warnung an die internationale Gemeinschaft – “In ‘eigener’ Sache” (siebzehnter ausgelagerter Teilbereich des Beitrags: Was sind die Gründe für Welt-imperialistische Weltkriegssucht und die damit zusammenhängende merklich zunehmende Klimaveränderung…)

28. November 18 Anmerkung: Dies ist nun die Fehler-korrigierte Fassung, die ebenfalls dem Polizeipräsidium Wuppertal als PDF Datei per Email an die Emailadresse poststelle.wuppertal@polizei.nrw.de zugestellt wurde.

__________________________________________________________________________

(Fehler-korrigierte Fassung) Ich bitte um Verzeihung für die Schreibfehler; ich handle in akuter Zeit-Not, den Strafanzeigen-Schriftsatz, also dieses Dokument, diesen gesamten Beitrag – der im übrigen nur komplett verwendet werden kann, weil aus dem Kontext gerissene Elemente sonst missbraucht werden können – an das Polizeipräsidium Wuppertal habe ich so schnell und gut es ging Fehler-korrigiert, was ich in diesem Beitrag auf dieser Seite hier noch nachholen werde; die PDF Datei dieses Beitrag Teil 18… vom 23. November 18 kann hier runter geladen werden: Strafanzeigen_Schriftsatz_231118

Aktualisierungen:

24. November 18, acht Aktualisierungen

1. Der fatalistische Fehler der Unterlassung der Leistung von entsprechendem Widerstand, weil vermeintlich geglaubt und schwächend kommuniziert wird, es würde sich doch nichts ändern ist die Angst vor dem faschistischen Feind, aus Angst vom Macht missbrauchenden Feind geschädigt zu werden

2. Weiteres Beispiel Massen-medialer Psycho-technischer Manipulationen – psychologische Kriegführung gegen Demokratie und Menschheit – zwecks Unterdrückung der Leistung von Widerstand durch Bewusstwerdung unterschlagendes simples Übergehen vorhandener Möglichkeiten

3. Absichtliche Doppel-moralische Schizophrenisierungen, künstliche Erzeugung der unterbewussten widersprüchlichen Doppelmoral-Standardisierung von Doppel-Denk- Doppel-Sprech- und Doppel-Verhaltensweisen; Schizoidität = gespaltene Empathie – Zwei Gegenpole, der eine bestialische imperialistische Ideologie, der andere Natur-basiert menschliche Entwicklung der Moral und Ethik zugrunde legend; dieselbe Logik bei der Abarbeitung – logisch! – nur konträre Grundlage

4. Faschistische Indemnität-Ermächtigung-Kriminalität deutscher Parlamentarier und Juristische Ethik

5. Achtung: Gefahr der politisch missbräuchlichen Erstellung meiner Person zur „Märtyrerfigur“

6. Ein Beitrag von Klaus Madersbacher, antikrieg.com, seines Zeichens Österreicher, Pazifist, vom 07. November 18, dessen Aussagen es in sich haben; beachtet den Effekt am Ende… Titel: Renazifizierung

7. Und noch ein Beitrag von Klaus Madersbacher, antikrieg.com, seines Zeichens Österreicher, Pazifist, Titel: Die wahren Terroristen

8. Dank auch an Klaus Madersbacher für die Richtigstellungen –  Renazifizierung http://antikrieg.com/aktuell/2018_11_07_renazifizierung.htm und  Die wahren Terroristen http://antikrieg.com/aktuell/2015_12_07_diewahren.htm aber ein zweites Nürnberg wird es im Atomwaffenzeitalter nicht geben, weil…

25. November 18, zwei Aktualisierungen

1. Heiko Maas

2. Wie versprochen kommt noch mehr – und egal was die faschistischen Indemnität-kriminellen deutschen Despoten mit mir auch noch anstellen sollten und auch, wenn Sie mich ab jetzt in Ruhe lassen: Da kommt noch mehr, denn meine Bewusstwerdung erzeugenden Veröffentlichungen markierten den Beginn des Endes des Welt-Imperialismus völkerrechtswidrig Militär-industriell profitgeil Weltmacht-wahnsinnig Geltung-süchtiger faschistischer Indemnität-Ermächtigung-krimineller deutscher Despoten und damit eine bessere Zeit für die Menschheit; dieser Prozess ist unabänderlich. Zunächst aber erst einmal zur heutigen Situation der Russland provozierenden, unautorisiert in russischen Raum eindringenden ukrainischen Marine

27. November 18, drei Aktualisierungen

1. Weitere Belege, dass insbesondere in Nordrhein-Westfalen – größter Standort des von Welt-imperialistisch monarchistisch absolutistisch und Militär-industriell profitgeil Weltmacht-wahnsinnige Geltung-süchtigen deutschen Schwerindustriellen und gleichzeitigen Großaktionären völkerrechtswidrig eingesetzten deutschen Militärindustriekomplex – und somit auch in Wuppertal versteckt das Welt-imperialistisch monarchistisch absolutistische auto-(anal)-apokalyptische deutsche „Weltreich“ weiterbetrieben wird

2. Nächster dokumentarisch beweisender Beleg, dass die Russland-feindlichen faschistischen Indemnität-Ermächtigung-kriminellen Hochverräter Merkel und Maas die Ursache verdrehen und nicht meinen, dass sie deeskalieren wollen, denn: Merkel redet von „russischer Aggression“ statt von ukrainischer aggressiver militärischer Provokation und Maas bildet sich ebenfalls ein die Ursache verdrehen zu müssen: „Es“ sei „unakzeptabel, dass Russland die Durchfahrt“ – durch die Meerenge von Kertsch und zwecks Sicherung anderen Verkehrs vor den Folgen der aggressiven Provokation der ukrainischen Marine – „zeitweise blockiert habe“; von der aggressiven Provokation der ukrainische Marine spricht auch der Russland-feindliche  faschistische Indemnität-Ermächtigung-kriminelle Hochverräter Maas nicht

3. Gerade wurden wir informiert, dass die Polizei mich sucht, wie bekannt faschistisch Indemnität-Ermächtigung-kriminell dazu angewiesen, unzulässig: Ab jetzt schwebe ich in akuter Lebensgefahr – das deutsche Volk stehe auf? – immer noch nichts von zu sehen… Dem Polizeipräsidium Wuppertal habe ich diese Strafanzeigen-Seite als PDF Datei an die Emailadresse  poststelle.wuppertal@polizei.nrw.de zugestellt, sowie dem Polizeipräsidium Wuppertal ebenfalls unter anderem meine relevanten Strafanzeigen-Schriftsätze insbesondere vom 23. Dezember 17, vom 02. März 18, vom 01. August 18 und nun mit diesem vom 23. November 18 vorliegen; das Polizeipräsidium Wuppertal ist somit über die gesamten Angelegenheiten bestens informiert…

Anmerkung: Wird aktualisiert, fortgesetzt, egal ob ich beseitigt werden sollte oder nicht – denn ich habe rein überhaupt gar nichts verbrochen – und werde naturgemäß nicht anders möglich mich folglich der faschistischen Vertreibung natürlich selbstverständlich von selbst redend freilich nicht unterwerfen und der Widerstand geht natürlich selbstverständlich von selbst redend freilich auch ohne mich weiter; nur die Maßnahmen des legitimen Widerstandes gegen die Militär-industriell profitgeilen und deshalb Welt-macht-wahnsinnig Geltung-süchtigen Indemnität-Ermächtigung-kriminell faschistischen deutschen Despoten steigern sich naturgemäß nicht anders möglich entsprechend falls ich und andere legitim Widerstand leistenden Personen beseitigt werden sollten: Wie alle Faschisten vorher wähnt jede neue Generation Faschisten intelligenter, mächtiger zu sein als die vorige und ignoriert den Fakt, dass Faschismus seinen eigenen Untergang impliziert und je umfangreicher desto schädigender für die Allgemeinheit … je früher Faschismus beseitigt wird, desto besser für die Allgemeinheit … diese von Welt-imperialistisch monarchistisch absolutistisch monarchistischen, unbegründet, weil selbst verschuldet Militär-industriell profitgeil rachsüchtigen Weltmacht-wahnsinnig Geltung-süchtig faschistischen deutschen Großindustriellen und gleichzeitigen Großaktionären und Juristen geförderte Bestie, dieser ideologisch bedingt Welt-imperialistische monarchistisch absolutistische, profitgeile und unbegründet Militär-industriell rachsüchtige dahergelaufene Österreichisch-Ungarisch-deutsche Weltmacht-wahnsinnig Geltung-süchtige faschistische bestialische Kanaille Hitler musste sich selbst umbringen als der sah was die faschistischen Mussolinis an sich heran zogen, die ebenfalls wähnten, industrieller Reichtum und von denen faschistisch vergewaltigte institutionelle Staats-Macht würden Schutz bieten können; bis dahin wurden durch diesen – BIS HEUTE, NÄMLICH MIT DER REPUBLIKANISCH DEMOKRATISCHEN VERFASSUNG DER GESETZLICH ZU FRIEDEN, GERECHTIGKEIT, DEMOKRATIE UND SOZIALSTAATLICHKEIT BESTIMMTEN BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND UNVEREINBAR UND DESHALB AN DER DURCHSETZUNG IHRER GESETZLICHEN BESTIMMUNG ZU FRIEDEN, GERECHTIGKEIT, DEMOKRATIE UND SOZIALSTAATLICHKEIT INDEMNITÄT-ERMÄCHTIGUNG-KRIMINELL FASCHISTISCH UNTERDRÜCKTEN BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND fortgesetzten – römisch Welt-imperialistisch absolutistisch-faschistisch ideologisch bedingten Weltmacht-Wahnsinn ab der ersten Eskalation des von Militär-industriell profitgeilen und deshalb Weltmacht-wahnsinnig Geltung-süchtigen deutschen Despoten „unterstützt“ gewollten Materialschlacht-Weltkrieges, genannt erster Weltkrieg, dem derselbe zweite folgte, weil das ein und derselbe Weltkrieg derselben Welt-imperial Macht-wahnsinnig Geltung-süchtigen Militär-industriell profitgeil faschistisch gestrickten „Persönlichkeiten“ ist, die seit der ersten Eskalation bislang insgesamt hundert Millionen unnatürliche Tote fabrizierten, die des Jahrtausends davor noch nicht mit gezählt; wegen der Tötung eines Welt-imperialistisch aufdringlichen „blaublütigen“ Thronfolger-Ehepaares…; das ist übrigens das Endprodukt des kriminellen, weil unbeschränkten, das heißt ungezügelten Kapitalismus, Imperialismus, Welt-Imperialismus: Apokalypse, was der Grund dafür ist, dass die Milliarden unnatürliche Tote produzierende Neben-Epoche der westlichen Imperien zuletzt die Totalvernichtung an sich heran ziehen würden, wenn sie jetzt nicht freiwillig kapitulieren sollten, denn der gesamte ideologisch Welt-imperialistische hochmütige Weltmacht-Wahnsinn kulminierte in industriell profitgeil erzeugt sich zuspitzende Erdklimatische Katastrophen und militärische Konflikte die inzwischen ein global-apokalyptisch die Existenz der Menschheit gefährliches Maß erreicht haben und auf der letzten Stufe vor der globalen Eskalation stehen und nur noch aufzuhalten sind, indem die Verbrennungsmotor-Industrie zurück gefahren wird und indem sparsam geheizt wird und die Bevölkerung der Erde nicht weiter kapitalistisch vermehrt wird, damit das Klima der Erde regenerieren kann, denn die Erde – welche ihre Atmosphäre mit um sich zieht – kann die zusätzlich zugefügte industrielle Wärme und den dadurch entstehenden Wärmestau nicht schnell genug ins All ableiten… Teil 18 BREAK – Explizite Mahnung, Warnung an die internationale Gemeinschaft – “In ‘eigener’ Sache” (siebzehnter ausgelagerter Teilbereich des Beitrags: Was sind die Gründe für Welt-imperialistische Weltkriegssucht und die damit zusammenhängende merklich zunehmende Klimaveränderung…) weiterlesen