Kategorie-Archiv: Aufruf/Appell

Bravo! Libyen verbietet US-Amerikanern Einreise – es müssen weitere Nationen folgen, die sich dem anschließen

Libyen verbietet US-Amerikanern Einreise https://de.sputniknews.com/politik/20170927317624990-libyen-usa-einreise-verbot/

Das holt den Irrsinn ins Bewusstsein, welchen der Welt-imperialistisch führend terrorisierende Teil des tiefen Staates  der USA der Menschheit antat: Welt-Imperialisten, die wähnen “Übermenschen” zu sein, deshalb mehr wert zu sein und deshalb mehr Rechte zu haben, die deshalb wähnen die von denen so betrachteten “Untermenschen” hätten dazu zu dienen den Über-Reichtum und die Über-Macht der über-gierigen und deshalb macht-wahnsinnigen sich so wähnenden “Übermenschen” zu sichern.

Auch die Reaktion Libyens zeigt, dass Nationen gleich behandelt werden wollen, nicht ungleich.

Bravo Libyen! – es müssen weitere Nationen folgen, die sich dem anschließen.

So weit ist es schon, dass Nationen anderen Nationen verbieten müssen ihr Territorium zu betreten: Durch den Welt-imperialistisch führend terrorisierenden Teil des tiefen Staates der USA, der anführend erst völkerrechtswidrig Afghanistan und dann völkerrechtswidrig Irak zerstörte und damit Präsident Hussein ermordete und dann völkerrechtswidrig Libyen zerstörte und damit Präsident Gaddafi ermordete, um damit völkerrechtswidrig Syrien zu zerstören und erfolglos Präsident Assad zu beseitigen, um dann zu versuchen völkerrechtswidrig Iran anzugreifen, um zu versuchen Russische Föderation und VR China zu schwächen: Die nicht imperialistischen und friedlichen Nationen DVRK oder Islamische Republik Iran (kämpft wie Russland, der syrischen Nation helfend gegen von Welt-imperialistischen westlichen Regimes provozierten und unterstützten Terrorismus) anzugreifen, würde Suizid des Welt-imperialistisch terrorisierenden Teil des tiefen Staates der USA sein, was dieser auch sehr genau weiß, der sich öffentlich als “einzig unverzichtbar” bezeichnet und damit alle anderen Menschen als “verzichtbar” bedroht und der damit für die gesamte restliche Menschheit das überhaupt  einzig verzichtbare ist.

Welt-imperialistischer Plan letztlich gescheitert mit der im ausgereiften Atomwaffenzeitalter nun auch offen behaupteten Polypolarität.

9/11 ist der Lackmustest

There is one thing that defines everyone over the course of these early years of this new century. That thing is the 9/11 attack. Everyone in government and every field of endeavor the world over is defined by their position on this event. It is not necessary to know the truth. It is only necessary to know the extent of the lies in order to define any leader in any position anywhere in the world. By what they have said and by what they have not said, one can accurately judge who is an enemy of the people’s of the world. One can accurately determine who is a tool of the psychopaths or one of them.

It all comes down to 9/11. Everything that has happened has happened based on a lie. Everyone in government; in the media, in entertainment, in organized religion, in the public eye and in the public who accepts and promotes the official story is either a traitor or a tool. Everyone who does not stand forth and speak truth to power is a coward, a liar and complicit in mass murder. Everyone- everywhere can be measured according to this litmus test.

“Russisch-amerikanische Mond-Orbit-Station”

Aktualisiert 28. September 17

Experte: Russisch-amerikanische Mond-Orbit-Station eher ein politisches Projekt https://de.sputniknews.com/wissen/20170927317623608-experte-russisch-amerikanische-mond-orbit-stationen-politisches-projekt/

Auszug:

Ivan Moiseev vom russischen Institut für Raumfahrt-Politik hebt etwa in einem Gespräch mit dem russischen Nachrichtenportal „Ekonomika segodjna“ hervor, dass aus rein wissenschaftlicher Sicht das Projekt einen geringen praktischen Nutzen haben werde.

„Um eine mit der ISS vergleichbare Raumstation im Mond-Orbit zu bauen, wird es auch vergleichbare Summen benötigen. Es geht hier um Hunderte Milliarden Dollar“, unterstreicht der Experte.

Wie wäre es mit einem Teil der hunderten Milliarden Dollar den 10 Millionen Menschen die bei (trotz, wegen) dem ganzen Überreichtum jährlich an Hunger sterben müssen sinnvoll selbst versorgende Agrarwirtschaft zu bauen – statt Geld in obsolete Unternehmungen zu verbrennen an denen doch nur gewiefte Unternehmer profitieren?

Putin: Russland erlässt Afrika rund 20 Millionen Dollar Schulden https://de.sputniknews.com/wirtschaft/20170928317631893-putin-afrika-schulden-erlassen/

Auzug:

Zuvor war berichtet worden, dass die USA zum ersten Mal in der Geschichte mehr als 20 Billionen Dollar an Staatsschulden angehäuft hatten.

Es sieht besser werdend aus für die Menschheit

Außerhalb der obersten Ebene der kleinen westlichen Hemisphäre ist noch nicht ganz das Bewusstsein durchgedrungen über die Sendung des ultimativen Signals, welches den Umstand, dass die nicht imperialistische, nicht kriegerische, aber ganz sicher niemals (!) kapitulierende (!) sondern verteidigende ganz kleine (!) DVRK faktisch trotz und wegen (!) der UN-Sanktionen von der riesigen nicht imperialistischen, nicht kriegerischen, ganz sicher aber verteidigenden Hemisphäre geschützt wird gegen voll-paranoid totalvernichten wollende Welt-Imperialisten und deren dazu gedungene Unterstützer; wer das nicht verstehen sollte, der warte ganz einfach ab…

Eine ganz kleine demokratische Volksrepublik belehrt die kleine westliche Welt-imperialistisch vergewaltigte Hemisphäre: “Ausschließlich der Welt-imperialistische führende totalvernichten wollende Teil des tiefen Staates der USA entscheidet über die Zukunft der westlichen Hemisphäre!” – DVRK, Demokratische Volksrepublik Korea, so genanntes Korea “Nord”.

Was nicht möglich ist, ist vorauszusagen, welcher der zwei Wege gegangen werden wird – aber das spielt auch keine Rolle, denn der gesunde (!) Teil (!) des Menschenverstandes kennt (!) die zwei möglichen Wege und wird sich durchsetzen, egal welchen der zwei Wege er gehen muss, denn es kann nur einer davon gegangen werden und es wird (!) einer davon gegangen werden…

Wie gesagt:

“Ausschließlich der Welt-imperialistische führende totalvernichten wollende Teil des tiefen Staates der USA entscheidet über die Zukunft der westlichen Hemisphäre!”

Kim Jong-un kündigt neue US-Sanktionen an https://qpress.de/2017/09/21/kim-jong-un-kuendigt-neue-us-sanktionen-an/

Siehe auch:

Demokratischer Dialog statt imperialistischer Monolog http://www.freudenschaft.net/21/09/2017/demokratischer-dialog-statt-imperialistischer-monolog/

Demokratischer Dialog statt imperialistischer Monolog

Weise bereits schon lange unverblümt, aber korrekt darauf hin: (grundsätzlich friedlich, also ohne Anwendung missbrauchender Gewalt, dafür konsequent zu vollziehende) Revolution gegen Imperialismus zur Durchsetzung der Demokratie ist unabdingbar und sie schwelt seit der nun auch völlig offen behaupteten Polypolarität naturgemäß nicht anders möglich bereits und ist auch nicht mehr aufzuhalten…

Französinnen mit Durchblick: „Merkel muss weg“ https://qpress.de/2017/09/21/franzoesinnen-mit-durchblick-merkel-muss-weg/

Das Buch KontrollverlustWie sehr die Meinungsfreiheit in unserem Land bedroht ist, schildert Thorsten Schulte mit eigenen Erfahrungen eindrucksvoll und bedrückend im Video “Spiegel-Bestsellerautor Thorsten Schulte im Fadenkreuz von Justiz und Polizei”, welches Sie rechts unter dem Buchcover sehen können oder direkt aufrufen können.

Alternative Medien bitten wir, den Link zum Download zu nutzen, um dieses Video zu sichern und zu verbreiten. Wir genehmigen die Veröffentlichung ausdrücklich. http://www.silberjunge.de/kontrollverlust/

Anm.: Besonders gern geschehen, Leidensgenosse!

Die Wahrheit über die Demokratie Prof. Rainer Mausfeld über das absehbare Ende der „Demokratie”. Exklusivabdruck aus dem Buch „Fassadendemokratie und Tiefer Staat”. https://www.rubikon.news/artikel/die-wahrheit-uber-die-demokratie

Massenmediale Ideologieproduktion Prof. Rainer Mausfeld im Interview mit Jens Wernicke. Exklusivabdruck aus dem Buch “Lügen die Medien?” https://www.rubikon.news/artikel/massenmediale-ideologieproduktion

Prof. Mausfeld über Meinungskontrolle: reine Demokratie ist Illusion – und gefährlich für Eliten! https://deutsch.rt.com/meinung/50175-meinungskontrolle-reine-demokratie-ist-illusion/

Lügen, Desinformation und Dämon­isierung begleiten militärische Manöver Russlands und der NATO https://propagandaschau.wordpress.com/2017/09/19/luegen-desinformation-manoever-russlands-und-nato/

Gegen Betrug und desaströsen politischen Autismus – ‘Das Generationen Manifest’ – Gegenrede -http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=24155

Das marktgetreue Grinsen – Ullrich Mies, Jens Wernicke (Hg.): Fassadendemokratie und tiefer Staat. Auf dem Weg in ein autoritäres Zeitalter http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=24156

Nie mehr Faschismus!? Wir stecken doch mitten drin! https://einarschlereth.blogspot.de/2017/09/nie-mehr-faschismus-wir-stecken-doch.html?m=1

Gutachten des Bundestags: Zweifel an Rechtsgrundlage für Merkels Grenzöffnung 2015 https://deutsch.rt.com/inland/57708-wissenschaftlicher-dienst-bundestags-zweifelt-rechtsgrundlage-fuer-grenoeffnung-von-2015-an/

Welt-imperialstischer Teil des tiefen Staates der USA: Raus mit den US-Atomwaffen und obsoleter US-NATO aus Eurasien! http://www.freudenschaft.net/16/09/2017/welt-imperialstischer-teil-des-tiefen-staates-der-usa-raus-mit-den-us-atomwaffen-und-der-obsoleten-us-nato-aus-eurasien/

Welt-imperialstischer Teil des tiefen Staates der USA: Raus mit den US-Atomwaffen und obsoleter US-NATO aus Eurasien!

Die durch völkerrechstwidrige Beteiligung an völkerrechtswidrigen Kriegen aus imperialistichen Interessen hierhin umgeleiteten vertriebenen Menschen (von wegen ‘Flüchtlinge': Das sind vom Westen imperialistisch Vertriebene! – Das ist Menschenraub!) einer gänzlich anderen Kultur (diese gänzlich andere Kultur betrachtet unsere Kultur genauso gänzlich anders) würden wir hier nicht haben, wenn wir entsprechend aufstehen würden gegen den sich an diesem völkerrechtswidrigen imperialistisch profitorientierten Massenmorden (genannt Kriege) beteiligenden, Demokratie vernichtenden und dominierenden imperialistischen Teil des tiefen Staates der (Welt)imperialistisch missbrauchten Nation des Volkes der BRD; betrifft also auch die restlichen Nationen der kurzsichtig (Welt)imperialistisch missbrauchten Europäischen Union die immer noch nicht verstanden hat, dass die Wandlung in eine unabhängige Europäische Föderation (vollständiger Abriß der imaginären ‘transatlantischen Brücke'; ‘imaginär’ deshalb, weil der Welt-imperialistische Teil des tiefen Staates der USA militärisch drohend erpresserisch zu Vasallentum nötigt, der daher auch keine Freunde produzieren kann, weil alles was mächtig wird, wird von ihm als Feind betrachtet und behandelt – also endlich ultimativ per rechtsverbindlicher nationaler Resolutionen und per EU-Resolution Abzug aus Westeuropa fordern!!) auch auf lange Sicht stärker wäre, weil sie eine die Polypolarität, Nationen und deren Territorien wahrende eurasische und global-weite Konföderation in international praktizierter Reziprozität ermöglichen würde, womit also auch der Rest der Welt dann prima klar kommen würde.

Siehe auch:

Endlich: Erste Partei, die sich für Deutsche einsetzt https://qpress.de/2017/09/16/endlich-erste-partei-die-sich-fuer-deutsche-einsetzt/

Macron: “Zeit der Volkssouveränität vorbei” http://www.freudenschaft.net/08/09/2017/macron-zeit-der-volkssouveraenitaet-vorbei/

Macron: “Zeit der Volkssouveränität vorbei”

[Anmerkung: Bin kein ‘Antisemit’ – hab auch nix gegen Zionisten, aber ich lehne natürlich gut begründet (Welt)Imperialismus, Unionen ab; befürworte dafür Europäische Föderation, eurasische Kon-Föderation und global-weit international praktizierte Reziprozität, globale Konföderation: Föderation ist auch auf lange Sicht stärker – Weltimperialismus ist  auch im Atomwaffenzeitalter nicht umsetzbar; den bipolar (atomar) ewige (Mikro)Materie (Atome) ausströmenden und dadurch elektromagnetisch bedingt periodisch entstehenden, zyklisch einströmenden und vermutlich räumlich unendlichen multipolar-polypolaren (Makro)Strukturen des Polyversums ist Unipolarität nicht inhärent, welches somit Unipolarität nicht ermöglicht; Religionsideologie kann auch militärisch verteidigend statt militärisch angriffsmassenmördetisch eingesetzt werden: Nicht-Imperialisten, Föderalisten tun das nämlich.]

Interessant ist, dass die Wahlbeteiligung in Frankteich 43% (historischer Minusrekord) betrug; somit offiziell und offen Widerstand des Volkes gegen den Imperialismus des tiefen Staat Frankreichs gezeigt; Frankreich offiziell und offen mit demokratisch nicht legitimierter Regierung und dass der (Welt)imperialistische Zionist Macron des im Ausnahmezustand gehaltenen Frankreich – man lese und staune! – “bessere Verteilung” in der EU wünscht und der imperialistische tiefe Staat der BRD das nach wie vor nicht wünscht.

Was soll oder kann uns das sagen?

Das konnte ich noch dazu finden:

Also das ist nun die Vorstellung des (Welt)imperialistischen Zionisten Macron über die Zukunft der Nationen der EU und der EU:  Totale Demokratievernichtung, Aufhebung der Nationen, Kolonisation, US-NATO Stärkung mit EU-Armee: Vermutlich wird die französische Revolution bald in ihre Hochphase gelangen; wenn ich nicht irre kann das französische Volk ur-plötzlich überaus rebellisch gegen Absolutismus werden, im Klartext: Macron droht somit auch der BRD, droht dem Volk der Nation BRD mit Auflösung der Nation (!), der Volkssouveränität (!):

Laut Emmanuel Macron ist die Zeit der Volkssouveränität vorbei, von Thierry Meyssan http://www.voltairenet.org/article197756.html

Mit seiner grundlegenden Rede vor den ranghöchsten französischen Diplomaten hat Präsident Macron seine Weltvorstellung vorgestellt und wie er die ihm zur Verfügung stehenden Werkzeuge verwenden will. Ihm zufolge gebe es keine Volkssouveränität mehr, weder in Frankreich noch in Europa, also auch keine nationalen oder supranationalen Demokratien. Es gebe auch kein kollektives Interesse der Republik mehr, sondern nur einen vielfältigen Katalog von Dingen und Ideen, die Gemeingut bilden. Mit der Beschreibung der neuen Arbeit seiner Botschafter teilte er ihnen mit, dass sie nicht mehr die Werte ihres Landes verteidigen, sondern Gelegenheiten ausmachen sollen, um im Namen des Europäischen Leviathans zu handeln. Er behandelte manche Konflikte genauer und entwickelte ein Programm der wirtschaftlichen Kolonisation der Levante und Afrikas.

Anlässlich der traditionellen Botschafterwoche hielt Präsident Macron seine erste allgemeine Rede über Außenpolitik seit seiner Ankunft im Elysee-Palast [1]. Alle Zitate mit Anführungszeichen in diesem Artikel sind ihr entnommen. Der Präsident hat nicht die Lage der internationalen Beziehungen erläutert, noch die Rolle Frankreichs in der Welt erklärt, aber wohl die Art und Weise, wie er denkt, dieses Werkzeug zu verwenden.

Ihm zufolge war Frankreich nicht fähig sich den Änderungen der Welt seit 1989, dem Fall der Berliner Mauer, der Auflösung der Sowjetunion und dem Triumph der US-amerikanischen Globalisierung anzupassen. Um das Land wiederaufzubauen, wäre es absurd, zum alten Konzept der nationalen Souveränität zurückzukehren. Im Gegenteil, man muss fortschreiten, indem man die zur Verfügung stehenden Hebel ergreift. Deshalb ist heute dass Motto: “Unsere Souveränität ist das Europa”.

Natürlich ist die Europäische Union ein Monster, “ein Leviathan“ [2]. Sie hat keine populäre Legitimität, aber wird legitim, wenn sie ihre Staatsbürger schützt. In ihrer derzeitigen Form wird sie durch das deutsch-französische Paar beherrscht. Er, Emmanuel Macron und Bundeskanzlerin Angela Merkel können sie daher gemeinsam regieren. So hat er in seiner Eigenschaft als französischer Präsident und im Einvernehmen mit seiner deutschen Partnerin, die es sich im Lichte der Geschichte nicht leisten konnte Polen anzugreifen, nach Polen fahren können, und als stillschweigender Vertreter der Union dort zu sprechen, den Ministerpräsident dort zu beleidigen, ihn daran zu erinnern, dass Polen nicht souverän sei, und dass es in den Schoß Europas zurückkommen müsse.

Er hat bereits mit der Kanzlerin beschlossen, in vier Bereichen tätig zu sein:

- Der Schutz der Arbeitnehmer;

- Die Reform des Asylrechts und die europäische Zusammenarbeit im Bereich der Migration;

- Die Definition einer Handelspolitik und der Instrumente der Kontrolle über strategische Investitionen;

- Die Entwicklung des Europas der Verteidigung.

Diese Ziele bestimmen natürlich die nationalen Politiken der einzelnen Mitgliedstaaten, Frankreich mitinbegriffen. Die Ordonanzen z.B., die seine Regierung gerade zur Reform des Arbeitsgesetzes veröffentlicht hat, sind die minimalen Grenzen des Schutzes der Arbeitnehmer gemäß den Anweisungen, die seit langer Zeit bereits von den Brüsseler Beamten angenommen wurden. Die Europäische Zusammenarbeit im Bereich der Migration wird die Schwellenwerte der Gastfreundschaft festlegen, die die deutsche Industrie braucht [3], während die Reform des Asylrechts die Aufnahme-Kapazität von Frankreich innerhalb des Schengen-Raums festlegen wird. Das Europa der Verteidigung wird die Vereinigung der Armeen der Union erlauben und sie gemeinsam für das Bestreben der NATO integrieren.

Um die Europäische Union schneller voranzutreiben werden Frankreich und Deutschland gestärkte Zusammenarbeit zu verschiedenen Themen organisieren, indem sie ihre Partner ad hoc auswählen. Man wird dann das Prinzip der Einstimmigkeit beibehalten, aber nur zwischen vorgewählten Staaten, die bereits untereinander einig sind.

Der Zusammenhalt dieses Ensembles wird mit vier gemeinsamen Werten stattfinden:

- „Die Wahl- und repräsentative Demokratie,

- Achtung der menschlichen Person,

- religiöse Toleranz und Meinungsfreiheit,

- und den Glauben an den Fortschritt.“

“Die Wahl- und repräsentative Demokratie” wird nur auf lokaler Ebene gelten (Gemeinschaften von Gemeinden und administrativen Regionen, da die Gemeinden und Departements wahrscheinlich verschwinden werden), da es keine nationale Souveränität mehr gibt.

“Respekt vor der menschlichen Person, religiöse Toleranz und Freiheit” werden im Sinne des Übereinkommens zum Schutz der Menschen-Rechte und der Grundfreiheiten verstanden und nicht mehr im Sinne der Erklärung von 1789, obwohl sie in der Präambel der Verfassung steht.

“Der Glaube an den Fortschritt” wird Europäische Staatsbürger in einer Zeit mobilisieren können, wo jedermann reiche Länder im Erweiterten Nahen Osten sehen kann, die plötzlich von der Karte verschwunden und in die Steinzeit zurückgekehrt sind.

Die Methode Macron

Frankreich sollte das Europäische Werkzeug zur Anpassung an die “instabile und multipolare Welt” benutzen. Da es klar ist, dass es keine Wiederherstellung des Franko-russischen Bündnisses geben kann, das von Präsident Sadi Carnot und dem Kaiser Alexandre III. getroffen wurde, weil die Europäische Union die zivile Seite des Atlantischen militärischen Bündnisses ist, hat es keinen Sinn, die Diplomatie in der Geschichte Frankreichs oder der Werte zu verankern.

Stattdessen sollte man die Rolle des “Gegengewichtes” spielen, um die „Beziehungen zu den großen Mächten, deren strategische Interessen auseinandergehen“, beizubehalten. Man verstehe, der Präsident spricht nicht von den Interessen, die zwischen den Vereinigten Staaten einerseits und Russland und China andererseits divergieren, sondern von der Aufrechterhaltung der Verbindungen, die diese beiden Großmächte mit den Vereinigten Staaten pflegen müssen.

„Dafür brauchen wir (…) uns in die Geschichte der bestehenden Allianzen eingliedern und opportunistisch, Umstands-Allianzen bilden, die uns erlauben, effektiver zu sein“. Die Rolle der Diplomaten ist daher nicht mehr, die Werte Frankreichs langfristig zu verteidigen, sondern kurzfristig Gelegenheiten erschnüffeln und günstige Geschäfte machen.

„Die Stabilität der Welt“

Sind dieser Rahmen der Europaarbeit und diese Methode einmal gestellt, dann wird die Funktion der französischen Diplomatie sein, sowohl für die Sicherheit der Franzosen durch die Teilnahme an „der Stabilität der Welt“ zu sorgen, als auch bei der Verteidigung des „universellen Allgemeingutes“ an Einfluss zu gewinnen.

Da seit dem Fall der Berliner Mauer und dem Ende der nationalen Souveränität es keinen herkömmlichen Feind mehr gibt, braucht Frankreich keine Armee mehr, um sein Territorium zu verteidigen. Aber es muss einem unkonventionellen Feind begegnen, dem „Islamistischen Terrorismus“, der von Frankreich eine allgegenwärtige Polizei und eine Projektionsstreitkraft verlangt, die in der Lage ist, in den Brandstätten des Terrorismus im Ausland einzugreifen: in Syrien und im Irak auf der einen Seite, in Libyen und der Sahel-Zone auf der anderen. Natürlich ist es diese Änderung des Zieles und kein Budget-Problem, das Präsident Macron dazu führte, den obersten Stabschef der Armee zu entlassen. Es bleibt aber noch die Polizeireform.

Frankreich wird weiterhin seine muslimischen Bürger schützen und gleichzeitig in seiner Rede eine Verbindung zwischen der islamistischen politischen Ideologie und der islamischen Religion beibehalten. Es wird somit weiterhin die Praxis der islamischen Religion überwachen, sie einrahmen und in der Tat seine Anhänger beeinflussen können.

Der Kampf gegen den Terrorismus ist auch das Austrocknen seiner Finanzierung, das Frankreich über viele internationale Institutionen verfolgt; man weiß doch, dass wegen der „regionalen Krisen und Spaltungen, der Teilungen in Afrika und der Spaltungen in der muslimischen Welt“, einige Staaten sich heimlich an dieser Finanzierung beteiligen. Nun, erstens, da Terrorismus keine Menschen sind sondern eine Kampfmethode und zweitens die terroristischen Aktionen deutlich besser finanziert sind, seitdem man sie angeblich verbietet, es ist offensichtlich, dass dieses Gerät von Washington nicht gegen die Muslim-Bruderschaft umgesetzt wurde, sondern gegen den Iran. Obwohl das scheinbar nichts mit der Finanzierung des Terrorismus zu tun hat, befasst sich Präsident Macron dann mit dem Saudi-iranischen Antagonismus, um die Seite von Saudi-Arabien zu ergreifen und den Iran zu verurteilen.

Seit den Angriffen von Daesch gegen „unsere Interessen, unsere Leben, unser Volk“, ist Frieden im Irak und in Syrien „eine vitale Priorität für Frankreich“. Daher also die Änderung der aktuellen Methode seit dem Monat Mai: Paris „[war]“ von den Verhandlungen in Astana „ferngehalten worden“, aber es gestattet heute „Fortschritte in der Praxis“, indem es mit einem nach dem anderen der Teilnehmer der Astana-Sitzungen diskutiert. Paris hat sie überzeugt, das langjährige Ziel von Präsident Obama aufzunehmen: das Verbot von Chemiewaffen und den humanitären Zugang zu den Konfliktzonen. Zu guter Letzt hat Frankreich eine „Internationale Kontaktgruppe“ geschaffen, die sich anlässlich der Generalversammlung der Vereinten Nationen um [Außenminister] Jean-Yves Le Drian versammeln wird. Die Rückkehr Syriens zum Rechtsstaat „sollte die Rechtsprechung für die Verbrechen mit sich bringen, die besonders von den Führern des Landes begangen wurden“.

Präsident Macron unternimmt somit einen Rückzug im Vergleich zu seinen früheren Aussagen. Es gilt nicht mehr, wie er in einem Interview mit der JDD vorgeschlagen hatte, die Arabische Republik Syrien zu akzeptieren und sie gegen Daesch zu unterstützen, sondern im Gegenteil, um das vorherige Doppelspiel weiterzuführen: den humanitären Vorwand weiterhin zu verwenden, um den Dschihadisten Waffen gegen Damaskus zu liefern. Die Bekanntgabe der Verurteilung der syrischen Führung entspricht der Niederlage der Arabischen Republik Syrien, weil nie, absolut nie ein Staat siegreiche Generäle für Kriegsverbrechen verurteilt hat. Präsident Macron sagt nicht welches Gericht diese Führer verurteilen sollte, aber seine Formulierung bezieht sich auf die des Direktors der politischen Angelegenheiten der Vereinten Nationen, Jeffrey Feltman, der seit dem Jahr 2012 (d. h. noch vor dem vollen Krieg) die “Verurteilung” von 120 syrischen Führern vorgesehen hat; ein Plan, der unter der Leitung eines Mitarbeiters von Frau Merkel, Volker Perthes, entworfen worden war [4].

Was Libyen und die Sahel-Zone betrifft, hat Präsident Macron an seine Initiative von La-Celle-Saint-Cloud erinnert, während welcher er den ” libyschen Premierminister”, Fayez Sarradsch und den “Chef der libyschen nationalen Armee”, Khalifa Haftar, vereint hat. Ein Gipfel, auf dem er die beiden Männer der Unterstützung der Europäischen Union versichert hatte, unter der Bedingung, dass sie das mysteriöse Verschwinden von $ 100 Milliarden des libyschen nationalen Finanzministeriums als Verlust akzeptieren [5].

Die erste Folge des Sturzes der Libysch-Arabischen Dschamahirija war die Destabilisierung von Mali, dem Land, dessen Wirtschaft Libyen weitgehend finanzierte [6]. Es hat sich dann in zwei geteilt: auf der einen Seite die sesshaften Bantu, auf der anderen die Tuareg-Nomaden. Die französische Militärintervention nahm von diesen Tatsachen Kenntnis und hat ihre unmittelbaren Folgen auf Zivilisten gestoppt. Der G5-Sahel-Gipfel wurde von Frankreich geschaffen, um die Folgen des Krieges gegen Libyen einzuhalten und die Konfrontation zwischen Schwarzen und Arabern zu verhindern, die nur Muammar Gaddafi aufzuhalten imstande gewesen war. Die Allianz für die Entwicklung der Sahel-Zone jedoch, soll – mit viel schwächeren Mitteln – das Programm der Entwicklungshilfe ersetzen, das Libyen in dieser Region entwickelt hatte. All diese Maßnahmen werden die Stabilität von diesem Teil von Afrika gewährleisten, bis das Pentagon in zehn Jahren seinen Expansionsplan des Chaos auf den schwarzen Kontinent umsetzt [7].

Präsident Macron erwähnt die gemeinsame Erklärung, die er durch Partner aus Afrika und Europa adoptieren ließ, zur Gründung von Europäischen Immigrations-Büros auf dem afrikanischen Kontinent. Es handelt sich um im Voraus die Migranten zu sortieren, die von der Union akzeptiert werden und um der Flucht Route ein Ende zu setzen. „Die Straßen der Notwendigkeit sollen Wege der Freiheit werden“; eine Formel, die das präsidentielle Denken erfasst: Afrika ist die Notwendigkeit, Europa die Freiheit.

Für Emmanuel Macron, in Afrika die „Sicherheit wiederherstellen“ geht über die drei D: [Défense, Développement et Diplomatie »] “Verteidigung, Entwicklung und Diplomatie”, d.h. die Anwesenheit der französischen Projektions-Armee, französische Investitionen und die französische Verwaltung; Das klassische Programm der wirtschaftlichen Kolonisation.

Die Verteidigung der Allgemeinen Güter

Weit davon entfernt den Trumpf der frankophonen Gemeinschaft und des Tourismus zu vernachlässigen, hat ihm Präsident Macron lange Entwicklungen gewidmet. In diesem Zusammenhang förderte er die Idee, das französische Rechtssystem zu genießen, um den Einfluss des Landes zu erweitern. Auf diese Weise kehrt er zurück zur “Korbel-Doktrin”, wonach die Art und Weise, in der ein Vertrag abgefasst ist, den Einfluss jenes Landes erweitert, das die Konzepte verfasst hat; eine Lehre, die von seiner Tochter, Madeleine Albright, und von ihrer adoptierten Tochter, Condoleezza Rice, angewendet wurde, um internationale Verträge in angelsächsisches Recht zu transkribieren.

Das erste gemeinsame Wohl ist der Planet.

Diese Rede wurde während der „Woche der Botschafter“ gehalten, in der der Präsident seinem Personal erklärte, dass von jetzt ab die Hauptaufgabe seiner Regierung der Wirtschaftsdiplomatie gewidmet wird. Als er Minister für auswärtige Angelegenheiten war, hatte Laurent Fabius die Idee, das französische diplomatische Netz für den Export zu mobilisieren. Er hatte dafür Business-France erstellt, eine öffentliche Institution, an deren Spitze er Muriel Penicaud gesetzt hatte. Diese benutzte die anvertrauten öffentlichen Gelder für den Wahlkampf von Emmanuel Macron im Ausland, was ihm jetzt die aktuellen Schwierigkeiten mit dem Gesetz einbringt. Sie ist jetzt Arbeits-Minister und schrieb die Ordonnanzen, die Festsetzung des „Schutzes der Arbeitnehmer“. Laurent Fabius unterdessen wurde Präsident des Verfassungsrates. Als solcher – und unter Verletzung der ihm durch die Verfassung zugewiesenen Rolle – verfasste er einen Pakt für die Umwelt, den Präsident Macron bei den Vereinten Nationen präsentieren wird.

Das zweite Gemeinwohl ist Frieden.

Durch „das Europa der Verteidigung“ will Präsident Macron der NATO „neue Impulse verleihen“. Das Bündnis zielt auf die Förderung des „Friedens“ ab, wie man es in Afghanistan, Irak, Libyen, Syrien und in der Ukraine sieht.

Das dritte Gemeinwohl sind Gerechtigkeit und Freiheit.

Präsident Macron, der zuvor die gemeinsamen Werte der Europäischen Union erwähnt hatte, nämlich „Achtung der menschlichen Person, religiöse Toleranz und Meinungsfreiheit“, versichert jetzt, dass „die Stellung der Frau, die Pressefreiheit, der Respekt für bürgerliche und politische Rechte“, universelle Werte sind. Leider hat er nicht den Unterschied zwischen denen angegeben, die europäisch sind, und denjenigen, die universell sind. Obwohl er sich seit seiner Begegnung mit Paul Ricoeur für Philosophie begeistert, scheint er nicht über politische Philosophie nachgedacht zu haben, und verwechselt in seiner Rede humanitäres Völkerrecht mit den Menschenrechten und in dieser Hinsicht ihren angelsächsischen Sinn (Schutz des einzelnen gegen den Missbrauch des Staates) und die französische Bedeutung (Zuständigkeiten der Menschen, der Bürger und der Nation).

Das vierte gemeinsame Wohl ist die Kultur.

Präsident Macron hatte während seiner Kampagne gesagt, es gebe keine französische Kultur, aber Kultur in Frankreich. Identisch, konzipiert er nicht Kultur im Allgemeinen als eine Entwicklung des Geistes, sondern als ein Ganzes von Marktgütern. Das ist, warum er die Arbeit seines Vorgängers zum Schutz von Kulturgut, und nicht von den Menschen, auf den Kriegsschauplätzen fortsetzen wird.

Schlussfolgerung

Es wird lange dauern, um alle Lehren aus der Weltanschauung von Präsident Macron zu ziehen.

Das wichtigste bleibt, dass seiner Meinung nach, die Zeit der Souveränität des Volkes für die Franzosen und die Europäer im Allgemeinen vorüber ist. Das demokratische Ideal kann weiterhin auf lokaler Ebene existieren, aber ist auf nationaler Ebene bedeutungslos.

In zweiter Linie scheint seine Vorstellung vom gemeinsamen Gut (Res Publica), an dem alle politischen Regime – seien es monarchische, imperiale oder republikanische – festhielten, aus einer anderen Zeit zu stammen. Aus ihrer Sicht war es, einem kollektiven Interesse zu dienen – oder vorgeben zu dienen -. Sicher spricht Emmanuel Macron von Justiz und den Freiheiten, aber um diese hehren Ideale sofort auf das gleiche Niveau wie Gegenstände zu stellen, z. B. wie das Land und die käuflichen Kulturprodukte und eine Schande, das Vasallentum zur NATO. Es scheint daher, als wâre die Republik auch tot.

Am Ende dieser Präsentation applaudierte das Publikum herzlich. Weder die nationale Presse noch die Oppositions-Führer haben einen Einwand geäußert.

Thierry Meyssan

Übersetzung

Horst Frohlich

[1] « Discours d’Emmanuel Macron à la semaine des ambassadeurs de France », Emmanuel Macron, Réseau Voltaire, 29 août 2017.

[2] Leviathan, Thomas Hobbes, 1651.

[3] „Wie die Europäische Union die syrischen Flüchtlinge manipuliert“, von Thierry Meyssan, Übersetzung Sabine, Voltaire Netzwerk, 2. Mai 2016.

[4] Deutschland und die Uno gegen Syrien“, von Thierry Meyssan, Übersetzung Horst Frohlich, Sabine, Al-Watan (Syrien) , Zeit Fragen (Schweiz), Voltaire Netzwerk, 28. Januar 2016.

[5] “Macron-Libia: la Rothschild Connection”, di Manlio Dinucci, Il Manifesto (Italia) , Rete Voltaire, 1 agosto 2017.

[6] „Der Krieg gegen Libyen ist eine wirtschaftliche Katastrophe für Afrika und Europa“, Unterhaltung mit Mohammed Siala, von Thierry Meyssan, Übersetzung Horst Frohlich, Voltaire Netzwerk, 6. Juli 2011.

[7] „Das militärische Projekt der Vereinigten Staaten für die Welt“, von Thierry Meyssan, Übersetzung Horst Frohlich, Voltaire Netzwerk, 22. August 2017.

Siehe auch:

Vergrößerung der Spaltung oder Vernichtung der Europäischen Union durch Apokalypse steht bevor: ‘EuGH zeigt den Staaten Ende ihrer Souveränität auf’ http://www.freudenschaft.net/06/09/2017/vergroesserung-der-spaltung-oder-vernichtung-der-europaeischen-union-durch-apokalypse-steht-bevor-eugh-zeigt-den-staaten-ende-ihrer-souveraenitaet-auf/

Vergrößerung der Spaltung oder Vernichtung der Europäischen Union durch Apokalypse steht bevor: ‘EuGH zeigt den Staaten Ende ihrer Souveränität auf’

EuGH zeigt den Staaten Ende ihrer Souveränität auf https://qpress.de/2017/09/06/eugh-zeigt-staaten-ende-ihrer-souveraenitaet/gt-staaten-ende-ihrer-souveraenitaet/

Es wird zur weiteren Spaltung der EU kommen: Wenn Nationen Vorteil von einer EU haben, werden sie diese gut finden; wenn sie dadurch benachteilgt und sogar gefährdet werden, werden sie sich daraus lösen und dies auch nicht ohne Unterstützung anderer.

Der imperialistische tiefe Staat der BRD möchte “notgedrungen” (gezwungenermaßen) zusammen mit dem zionistisch unterwanderten imperialistischen tiefen Staat Frankreichs (der tiefe Staat der BRD kann das militärisch mächtigere Frankreich nicht besiegen) das imperialistische Projekt EU gemeinsam für jeweils intern imperialistische Zwecke nutzen; was somit Benachteiligung aller anderen schwach gehaltenen Nationen bedeutet.

Das wird letztlich naturgemäß nicht anders möglich durch Zunahme des internen Widerstands zur weiteren Spaltung der EU führen.

Das Problem dabei ist: Das wurde denen in einer Analyse/Prognose/Empfehlung bereits voraus gesagt, doch deren eigens monotheistisch induzierter imperialistischer Wahn, zu meinen die seien Gott und würden tun und machen können können was die wollen ‘ermöglicht’ es denen dies zu ignorieren in deren selbst gefangen haltenden Wahn, bis außerhalb deren Wahnes der von denen in der Realität angewendete Druck explodiert; das ist ein Naturgesetz: Bei Überdruck eslkaliert/explodiert Widerstand.

Das ist ein polyverselles Naturgesetz: Deren monothostisch induzierter imperialistischer Wahn ist das Gegenteil der bipolar Materie austauschenden multipolaren Struktur des Polyversums, welchem ‘Unipolarität’ also nicht inhärent ist und was somit also auch nicht umsetzbar ist.

Ich sage hiermit folgendes voraus: Die EU wird apokalyptische Zerstörung an sich ziehen – dabei zudem auch insbesondere den für Westeuropa tödlichen Erzrivalen der EU, den Welt-imperialistischen Teil des tiefen Staates der USA nicht vergessen! – wenn die imperialistische EU nicht in eine Föderation gewandelt werden sollte und vor allen nicht den Abzug des gesamten in Westeuropa obsolet stationierten US-Militärs fordert und somit auch nicht den Abzug der gesamten in Westeueropa obsolet stationierten US-Atomwaffen und obsoleter NATO.

Diese offizielle FORDERUNG wurde bis jetzt noch immer nicht gestellt; im so genannten “Rededuell” wurde dieses überhaupt Welt-wichtigste Thema nicht mal angeschitten…

Im Imperialismus existiert keine Demokratie. Demokratie wird von betrügenden und täuschenden Imperialisten als der größte Feind betrachtet und entsprechend behandelt: Betrügend und täuschend.

Erst wenn die Wahlbeteiligung unter 50% gelangt; erst dann sind die imperialistischen Betrüger auch offiziell und offen sichtbar nicht demokratisch legitimiert.

Siehe auch:

Teil des tiefen Staates der USA: Ziehen Sie sich und Ihre obsolete NATO zurück aus Eurasien http://www.freudenschaft.net/31/08/2017/welt-imperialistischer-teil-des-tiefen-staates-der-usa-ziehen-sie-sich-und-ihre-obsolete-nato-zurueck-aus-eurasien/

Die Teilungen der Welt http://www.freudenschaft.net/23/08/2017/die-teilungen-der-welt/

Welt-imperialistischer Teil des tiefen Staates der USA: Ziehen Sie sich und Ihre obsolete NATO zurück aus Eurasien

Mit der Bitte um umfangreiche Weiterverbreitung; Bedingung: Text darf nicht verändert werden.

Welt-imperialistischer Teil des tiefen Staates der USA: Ziehen Sie sich und Ihre obsolete NATO zurück aus Eurasien

Welt-imperialistischer Teil des tiefen Staates der USA: Ziehen Sie ihre Atomwaffen ab aus Westeuropa in Ihr eigenes Territorium damit Eurasien zur Ruhe kommen kann und damit die polypolare Menschheit eine koexistent friedliche Konföderation werden kann, denn erstens ist Unipolarität aufgrund der universell bipolar Materie austauschenden multipolar-polypolaren Struktur physisch bedingt unmöglich und somit ist Durchsetzung des Welt-Imperialismus ein auf menschlichem Irrtum des auf Religion-Ideologie des Monotheismus basierend induzierter Wahn und zweitens ist es im Atomwaffenzeitalter akut selbstgefährdend dies zu ignorieren.

Wenn Sie weiterhin glauben sollten Sie würden ungeschoren davon kommen können mit Ihrem Versuch Ihrer groß angelegten false-flag-operation Europa (EU und Russische Föderation) in einen Atomkrieg zu manövrieren, weil Sie wähnen “einzig unverzichtbar” zu sein, dann irren Sie fatal, denn tatsächlich ist es so, dass Sie dann einzig verzichtbar sind.

B61-Test: USA rüsten sich für „begrenzten Atomkrieg“ in Europa – Experte https://de.sputniknews.com/politik/20170829317225792-usa-wappnen-sich-fuer-lokalen-atomkrieg-gegen-russland/

Anmerkung: Bin zwar gut begründet Religionsideologiefrei – das ist Menschenrecht, obschon bereits der gesunde Menschenverstand sagt, dass niemand gezwungen werden darf eine Religionsideologie anzuerkennen oder Konfession anzunehmen und deswegen auch nicht benachteigt werden darf – aber ich hab natürlich kein Problem damit, wenn jemand gläubig ist und die moralisch ethischen guten Bestandteile einer Religionsideologie lebt, was wie gesagt auch ohne Religionsideologie geht.

Aber ganz sicher bin ich Gegner von Welt-Imperialisms, vom überdimensionierten, kriegssüchtigen US-Militärindustriekomplex und somit vom zur Erzeugung von Hass fremdeinmischenden Missbrauch der Religionsideologien als Terrorwaffe, zur Konstruktion für Kriegvorwände.

‘Universum’ ist exakt der falsche Begriff. 

Eigentlich muss es heißen: Polyversum.

Siehe auch mein Beitrag: Die Teilungen der Welt http://www.freudenschaft.net/23/08/2017/die-teilungen-der-welt/

Wuppertal 31. August 17, im Namen der polypolaren Menschheit für Weltfrieden, Andreas Johannes Albertus Berchtold (Knittel)

Die Botschaft des Films: Valerian – Die Stadt der tausend Planeten

Aktualisiert 27. August 17, 12:46 Uhr

Anmerkung mit diesem Betrag geht es natürlich nicht nur um Völkermord sondern um das Verbrechen des Angriffskriegs schlechthin und der Beteiligung daran.

Mit Spannung hatte ich diesen Film erwartet und dann soeben angeschaut.

Filme von Luc Besson schaue ich nicht wegen der Bilder sondern um die jeweilige höhere Botschaft zu ermitteln.

Wir alle kennen die höhere Botschaft dieses neuen Films, sie steckt in uns allen drin; sie ist Teil der Natur des Menschen die nur durch Imperialismus unterdrückt wird; wir alle wünschen uns die Umsetzung der Botschaft:

Die wenigen überlebenden eines militärisch ermordeteten Volkes sagen zu dem militärischen Oberbefehlshaber der diesen Völkermord befahl, dass sie ihm vergeben wollen, wenn er korrigiert, also sie nicht auch noch ermordet sondern ihnen hilft statt Wiederholung, Fortsetzung des Fehlers zu begehen, was Humanität wäre; Liebe zum Menschen an sich, was höher stehen muss als Zwecke imperialistischer Militärindustriekomplexe.

Sie sagen zu ihm:

Schließen Sie mit Ihrer Vergangenheit ab – sonst haben Sie keine Zukunft.’

Unterstützt werden sie dabei von einem Polizei-Pärchen.

Der militärischen Oberbefehl habende Völkermörder nutzt diese Chance nicht sondern ignoriert dies und erteilt den Befehl alle Überlebenden zu eliminieren – die militärische untergebene Kommandoführung leistet Widerstand und verweigert die Ausführung des erweiterten kriminellen Befehls und verhaftet den Oberbefehlshaber.

Nachtrag am 27. August 17

Angesichts der Tatsache, dass Merkel eine Marionette des vorgebenden imperialistischen tiefen Staates der BRD ist, ist Merkel im BRD-Rahmen nicht führende planende Hauptäterin, aber Mittäterin:

Syrien: Angela Merkel beteiligt sich am obersten internationalen Verbrechen eines Angriffskrieges https://deutsch.rt.com/meinung/49360-syrien-angela-merkel-beteiligt-sich/

Auszug:

“Kritische Bürger fragen, wie es sei kann, dass 72 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges und der nach den Nürnberger Prozessen von 1946 entstandenen Welt- und Rechtsordnung Bundeskanzlerin Merkel zusammen mit der britischen nicht-gewählten Premierministerin Theresa May in einem einzigen Telefonat mit dem amerikanischen Präsidenten Donald Trump deren Errungenschaften über Bord geworfen hat. Merkel und May haben die Lehren der Nürnberger Prozesse und das Blut von Millionen von Menschen verraten, die ihr Leben lassen mussten, damit diese Lehren in Nürnberg überhaupt erst gezogen werden konnten: die Lehre von Aggressionskriegen, wie sie Nazideutschland in Europa durchgeführt hatte.

Die Ächtung der Aggressionskriege

Während der Sitzung des Völkerbundes am 24. September 1927 haben alle teilnehmenden Delegationen einstimmig eine Deklaration zur Wahrung des internationalen Friedens verabschiedet:

    In Anerkennung der Solidarität, die die Gemeinschaft der Nationen vereint, inspiriert vom festen Wunsch zur Wahrung des allgemeinen Friedens, sind [wir] überzeugt, dass ein Aggressionskrieg niemals als Mittel zur Beendigung von internationalen Disputen dienen kann, und ist [deshalb] in der Konsequenz ein internationales Verbrechen…

Selbst im Rahmen der 6. Pan-Amerikanischen Konferenz in Havanna/Kuba von 1928 haben alle 21 teilnehmenden amerikanischen Republiken einstimmig folgende Resolution verabschiedet:

    [Ein] Aggressionskrieg stellt ein internationales Verbrechen gegen die menschliche Spezies dar.

Das Nürnberger Tribunal hat in weiterer Folge auch klar definiert, was ein Aggressionskrieg ist und als was ein solcher einzustufen ist:

    Krieg ist grundsätzlich eine böse Sache. Dessen Konsequenzen sind nicht nur auf die kriegführenden Staaten begrenzt, sondern betreffen die ganze Welt. Deshalb ist der Beginn eines Aggressionskrieges nicht nur ein internationales Verbrechen; es ist das höchste internationale Verbrechen, dass sich nur darin von anderen Kriegsverbrechen unterscheidet, als dass es das akkumulierte Böse von allen anderen in sich vereint.

Zusätzlich wurde in Nürnberg festgelegt, dass nicht nur jene Staaten oder Personen, die einen Aggressionskriegs planen und ausführen, des obersten Verbrechens für schuldig befunden werden sollen, sondern auch jene, die “an dem gemeinsamen Plan oder [der] Verschwörung zur Erreichung der Ziele des Aggressionskrieges teilnehmen”.”

Bei all dem nicht vergessen sondern stets im Bewusstsein halten, dass die SPD auf der gleichen Linie wie CDU ist.

Siehe auch:

Ich überlege gerade, ob das vom Imperialismus geleitete deutsche Regime nicht doch vom Volk gestürzt werden muss, sehen Sie selbst: ‘Angekommen in alter Tradition: Berliner Auswärtiges Amt macht ukrainischen Nazi-Gruß salonfähig’ http://www.freudenschaft.net/25/08/2017/ich-ueberlege-gerade-ob-das-vom-imperialismus-geleitete-deutsche-regime-nicht-doch-vom-volk-gestuerzt-werden-muss-sehen-sie-selbst-angekommen-in-alter-tradition-berliner-auswaertiges-amt-macht-u/